Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein marokkanischer freund stellt mich nicht seinen Eltern vor

Mein marokkanischer freund stellt mich nicht seinen Eltern vor

3. September 2012 um 19:15

Hallo ihr lieben, ich bin nun seit knapp 4 Monaten mit meinem Freund zusammen. Wir kennen uns seit ungefähr 6 Monaten durch unsere Arbeit in der Pizzeria. Wir sehen uns einfach total selten weil er immer den ganzen Tag dort arbeiten muss. Er schläft dann öfters mal bei mir. Zu ihm können wir nicht weil er mir komischer Weise noch nicht seine Familie vorstellen möchte. Wenn ich ihn frage, sagt er immer, dass es momentan unpassend wäre. Nun sind seine Eltern angeblich für 3 Wochen nach Marokko gefahren und er sagte, dass er jetzt die Zeit nicht bei mir schlafen kann, weil er auf seine Geschwister (14 Jahre + 19 Jahre) "aufpassen" muss über Nacht. Aber irgendwie kommt mir das alles komisch vor. Hatte auch schon den Gedanken, ob er nicht eine Frau in marokko hat, die gerade zu besuch ist. Vorallem rufen ihn manchmal Nummern an, die nicht gespeichert sind und wenn ich dabei bin geht er nicht dran und sagt das sei seine Schwester. oder er hat auf einmal unser Bild auf seinem Handy nicht mehr drauf nachdem er zu Hause war und sagt das es seine Schwester bestimmt war als sie mit dem Handy gespielt hat. Mir kommt das alles ein bisschen seltsam vor und würde gerne eure Meinung dazu mal hören. Vielen Dank schon mal

Mehr lesen

3. September 2012 um 23:51

Seine Eltern
dürfen nicht wissen das er mit einer Deutschen zusammen
ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 8:17
In Antwort auf novia_12453295

Seine Eltern
dürfen nicht wissen das er mit einer Deutschen zusammen
ist!

Sowohl seine Eltern
als auch seine Frau / Braut.

Im Ernst - solange ein marokkanischer oder tunesischer o.ä. kulturkreisgelagerter Mann sich nicht durch einen abstrus unwahrscheinlichen emotionalen Zufall unsterblich in Dich verknallt, gibt es nur drei Gründe, mit dir eine Beziehung einzugehen:

- Geld
- Staatsbürgerschaft
- Bequem erhältlicher Sex ohne die kulturell-soziologischen Verpflichtungen den er beim Wunsch nach Sex mit einer Marokkanerin hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 19:50

AAAAAAAlsoooooooo
dein Freund ist Marokkaner und sicherlich auch Moslem.
Familie steht an erster stelle und wenn er dich vorstellt,dann nur wenn er vor hat mit dir zu heiraten.Vorher wird das nicht passieren glaub mir!Ich weiss nicht wie seine eltern eingestellt sind.OFT ist es so (auch bei meiner Nationalität) das der Mann eine Frau seiner Familie vorstellt wenn er auch ernst mit ihr ist und sie auch liebt.

Ich weiss ja nicht wie eure beziehung so abläuft aber anscheinend ist er sich ja sehr unsicher.Und wenn er nur Just 4 Fun mit dir zusammen ist,dann kannst du lange warten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 9:39

Ägypten ist ein Sonderfall
wobei es unter dem neuen Regime vielleicht wieder Richtung Islamismus schwingen wird. Aber aufgrund der jahrzehntelangen Appeasament-Politik gegenüber Israel, einer starken christlichen Minderheit und generell einer gebildeten Zivilgesellschaft hat man in Ägypten viele säkularisierte Moslems. Außerdem ist Religion hier ein sekundärer Faktor, es geht mehr um die soziologische Indoktrination.
Und diese geht insbesondere in Mar. und Tun. bei jungen Männern in die Richtung "deine Mutter, deine Schwester und deine künftige Braut sind unbefleckte Heilige". Sie wissen dass ihre Geschlechtsgenossen im Kulturkreis genauso ticken, deswegen sind deren Mütter, Schwester und natürlich Bräute genauso tabu. Zum Abschuss und Austoben freigegeben sind Frauen ohne männliche Verwandte (die in diesen Ländern überproportional einer sehr prekären Form der Prostitution nachgehen) und natürlich Ausländerinnen, insbesondere (und hier spielt die Religion ein bisschen rein) Nichtmuslime. Und letztere haben meistens noch Benefits, die einen sozialen Aufstieg um drei Stufen bedeuten.
In Österreich werden 80% aller Ehen zwischen österreichischen Frauen und nordafrikanischen Männern innerhalb von 2 jahren nach Verleihung der Staatsbürgerschaft geschiehen.

Wobei man relativieren muss von wegen "die bösen Muslime": Im Talmud werden die Goj-Weibchen auch dezidiert als Huren empfohlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 13:30

Aber
Ja aber man kann ja auch nicht sagen, dass alle gleich sind. Außerdem ist er in Deutschland aufgewachsen und verhält sich eher wie ein deutscher außer das er kein Schwein isst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 13:36
In Antwort auf siwan_12681259

AAAAAAAlsoooooooo
dein Freund ist Marokkaner und sicherlich auch Moslem.
Familie steht an erster stelle und wenn er dich vorstellt,dann nur wenn er vor hat mit dir zu heiraten.Vorher wird das nicht passieren glaub mir!Ich weiss nicht wie seine eltern eingestellt sind.OFT ist es so (auch bei meiner Nationalität) das der Mann eine Frau seiner Familie vorstellt wenn er auch ernst mit ihr ist und sie auch liebt.

Ich weiss ja nicht wie eure beziehung so abläuft aber anscheinend ist er sich ja sehr unsicher.Und wenn er nur Just 4 Fun mit dir zusammen ist,dann kannst du lange warten

Er
Er sagt immer seine Familie sei locker in der Beziehung. Er will mir seine Familie ja auch vorstellen nur leider hat er keine zeit wegen der Arbeit. Heute hatten wir eigentlich geplant das ich die Geschwister kennen lerne aber nun hat er mal wieder abgesagt da die eine Schwester angeblich krank ist und die andere arbeiten. Ich bin mir sicher das da auf jeden fall was faul sein muss aber ich weiß leider noch nicht was

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 13:44

Es sei dir verziehen
im Übrigen habe ich weiter unten präzisiert und erklärt warum ich bei einem Ägypter weniger misstrauisch wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 18:58

Hör mal...
das sind alles faule ausreden von ihm.Wenn er wollen würde,dann nimmt er sich Zeit für dich und stellt dich seinen Geschwister etc. vor.Lass dich nicht verkack eiern!!!
Ich versteh gar nicht wo das problem ist für ne halbe Stunden eine Person vorzustellen.

Auch wenn eines der Geschwister krank ist,ich denke nicht das sie Tod krank ist.
Gerade wo die Eltern weg sind kann er doch denn anfang machen dich zuerst einmal seinen Geschwistern dich vorzustellen.

Ich denke wenn eine person einen Menschen liebt dann sollte der Partner nicht an zweiter Stelle kommen.Weil mir kommt es echt komisch vor.

Du selber bist genau so skeptisch!Ich würde dem eiskalt meine Meinung geigen und dem sage was ich darüber denke.

LG Melek

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 21:05

Das
liegt daran, das seine Familie von Zuhause aus Geld verdient. Mit Drogen und so. Es wäre ihm halt peinlich, wenn du die ganzen Tütchen sehen würdest. Du könntest dann ja die Bullen rufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 21:35

So
sieht es aus. Wieviele schreien "Scheiß deutsche!" oder "scheiß deutschland!"

Da denk ich mir immer im stillen, nicht laut, denn dann ist man ja sofort ein Nazi: "Dann geh heim."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 21:58

Das
mag stimmen. Man siehe nur die "Ehrenmorde". Wenn ich sowas lese könnte jedesmal ausrasten. Wenn man sich als Gast in einem Fremden Land aufhält, hat man dessen Gesetze und auch moralsichen ansicht zu akzeptieren.

Leider wird in unserem Fall immer sofort das Totschlag-argument "Nazi" rausgeholt, wenn man berechtigte Kritik üben will. Nur weil man ein Ausländer ist, ist man doch kein Gutmensch oder kackt Rosenblätter?!

Natürlich liegt das Problem nicht nur bei Ausländern, unsere Regierung hat versagt, dazu kommen natürlich auch vorurteile und abneigungen der deutschen.

Das gesamt Problem liegt aber darin, das kein System, keine Regierung für Multikulti bereit ist. Selbst große Einwanderer Nationen wie die USA oder Australien haben zunehmend mit besagten Einwandern zu kämpfen, vor allem in der Kriminalität.

Auch sie haben kein Rezept gefunden, das soviele Kulturen in Respekt miteinander Leben könnten. In den USA z.b sprechen 40% aller US- Bürger überhaupt kein Englisch.

Man bleibt unter sich, und das ist das große Problem. Intolerant oder gar rasistisch sind nicht nur "wir" sondern auch "die". Die große Frage ist, wie schafft man den Dialog.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 21:02

Ich leite
das Lektorat eines Spezialverlages und bin bei Fachpublikationen für die wissenschaftlichen Rechecks und peer review Recherchen verantwortlich. Habe Zugriff auf jede kommerzielle und / oder öffentliche Statistikdatenbank, alle Publikationen von Science, Nature, NG, und ca. 8000 verschiedene Bücher im Lager unten im Keller

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 21:43

Ich
finde diese blöde Statistik nicht mehr. Da ging es mal um Einwohner gesamt, so das z.b AT&T als größter Telekomanbieter eine eigen Hotline in Espanol unterhält. Laut offiziellen Quellen gibt es 45 Millionen Einwohner, deren Sprache Espanol ist. Illegale nicht mitgezählt. Tatsächlich geht man davon aus, das 2020 etwa 20- 25% der Gesamtbevölkerung Spanisch sprechen.

Bis 2050 könnte sie dann fast 50% haben. Also stimmend ie isst Zahlen von mir nicht. Aber es sei dazu gesagt, das es auf Bundeseben keine offieziell festgelegte "Amtssprache" gibt.

Wie auch immer. WIR und die Regierung ist mitschuld an der Entwicklung. Als Bund ubliegt ihnen und den Ländern die Politik. Und als solche habens ie völlig versagt, da sie es zugelassen hat, das man Ausländer in Ghettos abgeschoben hat.

Wer in diesem Land leben will z.b, muss unsere Sprache können. Es gibt aber keinerlei Staatliche Regelung. Und wenn man z.b. in Städten alles zweisprachig hält, wie im REWE deutsch und Türkisch, warum sollen diese dann deutsch lernen?

Ich war letztes Jahr in Bad Hersfeld. Man sagte mir, das es bei meinem Hotel einen EC Automaten geben soll. Also suchte ich, sah eine passanten und fragte ihn. Er sah mich nur blöd an und sagte was in einer Sparceh die ich nicht kannte. Also weiter. Kamen zwei Frauen vorbei. Selbe Frage. Antwort: "Nix verstehen!"

Hallo? Mitten in Deutschland, mitten in Republik, kann ich mich nicht verständig. DAS ist die Schuld dieses Systems.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 23:11
In Antwort auf zsuzsa_12086324

Sowohl seine Eltern
als auch seine Frau / Braut.

Im Ernst - solange ein marokkanischer oder tunesischer o.ä. kulturkreisgelagerter Mann sich nicht durch einen abstrus unwahrscheinlichen emotionalen Zufall unsterblich in Dich verknallt, gibt es nur drei Gründe, mit dir eine Beziehung einzugehen:

- Geld
- Staatsbürgerschaft
- Bequem erhältlicher Sex ohne die kulturell-soziologischen Verpflichtungen den er beim Wunsch nach Sex mit einer Marokkanerin hätte.

Wie wahr, leider
In den Augen von Ausländern sind wir westlichen Frauen allesamt Schlampen, Huren etc..... man ehrt uns (nur scheinbar) solange sie Nutzen von uns haben, danach wirst du weggeworfen wie ein stück Dreck. Ich spreche leider aus Erfahrung ;( Mädels, seid nicht so blauäugig wie ich es war, deren Familien werden euch niemals akzeptieren, niemals! Ihr seid und bleibt Verbotene, noch schlimmer: eine Schande für seine Familie. So ist es leider. Sie spielen ein falsches Spiel mit dir, oftmals Jahrelang, nur zum eigenen Vorteil, sonst nix, glaubt ja nicht an ehrliche Gefühle....... die gibt's nur für Frauen aus den eigenen Reihen, ist sowieso alles schon vorher bestimmt, von den Ältesten. Ich möchte nicht wissen, wie viele von dieser Art enttäuschte oder gedemütigte Frauen es bei uns wirklich gibt, wer redet schon gerne über diese Schmach. Ich kann nicht mehr länger schweigen, tut mir leid ;(

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 16:56

"vor allem solche Rassisten wie du"
und das von Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2013 um 15:06

Wie wäre es mit einem europäischen Freund?
Oder einem amerikanischen? Oder (schwarz-) afrikanischen?
Erspart viel Ärger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 1:29
In Antwort auf royal_12237811

Das
liegt daran, das seine Familie von Zuhause aus Geld verdient. Mit Drogen und so. Es wäre ihm halt peinlich, wenn du die ganzen Tütchen sehen würdest. Du könntest dann ja die Bullen rufen.

Nationalsozialist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2013 um 15:41

Du scheinst apolline nicht zu kennen, denn sonst...............


.würden dir ihre Sachlichkeit, ihr klares Urteilsvermögen und ihre Intelligenz bekannt sein.

Meiner Meinung nach gebraucht der Mann Ausreden - er spielt mit der TE, aber sie weiß es nicht.

Dass er bei ihr übernachtet, wissen die Eltern nicht - zumindest nicht offiziell.

Dass s i e ihn bei sich übernachten lässt, qualifiziert sie in den Augen der Eltern ab. Damit wäre sie als Schwiegertochter passée.

Dass er zu dem Zeitpunkt der Reise der Eltern nicht bei ihr übernachtet mit der Begründung, auf seine Geschwister aufzupassen, könnte stimmen - falls es Schwestern sind.

Dass du einen guten Freund aus Casa hattest / hast?, bei dem diese Traditionen nicht existierten (?), kann ich nicht einschätzen. Ich weiß nicht, ob du einen klaren Einblick in dessen Lebenswelt hattest.

Er stellte dich seiner Familie vor - aber eher nicht als Freundin im Sinne von Liebespartnerin, sondern als Kommilitonin o.ä. - ein Riesenunterschied!

Und traditionelle Familien gibt es in allen Bevölkerungsteilen - das hat mit den Berbern nichts zu tun!

Das Verleugnen seiner Freundin ist ein Indiz dafür, dass er sie nicht als feste Lebenspartnerin möchte.

Im übrigen: Der Thread ist alt!! Würde mich mal interessieren, was aus den beiden wurde.

Liebe TE, falls du noch hier bist, schreib doch mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2013 um 8:31

Schwer einzuschätzten
es könnte so sein das du nur ein Spielball für ihn bist. Bist er jemanden aus der gleichen Kultur heiratet. Das ist leider sehr oft so.

Das muss aber nicht sein. Ich habe einen marokkanischen Kollegen, der mir einer Deutschen zusammen ist und mittlerweile auch zusammen lebt. Er hat seiner Familie auch sehr lange nichts von ihr erzählt. Er wollte sicher sein das sie auch zusammen bleiben. Bevor er sie vorstellt. Richtig verheimliche musste er es nicht da bis auf seine Schwester alle noch in Marokko leben und seine Schwester auch 600 km entfernt lebt. Während der Beziehung war er 2 mal in Marokko ohne es zu erzählen. Nach etwas mehr wie einem Jahr hat er es erst erzählt, wo die beiden nach einer gemeinsammen Wohnung gesucht haben. Seine Familie hat sich gefreut und die beiden fahren öffters gemeinsam hin.

Versuch mit ihm zu reden und achte auf sein Verhalten, das wird dir vielleicht mehr sagen wie seine Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest