Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann will, dass ich immer dicker werde!

Mein Mann will, dass ich immer dicker werde!

6. März 2009 um 13:38

Mein Problem begann vor etwa vier Jahren. Damals habe ich in meiner Schwangerschaft etwa 30 Kilo zugenommen und hatte anschließend noch etwa 18 Kilo mehr auf den Rippen als vorher. Mein Mann fand das total toll. Ich muss auch sagen, ich war zuvor schlank und wog bei einer Größe von 1,68 mal 59 Kilo. Auch ich fand die Rundungen super und so nahm ich immer weiter zu. Mein Mann bestärkte mich darin und findet meinen Körper total toll. Für mich ist es so gut wie es jetzt ist, ich habe immerhin in den letzten Jahren kräftig zugenommen und wiege mittlerweile 103 Kilo. Ich gefalle mir so, aber mein Mann möchte nun, dass ich noch weiter zunehme.
Mein Mann und ich bewegen und in der sogenannten Feeder-Szene. Und ich stand auch voll hinter der bisherigen Gewichtszunahme und finde mich total sexy. Aber er versteht nicht, dass nun für mich Schluss ist. Er denkt so an 120-130 Kilo. Geht es jemandem ähnlich?

Liebe Grüße
Anna

Mehr lesen

6. März 2009 um 13:44

Nix gegen sexuelle Vorlieben und Spleens, aber...
... wenn hinter diesem Wunsch der Blick auf das Wesen des Partners verschwindet (bei einer extremen Gewichtszunahme wäre das sogar wörtlich zu nehmen) hat das nichts mehr mit Liebe und Begehren zu tun, sondern mit Irrsinn. Eine solche Gewichtszunahme ist extrem ungesund und kann dich das Leben kosten.

Was verbindet deinen Mann und dich außer eurer sexuellen Vorlieben? Ein Partner sollte einen auch dann lieben, wenn das Äußere nicht ganz dem Ideal entspricht (denn mal ehrlich, welcher Mensch entspricht schon allen Idealen?). Was wäre, wenn du unfreiwillig abnehmen würdest, beispielsweise durch eine Krankheit?

Gefällt mir

6. März 2009 um 14:48

Du selbst findest das wirklich ok?
in welcher abhängigkeit stehst du zu deinem mann, dass du es ok findest dich auf ungesund und unansehnlich hochzumästen?
ich kann mir nicht vorstellen, dass das bisher wirklich aus deiner freien entscheidung passiert ist (ausser die unfreiwillige gewichtszunahme aufgrund der schwangerschaft).

was heisst: WIR bewegen uns in der feeder szene? meines wissens nach - bzw. den berichten nach, die ich bisher darüber gesehen habe sind es meist frauen, die von ihrem männern bis zur vollkommenen abhängigkgeit (weil fast schon bewegungsunfähigkeit) gemästet werden und nicht die männer. bzw. ist es wohl immer nur 1 partner.
oder zwingst du deinen mann auch zum essen?
wenn er es nicht versteht, dann schlag ihm mal vor, dass du erst weiter zunimmst, wenn er auch auf 130 kg ist. und dann schau mal, was er dazu sagt!

ich hoffe du kommst aus der sache raus! meiner ansicht nach ist man therapiebedürftig wenn man sowas gut findet!
alles gute wünscht dir
zebra111

Gefällt mir

6. März 2009 um 16:58

Anscheined ist er ein feeder!!!
mit dem wäre ich vorsichtig!

und zu den anderen: WENN SIE SICH SO WOHLFÜHLT DANN LASST SIE DOCH! ihr seit echt nich mehr ganz richtig

3 LikesGefällt mir

6. März 2009 um 21:01

Genau..
Kann mich Gina nur anschliessen:
Du hast nur eine Gesundheit!!!
UND: du hast ein Kind, das eine gesunde Mutter braucht! Denk da bitte dran!

2 LikesGefällt mir

6. März 2009 um 21:46

Anna, du sagst ja garnichts mehr...
allein die tatsache, daß du hier schreibst, zeigt doch, daß du zweifel hast. berechtigte zweifel. feeder sind psychisch kranke menschen, die ihre partner seelisch manipulieren. diese szene, in der ihr euch bewegt ist äußerst grenzwertig, hast du eine gute freundin oder jemanden, der sich nicht da aufhält? bitte suche einen arzt, besser psychologische hilfe. in jeder stadt gibt es ein krisentelefon. ihr braucht beide hilfe. aber du hast nur für dich die verantwortung, auch wenn du deinen mann liebst. ich wünsche dir alles gute!

2 LikesGefällt mir

6. März 2009 um 23:40

Ich hoffe es ist ein Fake
du hast Kinder und damit eine Verantwortung, dass du diesen Kindern erhalten bleibst und dich nicht wie in der Mast zu Tode mästen lässt.
Gruß Melike

2 LikesGefällt mir

10. März 2009 um 14:57

Ich bin kein Fake!
Auch wenn es sich einige nicht vorstellen können, ich fühle mich so wie ich jetzt bin sehr wohl!!! Es geht darum, meinem Mann klar zu machen, dass ich nun aber nicht weiter zunehmen möchte. Ich habe bisher nicht gegen meinen Willen zugenommen!

Anna

Gefällt mir

10. März 2009 um 17:59
In Antwort auf anna11681

Ich bin kein Fake!
Auch wenn es sich einige nicht vorstellen können, ich fühle mich so wie ich jetzt bin sehr wohl!!! Es geht darum, meinem Mann klar zu machen, dass ich nun aber nicht weiter zunehmen möchte. Ich habe bisher nicht gegen meinen Willen zugenommen!

Anna

Aber du hast ein problem
und zwar nicht nur das problem, wie du es deinem mann beibringst, dass du nicht mehr zunehmen möchtest, sondern du hast im 1. posting begonnen mit: das problem begann (oder so ähnlich).
also kannst du uns jetzt nicht weismachen wollen, dass du dich so toll fühlst!

deinem mann sagst du es einfach: ich habe bisher zugenommen und nicht weiter! aus schluss basta! und wenn er das nicht akzeptieren kann - und jeder vernunftbegabte mensch müsste darauf einsteigen - dann trennung und gesund und glücklich weiterleben. dein mann soll sich in der tiermast beschäftigen lassen, wenn er eine besondere neigung hat oder sich therapieren lassen. (entschuldige, wenn das jetzt wirklich grob ist von mir, aber für sowas hab ich kein verständnis)

du musst aus der abhängigkeit oder hörigkeit raus, die dich mit ihm verbindet. liebe kann das nicht sein!
denk an deine tochter! sie braucht eine gesunde und aktive mutter und nicht eine, die nicht mehr mit ihr zum spielplatz kann, die kränkelnd zu hause sitzt, und für die sie sich einmal schämen wird!

alles gute
zebra111

Gefällt mir

19. Februar 2013 um 19:30

Respect yourself
diese ganze abgefuckte feeder szene ist absolut krank und menschenverachtent! du wirst behandelt wie ein bankkonto, mehr ist mehr wert. doch dein charakter lässt sich nicht wiegen.
Wo ist dein selbstbewusstsein geblieben?

Gefällt mir

13. September 2014 um 20:03

Mir geht's auch so aber ich finde es nicht schlimm!
Ich habe meinen Partner vor drei Monaten kennengelernt und da habe ich noch 135 Kg gewogen inzwischen wiege ich 155 Kg und in meiner Partnerschaft läuft es klasse! Klar wir sind noch nicht so lange zusammen aber er behandelt mich wie eine Göttin eben weil ich für ihn zunehme...ihm gefällts und mir inzwischen auch! Vielleicht erklären mich viele für verrückt aber ich fühle mich seit dem ich so viel wiege viel wohler als vorher!!!


LG AJLee1

1 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 2:16

So geht es mir heute
Hallo,
ich habe das Gefühl, dass hier schnell über andere Menschen geurteilt wird. Dennoch möchte ich erzählen, wie sich mein Leben und Gewicht die letzten Jahre entwickelt haben. Damals habe ich tatsächlich mein Gewicht ein Jahr lang gehalten bzw. sogar ein paar Kilos abgenommen. 2010 wurde ich dann wieder schwanger. Nach der Geburt wog ich 118 Kilo. Die Monate danach nahm ich durch Stress und Schlafmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten rasant zu, so dass ich Ende 2011 dann 130 Kilo wog. Seitdem geht es mit dem Gewicht stetig bergauf. Pro Jahr nahm ich so fünf Kilo zu. Mein aktuelles Gewicht ist 147 Kilo. Mein Mann findet das natürlich toll. Er liebt meinen Körper. Allerdings hat er es damals letztendlich akzeptiert, als ich nicht mehr weiter zugenommen habe. Nachdem ich nach der Geburt so viel zugenommen hatte, habe ich erst gemerkt, wie gut ich mich in meinem dicken Körper fühle. Ich bin stolz auf jedes Kilo!

2 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 6:32
In Antwort auf anna11681

So geht es mir heute
Hallo,
ich habe das Gefühl, dass hier schnell über andere Menschen geurteilt wird. Dennoch möchte ich erzählen, wie sich mein Leben und Gewicht die letzten Jahre entwickelt haben. Damals habe ich tatsächlich mein Gewicht ein Jahr lang gehalten bzw. sogar ein paar Kilos abgenommen. 2010 wurde ich dann wieder schwanger. Nach der Geburt wog ich 118 Kilo. Die Monate danach nahm ich durch Stress und Schlafmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten rasant zu, so dass ich Ende 2011 dann 130 Kilo wog. Seitdem geht es mit dem Gewicht stetig bergauf. Pro Jahr nahm ich so fünf Kilo zu. Mein aktuelles Gewicht ist 147 Kilo. Mein Mann findet das natürlich toll. Er liebt meinen Körper. Allerdings hat er es damals letztendlich akzeptiert, als ich nicht mehr weiter zugenommen habe. Nachdem ich nach der Geburt so viel zugenommen hatte, habe ich erst gemerkt, wie gut ich mich in meinem dicken Körper fühle. Ich bin stolz auf jedes Kilo!

Ich glaub nicht
dass du noch unterscheiden kannst, ob es dein eigenes wohlfühlen ist, oder ob es doch nur so ist, dass du dich gut fühlst, weil dein mann dich da in eine abhängigkeit geführt hat. vielleicht so ne art gehirnwäsche.
wenn ich deinen eingangstread lese...."mein problem begann vor vier jahren".....
und heute soll es kein problem mehr sein?
ich denke du bekommst die anerkennung und liebe von deinem partner, weil du genau so machst wie er das möchte.
ich denke nicht, dass du noch weißt was du eigentlich willst.
jetzt mal ganz abgesehen vom gesundheitlichen aspekt und den körperlichen einschränkungen.
ich finde dein verhalten krank, aber selbst das wirst du nicht bemerken.
nur noch ne kleine geschichte: ich hab vor ein paar tagen ne nachbarin getroffen, sie hatte super abgenommen, keine ahnung was sie vorher wog. hab sie drauf angesprochen. mit 45 jahren waren ihre blutwerte so dermaßen schlecht, dass sie nun schon alterszucker hat. eine radikale ernährungsumstellung musste her, wenn sie nicht noch weitere ernsthafte erkrankungen haben möchte....
denk mal drüber nach, was du dir damit antust und frag dich auch, liebt dein mann dich oder nur dein gewicht? was passiert wenn du abnimmst?

Gefällt mir

31. März 2015 um 8:19

Auf
diese kleine Größe 147 Kilo? Kannst du dich denn noch bewegen? Kannst du runter auf den Boden zu deinen Kindern? Kannst du hinter ihnen herrennnen?

Gefällt mir

31. März 2015 um 8:22
In Antwort auf veilchen2011

Auf
diese kleine Größe 147 Kilo? Kannst du dich denn noch bewegen? Kannst du runter auf den Boden zu deinen Kindern? Kannst du hinter ihnen herrennnen?

Sorry zu früh abgeschickt.
Hinterher rennen?
Fühlst du dich nicht zum platzen gespannt?

Versteh mich nicht falsch, ich hab überhaupt nichts gegen Übergewicht, aber das Gewicht, was du auf deinem kleinen Körper trägst ist eine sehr hohe Belastung, gesundheitlich....

Überleg es dir gut, ob du so weitermachen kannst...

Gefällt mir

31. März 2015 um 11:00

Mir geht es gut!
Mir ist schon klar, dass hier einige kein Verständnis für mich haben, mich verurteilen oder beschimpfen. Aber sollte nicht jeder so leben, wie er will? Ich bin glücklich und mir geht es gut. Auch gesundheitlich. Ich kann mich auch noch gut genug bewegen. Das wäre für mich dann auch die Grenze, denn immobil möchte ich nicht werden. Doch im Moment habe ich noch keine derartigen Einschränkungen. Ich gehe drei mal die Woche schwimmen und gehe viel spazieren und tanzen.
Zudem möchte ich betonen, dass ich freiwillig zunehme. Mein Mann mästet mich auch nicht, sondern ich esse und schlemme mit Genuss. Nur eben mehr als andere. Klar war ich vor 6 Jahren in einer Phase, in der ich mein Gewicht halten wollte und das habe ich ja dann auch getan. Aber meine Einstellung hat sich geändert. Und zwar nicht auf Druck meines Mannes. Ich hatte einfach durch Schwangerschaft und die Zeit danach zugenommen und gemerkt, wie gut ich mich mit jedem Kilo mehr fühle. Dazu kommt auch, dass ich unheimlich gerne esse.
Mir ist vollkommen klar, dass ich für meine Größe sehr viel wiege. Aber es ist mein Körper und ich finde ihn schön so. Und ich werde mich auch über jedes weitere Kilo mehr freuen. Das heißt jetzt nicht, dass ich unbedingt 200 Kilo wiegen möchte. Wenn ich merke, dass ich mich nicht mehr bewegen kann, würde ich auch aufhören.
Vielleicht sollten manche Leute einfach mal akzeptieren, dass es auch Menschen gibt, die gerne dick sind und es genießen, wenn sie zunehmen.
Die Meinung der anderen bezüglich meines Körpers ist mir relativ egal. Ich gehe auch in die Sauna und liege im Bikini am Strand. Und ich verhülle mich auch nicht mit weiter Kleidung, sondern betone meine Rundungen. Ich gefalle mir und bin glücklich!

5 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 11:41

Lesen hilft!!!!
Bevor hier Leute behaupten, ich hätte den alten Beitrag noch einmal gepostet: es ist der alte von 2009, der ganz oben steht! Ich habe lediglich darauf geantwortet, da vor ein paar Monaten weitere Beiträge geschrieben wurden. Also lest doch einfach mal den Verlauf mit Datumangaben!!!

1 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 12:54

Anna
ich eill dir ja gar nicht absprechen, dass du dich schön fühlst und dein Mann dich liebt.

Aber ich glaube dir nicht, dass du mobil bist, du wiegst fast 100!!! Kilo zu viel. Meinetwegen 90Kilo...

Du wirst keinen Schneidersitz können und auch im Flugzeug wird es für dich eng. Aufstehen vom Boden ist mühsam und auch ins Auto ein- und aussteigen ist micht leicht.

Treppen steigen mit 100 Kilo zu viel...ich kann mir nicht vorstellen, dass du in den 4 Stock, elfengleich, wie ein junges Reh springst.

Aber vielleicht fällt dir das gar nicht auf, weil du jetzt reingewachsen bist. Du mit dem Gewicht schon so lange lebst.

Du freust dich über jedes Kilo, das du zunimmst, bist bald so lang, wie breit, das kann nicht gesund sein, deine Gelenke, deine Knochen, deine Lunge, dein Herz, alles muss eine enorme Last tragen und ausgleichen.

Ich stell mir gerade vor, wie 100 Liter Milch kaufe und sie nach hause schleppe...ich würde zusammen brechen.

Nein, Anna, Feeding hin oder her, dieser sexuelle Spaß geht auf deine Gesundheit und hat nichts mit Liebe zu tun, denn wenn man jemanden liebt, ist man um seine körperliche und seelisch Unversehrtheit bemüht...

1 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 16:35

Ein bißchen mehr Toleranz wäre schön
Ich möchte hiermit noch einmal allen erklären, dass es mir gut geht und auch meine Kinder absolut gesund sind.

@lana
Ich habe 44 Kilo seit 2009 zugenommen und wiege nun 147 Kilo.

Dass mir permanent unterstellt wird, ein Fake zu sein, kann nur daran liegen, dass andere meine Sichtweise und Wünsche nicht teilen. Das verstehe ich. Jeder mag etwas anderes. Aber es wäre doch schön, wenn man seine Mitmenschen respektiert, auch wenn sie anders leben und andere Ziele im Leben haben.
Ich fühle mich wohl so und es ist auch nicht so, dass mein Mann mich jetzt nicht mehr lieben würde, wenn ich nicht weiter zunehme oder ein paar Kilos abnehme.
In dieser Welt, die auf dem Schlankheitswahn basiert, ist es für viele scheinbar einfach nicht zu verstehen, dass Menschen es lieben können, dick zu werden.

2 LikesGefällt mir

31. März 2015 um 22:25

Anna
Du sprichst vom Schlankheitswahn, aber das was du machst ist Dickseinswahn.

Ist doch schön, dass du dich wohlfühlst, aber weiter zunehmen, auf Kosten deiner Gesundheit und auf Kosten deiner Kinder, nur um ein sexuellles Spielchen zu spielen, das ist wirklich besorgniserregend.

1 LikesGefällt mir

25. Juni 2017 um 11:34
In Antwort auf anna11681

Mein Problem begann vor etwa vier Jahren. Damals habe ich in meiner Schwangerschaft etwa 30 Kilo zugenommen und hatte anschließend noch etwa 18 Kilo mehr auf den Rippen als vorher. Mein Mann fand das total toll. Ich muss auch sagen, ich war zuvor schlank und wog bei einer Größe von 1,68 mal 59 Kilo. Auch ich fand die Rundungen super und so nahm ich immer weiter zu. Mein Mann bestärkte mich darin und findet meinen Körper total toll. Für mich ist es so gut wie es jetzt ist, ich habe immerhin in den letzten Jahren kräftig zugenommen und wiege mittlerweile 103 Kilo. Ich gefalle mir so, aber mein Mann möchte nun, dass ich noch weiter zunehme.
Mein Mann und ich bewegen und in der sogenannten Feeder-Szene. Und ich stand auch voll hinter der bisherigen Gewichtszunahme und finde mich total sexy. Aber er versteht nicht, dass nun für mich Schluss ist. Er denkt so an 120-130 Kilo. Geht es jemandem ähnlich?

Liebe Grüße
Anna

Hallo !

Ich bin zwar ein Mann kann aber beide Seiten verstehen. Dein sieht es mehr sexuell an wenn er dich füttert und sieht wie du zulegst. Er hat dabei aber die Verantwort gegenüder dich im Hintergrund. er sollte trotzdem bei 10 oder mx. 15 Kilo belassen welche er dich noch geben will. Aber genau nun muss verantwortung her !

Dass du damit einverstanden bist, damit eure Beziehung bleibt und hält ist auch klar. Trotzdem ist es sehr wichtig deine eigene Grenze zu erkennen !

Die einzige Möglichkeit die dir bleibt ist ihn ein Maximum zu geben oder eure Beziehung musst du beenden um dich von nicht weiter bedrängen lassen ! 

Akzeptiert er es nicht hilft dir nur Trennung auch wenn es schmerzen mag ! Diese Wahl musst ddu ihn lassen um entscheiden zu können. Akzeptiert er es nicht dann verlass ihn schnell und eer wird seinen Fehler schnell bereuen. Du aber auf keinen Fall, ddenn du hast dich vor ihn geschützt !

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 12:12
In Antwort auf melike13

Ich hoffe es ist ein Fake
du hast Kinder und damit eine Verantwortung, dass du diesen Kindern erhalten bleibst und dich nicht wie in der Mast zu Tode mästen lässt.
Gruß Melike

Genau meine Gedanken.
Wenn ein Paar keine Kinder oder Tiere hst,können die ja Verantwortungslos leben.
Aber ich finde,Krankenkosten müssten 100%selbst bezahlt werden bei Spätschaden durch Selbstverschulden.
Ich finde sowas nur ekelhaft.

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 12:13
In Antwort auf ajlee1

Mir geht's auch so aber ich finde es nicht schlimm!
Ich habe meinen Partner vor drei Monaten kennengelernt und da habe ich noch 135 Kg gewogen inzwischen wiege ich 155 Kg und in meiner Partnerschaft läuft es klasse! Klar wir sind noch nicht so lange zusammen aber er behandelt mich wie eine Göttin eben weil ich für ihn zunehme...ihm gefällts und mir inzwischen auch! Vielleicht erklären mich viele für verrückt aber ich fühle mich seit dem ich so viel wiege viel wohler als vorher!!!


LG AJLee1

Hoffe du zahlst alle arztkosten selber ,für die krankheiten und Schäden ,die durch deine fresserei verursacht werden.ekelhaft finde ich das

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 12:15
In Antwort auf anna11681

So geht es mir heute
Hallo,
ich habe das Gefühl, dass hier schnell über andere Menschen geurteilt wird. Dennoch möchte ich erzählen, wie sich mein Leben und Gewicht die letzten Jahre entwickelt haben. Damals habe ich tatsächlich mein Gewicht ein Jahr lang gehalten bzw. sogar ein paar Kilos abgenommen. 2010 wurde ich dann wieder schwanger. Nach der Geburt wog ich 118 Kilo. Die Monate danach nahm ich durch Stress und Schlafmangel und falsche Ernährungsgewohnheiten rasant zu, so dass ich Ende 2011 dann 130 Kilo wog. Seitdem geht es mit dem Gewicht stetig bergauf. Pro Jahr nahm ich so fünf Kilo zu. Mein aktuelles Gewicht ist 147 Kilo. Mein Mann findet das natürlich toll. Er liebt meinen Körper. Allerdings hat er es damals letztendlich akzeptiert, als ich nicht mehr weiter zugenommen habe. Nachdem ich nach der Geburt so viel zugenommen hatte, habe ich erst gemerkt, wie gut ich mich in meinem dicken Körper fühle. Ich bin stolz auf jedes Kilo!

Dann zahle alle arztkosten für die spätschäden selber.bist ja stolz auf dein fett.also sei auch stolz auf alle gelenkschäden etc.

Gefällt mir

25. Juni 2017 um 12:34

Da der Thread aus 2009 stammt und inzwischen 8 Jahre vergangen sind, ist die Wahrscheinlichkeit leider sehr groß, dass Anna inzwischen nicht mehr antworten kann. Mit ziemlicher Sicherheit hat sie bereits Diabetes und Herz-Kreislaufprobleme aufgrund ihrer extremen Adipositas. Bie ungünstigerem Verlauf kann auch leider bereits der Exitus erfolgt sein.

1 LikesGefällt mir

25. Juni 2017 um 12:35

Vielleicht hat der traurige Thread ja einen guten Aspekt. Wenn er auch nur einen fettleibigen Menschen zum Umdenken bringt, war er es wert hier gepostet worden zu sein.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen