Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Schatz aus dem Libanon

Mein Schatz aus dem Libanon

29. Oktober 2010 um 23:42

hallo bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

mein freund ist libanese und ich komme aus bosnien, wir sind also beide moslem, er zwar shiite und ich sunnitin, aber eigentlich ist ja die hauptsache, dass wir moslem sind.

wir sind jetzt soweit,dass wir uns verloben wollten in der moschee. es soll eine verlobung für uns werden, das heißt, dass wir unseren eltern erstmal nichts erzählen, die wissen nämlich nicht, dass es so ernst ist. beide eltern sind gegen die beziehung, auch wenn wir doch beide moslem sind...

es sollte einfach eine absicherung sein für uns, die verlobung. ich werde nach meiner ausbidung studieren und er fängt die ausbildung an. heiraten ist also nicht drinne im moment... deshalb wollen wir nicht jetzt schon ein riesen tamtam vor unseren eltern machen... die sollen erstmal nichts mitbekommen davon. (unsere väter wissen nichts von der beziehung, damit die keine probleme machen..)

ABER das problem ist, dass man in der moschee nur verloben kann, wenn der vater des mädchen (was man im falle meines vaters vergessen kann) anwesend ist.

es sollte kein einfaches ring-anstecken - schwups - verlobt sein, ich will mich wirklich gerne mit ihm verloben und ihm sind heute tränen gefloßen, als er gehört hat, dass es ohne vater nicht klappt.

kann mir vllt. jemand helfen, was ich jetzt tun könnte

ich mein, heiraten nicht ständig pärchen ohne erlaubnis des vaters?! und ich bin auch noch 20...
ich verstehe es nicht....

Mehr lesen

29. Oktober 2010 um 23:59

Warum sind eure Familien dagegen?
Also meine Familie hätte einen katholischen Kroaten immer willkommen geheißen,Landsmann passt eben besser und so.Mit einem Deutschen der zB auch katholisch ist könnten sie nichts anfangen.Es ist eben auch eine Frage der Kultur,der Sprache usw. und da kannst du den Libanon eben nicht mit Bosnien vergleichen.Da hilft auch der gemeinsame Glaube nicht viel.

Warum ist euch eine Verlobung denn so wichtig?Also für mich ist das nichts was man unbedingt vor der Ehe gemacht haben muss.Keine Ahnung,mein Ehering reicht mir.Eine Verlobung ist nie eine Absicherung für irgend etwas,es kann immer noch schief gehen (hoffe für euch natürlich nicht,aber man muss halt realistisch denken).Wie das ist wenn man sich islamisch verloben lassen möchte weiß ich leider nicht,in der Familie von meinem Mann hat das soweit ich weiß keiner gemacht,nur islamisch geheiratet bzw. dann auch standesamtlich.

Wie soll es jetzt mit euren Familien weitergehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 9:47

Unsere eltern geben uns keine andere wahl
ja klar, kultur, sprache, traditionen weisen schon einige unterschiede auf.
ich denke aber nicht, dass es meine eltern darum geht, sondern vielmehr, darum, dass sie araber verallgemeinert als terroristen ansehen, obwohl wir selbst auch moslem sind. meine eltern sind so modern, ich darf feiern, ausgehen, einen freund haben, alles. aber wenn es um sowas geht, dann sind sie die größten bauern deutschlands.
und eine verlobung im islam bedeutet schon viel, man ist theoretisch schon fast verheiratet und kommt aus dem ganzen nicht mehr so leicht raus (selbst aus der ehe kommt man ja eig. wieder raus... also ne garantie hätte ich nie).
meine eltern,ich liebe sie, und er seine auch. aber sie werden, wenn sie merken, dass sie die 'oberhand' haben, in diesem fall MEIN vater, niemals unserer beziehung einwilligen.
mein vater wird nein sagen und warten bis ich mich beruhigt habe und einen bosnischen jungen gefunden habe.
aber das will ich nicht, ich will mit meinen 20 jahren auf eigenen beinen stehen und selber entscheiden, wen ich nehme.
mein gott, er ist ja nicht jude, ich verstehe meine eltern nicht
deshalb sollte die verlobung erstmal für uns und unsere freunde stattfinden.
hört sich jetzt vielleicht drastisch an, aber vorgelegtem essen werden unsere eltern eh nicht mehr widersprechen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 13:05

Mensch bin ich froh,
Das ich als Deutsche nie mit sowas konfrontiert worden bin. Selbst wenn meine Eltern dagegen gewesen wären, hätte ich mit 20 Jahren gemacht was ICH wollte und nicht mein Vater. Ich liebe meine Eltern und ich respektiere sie, aber es ist nein Leben und ich muss mit dem Mann glücklich sein, nicht mein Vater.
Du bist 20 Jahre alt, Zeit dein Leben selber in die Hand zu nehmen. Schlimm genug, dass ihr das heimluch machen müsst aber dann gib halt ne private Feier mit deinen Freunden. Wen interessierts wo ihr das feiert? Solange es ehrlich gemeint ist, reicht theoretisch ja auch schon ein schönes Abendessen mit nur euch zweien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 15:04

Hmmm...
wenn ich wissen würde, was ich tun soll, würde ich nicht um rat bitten ^^
außerdem würde doch dann niemand mehr heiraten oder sich verloben, wenn man nur daran denkt, dass es niemals eine absicherung gibt.
bin da vielleicht altmodisch, aber ich glaube an die große liebe und die ist er und mit ihm möchte ich diesen vllt ''altmodischen'' weg der verlobung - heirat gehen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 16:06


So ist es,natürlich kann eine Ehe auch keine Absicherung sein ABER es ist für mich eben doch etwas anderes als nur eine Verlobung.Das ist einfach nur die Vorstufe zu einer Ehe,die Ehe an sich dann das große Finale und in meinen Augen einfach nicht gleich zu setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2010 um 16:11
In Antwort auf aliza_12094199

Unsere eltern geben uns keine andere wahl
ja klar, kultur, sprache, traditionen weisen schon einige unterschiede auf.
ich denke aber nicht, dass es meine eltern darum geht, sondern vielmehr, darum, dass sie araber verallgemeinert als terroristen ansehen, obwohl wir selbst auch moslem sind. meine eltern sind so modern, ich darf feiern, ausgehen, einen freund haben, alles. aber wenn es um sowas geht, dann sind sie die größten bauern deutschlands.
und eine verlobung im islam bedeutet schon viel, man ist theoretisch schon fast verheiratet und kommt aus dem ganzen nicht mehr so leicht raus (selbst aus der ehe kommt man ja eig. wieder raus... also ne garantie hätte ich nie).
meine eltern,ich liebe sie, und er seine auch. aber sie werden, wenn sie merken, dass sie die 'oberhand' haben, in diesem fall MEIN vater, niemals unserer beziehung einwilligen.
mein vater wird nein sagen und warten bis ich mich beruhigt habe und einen bosnischen jungen gefunden habe.
aber das will ich nicht, ich will mit meinen 20 jahren auf eigenen beinen stehen und selber entscheiden, wen ich nehme.
mein gott, er ist ja nicht jude, ich verstehe meine eltern nicht
deshalb sollte die verlobung erstmal für uns und unsere freunde stattfinden.
hört sich jetzt vielleicht drastisch an, aber vorgelegtem essen werden unsere eltern eh nicht mehr widersprechen können.

Hast du sie denn mal gefragt
was wäre wenn?Vermuten das es nur an dem "Terroristen-Image" liegt kann man immer,vielleicht liegt es ihnen aber auch an den anderen genannten Punkten,also das komplette Paket quasi.Dann ist es natürlich äußerst schwer sie zu mehr Toleranz zu überzeugen.

Wenn du so überzeugt von eurer Liebe bist dann handel so wie du denkst,warum muss dein Vater da einwilligen?Und wenn die Verlobung ohne deinen Vater nicht möglich ist dann lasst diesen Punkt einfach aus,oder willst du nur weil es von ihm abhängt darauf verzichten?Wenn es nun mal nicht anders geht weißte.Die islamische Heirat kann aber auch ohne Eltern stattfinden oder?Kenne mich in diesem Punkt nicht aus,daher frage ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen