Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein traurigstes Erlebnis als Geliebte

Mein traurigstes Erlebnis als Geliebte

2. Juli 2007 um 17:09 Letzte Antwort: 7. Juli 2007 um 21:35

Hallo ihr lieben Geliebten!

Ich weiß das sich jetzt wieder sehr viele haßerfüllte, schadenfrohe, gehässige Betrogene melden werden.

Und wenn ihr selbst nie liebende Geliebte ward, kann ich es aus Eurer Sicht sogar verstehen.

Trotzdem richte ich mit hiermit an die Geliebten. Es gibt ja leider immer und immer wieder traurige Tage für uns.

Ich glaube, gestern war mein traurigster...

Und bei Euch?

Ich schicke das erstmal ab, und dann schreibe ich mein "Erlebnis" auf...

Mehr lesen

2. Juli 2007 um 17:16

Sorry...
Habe es mir nochmal anders überlegt.

Habe mir die Antworten auf "Meinen Brief für Michael" angeschaut - und einfach keine Lust wieder so runtergemacht zu werden!

Ich fände es viel schöner, wenn man sich im Forum gegenseitg helfen, trösten, aufbauen würde.

Aber einige Menschen sind nur auf "Stunk" aus!

Nochmal: SORRY!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 17:38

Was ist denn passiert?
?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 17:46

Liebes sternchen...
.......


mein Geliebtendasein war über 2,5 Jahren eigentlich nur ein trauriges Erlebnis. Es gab sehr wenige Tage an denen ich dachte das alles gut werden würde.

Weihnachten , Ostern , Familienfeste etc. Nirgends konnte ich mit ihm zusammen sein. Alles geschieh heimlich seinerseits. Seine Freunde wußten von mir und hielten -bis heute- alle dicht.

Ich habe ihn seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Ich will nicht sagen das ich ihn noch liebe, aber trotzdem denk ich immer noch täglich an ihn. Ich habe keinerlei KOntakt seit ein paar Wochen mehr mit ihm . Einerseits weil ich ihn nicht hören will solange er noch bei seiner Freundin ist, anderseits hab ich jetzt einen anderen Mann kennengelernt und mich -glaub ich- verliebt.


ich bin froh wenn ich nichts von ihm höre. Erst jetzt wo ich einen anderen Mann habe(Singlemann) sehe ich ein das ich im Endeffekt nie eine Chance gehabt hätte bei meinem Ex.



HIer in diesem Forum sollten die blöden Beschimpfungen aufhören und nur noch Geliebte und Ex-Geliebte schreiben dürfen.

Für alle anderen Betrogenen etc sollte ein eigenes Forum aufgemacht werden wo sich alle gegenseitig bemitleiden können und soooo schön auf die Schlampen von GEliebten schimpfen können!!!

Liebe Grüße und mein Mitgefühl allen Geliebten und Exgeliebten da draussen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 18:26
In Antwort auf aglea_12864493

Liebes sternchen...
.......


mein Geliebtendasein war über 2,5 Jahren eigentlich nur ein trauriges Erlebnis. Es gab sehr wenige Tage an denen ich dachte das alles gut werden würde.

Weihnachten , Ostern , Familienfeste etc. Nirgends konnte ich mit ihm zusammen sein. Alles geschieh heimlich seinerseits. Seine Freunde wußten von mir und hielten -bis heute- alle dicht.

Ich habe ihn seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Ich will nicht sagen das ich ihn noch liebe, aber trotzdem denk ich immer noch täglich an ihn. Ich habe keinerlei KOntakt seit ein paar Wochen mehr mit ihm . Einerseits weil ich ihn nicht hören will solange er noch bei seiner Freundin ist, anderseits hab ich jetzt einen anderen Mann kennengelernt und mich -glaub ich- verliebt.


ich bin froh wenn ich nichts von ihm höre. Erst jetzt wo ich einen anderen Mann habe(Singlemann) sehe ich ein das ich im Endeffekt nie eine Chance gehabt hätte bei meinem Ex.



HIer in diesem Forum sollten die blöden Beschimpfungen aufhören und nur noch Geliebte und Ex-Geliebte schreiben dürfen.

Für alle anderen Betrogenen etc sollte ein eigenes Forum aufgemacht werden wo sich alle gegenseitig bemitleiden können und soooo schön auf die Schlampen von GEliebten schimpfen können!!!

Liebe Grüße und mein Mitgefühl allen Geliebten und Exgeliebten da draussen

Hallo suleika
du hast recht - eigentlich ist alles traurig.

ich will das auch alles gar nicht mehr - aber ich komme nicht von ihm los!

ICH SCHAFF ES NICHT!!!

ich seh ihn jeden tag auf der arbeit, und auch wenn ich sage: micha, es geht nicht mehr! ich kann nicht mehr!

dann ist er nur um so lieber zu mir.

es ist bei uns absolut keine rein sexuelle beziehung - mehr eine ganz, ganz tiefe liebe!

sex ist nebensache!

aber er ist mir einfach so verdammt wichtig!

ich habe mal zu ihm gesagt: wenn ich wenigstens deine schwester wäre - wir bräuchten ja gar nicht miteinander zu schlafen! aber dann könnte ich dich jederzeit anrufen, dich besuchen!

er ist mir als MENSCH so sehr wichtig, wie es keiner je zuvor war!

und es tut einfach nur weh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 19:23
In Antwort auf amelie_12358773

Hallo suleika
du hast recht - eigentlich ist alles traurig.

ich will das auch alles gar nicht mehr - aber ich komme nicht von ihm los!

ICH SCHAFF ES NICHT!!!

ich seh ihn jeden tag auf der arbeit, und auch wenn ich sage: micha, es geht nicht mehr! ich kann nicht mehr!

dann ist er nur um so lieber zu mir.

es ist bei uns absolut keine rein sexuelle beziehung - mehr eine ganz, ganz tiefe liebe!

sex ist nebensache!

aber er ist mir einfach so verdammt wichtig!

ich habe mal zu ihm gesagt: wenn ich wenigstens deine schwester wäre - wir bräuchten ja gar nicht miteinander zu schlafen! aber dann könnte ich dich jederzeit anrufen, dich besuchen!

er ist mir als MENSCH so sehr wichtig, wie es keiner je zuvor war!

und es tut einfach nur weh...

@sternchen
eigentlich klingt es ja herzzerreissend was du schreibst aber wäre es nicht mal an der zeit wach zu werden.

wenn du ihm sagst ich kann nicht mehr ist er um so lieber, kommt dir da nicht mal der gedanke vera....scht zu werden, weil wenn es doch diese ach so tiefe liebe bei ihm auch wäre, könnte er dir das niemals antun.
klar ist er lieb, will dich ja warmhalten.

man kann sich doch hier nicht bekklagen darüber wieeeeeeeee traurig das alles ist, wenn man selber ganz allein! schuld an der situation ist.

ich glaube nicht, das sowas ne ganz ganz tiefe liebe ist, denn wenn es das wäre, wärst du keine geliebte, nicht die nebenfrau, sondern die einzige! frau an seiner seite. so sieht tiefe liebe nämlich aus und nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 19:31
In Antwort auf an0N_1265629499z

@sternchen
eigentlich klingt es ja herzzerreissend was du schreibst aber wäre es nicht mal an der zeit wach zu werden.

wenn du ihm sagst ich kann nicht mehr ist er um so lieber, kommt dir da nicht mal der gedanke vera....scht zu werden, weil wenn es doch diese ach so tiefe liebe bei ihm auch wäre, könnte er dir das niemals antun.
klar ist er lieb, will dich ja warmhalten.

man kann sich doch hier nicht bekklagen darüber wieeeeeeeee traurig das alles ist, wenn man selber ganz allein! schuld an der situation ist.

ich glaube nicht, das sowas ne ganz ganz tiefe liebe ist, denn wenn es das wäre, wärst du keine geliebte, nicht die nebenfrau, sondern die einzige! frau an seiner seite. so sieht tiefe liebe nämlich aus und nicht anders.

...
...ja, da hast du recht!

das sehe ich genauso!

aber was soll ich machen???

entweder ganz wenig oder gar nichts - das sind meine alternativen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 19:35
In Antwort auf aglea_12864493

Liebes sternchen...
.......


mein Geliebtendasein war über 2,5 Jahren eigentlich nur ein trauriges Erlebnis. Es gab sehr wenige Tage an denen ich dachte das alles gut werden würde.

Weihnachten , Ostern , Familienfeste etc. Nirgends konnte ich mit ihm zusammen sein. Alles geschieh heimlich seinerseits. Seine Freunde wußten von mir und hielten -bis heute- alle dicht.

Ich habe ihn seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Ich will nicht sagen das ich ihn noch liebe, aber trotzdem denk ich immer noch täglich an ihn. Ich habe keinerlei KOntakt seit ein paar Wochen mehr mit ihm . Einerseits weil ich ihn nicht hören will solange er noch bei seiner Freundin ist, anderseits hab ich jetzt einen anderen Mann kennengelernt und mich -glaub ich- verliebt.


ich bin froh wenn ich nichts von ihm höre. Erst jetzt wo ich einen anderen Mann habe(Singlemann) sehe ich ein das ich im Endeffekt nie eine Chance gehabt hätte bei meinem Ex.



HIer in diesem Forum sollten die blöden Beschimpfungen aufhören und nur noch Geliebte und Ex-Geliebte schreiben dürfen.

Für alle anderen Betrogenen etc sollte ein eigenes Forum aufgemacht werden wo sich alle gegenseitig bemitleiden können und soooo schön auf die Schlampen von GEliebten schimpfen können!!!

Liebe Grüße und mein Mitgefühl allen Geliebten und Exgeliebten da draussen

Ich bin
eine exgeliebte, mitleid brauche ich dafür allerdings nicht, höchstens noch nen a...tritt, dass ich diese verar.... solange mitgemacht hab.

man mädels wacht doch mal auf, ihr glorifiziert hier die liebe zu männern, denen ihr im endeffekt scheissegal seid. die lieber jahrelang lügen und betrügen anstatt sich zu euch und eurer liebe zu bekennen. denen es zu unbequem ist, sich für euch zu entscheiden und ihr küsst denen auch noch die füße, mit denen sie auf euch rumtrampeln.

nee ich bin froh, das mir die augen auf gegangen sind und weiß, son kram brauch ich nicht, da kann ich besser allein unglücklich sein, denn das tut nicht halb so weh als immer dazusitzen, zu wissen das sie zusammen im bett liegen. das man an feiertagen abgeschrieben ist, das man nie anrufen kann wenn man es grade braucht, das man immer nur die letzte geige hinter den kindern, der frau, der familie usw. spielt.

klar tut es weh, zu sagen neeee mit mir nicht mehr aber ich weiß lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.

ich hab jetzt ne ehrliche, vertrauensvolle, liebe und zuverlässige beziehung zu einem mann der immer an meiner seite ist und nicht nur für heimliche, gestohlene stunden und das ist ein verdammt schönes und gutes gefühl und leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 19:39
In Antwort auf aglea_12864493

Liebes sternchen...
.......


mein Geliebtendasein war über 2,5 Jahren eigentlich nur ein trauriges Erlebnis. Es gab sehr wenige Tage an denen ich dachte das alles gut werden würde.

Weihnachten , Ostern , Familienfeste etc. Nirgends konnte ich mit ihm zusammen sein. Alles geschieh heimlich seinerseits. Seine Freunde wußten von mir und hielten -bis heute- alle dicht.

Ich habe ihn seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Ich will nicht sagen das ich ihn noch liebe, aber trotzdem denk ich immer noch täglich an ihn. Ich habe keinerlei KOntakt seit ein paar Wochen mehr mit ihm . Einerseits weil ich ihn nicht hören will solange er noch bei seiner Freundin ist, anderseits hab ich jetzt einen anderen Mann kennengelernt und mich -glaub ich- verliebt.


ich bin froh wenn ich nichts von ihm höre. Erst jetzt wo ich einen anderen Mann habe(Singlemann) sehe ich ein das ich im Endeffekt nie eine Chance gehabt hätte bei meinem Ex.



HIer in diesem Forum sollten die blöden Beschimpfungen aufhören und nur noch Geliebte und Ex-Geliebte schreiben dürfen.

Für alle anderen Betrogenen etc sollte ein eigenes Forum aufgemacht werden wo sich alle gegenseitig bemitleiden können und soooo schön auf die Schlampen von GEliebten schimpfen können!!!

Liebe Grüße und mein Mitgefühl allen Geliebten und Exgeliebten da draussen

Mich verwundern Deine...
worte, suleika.

ich glaube es gab eine zeit in der es dir egal war, welche seite des dreiecks dir "zuhörte" , nicht wahr?

und nach wie vor glaube ich, wer wirklich begreifen und verstehen will kann durch den austausch profitieren und gewinnen.

ein seperates forum wo sich nur beweihräuchert wird ist auf dauer wohl wenig hilfreich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 19:48
In Antwort auf amelie_12358773

...
...ja, da hast du recht!

das sehe ich genauso!

aber was soll ich machen???

entweder ganz wenig oder gar nichts - das sind meine alternativen..

Was du machen sollst?
die alternative - gar nicht wählen - denn ganz kriegste nicht, soviel ist klar.

ich hab wie oben geschrieben selber son mist hinter mir und ganz wenig kommt für mich nie mehr in frage, weil ganz wenig nämlich nicht genug ist.

mein exgeliebter hat sich sogar für mich entschieden und sich getrennt und was war - nix war! nachdem bei uns der alltag genauso drin war, wie in seiner ehe, hat er sich die nächste gesucht, weil ich ja nicht immer da sein konnte (er wohnte 300km weit weg) für ihn, weil ich meine kiddis nicht einfach untern arm geklemmt hab um ihn zu betüddeln. weil er da auch mal allein zurecht kommen mußte, dass ich das ohne ihn immer mußte, wenn er keine zeit hatte, hat ihn nicht interessiert. er hat in seiner butze gesessen und sich selbst bemitleidet und rumgenölt, wie schlecht es ihm doch geht. ja klar aber das es mir so oft schlecht gegangen ist, ich geheult hab wie ein schloßhund, besonders an feiertagen usw. war belanglos.da nimmt man sich einfach die nächste, damit kennt man sich ja aus.

ne alternative die besser ist als das was du jetzt hast, besser ist als ganz wenig gibt es immer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 20:59

Mein traurigstes Erlebnis...
...war als er geheiratet hat. Zwischen uns lief nichts, aber es tat trotzdem weh, weil ich diesen Mann über alles gelibt habe und noch immer liebe. Das war vor fast einen Jahr. Seit 2 Monaten treffen wir uns regelmäßig, ich liebe ihn, ich würde alles für ihn tuzn und es geht sogar soweit, dass ich mich selbst und meine Wertvorstellungen verrate. Ich belüge meine Eltern, meine Freunde und das alles für nichts. Jetzt kommt bestimmt die Frage wiseo ich das alle tue? Weil ich ihn liebe, aber weil mir mittlerweile auch die Kraft fehlt mcih dagegen zu entscheiden. Ich will diesen Schmerz nicht wieder fühlen, wie an seinem Hochzeitstag. Ich denke mir, dass ich ihn so wenigstens ein bisschen bei mir habe.
Und troztzdem wedre ich es bald beenden müssen, weil ich wieder anfangen muss zu träumen und Ziele in meinem Leben zu haben udn die dürfen sich nicht nur um ihn drehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2007 um 21:02

@ sumsum
...ja ich weiß ich bein ein armes Hascherl*lach*


Es ist scheiße als Geliebte, leider mußte ich das erst recht spät erkennen. Und zwar jetzt wo ich einen Neuen habe, den ich wirklich sehr lieb habe.

Ich finde nur das sooo viele immer ur auf die Geliebten rumhacken, in den übelsten Ausdrucksarten die es gibt.

DAs ist es was endlich aufhören sollte!!!

Im übrigen, auch ich war Betrogene. Auch mein Mann hatte mich damals betrogen und als ich es rausbekommen habe hab ich ihn in hohen Bogen rausgeschmissen. Also ich war schon fast auf jeder Seite.

Hab das alles mitgemacht,nur sollten hier einige den nötigen REspekt den Geliebten erweisen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2007 um 6:55
In Antwort auf aglea_12864493

@ sumsum
...ja ich weiß ich bein ein armes Hascherl*lach*


Es ist scheiße als Geliebte, leider mußte ich das erst recht spät erkennen. Und zwar jetzt wo ich einen Neuen habe, den ich wirklich sehr lieb habe.

Ich finde nur das sooo viele immer ur auf die Geliebten rumhacken, in den übelsten Ausdrucksarten die es gibt.

DAs ist es was endlich aufhören sollte!!!

Im übrigen, auch ich war Betrogene. Auch mein Mann hatte mich damals betrogen und als ich es rausbekommen habe hab ich ihn in hohen Bogen rausgeschmissen. Also ich war schon fast auf jeder Seite.

Hab das alles mitgemacht,nur sollten hier einige den nötigen REspekt den Geliebten erweisen!!!

Nur sollten hier einige den nötigen REspekt den Geliebten erweisen!!!
ich bitte dich suleika.

respekt muss man sich hart erarbeiten, mitleid bekommt man geschenkt und "erweisen" im net ist wohl mehr als überzogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2007 um 7:32
In Antwort auf amelie_12358773

Sorry...
Habe es mir nochmal anders überlegt.

Habe mir die Antworten auf "Meinen Brief für Michael" angeschaut - und einfach keine Lust wieder so runtergemacht zu werden!

Ich fände es viel schöner, wenn man sich im Forum gegenseitg helfen, trösten, aufbauen würde.

Aber einige Menschen sind nur auf "Stunk" aus!

Nochmal: SORRY!

NA PRIMA !!!
was hast du denn erwartet ????

dass sie dir für diesen scheiß auch noch die füße küssen und dir auf die schulter klopfen ??

wie naiv bist DU denn ???


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2007 um 12:33

Hat nicht jeder, jeden Tag...
...die Möglichkeit sich zu entscheiden? Schimpft nicht auf die, die als Geliebte leben, nicht auf die, die zweigleisig fahren. Jeder kann jeden Tag entscheiden, bis auf die Hintergangenen. Nachdem ich über die Jahre aber sehe, wie wenig Leute, Männlein wie Weiblein, dauerhaft körperlich treu sind, haben letztlich nur die mein Mitgefühl, wenn die drunter leiden - unter einer Ahnung, einem Gefühl, einer Intuition...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2007 um 12:42

Mein traurigstes erlebnis war GUT - für MICH!
hallo sternchen,

mein traurigstes erlebnis war damals (knapp sieben jahre her), als ER mir mitteilte dass seine frau und er ihre ehe fortsetzen würden - aber er und ich könnten uns doch weiter treffen, "im auto, im hotel, oder so".
die beiden hatten sich getrennt und wir hatten eine wirklich schöne zeit, und ich dachte wirklich schon über eine zukunft mit ihm nach, wollte alle zelte abbrechen und zu ihm ziehen, und dann kam der hammer dass sie es wegen der gemeinsamen tochter nochmal versuchen wollten....
ja, aber das sei ja kein problem, wir könnten und ja trotzdem noch sehen (=trotzdem weiterhin sex haben). seine worte machten mir damals deutlich, was er in mir sah, und dass meine gefühle für ihn anderer natur waren als seine für mich. für ihn war es spaß und sex, für mich liebe. das hat mich getroffen wie eine faust in den magen. er sprach zwar immer von liebe, aber seine taten signalisierten klar etwas anderes. wenn er mich wirklich geliebt hätte hätte er mir NIE so etwas vorgeschlagen, er hätte gewusst, wie sehr mich das verletzt.

ich hab daraus das für mich beste gezogen, ich habe mich von ihm getrennt und ihn aus meinem leben gestrichen. er war mich eben einfach nicht wert, basta. ich weiß, dass er heute immer noch verheiratet ist und eine "dauergeliebte" seid ein paar jahren hat, sie wird, solange sie keinen schlussstrich zieht, ihr leben als schattenfrau fristen, ohne eigene familie, ohne kinder, und ohne ihn "richtig" an ihrer seite. bin heilfroh, dass ich nicht an ihrer stelle bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 12:00
In Antwort auf an0N_1249371999z

NA PRIMA !!!
was hast du denn erwartet ????

dass sie dir für diesen scheiß auch noch die füße küssen und dir auf die schulter klopfen ??

wie naiv bist DU denn ???


Ihr armen Zweitfrauen
Mal ehrlich, ihr armen Zweitfrauen. Ihr wisst doch, worauf ihr euch einlasst. Ihr seid klar im Vorteil.

Die Betrogene wäscht ihm nämlich die dreckigen Socken.

Ich bin selbst Betrogene, und ich frage euch mal ganz ehrlich, warum könnt ihr nicht die Finger von liierten Männern lassen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 12:12
In Antwort auf an0N_1198400499z

Ihr armen Zweitfrauen
Mal ehrlich, ihr armen Zweitfrauen. Ihr wisst doch, worauf ihr euch einlasst. Ihr seid klar im Vorteil.

Die Betrogene wäscht ihm nämlich die dreckigen Socken.

Ich bin selbst Betrogene, und ich frage euch mal ganz ehrlich, warum könnt ihr nicht die Finger von liierten Männern lassen??

Mal ehrlich..
..welche "Zweitfrau" hier hat sich wie ein männermordender Vamp auf die armen braven Ehemänner gestürzt? Das würde mich jetzt mal wirklich interessieren. Alles was ich bisher gehört habe lief eher so, dass die Männer sich aktiv umgeschaut und die jeweiligen Frauen extrem selbst angemacht haben. Bei mir war es auch so, Kollege verfolgt mich ohne Ende monatelang, und da es in meiner Ehe eine Krise gab bin ich schwach geworden. Ich habe in dem Moment wirklich eine Schulter zum Anlehnen gebraucht, er hat sich dafür regelrecht aufgedrängt und in erster Linie Spaß gesucht. Auch auf Nachfrage (hast Du kein schlechtes Gewissen? Denkst Du nicht an Deine Kinder?" usw) hat er nur mit den Achseln gezuckt und frech gegrinst. Ich habe ihn mehrmals deutlich abgewiesen. Einmal habe ich ihm sogar eine geknallt. Aber irgendwann dachte ich, was solls, warum soll ich also auf anderer Leute Ehemänner aufpassen? Das kann nicht mein Problem sein. Also stell bitte nicht immer die Geliebten als "von Natur aus urböse" hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 16:28
In Antwort auf an0N_1198400499z

Ihr armen Zweitfrauen
Mal ehrlich, ihr armen Zweitfrauen. Ihr wisst doch, worauf ihr euch einlasst. Ihr seid klar im Vorteil.

Die Betrogene wäscht ihm nämlich die dreckigen Socken.

Ich bin selbst Betrogene, und ich frage euch mal ganz ehrlich, warum könnt ihr nicht die Finger von liierten Männern lassen??

Warum?!
weil ich mir nicht ausgesucht habe in wen ich mich verliebe, sondern weil es einfach passiert ist...

ich liebe ihn nicht, WEIL er verheiratet ist - ich liebe ihn OBWOHL er verheiratet ist!

er wollte das ganze doch auch!

er kam mit so begrüßungen wie :"guten morgen, mein engel!"

er hat gesagt:" komm doch morgens früher, dann sind wir noch eine weile im auto alleine" - auf dem firmenparkplatz!

ich hab sogar noch gesagt: ich will nicht, das die anderen über uns reden! worauf er sagte:"lass sie doch reden!"

er hat mich zum ersten mal angerufen...

und vor allem: ER betrügt und belügt seine frau - nicht ich!!!

wieso sollte ich ein schlechtes gewissen haben, wenn nichtmals er eins hat!

klar leide ich jetzt - aber gefühle kann man nicht per knopfdruck abstellen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 17:22
In Antwort auf amelie_12358773

Warum?!
weil ich mir nicht ausgesucht habe in wen ich mich verliebe, sondern weil es einfach passiert ist...

ich liebe ihn nicht, WEIL er verheiratet ist - ich liebe ihn OBWOHL er verheiratet ist!

er wollte das ganze doch auch!

er kam mit so begrüßungen wie :"guten morgen, mein engel!"

er hat gesagt:" komm doch morgens früher, dann sind wir noch eine weile im auto alleine" - auf dem firmenparkplatz!

ich hab sogar noch gesagt: ich will nicht, das die anderen über uns reden! worauf er sagte:"lass sie doch reden!"

er hat mich zum ersten mal angerufen...

und vor allem: ER betrügt und belügt seine frau - nicht ich!!!

wieso sollte ich ein schlechtes gewissen haben, wenn nichtmals er eins hat!

klar leide ich jetzt - aber gefühle kann man nicht per knopfdruck abstellen!

Nicht verzweifeln
sieh Dich doch einfach mal als sexuelles Lustobjekt. Natürlich mag er Dich. Er könnte doch nicht mit jeder auf dem Firmenparkplatz. Aber Engel nennt er garantiert auch seine Frau. Frag Dich doch mal, was er Dir bieten kann. Einen schönen Abend beim Italiener, einen schönen Urlaub, ein schönes Weihnachtsfest, kleine hübsche Geschenke, schöne Abende bei Kerzenschein? All das bietet er noch immer seiner Frau und Du solltest Deine wertvollen Gefühle irgentwann einem anderen Mann schenken, einem der es verdient.
Du solltest Dir jeden Tag im Spiegel sagen, dafür das er mich mal auf dem Parkplatz hernimmt, dafür bin ich mir zu schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 18:41
In Antwort auf an0N_1198400499z

Ihr armen Zweitfrauen
Mal ehrlich, ihr armen Zweitfrauen. Ihr wisst doch, worauf ihr euch einlasst. Ihr seid klar im Vorteil.

Die Betrogene wäscht ihm nämlich die dreckigen Socken.

Ich bin selbst Betrogene, und ich frage euch mal ganz ehrlich, warum könnt ihr nicht die Finger von liierten Männern lassen??

?????? .... - !!!!!!
... findest du nicht , die richtige frage wäre eher: warum können diese "tollen" vergebenen männer nicht die finger von anderen frauen lassen???????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 19:23
In Antwort auf an0N_1193270199z

?????? .... - !!!!!!
... findest du nicht , die richtige frage wäre eher: warum können diese "tollen" vergebenen männer nicht die finger von anderen frauen lassen???????

Nein
bines frage richtet sich nunmal an die geliebten und ist deshalb völlig richtig gestellt.

aber du kannst ja gerne deine frage an die betrüger richten und dann stimmt es wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 20:11
In Antwort auf an0N_1267603899z

Nicht verzweifeln
sieh Dich doch einfach mal als sexuelles Lustobjekt. Natürlich mag er Dich. Er könnte doch nicht mit jeder auf dem Firmenparkplatz. Aber Engel nennt er garantiert auch seine Frau. Frag Dich doch mal, was er Dir bieten kann. Einen schönen Abend beim Italiener, einen schönen Urlaub, ein schönes Weihnachtsfest, kleine hübsche Geschenke, schöne Abende bei Kerzenschein? All das bietet er noch immer seiner Frau und Du solltest Deine wertvollen Gefühle irgentwann einem anderen Mann schenken, einem der es verdient.
Du solltest Dir jeden Tag im Spiegel sagen, dafür das er mich mal auf dem Parkplatz hernimmt, dafür bin ich mir zu schade.

Sieh dich doch einfach mal als
Putz- und Organisationsobjekt. Natürlich mag er Dich. Nicht jede würde für ihn putzen, seine Socken waschen, seine schlechte Laune und Abweisungen ertragen, sich von ihm belügen lassen.
Frag dich doch mal, was er dir bietet. Essen bei Kerzenschein, liebevolle Blicke, Worte, Geschenke, Spaß, gute Laune, viel Zeit, tolle Unternehmungen, Zärtlichkeiten bietet er doch alles seiner Geliebten und Du solltest Dir dafür zu schade sein.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 20:18

Mein traurigster Tag
war das für ihn letzte Weihnachtsfest mit seiner Familie. Ich war völlig verzweifelt, depressiv, haßerfüllt und traurig.
Relativiert hat sich das ales ich ihn am zweiten Weihnachtstag getroffen habe und er mir von seinem Weihnachtsfest berichtet hat. Business as usual.

Gut war, dass mir zu diesem Zeitpunkt klar wurde, dass sich etwas ändern MUSS und wird.

Das ist dann auch knapp 2 Monate später passiert. Er ist zuhause ausgezogen.

Deshalb war es im Nachhinein ein glücklicher Tag. Nur dass ich es damals noch nicht sehen konnte. Man muss wohl erst durch dieses "Tal der Tränen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 21:33
In Antwort auf an0N_1282433599z

Sieh dich doch einfach mal als
Putz- und Organisationsobjekt. Natürlich mag er Dich. Nicht jede würde für ihn putzen, seine Socken waschen, seine schlechte Laune und Abweisungen ertragen, sich von ihm belügen lassen.
Frag dich doch mal, was er dir bietet. Essen bei Kerzenschein, liebevolle Blicke, Worte, Geschenke, Spaß, gute Laune, viel Zeit, tolle Unternehmungen, Zärtlichkeiten bietet er doch alles seiner Geliebten und Du solltest Dir dafür zu schade sein.



SUPER, SIRE!!!
da konnte ich aber wirklich nur drüber lachen...

er nennt sie mit sicherheit NICHT "engel" - so gut meine ich ihn zu kennen!

mich übrigens auch nicht mehr - ich bin jetzt "sternchen" (das nur am rande)

und ich sehe mich absolut nicht als sexobjekt - ohne zweifel! vor allem nicht auf dem firmenparkplatz. allein die vorstellung find ich voll lustig...

morgens 5:30, wir schieben ne nummer und alle anderen laufen vorbei und winken uns zu! voll gut!!!

du denkst echt, es geht nur ums vögeln???

ich glaube die meisten betrogenen könnten sich glücklich schätzen, wenn es das nur wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2007 um 21:35
In Antwort auf amelie_12358773

SUPER, SIRE!!!
da konnte ich aber wirklich nur drüber lachen...

er nennt sie mit sicherheit NICHT "engel" - so gut meine ich ihn zu kennen!

mich übrigens auch nicht mehr - ich bin jetzt "sternchen" (das nur am rande)

und ich sehe mich absolut nicht als sexobjekt - ohne zweifel! vor allem nicht auf dem firmenparkplatz. allein die vorstellung find ich voll lustig...

morgens 5:30, wir schieben ne nummer und alle anderen laufen vorbei und winken uns zu! voll gut!!!

du denkst echt, es geht nur ums vögeln???

ich glaube die meisten betrogenen könnten sich glücklich schätzen, wenn es das nur wäre...

Ps: danke marie...
...das du mich zum lachen gebracht hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 0:53

Marie...
wäscht nicht MEHR Socken. Aber sie hat. Ist mir eigentlich auch völlig egal. Mich hat nur ihr unverschämter und stigmatisierende Ton gestört und ich wollte ihr ebenso antworten.Um wenigstens beide Klischeeseiten darzustellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 8:26
In Antwort auf an0N_1282433599z

Marie...
wäscht nicht MEHR Socken. Aber sie hat. Ist mir eigentlich auch völlig egal. Mich hat nur ihr unverschämter und stigmatisierende Ton gestört und ich wollte ihr ebenso antworten.Um wenigstens beide Klischeeseiten darzustellen.

Sehe ich nicht so
maries statement empfand ich nicht als klischeehaft sondern eher als wohlgemeinter rat.

wie kannst du glauben, dass ein mann, der mit einer anderen sein leben teilt, mehr in dir sieht? sicher, er gibt dir ein anderes gefühl, denn nur so funktioniert betrug, aber ein außenstehender - ohne rosa brille - sieht es nunmal anders.

bei einer zweierbeziehung mag die frau auch mal die socken ihres liebsten waschen, ihr mann wird dafür vermutlich den einkauf tragen. das ist nunmal so, wenn man das leben miteinander teilt. und niemand sonst - außer einer geliebten - rümpft darüber die nase...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 10:26
In Antwort auf alya_12708452

Sehe ich nicht so
maries statement empfand ich nicht als klischeehaft sondern eher als wohlgemeinter rat.

wie kannst du glauben, dass ein mann, der mit einer anderen sein leben teilt, mehr in dir sieht? sicher, er gibt dir ein anderes gefühl, denn nur so funktioniert betrug, aber ein außenstehender - ohne rosa brille - sieht es nunmal anders.

bei einer zweierbeziehung mag die frau auch mal die socken ihres liebsten waschen, ihr mann wird dafür vermutlich den einkauf tragen. das ist nunmal so, wenn man das leben miteinander teilt. und niemand sonst - außer einer geliebten - rümpft darüber die nase...

Was macht das Leben aus?
Organisatorische Gemeinsamkeiten wohl nicht. Ich kann verstehen, dass du es als Betrogene gern so sehen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 11:00
In Antwort auf an0N_1282433599z

Was macht das Leben aus?
Organisatorische Gemeinsamkeiten wohl nicht. Ich kann verstehen, dass du es als Betrogene gern so sehen möchtest.

Organisatorische Gemeinsamkeiten...
gehören aber dazu, nicht wahr? es ist eine von vielen säulen und hat nichts, aber auch gar nichts, mit der sicht einer betrogenen zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 12:25
In Antwort auf an0N_1282433599z

Was macht das Leben aus?
Organisatorische Gemeinsamkeiten wohl nicht. Ich kann verstehen, dass du es als Betrogene gern so sehen möchtest.

Liebe sire
bei einer rein organisatorischen gemeinsamkeit muss keine frau im schatten stehen. im übrigen hatte ich diese meinung schon bevor ich betrogen wurde. während meiner aufarbeitungszeit als betrogene dachte ich sogar eine zeitlang anders - weil ich lange zeit hinter einem schleier stand. in der zwischenzeit herrscht bei mir (gott sei dank) wieder normalität und meine gedanken sind wieder dort wo sie mal waren. es ist schön eine paarbeziehung zu führen und für einen einzigen menschen so wichtig zu sein, dass er mich nicht vor einer anderen frau verstecken muss, und natürlich macht es mir nichts aus seine socken zu waschen.

du, als geliebte hast verständlicherweise ein problem eine zweierbeziehung zu respektieren und redest es dir gerne mit "ich muss keine socken waschen" schön. irgendwann, wenn du mal den absprung geschafft hast und für einen mann "die einzige" bist, wirst du deine heutige sichtweise vermutlich auch nicht mehr nachvollziehen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 12:40

Hmm...
...ist schon eine weile her, aber dieser tag damals hat mir gezeigt, dass ich keine kraft mehr habe, das länger durchzustehen.

es war der tag an dem er mir sagt, dass seine freundin ihn in seinem vierwöchigen urlaub in australien für 2 wochen besuchen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 13:16
In Antwort auf alya_12708452

Nein
bines frage richtet sich nunmal an die geliebten und ist deshalb völlig richtig gestellt.

aber du kannst ja gerne deine frage an die betrüger richten und dann stimmt es wieder.

Ja...- aber!
so wie ich das sehe geht die initiative einfach so gut wie immer von den (vergebenen) MÄNNERN aus, die sich dann so viel mühe geben bis sie die andere frau weichgekocht haben.

so kenne ich das und so lese ich das hier auch meistens.

ich finde es deshalb einfach falsch, die verantwortung auf die geliebten abzulegen.

wieso soll die die verantwortung für eine FREMDE beziehung tragen??? wieso soll sie sich mehr gedanken darum machen als die person die darin steckt.??

zumal es doch meistens so ist , dass die männer einem das blaue vom himmel erzählen (trennung usw.) - gut, da gebe ich zu MEISTENS!

habe auch schon andere exemplare getroffen , die zwar hartnäckig sind, aber kein wort darüber verlieren dass sie sich trennen wollen. vielleicht sogar noch behaupten sie würden ihre freundin lieben.
...- da kann ich dann bine allerdings nur recht geben.: da ist man wirklich "selbst schuld" an dem persönlichen desaster!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 21:35
In Antwort auf edana_12672933

Organisatorische Gemeinsamkeiten...
gehören aber dazu, nicht wahr? es ist eine von vielen säulen und hat nichts, aber auch gar nichts, mit der sicht einer betrogenen zu tun.

Ganz ehrlich:
ich würd gerne seine socken waschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juli 2007 um 21:35

Es gab...
..neben vielen, vielen wunderschönen Momenten natürlich traurige.

Ich glaube, das traurigste war, als er mir sagte, er würde sich wünschen, daß wir uns nie begegnet wären vor einigen Jahren. So lange arbeiten wir zusammen, "es fing" erst vor ein paar Monaten an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club