Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein sterben wurde nur aufgeschoben.

Mein sterben wurde nur aufgeschoben.

17. Oktober 2007 um 21:14

Wo fange ich nur an?
Am schlimmsten Punkt meines Lebens oder am schlimmsten Tag meines Lebens?

Nun, der schlimmste Punkt waren eher Punkte die sich durch meine Kindheit und Jugend in mein Gehirn brannten.
Als ich 6 Jahre alt war missbrauchte mein Vater mich das erste mal; das letzte mal am 05,06.1988 an dem er mich auch schwängerte und ins Koma prügelte.
Ich lag 6 Monate im Koma, eine Niere wurde entfernt, zahlreiche Knochenbrüche wurden behandelt und ein Schwangerschaftsabbruch wurde vorgenommen.
Als ich erwachte sah ich die blendenden Lampen an der Decke und erinnerte mich daran wie mich so unsere unsere Garagenlampe blendete bevor ich "aus ging".
Meinem damaligen Freund wuchs das über den Kopf, er war ja selber noch ein Kind und wir trennten uns nach insgesamt 2 Jahren voneinander.
Nach dem Krankenhausaufenthalt begann ich eine Therapie die es mir ermögliche zu überleben.
Ich kam ins Heim.
Es begann mit Haschisch das mir zur einer kurzen Flucht verhalf, Kokain machte mich so aggressiv das ich andere Heimkinder verprügelte.
Ich hob 110 DM von meinem Konto aus und fuhr nach Hamburg.
Den Rest des Geldes münzte ich in Heroin um das mir, ich war 16, endlich den letzten Weg der Reise abnehmen sollte.
Ich kannte mich damit nicht aus und die Hälfte ging neben meine Vene.
Aus dem Krankenhaus entlassen machte ich einen Entzug und kam in eine Pflegefamilie.
Dort lernte ich meine Freundin und Lebensgefährtin kennen mit der ich 2 Jahre lang zusammen bleiben sollte.
Eine Zeit ohne Erinnerungen. Nichts als schwebende Leere.
Ich habe in der Zeit tausende Bilder gemalt und dieses Hobby sollte sich zu meinen späteren Berufswunsch beflügeln.
Nun bin ich 18, clean und ich lebe wieder gerne.
Ich wohne in einer WG mit weiteren 2 Bewohnern.
Mit meiner Mitbewohnerin Martina habe ich seit gestern eine feste Beziehung.

Heute kam ein Brief von meinem Anwalt der mein frisches Glück in tiefe Angst vor mir selbst verwandelte.
Mein Vater wird in einem Monat sehr wahrscheinlich vorzeitig aus der Haft entlassen.

Ich bin allein zu Hause, Martina bei einem Meeting in Hannover und ich schiebe Panik.
Ich laufe durch die Wohnung und überlege wie ich ihn quälen werde bevor ich ihn auslösche.
Diese Gedanken sind aber nicht von mir...die hat er mir da oben reingeschlagen.
Ja, ich bin Naiv und ich kann mir kaum selber helfen aber ich habe überlebt.
Ich habe bei der Polizei angerufen aber die unternehmen nichts wenn noch nicht passiert ist.
Meine Pflegeeltern sind 2 Wochen in den USA und bei meinem Therapeuten geht nur der AB.
Ich konnte Martina anrufen und die kommt so schnell wie möglich aber von Hannover bis hier sind es 2 Stunden.
Ich kenne hier ja sonst niemanden.

Könnt ihr mir nicht irgendwas schreiben bis Martina wieder hier ist?
Egal was!

lg

Mehr lesen

17. Oktober 2007 um 21:43

Hallo
Erstmal Hut ab, daß Du das alles so gut geschafft hast. Ich kann Dich etwas verstehen auch Deine Wut und Deine Angst. Weiß Dein Vater denn wo Du wohnst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:46

Und...
... Glückwunsch für Deine neue Beziehung. Du scheinst ihr wirklich viel zu bedeuten weil sie ihr Meeting abbricht und zu Dir kommt. Ich wünsche Dir wirklich das diese Beziehung lange hält! Ich wünsche Dir alles Glück der Welt, Stärke damit Dir niiie wieder jemand soetwas antut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:46
In Antwort auf romey_11865414

Hallo
Erstmal Hut ab, daß Du das alles so gut geschafft hast. Ich kann Dich etwas verstehen auch Deine Wut und Deine Angst. Weiß Dein Vater denn wo Du wohnst?

Hallo
ich zieh auch den hut!!!
ich weiß, dass diese wgs anonym sind, dein vater kann nicht wissen, wo du wohnst und du solltest auch jeglichen kontakt vermeiden, also beschwör auch nicht selber einen herauf, wenn die wut und der kummer auch beißen wie verrückt.
wie lang ist es noch, bis martina kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:49

Und bitte...
... mach KEINE Dummheiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 21:54

Ich frag mich grad...
wie man einen solchen menschen VORZEITIG und überhaupt jemals wieder aus der haft entlassen kann.
ja, danke liebes humanes deutsches gesetz, aber nee, in solch einem fall...kann er nicht bleiben wo er ist? was soll so ein mann in freiheit???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 22:02
In Antwort auf kagiso_12479152

Ich frag mich grad...
wie man einen solchen menschen VORZEITIG und überhaupt jemals wieder aus der haft entlassen kann.
ja, danke liebes humanes deutsches gesetz, aber nee, in solch einem fall...kann er nicht bleiben wo er ist? was soll so ein mann in freiheit???

Das frag ich mich auch immer!
Und ich verstehe nicht warum solche Täter nicht endlich lebenslang weg gesperrt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 22:14
In Antwort auf romey_11865414

Das frag ich mich auch immer!
Und ich verstehe nicht warum solche Täter nicht endlich lebenslang weg gesperrt werden.

Eigentlich
gehen bei solchen tätern noch ganz andere dinge in meinem kopf herum...schlimmer als lebenslang weggesperrt..
nur, schlimm, dass es ihr vater ist. töchter-väter-beziehung und eltern-kind-beziehung.
ich glaub ihr, dass sie angst hat, vor ihm, aber auch vor sich selbst, denn es IST ihr vater, auch erzeuger.
nun kommt zu der tochter, die ihren vater liebt, auch die tochter, der er weh getan hat. daran kann man zugrunde gehen, kindliches vertrauen etc...

Hilfe! psychologische Hilfe! Dringend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 22:31
In Antwort auf kagiso_12479152

Eigentlich
gehen bei solchen tätern noch ganz andere dinge in meinem kopf herum...schlimmer als lebenslang weggesperrt..
nur, schlimm, dass es ihr vater ist. töchter-väter-beziehung und eltern-kind-beziehung.
ich glaub ihr, dass sie angst hat, vor ihm, aber auch vor sich selbst, denn es IST ihr vater, auch erzeuger.
nun kommt zu der tochter, die ihren vater liebt, auch die tochter, der er weh getan hat. daran kann man zugrunde gehen, kindliches vertrauen etc...

Hilfe! psychologische Hilfe! Dringend!

Psychologische Hilfe,
hilft nur etwas. Richtig Ruhe findet man erst wenn derjenige unter der Erde liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 22:38
In Antwort auf romey_11865414

Psychologische Hilfe,
hilft nur etwas. Richtig Ruhe findet man erst wenn derjenige unter der Erde liegt.

Ja, so ist es wohl.
deswegen denken viele opfer, ihren täter umzubringen.

aber das ist nicht die lösung!
man kann leider nicht mehr ... was zerstört wurde, niemals, auch nicht über den tod hinaus.
ein anderer mensch kann helfen, auch eine beziehung.

auch wenn sie jetzt nicht mehr schreibt, ich wünsche ihr und martina nur alles erdenklich gute!!!

der alte mann kann ihr nie wieder weh tun!!!
nur leider ist ihr gehirn wohl nicht ausschaltbar! und deswegen psychologische hilfe!
mit dieser und ihrer neuen partnerschaft ist sie weiter als viele ihrer leiensgenossinen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 22:47

Da hast du so recht
wie auch sonst! (hm...les ja viel von dir)

ich wünsch ihr das auch!
die vorstellung allein, von ihren schmerzen, macht mich total melancholisch.
das nimmt ganz schön mit. mensch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 23:26

Irgendwie seltsam
Hallo,

also ich finde deine Geschichte seltsam.
Du schreibst du bist 18 und er hat dich zum letzten Mal 1988 vergewaltigt und geschwängert.
Sorry dass ich das nicht so recht glauben will grade.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2007 um 23:30
In Antwort auf jaiden_12162286

Irgendwie seltsam
Hallo,

also ich finde deine Geschichte seltsam.
Du schreibst du bist 18 und er hat dich zum letzten Mal 1988 vergewaltigt und geschwängert.
Sorry dass ich das nicht so recht glauben will grade.

lg

...
Du hast recht ist mir gar nicht aufgefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 9:12

Danke für Eure lieben Worte
Es war ein harter Tag für mich aber sicher auch für Euch.
Ich hoffe ihr habt Euch keine allzu großen Sorgen gemacht.
Nachdem der Notarzt mir etwas zur Beruhigung gegeben hatte und unsere liebe Nachbarin (Oma Traute, 75) auf mich aufgepasst hat kam Martina um kurz nach halbelf und hat mich alleine durch ihre Anwesenheit wie in einen Watteball eingehüllt.
Ich habe richtig gut schlafen können.
Martina hat sich für den Rest der Woche freigenommen.

Meinen Therapeuten (ich bin bei dem seit ich 15 war) habe ich auch schon erreichen können.
Martina ist so zuversichtlich das alles Gut wird.
Sie zeigt mir in jeder Sekunde wie wichtig ich ihr bin und ich fühle mich zum ersten mal in meinem Leben geborgen, zu Hause, geliebt.
Meine bösen Gedanken sind im Moment wieder verschwunden.

Zu meinen Vater/Erzeuger.
Ich habe ihn mit 6 gehasst dafür das er mir wehtat, ich hasste ihn mit 7 noch mehr und mit 14 habe ich mich gewehrt und dafür fast mit meinem Leben bezahlt.
Der Begriff Erzeuger ist mir zu nah. Ich nenne ihn einen einen Fremden der kam um mich umzubringen, ganz langsam, und der gescheitert ist weil ich etwas in mir habe was er niemals verspüren durfte: Liebe.

Zur Therapie:
Seit damals bin ich regelmässig in Therapie. Einmal pro Monat ist Gesprächsrunde mit Betroffenen. Die Therapie-Sitzungen aber mache ich einmal pro Woche.

Ich weiss nun, dass ich Leben lernen kann.
Wer überlebt kann noch lange nicht leben.
Aber wer überlebt und die Basis des Lebens wie Vertrauen, Glück, Zuneigung und Liebe zurückerobert
ist für mehr vorgesehen.
Und mein Feldzug hat gerade erst begonnen.

@All:
Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Jedes einzelne Wort bedeutet sehr viel für mich.
Ich habe mir das ausgedruckt und es kommt zu meinen Schätzen.



@ xxnadiixx
1988??? Ich glaube ich habe die Tasten auf der Tastatur falsch reingesteckt
Es ist natürlich 2003 passiert.



@ bitdevil
Ich hoffe Dir geht es heute gut und ich finde es toll, dass Du den Drogen entkommen bist.

zu 1. Ja, Martina hat heute morgen mit ihm telefoniert und er sagte dass diese Verfügung bereits vorliegt.
Außerdem kann ich den Familiennamen meiner Pflegeeltern annehmen wenn ich es möchte.

zu 2. Bin ich durchgehend.

zu 3. Danke, die Nummern habe ich schon im Telefon ab gespeichert. Ich habe auch eine von der Telefonseelsorge bekommen.

Vielen Lieben Dank
Jade.Felice



@LadysSlave
Wir haben gemeinsam eure Antworten gelesen und wir sind sehr gerührt dass es so viele Menschen gibt die einfach nur Anteil nehmen und helfen wollen.

Martina hat sich für mich freigenommen bis Montag. Ich wollte das nicht aber sie kann so ein süsser Dickkopf sein.
Sie meinte das währe purer Egoismus weil sie in Wiklichkeit immer mit mir zusammen sein will
Im Moment habe ich nicht mehr das Bedürfnis darüber zu sprechen. Die gestrige Nachricht hat nur alles innerhalb von einer Sekunde hochkommen lassen.
Und das war einfach zu viel.
Heute Morgen habe ich bemerkt wie gut das bei mir funktioniert. Viel Heulen und ein bisschen Hassen und schon gehts mir besser.

Und keine Sorge: Nicht Martina ist mein seelischer Mülleimer, dass ist der Therapeut. Immerhin wird er dafür bezahlt

Auch Dir viel Liebe
Jade-Felice


PS: Viele Worte aber ich habe eben viel zu sagen

Bin erst Montag wieder da weil meine Pflegemutter (ist aber meine "Mama") ihre USA Reise abgebrochen hat weil sie sich so Sorgen um mich macht.
Ich habe versucht es ihr auszureden aber man hat keine Chance gegen solch ein Mamatier
Martina und ich bleiben bis Montag dort.

Mit gaaaanz lieben Küssen
Jade-Felice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 18:25

Sehr wahr!
Sehr wahr!

Ich hatte heute Vormittag die Gelegenheit mich mit ihr via PN auszutauschen und bin überzeugt das es sich um eine wahre Geschichtet handelt.
Der Wechsel von tiefer Traurigkeit zu überschwänglicher Freude sind klare Anzeichen für eine manische Depression unter der auch ich leide. Sie hat besonders schlimme Schübe bei großem Stress. Beim mir kommen und gehen sie wie es ihnen gefällt.

Besonders der Anfang ihres Posts hat mich beeindruckt da hier die gesamte Brutalität und Verzweiflung in nur zwei Sätzen gehör findet.
Sie hätte alles andere nicht mehr schildern müssen und wir hätten trotzdem alles verstanden.
Sie scheint einen sehr guten Therapeuten erwischt zu haben.

Über das Datum hat sie auch etwas in der Antwort^^^^^^^ -Danke für eure warmen worte-^^^^^^^ geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 20:28

Hey,
das ist schön, daß es Dir wieder gut geht!
Wünsche Dir/Euch alles Gute für die Zukunft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2007 um 20:29

Muß Dir noch ein Kompliment machen
Du bist eine sehr hübsche junge Frau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram