Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine beste freundin und unsere freunde

Meine beste freundin und unsere freunde

29. August 2012 um 0:25

hallo an alle!
ich weiß nicht mehr, was ich machen soll, daher schreibe ich einfach in die runde und erhoffe mir hilfe bzw. tipps.

meine beste freundin und ich kennen uns schon seit der ersten klasse und hatten immer eine prima freundschaft mit gleichen ansichten und interessen.
seit über zwei jahren bin ich (24) nun vergeben an meinen freund (26) und habe eine glückliche beziehung. auch meine beste freundin mag ihn.

meine beste freundin (24) ist seit bald einem jahr zusammen mit ihrem freund (21). sie ist auch seine erste beziehung- sie hatte bereits vor ihm jemanden.

obwohl meine beste freundin und ich uns super verstehen..unsere freunde können sich scheinbar nicht leiden. mein freund ist sehr offen, redet viel, kommt leicht ins gespräch und macht auch witze etc.

ihr freund ist total der gegensatz. er ist seeeehr ruhig. spricht meist nur wenn er was gefragt wird und wenn dann ist es ein "ja" oder "nein" da er gespräche scheinbar nicht mag.

wenn wir uns nun zu viert treffen, versucht mein freund immer zu gespräche aufzubauen- aber das klappt sehr selten. und wenn mein freund mal was zweideutiges sagt oder ein witz macht, beschwert sich ihr freund bei meiner besten freundin über meinen freund. das ist für mich auch eine blöde situtation wenn er sich beschwert statt einfach es meinem freund zu sagen, wenn ihn was stört.

ich weiß echt nicht, was ich machen soll. habe schon mit meinem freund geredet, dass er zweideutigkeiten nicht versteht und eher zurückhaltend ist. mein freund will sich da jetzt auch zurücknehmen. meine freundin hat auch ihrem freund gesagt, dass er ruhig offener sein kann.

ich habe mir das immer toll vorgestellt- so zu viert treffen etc. aber irgendwie gelingt das nicht so gut.
meine freundin mag ich deswegen trotzdem auch wenn ich auch der meinung bin, dass er schon seeeehr zurückhaltend ist und wenig spricht. aber sie hat bereits einen heiratsantrag bekommen und ich kann ihr ihren freund nicht schlecht reden. ich verstehe es nur nicht, dass wir so einen unterschiedlichen männergeschmack haben. aber scheinbar redet er ja bei ihr mehr als bei uns.

ich weiß nur nicht, was ich machen soll..

1. soll ich ihr meine meinung sagen zwecks antrag und dass er nicht der richtige für sie ist? nein oder?

2. ist es sinnvoll zu versuchen, dass sich unsere männer verstehen?

3. ist es nicht gefährlich, nach nicht mal einem jahr sich zu verloben und das auch noch, wenn sie seine erste freundin ist?

danke...

Mehr lesen

29. August 2012 um 0:58

...
hat jemand einen rat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 10:41

Nein..
ich weiß, das klingt hart und ich denke, ich würde es auch nicht sagen können, dass er nicht der richtige mann zum heiraten ist. mir ist schon klar, dass es ihre entscheidung ist. aber ich kenne sie seit so vielen jahren, ich kenne ihre art, ihren charakter. und nun seitdem sie mit ihm zusammen ist, ist sie total still und zurückgezogen geworden. das war noch nie ihre art.

mein freund ist niemand, der alles zu dominieren versucht. das habe ich nie gesagt.. er ist jemand, der sich gerne mit leuten unterhält und locker ins gespräch kommt. er versucht lediglich, mit ihm ins gespräch zu kommen damit nicht STÄNDIG diese schweigeminuten auftreten. denn ganz ehrlich..wenn man sich zu viert trifft und davon aber nur 2 oder 3 leute sprechen, ist das ja wohl auch seltsam.

das ist ja schon längst passiert.. ihr freund hetzt ständig über meinen freund her weil er einfach seine art nicht versteht. komischer weise kommt mein freund mit anderen leuten sehr gut zurecht. sie sind einfach zu unterschiedlich. ich bin ja schon zurückhaltend aber ihr freund kriegt einfach den mund nicht auf.

keine angst, ich bin sicherlich nicht eifersüchtig, dass meine freundin einen antrag bekommen hat und ich nicht. ich weiß, was ich an meinem freund habe. außerdem ist mein freund nicht so doof, und bricht alle weiterbildungen ab und verkauft hab und gut nur um die hochzeit zu finanzieren. das ist einfach lächerlich.

ich habe lediglich nach einem rat gesucht und nicht, um mich von dir unterbuttern zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 10:51

Richtig,
ihr freund entspricht nicht meinen vorstellungen. da ich sie kenne, weiß ich, dass er auch nicht zu ihr passt. sie verändert sich wegen ihm ins negative. beide haben eine rosarote brille auf, meine freundin lügt ihn an, beide sind sehr naiv was das leben betrifft.

ich kenne nun mal ihren männergeschmack bzw ihre ex-freunde. das ist sicherlich nicht das, was ihr gut tut im moment.

"meine freundin mag ich deswegen trotzdem" sagte ich, da sie sich wirklich ins negative gedreht hat und ich sie natürlich trotzdem mag. ich finde es nur recht seltsam, dass man durch einen freund fast gar keine zeit für eine freundin hat. ich habe nie eine freundin vernachlässigt wegen meinem freund.

sicherlich hat es gründe, dass sie zusammen sind und heiraten werden. wenn man aber weiß, dass beide auf die schnauze fallen?!

ich verstehe es ja und will ihr auch nicht hineinreden aber ich muss mir das doch echt nicht anhören, wie perfekt ihr partner ist, wenn ich ständig fehler an ihm sehe.. und merke, dass sie diese fehler nicht sieht da sie noch naiv ist am anfang der beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 11:49


zu 1. Du kannst doch nicht anhand der Menge, wie viel der Mann spricht beurteilen, ob der Freund der richtige Partner für deine Freundin ist. Es steht dir nicht zu, ihr zu sagen, ob er der richtige oder der falsche ist, denn sie ist glücklich mit ihm und nur das zählt.

zu 2. Ich weiß nicht, wie oft ihr euch schon zu viert getroffen habt, aber möglicherweise müsst ihr einfach akzeptieren, dass die beiden sich nichts zu sagen haben. Manche Menschen können gut miteinander und andere nicht. Das ist eben so. Dafür gibt es auch keinen schuldigen. Das hat man hinzunehmen. Dann unternimmt man halt nicht mehr ständig etwas zu viert. Ihr Mädels seid befreundet und wenn sich eure Partner nichts zu sagen haben, dann müssen sie ja nicht mitkommen zu euren Treffen.

zu 3. Egal wie es zu einer Verlobung kommt und wie die Vorgeschichte der beiden Menschen aussieht: Man hat niemals eine Garantie, dass die beiden bis an ihr Lebensende miteinander glücklich werden. Aber hier verweise ich auf Punkt 1.: Es geht dich nichts an! Du darfst darüber denken wie du willst, aber es ist ihr Leben und nicht deins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 12:09


Ich persönlich finde, dass Du zuviele Erwartungen in die Beziehung Deiner besten Freundin hast. Das finde ich schonmal merkwürdig und nicht in Ordnung,. Es dreht sich auch alles um DEINE Empfindungen, DEINE Sichtweisen/Beziehungskriterien und DEINE Eindrücke. Dass Du allerdings nur bruchstückhafte Einsichten in diese Beziehung haben kannst, ist für Dich scheinbar kein Widerspruch.

Natürlich kann man dies alles als Sorge um Deine Freundin einordnen, aber es sieht jetzt für mich eher danach aus, als ob Du einfach gerne die Kontrolle hast und Dinge so laufen haben willst, wie es Dir in den Kram passt. Das ist meine Einschätzung aufgrund Deiner bisherigen Beiträge. Ich kann mich selbstverständlich auch irren, aber für mich kommst Du grade so rüber.

Zu Deinen Fragen:

1. Falls Du auch fähig bist, das Ganze diplomatischer als in diesem Thread rüberzubringen, kannst Du Deiner Freundin natürlich sagen, dass Du Dir Sorgen machst. Ihr aber Deine Wahrnehmung aufdrücken zu wollen, würde ich nicht empfehlen.

2. Nö - Menschen sind nunmal verschieden. Nicht jeder versteht sich, nur weil man es so will. Reife, erwachsene Menschen akzeptieren und respektieren das.

3. Als gefährlich würde ich eher einstufen, mit fragmentarischen Eindrücken eine fremde Beziehung einschätzen zu wollen und dann daran "rumzudoktern".

Ich glaube, dass Du Dich einfach mal auf Dein eigenes Leben fokussieren solltest. Selbst wenn die Beziehung Deiner Freundin ein Fehler sein sollte: Jeder Mensch hat das Recht eigene Fehler zu machen. Daran ist nichts verkehrt, denn Fehler geben uns die Möglichkeit uns zu entwickeln und voranzukommen.

Es ist ok, dass Du Dich kümmern möchtest, aber Du übertreibst es bereits. Seine Meinung zu sagen, ist ok. Eine fremde Beziehung nach Deinen Kriterien und Einschätzungen zu beurteilen, ist nicht ok. Versuch Dich einfach mal selber zu hinterfragen. Was stört Dich wirklich? Warum willst Du Dich einmischen? Was versprichst Du Dir davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram