Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann will keinen Sex mehr

Mein Mann will keinen Sex mehr

20. Oktober um 12:25
In Antwort auf schnell91

@anonym88.

Für Folgendes werde ich hier gesteinigt werden, aber das ist mir egal.

Nenne bitte nicht Deinen sogenannten Fehltritt einen "verdammten" Fehltritt. Das ist eine Fehleinschätzung. Dein "Fehltritt" ist die logische Folge einer ganzen Entwicklung. Und nur in diesem einen speziellen Falle der absoluten Verweigerung des Partners sage ich ganz klar:

Es gibt keinen Grund, Dich schuldig zu fühlen!

Es gibt auch keinen vernünftigen Grund, ihn daran teilhaben zu lassen und ihm damit seine moralische Position zu sichern!!! Er fühlt sich dann möglicherweise nicht einfach schlecht, sondern eher noch überlegen und hat noch weniger Anlass, mit sich selbst klarzukommen. Also Ruhe behalten und schweigen.

Wenn Du möchtest, begründe ich das ausführlich in einer PN.

Kann ich nur zustimmen. Ich würde ihm das bloß nicht sagen, das geht eher noch nach  hinten los und er fühlt sich dann noch mehr in der Position sich weiterhin so zu verhalten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. Oktober um 12:18
In Antwort auf anonym257

Hallo, ich bin momentan in einer schwierigen Situation mein Mann fast mich seit Monaten nicht mehr an reden kann ich mit ihm darüber auch nicht weil er sofort in die Luft geht wenn ich das Thema anspreche. Ich habe schon alles mögliche probiert aber nichts passiert. 
Ständig unterstellt er mir auch das ich fremd gehe. Und wenn ich das Gespräch suche und fragen will woran es liegt kann ich mir nur anhören "wenn es mir nicht passt dann kann ich mich ja scheiden lassen" ich werde immer wieder unterdrückt in der Beziehung bei uns zählt nur eine Meinung und das ist seine. 
Das größte Problem an der Sache ist ich habe jemanden kennen gelernt der sehr attraktiv und erfolgreich ist er macht mir immer wieder Komplimente und ich fühle mich ihm auch hingezogen ich will meinen Mann aber natürlich nicht betrügen was mir echt schwer fällt weil es mir einfach so sehr fehlt mal wieder angefasst oder geküsst zu werden die Zärtlichkeit alles einfach. Was soll ich nur tun??

Liebes mir geht's genau so mein Mann fasst mich auch nicht mehr an und stattdessen holt er sich lieber täglich ein runter 
ich will auch dss mich jemand leidenschaftlich küsst dss die Männer sich dann wundern weshalb die Frauen fremdgehen wohin mit euch Idioten widerlich diese Männer zum kotzen 

2 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 12:41
In Antwort auf mariposas

Kann ich nur zustimmen. Ich würde ihm das bloß nicht sagen, das geht eher noch nach  hinten los und er fühlt sich dann noch mehr in der Position sich weiterhin so zu verhalten. 

Liebe Mariposas.

Schön von Dir zu lesen, so nebenher.

Einen schönen Sonntagsgruß.  Schnell91.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 12:54
In Antwort auf schnell91

Liebe Mariposas.

Schön von Dir zu lesen, so nebenher.

Einen schönen Sonntagsgruß.  Schnell91.

Dito mein lieber, genieß den Tag 🤗

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 12:56
In Antwort auf mari2019

Liebes mir geht's genau so mein Mann fasst mich auch nicht mehr an und stattdessen holt er sich lieber täglich ein runter 
ich will auch dss mich jemand leidenschaftlich küsst dss die Männer sich dann wundern weshalb die Frauen fremdgehen wohin mit euch Idioten widerlich diese Männer zum kotzen 

Wie sieht es umgedreht mit dieser Meinung aus- "Dass die Frauen sich dann wundern weshalb Männer fremdgehen wohin mit euch Idioten widerlich diese Frauen zum Kotzen"; denn andersrum gibt es diesen Fall auch sehr oft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 13:31
In Antwort auf jamewii

Wie sieht es umgedreht mit dieser Meinung aus- "Dass die Frauen sich dann wundern weshalb Männer fremdgehen wohin mit euch Idioten widerlich diese Frauen zum Kotzen"; denn andersrum gibt es diesen Fall auch sehr oft

@jamewii.

Die Konsequenzen sollten unabhängig vom Geschlecht die gleichen sein (auch wenn sich die Ursachen unterscheiden mögen). Aber auch in dem umgekehrten Fall nutzen Beschimpfungen wenig.

Der Paarberater Thiel hat mal ziemlich klar zum Ausdruck gebracht, dass bei diesen Problemen Kritik und üble Beschimpfungen ohnehin absolut kontraproduktiv sind. Nur der Versuch einer Erinnerung an den einmal gelebten gemeinsamen Traum von Zweisamkeit (mit der darin enthaltenen "Erotik" könnte vielleicht noch etwas in Bewegung bringen.

Wenn das dann nicht funktioniert, sind die Konsequenzen klar. (Überhaupt hat Thiel schon einiges genau zu diesen Problemen hier zu sagen. Ob es nutzt, steht auf einem anderen Blatt. Zwischen Theorie und Praxis sind schon ziemliche Unterschiede. Selbst wenn man kapiert, der hat doch eigentlich recht, handelt man noch nicht danach).

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 13:35
In Antwort auf schnell91

@jamewii.

Die Konsequenzen sollten unabhängig vom Geschlecht die gleichen sein (auch wenn sich die Ursachen unterscheiden mögen). Aber auch in dem umgekehrten Fall nutzen Beschimpfungen wenig.

Der Paarberater Thiel hat mal ziemlich klar zum Ausdruck gebracht, dass bei diesen Problemen Kritik und üble Beschimpfungen ohnehin absolut kontraproduktiv sind. Nur der Versuch einer Erinnerung an den einmal gelebten gemeinsamen Traum von Zweisamkeit (mit der darin enthaltenen "Erotik" könnte vielleicht noch etwas in Bewegung bringen.

Wenn das dann nicht funktioniert, sind die Konsequenzen klar. (Überhaupt hat Thiel schon einiges genau zu diesen Problemen hier zu sagen. Ob es nutzt, steht auf einem anderen Blatt. Zwischen Theorie und Praxis sind schon ziemliche Unterschiede. Selbst wenn man kapiert, der hat doch eigentlich recht, handelt man noch nicht danach).

Stimme bei allem absolut zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 16:20
In Antwort auf anonym88

Meine Meinung ist dass solche Probleme angesprochen werden müssen. Er deutet owaa tatsächlich an, aber dann geht es nicht mehr weiter. Es war von Anfang an so, dass eher tote Hose herrschte. Und jetzt hock ich mitten in der Scheisse, mit Gedanken die mir ungelogen seit 4 Wochen Migräne bereiten (durch diesen verdammten Fehltritt) jetzt bin ich die, die eigentlich alles zerstört hat wenn ich's beichten sollte. Was aber nicht in Frage kommt.

von Anfang an?  wieso anfangs hingenommen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 16:21
In Antwort auf schnell91

@anonym88.

Für Folgendes werde ich hier gesteinigt werden, aber das ist mir egal.

Nenne bitte nicht Deinen sogenannten Fehltritt einen "verdammten" Fehltritt. Das ist eine Fehleinschätzung. Dein "Fehltritt" ist die logische Folge einer ganzen Entwicklung. Und nur in diesem einen speziellen Falle der absoluten Verweigerung des Partners sage ich ganz klar:

Es gibt keinen Grund, Dich schuldig zu fühlen!

Es gibt auch keinen vernünftigen Grund, ihn daran teilhaben zu lassen und ihm damit seine moralische Position zu sichern!!! Er fühlt sich dann möglicherweise nicht einfach schlecht, sondern eher noch überlegen und hat noch weniger Anlass, mit sich selbst klarzukommen. Also Ruhe behalten und schweigen.

Wenn Du möchtest, begründe ich das ausführlich in einer PN.

In ihrer Situation gibt es nur einen einzigen vernünftigen Schritt: Trennung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 17:59
In Antwort auf jasmin7190

von Anfang an?  wieso anfangs hingenommen??

Weil ich dachte dass es an Schüchternheit liegt... Hat sich aber seither in den zwei Jahren nicht gebessert. Er schaut gern und oft Pornos. Da hat er deswegen vll keine Lust. Und dass das nicht der Realität entspricht weiß er selber. Ich bin mit meinem Latein am Ende. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 19:47
In Antwort auf anonym88

Weil ich dachte dass es an Schüchternheit liegt... Hat sich aber seither in den zwei Jahren nicht gebessert. Er schaut gern und oft Pornos. Da hat er deswegen vll keine Lust. Und dass das nicht der Realität entspricht weiß er selber. Ich bin mit meinem Latein am Ende. 

@anonym88.

Du hast eine Antwort. Mit der neuen Information von Dir hier hätte ich noch etwas anderes mitgeteilt. Sobald ich Zeit habe, hole ich das nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:07
In Antwort auf schnell91

@anonym88.

Wenn die Männer Probleme haben, diskutieren sie nicht, wollen nur in Ruhe gelassen werden.

Ich (m) kenne diese Haltung nur zu gut. Sie ist für mich sonnenklar.

Denn Mann kennt keine Schwäche! Und ehe er solche zugibt, setzt er lieber die gesamte Partnerschaft aufs Spiel.

Du bedienst dich aber auch gerne 'banaler Klischees', hm?
Es gibt durchaus Männer, die sich ihrer Partnerin mitteilen, wenn es Probleme gibt - und das sogar ohne sich dadurch 'schwach' zu fühlen. Willkommen im 21. Jahrhundert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:09
In Antwort auf schnell91

@anonym88.

Du hast eine Antwort. Mit der neuen Information von Dir hier hätte ich noch etwas anderes mitgeteilt. Sobald ich Zeit habe, hole ich das nach.

@anonym88.

Technische Kleinigkeit bei Gofeminin: Wenn man eine selbst verfasste PN noch mal aufruft und liest, dann ist sie offenbar für den anderen nicht als neu erkennbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:35
In Antwort auf schnell91

Kleine Klarstellung:

Weder männliches noch weibliches Fehlverhalten werden von mir gebilligt.

Nur was wollen wir? Wollen wir die Moralkeule schwingen? Damit kann man sich gut fühlen und hat natürlich immer recht.

Oder wollen wir echte Lösungen? Das kann bei absoluter Verweigerung des Partners nur die Trennung sein. Und dann kann man später - wenn die Wunden etwas verheilt sind man die "Schnauze" noch nicht absolut voll hat - schauen, ob es andere Kandidaten gibt oder ob alle Männer so sind (was ich bezweifle - jedenfalls mit Bezug auf diese Probleme hier).

Nicht alle Männer sind so, der Mann der TE aber doch. Wenn Männer derart ihren Verstand verlieren wie der hier, sollte Frau ihn am besten sogleich einen Freifahrtschein ins Irgendwohin geben. Sie wird sich anderenfalls bloß selbst schaden. Reden bringt in so einem Fall nur Mehrbelastung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober um 20:37

P.S. Wie gesagt, mit so einem Möchtegern Mann würde ich kein Sex haben wollen.Völlig abstoßend sein Verhalten. Warum die TE das anders sieht, kann ich nicht nachvollziehen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram