Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Verhalten hat die Beziehung zerstört

Mein Verhalten hat die Beziehung zerstört

18. Oktober 2010 um 17:45 Letzte Antwort: 21. Oktober 2010 um 23:27

Hallo Leute,

bin seit Samstag wieder single ( es fühlt sich danach an ).
Bin sehr traurig darüber und weiß nicht mehr weiter.
Ich weiß das mein Benehmen falsch war und das ich manchmal zu aggressiv bin, besonders bei ihm.
Er hat es nicht verdient so unfreundlich angemacht zu werden und Sprüche abzubekommen die ich eigentlich nicht so meine aber es trotzdem sage.
Ich weiß nicht warum ich diese bösen Sachen sage...
z.B. Ich gehe nicht davon aus, dass ich dir wichtig bin oder warum bleibst du denn hier bei mir, hau doch ab etc.
Es verletzt ihn und er kann nicht damit umgehen, ich möchte eigentlich das er mich in die Arme nimmt, aber er ist dann so schockiert von den Sachen die ich gesagt habe,
dass er es nicht kann.
Das Problem ist das ich nicht so mal einfach damit aufhören kann, wenn ich mir ein Film fahre.
Bin ich vllt zu eifersüchtig und wenn, wie kann ich es vermeiden?
Ich möchte glücklich sein in einer Beziehung, aber diese Gedanken halten mich davon ab. Und nun hat mein Verhalten es soweit gebracht, das mein Freund mitten in der Nacht abgehauen ist und freiwillig 2 Stunden Heimfahrt mehr bevorzugt hat, als bei mir zu bleiben.
Er meinte zu mir, er braucht jetzt Zeit für sich um sich Gedanken darüber zu machen ob er überhaupt diese Beziehung will.
Das hat mich sehr verletzt, d.h soviel wie, dass er keine lust hat für diese Beziehung zu kämpfen....

Aber am schlimmsten ist es zu wissen, das man schuld daran war und keine zweite Chance bekommt bzw. die Chance nicht gegeben ist, weil man sich nicht auf anhieb verändern kann. Ich war zu oft zickig, dominant, unfreundlich, eifersüchtig und zynisch.
Nun tut es mir sehr sehr leid und ich kann nicht aufhören zu weinen.


Mehr lesen

18. Oktober 2010 um 18:16

Richtig
Ja, ich muss wohl an mir arbeiten...das weiß ich.
Die Ausbrüche kommen bei Kleinigkeiten schon vor...aber nicht direkt als Ausbruch...sondern, ich bin dann etwas distanziert und wenn er dann nicht so richtig versteht was los ist, dann sage ich solche sachen wie, dass ich ihn nicht wichtig genug bin oder ich keine hilfe von ihm erwarte und und und...

Ich reagiere so, wenn ich das Gefühl habe das ich nicht wichtig genug bin, aber nicht direkt aggressiv....ich distanziere mich wie schon erwähnt von ihm. Wenn er dann frag was los sei, dann fange ich an zickig zu werden....einfach so als Trotzreaktion und das verletzt ihn was ich sehr gut verstehe, aber trotzdem immerwieder mache.
Ich will ihn nicht manipulieren oder kontrollieren ich will einfach gewissheit das er mich liebt.

Mir ist bewusst, das ich lernen muss zu vertrauen... wenn ich etwas mehr Zeit hätte ( wir waren 6 Monate zusammen ) dann würde er sehen, das ich es wert bin.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Oktober 2010 um 22:57
In Antwort auf lupita_12111206

Richtig
Ja, ich muss wohl an mir arbeiten...das weiß ich.
Die Ausbrüche kommen bei Kleinigkeiten schon vor...aber nicht direkt als Ausbruch...sondern, ich bin dann etwas distanziert und wenn er dann nicht so richtig versteht was los ist, dann sage ich solche sachen wie, dass ich ihn nicht wichtig genug bin oder ich keine hilfe von ihm erwarte und und und...

Ich reagiere so, wenn ich das Gefühl habe das ich nicht wichtig genug bin, aber nicht direkt aggressiv....ich distanziere mich wie schon erwähnt von ihm. Wenn er dann frag was los sei, dann fange ich an zickig zu werden....einfach so als Trotzreaktion und das verletzt ihn was ich sehr gut verstehe, aber trotzdem immerwieder mache.
Ich will ihn nicht manipulieren oder kontrollieren ich will einfach gewissheit das er mich liebt.

Mir ist bewusst, das ich lernen muss zu vertrauen... wenn ich etwas mehr Zeit hätte ( wir waren 6 Monate zusammen ) dann würde er sehen, das ich es wert bin.


so wie ich die sache seh,hast du einfach noch nicht gelernt zu sagen,was du wirklich willst und erwartest,das man(n) zwischen den zeilen liest...das kann nur schiefgehen...
du wirst dann zickig,wenn er etwas nicht versteht ..dabei hast DU es nicht geschafft,dich klar auszudücken...unreif...nenn ich das jetzt einfach mal

"wenn ich etwas mehr Zeit hätte ( wir waren 6 Monate zusammen ) dann würde er sehen, das ich es wert bin."

diesen satz sagen unheimlich viele,die verlassen wurden...aber sie haben keinen plan,wie sie es anstellen sollten...
man kann nämlich niemanden ÜBERZEUGEN,ÜBERREDEN oder BELABERN,mit ihm eine beziehung zu führen...da muss schon gefühl im spiel sein...
wenn du glück hast,versucht ihr es nochmal miteinander...kommt immer wieder mal vor,also musst du den kopf noch nicht in den sand stecken...was aber eben wichtig wäre zu erkennen,das DU selber der auslöser deiner rumzickereien bist...lerne dich auszudrücken...verständlich... OHNE irgendwelche andeutungen...KLAR UND VERSTÄNDLICH...dann versteht er dich besser und du musst nicht mehr so zicken...der arme kerl kann ja nu nix dafür,das du probleme mit der kommunikation hast...dü hättest ihm auch rauchzeichen geben können...die hätte er genausowenig verstanden...
also bleib erstmal schön ruhig und warte ab,wie sich die dinge entwickeln...

sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Oktober 2010 um 21:57

Wie meine erste große Liebe...
Die Beschreibung könnte 1 zu 1 auf meine erste große Liebe passen. Wir waren damals zusammen auf einem Internat. Eifersuchtsdramen, Machtspielchen ect. in der Oberstufe...

Heute weiß ich, dass sie damit nur "überprüfen" wollte, wie sehr ich sie liebe. Sie war sehr unsicher und brauchte die Bestätigung bzw. Kontrolle, wollte aber gleichzeitig, dass ich die Kontrolle an mich reiße und ihr damit ihre Zweifel nehme.

Wie die Vorrednerin schon sagte, Du brauchst einen klar denkenden, dominanten Mann. Die wachsen nur nicht an Bäumen

Ich war ihr damals auch nicht gewachsen und hab dann Schluss gemacht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Oktober 2010 um 23:27

Beziehungskiller Emotionale Erpressung
Hi, habe Dir mal was zusammengesucht, was von einer schlauen Psychologenseite kommt. Für mich scheinst Du unheimlich gerne mit Schuldgefühlen zu arbeiten. Was der Auslöser ist, weißt Du am besten.

Aber lies mal selbst:

Wie erzeugt man Schuldgefühle beim Partner?

- Indem man den anderen beschuldigt und er sich dies zu Herzen nimmt
- Durch Reaktionen wie: Du machst mich krank
- passiver Rückzug, ohne etwas mitzuteilen = distanziert sein!
du frägst mich, wie es mir geht - wo du dich überhaupt nicht um mich kümmerst. Ich könnte ebenso sterben,
- Bringschuld einfordern: indem man darauf hinweist, wie viel man für ihn getan hat, und wie wenig er getan hat
- Verweis auf Fehler in der Vergangenheit (Fremdgehen)
- Botschaften wie "Du hast mich verletzt, du hast mir wehgetan" "Wenn du mich lieben würdest, dann ..."
"Du bist egoistisch, herzlos"

Welche Motive stehen hinter dieser emotionalen Erpressung?

- Angst vor Verlust/Trennung und Ablehnung
- Enttäuschung
- Krise wie etwa Fremdgehen des Partners
- Einstellung, alles bekommen zu müssen, was man sich wünscht

Was passiert, wenn man emotional erpreßt wird
und dem nachgibt?

- man redet sich ein, nachgeben ist nicht so schlimm
- man sagt sich, dass eigene Wünsche es nicht wert sind
- man sagt, dass nachgeben besser ist, als Gefühle zu verletzen
- man tritt nicht für sich selbst ein
- man gibt Macht ab
- man tut Dinge, um anderen zu Gefallen, und ist sich unsicher über eigene Bedürfnisse
- man fügt sich
- man gibt Menschen und Betätigungen auf, nur um anderen zu gefallen

Hitliste für Auslöser von Schuldgefühlen

- Einen anderen vernachlässigen
- Verpflichtungen nicht einhalten
- emotional oder sexuell untreu sein
- sich abweisend, kühl oder gemein verhalten
- Arbeiten nicht pünktlich erledigen
- sich auf Kosten einer anderen Person bereichern
- einen anderen ausnutzen
- die Selbstbeherrschung verlieren
- das Vertrauen eines Freundes missbrauchen
- zuviel essen und Diät nicht einhalten
- zu viel Geld ausgeben


Dein Freund hat die Reißleine gezogen, bevor er sich vor Dir kleinmacht. Das kann ich verstehen. Du hast mit Deinem Verhalten die Position Deines Freundes nicht ernstgenommen. Die Veranwortung für Dein Unbehagen hast Du auf Dich projeziert und bist nicht bei Dir geblieben. Ich finde nicht, dass Dein Freund ein Weichei ist, sondern so viel Rückgrat hat, ein klares Stopp zu signalisieren und aus der Beziehung auszusteigen, wenn er sich zu sehr nach Deinen Bedürfnissen richten soll. Er will sich nicht kleinmachen und schon gar nicht von Dir.

Partner sollten gleichberechtigt miteinander leben. Dazu gehört 1.) dass jeder ALLEIN dafür verantwortlich ist, für sich und sein Wohlbefinden zu sorgen und 2.) Wünsche klar als Bitte zu formulieren und nicht zu erwarten, dass sie auch erfüllt werden. Wenn sie nicht erfüllt werden, weil Dein Freund das nicht kann, dann kümmere Dich gefällgst selbst darum, dass Du sie Dir erfüllst. Mach ihm keinen Vorwurf daraus, schließlich tut er sein bestes, damit es Dir gut geht. Da schließt sich also auch schon wieder der Kreis.

Weißt Du, eigentlich ist man wirklich erst dann reif für eine Beziehung, wenn man selbst komplett und bei sich ist. Wenn man also weiß wer man ist, was man braucht und allein für sich sorgen kann. In jeder Hinsicht. Die Erwartung, dass ein Partner Dich vervollständigt, ist völlig unrealistisch und macht Dich immer wieder nur von der Gunst Deines Partners abhängig. Eine solche Partnerschaft ist niemals auf gleicher Augenhöhe und einfach nur Käse. Du solltest selbst bereits vollständig sein, also auch ohne Partner glücklich und zufrieden sein. Ein Partner ist nur noch das Schmankerl oben drauf.

Ich möchte nicht darüber Urteilen, ob Dir Dein Freund nochmal eine Chance gibt oder nicht. Aber Dir sollte klar sein, dass nach sechs Monaten eine Beziehung noch nicht so arg gefestigt und die Frage, ob es einem wirklich wert ist, den Schmu auszuhalten und weiterzumachen oder nicht, sich da schneller stellt, als nach 10 Jahren Beziehung. Wenn Dein Freund also zurück kommt, dann hast Du jemanden, dem wirklich viel an Dir liegt und dann darfst Du nie wieder daran zweifeln!

Arbeite an Dir! Ich wünsche Dir vom Herzen viel Glück.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest