Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Partner, seine Kids und weitere Probleme

Mein Partner, seine Kids und weitere Probleme

17. Juli 2011 um 19:39

Hallo alle zusammen,

Ich (22) bin jetzt mit meinem Partner (41) 1,5 Jahre zusammen.Wir wohnen nicht zusammen. Leider läufts momentan nicht so dolle...ich wollte jetzt von euch wissen, ob ich vielleicht etwas überreagiere.

Mein Partner hat zwei Kinder, eine Tochter (13) und einen Sohn (9), die ich bis jetzt noch nicht kennenlernen durfte und die von mir nichts wissen.
Er lebt getrennt und darf seine Kinder sehen, wann er will.

Nun zu meinem Problem:
Er verbringt sehr sehr viel Zeit mit seinen Kindern und opfert sich wirklich für sie auf. Er ist fast 6x Woche bei ihnen und unternimmt etwas mit ihnen.
.
Ich bekomme meist 2x die Woche die Abendstunden von 21.00 Uhr- 22.15uhr und den kompletten Sonntag.
Womit ich auch sehr zufrieden bin.
Leider ist er dann an den Abendstunden total kaputt, schläft direkt ein und fährt nach 1,5 std schlaf wieder nach Hause.
Kein Sex, kein kuscheln nichts...dies frustriert mich meistens sehr und ich werde immer sehr wütend.
Kann ich irgendwas dagegen tun, dass ich nicht immer zickig werde und Streit anfange?

Sonntags ist es meistens immer etwas besser.
1x Monat kommt Samstag eines seiner Kinder und schläft bei ihm. Das heißt, ich kann den Sonntag darauf alleine verbringen.
Ich habe ihm schon öfters vorgeschlagen, etwas zusammen zu unternehmen, damit ich auch mal seine Kinder kennenlernen kann.
Doch jedes Mal verneint er und meint, dass seine Kinder einen psychischen Knack davon erleiden könnten und die schulichen Leistungen dadurch sinken.
Auch hat er Angst, dass seine Tochter denkt, dass sie nicht mehr die Nr.1 ist.
Das trifft mich meistens immer sehr hart...als ob ich eine Bestie wäre...
Meint ihr, dass ist zu früh für die Kids? und seine Bedenken sind gerechtfertigt?

Was mich etwas bedrückt ist, dass die Cousinen der Kinder das wissen und sie es vllt irgendwann durch diese erfahren könnten anstatt von dem Papa selber.
Ich wäre von meinem Vater sehr enttäuscht gewesen, wenn er mir nicht persönlich von seiner neuen Freundin erzählt hätte, sonden ich es über "Fremde" herausbekommen hätte.

An den 3 verbliebenen Sonntagen, wird er mind. an 2en angerufen, ob er nicht schnell arbeiten könnte, weil so viel zu tun wäre.
Dann fährt er meist morgens gegen 11 uhr los und kommt vor 21.00 uhr nicht wieder.
Da Sonntag mein einziger Tag mit ihm ist, bin ich meist ziemlich sauer!! Da wackeln die Wände!!! Jedes Mal verspricht er mir, dass wir Sonntags irgendwas zusammen unternehmen werden (Kirmes, Trödelmarkt, schwimmen, Eisessen, Kino), haben meist schon irgendwas vorbestellt und Uhrzeit abgemacht und dann sagt er einfach seiner Arbeitsstelle zu.
Es gibt 1000 andere in seinem Betrieb die diese Tätigkeit übernehmen könnten, aber der Chef weiß immer genau, dass er bei meinem Partner einen dummen gefunden hat, der nie Nein sagt.

DIese und nächste Woche hatte er sich Urlaub genommen und prompt am 2ten Tag kam der Anruf und er konnte Freitag bis Heute (Sonntag) durchgehend arbeiten.

Er ist bis Jetzt nicht zurück und ich bin stinke sauer und wütend ohne Ende.

Reagiere ich über und hab ich allen Grund sauer zu sein?

Würde mich über Antworten freuen

Mehr lesen

18. Juli 2011 um 19:43

Dieser Mann weiß offenbar nicht,
wie man eine Beziehung lebt. Und er scheint den Ausgleich
zwischen seinen verschiedenen"Baustellen " nicht zu schaffen. Dieses ständige Arbeiten hört sich für mich komisch an. Wie du sagst , er kann nicht "nein" sagen. Und dass er dich seinen Kindern nicht vorstellen möchte , finde ich auch sehr merkwürdig. Das was du so beschreibst, gebe ich eurer Beziehung keine Chance. Möchtest du denn eine Familie, eigene Kinder? Ist das mit diesem Mann denn überhaupt möglich? Du hörst dich nicht glücklich an, mit dem was du schreibst, ich würde die Beziehung beenden, auch wenn es weh tut.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2011 um 6:00


Ich verstehe, dass du wütend bist.
Die Sache hört sich sehr komisch an. Dass du die Kinder immer noch nicht kennengelernt hast, zeigt mir, dass er nicht zu dir steht und das Ganze wohl eher so wie eine Affäre ist. Die Kinder hättest du schon längst kennenlernen sollen, und es ist Quatsch, dass sie dann einen psychischen Knacks bekommen. Kinder sollen ruhig auch lernen, dass ihre Eltern Bedürfnisse haben (also z.B. nach einer Partnerschaft).

Falls er immer in deine Wohnung kommt und du nicht in seine, dann kommt mir das noch komischer vor.
Ich hoffe, er wohnt alleine in seiner Wohnung........wenn du verstehst, was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2011 um 21:12

Kinder
@unglückliche21
Natürlich hast du recht. Ich bin sogar sehr stolz auf ihn, dass er die Kinder nicht links liegen lässt.
Vielleicht könntest du mir deine Meinung zu dem Thema etwas detailierter schildern.

Kurz noch etwas zu uns: Wir sind zusammen gekommen, da lebte er schon getrennt von seiner Frau. Er wohnt jetzt bei seiner Mutter, weil er für Kinder & Frau so viel Unterhalt zahlt, dass er nur noch knapp den Hartz IV Satz raus hat. Ich kenne seine gesamte Familie (Brüder, Schwester, Mutter...).

Ich habe selber keine Kinder und möchte auch in nächster Zeit keine, daher fehlt mir die Erfahrung um mir über folgende Dinge ein Urteil bilden zu können:

Bringt eine neue Frau an der Seite des Papas die Kinder so ins schwanken, dass ihre Leistungsfähigkeiten sinkt und sie einen Schaden davon erleiden?

Würdest du als Mama, deinem Ex verbieten, den Kindern die neue Freundin vorzustellen? Vielleicht sogar mir einem Verbot drohen (dass er die Kinder dann gar nicht mehr sehen darf)?

Würde mich sehr freuen, wenn du / ihr nochmal Stellung dazu beziehen würdet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook