Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann und meine beste Freundin

Mein Mann und meine beste Freundin

9. Juni 2009 um 23:34 Letzte Antwort: 11. Juni 2009 um 22:10

Hallo, ich bin hierher gekommen um nicht alleine zu sein und wie ich sehe ( oder lese), es passiert nicht nur mir. Am Wochenende ist der Himmel über mich zusammen gebrochen. Seit 17 jahren bin ich mit meinem Mann zusammen, anfangs war es die große Liebe und wir konnten die Finger auch nach langer Zeit nicht voneinander lassen. Dann zogen wir in sein Heimatdorf. Alkoholisiert kam es immer wieder zu heftigen Tändeleinen mit Frauen, die er kannte, dann kam es zum Sex mit Frauen, die er kannte. Ich tat es ihm einfach gleich, pure Rache, kein Genuss. Er redet gerne darüber, will dann mit mir schlafen. Ich spiele mit. Fand sogar einen Typen wo es dann nicht um Rache ging sondern der wirklich toll war.Aber es war kein Sex sondern Schutz suchen. Dann wollte der Kumpel von meinem Mann was von mir. Ich finde ihn immer noch ekellich, ein Kumpel, der seinen Freund betrügen will. Ich habe es versucht meinem Mann zu erklären, das der Typ kein Freund ist, er glaubte mir nicht und als Retourkutsche bekam ich dann zu hören, das er meine Freundin auch vernascht hat. Ich bin entsetzt, sie kannte alle meine Geheimnisse, meine Männergeschichten, meine Fehler und Schwächen. Wir haben oft zusammen gefeiert, dann wurde gefrühstückt. Den besagten Tag lag ihr Mann im Schlafzimmer und ich holte die Brötchen.Mein Mann und sie haben die Situation eiskalt genutzt und danach lief das Leben normal weiter. Das ist jetzt schon eine lange Zeit her aber für mich seit Sonntag natürlich ganz aktuell. Wenn gleich zwei Menschen, denen man vertraut, mich so dermaßen hintergehen, anscheinend ohne schlechtes Gewissen, was soll ich davon halten? Ich fühle mich total schlecht und das schlimmste ist, ich arbeite auch mit ihr. Kein Weglaufen, sondern indie Augen schaun. Was soll ich sagen? Außer Rachepläne gibt es nix....

Mehr lesen

10. Juni 2009 um 5:25

Mein Mann und meine beste Freundin
ja, da sind wirklich alle bescheuert. Wir sind vor einem Jahr da weg gezogen. Ich bin bei meinem Mann geblieben weil ich ihn sehr geliebt habe. In einer langen Beziehung kann es schon mal zur Krise kommen. Die kann man meistern oder man kann gehen. Meine Ehe ist es mir heute noch wert zu bleiben. Ohne seine alkoholisierten Eskapaden ist er ein wirklich toller Mensch. Das Problem ist, das sich zwei Menschen zusammen getan haben, die mich dadurch wirklich verletzt haben und zwar so dermaßen, das ich sie am liebsten umbringen würde. Eine Freundin sollte so was wirklich nicht tun! Ich wurde in ein tiefes schwarzes Loch gestossen und weiss nicht wie ich da rauskommen soll. Ich schaffe es nicht mal ihr zu sagen, das ich von der Sauerei weiss.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Juni 2009 um 10:35

Hallo eleynevonavalon,
wow- ich musste eben etwas schlucken, als ich deine Worte las. Sicher ist es grauenvoll, wenn der Partner mit der eigentlich besten Freundin schläft. Aber ich habe das Gefühl, dass ist hier nicht das Hauptthema. Du sagst, nachdem ihr in den Heimatort deines Mannes zogt, entwickelten sich seine Neigungen zum Alkohol und fremd gehen. Du selbst tust ihm gleich, allerdings aus RACHE. Es gibt Menschen, die gern offene Beziehungen pflegen. Jedoch scheint das bei euch nicht ganz der Fall zu sein. Denn du tust es augenscheinlich nicht aus Leidenschaft und eigenem Wunsch, sondern aus Verletztheit. Hast du mit deinem Mann darüber gesprochen?? Wie stellst du dir dein weiteres Leben vor?? Bist du überhaupt in irgendeiner Form glücklich in diesem Leben??

Schalte den Gedanken an deine Freundin, wahrscheinlich nun keine vertraute Person in deinem Leben mehr, weg. Diese Person ist unwichtig. Wahrscheinlich hat sie selbst nicht mal darüber nachgedacht. Letztendlich führt ihr eine Art offene Beziehung und sie mutmaßte, dir damit nicht weh zu tun. Wie dem auch sei, dies kannst du in einer ruhigen Minute mit ihr selbst besprechen. Viel mehr solltest du an dich denken und überlegen, was DU willst!

LG
Anna

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juni 2009 um 21:47
In Antwort auf sylwia_12645036

Hallo eleynevonavalon,
wow- ich musste eben etwas schlucken, als ich deine Worte las. Sicher ist es grauenvoll, wenn der Partner mit der eigentlich besten Freundin schläft. Aber ich habe das Gefühl, dass ist hier nicht das Hauptthema. Du sagst, nachdem ihr in den Heimatort deines Mannes zogt, entwickelten sich seine Neigungen zum Alkohol und fremd gehen. Du selbst tust ihm gleich, allerdings aus RACHE. Es gibt Menschen, die gern offene Beziehungen pflegen. Jedoch scheint das bei euch nicht ganz der Fall zu sein. Denn du tust es augenscheinlich nicht aus Leidenschaft und eigenem Wunsch, sondern aus Verletztheit. Hast du mit deinem Mann darüber gesprochen?? Wie stellst du dir dein weiteres Leben vor?? Bist du überhaupt in irgendeiner Form glücklich in diesem Leben??

Schalte den Gedanken an deine Freundin, wahrscheinlich nun keine vertraute Person in deinem Leben mehr, weg. Diese Person ist unwichtig. Wahrscheinlich hat sie selbst nicht mal darüber nachgedacht. Letztendlich führt ihr eine Art offene Beziehung und sie mutmaßte, dir damit nicht weh zu tun. Wie dem auch sei, dies kannst du in einer ruhigen Minute mit ihr selbst besprechen. Viel mehr solltest du an dich denken und überlegen, was DU willst!

LG
Anna

...
Hallo Annabelina, vielen Dank für Dein Posting, es hat mich ein ganzes Stück weitergebracht und mir sehr geholfen. Deine Fragen habe ich mir selbst offen und ehrlich beantwortet. Heraus gekommen ist folgendes, ja ich bin glücklich in meinem Leben und auch in meiner Ehe. Aber auch nein, so geht es nicht weiter und deshalb habe ich mit meinem Mann gesprochen. Ich habe alle Fakten auf den Tisch gelegt und gleich dazu gesagt, das wir keine offene Beziehung führen und ich das auch niemals wünsche. Erstaunlicherweise war er sehr zugänglich und offen. Sonst haben wir über diese Dinge nur mit Alkohol im Spiel gesprochen und den nächsten Tag die Dinge totgeschwiegen, jeder kämpfte für sich. Er fühlte sich auch oft verletzt, genauso wie ich und vermutlich sind wir dadurch in einen Teufelskreislauf gelandet. Manche Dinge hat er auch einfach übertrieben umschrieben weil er sich in die Enge getrieben fühlte, wie die Sache mit meiner Freundin.Das vernaschen war anscheinend nur ne kurze Knutscherei, die ich dann auch noch mit meinem zurück kommen versaut habe. Die beiden haben eigendlich ein Donnerwetter von mir erwartet aber ich habe das gar nicht registriert. Es ist über 3 Jahre her. Seitdem, sagt mein Mann, hat er nie wieder etwas in der Art getan. Bin ich naiv wenn ich ihm glaube? Ich habe ihn gebeten lieber gleich alle Karten auf den Tisch zu legen als mich nochmal so zu verletzen. Und was meine Freundin angeht, ich werde versuchen, die Sache langsam einzuschläfern. Ich kann ihr nicht mehr vertrauen aber auch keine Schuld zuweisen. Ihren Mann, ein unglaublich netter Kerl ohne Ambitionen fremdzugehen, hat auch nicht verdient zu leiden. Ich kann nicht mit ihr darüber reden, momentan jedenfalls nicht. Wichtiger ist mein Mann, wir haben uns versprochen in Zukunft ganz normal ohne Alkohol über Probleme zu reden und dieser wichtige Schritt ist für mich auch die Option ihm ein letztes Mal zu verzeihen. Danke für Deinen Rat, Du hast mir wirklich sehr geholfen, vielleicht sogar eine Ehe gerettet.
LG Eleyne

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Juni 2009 um 22:10

S.o.
Hallo Lyoon, ich habe an Anna gepostet aber die Antwort und mein Dank geht auch an Dich! Wenn ich selbst nicht weiss was fakt ist kann ich es auch nicht von anderen erwarten. Die Dinge haben sich unerwartet geändert aber die Möglichkeit, meiner Freundin eine zu knallen behalte ich im Auge. Danke, lg Eleyne

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram