Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann schreibt täglich mit seiner Kollegin und trifft sich mit ihr

Mein Mann schreibt täglich mit seiner Kollegin und trifft sich mit ihr

5. März um 10:35 Letzte Antwort: 25. März um 14:43

Hallo liebe Community, 
ich versuche meine Story kurz zu halten. Ich bin mit meinem Freund (beide 32 J) 6 Jahre zusammen (nicht verheiratet) und wir haben gemeinsam Haus gebaut. In dieser turbulenten Zeit hat er sich wohl mit einer Kollegin sehr intensiv angefreundet. Ich bin draufgekommen als ich eines Tages von seinem Handy einen Anruf machen musste und eine Nachricht von ihr rein kam. Ich habe dann die Nachrichten durchgelesen und bin drauf gekommen sie schreiben den ganzen Tag hin und her und haben sich wohl auch schon getroffen. Ich wusst dass er mal nach der Arbeit was Essen war und das war ok... aber das Ausmaß kannte ich nicht. 

Darauf angesprochen meinte er, es hätte sich eine Freundschaft entwickelt und die ist sehr eng. Ich habe ihn gebeten das auf ein normales Maß zu reduzieren. Normal finde ich dass man sich AB UND ZU schreibt, sich AB UND ZU MAL zum Essen oder Trinken trifft, weil man sich gut unterhalten kann, aber nicht gemeinsam ins Kabarett geht, gemeinsam zum Skifahren fährt etc und das alles ohne Partner. Er meinte es würde sich ein Kompromiss finden, aber die Sache läuft jetzt schon über ein halbes Jahr und es hat sich nichts geändert. Sie schreiben sich täglich, schicken sich Selfies voneinander, sehen sich fast täglich im Büro und machen alle 2 Wochen etwas miteinander, wie gemeinsam eine Runde Laufen gehen, Feiern gehen oder eben auch einen Tagesausflug. Als er mit ihr im Hotel übernachten wollte war für mich der Punkt erreicht an dem ich gesagt habe "mach das wenn du willst, aber dann ist die Beziehung für mich beendet - ich kann und will so nicht". Übernachtet hat er dann nicht und wir sind noch zusammen aber er schreibt ihr wie gesagt immer noch täglich und verliert kein Wort darüber, außer ich frage nach.

Ich bemühe mich wirklich Verständnis zu haben, schlage immer wieder vor gemeinsam was zu machen. Das wird aber nie was. Ich glaube ihm dass er im körperlichen Sinne nicht fremd geht, aber für mich ist die Intensität der Freundschaft trotzdem zu viel und verletzend. Ich fühle mich trotzdem irgendwie betrogen und ausgeschlossen, weil er nie was erzählt und auf mein Gefühle und Bedürfnisse keine Rücksicht nimmt. Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Ich weiß nicht ob ich die Beziehung auf Dauer so weiter führen kann, weil ich mich nicht 100%ig wohl fühle. Er würde mich nie verlassen, liebt mich und nach all der Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben, empfinde ich sie auch als gut nur fehlt der letzte Rest, damit ich mich sicher und vertraut fühle. Ein Teil von mir hält sich immer für die nächste Verletzung und den Absprung bereit. Ein "ich liebe dich" prallt bei mir ab. Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss.

Was ist eure Meinung? Bin dankbar für Erfahrungen. 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. März um 14:03

Mal aus Männersicht: Das ist absolut nicht normal, was Dein Freund da abzieht. Aus mehreren Gründen (die auch schon genannt werden):

Zu einer gesunden Partnerschaft gehört an erster Stelle Vertrauen. Das bedeutet, dass man selbstverständlich sagt, mit wem man sich trifft. Damit meine ich nicht, dass man sich für jedes (vielleicht auch spontane) Treffen die Erlaubnis holen muss, selbstverständlich nicht. Aber bei regelmäßigen und geplanten Verabredungen – vor allem wenn doch gar nichts dabei ist, weil es nur auf der freundschaftlichen Ebene geschieht – teilt man dem Menschen, den man von allen am meisten wertschätzt mit, was man da macht. Verheimlichen ist ein absoluter Vertrauensbruch. Erstens weil offenbar kein Vertrauen in mich besteht (die Begründung „weil Du von Anfang an ein ungutes Gefühl hattest, habe ich nichts gesagt“ ist eine Frechheit und schiebt Dir den schwarzen Peter zu, so sinngemäß „Selbst schuld! Wenn Du da entspannter wärst, hätte ich das natürlich erzählt&ldquo und zweitens weil ich ganz bewusst aus etwas ausgeschlossen werde, ich etwas nicht mitbekommen darf und mir das gar nicht bewusst ist. Dass er hier nicht selbst erkennt, dass sein Verhalten nicht in Ordnung ist, finde ich äußerst bedenklich.
 
Nein, es ist nicht egal ob Mann oder Frau, außer er ist schwul. Mit einem Kumpel besteht eben nicht die Gefahr, dass nicht vielleicht doch mal in einem „schwachen“ Moment rumgemacht wird oder noch mehr passiert. Außerdem geht es auch um Bestätigung. Die andere Dame wird dadurch viel Bestätigung erhalten, dass der vergebene Mann sich so oft mit ihr trifft und das sogar seiner Freundin verheimlicht hat. Und nun ist es raus, die Freundin findet das doof und er trifft sich trotzdem noch! Das tut einfach weh. Und seinen Worten „ist nur Freundschaft“ kann man leider ab dem Moment nicht mehr uneingeschränkt trauen, ab dem er die ganze Geschichte geheim gehalten hat. Das ist eine Unterlassungslüge. Er hatte seine Gründe, dies zu verheimlichen. Und er hat seine Gründe, sich trotz der Vorbehalte der Partnerin weiter mit dieser Frau zu treffen. Und zwar in einem ungesunden Maß. Gemeinsam im Hotel übernachten…
 
Ein gesunder und normaler Umgang wäre es in der Tat, wenn er seine Freundin mit ins Boot holen würde. Angenommen ich habe eine freundschaftliche Beziehung zu einer Frau, dann ist es mir ein ganz natürliches Anliegen, dass meine Partnerin diese Frau kennenlernt. Die müssen keine Best Friends Forever werden, aber zumindest möchte ich vermitteln, dass ich damit offen und transparent umgehe und meine Partnerin sich keine Sorgen machen muss. Das ist hier überhaupt nicht der Fall, im Gegenteil. Die Partnerin wird lange Zeit „hintergangen“ und dann werden ihre Sorgen nicht ernst genommen.
 
Ist jetzt natürlich eine Scheißsituation mit dem gemeinsamen Haus usw. Und vielleicht (hoffentlich) täusche ich mich ja auch, aber das Verhalten zeigt im Grunde, dass er überhaupt kein Einfühlungsvermögen hat und einfach weiter sein Ding durchzieht. Wenn die Frau, die ich liebe, zu mir sagen würde, dass es ihr nicht gut geht, wenn ich mich ständig mit einer Arbeitskollegin träfe, dann würde ich das ernst nehmen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Aber die Reaktion als übertrieben abzutun, das eigene Verhalten als normal darzustellen und weiter zu machen wie bisher, das wäre jedenfalls nicht das, was ich mir von meinem Partner vorstelle. Ich bin selbst überaus loyal und gebe gerne all meine Liebe. Aber es muss ein Gleichgewicht herrschen. Er scheint hier größere Loyalität gegenüber seiner Arbeitskollegin zu verspüren als gegenüber seiner Partnerin.
 
Ich habe jetzt auch keinen Lösungsvorschlag. Sicher hast Du schon ganz offen kommuniziert, wie es Dir dabei geht. Ich würde kein Ultimatum stellen und auch keine Forderungen. Das muss von ihm selbst kommen. Wenn er nicht selbst einsieht, dass er mit seinem Verhalten dabei ist, Dich zu verlieren, dann hat es eh keinen Sinn. Ich würde sagen, in dieser Phase entscheidet sich, ob ihr eine gemeinsame Zukunft habt oder nicht. Vielleicht kannst Du ihm das klar machen. Dass es gerade um mehr geht als nette Treffen mit einer guten Freundin. Es geht um eure gemeinsame Zukunft.

8 LikesGefällt mir 21 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:15

Wäre für mich völlig inakzeptabel, außer ich kenne die Frau persönlich und kann innerlich damit abschätzen, ob sie eine Gefahr ist. So und in dem Ausmaß never.
Wäre er andersrum auch so locker?

1 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:20

Wenn du unzufrieden bist, ändere etwas. 

Vielleicht wacht dein Freund auf, wenn du von ihm verlangst, dir deinen Teil am gemeinsamen Haus auszubezahlen, damit du dir eine eigene Wohnung nehmen kannst. Geht er darauf ein, weißt du, woran du bist.

Geht er nicht darauf ein, kannst du verlangen, dass er sich zurücknimmt.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:26

Von außen betrachtet, macht es den Anschein, dass du mit ansehen musst, wie dein Partner auch noch völlig unferfroren in ein warmes Nest hüpft. Hotel??? Echt jetzt? Nee lass dich nicht zum Narren halten. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:30
In Antwort auf laura82

Wäre für mich völlig inakzeptabel, außer ich kenne die Frau persönlich und kann innerlich damit abschätzen, ob sie eine Gefahr ist. So und in dem Ausmaß never.
Wäre er andersrum auch so locker?

Nein, in der Vergangenheit war es eher so, dass er manchmal ein ungutes Gefühl gehabt hat. Sobald er mir das aber erzählt hat, habe ich darauf reagiert, manche Männer-Bekannschaften aus früheren Zeiten einfach nicht mehr gepfelgt. Mir war die Beziehung immer mehr wert. Klar meine beste Freundin würde ich nicht für meinen Freund absägen, und er hat auch nie einen Kontaktabbruch verlangt, aber für mich war es die richtige Entscheidung.

Ich hatte bei der Kollegin schon immer ein komisches Gefühl. Kann nicht mal sagen wo her das kommt, aber als sie vor 2 Jahren in seiner Firma angefangen hat, habe ich schon gesagt - bitte pass da auf... er meinte deswegen hat er sich nicht getraut mir davon zu erzählen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:34
In Antwort auf amiga

Wenn du unzufrieden bist, ändere etwas. 

Vielleicht wacht dein Freund auf, wenn du von ihm verlangst, dir deinen Teil am gemeinsamen Haus auszubezahlen, damit du dir eine eigene Wohnung nehmen kannst. Geht er darauf ein, weißt du, woran du bist.

Geht er nicht darauf ein, kannst du verlangen, dass er sich zurücknimmt.

Danke für die Idee. Er würde das nie und nicht machen wollen, weil er super happy ist so wie unsere Beziehung jetzt ist. Wir haben daran gearbeitet und auch jetzt sagt er, wer will weiter an dem Thema arbeiten und liebt mich. Er redet auch von sich aus oft von Familienplanung. 

Zu sagen er will halt nicht mehr, damit könnte ich wohl leben. Er will aber beides, mich als Partnerin und sie als Freundin. Sie gewinnt dabei, weil für sie ist die Beziehung die er mit mir hat kein Problem. Die einzige die hier Stunk macht bin also ich

richtig, ich muss selbst etwas ändern. Man fragt sich nur manchmal ob man sich jetzt überzogen verhält (man könnte eine Freundschaft ja einfach akzeptieren) oder ob ich zurecht so zutiefs verletzt bin, dass ich die Beziehung in Frage stelle...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:34
In Antwort auf user1953560278

Nein, in der Vergangenheit war es eher so, dass er manchmal ein ungutes Gefühl gehabt hat. Sobald er mir das aber erzählt hat, habe ich darauf reagiert, manche Männer-Bekannschaften aus früheren Zeiten einfach nicht mehr gepfelgt. Mir war die Beziehung immer mehr wert. Klar meine beste Freundin würde ich nicht für meinen Freund absägen, und er hat auch nie einen Kontaktabbruch verlangt, aber für mich war es die richtige Entscheidung.

Ich hatte bei der Kollegin schon immer ein komisches Gefühl. Kann nicht mal sagen wo her das kommt, aber als sie vor 2 Jahren in seiner Firma angefangen hat, habe ich schon gesagt - bitte pass da auf... er meinte deswegen hat er sich nicht getraut mir davon zu erzählen.

Sehr interessant. Hör auf dein Bauchgefühl!!! Das geht schlicht zu weit. 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:37
In Antwort auf laura82

Von außen betrachtet, macht es den Anschein, dass du mit ansehen musst, wie dein Partner auch noch völlig unferfroren in ein warmes Nest hüpft. Hotel??? Echt jetzt? Nee lass dich nicht zum Narren halten. 

Er sucht kein anderes Nest. Er will von ihr auch nicht "mehr". Mir ist das jetzt so aber trotzdem zu viel... und allen andren hier anscheinend auch. Nur er und sie sehen das nicht so. 

Ja da mit dem Hotel war echt extrem... er versteht es bis heute aber nicht was daran so schlimm ist, und findet ich habe ihn erpresst. Ich habe es ihm verziehen, aber bin mir sicher, dass wir früher oder später wieder in so einer Situation sind. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:39
In Antwort auf user1953560278

Hallo liebe Community, 
ich versuche meine Story kurz zu halten. Ich bin mit meinem Freund (beide 32 J) 6 Jahre zusammen (nicht verheiratet) und wir haben gemeinsam Haus gebaut. In dieser turbulenten Zeit hat er sich wohl mit einer Kollegin sehr intensiv angefreundet. Ich bin draufgekommen als ich eines Tages von seinem Handy einen Anruf machen musste und eine Nachricht von ihr rein kam. Ich habe dann die Nachrichten durchgelesen und bin drauf gekommen sie schreiben den ganzen Tag hin und her und haben sich wohl auch schon getroffen. Ich wusst dass er mal nach der Arbeit was Essen war und das war ok... aber das Ausmaß kannte ich nicht. 

Darauf angesprochen meinte er, es hätte sich eine Freundschaft entwickelt und die ist sehr eng. Ich habe ihn gebeten das auf ein normales Maß zu reduzieren. Normal finde ich dass man sich AB UND ZU schreibt, sich AB UND ZU MAL zum Essen oder Trinken trifft, weil man sich gut unterhalten kann, aber nicht gemeinsam ins Kabarett geht, gemeinsam zum Skifahren fährt etc und das alles ohne Partner. Er meinte es würde sich ein Kompromiss finden, aber die Sache läuft jetzt schon über ein halbes Jahr und es hat sich nichts geändert. Sie schreiben sich täglich, schicken sich Selfies voneinander, sehen sich fast täglich im Büro und machen alle 2 Wochen etwas miteinander, wie gemeinsam eine Runde Laufen gehen, Feiern gehen oder eben auch einen Tagesausflug. Als er mit ihr im Hotel übernachten wollte war für mich der Punkt erreicht an dem ich gesagt habe "mach das wenn du willst, aber dann ist die Beziehung für mich beendet - ich kann und will so nicht". Übernachtet hat er dann nicht und wir sind noch zusammen aber er schreibt ihr wie gesagt immer noch täglich und verliert kein Wort darüber, außer ich frage nach.

Ich bemühe mich wirklich Verständnis zu haben, schlage immer wieder vor gemeinsam was zu machen. Das wird aber nie was. Ich glaube ihm dass er im körperlichen Sinne nicht fremd geht, aber für mich ist die Intensität der Freundschaft trotzdem zu viel und verletzend. Ich fühle mich trotzdem irgendwie betrogen und ausgeschlossen, weil er nie was erzählt und auf mein Gefühle und Bedürfnisse keine Rücksicht nimmt. Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Ich weiß nicht ob ich die Beziehung auf Dauer so weiter führen kann, weil ich mich nicht 100%ig wohl fühle. Er würde mich nie verlassen, liebt mich und nach all der Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben, empfinde ich sie auch als gut nur fehlt der letzte Rest, damit ich mich sicher und vertraut fühle. Ein Teil von mir hält sich immer für die nächste Verletzung und den Absprung bereit. Ein "ich liebe dich" prallt bei mir ab. Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss.

Was ist eure Meinung? Bin dankbar für Erfahrungen. 

Google bitte mal nach "Emotionalen Betrug" Das trifft auf deinen Mann und seine Kollegin zu! Er geht zu weit!

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:42
In Antwort auf user1953560278

Danke für die Idee. Er würde das nie und nicht machen wollen, weil er super happy ist so wie unsere Beziehung jetzt ist. Wir haben daran gearbeitet und auch jetzt sagt er, wer will weiter an dem Thema arbeiten und liebt mich. Er redet auch von sich aus oft von Familienplanung. 

Zu sagen er will halt nicht mehr, damit könnte ich wohl leben. Er will aber beides, mich als Partnerin und sie als Freundin. Sie gewinnt dabei, weil für sie ist die Beziehung die er mit mir hat kein Problem. Die einzige die hier Stunk macht bin also ich

richtig, ich muss selbst etwas ändern. Man fragt sich nur manchmal ob man sich jetzt überzogen verhält (man könnte eine Freundschaft ja einfach akzeptieren) oder ob ich zurecht so zutiefs verletzt bin, dass ich die Beziehung in Frage stelle...

Er redet von Familienplanung. 

Ja, damit hat er dich dann endgültig festgenagelt, so dass es für dich immer schwieriger wird, da raus zu kommen. Beste Voraussetzungen also, um sich noch ein paar Freundinnen zuzulegen, denn DU bist dann ja mit den Kindern beschäftigt. 

JETZT ist es an der Zeit, die Weichen zu stellen. Der Stunk von dir reicht nicht, um ihn zu einer Veränderung zu bewegen, denn für ihn läuft ja alles bestens. Er hat ZWEI Frauen. Welcher Mann wünscht sich das nicht?

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:43
In Antwort auf ending

Google bitte mal nach "Emotionalen Betrug" Das trifft auf deinen Mann und seine Kollegin zu! Er geht zu weit!

Danke für deine Meinung. Das stimmt, ich fühle mich emotional betrogen.

Wie kann ich ihm das verständlich machen? 

Er kommt immer wieder mit dem Argument... wenn sie ein Mann wäre, wäre alles kein Problem. Ich habe aber außer meinem Partner keinen Menschen, dem ich täglich schreibe und Fotos schicke... mir fehlt da aber auch keiner. Wir können und wollen uns in dem Fall gegenseitig nicht verstehen. 

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:48
In Antwort auf amiga

Er redet von Familienplanung. 

Ja, damit hat er dich dann endgültig festgenagelt, so dass es für dich immer schwieriger wird, da raus zu kommen. Beste Voraussetzungen also, um sich noch ein paar Freundinnen zuzulegen, denn DU bist dann ja mit den Kindern beschäftigt. 

JETZT ist es an der Zeit, die Weichen zu stellen. Der Stunk von dir reicht nicht, um ihn zu einer Veränderung zu bewegen, denn für ihn läuft ja alles bestens. Er hat ZWEI Frauen. Welcher Mann wünscht sich das nicht?

Ja das stimmt. Kinder sind für mich in der Situation natürlich kein Thema, aber mit dem Haus und Kredit sind wir ja auch so ziemlich gebunden.

Ich will ja auch, dass der Mann den ich liebe glücklich ist und ich könnte eine normale Freundschaft voll aktzeptieren. Nur finde ich das Ausmaß nicht normal. Das er es nicht schafft den Kontakt zu reduzieren und mir es damals ganz leicht gefallen ist, denke ich halt schon, dass da Gefühlt da sind, auch wenn er sie nicht auslebt.

Ich kann einfach nicht verstehen, wie er das für sich selbst rechtfertigt, obwohl er weiß dass er mich damit so verletzt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 11:59
In Antwort auf user1953560278

Hallo liebe Community, 
ich versuche meine Story kurz zu halten. Ich bin mit meinem Freund (beide 32 J) 6 Jahre zusammen (nicht verheiratet) und wir haben gemeinsam Haus gebaut. In dieser turbulenten Zeit hat er sich wohl mit einer Kollegin sehr intensiv angefreundet. Ich bin draufgekommen als ich eines Tages von seinem Handy einen Anruf machen musste und eine Nachricht von ihr rein kam. Ich habe dann die Nachrichten durchgelesen und bin drauf gekommen sie schreiben den ganzen Tag hin und her und haben sich wohl auch schon getroffen. Ich wusst dass er mal nach der Arbeit was Essen war und das war ok... aber das Ausmaß kannte ich nicht. 

Darauf angesprochen meinte er, es hätte sich eine Freundschaft entwickelt und die ist sehr eng. Ich habe ihn gebeten das auf ein normales Maß zu reduzieren. Normal finde ich dass man sich AB UND ZU schreibt, sich AB UND ZU MAL zum Essen oder Trinken trifft, weil man sich gut unterhalten kann, aber nicht gemeinsam ins Kabarett geht, gemeinsam zum Skifahren fährt etc und das alles ohne Partner. Er meinte es würde sich ein Kompromiss finden, aber die Sache läuft jetzt schon über ein halbes Jahr und es hat sich nichts geändert. Sie schreiben sich täglich, schicken sich Selfies voneinander, sehen sich fast täglich im Büro und machen alle 2 Wochen etwas miteinander, wie gemeinsam eine Runde Laufen gehen, Feiern gehen oder eben auch einen Tagesausflug. Als er mit ihr im Hotel übernachten wollte war für mich der Punkt erreicht an dem ich gesagt habe "mach das wenn du willst, aber dann ist die Beziehung für mich beendet - ich kann und will so nicht". Übernachtet hat er dann nicht und wir sind noch zusammen aber er schreibt ihr wie gesagt immer noch täglich und verliert kein Wort darüber, außer ich frage nach.

Ich bemühe mich wirklich Verständnis zu haben, schlage immer wieder vor gemeinsam was zu machen. Das wird aber nie was. Ich glaube ihm dass er im körperlichen Sinne nicht fremd geht, aber für mich ist die Intensität der Freundschaft trotzdem zu viel und verletzend. Ich fühle mich trotzdem irgendwie betrogen und ausgeschlossen, weil er nie was erzählt und auf mein Gefühle und Bedürfnisse keine Rücksicht nimmt. Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Ich weiß nicht ob ich die Beziehung auf Dauer so weiter führen kann, weil ich mich nicht 100%ig wohl fühle. Er würde mich nie verlassen, liebt mich und nach all der Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben, empfinde ich sie auch als gut nur fehlt der letzte Rest, damit ich mich sicher und vertraut fühle. Ein Teil von mir hält sich immer für die nächste Verletzung und den Absprung bereit. Ein "ich liebe dich" prallt bei mir ab. Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss.

Was ist eure Meinung? Bin dankbar für Erfahrungen. 

Etwas  widersprüchlich, wie ich finde. Er liebt dich, nimmt aber auf deine Bedürfnisse keine Rücksicht?

Unten schreibst du, dass er von ihr auch nicht mehr möchte, gleichzeitig interessiert es ihn aber nicht, wie es dir damit geht. Warum bist du ihm so unwichtig, und warum hat diese Kollegin eine höheren Stellenwert als du? Selbt wenn es nur freundschaftlich ist oder wäre, sollten die Bedürfnisse und Wünsche des Partners nicht doch vorderste Priorität haben?

Ich stelle diese Fragen, weil ich das aus meiner Ehe nicht kenne. Das mit der Übernachtung schlägt dem Fass den Boden aus.

Ich würde den Spieß mal umdrehen. Wenn er seiner Ansicht nach nichts falsch macht, nun, dann triff dich doch freundschaftlich mit einem Mann aus deinem Umfeld. Geh essen mit ihm, mach Tagesausflüge oder frage doch ob du mit ihm im Hotel schlafen kannst. BIn da ja mal gespannt, wie er das findet.

"Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss"

Niemand muss mit Dingen klarkommen, die ihn belasten!!! Und ja, er sollte mehr Rücksicht nehmen, tut er aber nicht. Würde er aber, wenn du ihm wichtig wärst.
Lass dir das nicht bieten!

1 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:07
In Antwort auf julia013

Etwas  widersprüchlich, wie ich finde. Er liebt dich, nimmt aber auf deine Bedürfnisse keine Rücksicht?

Unten schreibst du, dass er von ihr auch nicht mehr möchte, gleichzeitig interessiert es ihn aber nicht, wie es dir damit geht. Warum bist du ihm so unwichtig, und warum hat diese Kollegin eine höheren Stellenwert als du? Selbt wenn es nur freundschaftlich ist oder wäre, sollten die Bedürfnisse und Wünsche des Partners nicht doch vorderste Priorität haben?

Ich stelle diese Fragen, weil ich das aus meiner Ehe nicht kenne. Das mit der Übernachtung schlägt dem Fass den Boden aus.

Ich würde den Spieß mal umdrehen. Wenn er seiner Ansicht nach nichts falsch macht, nun, dann triff dich doch freundschaftlich mit einem Mann aus deinem Umfeld. Geh essen mit ihm, mach Tagesausflüge oder frage doch ob du mit ihm im Hotel schlafen kannst. BIn da ja mal gespannt, wie er das findet.

"Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss"

Niemand muss mit Dingen klarkommen, die ihn belasten!!! Und ja, er sollte mehr Rücksicht nehmen, tut er aber nicht. Würde er aber, wenn du ihm wichtig wärst.
Lass dir das nicht bieten!

Danke! Genau diese Fragen stelle ich mir auch. Ich denke mir, es ist doch ganz egal ob ich verstehe dass irgendetwas meinen Partner stört, für mich ist es ganz selbstverständlich darauf Rücksicht zu nehmen und mich dafür zu interessieren wie es ihm geht. 

Wir haben schon so viel darüber geredet und immer denke ich mir, jetzt hat er mich vielleicht verstanden. Aber er erzählt weiterhin nichts von sich aus und hat den Kontakt auch nicht wie versprochen reduziert... wie kann ihm diese Freundschaft, die er erst seit einem halbem Jahr od max 1 Jahr hat so wichtig sein?

Ich denke mir, würde er mit irgend jemand darüber reden, würde ihm jeder sagen, dass das nicht in Ordnung ist, aber das tut er natürlich nicht, weil er genau weiß, dass das niemand versteht. Trotzdem sieht er sich im Recht und baut sich so seine eigene Realität auf, in der er ja nichts böses macht. 

Danke für deine Worte!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:09
In Antwort auf user1953560278

Er sucht kein anderes Nest. Er will von ihr auch nicht "mehr". Mir ist das jetzt so aber trotzdem zu viel... und allen andren hier anscheinend auch. Nur er und sie sehen das nicht so. 

Ja da mit dem Hotel war echt extrem... er versteht es bis heute aber nicht was daran so schlimm ist, und findet ich habe ihn erpresst. Ich habe es ihm verziehen, aber bin mir sicher, dass wir früher oder später wieder in so einer Situation sind. 

Was glaubst du denn dann was es ist??? Freundschaft? Ja ist klar...
Und dann "Ups da hat wohl eins zum anderen geführt, wir wollten das beide gar nicht usw" schon tausendmal hier gelesen...

3 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:09
In Antwort auf user1953560278

Er sucht kein anderes Nest. Er will von ihr auch nicht "mehr". Mir ist das jetzt so aber trotzdem zu viel... und allen andren hier anscheinend auch. Nur er und sie sehen das nicht so. 

Ja da mit dem Hotel war echt extrem... er versteht es bis heute aber nicht was daran so schlimm ist, und findet ich habe ihn erpresst. Ich habe es ihm verziehen, aber bin mir sicher, dass wir früher oder später wieder in so einer Situation sind. 

Was glaubst du denn dann was es ist??? Freundschaft? Ja ist klar...
Und dann "Ups da hat wohl eins zum anderen geführt, wir wollten das beide gar nicht usw" schon tausendmal hier gelesen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:10

Keine Ahnung warum hier alles von mir doppelt erscheint - Sorry kam noch nie vor 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:10

Keine Ahnung warum hier alles von mir doppelt erscheint - Sorry kam noch nie vor 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:13
Beste Antwort
In Antwort auf user1953560278

Danke! Genau diese Fragen stelle ich mir auch. Ich denke mir, es ist doch ganz egal ob ich verstehe dass irgendetwas meinen Partner stört, für mich ist es ganz selbstverständlich darauf Rücksicht zu nehmen und mich dafür zu interessieren wie es ihm geht. 

Wir haben schon so viel darüber geredet und immer denke ich mir, jetzt hat er mich vielleicht verstanden. Aber er erzählt weiterhin nichts von sich aus und hat den Kontakt auch nicht wie versprochen reduziert... wie kann ihm diese Freundschaft, die er erst seit einem halbem Jahr od max 1 Jahr hat so wichtig sein?

Ich denke mir, würde er mit irgend jemand darüber reden, würde ihm jeder sagen, dass das nicht in Ordnung ist, aber das tut er natürlich nicht, weil er genau weiß, dass das niemand versteht. Trotzdem sieht er sich im Recht und baut sich so seine eigene Realität auf, in der er ja nichts böses macht. 

Danke für deine Worte!

Ohne deinen Partner da etwas unterstellen zu wollen, aber ich kenne viele Männer die fremdgehen oder gingen,  und ihren Frauen auch immer wieder mitgeteilt haben, dass es ja nur freundschaftlich ist/wäre.

Muss bei dir (noch) nicht der Fall sein, aber alleine dass es ihm schon egal ist wie es dir damit geht, finde ich völlig daneben. Das geht einfach gar nicht in einer liebevollen Beziehung. Für dich ist euere Beziehung doch eher (zurzeit) eine Belastung, und das sollte nicht der Fall sein.
Alles Gute für dich!

 

2 LikesGefällt mir 5 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:14
In Antwort auf laura82

Was glaubst du denn dann was es ist??? Freundschaft? Ja ist klar...
Und dann "Ups da hat wohl eins zum anderen geführt, wir wollten das beide gar nicht usw" schon tausendmal hier gelesen...

Ich denke wirklich nicht, dass er mit körperlich werden möchte, also küssen oder Sex. 
Freundschaft ist für mich aber trotzdem nicht die passende Bezeichnung. Emtionaler Betrug trifft es wohl eher. Es geht mir nicht darum ob sie ins Bett steigen oder nicht. Mir geht es darum, dass mein Partner nicht auf meine Gefühle Rücksicht nimmt, mir wesentliche Bereiche aus seinem Leben verschweigt und mir nicht loyal gegenüber ist. Wer soll sich da noch sicher und vertraut fühlen? 

Also selbst wenn er mit ihr ins Bett steigt, würde das an der schwere der Situation nichts ändern, außer dass er dann selbst nicht mehr argumentieren kann, dass da doch nichts dabei ist. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:20

Mir persönlich würde sauer aufstoßen, dass er 

1. die Freundschaft verheimlicht hat und 
2. dir die Frau nicht vorstellen möchte. 

Bringt man FREUNDE nicht auch mal mit nach Hause? Lernen FREUNDE nicht auch den Partner kennen? Nehmen FREUNDE nicht am Leben der anderen Person teil?

Mir würde also weniger Sorgen bereiten, dass er eine Freundschaft zu einer Frau pflegt, sondern eher, dass er diese Freundschaft von dir fernhält. 

4 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:26
In Antwort auf valieee

Mir persönlich würde sauer aufstoßen, dass er 

1. die Freundschaft verheimlicht hat und 
2. dir die Frau nicht vorstellen möchte. 

Bringt man FREUNDE nicht auch mal mit nach Hause? Lernen FREUNDE nicht auch den Partner kennen? Nehmen FREUNDE nicht am Leben der anderen Person teil?

Mir würde also weniger Sorgen bereiten, dass er eine Freundschaft zu einer Frau pflegt, sondern eher, dass er diese Freundschaft von dir fernhält. 

Genau das ist es. Dieses geheim halten und raus halten aus seinem Leben ist das was mich verletzt. Aber schon auch die Intensität der Freundschaft. 

Ich hab sie quasi mal gezwungen, dass wir uns treffen - zumindest für 5 Minuten weil wir im selben Skigebiet Skifahren waren. Aber er mit ihr und ich mit meinen Arbeitskollegen. Klar hatten wir null Draht zueinander, das ist bei der Vorgeschichte kein Wunder, aber ich war nett. Auch um meinem Freund zu zeigen es liegt nicht an ihr, sondern daran wie er sich verhält. 

Unglaublich, dass mir hier jeder zustimmt und die zwei für sich aber rechtfertigen, dass das völlig in Ordnung ist was sie machen... Dacht mir es kommt hier sicher auch jemand mit "du kannst deinem Freund nicht seine Freundschaften vorschreiben"

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:30
In Antwort auf user1953560278

Genau das ist es. Dieses geheim halten und raus halten aus seinem Leben ist das was mich verletzt. Aber schon auch die Intensität der Freundschaft. 

Ich hab sie quasi mal gezwungen, dass wir uns treffen - zumindest für 5 Minuten weil wir im selben Skigebiet Skifahren waren. Aber er mit ihr und ich mit meinen Arbeitskollegen. Klar hatten wir null Draht zueinander, das ist bei der Vorgeschichte kein Wunder, aber ich war nett. Auch um meinem Freund zu zeigen es liegt nicht an ihr, sondern daran wie er sich verhält. 

Unglaublich, dass mir hier jeder zustimmt und die zwei für sich aber rechtfertigen, dass das völlig in Ordnung ist was sie machen... Dacht mir es kommt hier sicher auch jemand mit "du kannst deinem Freund nicht seine Freundschaften vorschreiben"

Hat sie einen Partner?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:48
In Antwort auf valieee

Hat sie einen Partner?

Ja, hat sie. Anscheinden ist die Beziehung ok, und anscheinend ist sind ihm die Treffen egal und er hat sie im Hotel übernachten lassen. Keine Ahnung, ob sie ihm da die Wahrheit erzählt... aber am Valentinstag zum Beispiel war sie mit ihrem Freund auf Urlaub und hat meinem Freund Fotos davon geschickt. Das finde ich auf so vielen Ebenen schräg...

Meine weibliche Intuition sagt mir aber sie würde mit meinem Freund etwas anfangen, wenn er von sich aus auf sie zukommen würde.

Sie ist übrigens sehr attraktiv, das machts nicht leichter

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:48

Vermutlich wird es früher oder später zu einer Trennung kommen und selbst angenommen, dein Freund würde jetzt auf seine Freundschaft zu der anderen Frau verzichten, so würde er dir das bei jeder Meinungsverschiedenheit unter die Nase reiben, was er für "Opfer" er für dich gebracht hat. Und beim nächsten Mal ist er dann noch vorsichtiger.

Hauskauf und Kredit lassen sich rückabwickeln. Hierzu würde ich einen Fachanwalt zu Rate ziehen. Nicht dass du damit auch noch über´s Ohr gehauen wirst.

Die Beziehung ist zerstört und auch eine Verlängerung macht die Sache nicht besser.

4 LikesGefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 12:53
In Antwort auf user1953560278

Ja, hat sie. Anscheinden ist die Beziehung ok, und anscheinend ist sind ihm die Treffen egal und er hat sie im Hotel übernachten lassen. Keine Ahnung, ob sie ihm da die Wahrheit erzählt... aber am Valentinstag zum Beispiel war sie mit ihrem Freund auf Urlaub und hat meinem Freund Fotos davon geschickt. Das finde ich auf so vielen Ebenen schräg...

Meine weibliche Intuition sagt mir aber sie würde mit meinem Freund etwas anfangen, wenn er von sich aus auf sie zukommen würde.

Sie ist übrigens sehr attraktiv, das machts nicht leichter

Hast du ihm vorgeschlagen, dass er sie auch zu euch nach Hause einladen kann? Wenn ja, wie hat er reagiert? Denkst du, du würdest dich weniger an der Freundschaft reiben, wenn du die Gelegenheit hättest, sie kennenzulernen - um vielleicht auch das ungute Gefühl zu zerstreuen? Oder kommt das für dich nicht in Frage?

Erzählt er ihr eigentlich, dass du ein großes Problem mit ihr bzw. seinem Kontakt zu ihr hast?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:00

Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Und, wie würdest du dich dann verhalten?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:06
In Antwort auf valieee

Hast du ihm vorgeschlagen, dass er sie auch zu euch nach Hause einladen kann? Wenn ja, wie hat er reagiert? Denkst du, du würdest dich weniger an der Freundschaft reiben, wenn du die Gelegenheit hättest, sie kennenzulernen - um vielleicht auch das ungute Gefühl zu zerstreuen? Oder kommt das für dich nicht in Frage?

Erzählt er ihr eigentlich, dass du ein großes Problem mit ihr bzw. seinem Kontakt zu ihr hast?

Ich denke schon dass es mir besser gehen würde, wenn wir uns kennen würden. Ich habe ja nichts gegen sie als Person - kenne sie ja kaum. Auch beim Skifahren habe ich gefragt warum wir das nicht zu viert machen können, und warum immer dies Exklusivität?! Da war die Ausrede, dass ihr Freund nicht Skifahren kommen mag und der Kompromiss wäre dann gewesen mein Freund und die Kollegin fahren einen Tag alleine, übernachten und den zweiten fahren wir dann gemeinsam - da war ich dann nicht einverstanden weil aus einem Tag, der ohnehin schon schwer zu aktzeptieren ist plötzlich zwei mit Übernachtung wurden... wie gesagt hat er nicht übernachtet.

Ja er erzählt ihr das ich ein Problem damit habe. Er musst ja schließlich dann auch das Hotel einen Tag vorher stornieren, weil er es nicht fertig gebracht hat ihr früher abzusagen.... auch das ein sehr negatives Zeichen für mich.
Er hat ihr auch erzählt,  dass ich seine Nachrichten gelesen habe. Darauf bin ich auch nicht stolz aber ich hätte wohl nie erfahren, was da eigentlich abgeht und wie viel hinter meinem Rücken passiert ist.  Sie ist auch immer total fordernd was Treffen und so angelangt. Äußert Sorgen, dass er nicht mehr für sie da ist und erreichbar ist weil ich etwas dagegen habe. Er hat ihr immer wieder versichert, dass er nichts ändern wird an der Freundschaft und ich das schon akzeptieren werde. Diese Nachrichten sind zugegebener Maßen schon eine Weile her und ich weiß nicht wie da jetzt die Lage ist- 

Also ich denke, sie hat von mir nicht die beste Meinung von mir... ich würde der Frieden willen aber auf jeden Fall an kennenlernen und gemeinsam was machen interessiert sein. Ich habe aber meinen Freund gesagt dass ich erwarte, dass er das organisiert. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:09
In Antwort auf soley87

Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Und, wie würdest du dich dann verhalten?

Sicher, bei Treffen und Ausflügen mit einem Mann würde ich mir weniger denken. Aber wenn er diese Treffen und die Existenz der Freundschaft verschweigt, wäre ich zumindest ähnlich schwer verletzt. Von einem Bereich des Lebens seines Partners ausgeschlossen zu sein und auch noch zu wissen, dass man da nicht Teil sein darf ist das schmerzhaft dran. 

Klar, dass sie eine Frau ist und seine Kollegin und attraktiv gibt dem ganzen nochmal andere Grenzen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:13
In Antwort auf user1953560278

Sicher, bei Treffen und Ausflügen mit einem Mann würde ich mir weniger denken. Aber wenn er diese Treffen und die Existenz der Freundschaft verschweigt, wäre ich zumindest ähnlich schwer verletzt. Von einem Bereich des Lebens seines Partners ausgeschlossen zu sein und auch noch zu wissen, dass man da nicht Teil sein darf ist das schmerzhaft dran. 

Klar, dass sie eine Frau ist und seine Kollegin und attraktiv gibt dem ganzen nochmal andere Grenzen. 

Ok, das wäre etwas, an dem du arbeiten solltest.

Freunschaft ist nämlich Freundschaft, egal ob männlich oder weiblich.

Dass er dir die ganze Sache verheimlich hat, ist natürlich überhaupt nicht ok, ich will ihn damit nicht in Schutz nehmen.

Allerdings frage ich mich, wie du das so lange nicht bemerken konntest? Die beiden waren doch mehrfach zusammen unterwegs und chatten oft, das bekommt man doch mit? Oder hat gelogen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:17
In Antwort auf user1953560278

Hallo liebe Community, 
ich versuche meine Story kurz zu halten. Ich bin mit meinem Freund (beide 32 J) 6 Jahre zusammen (nicht verheiratet) und wir haben gemeinsam Haus gebaut. In dieser turbulenten Zeit hat er sich wohl mit einer Kollegin sehr intensiv angefreundet. Ich bin draufgekommen als ich eines Tages von seinem Handy einen Anruf machen musste und eine Nachricht von ihr rein kam. Ich habe dann die Nachrichten durchgelesen und bin drauf gekommen sie schreiben den ganzen Tag hin und her und haben sich wohl auch schon getroffen. Ich wusst dass er mal nach der Arbeit was Essen war und das war ok... aber das Ausmaß kannte ich nicht. 

Darauf angesprochen meinte er, es hätte sich eine Freundschaft entwickelt und die ist sehr eng. Ich habe ihn gebeten das auf ein normales Maß zu reduzieren. Normal finde ich dass man sich AB UND ZU schreibt, sich AB UND ZU MAL zum Essen oder Trinken trifft, weil man sich gut unterhalten kann, aber nicht gemeinsam ins Kabarett geht, gemeinsam zum Skifahren fährt etc und das alles ohne Partner. Er meinte es würde sich ein Kompromiss finden, aber die Sache läuft jetzt schon über ein halbes Jahr und es hat sich nichts geändert. Sie schreiben sich täglich, schicken sich Selfies voneinander, sehen sich fast täglich im Büro und machen alle 2 Wochen etwas miteinander, wie gemeinsam eine Runde Laufen gehen, Feiern gehen oder eben auch einen Tagesausflug. Als er mit ihr im Hotel übernachten wollte war für mich der Punkt erreicht an dem ich gesagt habe "mach das wenn du willst, aber dann ist die Beziehung für mich beendet - ich kann und will so nicht". Übernachtet hat er dann nicht und wir sind noch zusammen aber er schreibt ihr wie gesagt immer noch täglich und verliert kein Wort darüber, außer ich frage nach.

Ich bemühe mich wirklich Verständnis zu haben, schlage immer wieder vor gemeinsam was zu machen. Das wird aber nie was. Ich glaube ihm dass er im körperlichen Sinne nicht fremd geht, aber für mich ist die Intensität der Freundschaft trotzdem zu viel und verletzend. Ich fühle mich trotzdem irgendwie betrogen und ausgeschlossen, weil er nie was erzählt und auf mein Gefühle und Bedürfnisse keine Rücksicht nimmt. Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Ich weiß nicht ob ich die Beziehung auf Dauer so weiter führen kann, weil ich mich nicht 100%ig wohl fühle. Er würde mich nie verlassen, liebt mich und nach all der Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben, empfinde ich sie auch als gut nur fehlt der letzte Rest, damit ich mich sicher und vertraut fühle. Ein Teil von mir hält sich immer für die nächste Verletzung und den Absprung bereit. Ein "ich liebe dich" prallt bei mir ab. Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss.

Was ist eure Meinung? Bin dankbar für Erfahrungen. 

Hast du ihn mal gefragt, wie er es finden würde, wenn du SO intensive Kontakte mit einem Freund haben würdest?! DAS würde ihm GANZ SICHER NICHT passen, wäre was ganz anderes und nicht vergleichbar, wetten?!

Generell glaube ich zwar, dass es platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau gibt aber irgendwie mehr, wenn diese beste Freundin/bester Freund schon vor einer Beziehung bestand. In deinem Fall könnte ich mir schon vorstellen, dass sie mehr von ihm will.... er auch nicht abgeneigt ist.

Ernsthaft? Er hatte vor mit ihr gemeinsam im Hotel zu übernachten???! Frag ihn auch hier, wie er es umgekehrt finden würde, du mit einem guten Freund!

Oder spiegel ihn mal und baue Kontakt zu einem Mann auf oder speicher eine Freundin als Mann ab, weihe sie ein und schreib mit ihr. Nur damit er mal merkt, wie sich sowas anfühlt!

Zeigt er dir wenigstens die angeblich harmlosen Nachrichten oder gehört er zu der Kategorie sein Handy zu hüten, wie seinen Augapfel? Stets am Mann, dreht sich weg, wenn du neben ihm sitzt usw?

Für mich wwäre SO ein intensiver Kontakt auch nicht akzeptabel. Kennst du sie eigentlich? Weil, gute Freunde stellt man doch einander vor! 

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:20

Mir würde vorallem ganz sauer aufstossen, dass er mit dir nichts unternehmen möchte aber mit ihr dann schon! Sofern ich das richtig verstanden habe.

Hat er denn noch männliche Freunde, mit denen er auch so eng war/ist?

 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:21
In Antwort auf soley87

Ok, das wäre etwas, an dem du arbeiten solltest.

Freunschaft ist nämlich Freundschaft, egal ob männlich oder weiblich.

Dass er dir die ganze Sache verheimlich hat, ist natürlich überhaupt nicht ok, ich will ihn damit nicht in Schutz nehmen.

Allerdings frage ich mich, wie du das so lange nicht bemerken konntest? Die beiden waren doch mehrfach zusammen unterwegs und chatten oft, das bekommt man doch mit? Oder hat gelogen?

Da gebe ich dir recht. Eine Freundschaft wäre für mich auch ok solang gewisse Grenzen gewahrt werden... Übernachtungen und Tagesausflüge gehen für mich irgendwie nicht. 

hm, ich habe überhaupt nichts vermutet und voll vertraut. Dass sie sich beruflich schreiben wusste ich, dass ich gegen privaten Kontakt etwas habe, haben wir besprochen, daher habe ich nichts befürchtet. Er arbeitet in zwei unterschiedlichen Städten und wenn er in der einen ist, muss ich mich darauf verlassen, dass er mir auch die Wahrheit sagt darüber was er macht. Ich hatte aber nie Bedenken und war mir sicher, er würde mir sagen was ich wissen muss. Dieses Vertrauten ist natürlich jetzt nicht mehr so bedingungslos da. Ich bin aber überzeugt davon, dass Lügen und Geheimniss irgendwann immer aufkommen, daher bemühe ich mich nicht ihn zu kontrollieren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:24
In Antwort auf user1953560278

Danke für deine Meinung. Das stimmt, ich fühle mich emotional betrogen.

Wie kann ich ihm das verständlich machen? 

Er kommt immer wieder mit dem Argument... wenn sie ein Mann wäre, wäre alles kein Problem. Ich habe aber außer meinem Partner keinen Menschen, dem ich täglich schreibe und Fotos schicke... mir fehlt da aber auch keiner. Wir können und wollen uns in dem Fall gegenseitig nicht verstehen. 

Sie ist aber kein Mann!!! Hätte ich dann geantwortet. 

Gefällt mir 6 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:28
In Antwort auf user1953560278

Hallo liebe Community, 
ich versuche meine Story kurz zu halten. Ich bin mit meinem Freund (beide 32 J) 6 Jahre zusammen (nicht verheiratet) und wir haben gemeinsam Haus gebaut. In dieser turbulenten Zeit hat er sich wohl mit einer Kollegin sehr intensiv angefreundet. Ich bin draufgekommen als ich eines Tages von seinem Handy einen Anruf machen musste und eine Nachricht von ihr rein kam. Ich habe dann die Nachrichten durchgelesen und bin drauf gekommen sie schreiben den ganzen Tag hin und her und haben sich wohl auch schon getroffen. Ich wusst dass er mal nach der Arbeit was Essen war und das war ok... aber das Ausmaß kannte ich nicht. 

Darauf angesprochen meinte er, es hätte sich eine Freundschaft entwickelt und die ist sehr eng. Ich habe ihn gebeten das auf ein normales Maß zu reduzieren. Normal finde ich dass man sich AB UND ZU schreibt, sich AB UND ZU MAL zum Essen oder Trinken trifft, weil man sich gut unterhalten kann, aber nicht gemeinsam ins Kabarett geht, gemeinsam zum Skifahren fährt etc und das alles ohne Partner. Er meinte es würde sich ein Kompromiss finden, aber die Sache läuft jetzt schon über ein halbes Jahr und es hat sich nichts geändert. Sie schreiben sich täglich, schicken sich Selfies voneinander, sehen sich fast täglich im Büro und machen alle 2 Wochen etwas miteinander, wie gemeinsam eine Runde Laufen gehen, Feiern gehen oder eben auch einen Tagesausflug. Als er mit ihr im Hotel übernachten wollte war für mich der Punkt erreicht an dem ich gesagt habe "mach das wenn du willst, aber dann ist die Beziehung für mich beendet - ich kann und will so nicht". Übernachtet hat er dann nicht und wir sind noch zusammen aber er schreibt ihr wie gesagt immer noch täglich und verliert kein Wort darüber, außer ich frage nach.

Ich bemühe mich wirklich Verständnis zu haben, schlage immer wieder vor gemeinsam was zu machen. Das wird aber nie was. Ich glaube ihm dass er im körperlichen Sinne nicht fremd geht, aber für mich ist die Intensität der Freundschaft trotzdem zu viel und verletzend. Ich fühle mich trotzdem irgendwie betrogen und ausgeschlossen, weil er nie was erzählt und auf mein Gefühle und Bedürfnisse keine Rücksicht nimmt. Er findet er macht nichts falsch und ich wäre nur eifersüchtig weil sie eine Frau ist. Würde er sich mit einem Mann treffen würde ich mich nicht so aufführen....

Ich weiß nicht ob ich die Beziehung auf Dauer so weiter führen kann, weil ich mich nicht 100%ig wohl fühle. Er würde mich nie verlassen, liebt mich und nach all der Arbeit die wir in unsere Beziehung gesteckt haben, empfinde ich sie auch als gut nur fehlt der letzte Rest, damit ich mich sicher und vertraut fühle. Ein Teil von mir hält sich immer für die nächste Verletzung und den Absprung bereit. Ein "ich liebe dich" prallt bei mir ab. Ich weiß es muss sich was ändern, nur weiß ich nicht, ob ich diejenige bin die damit klar kommen muss oder er derjenige ist, der auf mich Rücksicht nehmen muss.

Was ist eure Meinung? Bin dankbar für Erfahrungen. 

wusstest du das vom Kabarett & skifahren oder hat er dir da was anderes erzählt?

wieso stellt er sie dir nicht mal vor?

 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:30
In Antwort auf user1953560278

Ja, hat sie. Anscheinden ist die Beziehung ok, und anscheinend ist sind ihm die Treffen egal und er hat sie im Hotel übernachten lassen. Keine Ahnung, ob sie ihm da die Wahrheit erzählt... aber am Valentinstag zum Beispiel war sie mit ihrem Freund auf Urlaub und hat meinem Freund Fotos davon geschickt. Das finde ich auf so vielen Ebenen schräg...

Meine weibliche Intuition sagt mir aber sie würde mit meinem Freund etwas anfangen, wenn er von sich aus auf sie zukommen würde.

Sie ist übrigens sehr attraktiv, das machts nicht leichter

Wieso schickt sie Fotos von ihrem Urlaub?

Auch, dass sie sich ständig Selfies schicken find ich merkwürdig, das macht man vl mit 17 aber in dem Alter?

Und über was schreiben die beiden denn den ganzen Tag? Gut, ich bin ein Mensch der es hasst SMS/Whatsapp-Nachrichten zu schreiben, das habe ich nur anfangs bei meinem Mann gemacht, aber ich käme nie auf die Idee mich mit einer Freundin da regelmäßig zu unterhalten. Ich mache dort lediglich Termine aus, wann wir uns wieder mal sehen.
Ich hoffe, er schreibt dir als Partnerin auch regelmäßig Nachrichten und schickt dir Selfies.

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:30
In Antwort auf user1953560278

Danke für die Idee. Er würde das nie und nicht machen wollen, weil er super happy ist so wie unsere Beziehung jetzt ist. Wir haben daran gearbeitet und auch jetzt sagt er, wer will weiter an dem Thema arbeiten und liebt mich. Er redet auch von sich aus oft von Familienplanung. 

Zu sagen er will halt nicht mehr, damit könnte ich wohl leben. Er will aber beides, mich als Partnerin und sie als Freundin. Sie gewinnt dabei, weil für sie ist die Beziehung die er mit mir hat kein Problem. Die einzige die hier Stunk macht bin also ich

richtig, ich muss selbst etwas ändern. Man fragt sich nur manchmal ob man sich jetzt überzogen verhält (man könnte eine Freundschaft ja einfach akzeptieren) oder ob ich zurecht so zutiefs verletzt bin, dass ich die Beziehung in Frage stelle...

bitte sag mir nicht dass über kinder mit ihm nachdenkst

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:31
In Antwort auf skadiru

Hast du ihn mal gefragt, wie er es finden würde, wenn du SO intensive Kontakte mit einem Freund haben würdest?! DAS würde ihm GANZ SICHER NICHT passen, wäre was ganz anderes und nicht vergleichbar, wetten?!

Generell glaube ich zwar, dass es platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau gibt aber irgendwie mehr, wenn diese beste Freundin/bester Freund schon vor einer Beziehung bestand. In deinem Fall könnte ich mir schon vorstellen, dass sie mehr von ihm will.... er auch nicht abgeneigt ist.

Ernsthaft? Er hatte vor mit ihr gemeinsam im Hotel zu übernachten???! Frag ihn auch hier, wie er es umgekehrt finden würde, du mit einem guten Freund!

Oder spiegel ihn mal und baue Kontakt zu einem Mann auf oder speicher eine Freundin als Mann ab, weihe sie ein und schreib mit ihr. Nur damit er mal merkt, wie sich sowas anfühlt!

Zeigt er dir wenigstens die angeblich harmlosen Nachrichten oder gehört er zu der Kategorie sein Handy zu hüten, wie seinen Augapfel? Stets am Mann, dreht sich weg, wenn du neben ihm sitzt usw?

Für mich wwäre SO ein intensiver Kontakt auch nicht akzeptabel. Kennst du sie eigentlich? Weil, gute Freunde stellt man doch einander vor! 

Also grundsätzlich sagt er dann immer, dass er sich nicht hineinversetzen kann. Das halt ich für Blödsinn, denn er ist ein empathischer Mensch und es gab ja umgekehrt auch schon Fälle wo er geäußert hat dass er eifersüchtig war und das waren nicht mal annähern so intensive Freundschaften. 

Ich habe oft das Gefühl ein Teil von ihm weiß sehr wohl, dass das so nicht richtig ist, aber er baut sich seine Realität in der er derjenige ist, der im Recht ist und alle andern checken es nicht weil sie so konservativ sind eine Freundschaft zwischen Mann und Frau nicht aktzeptieren zu können. Ascho und er WILL doch gar nichts vor mir verheimlichen, er will unbedingt mit mir darüber reden... das passiert natürlich beides nicht und ich frage mich wie man sich selbst so anlügen kann und sich alles so zurecht legen kann...

Den Rat hab das selbe zu tun hab ich auch schon öfter bekommen. Mich wirklich mit jemanden zu treffen, da bin ich nicht der Typ dafür. Wenn dann müsste ich eine Freundin aktivieren. Mir kommt das aber genauso unehrlich vor und ich denke eher würde ich mich trennen als was vorzugaukeln... dann kann ich mich noch in den Spiegel schauen. 

Dass er mir nie davon erzählt hat und mir nicht gleich mal vorgestellt hat ist denke ich der Grund warum das alles so ein Thema geworden ist. Wäre er von Anfang an offen gewesen würde ich mich nicht so betrogen fühlen. Ich wusste ja dass er ab und zu mal nach der Arbeit essen mit ihr war. Ich fand das ok, mit einer Kollegin nach der Arbeit auch mal außerhalb des Büros quatschen zu wollen. Also ich bin schon recht überzeugt von davon, nicht die eifersüchtige Furie zu sein, als die mich mein Freund hinstellt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:32
In Antwort auf user1953560278

Ja das stimmt. Kinder sind für mich in der Situation natürlich kein Thema, aber mit dem Haus und Kredit sind wir ja auch so ziemlich gebunden.

Ich will ja auch, dass der Mann den ich liebe glücklich ist und ich könnte eine normale Freundschaft voll aktzeptieren. Nur finde ich das Ausmaß nicht normal. Das er es nicht schafft den Kontakt zu reduzieren und mir es damals ganz leicht gefallen ist, denke ich halt schon, dass da Gefühlt da sind, auch wenn er sie nicht auslebt.

Ich kann einfach nicht verstehen, wie er das für sich selbst rechtfertigt, obwohl er weiß dass er mich damit so verletzt

er erzählt dir gerade das blaue vom Himmel um dich zu besänftigen!!

alles was du hören willst... kinder... er liebt dich ... bla bla bla

merkst du das nicht?

Gefällt mir 2 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:32
In Antwort auf user1953560278

Da gebe ich dir recht. Eine Freundschaft wäre für mich auch ok solang gewisse Grenzen gewahrt werden... Übernachtungen und Tagesausflüge gehen für mich irgendwie nicht. 

hm, ich habe überhaupt nichts vermutet und voll vertraut. Dass sie sich beruflich schreiben wusste ich, dass ich gegen privaten Kontakt etwas habe, haben wir besprochen, daher habe ich nichts befürchtet. Er arbeitet in zwei unterschiedlichen Städten und wenn er in der einen ist, muss ich mich darauf verlassen, dass er mir auch die Wahrheit sagt darüber was er macht. Ich hatte aber nie Bedenken und war mir sicher, er würde mir sagen was ich wissen muss. Dieses Vertrauten ist natürlich jetzt nicht mehr so bedingungslos da. Ich bin aber überzeugt davon, dass Lügen und Geheimniss irgendwann immer aufkommen, daher bemühe ich mich nicht ihn zu kontrollieren.

Also, lange Rede kurzer Sinn, er hat es dir verheimlicht?

Zugegeben, dass mit den zwei Städten wusste ich natürlich nicht. So kann man sich ja schon fast ein zweites Leben aufbauen, uff.

Also, wenn er dir sie partout nicht vorstellen will bzw. ihr auch mal zu viert was machen könnt (fände ich sogar persönlich viel schöner), sehe ich schwarz für euch. Ich hatte erst einen anderen Eindruck von deiner Geschichte, muss jetzt aber zugestehen, dass dein Freund sich wie der letzte Arsch verhält. Einen Rat? Schwierig. Ihn vor die Wahl zu stellen ist einfach ein No-Go, sowas macht man nicht. Ich würde mich da schon aus reinem Trotz gegen die Person entscheiden, die mir diese Entscheidung abverlangt.

Wie läuft es denn so momentan bei euch?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:33
In Antwort auf user1953560278

Ich denke schon dass es mir besser gehen würde, wenn wir uns kennen würden. Ich habe ja nichts gegen sie als Person - kenne sie ja kaum. Auch beim Skifahren habe ich gefragt warum wir das nicht zu viert machen können, und warum immer dies Exklusivität?! Da war die Ausrede, dass ihr Freund nicht Skifahren kommen mag und der Kompromiss wäre dann gewesen mein Freund und die Kollegin fahren einen Tag alleine, übernachten und den zweiten fahren wir dann gemeinsam - da war ich dann nicht einverstanden weil aus einem Tag, der ohnehin schon schwer zu aktzeptieren ist plötzlich zwei mit Übernachtung wurden... wie gesagt hat er nicht übernachtet.

Ja er erzählt ihr das ich ein Problem damit habe. Er musst ja schließlich dann auch das Hotel einen Tag vorher stornieren, weil er es nicht fertig gebracht hat ihr früher abzusagen.... auch das ein sehr negatives Zeichen für mich.
Er hat ihr auch erzählt,  dass ich seine Nachrichten gelesen habe. Darauf bin ich auch nicht stolz aber ich hätte wohl nie erfahren, was da eigentlich abgeht und wie viel hinter meinem Rücken passiert ist.  Sie ist auch immer total fordernd was Treffen und so angelangt. Äußert Sorgen, dass er nicht mehr für sie da ist und erreichbar ist weil ich etwas dagegen habe. Er hat ihr immer wieder versichert, dass er nichts ändern wird an der Freundschaft und ich das schon akzeptieren werde. Diese Nachrichten sind zugegebener Maßen schon eine Weile her und ich weiß nicht wie da jetzt die Lage ist- 

Also ich denke, sie hat von mir nicht die beste Meinung von mir... ich würde der Frieden willen aber auf jeden Fall an kennenlernen und gemeinsam was machen interessiert sein. Ich habe aber meinen Freund gesagt dass ich erwarte, dass er das organisiert. 

wahnsinn welch dreiste ausreden er hat

aber was ich noch viel unglaublicher finde ist, dass du diesen Stuss wirklich glaubst

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:35
In Antwort auf carina2019

wusstest du das vom Kabarett & skifahren oder hat er dir da was anderes erzählt?

wieso stellt er sie dir nicht mal vor?

 

Das mit dem Kabarett hab ich im Vorhinein rausgefunden. Ich habe ihn gefragt was er ihr zu Weihnachten geschenkt hat... und dann hat er es zugegeben.

Das er Skifahren geht hat er mir gesagt. Da war aber nur von einem Tag die Rede. In Wahrheit hat er sich aber mit ihr zwei Tage inkl. Üernachtung ausgemacht, das musste er mir dann beichten und ich bin natürlich ausgerastet. 

Ich weiß nicht warum er mir das verheimlicht... wir haben uns schon so oft darüber unterhalten und er schafft es trotzdem nicht normal über die Freundschaft zu sprechen. Ich mein, man erzählt sich doch auch xx ist gerade auf Urlaub oder xx hat mir einen lustigen Witz erzählt - keine Ahnung einfach einander am Leben teilhaben lassen. Er hat mit ihr täglich Kontakt und erwähnt sie mit keinem Wort... das verstehe ich nicht. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:36
In Antwort auf user1953560278

Ich denke schon dass es mir besser gehen würde, wenn wir uns kennen würden. Ich habe ja nichts gegen sie als Person - kenne sie ja kaum. Auch beim Skifahren habe ich gefragt warum wir das nicht zu viert machen können, und warum immer dies Exklusivität?! Da war die Ausrede, dass ihr Freund nicht Skifahren kommen mag und der Kompromiss wäre dann gewesen mein Freund und die Kollegin fahren einen Tag alleine, übernachten und den zweiten fahren wir dann gemeinsam - da war ich dann nicht einverstanden weil aus einem Tag, der ohnehin schon schwer zu aktzeptieren ist plötzlich zwei mit Übernachtung wurden... wie gesagt hat er nicht übernachtet.

Ja er erzählt ihr das ich ein Problem damit habe. Er musst ja schließlich dann auch das Hotel einen Tag vorher stornieren, weil er es nicht fertig gebracht hat ihr früher abzusagen.... auch das ein sehr negatives Zeichen für mich.
Er hat ihr auch erzählt,  dass ich seine Nachrichten gelesen habe. Darauf bin ich auch nicht stolz aber ich hätte wohl nie erfahren, was da eigentlich abgeht und wie viel hinter meinem Rücken passiert ist.  Sie ist auch immer total fordernd was Treffen und so angelangt. Äußert Sorgen, dass er nicht mehr für sie da ist und erreichbar ist weil ich etwas dagegen habe. Er hat ihr immer wieder versichert, dass er nichts ändern wird an der Freundschaft und ich das schon akzeptieren werde. Diese Nachrichten sind zugegebener Maßen schon eine Weile her und ich weiß nicht wie da jetzt die Lage ist- 

Also ich denke, sie hat von mir nicht die beste Meinung von mir... ich würde der Frieden willen aber auf jeden Fall an kennenlernen und gemeinsam was machen interessiert sein. Ich habe aber meinen Freund gesagt dass ich erwarte, dass er das organisiert. 

Dann soll sie mit ihrem Freund mal zu euch kommen oder ihr besucht die zwei. Mal sehen, wie ihr Freund das alles dann so sieht. Könntest ihn im Smalltalk ja fragen, wie er diese Freundschaft zwischen den beiden so empfindet usw 

Lass mich raten, sie würde zig Ausreden finden, warum sie nicht mit ihm kommen kann oder er dann ggrade nicht da ist, wenn ihr sie besuchen solltet.
Oder sie hat gar kkeinen Freund und behauptet dies nur..

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:38
In Antwort auf user5909

Mir würde vorallem ganz sauer aufstossen, dass er mit dir nichts unternehmen möchte aber mit ihr dann schon! Sofern ich das richtig verstanden habe.

Hat er denn noch männliche Freunde, mit denen er auch so eng war/ist?

 

Zum ersten Abschnitt:
Das dachte ich auch!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:38
In Antwort auf user5909

Mir würde vorallem ganz sauer aufstossen, dass er mit dir nichts unternehmen möchte aber mit ihr dann schon! Sofern ich das richtig verstanden habe.

Hat er denn noch männliche Freunde, mit denen er auch so eng war/ist?

 

Doch wir unternehmen schon viel zu zweit, ich denke das hast du falsch gelesen. IHR Freund wollte nicht mitkommen zum Skifahren. 

Nein er hat sonst keine so engen Freunde. Er hat schon auch männliche Freunde die er unregemäßig trifft, aber so engen Kontakt hat er mit niemanden. Er sagt auch er sehnt sich nach Freundschaften... das kann ich verstehen, aber daran kann er nur selbst was ändern. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:40
In Antwort auf skadiru

Dann soll sie mit ihrem Freund mal zu euch kommen oder ihr besucht die zwei. Mal sehen, wie ihr Freund das alles dann so sieht. Könntest ihn im Smalltalk ja fragen, wie er diese Freundschaft zwischen den beiden so empfindet usw 

Lass mich raten, sie würde zig Ausreden finden, warum sie nicht mit ihm kommen kann oder er dann ggrade nicht da ist, wenn ihr sie besuchen solltet.
Oder sie hat gar kkeinen Freund und behauptet dies nur..

Also sieh hat ganz sicher einen Freund. 

Bis jetzt ist so ein Treffen zumindest noch nie zustande gekommen. Da könnte ich sicher mehr Druck machen... wahrscheinlich ist es für alle eine unangenehmen Situation und dewegen bemüht sich keiner so ein Treffen zu organisieren. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:41
In Antwort auf user1953560278

Das mit dem Kabarett hab ich im Vorhinein rausgefunden. Ich habe ihn gefragt was er ihr zu Weihnachten geschenkt hat... und dann hat er es zugegeben.

Das er Skifahren geht hat er mir gesagt. Da war aber nur von einem Tag die Rede. In Wahrheit hat er sich aber mit ihr zwei Tage inkl. Üernachtung ausgemacht, das musste er mir dann beichten und ich bin natürlich ausgerastet. 

Ich weiß nicht warum er mir das verheimlicht... wir haben uns schon so oft darüber unterhalten und er schafft es trotzdem nicht normal über die Freundschaft zu sprechen. Ich mein, man erzählt sich doch auch xx ist gerade auf Urlaub oder xx hat mir einen lustigen Witz erzählt - keine Ahnung einfach einander am Leben teilhaben lassen. Er hat mit ihr täglich Kontakt und erwähnt sie mit keinem Wort... das verstehe ich nicht. 

Er lügt und verheimlicht dir diese Dinge, weil es keine normale Freundschaft ist.

Weihnachtsgeschenk für sie? Wird ja immer merkwürdiger...Oder wars ein Wichtelgeschenk, wobei, er lügt ja regelmäßig...

Gefällt mir 4 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:43

Also ich habe so etwas ähnliches mit meiner Ex auch mal durchmachen müssen, nur das der andere dazu noch Ihr Ex war. Die beiden hatten täglichen Kontakt, haben sich immer mal wieder getroffen (max. 1x die Woche) und ich sollte eben auch akzeptieren das die beiden Wochenendausflüge machen (waren schon ausgemacht, teils gebucht als die beiden noch zusammen waren).
Ich habe mir, ähnlich wie du, den Mund fusselig geredet und konnte nicht verstehen wie man meinen Standpunkt nicht verstehen konnte. Für Sie war die Sache mit dem Ex abgehakt und daher könnte man Ihn doch als normalen Freund ansehen und dann ist es doch kein Drama mehr, Sie WÜRDE mir ja auch keine Vorschriften in dem Bezug machen. Komischerweise HÄTTE Sie aber sehrwohl ein Problem damit gehabt, wenn ich etwas ähnliches mit einer Freundin gemacht hätte mit der ich mal intim gewesen wäre. Tja... der Wochenendausflug wurde gemacht und wir haben uns anschließend getrennt.

Paar Wochen später kam Sie an, dass Sie einfach nicht ohne mich kann und Sie mich zurück in Ihrem Leben will und all das Zeug, aber ich musste natürlich nach wie vor akzeptieren das es diesen Ex-Freund gibt. Nach ewigem hin und her und vielen endlosen und ertraglosen Diskussionen haben sich unsere Wege getrennt. Heute (nach knapp 2-3 Jahren) ist Sie wieder mit Ihrem Ex-Freund zusammen...

Gefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:49
In Antwort auf user1953560278

Das mit dem Kabarett hab ich im Vorhinein rausgefunden. Ich habe ihn gefragt was er ihr zu Weihnachten geschenkt hat... und dann hat er es zugegeben.

Das er Skifahren geht hat er mir gesagt. Da war aber nur von einem Tag die Rede. In Wahrheit hat er sich aber mit ihr zwei Tage inkl. Üernachtung ausgemacht, das musste er mir dann beichten und ich bin natürlich ausgerastet. 

Ich weiß nicht warum er mir das verheimlicht... wir haben uns schon so oft darüber unterhalten und er schafft es trotzdem nicht normal über die Freundschaft zu sprechen. Ich mein, man erzählt sich doch auch xx ist gerade auf Urlaub oder xx hat mir einen lustigen Witz erzählt - keine Ahnung einfach einander am Leben teilhaben lassen. Er hat mit ihr täglich Kontakt und erwähnt sie mit keinem Wort... das verstehe ich nicht. 

Unfassbar. Er schenkt ihr Kabarett Karten??? Und mit wem soll sie dahin? Klar mit IHM natürlich und nicht mit ihrem Freund (wahrscheinlich will oder kann er da auch nicht mitkommen).

WARUM lässt du das mit dir machen??? Sei eine Frau mit Stolz und lass deine Gefühle nicht mit Füßen treten. Das geht zu weit!Wie einige schon sagten:
Er spricht nicht darüber, weil es eben nicht normal ist und das weiß er!

Tu endlich was! Das alles tut ja schon beim Lesen weh und ich kann mir nicht vorstellen, wie es sich real anfühlen muss. Mein Mann würde mir kräftig den Vogel zeigen, laut loslachen und letztlich wahrscheinlich ausziehen, wenn ich so einen Egotrip fahre. Und das ZU RECHT!

3 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
5. März um 13:54
In Antwort auf user1953560278

Das mit dem Kabarett hab ich im Vorhinein rausgefunden. Ich habe ihn gefragt was er ihr zu Weihnachten geschenkt hat... und dann hat er es zugegeben.

Das er Skifahren geht hat er mir gesagt. Da war aber nur von einem Tag die Rede. In Wahrheit hat er sich aber mit ihr zwei Tage inkl. Üernachtung ausgemacht, das musste er mir dann beichten und ich bin natürlich ausgerastet. 

Ich weiß nicht warum er mir das verheimlicht... wir haben uns schon so oft darüber unterhalten und er schafft es trotzdem nicht normal über die Freundschaft zu sprechen. Ich mein, man erzählt sich doch auch xx ist gerade auf Urlaub oder xx hat mir einen lustigen Witz erzählt - keine Ahnung einfach einander am Leben teilhaben lassen. Er hat mit ihr täglich Kontakt und erwähnt sie mit keinem Wort... das verstehe ich nicht. 


ja langsam aber sicher sollte dir ein licht aufgehen

1 LikesGefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: ange1ina
6 Antworten 6
|
25. März um 13:07
2 Antworten 2
|
25. März um 8:12
Von: user1624948165
19 Antworten 19
|
25. März um 6:47
22 Antworten 22
|
25. März um 6:30
Von: ichlebeinmir
neu
|
25. März um 1:57
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook