Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann zieht gerne Frauenkleider an!!

Mein Mann zieht gerne Frauenkleider an!!

12. September 2004 um 12:52

Hallo
Ich bin etwas ratlos. Mein Mann hat mir diese nacht gebeichtet das er gerne Frauenkleider anzieht. Er hat sogar schon einen kleinen reisekoffer nur mit Klamotten und Schuhen. Ich bin nun fix und fertig. Ich weiß nicht was ich denken soll und wie es weitergeht.
Kürzlich hatte er sich die Ohren durstechen lassen das hat mich zwar gewundert habe ich habe mir nichts gedacht ist heute zu tage fast schon normal bei männern. Und nun diese beichte. Hat jemand so was schon erlebt und kann mir vieleicht ein paar tipps geben ? Gruß
Elvira

Mehr lesen

Top 3 Antworten

16. September 2004 um 17:42

Gleichberechtigung ??
Ist es nicht so das gerade die Frauen immer nach Gleichberechtigung schreien wenn sie ürgend etwas nicht dürfen was männer aber machen? Wenn wir uns ein paar Jahr zurückbewegen hatten wir eine riesige Frauenbewegung die es letztens durchgesetzt hat das Frauen Hosen tragen dürfen. Dies hat letztens dazu gefürt das die Mode der Frau um riesige möglichkeiten erweitert wurde. Warum solten die Männer nicht auch Röcke, kleider usw. tragen dürfen. Es ist vieleicht gewohnheitsbedürftig aber dies war es vor damals auch für die männer eine Frau in Hosen zu sehen. Es ist eigentlich so das Crossdresser auch die Flucht in die weibliche welt suchen. Mann sein ist was sehr eingeengtes. Jeder Mann der aus der reihe tanzt wird gleich fertiggemacht. Wenn er sich etwas anderst kleidet, Ohrringe trägt längere Harre oder sonstige sachen. Bei den Frauen ist eine gewisse Freiheit vorhanden. Sie können heute etwas mänlich sich anziehen weil sie Karriere machen wollen und sich durchsetzen wollen dann kommt der Hosenanzug zum tragen und manchmal sogar die Grawatte die natürlich etwas feminin zugeschnitten ist. Wenn man seine schön sein möchte dann greift man zu den Kleidern und röcken. Was kann der Mann. Es ist Heiß und er muß trotzdem in Sacko und Schlips während die Frau sich für ein Elegantes Kostüm entschied. Wo Bleibt die Gleichberechtigung von der Die Faruen so gerne reden.

29 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 18:41
In Antwort auf antonia70

Ich habe es durch Zufall erfahren
Ich weiß wie es ist wenn plötzlich der Mann den man nun mal als Mann liebt gern ein Frau Wäre. Es ist als ob einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Nicht nur das sich das Leben des Mannes ändert, auch die Frau muß ein neues Leben für sich finden. Die Neigung des Mannes ins Sexleben einbauen funktioniert nur, wenn die Frai Bi ist. Ansonsten ist es eklig. Ich konnte es nicht und habe mich getrennt. Noch heute kriege ich fast Anfälle, wenn ein Mann sagt, daß ihm Frauensachen gefallen.
Es ist schön das er seiner Frau gesagt hat, dass er Frauensachen hat - aber ihr Vertrauen ist futsch. Ganz ehrlich seit diesem Erlebnis habe ich ein gestörtes Verhältnis zu Männern und auch mein Sexleben leidet nich heute darunter. Weil einfach das Grundvertrauen ein Mann ist ein Mann nicht mehr da ist.

@ Elviraalxandra,
Ich habe auch sowas erlebt!!! Da war ich aber baff! Mein Freund hat mir nach einem halben jahr gesagt was er so magt. Da ich schon meine Gefühle sehr stark für ihn hatte,habe ihn gesagt das es ok ist und wir haben uns sehr intensiv darüber unterhalten.Ich war kurz danach immer eifersüchtiger ,den ich dachte es passiert was,das war aber nie der Fall. Mein Freund hat sich neue schöne Frauen Kleider besorgt und die zu Hause getragen.Er fühlte sich sehr wohl. Natürlich hat er nicht jeden Tag die Sachen an gehabt (arbeit) aber ab un zu. Unsere ganze Beziehung war so schön das ich einfach alles zugelassen hätte ,alles ,ich musste nur sicher sein ,das ich die Frau für ihn bin!! Und es war auch so!! Er hat doch niemanden weh getan,er war mir der alte geblieben,wir hatten immer den selben Spass ,alles stimmte.
Weißt Du?? Ich finde richtig das dein Mann dir das gebeichtet hat ,schlimmer wäre wen Du das rauskriegen würdest,und dan der Schock!
Der Mench ändert sich nicht ,er hat nur ein Bedarf die Fantasien umzusetzen.Lass ihn es machen und Du wirst sehen das sich nichts für Euch ändern wird ,vielleicht wird noch Besser!!
LG

21 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 19:28

Meine meinung dazu
Hallo,
ich kann durchaus die Verunsicherung verstehen.
Also was furchtbar negatives finde ich nicht daran, sondern wenn Dein Mann es Dir gesagt hat, wird es ihm auch sicher gut tun, wenn es raus ist.
Deswegen ändert sich doch der Charakter Deines Mannes nicht.
Im Gegenteil kann Eure Beziehung noch weiter reifen. Er hat den Druck des Versteckens weg und kann deshalb wieder viel offener werden.
Ich wünsche Euch alles Gute.

An meine Vorschreiberin:
Ich finde es etwas sehr hart Deine Reaktion,
naja, psychologische Hilfe ist schon gut, aber wenn Du denkst, dass der Mann "krank" ist und das wegtherapiert werden muss, bist Du auf dem Holzweg.
Grüße DagmarJ

13 LikesGefällt mir

12. September 2004 um 13:24

Gehe mal davon....
....aus,daß dies jetzt kein fake ist, denn dafür kann es zu ernst sein.........

du bist jetzt gefordert ihm zu helfen sich zu seiner neigung wirklich bekennen zu können

und ihr solltet gemeinsam mit hilfe eines arztes herausfinden, ob dein mann transsexuell ist. dann braucht er nämlich hilfe dabei, "es" für sich leben zu können.

daran ist nichts verwerflich! aber mit eurem eheleben(sex.) dürfte es dann vorbei sein.......sorry, ich hoffe, ich war jetzt nicht zu offen.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

1 LikesGefällt mir

12. September 2004 um 14:07
In Antwort auf nemesisdieechte

Gehe mal davon....
....aus,daß dies jetzt kein fake ist, denn dafür kann es zu ernst sein.........

du bist jetzt gefordert ihm zu helfen sich zu seiner neigung wirklich bekennen zu können

und ihr solltet gemeinsam mit hilfe eines arztes herausfinden, ob dein mann transsexuell ist. dann braucht er nämlich hilfe dabei, "es" für sich leben zu können.

daran ist nichts verwerflich! aber mit eurem eheleben(sex.) dürfte es dann vorbei sein.......sorry, ich hoffe, ich war jetzt nicht zu offen.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Na jetzt lass' mal..
.. die Kirche im Dorf, liebe Nemesis!

Sie sagte doch nur, dass ihr Mann gerne Frauenkleider anzieht und Du machst aus ihm sofort nen Transsexuellen!

Ich denke mal, es ist gar nicht sooo selten, dass der ein oder andere gerne Frauenkleider trägt.. Deswegen will er doch nicht zwingend unbedingt eine Frau sein oder gar mit Männern schlafen. Tztz.. Vielleicht reizt ihn einfach nur (warum auch immer) in diese Rolle zu schlüpfen.

An die Ursprungsposterin: Kann sehr gut verstehen, dass Du erstmal irritiert bist, wer wäre das nicht? Aber freu' Dich, dass Dein Mann soviel Vertrauen zu Dir hat und Dir dieses Geheimnis eröffnet. Welche Rolle das nun für ihn spielt, kannst Du nur über ein Gespräch herausfinden. Vielleicht will er das ja in eure gemeinsame Sexualität einbauen. Wenn Du möglichst unbefangen und frei von anerzogenen Normen daran gehst, findest Du vielleicht ja sogar auch gefallen daran? Wünsche Dir viel Glück,

LG
Endymia

6 LikesGefällt mir

12. September 2004 um 16:36
In Antwort auf endymia

Na jetzt lass' mal..
.. die Kirche im Dorf, liebe Nemesis!

Sie sagte doch nur, dass ihr Mann gerne Frauenkleider anzieht und Du machst aus ihm sofort nen Transsexuellen!

Ich denke mal, es ist gar nicht sooo selten, dass der ein oder andere gerne Frauenkleider trägt.. Deswegen will er doch nicht zwingend unbedingt eine Frau sein oder gar mit Männern schlafen. Tztz.. Vielleicht reizt ihn einfach nur (warum auch immer) in diese Rolle zu schlüpfen.

An die Ursprungsposterin: Kann sehr gut verstehen, dass Du erstmal irritiert bist, wer wäre das nicht? Aber freu' Dich, dass Dein Mann soviel Vertrauen zu Dir hat und Dir dieses Geheimnis eröffnet. Welche Rolle das nun für ihn spielt, kannst Du nur über ein Gespräch herausfinden. Vielleicht will er das ja in eure gemeinsame Sexualität einbauen. Wenn Du möglichst unbefangen und frei von anerzogenen Normen daran gehst, findest Du vielleicht ja sogar auch gefallen daran? Wünsche Dir viel Glück,

LG
Endymia

Ich mache
...gar nichts aus ihm aber die gesellschaft schläft sehr oft, wenn es um besonderheiten bei menschen geht. ich sagte, man sollte es abklären ! wird er nämlich nicht FALLS er tatsächlich transsexuell sein sollte, weiterhin nicht wirklich ernst genommen, KANN das sogar im selbstmord enden.solche männer offenbaren sich, WEIL sie nicht mehr ein noch aus wissen, also verzweifelt SEIN KÖNNEN.ich hatte das im bekanntenkreis - erst konnte er es jahrelang nicht sagen, dann offenbarte er sich und wurde belächelt, später diskriminierte ihn auch noch die eigene frau, weil im bett nichts mehr lief und als sie ihn unter druck setzte versuchte er sich das leben zu nehmen. damals meinte seine frau ICH wäre mit meinen warnungen nicht richtig im kopf!
natürlich MUSS NICHT bei jedem sich soetwas herauskristallisieren, wie du schon sagst, aber den anderen aspekt einfach ignorieren halte ich auch für falsch.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir

13. September 2004 um 16:52

Hallo Fantastasia,
diese Themen kommen immer wieder gerne auf den Tisch. Und mit dem Thema auch immer wieder die gleichen Antworten: "Lass ihn, wenn es ihm Spass macht..."

Dass es aber Frauen gibt, denen es absolut keinen Spass macht, wenn ihr Ehemann - nach JAHRELANGER EHE plötzlich zum Weib wird - das ist scheinbar egal. Toleranz also nur für die Abartig-Veranlagten, nicht aber für Normalos. Deren Leben kann ruhig zerstört werden - macht nix. Verstehst Du?

Anne

3 LikesGefällt mir

14. September 2004 um 18:21

Ich verarbeite es langsam
wir haben uns die letzten Tage weiter über das Thema unterhalten. Mir fällt es schwer ihn zu verstehen aber ich will ihn auch nicht alleine mit diesem Problem lassen. Er hat mir seine kleine sammlung an kleider und Schuhen gezeigt. Das ich diese nie entdeckt habe wundert mich. Aber es ist doch seltsam alles. Erst lässt er sich die Ohren durchstechen dann beichter er mir die geschichte das er sich gerne Fraulich anzieht und jetzt hatt er sich noch die Beine rassiert. Er hat mir auch gesagt das er sich mir gerne mal als Frau zeigen will. Aber ich glaube ich bin nicht so weit. Es ist schwierig mit diesm Thema umzugehen. Mann hat schon mal davon gehört aber nie geglaubt das es einen selber trift. Ich frage mich ob es heilbar ist oder was der grund für dieses verhalten ist und auf der anderen seite denke ich mir es sind doch nur Kleider es änder doch nichts an seiner person.
Freue mich über alle weiteren kommentare. Es hilft mir ein wenig in dieser zeit.

Gruß

3 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 14:31
In Antwort auf anne1967

Hallo Fantastasia,
diese Themen kommen immer wieder gerne auf den Tisch. Und mit dem Thema auch immer wieder die gleichen Antworten: "Lass ihn, wenn es ihm Spass macht..."

Dass es aber Frauen gibt, denen es absolut keinen Spass macht, wenn ihr Ehemann - nach JAHRELANGER EHE plötzlich zum Weib wird - das ist scheinbar egal. Toleranz also nur für die Abartig-Veranlagten, nicht aber für Normalos. Deren Leben kann ruhig zerstört werden - macht nix. Verstehst Du?

Anne

Ich habe es durch Zufall erfahren
Ich weiß wie es ist wenn plötzlich der Mann den man nun mal als Mann liebt gern ein Frau Wäre. Es ist als ob einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Nicht nur das sich das Leben des Mannes ändert, auch die Frau muß ein neues Leben für sich finden. Die Neigung des Mannes ins Sexleben einbauen funktioniert nur, wenn die Frai Bi ist. Ansonsten ist es eklig. Ich konnte es nicht und habe mich getrennt. Noch heute kriege ich fast Anfälle, wenn ein Mann sagt, daß ihm Frauensachen gefallen.
Es ist schön das er seiner Frau gesagt hat, dass er Frauensachen hat - aber ihr Vertrauen ist futsch. Ganz ehrlich seit diesem Erlebnis habe ich ein gestörtes Verhältnis zu Männern und auch mein Sexleben leidet nich heute darunter. Weil einfach das Grundvertrauen ein Mann ist ein Mann nicht mehr da ist.

3 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 14:32
In Antwort auf elviraalxandra

Ich verarbeite es langsam
wir haben uns die letzten Tage weiter über das Thema unterhalten. Mir fällt es schwer ihn zu verstehen aber ich will ihn auch nicht alleine mit diesem Problem lassen. Er hat mir seine kleine sammlung an kleider und Schuhen gezeigt. Das ich diese nie entdeckt habe wundert mich. Aber es ist doch seltsam alles. Erst lässt er sich die Ohren durchstechen dann beichter er mir die geschichte das er sich gerne Fraulich anzieht und jetzt hatt er sich noch die Beine rassiert. Er hat mir auch gesagt das er sich mir gerne mal als Frau zeigen will. Aber ich glaube ich bin nicht so weit. Es ist schwierig mit diesm Thema umzugehen. Mann hat schon mal davon gehört aber nie geglaubt das es einen selber trift. Ich frage mich ob es heilbar ist oder was der grund für dieses verhalten ist und auf der anderen seite denke ich mir es sind doch nur Kleider es änder doch nichts an seiner person.
Freue mich über alle weiteren kommentare. Es hilft mir ein wenig in dieser zeit.

Gruß

Na super, Elvira!
Mensch, dass Du in einer Art Schockzustand bist, das kann ich gut verstehen.

Ich kann Dir ja nicht sagen, was Du tun sollst. Ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde mich natürlich sofort von dem trennen, ihm alles Gute wünschen aber weg weg weg. Musst Du Dir eine neue Wohnung suchen? Das würde ich jetzt sofort, heute noch, in Angriff nehmen.

Dein Freund gehört zum Psychiater. Und wenn Du da nicht auch landen willst, dann schnell weg.

Viele Grüße

Anne

1 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 14:35
In Antwort auf anne1967

Na super, Elvira!
Mensch, dass Du in einer Art Schockzustand bist, das kann ich gut verstehen.

Ich kann Dir ja nicht sagen, was Du tun sollst. Ich kann Dir nur sagen, was ich machen würde. Ich würde mich natürlich sofort von dem trennen, ihm alles Gute wünschen aber weg weg weg. Musst Du Dir eine neue Wohnung suchen? Das würde ich jetzt sofort, heute noch, in Angriff nehmen.

Dein Freund gehört zum Psychiater. Und wenn Du da nicht auch landen willst, dann schnell weg.

Viele Grüße

Anne

Ach Du Schreck...
ich lese gerade, dass das Dein Mann ist. Ihr seid verheiratet?

In dem Fall würde ich von ihm verlangen, dass er alle anfallenden Kosten für den Neuaufbau Deines Lebens übernimmt. Ich glaub, es geht los...

Alles Gute

Anne

2 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 19:28

Meine meinung dazu
Hallo,
ich kann durchaus die Verunsicherung verstehen.
Also was furchtbar negatives finde ich nicht daran, sondern wenn Dein Mann es Dir gesagt hat, wird es ihm auch sicher gut tun, wenn es raus ist.
Deswegen ändert sich doch der Charakter Deines Mannes nicht.
Im Gegenteil kann Eure Beziehung noch weiter reifen. Er hat den Druck des Versteckens weg und kann deshalb wieder viel offener werden.
Ich wünsche Euch alles Gute.

An meine Vorschreiberin:
Ich finde es etwas sehr hart Deine Reaktion,
naja, psychologische Hilfe ist schon gut, aber wenn Du denkst, dass der Mann "krank" ist und das wegtherapiert werden muss, bist Du auf dem Holzweg.
Grüße DagmarJ

13 LikesGefällt mir

15. September 2004 um 21:30
In Antwort auf anne1967

Ach Du Schreck...
ich lese gerade, dass das Dein Mann ist. Ihr seid verheiratet?

In dem Fall würde ich von ihm verlangen, dass er alle anfallenden Kosten für den Neuaufbau Deines Lebens übernimmt. Ich glaub, es geht los...

Alles Gute

Anne

Einfach alles aufgeben?
Ich habe vieleicht nicht erwähnt das wir 2 kleine töchter haben. Was ist mit dehnen ? Wir haben uns weiter unterhalten. Er sagt das er es mir nur sagen wollte. Er hält es von mir fern und ist bereit sich nur weiblich zu kleiden wenn er alleine ist. Er sagt das es viele gibt wie ihn. Crossdressing nennt sich das. Wenn er sich fraulich bekleidet kann er abschalten und sich frei fühlen. Er meint es ist hart die Männerrolle zu spielen, für ihn jedenfalls. Aber er sagt auch das er mann ist und bleiben möchte. Er sagt es ist wie ein ventil das den überdruck raus läßt und er sich einfach wohlfühlt für ein paar minuten oder manchmal auch stunden. Plötzlich ist alles vorbei und er meint das er sich dann unwohlfült in den klamotten. Er hat auch gesagt das ser selten ist was er da tut aber das er es einfach loswerden wollte.

Gruß

Elvira

1 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 10:36
In Antwort auf dagmarj

Meine meinung dazu
Hallo,
ich kann durchaus die Verunsicherung verstehen.
Also was furchtbar negatives finde ich nicht daran, sondern wenn Dein Mann es Dir gesagt hat, wird es ihm auch sicher gut tun, wenn es raus ist.
Deswegen ändert sich doch der Charakter Deines Mannes nicht.
Im Gegenteil kann Eure Beziehung noch weiter reifen. Er hat den Druck des Versteckens weg und kann deshalb wieder viel offener werden.
Ich wünsche Euch alles Gute.

An meine Vorschreiberin:
Ich finde es etwas sehr hart Deine Reaktion,
naja, psychologische Hilfe ist schon gut, aber wenn Du denkst, dass der Mann "krank" ist und das wegtherapiert werden muss, bist Du auf dem Holzweg.
Grüße DagmarJ

Also liebe Dagmar,
Deine Meinung in allen Ehren, aber lass meine Meinung mal meine Meinung sein. Schließlich bin ich danach gefragt worden.

Ja sicher ist der krank. Ein gesunder Mann macht das nicht. Ich definiere Gesundheit für mich wie ich es für richtig halte. Oder ist das verboten?

Du kannst Dir ja solche Typen in Dein Leben holen, wenn es Dir Spass macht. Ich würde so einen nicht haben wollen - und das sage ich auch ganz frei raus.

Das gäbe es nur noch ein: "Goodbye Crossdresser - forever!"

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

16. September 2004 um 10:46
In Antwort auf elviraalxandra

Einfach alles aufgeben?
Ich habe vieleicht nicht erwähnt das wir 2 kleine töchter haben. Was ist mit dehnen ? Wir haben uns weiter unterhalten. Er sagt das er es mir nur sagen wollte. Er hält es von mir fern und ist bereit sich nur weiblich zu kleiden wenn er alleine ist. Er sagt das es viele gibt wie ihn. Crossdressing nennt sich das. Wenn er sich fraulich bekleidet kann er abschalten und sich frei fühlen. Er meint es ist hart die Männerrolle zu spielen, für ihn jedenfalls. Aber er sagt auch das er mann ist und bleiben möchte. Er sagt es ist wie ein ventil das den überdruck raus läßt und er sich einfach wohlfühlt für ein paar minuten oder manchmal auch stunden. Plötzlich ist alles vorbei und er meint das er sich dann unwohlfült in den klamotten. Er hat auch gesagt das ser selten ist was er da tut aber das er es einfach loswerden wollte.

Gruß

Elvira

Hallo Elvira,
zwei Töchter habt Ihr? Diese Situation ist wahrhaftig nicht lustig.

Du willst nicht alles aufgeben, was Ihr Euch aufgebaut habt. Das kann ich gut verstehen. Für mich würde zunächst eine Welt zusammenbrechen, und es würde einige Zeit dauern, bis ich mich aus meiner Lähmung befreit hätte.

Aber danach würde ich diesen Crossdresser aus meinem Leben verbannen. Ich wäre, glaube ich, zu enttäuscht. Würde mich verarscht und um meine Perspektive gebracht fühlen.

Ja, ich würde ihn verlassen.

Aber das ist nicht die Frage. Die Frage ist: Was wirst Du tun? Und was werden Deine beiden Töchter sagen, die ihren Vater doch sehr lieben.

Viele Grüße

Anne

1 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 17:42

Gleichberechtigung ??
Ist es nicht so das gerade die Frauen immer nach Gleichberechtigung schreien wenn sie ürgend etwas nicht dürfen was männer aber machen? Wenn wir uns ein paar Jahr zurückbewegen hatten wir eine riesige Frauenbewegung die es letztens durchgesetzt hat das Frauen Hosen tragen dürfen. Dies hat letztens dazu gefürt das die Mode der Frau um riesige möglichkeiten erweitert wurde. Warum solten die Männer nicht auch Röcke, kleider usw. tragen dürfen. Es ist vieleicht gewohnheitsbedürftig aber dies war es vor damals auch für die männer eine Frau in Hosen zu sehen. Es ist eigentlich so das Crossdresser auch die Flucht in die weibliche welt suchen. Mann sein ist was sehr eingeengtes. Jeder Mann der aus der reihe tanzt wird gleich fertiggemacht. Wenn er sich etwas anderst kleidet, Ohrringe trägt längere Harre oder sonstige sachen. Bei den Frauen ist eine gewisse Freiheit vorhanden. Sie können heute etwas mänlich sich anziehen weil sie Karriere machen wollen und sich durchsetzen wollen dann kommt der Hosenanzug zum tragen und manchmal sogar die Grawatte die natürlich etwas feminin zugeschnitten ist. Wenn man seine schön sein möchte dann greift man zu den Kleidern und röcken. Was kann der Mann. Es ist Heiß und er muß trotzdem in Sacko und Schlips während die Frau sich für ein Elegantes Kostüm entschied. Wo Bleibt die Gleichberechtigung von der Die Faruen so gerne reden.

29 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 18:41
In Antwort auf antonia70

Ich habe es durch Zufall erfahren
Ich weiß wie es ist wenn plötzlich der Mann den man nun mal als Mann liebt gern ein Frau Wäre. Es ist als ob einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird. Nicht nur das sich das Leben des Mannes ändert, auch die Frau muß ein neues Leben für sich finden. Die Neigung des Mannes ins Sexleben einbauen funktioniert nur, wenn die Frai Bi ist. Ansonsten ist es eklig. Ich konnte es nicht und habe mich getrennt. Noch heute kriege ich fast Anfälle, wenn ein Mann sagt, daß ihm Frauensachen gefallen.
Es ist schön das er seiner Frau gesagt hat, dass er Frauensachen hat - aber ihr Vertrauen ist futsch. Ganz ehrlich seit diesem Erlebnis habe ich ein gestörtes Verhältnis zu Männern und auch mein Sexleben leidet nich heute darunter. Weil einfach das Grundvertrauen ein Mann ist ein Mann nicht mehr da ist.

@ Elviraalxandra,
Ich habe auch sowas erlebt!!! Da war ich aber baff! Mein Freund hat mir nach einem halben jahr gesagt was er so magt. Da ich schon meine Gefühle sehr stark für ihn hatte,habe ihn gesagt das es ok ist und wir haben uns sehr intensiv darüber unterhalten.Ich war kurz danach immer eifersüchtiger ,den ich dachte es passiert was,das war aber nie der Fall. Mein Freund hat sich neue schöne Frauen Kleider besorgt und die zu Hause getragen.Er fühlte sich sehr wohl. Natürlich hat er nicht jeden Tag die Sachen an gehabt (arbeit) aber ab un zu. Unsere ganze Beziehung war so schön das ich einfach alles zugelassen hätte ,alles ,ich musste nur sicher sein ,das ich die Frau für ihn bin!! Und es war auch so!! Er hat doch niemanden weh getan,er war mir der alte geblieben,wir hatten immer den selben Spass ,alles stimmte.
Weißt Du?? Ich finde richtig das dein Mann dir das gebeichtet hat ,schlimmer wäre wen Du das rauskriegen würdest,und dan der Schock!
Der Mench ändert sich nicht ,er hat nur ein Bedarf die Fantasien umzusetzen.Lass ihn es machen und Du wirst sehen das sich nichts für Euch ändern wird ,vielleicht wird noch Besser!!
LG

21 LikesGefällt mir

16. September 2004 um 18:48

Also liebe Anne
Hallo,
nur noch etwas zum kritischen Überdenken.
Die Ursprungssenderin elviraalexandra
schrieb: Mein Mann zieht gerne Frauenkleider an.
Ich bin der Meinung, dass für ne Ehe Gefühle vorhanden sind. Im Normalfall.
Für Dich Anne ist das krank. Naja muss ich so akzeptieren. Vielleicht bist ja in der Thematik fit. Aber wenn das krank ist würdest Du z.B. Deinen Ehemann vor die Tür setzen, nur weil der Blinddarm hat?(ist auch ne Krankheit)
Grüße Dagmar

3 LikesGefällt mir

17. September 2004 um 9:02

hallo elvira,
wollte mal nachfragen, wie es inzwischen bei euch aussieht ... ich kann mir gut vorstellen, dass man im ersten moment irritiert und unsicher ist. im zweiten bestimmt auch noch

aber ändert es etwas zwischen euch?

lieber gruß

Gefällt mir

17. September 2004 um 9:07
In Antwort auf peas

hallo elvira,
wollte mal nachfragen, wie es inzwischen bei euch aussieht ... ich kann mir gut vorstellen, dass man im ersten moment irritiert und unsicher ist. im zweiten bestimmt auch noch

aber ändert es etwas zwischen euch?

lieber gruß

p.s.
http://crossdress.transgender.at/018f81931910bea01-/018f81931910cca22/index.html

1 LikesGefällt mir

17. September 2004 um 10:00
In Antwort auf elviracd

Gleichberechtigung ??
Ist es nicht so das gerade die Frauen immer nach Gleichberechtigung schreien wenn sie ürgend etwas nicht dürfen was männer aber machen? Wenn wir uns ein paar Jahr zurückbewegen hatten wir eine riesige Frauenbewegung die es letztens durchgesetzt hat das Frauen Hosen tragen dürfen. Dies hat letztens dazu gefürt das die Mode der Frau um riesige möglichkeiten erweitert wurde. Warum solten die Männer nicht auch Röcke, kleider usw. tragen dürfen. Es ist vieleicht gewohnheitsbedürftig aber dies war es vor damals auch für die männer eine Frau in Hosen zu sehen. Es ist eigentlich so das Crossdresser auch die Flucht in die weibliche welt suchen. Mann sein ist was sehr eingeengtes. Jeder Mann der aus der reihe tanzt wird gleich fertiggemacht. Wenn er sich etwas anderst kleidet, Ohrringe trägt längere Harre oder sonstige sachen. Bei den Frauen ist eine gewisse Freiheit vorhanden. Sie können heute etwas mänlich sich anziehen weil sie Karriere machen wollen und sich durchsetzen wollen dann kommt der Hosenanzug zum tragen und manchmal sogar die Grawatte die natürlich etwas feminin zugeschnitten ist. Wenn man seine schön sein möchte dann greift man zu den Kleidern und röcken. Was kann der Mann. Es ist Heiß und er muß trotzdem in Sacko und Schlips während die Frau sich für ein Elegantes Kostüm entschied. Wo Bleibt die Gleichberechtigung von der Die Faruen so gerne reden.

Du hast den Thread eröffnet, nicht ich
liebe Elvira. Und DU musst mit einem Mann zurechtkommen, der Weiberklamotten trägt, nicht ich. Wenn Du alles so normal findest, dann leb doch weiter wie bisher und fordere nicht die Leute auf, ihre Meinung hier zu äussern.

Du hast oben geschrieben, Du seist 'fix und fertig'. Nun frage ich Dich: warum denn das? Wenn alles jetzt doch plötzlich so normal ist, und alles im Namen der Gleichberechtigung erlaubt ist, warum geht es Dir dann jetzt so verdammt schlecht?

Willst Du meine Meinung hören? Weil Du jetzt gerade wild um Dich schlägst, denn Dir wird bewusst, wie sehr Dir Dein Boden unter den Füssen weggezogen wird. Die Geschichte ausleben musst Du jetzt ganz für Dich alleine. Alles Gute wünsche ich Dir...

Weisst Du, Dinge die 'ganz normal' sind, die muss man nicht in einem Forum behandeln.

Viele Grüße

Anne

Gefällt mir

17. September 2004 um 10:09
In Antwort auf dagmarj

Also liebe Anne
Hallo,
nur noch etwas zum kritischen Überdenken.
Die Ursprungssenderin elviraalexandra
schrieb: Mein Mann zieht gerne Frauenkleider an.
Ich bin der Meinung, dass für ne Ehe Gefühle vorhanden sind. Im Normalfall.
Für Dich Anne ist das krank. Naja muss ich so akzeptieren. Vielleicht bist ja in der Thematik fit. Aber wenn das krank ist würdest Du z.B. Deinen Ehemann vor die Tür setzen, nur weil der Blinddarm hat?(ist auch ne Krankheit)
Grüße Dagmar

Hallo Dagmar,
"Ich bin der Meinung, dass für ne Ehe Gefühle vorhanden sind. Im Normalfall. Für Dich Anne ist das krank."

Ähm (räusper) wie meinst Du das jetzt? Soll ich das jetzt so verstehen, ich hätte gesagt, wer in der Ehe Gefühle hat, der ist krank? Vielleicht liest Du am besten nochmal mein Posting, Du hast es nämlich nicht verstanden.

"würdest Du z.B. Deinen Ehemann vor die Tür setzen, nur weil der Blinddarm hat?"

Bitte definitiv mein Posting lesen, Du hast nämlich gar nichts verstanden.

Anne

1 LikesGefällt mir

18. September 2004 um 15:20
In Antwort auf peas

hallo elvira,
wollte mal nachfragen, wie es inzwischen bei euch aussieht ... ich kann mir gut vorstellen, dass man im ersten moment irritiert und unsicher ist. im zweiten bestimmt auch noch

aber ändert es etwas zwischen euch?

lieber gruß

Neue Nachrichten
Hallo

Ich bin immer noch etwas geschokt. Aber ich habe in den letzten Tagen mich viel mit ihm unterhalten und darüber geredet. Im Internet bin ich auch fündig geworden und ich habe viel über Crossdressing dazugelernt. Wir sind jetzt sogar so verblieben das wir zu zweit mal Klamotten für ihn Kaufen gehen, und ich im vieleicht ein paar tips gebe. Ich bin momentan so das ich es auf mich zukommen lasse und es wenn zu viel wird dann weiß ich noch nicht was ich mache. Dann Schaue ich weiter.
Ich habe ihm erlaubt gewisse sachen von mir zu benutzen wie Schminke und werde ihm bei gegebenheit auch ein Tipps geben.
Melde mich

Gruß

Elvira

2 LikesGefällt mir

20. September 2004 um 5:20

Unterstützen warum nicht ??
Er ist und bleibt ein Mann.
Wenn du ihm Kleider ausleihen würdest was worde sich da großartig ändern?
Es sind doch nur ein oar stofffetzen die jemand zusammmengeschnitten hat, Der Mensch hatt daraus Frauen Kleidung und Mänerkleidung gemacht. Wo bleibt die Gleichberechtigung des Mannes beu den Frauen. Frauen können sich doch jederzeit Männlich Kleiden und keiner sagr was. Denkt mal darüber nach ob du deinem Freund / Mann nicht vieleivht doch ein Kleid ausleihen möchtest.

4 LikesGefällt mir

26. September 2004 um 16:14

Sei nicht so verklemmt sonden stell dir folgedes vor:
Meine Frau hat mir diese nacht gebeichtet das er gerne Frauenkleider anzieht. Sie hat sogar schon einen kleinen reisekoffer nur mit Klamotten und Schuhen. Ich bin nun fix und fertig. Ich weiß nicht was ich denken soll und wie es weitergeht.
Kürzlich hatte sie sich die Ohren durchstechen lassen das hat mich zwar gewundert habe ich habe mir nichts gedacht ist heute zu tage fast schon normal bei Frauen. Und nun diese Beichte. Hat jemand so was schon erlebt und kann mir wer sagen warum sich männer anders kleiden sollen als Frauen? Gruß
Jürgen

2 LikesGefällt mir

26. September 2004 um 16:21
In Antwort auf anne1967

Also liebe Dagmar,
Deine Meinung in allen Ehren, aber lass meine Meinung mal meine Meinung sein. Schließlich bin ich danach gefragt worden.

Ja sicher ist der krank. Ein gesunder Mann macht das nicht. Ich definiere Gesundheit für mich wie ich es für richtig halte. Oder ist das verboten?

Du kannst Dir ja solche Typen in Dein Leben holen, wenn es Dir Spass macht. Ich würde so einen nicht haben wollen - und das sage ich auch ganz frei raus.

Das gäbe es nur noch ein: "Goodbye Crossdresser - forever!"

Viele Grüße

Anne

Anna ist ein Mann
Vorsicht!!! Anna ist ein Mann der nur im Internet eine Frau spielt. Man sollte ihm verbieten Frauenkleidung zu tragen und weibliche Nicknames zu benützen!
lg
Jürgen

2 LikesGefällt mir

28. September 2004 um 18:09

Das kenne ich
hallo,
hab über die suchmaschine zu deinem beitrag gefunden.
vor 12,5 jahren hat mir mein ex fast die gleiche geschichte gebeichtet, jetzt steht er kurz vor der op zur frau, unser ganzes leben ist in die binsen gegangen - firma bankrott, da er lieber ins dominastudio arbeiten ging, verdient hat er damit nix - jetzt bin ich hochverschuldet. unser kind ist 13 jahre alt und hat auch grosse probleme damit. hab die diskussion hier durchgelesen und komme zu dem schluss, dass wir betroffenen frauen uns das ganze am anfang ganz schön schön reden, so mit gleichberechtigung usw., es geht nicht um röcke und hosen....sondern um viel mehr.
hab in all den jahren 5 namenswechsel erlebt, mich mit fast allen sexuellen farianten auseinander gesetzt - von sm bis zu atemkontrollspielen die fast zum tode führten -mein kind und ich sind seelisch daran fast zerbrochen, wir hatten lange keine träume mehr und die trauer über den verlust des mannes und vaters hat lange angehalten. noch heute nach 6 jahren trennung gibt es viel leid und trauer und auch keinen unterhalt, ich muss die schulden tragen und habe die verantwortung fürs kind. die exschwiegereltern kommen auch nicht klar und wenn ich eine richtige frau wäre, wäre das alles eh nicht passiert.
ich hätte damals meinem ersten instinkt folgen und die beziehung beenden sollen. überleg dir das alles gut. so wie sich die geschichte anhört, wird er irgendwann als frau leben wollen, ob mit oder ohne op ist da doch völlig egal, du musst für dich wissen ob du mit einer selbstverliebten frau alt werden möchtest, oder mit einem mann der dich auch begehrt und nicht nur an sich selbst denkt. hoffe nicht auf die toleranz die ts und tv fordern, denn die gilt nur für sie selbst.
liebe grüsse und ganz viel kraft für dich und deine kinder.
christeljo
p.s. ich weiss dass sich nun ganz viele ts/tv angegriffen fühlen, ist mir aber egal

1 LikesGefällt mir

29. September 2004 um 11:07
In Antwort auf christeljo

Das kenne ich
hallo,
hab über die suchmaschine zu deinem beitrag gefunden.
vor 12,5 jahren hat mir mein ex fast die gleiche geschichte gebeichtet, jetzt steht er kurz vor der op zur frau, unser ganzes leben ist in die binsen gegangen - firma bankrott, da er lieber ins dominastudio arbeiten ging, verdient hat er damit nix - jetzt bin ich hochverschuldet. unser kind ist 13 jahre alt und hat auch grosse probleme damit. hab die diskussion hier durchgelesen und komme zu dem schluss, dass wir betroffenen frauen uns das ganze am anfang ganz schön schön reden, so mit gleichberechtigung usw., es geht nicht um röcke und hosen....sondern um viel mehr.
hab in all den jahren 5 namenswechsel erlebt, mich mit fast allen sexuellen farianten auseinander gesetzt - von sm bis zu atemkontrollspielen die fast zum tode führten -mein kind und ich sind seelisch daran fast zerbrochen, wir hatten lange keine träume mehr und die trauer über den verlust des mannes und vaters hat lange angehalten. noch heute nach 6 jahren trennung gibt es viel leid und trauer und auch keinen unterhalt, ich muss die schulden tragen und habe die verantwortung fürs kind. die exschwiegereltern kommen auch nicht klar und wenn ich eine richtige frau wäre, wäre das alles eh nicht passiert.
ich hätte damals meinem ersten instinkt folgen und die beziehung beenden sollen. überleg dir das alles gut. so wie sich die geschichte anhört, wird er irgendwann als frau leben wollen, ob mit oder ohne op ist da doch völlig egal, du musst für dich wissen ob du mit einer selbstverliebten frau alt werden möchtest, oder mit einem mann der dich auch begehrt und nicht nur an sich selbst denkt. hoffe nicht auf die toleranz die ts und tv fordern, denn die gilt nur für sie selbst.
liebe grüsse und ganz viel kraft für dich und deine kinder.
christeljo
p.s. ich weiss dass sich nun ganz viele ts/tv angegriffen fühlen, ist mir aber egal

Hallo liebe Christel,
Deinen Beitrag habe ich mit sehr viel Interesse gelesen. Was Du schreibst und erlebt hast, muss die Hölle sein. Ich hoffe, dass Du einen Mann kennenlernst, der all das, was man Dir/Euch angetan hat, in etwa wieder gutmachen (wenn dies überhaupt möglich ist).

Die Reaktion Deiner Schwiegereltern ist ja unglaublich. Aber so typisch. Einfach dem 'Opfer' die Schuld in die Schuhe schieben, ist ja auch immer die einfachste Lösung.

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute für die Zukunft.

Viele Grüße

Anne

PS: Was ist eigentlich mit den Männern generell los? Man sieht nur noch so selten so ein richtig männliches Exemplar. Aber das ist wahrscheinlich ein Thema für einen komplett neuen Thread...

1 LikesGefällt mir

29. September 2004 um 11:21

Ooh
vielleicht findet er keine Männerklamotten die ihm gefallen...???

Dr. Lovet

Gefällt mir

6. Oktober 2004 um 16:58
In Antwort auf riegel1

@ Elviraalxandra,
Ich habe auch sowas erlebt!!! Da war ich aber baff! Mein Freund hat mir nach einem halben jahr gesagt was er so magt. Da ich schon meine Gefühle sehr stark für ihn hatte,habe ihn gesagt das es ok ist und wir haben uns sehr intensiv darüber unterhalten.Ich war kurz danach immer eifersüchtiger ,den ich dachte es passiert was,das war aber nie der Fall. Mein Freund hat sich neue schöne Frauen Kleider besorgt und die zu Hause getragen.Er fühlte sich sehr wohl. Natürlich hat er nicht jeden Tag die Sachen an gehabt (arbeit) aber ab un zu. Unsere ganze Beziehung war so schön das ich einfach alles zugelassen hätte ,alles ,ich musste nur sicher sein ,das ich die Frau für ihn bin!! Und es war auch so!! Er hat doch niemanden weh getan,er war mir der alte geblieben,wir hatten immer den selben Spass ,alles stimmte.
Weißt Du?? Ich finde richtig das dein Mann dir das gebeichtet hat ,schlimmer wäre wen Du das rauskriegen würdest,und dan der Schock!
Der Mench ändert sich nicht ,er hat nur ein Bedarf die Fantasien umzusetzen.Lass ihn es machen und Du wirst sehen das sich nichts für Euch ändern wird ,vielleicht wird noch Besser!!
LG

Neues aus meinem Leben
Hallo
Zwischenzeitlich habe ich die ganze sache etwas verdaut. Ich habe mich damit abgefunden und mein mann hat mir garantiert das es sich wirklich nur um ein Fetisch handelt. Ich habe ihn mir sogar schon als Frau gesehen und war positiv überrascht wie hübsch er doch ist. Wir haben uns geeinigt das er sich zu hause so anziehen darf und dies nur alleine bzw. wenn die Kinder nicht da sind. Werde weiter berichten

Gefällt mir

6. Oktober 2004 um 18:49
In Antwort auf elviraalxandra

Neues aus meinem Leben
Hallo
Zwischenzeitlich habe ich die ganze sache etwas verdaut. Ich habe mich damit abgefunden und mein mann hat mir garantiert das es sich wirklich nur um ein Fetisch handelt. Ich habe ihn mir sogar schon als Frau gesehen und war positiv überrascht wie hübsch er doch ist. Wir haben uns geeinigt das er sich zu hause so anziehen darf und dies nur alleine bzw. wenn die Kinder nicht da sind. Werde weiter berichten

Nee, Elvira - lass mal...
weisst Du, wenn Du so happy bist, dann geniesse mal schön Deine Privatvorstellung von Tootsie und Mrs. Doubtfire.

Viel Spass noch in Deiner Ehe...

Ciao

Anne

1 LikesGefällt mir

6. Oktober 2004 um 22:04
In Antwort auf anne1967

Nee, Elvira - lass mal...
weisst Du, wenn Du so happy bist, dann geniesse mal schön Deine Privatvorstellung von Tootsie und Mrs. Doubtfire.

Viel Spass noch in Deiner Ehe...

Ciao

Anne

Nee, anne1967 - lass mal...
weisst Du, mittelerweile weisst jeder hier wie du über Crossdresser denkst. Wenn DU nix neues zu sagen hast, dann geh. Hör auf dich immer wieder zu verabschieden und mach es endlich. Du warst sowieso keine grosse Hilfe.

2 LikesGefällt mir

6. Oktober 2004 um 22:12

Also ich weiß nicht...
vielleicht will dein Mann ne Frau werden.
Heut zutage gibt es ja alles...

liebe grüße

mercedes2004

Gefällt mir

7. Oktober 2004 um 10:02

Hallo elviraalexandra
als ich deinen betrag gelesen hab, musste ich erst mal lauthals lachen. aber das lachen ist mir vergangen als ich weiter unten nachgelesen habe.
ich denke, dass ist ein ernstes problem, aber die wichtigste frage für dich wäre: KANNST DU MIT DER NEIGUNG DEINES MANNES WEITER SO LEBEN?

wenn dir das nichts ausmacht, sehe ich keinen grund, die ehe zu beenden, er will die frauenkleidung ja nur tragen, wenn er alleine ist. jeder mann/frau hat seine/ihre macken ....

wenn es dich jedoch zu sehr belastet, würde ich schon eine trennung in erwägung ziehen. denn du hast ja auch die verantwortung für deine kinder. und es gibt nichts schlimmeres, wenn kinder von anderen wegen der neigung ihres vaters gehänselt werden. denn irgendwann dringt diese neigung doch mal in die aussenwelt.

und: wie sieht die zukunft aus ? du weisst ja nicht, ob er sich nicht doch mal outen will und dann nur mehr in frauenkleidung auftritt.

überlege alles sehr gut
rät dir
maya

Gefällt mir

7. Oktober 2004 um 10:54

Ähm.
Hallo,

ich habe schon mal was zum Thema geschrieben.
Das muss ich jetzt noch mal tun, denn ich bin teilweise schockiert über gewisse Beiträge.

nach elvira`s letzten Beitrag vom 6.10. 16.58 Uhr kamen doch wieder ein paar gutgemeinte
Postings, die mir doch irgendwie deutlich machen, dass gewisse Menschen mit dem Thema ein Riesenproblem haben und gute Ratschläge auf Teufel komm raus schreiben. Ich versteh das nicht.
Da wird z.B. eine Trennung nahegelegt, wenn die Kinder in der Öffentlichkeit gehänselt werden. Ich frage mich ernsthaft ob die Öffentlichkeit mehr zählt als die familiäre Bindung?
Scheinbar ist das Thema Männer in Frauenkleidung so klischeebehaftet und so schmutzig, dass ohne groß nachzudenken einfach munter drauflosgeschreiben wird.

Grüße
Dagmar

1 LikesGefällt mir

12. Oktober 2004 um 0:10

Ich weiß auch nicht warum....
ich das mache. Aber heute Abend war ich mit meinem Mann Spazieren. un dzwar hat er sich al sFrau Angezogen und wir sind beide einmal um den Block gelaufen. Wir haben einige Leute gesehen ber keinem ist was aufgeffalen. Ich bin eigentlich total Sprachlos und ürgendwie ganz aufgeregt. Warum das weiß ich nicht. Er sah echt wie einen hübsche Dame aus. Muß ihm unbedinkt ne Perücke kaufen damit es etwas echter ausschaut.
Gruß

2 LikesGefällt mir

12. Oktober 2004 um 0:53

???????
Solche Fragezeichen werden dir wahrscheinlich in letzter Zeit durch den Kopf gegangen sein.....

Hallo Elvira!!

Hab mir dein Anliegen und auch die Antworten durchgelesen.

Es ist glaube ich recht schwierig, zu wissen, wie du jetzt am besten reagieren sollst! Sprich ihn doch einfach mal darauf an und rede mit ihm darüber, seit wann das so ist und was er daran findet, wenn er Frauenkleider anzieht. Zeig ihm, dass du dich dafür interessierst, was in ihm gerade vorgeht. Hat das ganze vielleicht Einfluss auf euer Sexualleben? Es gibt auch hier so manche Neigungen die auch auf das zutreffen, was dein Mann gerade macht.Vielleicht will er etwas ausprobieren und hat auch Angst dich damit zu konfrontieren. Auch wenn es ein nicht all zu einfaches Thema ist, finde ich, dass du wirklich mit ihm darüber in aller Ruhe reden solltest.
Denk nicht gleich an Trennung oder so. Rede mit ihm und ich hoffe ihr kommt damit weiter!

Toi toi toi

Deine Kerstin

1 LikesGefällt mir

17. Oktober 2004 um 15:18

Ich ziehe gerne Frauenkleider an...
Hallo, ich sehe das nicht als Problem an!
Ich bin ein "Mann" denke aber wie eine Frau!!!
Ich bin verheiratet habe 2 liebe Kinder und meine Frau akzeptiert es wie ich bin. Sie liebt mich ich liebe Sie. Was hat das mit Kleidern zu tun. Wir die so fühlen tun niemandem weh!
Wir sind so wie wir sind!
Sind wir deswegen Aussetzig ?

Es ist doch viel schlimmer wenn der Partner fremd geht oder ?
Wenn Du deinen Mann (frau) liebst, ist das doch egal ob er sich wie eine Frau fühlt oder und anzieht.

Einander verstehen und lieben das Zählt und hat Priorität, egal ob Mann oder Frau!

viele liebe Grüße
Chantal

1 LikesGefällt mir

30. Oktober 2004 um 21:37

Viel zu wenig toleranz in der geselschaft
Hallo
eigentlich finde ich es schade das dieses thema in der geselschft so abstosend wirkt. wenn mann sich damit bescheftigt dann sind diese menschen ja nicht pervers sondern leiden unter einer krankheit. Diese menschen versuchen ihre vorlieben zwar zu unterdrücken aber ürgendwann geht es halt nicht mehr und dann kommt entweder der Selbstmord oder das Outing. Denkt mal darüber nach ob mann diese menschen gleich als pervers abstempeln soll
Gruß

Elvira

Gefällt mir

31. Oktober 2004 um 12:54
In Antwort auf elviracd

Viel zu wenig toleranz in der geselschaft
Hallo
eigentlich finde ich es schade das dieses thema in der geselschft so abstosend wirkt. wenn mann sich damit bescheftigt dann sind diese menschen ja nicht pervers sondern leiden unter einer krankheit. Diese menschen versuchen ihre vorlieben zwar zu unterdrücken aber ürgendwann geht es halt nicht mehr und dann kommt entweder der Selbstmord oder das Outing. Denkt mal darüber nach ob mann diese menschen gleich als pervers abstempeln soll
Gruß

Elvira

"Viel zu wenig toleranz in der geselschaft"
hallo elvira ich gebe Dir 1000% Recht. Nur eine Frage habe ich an Dich, warum sind diese Menschen "Krank" ?
Meine Frau weiß das ich denke und handle wie eine Frau. Sie akzeptiert es weil ich es Ihr erklärt habe. Sie weiß es schon sehr lange.
Und an unserer Ehe und Beziehung hat sich nichts geändert. Wenn "man" im falschen Körper geboren ist ist es doch keine Krankheit oder habe ich Dich falsch verstanden, dann tut es mir leid. Auf jeden Fall bist Du auf dem richtigen Weg mit Deiner Meinung und Auffassung. Es gibt viele die da mit nicht fertig werden und einen letzten Ausweg suchen, weil gerade die Gesellschaft sie ausgrenzt.
Da müsste man einen Ansatz finden. Diese Menschen sind "krank" wenn mann davon sprechen kann. "Man-Frau" muss dazu stehen und vor allen Dingen nicht verstecken.

Ich bin Glücklich wie ich bin, ändern könnte und wollte ich eh nicht)).

Danke Elvira
von Chantal66271

1 LikesGefällt mir

16. Dezember 2004 um 13:49

Sieh mal
Hallo Elvira,
klar das dich das getroffen hat, aber man kann versuchen das Beste daraus zu machen. Und am Ende hat man vielleicht eine gute Freundin dazu gewonnen. Seit über 2 Jahren Helfen wir Partnerinnen von Transgendern weiter, schaue doch einfach mal bei uns auf die Seite: http://www.jessica-spirit.de

Jessica

Gefällt mir

16. Dezember 2004 um 18:54

Nur weg
von diesem Mann,da kann keine Liebe mehr sein.Das ist doch echt krass.

Gefällt mir

30. Dezember 2004 um 13:36
In Antwort auf elviraalxandra

Neues aus meinem Leben
Hallo
Zwischenzeitlich habe ich die ganze sache etwas verdaut. Ich habe mich damit abgefunden und mein mann hat mir garantiert das es sich wirklich nur um ein Fetisch handelt. Ich habe ihn mir sogar schon als Frau gesehen und war positiv überrascht wie hübsch er doch ist. Wir haben uns geeinigt das er sich zu hause so anziehen darf und dies nur alleine bzw. wenn die Kinder nicht da sind. Werde weiter berichten

Warum die Kinder raushalten?
Hallo Elvira Alexandra,

ich würde die Kinder nicht außen vor halten. Solange Kinder noch nicht von den Erwachsenen gerpägt sind, gehen diese nämlich ganz natürlich und offen mit Themen wie Fetisch und Sexualität um. Geheimnisse können Kinder jedoch gar nicht gut leiden.

Wenn Deine Kinder ihren Vater in einem Kleid sehen, werden sie sicher nicht für den Rest Ihres Lebens schockiert sein.

Denk mal an Dich selbst. Wenn Du so einem Mann in Deiner Kindheit schin kennengelernt hättest, dann hättest Du jetzt sicher kein Problem mehr damit.

Was ist also besser: Außergewöhnliche Menschen vor Kindern verstecken, oder sie am wahren leben teilhaben zu lassen?

Ich bin auch so ein Crossdresser. Meine Frau und ich haben entschieden, daß wir meine besondere Neigung genau wie unser Sexleben nicht vor unserer Tochter verbergen wollen.

Sie wird Männer in Frauenkleidung nur dann ekelig oder gar beängstigend finden, wenn wir ihr das so eintrichtern. Also machen wir es genau umgekehrt. Wir möchten eine aufgeschlossene Tochter, die keine Angst vor ungewöhnlichen Menschen hat, den das weder gut noch nötig.

1 LikesGefällt mir

7. Februar 2005 um 23:07
In Antwort auf jessicaspirit

Sieh mal
Hallo Elvira,
klar das dich das getroffen hat, aber man kann versuchen das Beste daraus zu machen. Und am Ende hat man vielleicht eine gute Freundin dazu gewonnen. Seit über 2 Jahren Helfen wir Partnerinnen von Transgendern weiter, schaue doch einfach mal bei uns auf die Seite: http://www.jessica-spirit.de

Jessica

Jessica Spirit
Die Seite ist echt super. In der zwischenzeit haben wir auch alles fest im Griff und die sach ist manchmal auch ganz reizend. Aber ich bestimme die Spielregeln

Gruß

Elvira

P.S. Diese Jessica ist einfach klasse hätte nie auf einen mann getippt.

1 LikesGefällt mir

22. August 2007 um 9:54

Mein Mann zieht gerne Frauenkleider an
Hallo Elvira

Ich bin auch ein Mann und habe meiner Frau es auch gesagt das ich Frauenkleidung anziehe.Am Anfang war ihr es auch nicht recht aber jetzt kann sie sehr gut damit umgehen.Wir haben sehr lange darüber gesprochen und ich glaube das ist es auch was mann machen sollte,jetzt gehen wir ab und zu auch in ein geschäft und sie tut mich auch beraten was ich anziehen kann und was nicht.
Was zieht denn dein Mann alles so an?
Also denke daran reden hilft und ich denke es ist auch keine schande wenn ein Mann im Tanga oder Rock rumläuft.
Gruß Klaus06110

1 LikesGefällt mir

4. Oktober 2007 um 10:02

Männer und frauenkleider
ich weiss nicht ob männer die frauenkleider tragen immer transsexuell sein müssen.
mein freund zieht auch gerne frauenkleider an, ist aber trotzdem ganz mann- der sex ist super, er sagt er ist froh ein mann zu sein und steht total auf frauen.
doch ich versteh es trotzdem nicht.
wenn man froh ist ein mann zu sein- warum dann die kleider?

1 LikesGefällt mir

30. Oktober 2007 um 9:28

Mann in Frauenkleidung
Hallo Elvira,
solange dein mann sich ausser der Kleidung weiterhin "normal verhält, gibt es keinen grund ratlos zu sein.
Auch mein mann sieht sich gern in Frauenkleidung, allerdings mehr in die erotische richtung, das ganze beschränkt sich auf zu Hause.
er selbst sagt, er hat nicht das Bedürfnis, eine frau zu sein, sondern das feeling zu haben.
ich selbst hab kein problem damit, finde es eher reizvoll, mal keinen mann gegenüber zu haben, sondern eine weiblich gekleidete person,mit der erotic nochmal eine ganz andere bedeutung hat.
ich glaube, wenn du offen mit ihm redest und fragst, was es für ihn für eine bedeutung hat, wird sich sehr schnell klären, ob es nur ein fetisch ist oder tiefer geht.
wichtig ist deine aufgeschlossenheit ihm gegenüber.
bei uns fing es an mit Strumpfhosen und ich fands auch etwas befremdlich, habe es aber nicht abgelehnt, sondern "mitgespielt"
inzwischen ist diese verkleidungsaktion ein teil unseres lebens geworden, das wir beide nicht missen wollen
melde dich einfach, wenn du noch fragen hast oder unsicher bist

1 LikesGefällt mir

14. Dezember 2007 um 16:11
In Antwort auf geslowny

Männer und frauenkleider
ich weiss nicht ob männer die frauenkleider tragen immer transsexuell sein müssen.
mein freund zieht auch gerne frauenkleider an, ist aber trotzdem ganz mann- der sex ist super, er sagt er ist froh ein mann zu sein und steht total auf frauen.
doch ich versteh es trotzdem nicht.
wenn man froh ist ein mann zu sein- warum dann die kleider?

Warum dann die Hosen!!!!????
Wie darf ich das bitte verstehen?-Ein Mann kann gerne ein Mann sein und auf Kleider und Röcke stehen. Genau wie damals, als sie Röcke und Kleider trugen. Da trugen sogar die Musketiere Overknee Stiefel, welche es für Frauen da garnicht gab. Sogar die habt ihr UNS Männern heute geklaut. Du solltest mal ein bißchen aus Deinen bekloppten Schubladendenken herauskommen. Das heißt alles was die Geyellschaft für normal empfindet anzuzweifeln und schon sieht alles ganz anders aus, meine Liebe.

Ach ja. Wenn Du es magst eine Frau zu sein, warum dann die Hosen?

In diesem Sinne.

Gefällt mir

14. Dezember 2007 um 16:14

Hahahahahahahaaaa
Lioeber ein scheiß Transvestitenschwein, als eine abgefuckte Mainstream ... mit abgesaugtem Willen und Verstand, daß in diesen Tagen mit ihren verkackten Frenchnails unbedingt auf einem i-Phone rumtippen muß,im Glauben, daß man das haben muß.

Alte ... !!

Gefällt mir

5. Oktober 2008 um 18:05
In Antwort auf apanaschi

Nur weg
von diesem Mann,da kann keine Liebe mehr sein.Das ist doch echt krass.

Nur weg
frauen in männer kleidern hosen und kravate ist aber ok früher haben sich die leute darüber auch aufgeregt

Gefällt mir

25. Dezember 2008 um 13:46
In Antwort auf apanaschi

Nur weg
von diesem Mann,da kann keine Liebe mehr sein.Das ist doch echt krass.

Mann in frauhen kleider
ein Mann in Frauhen kleider hat nie brobleme in der ehe auch meine
Frau bestet darauf das ich ire Kleider anzihe ales was sie hat und
wen ich wünche habe so kaufen wir es sofort. sie besteht auch darauf
das ich mindestens drei mal in der woche ire getragene unterwäche
trage. ich find das einfach gut so und meine Frau sobiso ale Frauhen
solten irem Mann dis erlauben

Gefällt mir

25. Dezember 2008 um 13:51
In Antwort auf jessicaspirit

Sieh mal
Hallo Elvira,
klar das dich das getroffen hat, aber man kann versuchen das Beste daraus zu machen. Und am Ende hat man vielleicht eine gute Freundin dazu gewonnen. Seit über 2 Jahren Helfen wir Partnerinnen von Transgendern weiter, schaue doch einfach mal bei uns auf die Seite: http://www.jessica-spirit.de

Jessica

Dein Mann hat recht
elvira ermutige dein Mann das er imer deine wäche tregt auch die
getragenen dan ist bei euch imer ales gut auch in der Libe und
keine angst dein Mann ist gansnormal.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Will sie noch, dass ich kämpfe?
Von: ochoa
neu
18. Dezember 2018 um 10:36
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen