Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann will erstmal bei seiner Geliebten bleiben!!!!

Mein Mann will erstmal bei seiner Geliebten bleiben!!!!

28. Mai 2009 um 15:53 Letzte Antwort: 16. Juni 2009 um 22:57

Hallo!

Ich hoffe Ihr könnt mir einen Rat geben, wie ich weitermachen soll...

Mein Mann und ich sind seit über 9 Jahren verheiratet. Ich habe seit 6 Jahren eine chronische Krankheit. Die letzten 4 Jahre hatte ich so schlimme Schmerzen, dass ich mit meinem Mann keinen Sex mehr hatte und ich habe ihn immer weggestoßen. Seit Ende letzten Jahres hat er was mit seiner Arbeitskollegin. Ich war dieses Jahr über 4 Wochen im Krankenhaus, als ich wieder heim kam, haben wir uns auch wieder wegen Kleinigkeiten nur gestritten. Er ist dann im März 1 Monat zu ihr gezogen. Ich hatte ihm einmal gesagt, dass ich es ihm wahrscheinlich nicht einmal übel nehmen könnte, wenn er sich eine andere sucht, dass war jedoch nicht als Aufforderung gedacht. Als er dann wieder nach Hause kam, haben wir uns ganz gut verstanden. Dann habe ich eine Handynummer bei ihm im Handy gesucht und da bin ich auf eine SMS gestoßen: ...wieder ein schöner gemeinsamer Schritt. Schmatz!
Ich bin aus allen Wolken gefallen, ich dachte er ist wieder zu mir gekommen und hat sich für mich entschieden. Ich hab das Handy dann so liegen lassen, dass er sieht dass ich die SMS gelesen hab. Ich hab seiner Geliebten in meiner Wut gleich noch ne SMS geschrieben, daß sie die Finger von meinem Mann lassen soll und dass sie schon genug angerichtet hat.
Mein Mann hat zu all dem nichts gesagt. Ich habe ihn dann ein paar Tage später darum gebeten, sich mit mir auszusprechen. Ich habe ihm gesagt, dass ich unsere Ehe nicht aufgeben werde. Heutzutage wieder ja fast jede 2. Ehe geschieden. Ich will das nicht. Ich habe ihm gesagt, dass es in einer Ehe nunmal gute und schlechte Zeiten gibt, und ich mir meine Krankheit auch nicht ausgesucht habe. Er hat das auch alles eingesehen, aber er glaubt nicht dass unsere Ehe noch eine Chance hat. Ich habe ihn zuoft weggestoßen. Ich finde es total unfair dass es jetzt wo es mir endlich wieder besser geht und wir jetzt endlich die ganze Zeit aufholen könnten, er mir keine 2. Chance einräumen will. Zumal wir ein Haus vor 5 Jahren neu gebaut haben. Er hat mir auch gesagt, dass ich mir darum keine Gedanken machen brauche, er zahlt alles weiter hin mit mir ab und ich kann auch im Haus wohnen bleiben. Das ist ja auch gut gemeint von ihm, aber ich will ja mit ihm zusammenweiter leben!
Ich wollte der Geliebten nochmal eine SMS schicken (er hat jetzt übrigens auch seine PIN vom Handy geändert). Ich wollte Sie bitten, dass sie auch mal über alles nachdenken soll, sie wird es ja auch nicht gut finden, wenn sie in meiner Situation wäre.
Bitte helft mir!

Mehr lesen

28. Mai 2009 um 16:28

@maybe
Hallo Maybe!

Ich habe nicht darauf bestanden. Ich hatte höllische Schmerzen, war ständig im Krankenhaus. Ich weiß, daß ich ihm viel zugemutet habe und das es nicht richtig war. Ich hab einfach gehofft, daß er das versteht. Aber ich kann deine Meinung auch verstehen. Es ist einfach zum Verzweifeln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2009 um 17:59

@maybe
Hallo!

Danke für deinen Rat. Ich denke auch, dass es das Beste ist. Was meinst du, soll ich ihr meinen Standpunkt nochmal erklären?
Sie hat nämlich am Wochenende Geburtstag und er will wieder bei ihr schlafen. Ich hab Angst, dass die Bindung zwischen beiden immer enger wird. Da er ja jetzt dann auch ihre Freunde und so kennenlernt.

Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm alle Zeit der Welt lasse und ihn nicht zu einer Entscheidung drängen werde.

Es wäre halt nur echt schön, wenn er wieder zu mir zurückkommt. Ich brauch ihn doch so sehr.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2009 um 21:16

Es ist zwar schrecklich,
dass du so krank bist. Mein Mitgefühl hast du. Es gibt aber auch Dinge, die einen Mann sexuell befriedigen, ohnedem, dass du Schmerzen dabei gehabt hättest....

Er gehört zu den wenigen, die sich gegen die Ehefrau entschieden haben. Ich würde meinen Schatz niemals verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2009 um 10:32

Hallo!
Hallo Lisa!

Danke für deine Antwort, ich denke du hast recht. Wir verstehen uns ja so auch sehr gut. Es macht mich bloß wahnsinnig, wenn ich daran denke. Und jetzt noch die Geschichte am Wochenende mit ihrer Geburtstagsfeier. Ich hab einfach Angst, dass er sich mit ihr was neues aufbauen will.

Als Scheidungskind klammert man wahrscheinlich auch mehr. Ich wollte nie heiraten, aber irgendwie war ich mir bei ihm so sicher. So kann man sich täuschen. Aber wenn dann lag es ja eh an uns beiden.

Naja, da muß ich wohl oder übel jetzt durch.

Vielen Dank an alle die mir geantwortet haben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2009 um 10:36

@Sibylle
Ich weiß ja das du recht hast, aber das war schon immer mein Problem. Meine Freunde sagen mir auch ständig, dass ich auch eine Persönlichkeit bin und mich nicht immer so unterbuttern lassen soll, aber irgendwie fehlt mir einfach der Nerv dafür. Ich bin dann einfach lieber ruhig.

Wenn mich jemand in der gleichen Situation um Rat fragen würde, dem würde ich auch raten den Mann zu verlassen. Aber wie heißt es so schön: "Urteile nie über jemanden bevor du nicht mind. 2.000 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist."

Trotzdem danke für die Zeit die du dir genommen hast.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2009 um 18:05

Hei Maybe..
...mach Dir nichts draus. Ich vermute, die Dame unter Dir meinte, dass Katzen nicht läufig werden, sondern rollig und die doofen Katers die Katzen im Nacken packen und sozusagen zum stillhalten zwingen.
Aber der Sinn Deiner Antwort ist natürlich verstanden und man sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Meine Güte, die arme Threaderstellerin hat ihren Mann verloren und ist offensichtlich nicht in der Lage, sich damit zu arrangieren. Da sollten solche Kleinigkeiten doch wirklich nebensächlich sein.

Zur Threaderöffnerin: ich glaube, zu Dir ist alles gesagt. Tief drinnen weisst Du es doch selber, und willst Dich nur ausweinen, was auch völlig in Ordnung ist. Glaub mir, in ein paar Wochen und Monaten wirst Du die Sache vielleicht anders sehen. Ich sehne mich manchmal danach, wieder Singelin zu sein. Tun und machen was ich will und keiner, der mir blöde reinquatscht. Bin wahrscheinlich nicht für die Ehe gemacht.

Kopf hoch, es kommen andere Zeiten.

Kiki, mit Katze (nicht, nicht rollig)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2009 um 18:47
In Antwort auf knuffelpuffelchen

Hallo!
Hallo Lisa!

Danke für deine Antwort, ich denke du hast recht. Wir verstehen uns ja so auch sehr gut. Es macht mich bloß wahnsinnig, wenn ich daran denke. Und jetzt noch die Geschichte am Wochenende mit ihrer Geburtstagsfeier. Ich hab einfach Angst, dass er sich mit ihr was neues aufbauen will.

Als Scheidungskind klammert man wahrscheinlich auch mehr. Ich wollte nie heiraten, aber irgendwie war ich mir bei ihm so sicher. So kann man sich täuschen. Aber wenn dann lag es ja eh an uns beiden.

Naja, da muß ich wohl oder übel jetzt durch.

Vielen Dank an alle die mir geantwortet haben.

LG

....
Du solltest auf keinen Fall mit der Geliebten reden. Das wäre eine Erniedrigung.
Die anderen User haben hier im Grunde schon alles gesagt. Reisende soll man nicht aufhalten. Du machst es deinem Mann allerdings wahnsinnig bequem, und ich sehe aus meinem Blickwinkel nicht, warum er sich für eine Frau entscheiden sollte, wenn er beide haben kann. Du sagst ihm, dass er sich alle Zeit der Welt lassen kann.

Jetzt kann er in aller Ruhe die Geliebte austesten, und wenn sie nichts ist, dann kommt er zu dir. Wenn sie besser ist, bekommst du irgendwann die Scheidungsquittung (vielleicht, wenn die Geliebte schwanger ist).

Hast du daran schon mal gedacht? Warum soll er sich entscheiden, wenn er beides haben kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2009 um 11:27
In Antwort auf vena_11880019

....
Du solltest auf keinen Fall mit der Geliebten reden. Das wäre eine Erniedrigung.
Die anderen User haben hier im Grunde schon alles gesagt. Reisende soll man nicht aufhalten. Du machst es deinem Mann allerdings wahnsinnig bequem, und ich sehe aus meinem Blickwinkel nicht, warum er sich für eine Frau entscheiden sollte, wenn er beide haben kann. Du sagst ihm, dass er sich alle Zeit der Welt lassen kann.

Jetzt kann er in aller Ruhe die Geliebte austesten, und wenn sie nichts ist, dann kommt er zu dir. Wenn sie besser ist, bekommst du irgendwann die Scheidungsquittung (vielleicht, wenn die Geliebte schwanger ist).

Hast du daran schon mal gedacht? Warum soll er sich entscheiden, wenn er beides haben kann?

@tanjabw
Hallo!

Das ist halt das Problem. Ich hab halt immernoch meine rosarote Brille auf. Ihr seht das aus einem anderen Blickwinkel. Daher hab ich mich ja auch an euch gewandt.

Im Grunde hat er sich ja schon für sie entschieden. Aber ich bin halt als Scheidungskind ganz anders zu einer Ehe eingestellt. Ich wollte nicht den selben Fehler machen. Ich finde das man an einer Ehe arbeiten muß und nicht gleich alles hinwirft nur weil ein besseres Angebot vorhanden ist.

Ich will es ihm ja auch gar nicht einfach machen, aber es ist so verzwickt alles momentan. Ich wach jeden Morgen auf und denke es ist nur ein Alptraum gewesen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juni 2009 um 14:33

Hallo Wachsperle!
Ich denke, daß ich nicht noch erwähnen muß, daß ich meinen Mann über alles liebe, wenn ich mich hier zu diesem Thema äußere. Ich sitze jeden Tag zu Hause und heul mir die Augen aus, weil er mir so fehlt. Er hat nämlich seine Tasche mit seinen Klamotten gepackt und ist erstmal zu ihr.

Mir hat es förmlich den Boden unter den Füßen weggerissen und das man sich dann auch Gedanken um die ganze Existenz etc. macht ist doch irgendwo auch verständlich, oder nicht!?

Was hätte ich außerdem davon eine Ehe um ihrer selbst willen weiterzuführen. Das ergibt keinen Sinn. Wem soll das denn nützen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2009 um 2:43

Er ist doch eigentlich schon weg...
Lass ihn gehen. So hart das klingt. Siehs für Dich als Neuanfang. Nach Deiner Krabkheit kannst Du jetzt nochmal ganz von vorne anfangen. Nur um Himmels willen, bettel nicht. Schon gar nicht bei seiner Freundin. Damit mahst Du Dich nur selbst ganz ganz klein. Nimm es an, verarbeite es und nimm es als Chance. Das ist auch die letzte Chance ihn von Dir zu beeindrucken. Das ist ein echtes Hochgefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2009 um 12:50

Nicht betteln!
Ich sehe das genauso Wie Sibylle und Claudia. Mach einen Neuanfang ohne ihn. Am besten, dass ihr das Haus verkauft und euch eine Eigentumswohung kauft oder anbezahlt, damit auch das mit dem Haus geklärt ist. Wenn Du bei der Geliebten bettelst, verlierst Du noch mehr Deine Selbstachtung und bei Deinem Mann erregst Du Mitleid, denn sie würde es ihm mitteilen. Außerdem schreibst Du doch selbst, dass er euch keine Chance geben will. Das Du im Haus schon wohnen bleiben kannst und er bezahlt, dass macht er schon um sein Gewissen zu beruhigen und aus Schuldgedanken Dir gegenüber. Er will sich freikaufen. Höre auf der Vergangenheit nachzulaufen, sie ist schon vorüber und er sagt selbst, es gibt nichts mehr, woran ihr anknüpfen könnt. Wache auf, sonst wirst Du wieder krank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2009 um 22:57
In Antwort auf knuffelpuffelchen

@Sibylle
Ich weiß ja das du recht hast, aber das war schon immer mein Problem. Meine Freunde sagen mir auch ständig, dass ich auch eine Persönlichkeit bin und mich nicht immer so unterbuttern lassen soll, aber irgendwie fehlt mir einfach der Nerv dafür. Ich bin dann einfach lieber ruhig.

Wenn mich jemand in der gleichen Situation um Rat fragen würde, dem würde ich auch raten den Mann zu verlassen. Aber wie heißt es so schön: "Urteile nie über jemanden bevor du nicht mind. 2.000 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist."

Trotzdem danke für die Zeit die du dir genommen hast.

LG

Ich bin...
...so ungefähr die zehnfach Strecke in Deinen Schuhen gelaufen und glaub mir bitte: Es wird eine harte Zeit nach der Trennung. Aber irgendwann geht es nur noch Bergauf.
So viele lieb gewonnene Gewohnheiten, so viele Erinnerungen, so viel was nie wieder wird, wie es war. So viele Freunde, die man vielleicht mit ihm zusammen verliert, die Kinder, die das alles gar nicht verstehen können, die eigene ungewohnte neugewonnene Freiheit, mit der man nichts anzufangen weiß, Kochen, ohne das jemand mit einem isst und das Essen lobt, keiner, mit man sich streiten kann, usw. eine Millionen Dinge, die plötzlich fehlen.

Aber glaub mir, Du bekommst neue Dinge, die tausendmal schöner sein werden, weil Du sie für Dich hast. Ich bin nach dem Betrug meines Mannes und nach der anschließenden Trennung in ein Loch gefallen, dass tiefer nicht hätte sein können. Ich hatte plötzlich die alleinige Verantwortung für ein Säugling, das schlimmste daran war, dass es weniger Spaß macht sich alleine über ein Baby zu freuen, als zu zweit. Okay, die Geldsorgen sind mit ihm zusammen gegangen, aber das wars auch, ansonsten nur Leere. Für ca. 6-12 Monate. Heute gehts mir besse als je zuvor. Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, wieder eine neue Beziheung einzugehen, aber das stört mich nicht weiter.
Es kommt der Tag, an dem ich auch dazu wieder bereit bin.

Es wird besser wenn Du Dich erstmal daran gewöhnt hast, dass er nicht mehr da ist. Bei mir wurde es besser als es jemals mit ihm zusammen war und glaub nicht, dass Dein Leben nach einer Trennung vorbei ist. Denk an die schönen Dinge, die Du verpasst, solange er bei Dir ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club