Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Partner verbringt mehr Zeit mit seinen Autos als mit mir

Mein Partner verbringt mehr Zeit mit seinen Autos als mit mir

25. Mai 2010 um 11:10

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich mir absolut keinen Rat mehr weiß.

Bin mit meinem Partner seit 2 Jahren zusammen. Wir wohnen bei seinen Eltern im Haus im 2.Stock und haben uns da eine schöne große Wohnung ausgebaut, die bis zum heutigen Zeitpunkt immer noch nicht komplett mit Möbeln bestückt ist, da mein Freund lieber wieder 1000de von Euro in sein "Hobby" Auto investiert hat als in Möbel, obwohl er genau weiß, dass ich mich total unwohl und nicht daheim fühle in ner fast leeren Wohnung. Ihn stört es wenig, denn wenn er dann irgendwann mal von der Arbeit heim kommt verschwindet er meist gleich in die WErkstatt zu seinen SChätzchen... Ich wusste von Anfang an, dass Autos eine große Leidenschaft von ihm sind und hatte bzw. habe mit dieser leidenschaft auch kein Problem, da ich sie teile, aber seit ein paar monaten übergeht er mich total in allen entscheidungen, verbringt nur noch zeit bei seinen autos und seiner mutter ( die natürlich noch durch die blume ihm einredet wie scheiße ich doch bin) und mit mir so gut wie gar nicht mehr. außer über autos kann er mit mir auch kein normales gespräch führen was ich echt entsetzlich fnde, weil es am anfang nie so war, aber seit er sich von seiner mutter so einlullen lässt sind ihm seine autos noch wichtiger geworden. aber ich kann mit seiner mutter nicht reden, dass sie sich aus unserer Beziehung raushalten soll, das ist echt eine hexe... und die kraft hab ich auch nicht mehr... was soll ich nur machen, was mit mir ist ist meinen freund irgendwie echt scheißegal geworden oder er zeigt es überhaupt nicht mehr... und er weiß ganz genau was mich belastet... was soll ich nur tun... ich halt das nicht mehr aus... hab auch schon mit dem gedanken gespielt schluss zu machen und auszuziehen, aber ich will unsere beziehung doch retten.... Bitte helft mir

Mehr lesen

25. Mai 2010 um 11:55

Mhmm...
kann man sich wirklich fragen als Außenstehender??? Andererseits kommt mir die ganze Situation sehr, sehr bekannt vor....und ich selbst habe mir sowas auch ewig angetan bis die Hutschnur gerissen ist und ich mit Sack und Pack von dannen gezogen bin. Wieso und weshalb sich Menschen sowas zumuten? Keine Ahnung! Manchmal ist man einfach so..ich will nicht sagen..blöd...NAIV und bildet sich ein alles würde gut werden...ABER..meine Liebe, wenn du schon mit ihm geredet hast, ohne dass es was geholfen hätte und wenn du selbst feststellst, dass du 1. nicht mehr kannst und am Ende bist und es ihn 2. nicht interessiert und 3. seine Mama anscheinend die Königin des Hauses ist, dann frag dich selbst mal wie lange du dir und deiner Seele das noch antun willst. Nimm deine Sachen und lauf so schnell du kannst....

Gefällt mir

25. Mai 2010 um 12:28
In Antwort auf fabelfrau

Mhmm...
kann man sich wirklich fragen als Außenstehender??? Andererseits kommt mir die ganze Situation sehr, sehr bekannt vor....und ich selbst habe mir sowas auch ewig angetan bis die Hutschnur gerissen ist und ich mit Sack und Pack von dannen gezogen bin. Wieso und weshalb sich Menschen sowas zumuten? Keine Ahnung! Manchmal ist man einfach so..ich will nicht sagen..blöd...NAIV und bildet sich ein alles würde gut werden...ABER..meine Liebe, wenn du schon mit ihm geredet hast, ohne dass es was geholfen hätte und wenn du selbst feststellst, dass du 1. nicht mehr kannst und am Ende bist und es ihn 2. nicht interessiert und 3. seine Mama anscheinend die Königin des Hauses ist, dann frag dich selbst mal wie lange du dir und deiner Seele das noch antun willst. Nimm deine Sachen und lauf so schnell du kannst....

Du musst dich ja nicht gleich von ihm...
beziehungsmässig trennen. WIe wäre es mit einer räumlichen Trennung?
Du sagst, dass du dich dort nicht wohlfühlst wegen

- der uneingerichteten Wohnung.
- und seiner Mutter.

Wenn du dir es leisten kannst, dir selbst eine Wohnung zu nehmen, dann muss er ja weg von seinen Autos um dich zu sehen. Und die Person, die man liebt, die will man dann ja auch sehen. Zusätzlich könntest du dir dann auch ein Hobby suchen, welches viel Zeit kostet und ihr müsst euch dann einigen, wann ihr euch seht, aber wenn ihr euch dann trefft geht das vor dem Hobby.. Das heißt du würdest dann mit dem Vorwand, dass du was mit ihm machen willst, zu ihm kommen, ohne dass er zu seinen Autos verschwindet und umgekehrt, nur mit deinem Hobby, genau das gleiche.
Und du könntest dir die Wohnung so einrichten, dass sie dir gefällt und du dich wie zu Hause fühlst. Gleichzeitig ist seine Mutter auch nicht unter dir xD

Nur eine Idee von mir.

Gefällt mir

25. Mai 2010 um 12:32

Geniale beziehung
die er da mit seinem auto hat
es wartet immer auf ihn, er hegt und pflegt es, bringt ihm immer etwas mit. das auto freut sich wenn er kommt und es streichelt
was will er mehr? nix, ne?
was willst du noch da? du störst......
sorry, aber du hast was besseres verdient.
lass den typen wo er ist, und such das weite.

Gefällt mir

25. Mai 2010 um 12:48
In Antwort auf starlay

Du musst dich ja nicht gleich von ihm...
beziehungsmässig trennen. WIe wäre es mit einer räumlichen Trennung?
Du sagst, dass du dich dort nicht wohlfühlst wegen

- der uneingerichteten Wohnung.
- und seiner Mutter.

Wenn du dir es leisten kannst, dir selbst eine Wohnung zu nehmen, dann muss er ja weg von seinen Autos um dich zu sehen. Und die Person, die man liebt, die will man dann ja auch sehen. Zusätzlich könntest du dir dann auch ein Hobby suchen, welches viel Zeit kostet und ihr müsst euch dann einigen, wann ihr euch seht, aber wenn ihr euch dann trefft geht das vor dem Hobby.. Das heißt du würdest dann mit dem Vorwand, dass du was mit ihm machen willst, zu ihm kommen, ohne dass er zu seinen Autos verschwindet und umgekehrt, nur mit deinem Hobby, genau das gleiche.
Und du könntest dir die Wohnung so einrichten, dass sie dir gefällt und du dich wie zu Hause fühlst. Gleichzeitig ist seine Mutter auch nicht unter dir xD

Nur eine Idee von mir.

@Star
Meiner Meinung nach, ist deine Idee zwar gut, aber in diesem Fall hoffnungslos. Wenn sie bereits mit ihm geredet hat und er weiß, dass es ihr in der jetzigen Situation total schlecht geht, seine Autos und seine Mama aber immer noch wichtiger sind und er sich null für seine Freundin interessiert......

Meinst du, dass ihn eine räumliche Trennung dann wirklich kratzen wird? Ich denke eher, dass er dann noch mehr Zeit für seine Autos hat, seine Mutter ihren Sieg feiert und seine Freundin damit gar nichts erreicht.

Aus eigener Erfahrung sage ich....sowas hat wirklich keinen Sinn. Wenn Gespräche nicht helfen und die Mutter mit im Spiel ist, hat die Freundin meistens verloren.

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 21:38

Betreibt mal ein bißchen klischee denken !!
ich denke das dein Freund sein Auto in der nächsten Zeit etwas vernachlässigen wird um sich wichtigeren Dingen zuzuwenden.........

Der Fußball WM die vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 stattfindet!!!

gehört Fußball spielen/schauen auch zu seinem Hobby?
klischeemäßig gefragt

Gefällt mir

13. Juni 2010 um 23:52

Rettet die Beziehung
hi Katharina

und wie schauts es aus bei dir ? Hast du deinem Freund ein paar Verhaltensregel aufgestellt? und hat er diese akzepiert?

gruß

Jacques

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen