Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann will sich von mir und unseren beiden kindern trennen...ich brauche rat

Mein Mann will sich von mir und unseren beiden kindern trennen...ich brauche rat

28. Juni 2014 um 20:01

Hallöchen erstmal, habe mich hier neu angemeldet da ich schon viele beiträge gelesen habe und auch mal meine geschichte, und mein leid mir aus der seele schreiben möchte...also mein partner und ich sind seit fast 4 jahren zusammen...leben auch zusammen und haben 2 gemeinsame kinder..die eine ist 2 1/2 und die kleinste erst 1 jahr geworden. Die beziehung lief leider sehr oft aus dem ruder....es gab sehr viel tiefen bei uns,da er nach einer zeit stark mit drogen und spielsucht anfing...dadurch nur gelogen und mich hintergangen hat. ich stand immer hinter ihm, wollte ihm helfen..habe ihn immer die hand gereicht aber er hats immer abgelehnt...er wollte einfach nur seine ruhe haben ( obwohl er von morgens bis abends arbeitet und mich und die kids nicht zu gesicht bekommt ). habe ihn immer geliebt troz seiner fehler...aber er hat mein vertrauen immer wieder missbraucht. mal will er sich trennen, dann wieder nicht...dann wieder doch...es ist ein hin und her das mich total fertig macht...aber ich kann einfach nicht aufhören ihn zu lieben, diese liebe macht mich kaputt...dann noch allein mit den kindern...das macht mich grad alles fertig...er sagt er hätte eine wohnung gefunden wo er zum nächsten monat einziehen könne..das alles kann ich einfach nicht wahrhaben...er hätte sich helfen lassen müssen, für sich und seine familie, aber er wollte sich nicht ändern...obwohl er sagt er liebt mich...ich kann ihn das nicht glauben...bin echt verzweifelt...vlt kann mir jmd. ein rat geben wie ich mit solcher situation am besten umgehen soll/kann...liebe grüße

Mehr lesen

30. Juni 2014 um 11:55

Ich weiß das genau das jetzt das richtige erstmal ist...
ihn erstmal gehen zu lassen, nur hab ich große angst das er nicht wieder zurück kommt...denn er zieht jetzt genau dahin..wo seine ganzen leute wohnen die mit drogen zu tun haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2014 um 20:01

Klar
wird er unterhalt zahlen...und das ist natürlich auch wichtig..aber mir gehts einfach ums seelische...es ist verdammt schwer los zu lassen wenn man liebt...und die familie auseinander gerissen wird...er will eine räumliche trennung..das ist doch schon das große AUS.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2014 um 10:13

Nein..
unter druck setze ich ihn nicht damit..versuche äußerlich mir nix anmerken zu lassen, und lasse ihn auch in ruhe..auch wenns echt schwer ist ..verstehen uns auch grad wieder etwas besser..aber sein entschluss bleibt. habe angst das er ohne uns glücklicher ist..obwohl er sagt vlt bereut er den auszug ja auch...habe ihn gesagt wenn er ausgezogen ist das wir erstmal ein paar tage funkstille haben sollten..kein schreiben, kein telefonieren..ich mein ich muss mich ja auch an die situation gewöhnen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2014 um 11:54

Danke
für dein text...ja..ob eine chance überhaupt noch sinnvoll ist, weiß ich selber nicht ganz, denn es fehlt auch sehr viel an vertrauen. ich wünsche mir sehr, das wir eines tages wieder eine glückliche familie sein könn...aber dafür müsste er sehr viel an sich arbeiten..aber all die jahre hat er es nicht getan...also warum dann jetzt?...vlt ist aufgeben das beste für den anfang..und sehen ...was von seiner seite aus kommt in zukunft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2014 um 13:30

Jeder möchte doch glücklich werden..
das ist doch der sinn des lebens...und der zukunft, klar versuch es bzw denke ich viel nach vorne zu schauen , mir vorzustellen wie es zukünftig sein wird ohne ihn, viele fragen schwirren im kopf..vorteile und nachteile...den kindern gehts gut und das ist ja für mich das wichtigste, aber auch mir muss es innerlich gut gehen..und es ist ein innerer kampf..den ich bewätigen muss...ein weg der schwer und schmerhaft ist, und glaube daran das der tag auch kommen wird...indem ich das bekomm werde was ich verdien..und zwar geschätzt und respektiert zu werden. aber zunächst muss erstmal dieses kapitel vorrüber gehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2014 um 20:57

Du hast recht
...und das ist mir nach dein text und nachdenken bewusst geworden. bin immer nur nach seinen bedürfnissen und wünsche gegangen,um ihn glücklich zu machen, und habe dabei nicht einmal an mich gedacht. Habe dadurch anscheint wirklich ne menge wert und selbstliebe verloren da ich allen anderen immer alles recht machen musste...aber wenns dann einmal nach mir und mein bedürfnissen ging...wa nur ärger...manche vergessen gerne das eine mutter auch nur ein mensch ist...! Danke cefeu...deine worte haben mir geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen