Forum / Liebe & Beziehung

Meine Batterie ist einfach nur leer

21. Dezember 2020 um 13:00 Letzte Antwort: 22. Dezember 2020 um 10:53

Hallo,
ich bin neu hier und finde diese anonyme Art mein Problem "loszuwerden" schon erleichternd.
Ich habe eine lange Ehe hinter mir (16 Jahre), die ich vor zwei Jahren beendet habe. Ich war unglücklich mit meinem Ex Mann. Jeder hatte sein Ding gemacht und die Zeit verging und ich habe mich irgendwann entschlossen zu gehen. Diese Trennung hat mir nichts ausgemacht, ich habe meinen Fokus auf die Kinder gelegt und mich schnell erholt. So schnell erholt, dass ich mich tatsächlich auf eine neue Beziehung eingelassen habe. Der Neue hat mir von Anfang an viele Einsichten in sein Privatleben gewährt. Man hatte das Gefühl man kennt sich ewig. Er hat sich damals frisch von seiner Frau getrennt und die Kommunikation war sehr miserabel, weil die Frau und die Kinder es nicht nachvollziehen konnten. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben ihn dabei zu unterstützen, wieder normalen Kontakt aufzubauen. Allerdings dauerte es über ein Jahr lang, und die letzten Monate unserer Beziehung waren überhaupt nicht schön. Es war ein gemeinsamer Urlaub geplant und ich merkte, wie er beim Thema Urlaub mir immer wieder auswich. Ein paar Tage vor dem Urlaub gestand er mir dann, dass er in dieser Situation unglücklich ist und ist gegangen. 
Ich habe natürlich den Urlaub wie geplant mit meinen Kindern gemacht, aber immer noch in einem gewissen Schockzustand.
Mittlerweile sind es schon 7 Monate her, aber ich fühle mich niedergeschlagen und unmotiviert. Ich weiß jetzt nicht, ob dieser Zustand auch noch durch Corona verstärkt wird. Habe mich über diverse Dating Apps mal verabredet, um sich etwas abzulenken. Aber der Schuss ist da nach hinten gegangen, weil ich dann einsah, dass ich mich gar nicht auf was einlassen will. 
Hat jemanden solche Erfahrungen gemacht, oder was hilft euch aus solchen Löchern wieder rauszukommen? 
Im Freundeskreis bin ich übrigens die einzige, die Single ist und empfinde kein Mitteilungsbedürfnis bzgl meiner Depri Phasen. 
Bin euch schon mal für die Rückmeldungen dankbar. 

Mehr lesen

21. Dezember 2020 um 13:14

Warum genießt du dein Leben nicht erstmal alleine ?

Ein Partner ist nicht das Lebenshighlight schlecht hin und gerade mit Kindern, sollte man sich da auch Zeit lassen.

Meine beste Freundin war mit 2 kleinen Kindern fast 4 Jahre Single und die Zeit tat ihr wirklich gut.

Sie hat sich auf die Kinder und sich selbst konzentriert, ein neued Hobby für sich entdeckt und wieder Sport gemacht.

Du solltest lernen auch alleine wieder glücklich zu sein.

Vertraue dich deiner Familie und Freunden an. Nur weil die nicht Single sind ,kann man doch trotzdem etwas unternehmen, reden, lachen, rauskommen.

Es gibt so vieles, dass dem Leben Sinn gibt und Lebensfreude weckt. Gerade deine Kinder brauchen dich während der Coronakrise.

Wenn es gar nicht mehr geht, such dir bitte professionelle Hilfe.

1 LikesGefällt mir

21. Dezember 2020 um 13:21
In Antwort auf

Warum genießt du dein Leben nicht erstmal alleine ?

Ein Partner ist nicht das Lebenshighlight schlecht hin und gerade mit Kindern, sollte man sich da auch Zeit lassen.

Meine beste Freundin war mit 2 kleinen Kindern fast 4 Jahre Single und die Zeit tat ihr wirklich gut.

Sie hat sich auf die Kinder und sich selbst konzentriert, ein neued Hobby für sich entdeckt und wieder Sport gemacht.

Du solltest lernen auch alleine wieder glücklich zu sein.

Vertraue dich deiner Familie und Freunden an. Nur weil die nicht Single sind ,kann man doch trotzdem etwas unternehmen, reden, lachen, rauskommen.

Es gibt so vieles, dass dem Leben Sinn gibt und Lebensfreude weckt. Gerade deine Kinder brauchen dich während der Coronakrise.

Wenn es gar nicht mehr geht, such dir bitte professionelle Hilfe.

Es ist nicht so, dass ich einen neuen Partner möchte und mich alleine nicht zurecht finde. Mir hat es im Leben noch nie etwas den Boden unter den Füßen weggerissen. 
Aber danke für deine Tipps, die werde ich schrittweise versuchen umzusetzen. 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 8:55
In Antwort auf

Warum genießt du dein Leben nicht erstmal alleine ?

Ein Partner ist nicht das Lebenshighlight schlecht hin und gerade mit Kindern, sollte man sich da auch Zeit lassen.

Meine beste Freundin war mit 2 kleinen Kindern fast 4 Jahre Single und die Zeit tat ihr wirklich gut.

Sie hat sich auf die Kinder und sich selbst konzentriert, ein neued Hobby für sich entdeckt und wieder Sport gemacht.

Du solltest lernen auch alleine wieder glücklich zu sein.

Vertraue dich deiner Familie und Freunden an. Nur weil die nicht Single sind ,kann man doch trotzdem etwas unternehmen, reden, lachen, rauskommen.

Es gibt so vieles, dass dem Leben Sinn gibt und Lebensfreude weckt. Gerade deine Kinder brauchen dich während der Coronakrise.

Wenn es gar nicht mehr geht, such dir bitte professionelle Hilfe.

Top Rat.

Rede mit deinen freunden. Die sind kein Single, die sind in langen beziehungen. Na dann werden die doch auch genug schwere Phasen kennen, es gibt niemanden für den es immer nur gut läuft. Öffne dich und du wirst sehen Sie stehen dir bei.

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 9:12
In Antwort auf

Hallo,
ich bin neu hier und finde diese anonyme Art mein Problem "loszuwerden" schon erleichternd.
Ich habe eine lange Ehe hinter mir (16 Jahre), die ich vor zwei Jahren beendet habe. Ich war unglücklich mit meinem Ex Mann. Jeder hatte sein Ding gemacht und die Zeit verging und ich habe mich irgendwann entschlossen zu gehen. Diese Trennung hat mir nichts ausgemacht, ich habe meinen Fokus auf die Kinder gelegt und mich schnell erholt. So schnell erholt, dass ich mich tatsächlich auf eine neue Beziehung eingelassen habe. Der Neue hat mir von Anfang an viele Einsichten in sein Privatleben gewährt. Man hatte das Gefühl man kennt sich ewig. Er hat sich damals frisch von seiner Frau getrennt und die Kommunikation war sehr miserabel, weil die Frau und die Kinder es nicht nachvollziehen konnten. Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben ihn dabei zu unterstützen, wieder normalen Kontakt aufzubauen. Allerdings dauerte es über ein Jahr lang, und die letzten Monate unserer Beziehung waren überhaupt nicht schön. Es war ein gemeinsamer Urlaub geplant und ich merkte, wie er beim Thema Urlaub mir immer wieder auswich. Ein paar Tage vor dem Urlaub gestand er mir dann, dass er in dieser Situation unglücklich ist und ist gegangen. 
Ich habe natürlich den Urlaub wie geplant mit meinen Kindern gemacht, aber immer noch in einem gewissen Schockzustand.
Mittlerweile sind es schon 7 Monate her, aber ich fühle mich niedergeschlagen und unmotiviert. Ich weiß jetzt nicht, ob dieser Zustand auch noch durch Corona verstärkt wird. Habe mich über diverse Dating Apps mal verabredet, um sich etwas abzulenken. Aber der Schuss ist da nach hinten gegangen, weil ich dann einsah, dass ich mich gar nicht auf was einlassen will. 
Hat jemanden solche Erfahrungen gemacht, oder was hilft euch aus solchen Löchern wieder rauszukommen? 
Im Freundeskreis bin ich übrigens die einzige, die Single ist und empfinde kein Mitteilungsbedürfnis bzgl meiner Depri Phasen. 
Bin euch schon mal für die Rückmeldungen dankbar. 

Kann es sein, dass du dich deshalb nicht öffnen kannst, weil du dir selbst Etwas zu viel auferlegst, einforderst? Schau dich um, es gibt sicher einige Singles in deiner Nähe, die du nicht wahrgenommen hast. ..Ich habe einige Single Freunde und Bekannte, männlich wie weiblich, mit ihnen unternehme ich einiges spontan, aber auch Freundschaften, die in einer Partnerschaft leben, empfinde ich als bereichernd. Wir treffen uns zum langen Spaziergang oder Wanderung, derzeit. 

Kann es sein, daß du die Trennung von dem seltsamen Typ, der den Urlaub absagte, nicht verarbeitet hast? 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 10:45
In Antwort auf

Top Rat.

Rede mit deinen freunden. Die sind kein Single, die sind in langen beziehungen. Na dann werden die doch auch genug schwere Phasen kennen, es gibt niemanden für den es immer nur gut läuft. Öffne dich und du wirst sehen Sie stehen dir bei.

Danke schön. 

Gefällt mir

22. Dezember 2020 um 10:53
In Antwort auf

Kann es sein, dass du dich deshalb nicht öffnen kannst, weil du dir selbst Etwas zu viel auferlegst, einforderst? Schau dich um, es gibt sicher einige Singles in deiner Nähe, die du nicht wahrgenommen hast. ..Ich habe einige Single Freunde und Bekannte, männlich wie weiblich, mit ihnen unternehme ich einiges spontan, aber auch Freundschaften, die in einer Partnerschaft leben, empfinde ich als bereichernd. Wir treffen uns zum langen Spaziergang oder Wanderung, derzeit. 

Kann es sein, daß du die Trennung von dem seltsamen Typ, der den Urlaub absagte, nicht verarbeitet hast? 

Hallo Sonnenwind, 
ja das sind wohl die entscheidenden Kriterien. Ich kann mich nicht öffnen und die andere Sache, warum er zu seiner Ex zurück ist. 
Werde mich wohl damit noch etwas beschäftigen. 

Gefällt mir