Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann will kein Sex sondern nur SM

Mein Mann will kein Sex sondern nur SM

25. April um 11:37 Letzte Antwort: 28. April um 10:07

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

25. April um 14:23

Also diese Kommentare à la "such dir einen anderen Job" und "was sind das für Neigungen" würde ich hier erstmal gänzlich ausklammern.
Wenn du dich in diesem Beruf wohl fühlst und ihr bezüglich eurem Kind verantwortungsvoll mit den Neigungen umgeht (davon gehe ich aus), ist das völlig legitim!  Leute, schaut mal über euren Horizont hinaus bitte.

So jetzt zum eigentlichen Thema:
Das ist eine blöde Situation. Ich lese viel Frust bei dir heraus. Tatsächlich scheint dich dein Mann bezüglich dem Sexthema belogen zu haben. Vielleicht sieht er dich auch zu sehr in der Rolle Domina, als das er den sexuellen Teil mit dir ausleben möchte.
Mir gehen gerade mehrere Optionen durch den Kopf.

A) Wäre es vielleicht eine Möglichkeit deine Bedürfnisse und seine zu kombinieren? Also den Sex in der Domina Rolle einzufordern? Habt ihr das mal versucht/thematisiert?

B) Du suchst dir einen Mann für den Sex, dein Mann scheint das ja zu befürworten. Offene Beziehung könnte in diesem Fall für Ausgleich sorgen.

C) Du trennst dich und suchst woanders dein Glück.


Mich würde interessieren: Bist du denn im Alltag glücklich mit ihm? Kümmert er sich gut ums Kind? Teilt ihr euch den Hauhshalt? Ist er aufmerksam/romantisch zu dir?
Also abgesehen vom Kind und der Zeit....was spricht für ihn und eure Beziehung?

Gefällt mir
25. April um 11:54

Auweia, seit sage und schreibe 6 Jahren bist du nun schon unglücklich mit diesem Mann und anstatt die Zügel in die Hand zu nehmen, hast du dich dazu entschlossen ihn zu heiraten und ein Kind zu zeugen.

Was soll man da raten, ich würde sagen trenn dich endlich aber das ist bereits vor 6 Jahren schon nicht durch gedrungen, also warum sollte das jetzt passieren. 

Du wirst wohl wieder so weiter machen wie bisher und jährlich hier posten wie unglücklich du bist. Love it, change it or leave it. 

3 LikesGefällt mir
25. April um 12:05
In Antwort auf hoyt_12876909

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

Autsch......beides,  das, was du tust und das was er mag....finde ich bizarr, aber gut.

Trennung muss definitiv sein, Kind hin oder her(btw. das wird auch besser fürs Kind sein....Mutti mit Peitsche, Vati im Kleidchen....oje)

Dann müsst ihr das Haus halt abstoßen,Hund evtl. ins Tierheim..... hilft alles nix.

Und für deine zukünftige Partnersuche.....vielleicht mal einen normalen Kerl und für dich ein normaler Beruf??

vllt. solltest auch erstmal wieder näher zur Familie ziehen.

2 LikesGefällt mir
25. April um 13:16
In Antwort auf hoyt_12876909

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

Fraglich warum du den überhaupt genommen hast. Er ist ne mega lusche.  Hoffentlich habt ihr eure Neigungen nicht an euer Kind weitervererbt.  Das wäre schade. 

such dir einen richtigen Job. Zieh aus. Gibt das Haus zurück bzw. Verkauft es. Geh deinen weg. Du hast nur ein Leben. 

Gefällt mir
25. April um 13:32
In Antwort auf hoyt_12876909

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

Mahlzeit hoyt,

es gibt öfter den Fall, dass Männer sich die Frau heiraten, von der sie sich die Erfüllung ihrer sexuellen Wünsche erwarten. In deinem Fall kann dein Mann offenbar nicht unterscheiden zwischen deiner Rolle als Domina und der Frau, die er geheiratet hat. Auch wenn du das nicht hören wollen wirst, muss ich dir leider sagen, dass ihr (obwohl du ihn natürlich liebst) niemals zusammen gepasst habt, er dich seit Jahren belügt und betrügt und auch in Zukunft bestenfalls ein Baby sein wird, das nach ständiger Pflege schreit. Mit anderen Worten, du hast keine Chance, also nutze sie und trenne dich mit größtmöglichem Anstand vom Vater deines Kindes. Oder suche dir einen Zweitpartner für deine Bedürfnisse und arrangiere dich.

Für eure Beziehung sehe ich keinerlei Chance, so leid es mir tut.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir
25. April um 14:23

Also diese Kommentare à la "such dir einen anderen Job" und "was sind das für Neigungen" würde ich hier erstmal gänzlich ausklammern.
Wenn du dich in diesem Beruf wohl fühlst und ihr bezüglich eurem Kind verantwortungsvoll mit den Neigungen umgeht (davon gehe ich aus), ist das völlig legitim!  Leute, schaut mal über euren Horizont hinaus bitte.

So jetzt zum eigentlichen Thema:
Das ist eine blöde Situation. Ich lese viel Frust bei dir heraus. Tatsächlich scheint dich dein Mann bezüglich dem Sexthema belogen zu haben. Vielleicht sieht er dich auch zu sehr in der Rolle Domina, als das er den sexuellen Teil mit dir ausleben möchte.
Mir gehen gerade mehrere Optionen durch den Kopf.

A) Wäre es vielleicht eine Möglichkeit deine Bedürfnisse und seine zu kombinieren? Also den Sex in der Domina Rolle einzufordern? Habt ihr das mal versucht/thematisiert?

B) Du suchst dir einen Mann für den Sex, dein Mann scheint das ja zu befürworten. Offene Beziehung könnte in diesem Fall für Ausgleich sorgen.

C) Du trennst dich und suchst woanders dein Glück.


Mich würde interessieren: Bist du denn im Alltag glücklich mit ihm? Kümmert er sich gut ums Kind? Teilt ihr euch den Hauhshalt? Ist er aufmerksam/romantisch zu dir?
Also abgesehen vom Kind und der Zeit....was spricht für ihn und eure Beziehung?

Gefällt mir
25. April um 20:38
In Antwort auf py158

Mahlzeit hoyt,

es gibt öfter den Fall, dass Männer sich die Frau heiraten, von der sie sich die Erfüllung ihrer sexuellen Wünsche erwarten. In deinem Fall kann dein Mann offenbar nicht unterscheiden zwischen deiner Rolle als Domina und der Frau, die er geheiratet hat. Auch wenn du das nicht hören wollen wirst, muss ich dir leider sagen, dass ihr (obwohl du ihn natürlich liebst) niemals zusammen gepasst habt, er dich seit Jahren belügt und betrügt und auch in Zukunft bestenfalls ein Baby sein wird, das nach ständiger Pflege schreit. Mit anderen Worten, du hast keine Chance, also nutze sie und trenne dich mit größtmöglichem Anstand vom Vater deines Kindes. Oder suche dir einen Zweitpartner für deine Bedürfnisse und arrangiere dich.

Für eure Beziehung sehe ich keinerlei Chance, so leid es mir tut.

Freundliche Grüße,
Christoph

ich habe mir gerade deine weiteren Diskussionen angeschaut und musste feststellen, dass du bereits im September 2014, also vor bald 6 Jahren das genau gleiche Problem zur Diskussion gestellt hast. Nur wart ihr damals noch nicht verheiratet.

Es tut mir leid, aber du wirst die Wirklichkeit früher oder später als Wirklichkeit zur Kenntnis nehmen müssen. Und die sieht so aus, dass dein Mann kaum oder keinen Sex will, dich nicht lecken will und somit auch SM Inszenierungen, die auch DIR Freude bereiten könnten, aller Wahrscheinlichkeit nach ausfallen. Wie ich schon in meinem vorigen Beitrag vermutet habe und was durch dein Posting aus 2014 bestätigt wurde, belügt und betrügt dich dein Mann seit Jahren.

Das ist keine Basis für eine Partnerschaft. Nachdem ihr inzwischen geheiratet und ein Kind habt, sehe ich als einzige gesichtswahrende Option ein entsprechendes Arrangement, wo deine Bedürfnisse durch einen anderen Mann erfüllt werden und für deine Umgebung spielt ihr weiterhin das glückliche Ehepaar, welches ihr nie wart.

Vor echten Konsequenzen, wie Trennung bzw. Scheidung rennst du offenbar schon seit Jahren davon oder traust dich nicht. Ist keine Schande, es gibt stärkere Charaktere, die sich nicht zum Scheidungsrichter trauen. Deinen Mann wirst du jedenfalls weder mit Geld noch guten Worten in den Hengst verwandeln, den du vielleicht in ihm sehen wolltest, der er aber niemals war und auch nie sein möchte.

1 LikesGefällt mir
26. April um 1:23
In Antwort auf py158

ich habe mir gerade deine weiteren Diskussionen angeschaut und musste feststellen, dass du bereits im September 2014, also vor bald 6 Jahren das genau gleiche Problem zur Diskussion gestellt hast. Nur wart ihr damals noch nicht verheiratet.

Es tut mir leid, aber du wirst die Wirklichkeit früher oder später als Wirklichkeit zur Kenntnis nehmen müssen. Und die sieht so aus, dass dein Mann kaum oder keinen Sex will, dich nicht lecken will und somit auch SM Inszenierungen, die auch DIR Freude bereiten könnten, aller Wahrscheinlichkeit nach ausfallen. Wie ich schon in meinem vorigen Beitrag vermutet habe und was durch dein Posting aus 2014 bestätigt wurde, belügt und betrügt dich dein Mann seit Jahren.

Das ist keine Basis für eine Partnerschaft. Nachdem ihr inzwischen geheiratet und ein Kind habt, sehe ich als einzige gesichtswahrende Option ein entsprechendes Arrangement, wo deine Bedürfnisse durch einen anderen Mann erfüllt werden und für deine Umgebung spielt ihr weiterhin das glückliche Ehepaar, welches ihr nie wart.

Vor echten Konsequenzen, wie Trennung bzw. Scheidung rennst du offenbar schon seit Jahren davon oder traust dich nicht. Ist keine Schande, es gibt stärkere Charaktere, die sich nicht zum Scheidungsrichter trauen. Deinen Mann wirst du jedenfalls weder mit Geld noch guten Worten in den Hengst verwandeln, den du vielleicht in ihm sehen wolltest, der er aber niemals war und auch nie sein möchte.

Genau darum schrieb ich ja auch, was sie sich erwartet hat, wenn sie diesen Mann heiratet. Es war doch absehbar, dass es so werden würde. 

Gefällt mir
26. April um 9:58
In Antwort auf hoyt_12876909

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

hi du liebe

das ist eine vertrackte situation.
klar willst du nicht 24std bei der arbeit sein.

ich denke,du wirst mit deinem mann nie das haben,was du brauchst.

da gibt es wohl nur zwei möglichkeiten,trennen oder akzeptieren.

ich würde die trennung wählen,da ein dauerdevoter mann nichts wäre für mich.

alles liebe 
 

Gefällt mir
26. April um 19:47

Was ich nicht verstehe, Du bist frustriert und er bekommt trotzdem seinen SM Sex? Eigentlich wäre das doch die naheliegenste Reaktion, dass Du Deinen Teil runterfährst und er sieht, wie es Dir mit ihm geht?
Du solltest was ändern was wie oben beschrieben auch vom Alltag abhängt. Wenn er im Alltag der beste Mann wäre und ein super Vater, dann such Dir eben für Deinen Sex den richtigen Gespielen. Ob Dein Mann dabei sein Cuckold ausleben darf ist Deine Entscheidung.
Wenn es auch im Alltag kriselt weil er auch sonstige Defizite hat, dann trenn Dich trotz aller Bedenken

Gefällt mir
26. April um 19:47

Was ich nicht verstehe, Du bist frustriert und er bekommt trotzdem seinen SM Sex? Eigentlich wäre das doch die naheliegenste Reaktion, dass Du Deinen Teil runterfährst und er sieht, wie es Dir mit ihm geht?
Du solltest was ändern was wie oben beschrieben auch vom Alltag abhängt. Wenn er im Alltag der beste Mann wäre und ein super Vater, dann such Dir eben für Deinen Sex den richtigen Gespielen. Ob Dein Mann dabei sein Cuckold ausleben darf ist Deine Entscheidung.
Wenn es auch im Alltag kriselt weil er auch sonstige Defizite hat, dann trenn Dich trotz aller Bedenken

Gefällt mir
26. April um 21:35
In Antwort auf sophos75

Was ich nicht verstehe, Du bist frustriert und er bekommt trotzdem seinen SM Sex? Eigentlich wäre das doch die naheliegenste Reaktion, dass Du Deinen Teil runterfährst und er sieht, wie es Dir mit ihm geht?
Du solltest was ändern was wie oben beschrieben auch vom Alltag abhängt. Wenn er im Alltag der beste Mann wäre und ein super Vater, dann such Dir eben für Deinen Sex den richtigen Gespielen. Ob Dein Mann dabei sein Cuckold ausleben darf ist Deine Entscheidung.
Wenn es auch im Alltag kriselt weil er auch sonstige Defizite hat, dann trenn Dich trotz aller Bedenken

Hallo sophos75,

Ich glaube, dass die Problematik etwas anders gelagert ist. Und die TE konnte sich vor Jahren schon nicht trennen und hat ihren Lügner und Betrüger aus therapeutischen Gründen auch noch geheiratet und sogar ein Kind mit ihm. Leider funktioniert er aber auch noch nach vielen Jahren nicht so wie die TE es gerne hätte. Und es wird auch in Zukunft nicht funktionieren, so wie die TE sich hier nicht mehr melden wird. Es genügt schließlich, wenn sie nächstes Jahr eine neue Diskussion startet und Lösungen für ein unlösbares Problem suchen wird. Die sie 2014 und 2018 schon nicht bekommen hat, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Bei ihrer Beziehung war das vermutlich etwa 2012-13. Die restlichen Jahre seitdem versucht sie mit stets neuen Anläufen diese Tatsache zu verdrängen.

Gefällt mir
27. April um 10:17
In Antwort auf hoyt_12876909

Hallo Ihr lieben,

Ich habe ein großes Problem. Zur Erklärung...

Mein Mann(32) und ich(26) sind nun seit 8 Jahren ein Paar, 3 Jahre davon verheiratet. Er war meine jugendliebe... wir haben ein gemeinsames Haus gebaut und ein Kind(4). 

Ich bin damals von Mannheim nach München gezogen, sprich: ich habe keine Familie, Verwandte hier in München. 





Mein Mann war sexuell nie besonders aktiv - auch in der Anfangszeit. Er hatte immer ausreden: Uni, Arbeit, Arbeitswechsel, Hausbau... Unsere ganze Beziehung über kamen ausreden.. damals hatte ich die Rosarote Brille auf... Hab gedacht das wird sich dann schon ändern... Doch die Realität sieht anders aus.

Wenn wir Sex hatten, was wirklich selten war, war es für ihn Pflichtprogramm... Es dauerte max. 2 Minuten... Und aus die Maus. Er hat mich noch nie wirklich berührt dabei... Oder es genossen... Es war pflicht... Da wir oft gestritten haben. Er sagte er fühlt sich unter druck gesetzt da ich früher gerne öfter gewollt hätte... Seit ein paar Jahren dränge ich nichtmehr...Halte mein Mund... Und siehe da... Er kam nie auf mich zu. Wir haben Monate lang kein Sex... Nichts. Ich bin wort wörtlich luft.

Er wusste schon immer, dass mir Sex wichtig ist. Wir haben noch vor unserer Beziehung davon geredet... Begründung kommt.. wieso ich das erwähnt hab...

...Ich bin von Beruf Domina. Und er und ich leben auch regelmäßig SM spiele aus... Dort ist er wie ein anderer Mensch, er ist "Geil" und kann sich wortwörtlich kaum beherrschen. In diesen Spielchen haben wir kein Körperkontakt.. er steht auf Leder... Stiefel... Erniedrigung... Ich habe spaß an meiner Tätigkeit, doch es ist für mich keine Sexuelle Befriedigung... Ich habe spaß aber nicht sexuell... er weiß das auch... Wir haben schon sehr oft und lange gesprochen... Viel gestritten... Er sagt immer er ändert was... Er mag auch Sex... Doch, es kam nur nie was. All die Jahre. Er trägt Zuhause oft Kleidchen - Sissy / Dienstmädchen und ist sehr glücklich in der Rolle. In den letzten Jahren hat es stark zzugenommen. Ich bin wirklich sehr, sehr offen sexuell... Akzeptiere auch Dinge die mir jetzt nicht unbedingt Spaß machen (zb ihn von hinten... Ja...) Ich tue das ihm zu liebe. Doch was bekomme ich zurück? NICHTS. Meine Sexualität lebe ich mit mir selbst... Alleine. Und ich leide richtig darunter... ich liebe ihn... Doch ich bin mittlerweile nurnoch genervt von ihn... Enttäuscht und wütend. Er konnte nie sexuell einmal an sich arbeiten und auf mich zu kommen. 

Vor ein paar Wochen war mal wieder ein größerer Streit... Indem ich sagte, dass ich so Nichtmehr will und kann. Ich ihn verlasse, mir jemanden suche, der auch Sex mag. Da sagte er, es ist ok wenn ich jemanden für Sex hätte.. er geilte sich förmlich drauf auf. Diese Cuckold rolle, dass er dann daneben knien mag und meine Stiefel wärendessen verwöhnen will. Also: er gibt seine Arbeit lieber ab... Als an sich zu arbeiten. Aber er sagte ja er mag Sex...

Ich bin enttauscht.. ich brauche nähe für die Bindung... Wir leben wie eine WG.. als sei ich 24/7 in meinem Job. Ich brauche ein Mann... Eine Schulter wo auch ich mal schwach sein kann. Ein Mann der nicht nur Kleidchen trägt.. 

Ich war all die Jahre einfach nur so verdammt blöd, naiv und vorallem blind. Ich will und kann nichtmehr.. aber ich möchte meine Familie nicht zerstören.. mein Kind nicht leiden sehen. Aber ich denke mitlerweile so oft an einer Trennung.. ich bin so verdammt unglücklich. 

Es gibt kaum nähe, kuscheln kaum, küssen uns kaum, haben kein Sex. Ich bin genervt von ihm, weil ich einfach wütend bin, dass er so unehrlich ist und mir nicht von anfang an gesagt hat, dass er nicht drauf steht. Das ihm meine bedürftnisse so egal sind, dass er beleidigt ist wenn ich mal am Abend keine lust mehr hab, seine Herrin zu sein und dann schmollt. Es ist so unfair. Was weh tut, sind all die Jahre.. man ist einander gewöhnt. Das Kind, das Haus... 

In der Schwangerschaft hatte er mich betrogen.. es kam raus, als ich früher vom Baden nach oben ging und sah, dass er sich auf Erotikseiten fürTreffen herumtrieb. Ein zweites mal war vor 1 und halb Jahren wärend der Bauphase... Als es ihm wegen dem Hausbau nicht gut ging und ich früher von der Arbeit heim ging - um ihn zu trösten. Da war er nicht Zuhause und die Emails waren offen. 100de von Nachrichten... Treffen.. etc. Er beichtete mir da, dass es unsere ganze Beziehung über so ging. Er süchtig sei und zur Terapie gehe... Was er nie tat. Nach paar Monate war es ein tabu Thema und wurde herunter gespielt... Für mich war es damals ein Stich ins Herz.. 

Nun sitz ich hier, überlege was ich tun soll... Es tut weh... Wir haben ein Kredit mit hoher Summe laufen, ein Kind... Ich habe hier niemanden, kann aber nicht mehr zurück (wegem Kind). Unser Kind braucht beide... Eine Wohnung zu finden mit Kind und Hund wird schwer. Ich bin verzweifelt, was ich tun soll... Welche schritte ich nun gehen soll...

Ist es denn für Dich keine Option, Dir jemanden für Sex zu suchen und Dein Mann zusehen zu lassen?

Meine Ex und ich hatten ein ähnliches Problem. Sie hat sich nie von mir befriedigt gefühlt. Wir haben dann erst einmal angefangen 3er zu haben. Da hat sie gemerkt, dass es ihr durchaus Spaß daran hat und befriedigt wird. Im nächsten Schritt habe ich mich dann zurück genommen. So, war ich schließlich Cuckold. Aber die Rolle hat mich erregt und befriedigt. Meine Ex Frau war auch befriedigt. Das hat viele Jahre gut funktioniert.
unsere Trennung hatte andere Gründe.

Gefällt mir
27. April um 11:11

@py158
Das ist schon seltsam, dass jemand der als Domina arbeitet privat so ein Hascherl sein kann, das sich total unterbuttern lässt. Ich hätte erwartet, dass sie sich auch privat durchsetzen kann. Aber es scheinen wohl zwei getrennte Bereiche zu sein.
Dann warten mir mal auf den nächsten Thread 2022 zu dem Thema

Gefällt mir
27. April um 11:15
In Antwort auf sophos75

@py158
Das ist schon seltsam, dass jemand der als Domina arbeitet privat so ein Hascherl sein kann, das sich total unterbuttern lässt. Ich hätte erwartet, dass sie sich auch privat durchsetzen kann. Aber es scheinen wohl zwei getrennte Bereiche zu sein.
Dann warten mir mal auf den nächsten Thread 2022 zu dem Thema

ach jeder gärtner,zahnarzt,etc welche berufsgattung arbeitet daheim einfach weiter?

also du .... hast du gerafft,domina ist ihr beruf.ergo will sie auch mal ne starke schulter zum anlehnen.

von armem hascherl redest nur du,weil du nicht gerafft hast,worum es geht

Gefällt mir
27. April um 11:38

@prisma
sorry, so wie sie sich als Opfer geriert dem so übel mitgespielt vom Partner  kann man das schon so sehen. Es äußern sich auch genug Leute im Thread dass sie halt einfach mal aktiv werden muss um irgendwas zu ändern. So kommt im Jahrestakt immer wieder das gleiche.
Worum geht es denn Deiner Meinung nach prisma?

Gefällt mir
27. April um 12:42

"Heimarbeit" ist keine Lösung 
Trenne das und Trennt euch. 
Beruflich magst Du seinen Wüschen zu entsprechen - Sonst wohl kaum. Somit es passt nicht.
Er ist letztlich "auch nur ein Kunde" 

1 LikesGefällt mir
27. April um 13:22
In Antwort auf py158

Hallo sophos75,

Ich glaube, dass die Problematik etwas anders gelagert ist. Und die TE konnte sich vor Jahren schon nicht trennen und hat ihren Lügner und Betrüger aus therapeutischen Gründen auch noch geheiratet und sogar ein Kind mit ihm. Leider funktioniert er aber auch noch nach vielen Jahren nicht so wie die TE es gerne hätte. Und es wird auch in Zukunft nicht funktionieren, so wie die TE sich hier nicht mehr melden wird. Es genügt schließlich, wenn sie nächstes Jahr eine neue Diskussion startet und Lösungen für ein unlösbares Problem suchen wird. Die sie 2014 und 2018 schon nicht bekommen hat, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Bei ihrer Beziehung war das vermutlich etwa 2012-13. Die restlichen Jahre seitdem versucht sie mit stets neuen Anläufen diese Tatsache zu verdrängen.

So wie ich das sehe, hast du hier den Nagel wohl auf den Kopf getroffen.

Gefällt mir
28. April um 10:06
In Antwort auf sophos75

@prisma
sorry, so wie sie sich als Opfer geriert dem so übel mitgespielt vom Partner  kann man das schon so sehen. Es äußern sich auch genug Leute im Thread dass sie halt einfach mal aktiv werden muss um irgendwas zu ändern. So kommt im Jahrestakt immer wieder das gleiche.
Worum geht es denn Deiner Meinung nach prisma?

ja sooo gesehen,ändern muss man sein leben,wenn es solange nicht mehr passt

es geht meiner meinung darum,dass jeder mensch anrecht auf ein erfülltes (sex)leben hat
aber auch seines glückes schmid ist
 

Gefällt mir
28. April um 10:07
In Antwort auf devota1977

"Heimarbeit" ist keine Lösung 
Trenne das und Trennt euch. 
Beruflich magst Du seinen Wüschen zu entsprechen - Sonst wohl kaum. Somit es passt nicht.
Er ist letztlich "auch nur ein Kunde" 

perfekt formuliert

heimarbeit😂 grandios 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers