Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Partner stirbt

Letzte Nachricht: 20. April 2012 um 21:26
V
vida_12642461
20.04.12 um 15:39

Vor ca. 2,5 Monaten habe ich den Mann fürs Leben kennengelernt. Wir wussten sofort, dass es die große Liebe ist. Ich bin noch (unglücklich) verheiratet, er ebenfalls, wohnt aber bereits alleine. Innerhalb kürzerster Zeit wollten wir Nägel mit Kopf machen und eine gemeinsame Familie gründen. Es liegen 250 km zwischen uns.

Nach 10 Tagen haben wir uns das erste Mal gesehen. Ein paar Tage später wollten wir bereits gemeinsam verreisen. Doch leider wurde er krank, schwer krank. Ich habe in dieser Zeit jede Minute in Gedanken an ihn verbracht. Wenn er nicht gerade schlief, haben wir ununterbrochen geschrieben und große Pläne geschmiedet. Nun sah es letzte Woche so aus, als wäre diese Krankheit überstanden.

Nun kam vor 2 Tagen die Hiobsbotschaft. Inoperrabler Tumor in der Lunge. Keine Behandlungsmöglichkeit. Gerade ist er im KKH und bekommt Mophin. Wahrscheinlich ist er in spätestens 3 Monaten tot. Vielleicht auch schon morgen.

Ich kann es kaum begreifen. Es ist die Hölle. Endlich treffe ich (40), den absoluten Traummann (40), der mir die Sterne vom Himmel holt und dann soll das jetzt einfach so vorbei sein.

Er ist so weit weg, ich kann ihn nicht besuchen. Ich muss mich um meine Kinder kümmern und ohne Option auf ein Leben mit ihm, kann ich aus finanziellen Gründen meinem Mann nicht die Wahrheit sagen.

Ich weiß gar nicht, wie ich mit der Situation zurecht kommen soll. Momentan heule ich fast ununterbrochen. Ich meinem Kopf spielen sich die schlimmsten Dramen ab. Könnte nur noch schreien.

Wie kann man einen geliebten Menschen gehen lassen? Wie kann man sich verabschieden ohne durchzudrehen?
Ich bin jetzt schon am Ende.

Mehr lesen

A
an0N_1215284699z
20.04.12 um 15:47


Das ist eine traurige und verzwickte Situation.
Weiß dein Mann von dieser Sache?
Ich habe Ähnliches erlebt, allerdings nicht ganz so krass, weil ich mit dem Mann nimmer als Paar zusammen war, sondern nur noch als gute Freunde, wir waren ein halbes Jahr zusammen und ich habe mich dann getrennt, weil es nicht gepasst hat von meinem Gefühl her, aber wir mochten uns als Mensch sehr. Er hat mich immer noch oft besucht, wir sind auch zusammen weggegangen, nur eben kein Sex mehr. Es stellte sich kurz nach unserer Trennung heraus, dass er eine absolut aggressive Art von Krebs hatte, lauter Metastasen, und ich habe ihn in den letzten Monaten als gute Freundin besucht. Leider ist er zuhause (er wurde die letzten Wochen vom Krankenhaus entlassen, weil medizinisch nichts mehr möglich war) allein gestorben. Er rief mich sonntags an, ob ich bei ihm vorbeikäme, zusammen frühstücken, und ich hatte an diesem Tag mein monatliches Frauenleiden und Migräne, habs, da ich berufstätig bin, auf den folgenden Freitagmittag verschoben. Ich habe ihn nicht mehr lebend gesehen. Freitag früh klingelte mein Handy und seine Schwester, die nen Schlüssel hat, hatte sich Gedanken gemacht, weil er nicht ans Telefon ging, und aufgeschlossen, da lag er zusammengebrochen in der Küche, tot. Seine Schwester schrie heulend ins Telefon, ich hab nix verstanden, aber mir war klar, was los war.
Was ich damit sagen will - versuche, wenn irgend möglich, jede noch freie Minute mit ihm zu verbringen. Ich könnte heute noch schreien, wenn ich dran denke, dass ich den Besuch wegen meines blöden Kopfwehs verschoben hatte. Viel Kraft wünsche ich dir!

Gefällt mir

H
hana_12740201
20.04.12 um 16:24

Wiederlich
Jetzt bleibst du bei deinem Mann damit er dein Goldesel ist. Ansonsten hättest du ihm in den Arsch getreten... Tsss

Gefällt mir

M
melany_11934637
20.04.12 um 16:34

Wie oft hast du ihn
denn jetzt gesehen insgesamt?
Nur einmal?

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
20.04.12 um 16:35

Nachtigall
ich hör dir trapsen

Gefällt mir

G
ganiya_12863444
20.04.12 um 16:47
In Antwort auf an0N_1215284699z


Das ist eine traurige und verzwickte Situation.
Weiß dein Mann von dieser Sache?
Ich habe Ähnliches erlebt, allerdings nicht ganz so krass, weil ich mit dem Mann nimmer als Paar zusammen war, sondern nur noch als gute Freunde, wir waren ein halbes Jahr zusammen und ich habe mich dann getrennt, weil es nicht gepasst hat von meinem Gefühl her, aber wir mochten uns als Mensch sehr. Er hat mich immer noch oft besucht, wir sind auch zusammen weggegangen, nur eben kein Sex mehr. Es stellte sich kurz nach unserer Trennung heraus, dass er eine absolut aggressive Art von Krebs hatte, lauter Metastasen, und ich habe ihn in den letzten Monaten als gute Freundin besucht. Leider ist er zuhause (er wurde die letzten Wochen vom Krankenhaus entlassen, weil medizinisch nichts mehr möglich war) allein gestorben. Er rief mich sonntags an, ob ich bei ihm vorbeikäme, zusammen frühstücken, und ich hatte an diesem Tag mein monatliches Frauenleiden und Migräne, habs, da ich berufstätig bin, auf den folgenden Freitagmittag verschoben. Ich habe ihn nicht mehr lebend gesehen. Freitag früh klingelte mein Handy und seine Schwester, die nen Schlüssel hat, hatte sich Gedanken gemacht, weil er nicht ans Telefon ging, und aufgeschlossen, da lag er zusammengebrochen in der Küche, tot. Seine Schwester schrie heulend ins Telefon, ich hab nix verstanden, aber mir war klar, was los war.
Was ich damit sagen will - versuche, wenn irgend möglich, jede noch freie Minute mit ihm zu verbringen. Ich könnte heute noch schreien, wenn ich dran denke, dass ich den Besuch wegen meines blöden Kopfwehs verschoben hatte. Viel Kraft wünsche ich dir!

Zeit nutzen
ich denke auch, du solltest die verbleibende Zeit nutzen.
Wenn nicht, ist das ganze Geschreibsel von großer Liebe, Traummann etc. den Speicherplatz nicht wert!

Ehrlich, ich find das unmöglich! Du behauptest jemand zu lieben aber du handelst eher so als würdest du jemanden brauchen. Das ist der feine Unterschied zwischen denen die jemanden brauchen weil sie ihn lieben und denen die jemanden lieben weil sie ihn brauchen (um sich aus ihrer selbstgemachten misslichen Situation zu befreien).

Wenn er dir wirklich wichtig ist, dann solltest du mit deinem Mann sprechen und gucken das du dahin kommst.

Und erzähl mir nix von Kindern und Finanzen, ich bin Alleinerzieherin von zwei Kindern und würde einen Weg finden...

Nicht zuletzt: mach dir mal klar, dass du dich mit der Entscheidung dem Geld nachzugehen (wenn der nicht kann dann bleib ich halt) auch nur prostituierst.

Mir wird ganz übel wenn ich an den sterbenskranken, verliebten Mann im KH denke...

Sorry für die harten Worte, vermutlich hast du Trost erwartet, aber dein Verhalten, deine Denkweise... neee, sorry, denk mal drüber nach was du auf deinem Egotrip den Menschen die dich lieben antust.

Grüße,
eineUserin

Gefällt mir

M
mai_11959300
20.04.12 um 16:52

Palim,palim
http://forum.gofeminin.de/forum/f250/__f390_f250-Soll-man-einem-Betruger-Frauenkontakt-verbieten.html

............................

Gefällt mir

Anzeige
M
mai_11959300
20.04.12 um 17:00

Ja,
das war 2008.
jetzt hat ihr mann depressionen und sie einen anderen.
wg der eigentumswohnung will sie bei dem mann bleiben und von uns eine portion mitleid weil der lover stirbt.
ich will keinesfalls respektlos dem lover gegenüber sein.

Gefällt mir

V
vida_12642461
20.04.12 um 17:27

Mein Mann
Ich habe meinem Mann bereits vor 6 Wochen gesagt, dass ich mich trennen werde. Hab und Gut werden verkauft. Diesbezüglich sind wir in Verhandlungen.
Ich wollte nur den neuen Mann nicht als Grund nennen, der er ureigentlich ja auch nicht ist. Deswegen mein Schweigen diesbezüglich ihm gegenüber.

Gefällt mir

Anzeige
M
melany_11934637
20.04.12 um 18:12
In Antwort auf vida_12642461

Mein Mann
Ich habe meinem Mann bereits vor 6 Wochen gesagt, dass ich mich trennen werde. Hab und Gut werden verkauft. Diesbezüglich sind wir in Verhandlungen.
Ich wollte nur den neuen Mann nicht als Grund nennen, der er ureigentlich ja auch nicht ist. Deswegen mein Schweigen diesbezüglich ihm gegenüber.

Tja
wenn doch alles verkauft wird,dann haste ja Geld um dich zu trennen.

Gefällt mir

V
vida_12642461
20.04.12 um 18:18
In Antwort auf melany_11934637

Tja
wenn doch alles verkauft wird,dann haste ja Geld um dich zu trennen.

Tja
Sinnbegreifndes Lesen ist wohl nicht deine Stärke.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
V
vida_12642461
20.04.12 um 18:22

Telefonieren
ging wochenlang nicht, weil er als Asthmatiker mit schwerer Bronchities keinen Ton herausgebracht hat. Zwei- dreimal hat's geklappt für 1 min.

Gefällt mir

M
melany_11934637
20.04.12 um 19:41
In Antwort auf vida_12642461

Tja
Sinnbegreifndes Lesen ist wohl nicht deine Stärke.

Vielleicht
eröffnest noch ein paar threads unter einem anderen Nick,bist dir jemand sagt : ja du machst alles richtig

Gefällt mir

Anzeige
V
vida_12642461
20.04.12 um 19:56

Depression
Ich weiß nicht, woher die Annahme kommt, dass mein Ehemann Depressionen hat. ICH war lange Zeit, nachdem seine Seitensprünge aufgeflogen waren, in therapeutischer Behandlung. Ihm geht es wunderbar.

Gefällt mir

V
vida_12642461
20.04.12 um 19:57
In Antwort auf melany_11934637

Vielleicht
eröffnest noch ein paar threads unter einem anderen Nick,bist dir jemand sagt : ja du machst alles richtig

Dir
sollte dringend geholfen werden. Verfolgungswahn nennt man das wohl.

Gefällt mir

Anzeige
V
vida_12642461
20.04.12 um 20:00

Ja,
ich wollte die Trennung so einfach wie möglich gestalten. War vielleicht ein Fehler von mir, daran zu glauben. Immerhin haben wir gemeinsame Kinder und ich wollte deswegen ein gutes Verhältnis zum Vater behalten. Deswegen wollte ich den neuen Mann erstmal draussen halten.

Gefällt mir

M
melany_11934637
20.04.12 um 20:01
In Antwort auf vida_12642461

Dir
sollte dringend geholfen werden. Verfolgungswahn nennt man das wohl.

Antworte
dann doch mal auf die Fragen!

Wie oft habt ihr euch gesehen?Du und deine Affaire.
Und warum fährst du am We nicht zu ihm runter,die Kinder können doch bei deinem Mann bleiben,wenn er doch schon weiß das du dich trennen willst oder ihr im Prinzip schon getrennt seid?!

Gefällt mir

Anzeige
V
vida_12642461
20.04.12 um 20:41
In Antwort auf melany_11934637

Antworte
dann doch mal auf die Fragen!

Wie oft habt ihr euch gesehen?Du und deine Affaire.
Und warum fährst du am We nicht zu ihm runter,die Kinder können doch bei deinem Mann bleiben,wenn er doch schon weiß das du dich trennen willst oder ihr im Prinzip schon getrennt seid?!

Ich
antworte permanent auf Fragen, nur nicht auf unsachliches Geschwätz.

Wir haben uns einmal gesehen. Das war "wie nach Hause kommen". Ich hab sowas noch nie erlebt vorher und wenn mir jemand von davon erzählen würde, würde ich es als Schwachsinn abtun. Es ist nun mal so wie es ist. Es war und ist Liebe auf den ersten Blick. Wie es sich langfristig entwickelt hätte, kann keiner heute absehen.

Mein Mann ist zur Zeit auf Dienstreise. Ich bin mit den Kindern alleine. So bald er zurück ist, werde ich mir Urlaub nehmen, dann kann ich zu ihm fahren.

Gefällt mir

M
melany_11934637
20.04.12 um 20:47
In Antwort auf vida_12642461

Ich
antworte permanent auf Fragen, nur nicht auf unsachliches Geschwätz.

Wir haben uns einmal gesehen. Das war "wie nach Hause kommen". Ich hab sowas noch nie erlebt vorher und wenn mir jemand von davon erzählen würde, würde ich es als Schwachsinn abtun. Es ist nun mal so wie es ist. Es war und ist Liebe auf den ersten Blick. Wie es sich langfristig entwickelt hätte, kann keiner heute absehen.

Mein Mann ist zur Zeit auf Dienstreise. Ich bin mit den Kindern alleine. So bald er zurück ist, werde ich mir Urlaub nehmen, dann kann ich zu ihm fahren.

Du
ich wäre die letzte die kein Mitleid mit diesem Mann hätte,ehrlich.

Aber bist du dir sicher das er sterbenskrank ist und im KH liegt?
Und nicht bei einer anderen Frau,seiner Frau?!

Weißt du in welchem Kh er liegt ?Ruf da doch mal an und frag auf welchem Zimmer?

Gefällt mir

Anzeige
V
vida_12642461
20.04.12 um 20:58
In Antwort auf melany_11934637

Du
ich wäre die letzte die kein Mitleid mit diesem Mann hätte,ehrlich.

Aber bist du dir sicher das er sterbenskrank ist und im KH liegt?
Und nicht bei einer anderen Frau,seiner Frau?!

Weißt du in welchem Kh er liegt ?Ruf da doch mal an und frag auf welchem Zimmer?

Bitte
tut mir einen Gefallen und unterstellt dem Mann nicht, dass er mich anlügt. Er schickt mir immer wieder Fotos, damit ich ihn sehen kann. Sie sind alle sehr erschreckend. Heute wurde er im KKH mit Morphin zugespritzt. Am Montag bekommt er eine Schmerzpumpe implantiert. Der Tumor erdrückt seine Lunge. Ich weine mir hier die Augen aus, weil ich den liebsten Menschen, den ich im Moment habe, verliere.

Ja, ich werde weiterleben, aber loszulassen ist sehr schwer.

Gefällt mir

X
xue_12131169
20.04.12 um 21:26

Hm...
deine 'große liebe' liegt quasi im sterben und du bist nicht bei ihm? lieber bleibst du bei deinem 'alten' hocken, weil er die bessere 'option' ist in sachen kohle?

sieht aus als kennst du liebe nur in bezug auf geld. wobei, vermutlich treibt dich da auch eher nur die gier und du weißt überhaupt nicht was liebe ist.

du kannst einem ja echt leid tun...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige