Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann tut mir nur noch weh...

Mein Mann tut mir nur noch weh...

11. Juni 2005 um 23:46

Bin seit 2,5 Jahren verheiratet. Mein Mann ist um 17 Jahre älter als ich..hat natürlich auch viel erlebt und muss jetzt f. 2 kinder unterhalt zahlen. Der Verantwortung wollte er sich schon immer entziehn (aber es sind ja seine Kinder, auch wenn es bei uns aus einer Kasse geht)Gott sei dank arbeiten wir beide, aber ich weiss einfach nicht wo sein Problem liegt!

...Fakt ist, ich weiss einfach nicht mehr, was ich zu ihm noch sagen kann, ohne dass er ausrastet. Er kann von einer Minute auf die andere von lieb und treuherzig auf eiskalt und genervt werden...Ich weiss schon lange nicht mehr woran ich bei ihm bin. Wenn ich ihn frage warum er dies oder jenes so macht, mich also somit unfair behandelt, blockt er ab und fängt mit anderen Themen an! Was ihn wirklich aufregt weiss ich eben nicht und somit kann ich ihm auch nicht richtig helfen. Das geht schon über längere Zeit so, seine Wut lädt er gern bei mir ab zuhause.

Die andere Sache ist, er interessiert sich für gar nix mehr was mich angeht. Er fragt weder nach wie es mir geht (als Liebesbeweis),obwohl er z. B. weiss dass es mir schlecht geht. Mein 2 Jobs kümmern ihn ein Dreck (hauptsach es kommt Kohle rein), ich kann mich quasi mit ihm über gar nix unterhalten was mich angeht. Und das*und noch vieles mehr* macht mich wütend und traurig zugleich. Das ist doch keine Liebe mehr. Mit seiner ersten Frau war er auch nur so lange (16 Jahre) zusammen, weil es für "ihn bequem" war, so sagte er mir, obwohl sie ihn betrogen hat. Natürlich stellt sich mir jetzt die Frage ob ich nicht das gleiche Schicksal wie seine erste Frau teilen werde!

Bin eben total desorientiert, bemühe mich alles aufrecht zu erhalten, durch 2 Jobs, Haushalt ..mit seiner Mutter klar kommen (das ist auch ein Thema für sich)und Dankbarkeit scheint ein Fremdwort zu sein, eher Selbstverständlichkeit oder auch Bequemlichkeit.

Eigentlich liebe ich diesen Mann, kann mir aber so mein Leben nicht mehr vorstellen, bin noch jung und durch verschiedene Schicksalsschläge dem Nervenzusammenbruch nah...von Rückhalt keine Rede.

Bitte helft mir...was könnte ich denn jetzt noch tun? Scheidung kommt mir öfters in den Sinn....

Mehr lesen

12. Juni 2005 um 0:13

Mir geht es ähnlich
Hallo Zombina,
mir geht es ähnlich wie dir! Hast du denn deinen Mann kurz nach der Trennung von seiner Ex-Frau kennen gelernt? Wie viel Zeitraum lag zwischen der Trennung und eurem Kennen lernen? Wie war die Beziehung zwischen ihm und seiner Ex?
Ich frage das alles, weil es bei mir so war, dass wir uns nur wenige Wochen nach seiner Trennung kennen gelernt haben. Er war auch sehr lange mit seiner Ex zusammen (fast 20 Jahre), ist auch einiges älter als ich und verhält sich eben auch so ähnlich wie "deiner".
Ich weiß, dass seine Ex ihn z.B. sehr oft betrogen hat und er generell ein eher misstrauisches Denken über Frauen hat, was auch u.a. eben dazu führt, dass er sehr schnell aggressiv und laut wird, von einer Sekunde auf die nächste, während ich dann denke, warum? Was ist jetzt schon wieder falsch gelaufen? Das war doch nur ein harmloser Spruch.
Hat er dich schon kurz nachdem ihr euch kennen gelernt habt, auf Heirat gedrängt? Bei mir ist es jedenfalls so, dass er immer wieder vom Heiraten anfängt, ich aber bisher mich nicht wirklich dafür entscheiden konnte, weil er sich so daneben verhält.
Ich hab das Gefühl, dass dein Mann in seiner Vergangenheit viel Scheiße mit seiner Ex durchgemacht hat, darüber aber nicht reden will oder kann und jetzt bei Verhaltensweisen von dir, die ihn auch nur ein bißchen an früher erinnern, ausrastet. Du kannst aber nicht Gedanken lesen und so lange er nicht bereit ist, mit dir zu reden, kannst du ja überhaupt nichts tun! Sag ihm das und sag ihm auch, dass wenn ihm eure Beziehung irgendwas bedeutet, dann müsste er doch auch einsehen, dass er mit seinem Verhalten sie nur zerstört!
Im Moment klingt es so, als würdest du alles tun: arbeiten und den Haushalt. Was macht er denn? Lässt er sich von dir von vorne bis hinten bedienen? War das vielleicht auch das Bequeme an seiner Ex-Beziehung?

Ist es bei dir auch so, dass wenn er über seine Ex spricht, das eher abfällig tut, vor allem was das Fremdgehen betrifft? Ich glaube manchmal, dass bestimmte Informationen mir vorenthalten werden, denn mittlerweile hätte ich, die noch nie untreu war, durch das desinteressierte Verhalten meines Freundes auch Lust, fremdzugehen! Und ich kann mir vorstellen, dass es bei seiner Ex auch so war. Aber das so zu sehen würde eben bedeuten, dass er etwas ändern muss und ich habe bei meinem Freund das Gefühl, dass er dafür viel zu bequem ist. Wie ist das bei dir?
Wie sieht euer Sexualleben aus? Ist das intakt? Oder ist er da auch schon desinteressiert?

Was hält dich bei ihm?

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 1:15
In Antwort auf githa_12497717

Mir geht es ähnlich
Hallo Zombina,
mir geht es ähnlich wie dir! Hast du denn deinen Mann kurz nach der Trennung von seiner Ex-Frau kennen gelernt? Wie viel Zeitraum lag zwischen der Trennung und eurem Kennen lernen? Wie war die Beziehung zwischen ihm und seiner Ex?
Ich frage das alles, weil es bei mir so war, dass wir uns nur wenige Wochen nach seiner Trennung kennen gelernt haben. Er war auch sehr lange mit seiner Ex zusammen (fast 20 Jahre), ist auch einiges älter als ich und verhält sich eben auch so ähnlich wie "deiner".
Ich weiß, dass seine Ex ihn z.B. sehr oft betrogen hat und er generell ein eher misstrauisches Denken über Frauen hat, was auch u.a. eben dazu führt, dass er sehr schnell aggressiv und laut wird, von einer Sekunde auf die nächste, während ich dann denke, warum? Was ist jetzt schon wieder falsch gelaufen? Das war doch nur ein harmloser Spruch.
Hat er dich schon kurz nachdem ihr euch kennen gelernt habt, auf Heirat gedrängt? Bei mir ist es jedenfalls so, dass er immer wieder vom Heiraten anfängt, ich aber bisher mich nicht wirklich dafür entscheiden konnte, weil er sich so daneben verhält.
Ich hab das Gefühl, dass dein Mann in seiner Vergangenheit viel Scheiße mit seiner Ex durchgemacht hat, darüber aber nicht reden will oder kann und jetzt bei Verhaltensweisen von dir, die ihn auch nur ein bißchen an früher erinnern, ausrastet. Du kannst aber nicht Gedanken lesen und so lange er nicht bereit ist, mit dir zu reden, kannst du ja überhaupt nichts tun! Sag ihm das und sag ihm auch, dass wenn ihm eure Beziehung irgendwas bedeutet, dann müsste er doch auch einsehen, dass er mit seinem Verhalten sie nur zerstört!
Im Moment klingt es so, als würdest du alles tun: arbeiten und den Haushalt. Was macht er denn? Lässt er sich von dir von vorne bis hinten bedienen? War das vielleicht auch das Bequeme an seiner Ex-Beziehung?

Ist es bei dir auch so, dass wenn er über seine Ex spricht, das eher abfällig tut, vor allem was das Fremdgehen betrifft? Ich glaube manchmal, dass bestimmte Informationen mir vorenthalten werden, denn mittlerweile hätte ich, die noch nie untreu war, durch das desinteressierte Verhalten meines Freundes auch Lust, fremdzugehen! Und ich kann mir vorstellen, dass es bei seiner Ex auch so war. Aber das so zu sehen würde eben bedeuten, dass er etwas ändern muss und ich habe bei meinem Freund das Gefühl, dass er dafür viel zu bequem ist. Wie ist das bei dir?
Wie sieht euer Sexualleben aus? Ist das intakt? Oder ist er da auch schon desinteressiert?

Was hält dich bei ihm?

Lieben Gruß

Eigentlich hält mich nichts mehr...
ich komme mir wie ein arbeitender Roboter vor, der nur seine Pflichten zu erledigen hat. Kein Danke, kein Gesprächsverlauf...kein Interesse...sex: 1 x die woche...

wir wollten nach, 2,5 jahren hier umziehen. Die Wohnung ist top und alles klar, nur der Mann ist der falsche, wie immer mehr rauskommt...
Heut abend hab ich nur gesagt..." Der Kühlschrank sollte vielleicht auch mal ausgewechselt werden in der neuen Wohnung.." Und ER:"Spinnst Du, der ist doch noch völlig in Ordnung, ICH HABE ES GESEHEN DASS ER IN ORDNUNG IST!" Das war seine Reaktion! -- Daraufhin bin ich sehr nervös geworden und habe ihm die tatsächliche Bedeutung meines Satzes erklärt: "Nur weil Deine ExWeiber tausende von Euros vercheckt haben, heisst das noch lange nicht, dass ich so bin! - Es war NUR EINE BEMERKUNG MIT DEM KÜHLSCHRANK. Nicht mehr und nicht weniger und er macht eine riesen Szene daraus. Ich kann das einfach nicht verstehen. Klar, ich fing mal wieder an zu heulen, ging raus (spätabends)..wurde natürlich von Hosenscheissern blöd angeböbelt und dann war ich erst richtig fertig sag ich dir! Von ihm kam keine Entschuldigung! ER fühlt sich immer noch im Recht...und bleibt dabei...dann sagte er hämisch: " Kauf Dir doch den Kühlschrank!" - Ich sagte: "Den brauch ich mir nicht kaufen, weil ich nicht in diese Wohnung ziehen werde!" Und so weiter und so fort...echt klasse mal wieder. Fast jedes 2 te Wochenende endet im Streit und ich gehe nervlich daran kaputt!
Bitte hilf mir...was soll ich machen. Ich habe vor am Montag gleich zum Scheidungsanwalt zu gehen, weil ich nicht mehr so weiterleben kann. Den Ring hab ich schon öfters mal runter gezogen, aber diesmal mach ich ernst...SO KANN S DOCH NICHT MEHR WEITER GEHN!

Nun zu Dir: Lass bloss die finger von Heirat, du wirst (vielleicht nicht 100 Pro das gleiche wie ich)sowas ähnliches erleben und hast mehr Last in deinem Leben als Dir lieb sein wird. Ich bin 25, er 42...nur zur Info. Ich glaube ich erwache in einem herben Alptraum, den ich mir schöngemalt habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 7:43
In Antwort auf esin_12468947

Eigentlich hält mich nichts mehr...
ich komme mir wie ein arbeitender Roboter vor, der nur seine Pflichten zu erledigen hat. Kein Danke, kein Gesprächsverlauf...kein Interesse...sex: 1 x die woche...

wir wollten nach, 2,5 jahren hier umziehen. Die Wohnung ist top und alles klar, nur der Mann ist der falsche, wie immer mehr rauskommt...
Heut abend hab ich nur gesagt..." Der Kühlschrank sollte vielleicht auch mal ausgewechselt werden in der neuen Wohnung.." Und ER:"Spinnst Du, der ist doch noch völlig in Ordnung, ICH HABE ES GESEHEN DASS ER IN ORDNUNG IST!" Das war seine Reaktion! -- Daraufhin bin ich sehr nervös geworden und habe ihm die tatsächliche Bedeutung meines Satzes erklärt: "Nur weil Deine ExWeiber tausende von Euros vercheckt haben, heisst das noch lange nicht, dass ich so bin! - Es war NUR EINE BEMERKUNG MIT DEM KÜHLSCHRANK. Nicht mehr und nicht weniger und er macht eine riesen Szene daraus. Ich kann das einfach nicht verstehen. Klar, ich fing mal wieder an zu heulen, ging raus (spätabends)..wurde natürlich von Hosenscheissern blöd angeböbelt und dann war ich erst richtig fertig sag ich dir! Von ihm kam keine Entschuldigung! ER fühlt sich immer noch im Recht...und bleibt dabei...dann sagte er hämisch: " Kauf Dir doch den Kühlschrank!" - Ich sagte: "Den brauch ich mir nicht kaufen, weil ich nicht in diese Wohnung ziehen werde!" Und so weiter und so fort...echt klasse mal wieder. Fast jedes 2 te Wochenende endet im Streit und ich gehe nervlich daran kaputt!
Bitte hilf mir...was soll ich machen. Ich habe vor am Montag gleich zum Scheidungsanwalt zu gehen, weil ich nicht mehr so weiterleben kann. Den Ring hab ich schon öfters mal runter gezogen, aber diesmal mach ich ernst...SO KANN S DOCH NICHT MEHR WEITER GEHN!

Nun zu Dir: Lass bloss die finger von Heirat, du wirst (vielleicht nicht 100 Pro das gleiche wie ich)sowas ähnliches erleben und hast mehr Last in deinem Leben als Dir lieb sein wird. Ich bin 25, er 42...nur zur Info. Ich glaube ich erwache in einem herben Alptraum, den ich mir schöngemalt habe....

Trenn Dich sofort
Hallo Zombina,

was hält dich bei diesem Kotzbrocken, Du arbeitest in 2 Jobs sehr hart und er putzt dich ab, wo er nur kann.

Willst Du so weiterleben? Was glaubst Du was dich noch in Zukunft erwartet, wenn Du bei dem Kotzbrocken bleibst.

Geh zuerst auf das zuständige Amtsgericht und lass Dich dort kostenlos beraten und kundig machen und dann geh erst zum Anwalt.

Viel Glück

Sixforever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 14:05

Scheidung?
Nein, wenn du ihn liebst, dann versuche es noch einmal.

Sag ihm, dass was dich quält. Sag ihm, wenn er so weitermacht und sich nicht ändert, also seine Gewohnheiten ändern, würdest du ihn verlassen.
Eben deshalb, weil er dir keine Anerkennung schenkt. Und du brauchst Anerkennung, um fröhlich zu sein.

Auch ich stand vor kurzem noch da und glaubte, er versteht dich nicht, wir verstehen uns nicht. Also dachte ich darüber nach, mich zu trennen, noch einmal von vorn anzufangen ist besser, als ein Leben unglücklich zu sein.

Sag ihm: "Ich lebe nur einmal und ich will glücklich und zufrieden leben. Du kannst mir dabei helfen..."

Was uns beiden geholfen hat, um wieder klar zu sehen, war ein Paartherapeut. In nur zwei Stunden, machte er ihm klar,
was ich brauche und umgekehrt.
Natürlich ist es damit nicht getan. Wir müssen beide daran
"arbeiten".

Für mich hieß das, sag ihm klar, was du möchtest. Sag ihm klar, das möchte ich nicht.
Für ihn hieß das, höre ihr zu. Denn sie hat ein Problem und braucht dich gerade jetzt. Spiele ihre Gefühle nicht herunter. Nimm sie in den Arm und halte es aus....

Also: Klare Ansagen

PS. Dieser Therapeut ist eine Persönlichkeit. Er moderiert viel fürs Fernsehen. Er bietet dir an, dass du dein Problem
per Email schildern kannst. Er wird dir dann erst sagen können, was zu tun ist, um wieder glücklich zu sein.
Allerdings kostet der Spass 30 Euro.

Ich muss sagen, er ist knallhart - beiden gegenüber.
Der Vorteil, du siehst nach einem Gespräch mit ihm wesentlich klarer! Du musst nicht mehr raten...Scheidung, Trennung oder doch ein gemeinsames Leben.

Kannst dir ja mal seine Homepage ansehen. Ich habe ihn im Internet gefunden. (http://www.dieterspeck.de/index.html)



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 14:25
In Antwort auf esin_12468947

Eigentlich hält mich nichts mehr...
ich komme mir wie ein arbeitender Roboter vor, der nur seine Pflichten zu erledigen hat. Kein Danke, kein Gesprächsverlauf...kein Interesse...sex: 1 x die woche...

wir wollten nach, 2,5 jahren hier umziehen. Die Wohnung ist top und alles klar, nur der Mann ist der falsche, wie immer mehr rauskommt...
Heut abend hab ich nur gesagt..." Der Kühlschrank sollte vielleicht auch mal ausgewechselt werden in der neuen Wohnung.." Und ER:"Spinnst Du, der ist doch noch völlig in Ordnung, ICH HABE ES GESEHEN DASS ER IN ORDNUNG IST!" Das war seine Reaktion! -- Daraufhin bin ich sehr nervös geworden und habe ihm die tatsächliche Bedeutung meines Satzes erklärt: "Nur weil Deine ExWeiber tausende von Euros vercheckt haben, heisst das noch lange nicht, dass ich so bin! - Es war NUR EINE BEMERKUNG MIT DEM KÜHLSCHRANK. Nicht mehr und nicht weniger und er macht eine riesen Szene daraus. Ich kann das einfach nicht verstehen. Klar, ich fing mal wieder an zu heulen, ging raus (spätabends)..wurde natürlich von Hosenscheissern blöd angeböbelt und dann war ich erst richtig fertig sag ich dir! Von ihm kam keine Entschuldigung! ER fühlt sich immer noch im Recht...und bleibt dabei...dann sagte er hämisch: " Kauf Dir doch den Kühlschrank!" - Ich sagte: "Den brauch ich mir nicht kaufen, weil ich nicht in diese Wohnung ziehen werde!" Und so weiter und so fort...echt klasse mal wieder. Fast jedes 2 te Wochenende endet im Streit und ich gehe nervlich daran kaputt!
Bitte hilf mir...was soll ich machen. Ich habe vor am Montag gleich zum Scheidungsanwalt zu gehen, weil ich nicht mehr so weiterleben kann. Den Ring hab ich schon öfters mal runter gezogen, aber diesmal mach ich ernst...SO KANN S DOCH NICHT MEHR WEITER GEHN!

Nun zu Dir: Lass bloss die finger von Heirat, du wirst (vielleicht nicht 100 Pro das gleiche wie ich)sowas ähnliches erleben und hast mehr Last in deinem Leben als Dir lieb sein wird. Ich bin 25, er 42...nur zur Info. Ich glaube ich erwache in einem herben Alptraum, den ich mir schöngemalt habe....

Scheidungsanwalt,
halte ich für die beste Idee ,wenn er sich selbst nicht gut ist und mit sich selber nicht klar kommt,kannst Du,denke ich,keine Wunder mehr erwarten,dass er "wieder"(war er es denn schon mal?) der Mann wird,den Du geheiratet hast.

Aus eig.Erfahrung weiss ich nur,dass man im 2ten Anlauf wesentlich vorsichtiger und geläuterter wird. Mein Ex hat gesoffen,geprügelt u.die Wohnung demoliert,und dachte,ich bleibe für immer,-musste auch zahlen für 3 Kinder mit 3 Frauen,und hat sich nie viel gekümmert,crazy,was willlste machen,mit Anf.20 hab ich das einfach nicht gecheckt,was mich da für ne Katastrophe erwartet hatte ,aber ich habs korrigiert,nach nem halben Jahr.

Dein Mann hat wahrscheinlich Probleme mit sich,und lässt seine Launen an Dir aus.
Nicht sehr fair,da kann ich seine erste Frau verstehen,dass die ein Leben in Frieden alleine vorgezogen hatte,als mit einem Mann,dem alles zuviel ist und der launisch ist und psych./innerlich instabil.

Geh Deinen Weg,Du bist noch jung.
Und lass Dich nicht fertigmachen.
LG
B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2005 um 9:50

Ich..
...hab mir mal Deine Beiträge durchgelesen.
Du mußt wirklich wissen, was das beste für Dich ist. Er scheint sich ins gemachte Nest zu setzen. Ein bißchen kommt das Bild von dem biersaufenden wampigen Mann auf dem Sofa in mir hoch, der seiner Frau "bring mir die Puschen" hinterherbrüllt.
Das ist doch kein Leben. Du sagst ja selbst, daß Du daran zugrunde gehst und daß es so nicht weitergehen kann, und das ist doch schon einmal ein Anfang.

Überlege Dir, ob Du nicht einfach nur aus Gewohnheit und Bequemlichkeit sagst, daß Du ihn "eigentlich" liebst - und bei ihm bleibst. Was wäre so schlecht an einem Leben ohne ihn? Denn eine eigene Wohnung könntest Du Dir mit 2 Jobs doch sicher leisten, oder?
Ihr habt keine Kinder, für die Ihr die Verantwortung übernehmen müßtet (zumindest Du nicht). Geh, solange Du noch kannst! Denn er wertschätzt und respektiert Dich und Deine Leistungen nicht, und ich kann mir die Schmerzen lebhaft vorstellen, die das verursachen muß.
Und dann Deinen Schmerzen noch mit Häme zu begegnen...ich weiß nicht.
Tu das, was am besten für DICH ist! Denn du bist nicht abhängig von ihm, also was hält Dich?
Und keine Sorge: es gibt auch genügend liebe Männer auf dieser Welt. Blöder Spruch, stimmt aber wirklich!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2005 um 12:47

Ich denke
...dieser mann hat entweder aus seiner 1. scheidung nichts gelernt und hat an seinen verhaltensweisen auch nichts gebessert oder ihr schleppt den beziehungsmüll aus den zuvor gescheiterten bindungen mit euch rum. du "liebst" also einen mann, der dich verletzt, der nichts dazu lernt und der dich nicht stützt, der dich ausnutzt ......warum ? angst vorm alleine sein vielleicht und lieber einen schlechten mann als gar keinen ? braucht frau aber nicht.....
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 12:44

Sofortiger Ausstieg
Bist Du von allen guten Geistern verlassen? Du rackerst Dich mit zwei Jobs und dem Haushalt ab, finanzierst seine Kinder mit und wirst von ihm wie der letzte Dreck behandelt!

Wann hast Du das letzte Mal von so was wie Zukunft geträumt? Möchtest Du mal eine eigene Familie? Willst Du mit dem Mann alt werden?

Gib Fersengeld. So bald wie möglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram