Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Partner schläft den ganzen Tag.

Letzte Nachricht: 25. Oktober 2019 um 10:03
N
nabil_18726961
24.10.19 um 20:08

Hallo, ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen, der mir schon früh erzählt hat, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Seit einem guten Jahr ist es besonders schlimm und er schläft meistens von 10 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Er hat keine Arbeit, da er chronisch krank ist und er verbringt viel Zeit am Computer, dementsprechend nachts. Meistens steht er gerade auf wenn ich müde werde. Er weiß, das es mich stört und wir verpassen uns oft, aber er ist auch traurig, wenn ich abends nichts mehr unternehmen will. Er versucht es immer wieder, den Rhythmus in den Griff zu kriegen, aber nach spätestens 3 Tagen ist alles wieder wie vorher. Wir versuchen uns oft morgens für 2-3 Stunden zu sehen, aber es ist ziemlich nervig. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

J
jara30
24.10.19 um 20:55
In Antwort auf flor19942

was ist denn das genau für eine Krankheit..? Komme nicht ganz nach..

Wenn ich in der Nacht aktiv wäre, dann müsste ich auch von 10h bis 20h schlafen.. Komme nicht nach wieso er nicht ganz normal am Abend ins Bett geht, um durch den Tage hindurch mit dir Zeit zu verbringen...
Was hindert ihn daran in der Nacht zu schlafen?? (Ausser dass er vom Tag ausgeschlafen ist.)

Die Antwort auf den Namen der Krankheit lautet wahrscheinlich zockeritis.

1 -Gefällt mir

J
jakob_18654154
24.10.19 um 20:44
In Antwort auf nabil_18726961

Hallo, ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen, der mir schon früh erzählt hat, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Seit einem guten Jahr ist es besonders schlimm und er schläft meistens von 10 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Er hat keine Arbeit, da er chronisch krank ist und er verbringt viel Zeit am Computer, dementsprechend nachts. Meistens steht er gerade auf wenn ich müde werde. Er weiß, das es mich stört und wir verpassen uns oft, aber er ist auch traurig, wenn ich abends nichts mehr unternehmen will. Er versucht es immer wieder, den Rhythmus in den Griff zu kriegen, aber nach spätestens 3 Tagen ist alles wieder wie vorher. Wir versuchen uns oft morgens für 2-3 Stunden zu sehen, aber es ist ziemlich nervig. Was soll ich nur tun?

Du jannst gar tun. Dein Partner muss sich ändern wollen. Ich hatte auch mal einen Freund, der bis 11 Uhr schlief und um 4 Uhr ins Bett ging. 

sein Job ermöglichte es ihm.

mich hat es sehr gestört. Ging auch nicht lange mit uns. 

dein Freund muss sich tagsüber nützlich machen und keinen mittagsschlaf machen. Dann wird er sehr bald einen normalen Rhythmus haben. 

Gefällt mir

F
flor19942
24.10.19 um 20:45

was ist denn das genau für eine Krankheit..? Komme nicht ganz nach..

Wenn ich in der Nacht aktiv wäre, dann müsste ich auch von 10h bis 20h schlafen.. Komme nicht nach wieso er nicht ganz normal am Abend ins Bett geht, um durch den Tage hindurch mit dir Zeit zu verbringen...
Was hindert ihn daran in der Nacht zu schlafen?? (Ausser dass er vom Tag ausgeschlafen ist.)

Gefällt mir

J
jara30
24.10.19 um 20:55
Beste Antwort
In Antwort auf flor19942

was ist denn das genau für eine Krankheit..? Komme nicht ganz nach..

Wenn ich in der Nacht aktiv wäre, dann müsste ich auch von 10h bis 20h schlafen.. Komme nicht nach wieso er nicht ganz normal am Abend ins Bett geht, um durch den Tage hindurch mit dir Zeit zu verbringen...
Was hindert ihn daran in der Nacht zu schlafen?? (Ausser dass er vom Tag ausgeschlafen ist.)

Die Antwort auf den Namen der Krankheit lautet wahrscheinlich zockeritis.

1 -Gefällt mir

Anzeige
J
jakob_18654154
24.10.19 um 20:58
In Antwort auf jara30

Die Antwort auf den Namen der Krankheit lautet wahrscheinlich zockeritis.

Und 'ich habe sonst nichts zu tun und lungere den ganzen Tag auf dem Sofa herum'-syndrom 

1 -Gefällt mir

F
farah_12372199
24.10.19 um 21:02

Wenn es ihn stören würde, gäbe es immer noch Hausärzte, Therapeuten und Schlaflabore.

 

1 -Gefällt mir

T
tahnee_12117418
24.10.19 um 21:08
In Antwort auf nabil_18726961

Hallo, ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen, der mir schon früh erzählt hat, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Seit einem guten Jahr ist es besonders schlimm und er schläft meistens von 10 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Er hat keine Arbeit, da er chronisch krank ist und er verbringt viel Zeit am Computer, dementsprechend nachts. Meistens steht er gerade auf wenn ich müde werde. Er weiß, das es mich stört und wir verpassen uns oft, aber er ist auch traurig, wenn ich abends nichts mehr unternehmen will. Er versucht es immer wieder, den Rhythmus in den Griff zu kriegen, aber nach spätestens 3 Tagen ist alles wieder wie vorher. Wir versuchen uns oft morgens für 2-3 Stunden zu sehen, aber es ist ziemlich nervig. Was soll ich nur tun?

Er sollte erst einmal konsequent versuchen sich selbst zu helfen. Jeden Morgen um die selbe Zeit aufstehen und raus ins Licht, wenn es draußen hell ist. Wenn nicht kann auch ein künstliches Licht in der Wohnung helfen. 

Tagsueber so aktiv wie moeglich sein, tagsueber nicht schlafen. 

Abends dann nicht vor den Computer setzen sondern den Abend ruhig und dunkel ausklingen lassen. Immer um die etwa gleiche Zeit ins Bett gehen. 

Wenn das nichts bringt, dann beim Hausarzt evtl. eine Überweisung zum Spezialisten holen. Es gibt Krankheiten die den Schlafrhythmus beeinträchtigen. 

Gefällt mir

Anzeige
J
jara30
24.10.19 um 21:09
In Antwort auf farah_12372199

Wenn es ihn stören würde, gäbe es immer noch Hausärzte, Therapeuten und Schlaflabore.

 

Sorry ich kann gerade nicht nachvollziehen warum man tagsüber 10 Stunden schlafen kann und nicht nachts, da müsste schon mehr an Infos kommen.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

V
vinh_18397485
24.10.19 um 21:12

Na ja... den ganzen Tag zu pennen bewahrt einen natürlich auch davor, sich selbst als Nichtsnutz wahr zu nehmen. Wenn andere dann schlafen, ist er wach. Es ist dunkel und ruhig und keiner kriegt mit, dass er sich um jede Leistung seinerseits drückt.

Kein Wunder, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Er hat sich in diesem Rhythmus ja bestens eingerichtet. 

An diesem 'Problem' kann nur er etwas tun. Vorraussetzung dafür: Er müsste es wollen. Ist er aber sicher auch zu müde für...

Meiner bescheidenen Meinung nach hast du dir da nen richtig faulen Sack angelacht, dessen 'Fleiß' sich ausschließlich auf's Ausredenerfinden beachränkt.

Ich würd ihn abschießen. So nen Lutscher braucht doch keine Frau wirklich!

3 -Gefällt mir

Anzeige
B
bence_11922211
24.10.19 um 21:13
In Antwort auf nabil_18726961

Hallo, ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen, der mir schon früh erzählt hat, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Seit einem guten Jahr ist es besonders schlimm und er schläft meistens von 10 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Er hat keine Arbeit, da er chronisch krank ist und er verbringt viel Zeit am Computer, dementsprechend nachts. Meistens steht er gerade auf wenn ich müde werde. Er weiß, das es mich stört und wir verpassen uns oft, aber er ist auch traurig, wenn ich abends nichts mehr unternehmen will. Er versucht es immer wieder, den Rhythmus in den Griff zu kriegen, aber nach spätestens 3 Tagen ist alles wieder wie vorher. Wir versuchen uns oft morgens für 2-3 Stunden zu sehen, aber es ist ziemlich nervig. Was soll ich nur tun?

"Was soll ich nur tun?"

mal drüber nachdenken, ob das das leben ist, das du führen willst!?
ihn kannst du nicht ändern.
aber dein leben, das kannst du ändern!

2 -Gefällt mir

W
wahida_18720752
25.10.19 um 0:16

Was ist denn das für eine chronische Krankheit, dass er so gar nichts SINNVOLLES in seinem Leben machen kann?
(das kann man sogar am PC - tagsüber)

1 -Gefällt mir

Anzeige
P
prince_13670093
25.10.19 um 2:41
In Antwort auf vinh_18397485

Na ja... den ganzen Tag zu pennen bewahrt einen natürlich auch davor, sich selbst als Nichtsnutz wahr zu nehmen. Wenn andere dann schlafen, ist er wach. Es ist dunkel und ruhig und keiner kriegt mit, dass er sich um jede Leistung seinerseits drückt.

Kein Wunder, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Er hat sich in diesem Rhythmus ja bestens eingerichtet. 

An diesem 'Problem' kann nur er etwas tun. Vorraussetzung dafür: Er müsste es wollen. Ist er aber sicher auch zu müde für...

Meiner bescheidenen Meinung nach hast du dir da nen richtig faulen Sack angelacht, dessen 'Fleiß' sich ausschließlich auf's Ausredenerfinden beachränkt.

Ich würd ihn abschießen. So nen Lutscher braucht doch keine Frau wirklich!

Es ist ja so einfach über andere zu lästern, auch wenn man keine Ahnung hat was eigentlich los ist. 

Vielleicht mal etwas Weitsicht aneignen. 

Gefällt mir

V
vinh_18397485
25.10.19 um 6:29
In Antwort auf prince_13670093

Es ist ja so einfach über andere zu lästern, auch wenn man keine Ahnung hat was eigentlich los ist. 

Vielleicht mal etwas Weitsicht aneignen. 

Er kann die ganze Nacht zocken - so krank kann er also nicht sein! 

2 -Gefällt mir

Anzeige
S
sjard_18596881
25.10.19 um 10:03
In Antwort auf nabil_18726961

Hallo, ich bin seit fast zwei Jahren mit einem Mann zusammen, der mir schon früh erzählt hat, dass sein Schlafrhythmus gestört ist. Seit einem guten Jahr ist es besonders schlimm und er schläft meistens von 10 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Er hat keine Arbeit, da er chronisch krank ist und er verbringt viel Zeit am Computer, dementsprechend nachts. Meistens steht er gerade auf wenn ich müde werde. Er weiß, das es mich stört und wir verpassen uns oft, aber er ist auch traurig, wenn ich abends nichts mehr unternehmen will. Er versucht es immer wieder, den Rhythmus in den Griff zu kriegen, aber nach spätestens 3 Tagen ist alles wieder wie vorher. Wir versuchen uns oft morgens für 2-3 Stunden zu sehen, aber es ist ziemlich nervig. Was soll ich nur tun?

chronisch krank?
was hat er denn?

so schlimm? aber zocken kann er die ganze nacht?

schon wahnsinn was sich manche frauen alles erzählen lassen und es auch noch gutmütig glauben

ich hoffe nur du finanzierst seine faulheit nicht ...

1 -Gefällt mir

Anzeige