Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein mann schlägt mich aber ich finde nicht den mut zu gehen

Mein mann schlägt mich aber ich finde nicht den mut zu gehen

18. Mai 2010 um 23:13

mein mann und ich sind 11 jahre zusammen und haben zwei kinder ( tochter 8 und sohn 6). wir sind selbständig und haben über 100.000 schulden die der hauptgrund sind weswegen mein mann trinkt. es ist die letzten jahre so schlimm geworden .. ein falsches wort und ...
er gibt mir an allem die schuld .. ich hätte sein leben ruiniert und würde ihn nur ausnehmen dabei ackere ich mich tag für tag ab damit unsere kinder was zum essen habe.

beim anwalt war ich schon mal aber er würde niemals einer scheidung zustimmen .. er sagt er lässt seine kinder nicht gehen .. ich kann gehen wenn ich will aber die kinder bleiben hier und ich würde es bereuen.

niemand außer meine beste freundin weiß was bei uns los ist .. nach außen hin ist er ein lieber ehemann und vater aber zuhause zeigt er sein wahres gesicht.

ich lasse ihn nie mit den kindern alleine ... aber sie bekommen langsam mit wie er mich behandelt .. ich wollte immer das meine kinder ein schöne kindheit haben...


kann er mir bei einer trennung einfach die kinder wegnehmen .. ich möchte ihnen einen sorgerechtsstreit ersparen aber eine faire trennung ist mit meinem mann nicht möglich ... komm ich jemals weg von hier ?

helft mir bitte

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 18:33

Hmm
danke dajana kraft kann ich brauchen .. ich hab keine mehr.
ich weiß , dass mir im frauenhaus geholfen werden kann aber es gibt auch ein leben nach dem frauenhaus .. und er wird immer ein teil dieses lebens sein ... allein schon wegen der kinder. ewig auf der flucht sein kann ich ihnen nicht zumuten ... das hier aber auch nicht länger.
ich habe so ein schlechtes gewissen wegen dem was sie hier mitansehen müssen .. schlimm vorallem deshalb weil meine kindheit genauso war. dieser teufelskreis muss aufhören .. ich will meiner tochter nicht vorleben das es ok ist als frau sich erniedrigen zu lassen und meinem sohn dass er nur weil er körperlich stärker ist seine frau mal schlagen darf.

ich bin noch so jung und will angstfrei leben .. aber er hat mich so eingeschüchtert dass mir die angst im nacken sitzt.
an manchen tagen tut er mir leid .. wie kaputt er ist und was der alkohol mit ihm macht aber ich gehe genauso kaputt.habe in den letzten jahren sehr abgenommen .. sehe an manchen tagen aus wie eine 80-jährige.schlafe schlecht aus angst er könnte wieder nachts zu mir kommen und sex wollen ... es tut nichtmal mehr weh .. ich bin nur froh wenn es vorbei ist .

über das wochenende bin ich mit den kindern bei meiner freundin und kann aufatmen... in diesen 48 stunden blende ich alles aus .. gibt nur sie , mich und die kinder doch dann muss ich wieder zurück ... in den alltag und zu ihm.

vor gericht hat er auch vermutlich keine chance aber ich hab angst dass er mir oder den kindern ( oder meiner freundin die er hasst weil sie einfluss auf mich hat ) auflauert und seine drohung wahr macht .. wir wohnen in einer kleinen stadt wo ich ihm nicht ausweichen kann.

ich hab nur angst..angst...angst aber irgendwann schaff ich es ! für meine kinder ...




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2010 um 15:34

Hallo,
es tut mir sehr leid sowas lesen zu müssen.

Ich schließe mich der Meinung an. Du solltest gehen - und zwar so schnell wie möglich!

Informiere dich im Frauenhaus, erzähle ihnen deine Situation, rede nochmal mit deiner Freundin ob du auf ihre Unterstützung zählen kannst, und erst dan wagst du bitte diesen Schritt! Lass dich nicht erwischen wir du das Planst, da dein Mann dan sicherlich noch mehr austicken würde.

Was deine Kinder angeht... du wirst sie nicht verlieren, ganz sicher nicht. Lass dir wirklich jeden blauen Fleck beim Arzt bestätigen, bzw. sammle andere "Beweise" wenn es welche gibt. Das wird dir alles vor Gericht helfen, denn kein Mensch wird entscheiden dass deine Kinder bei einem Schläger aufwachen!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft und Mut, und lass dich nicht runtermachen, du bist nicht schuld und hast ein besseres Leben verdient- für dich und deine Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2010 um 12:01
In Antwort auf 1deja1

Hallo,
es tut mir sehr leid sowas lesen zu müssen.

Ich schließe mich der Meinung an. Du solltest gehen - und zwar so schnell wie möglich!

Informiere dich im Frauenhaus, erzähle ihnen deine Situation, rede nochmal mit deiner Freundin ob du auf ihre Unterstützung zählen kannst, und erst dan wagst du bitte diesen Schritt! Lass dich nicht erwischen wir du das Planst, da dein Mann dan sicherlich noch mehr austicken würde.

Was deine Kinder angeht... du wirst sie nicht verlieren, ganz sicher nicht. Lass dir wirklich jeden blauen Fleck beim Arzt bestätigen, bzw. sammle andere "Beweise" wenn es welche gibt. Das wird dir alles vor Gericht helfen, denn kein Mensch wird entscheiden dass deine Kinder bei einem Schläger aufwachen!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft und Mut, und lass dich nicht runtermachen, du bist nicht schuld und hast ein besseres Leben verdient- für dich und deine Kinder

Hallo
danke ... ich bin wieder zurück aber immer noch fest entschlossen nicht zu bleiben
auf die unterstützung meiner freundin kann ich immer zählen ... sie wohnt 50km weit weg aber wollte gestern abend als ich zurückgefahren bin auch mitkommen " für den fall der fälle" . heute ist ja feiertag aber mein mann ist schon vom besuch seiner eltern zurück und er weiß nicht , dass ich jedes wochenende bei ihr bin.

ich passe eh auf dass ich den internetverlauf so lösche , dass mich keine seite verrät .. zwar kennt er sich mit pc nicht so aus .. aber sicher ist sicher.
wenn ich das so lese komm ich mir selber sehr dumm vor was ich mit mir machen lasse. wenn ich keine kinder hätte würd ich sagen lieber tot als mit ihm zusammen ..
ich werde die nächsten tage nochmal beim frauenhaus anrufen .. die kennen sich sicher damit aus und können mir vielleicht auch etwas von meiner angst nehmen.

ich hab leider keine zeugen oder beweise für seine gewalttätigkeiten .. hab mir ja immer die typischen lügen ausgedacht wie gegen schrank gerannt , ausgerutscht etc.
gegen die kinder ist er nie gewalttätig gewesen ( weil ich immer dazwischen gehe und es dann selbst abbekomme
ich weiß , dass ich nicht schuld bin , meine freundin hat wieder dafür gesorgt , dass mein selbstbewusstsein steigt .. ich hoffe das reicht für die woche

danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 22:30
In Antwort auf 1deja1

Hallo,
es tut mir sehr leid sowas lesen zu müssen.

Ich schließe mich der Meinung an. Du solltest gehen - und zwar so schnell wie möglich!

Informiere dich im Frauenhaus, erzähle ihnen deine Situation, rede nochmal mit deiner Freundin ob du auf ihre Unterstützung zählen kannst, und erst dan wagst du bitte diesen Schritt! Lass dich nicht erwischen wir du das Planst, da dein Mann dan sicherlich noch mehr austicken würde.

Was deine Kinder angeht... du wirst sie nicht verlieren, ganz sicher nicht. Lass dir wirklich jeden blauen Fleck beim Arzt bestätigen, bzw. sammle andere "Beweise" wenn es welche gibt. Das wird dir alles vor Gericht helfen, denn kein Mensch wird entscheiden dass deine Kinder bei einem Schläger aufwachen!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft und Mut, und lass dich nicht runtermachen, du bist nicht schuld und hast ein besseres Leben verdient- für dich und deine Kinder


Hey raus mit dir
Ich bin 22 meine Mutter wurde von meinem Vater geschlagen als ich 9 war eines Tages nach einem Streit in der Nacht.
Packte sie die Sachen holte mich von der Schule ab und ging mit mir direckt ins Frauenhaus.Dort lassen sie ihn nicht an euch ran und die Häuser nehmen einen sofort auf die sind auch recht komfortabel mit psychologen die euch zur Seite stehen und mit dir zusammen den Kindern erklären was los ist.
Und hey als Frau bekommst du deine Kinder
Glaub mir es ist nicht so hart wie du denkst wenn du den ersten Schritt gemacht hast.Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Screcken ohne Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2010 um 16:47
In Antwort auf elena_11960074

Hmm
danke dajana kraft kann ich brauchen .. ich hab keine mehr.
ich weiß , dass mir im frauenhaus geholfen werden kann aber es gibt auch ein leben nach dem frauenhaus .. und er wird immer ein teil dieses lebens sein ... allein schon wegen der kinder. ewig auf der flucht sein kann ich ihnen nicht zumuten ... das hier aber auch nicht länger.
ich habe so ein schlechtes gewissen wegen dem was sie hier mitansehen müssen .. schlimm vorallem deshalb weil meine kindheit genauso war. dieser teufelskreis muss aufhören .. ich will meiner tochter nicht vorleben das es ok ist als frau sich erniedrigen zu lassen und meinem sohn dass er nur weil er körperlich stärker ist seine frau mal schlagen darf.

ich bin noch so jung und will angstfrei leben .. aber er hat mich so eingeschüchtert dass mir die angst im nacken sitzt.
an manchen tagen tut er mir leid .. wie kaputt er ist und was der alkohol mit ihm macht aber ich gehe genauso kaputt.habe in den letzten jahren sehr abgenommen .. sehe an manchen tagen aus wie eine 80-jährige.schlafe schlecht aus angst er könnte wieder nachts zu mir kommen und sex wollen ... es tut nichtmal mehr weh .. ich bin nur froh wenn es vorbei ist .

über das wochenende bin ich mit den kindern bei meiner freundin und kann aufatmen... in diesen 48 stunden blende ich alles aus .. gibt nur sie , mich und die kinder doch dann muss ich wieder zurück ... in den alltag und zu ihm.

vor gericht hat er auch vermutlich keine chance aber ich hab angst dass er mir oder den kindern ( oder meiner freundin die er hasst weil sie einfluss auf mich hat ) auflauert und seine drohung wahr macht .. wir wohnen in einer kleinen stadt wo ich ihm nicht ausweichen kann.

ich hab nur angst..angst...angst aber irgendwann schaff ich es ! für meine kinder ...




Untermauerung
traurige3131,

ich kann nur das untermauern, was meine Vorredner/innen schon mitgeteilt haben. Es bringt dir nichts, wenn du aus Angst vor ihm, vor einer ungewissen Zukunft oder sonstwas dein und das Leben deiner Kinder dieser Gefahr aussetzt.
Du musst da unbedingt raus. Nutze hierzu deine Freundin. Nutze auch unser Rechtssystem. Wenn du mittellos bist, hast du Anspruch auf Rechtsbeihilfe, die du jederzeit bei Gericht beantragen kannst.
Glaube mir, in der heutigen Zeit ist es einfacher, als in der Zeit, als meine Mutter mit diesem Problem konfrontiert war.

Daher mal folgender Ablauf, der dir helfen könnte:

1: Amtsgericht - Nach Rechtsbeihilfe fragen und gleich beantragen.

2. Ziehe zu deiner Freundin oder deinen Eltern.

3. Zeige ihn bei der Polizei an und erwirke darauf hin eine einstweilige Verfügung, die bewirkt, dass er nicht in deine oder die Nähe deiner Kinder darf.

4. Schalte einen Anwalt ein.

5. Suche dir eine Wohnung, die nicht gerade in seiner Nähe ist.

Jetzt hast du noch das Selbstbewusstsein, eine Freundin oder auch Eltern. Mit der Zeit aber verlierst du eines nach dem Anderen. Lege es nicht darauf an, sondern handele, ehe du keine Kraft mehr hast.
"Irgendwann" ist es viel zu spät!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2010 um 18:18

Ich würde bleiben...
...und die Kinder in Pflege geben. Bleiben wir mal ernst und sprechen wir das mal realistisch an. Die Gefahr dass du wieder zu so einem Typen rennst der seine Wut an der Rauslässt ist ohne dass du den Grund warum du überhaupt bleibst erkannt hast, schon fast bei 100 Prozent. Suche Dir eine Wohlhabende Familie und verhandle wg. Adoption.
Wenn die Kinder nicht mehr da sind kannst Du dich auch endlich mal richtig wehren ohne ein schlechtes Beispiel für deine Kleinen abzugeben. Ich empfehle Tae Kwan Do und einen Elektroschocker. Falls es noch andere Details in deinem Post gab, die ich nun übersehen habe, da ich das ganze Ding wirklich nicht lesen konnte, nimm bitte an dass ich diese angesprochen habe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 9:57
In Antwort auf leola_12066940

Ich würde bleiben...
...und die Kinder in Pflege geben. Bleiben wir mal ernst und sprechen wir das mal realistisch an. Die Gefahr dass du wieder zu so einem Typen rennst der seine Wut an der Rauslässt ist ohne dass du den Grund warum du überhaupt bleibst erkannt hast, schon fast bei 100 Prozent. Suche Dir eine Wohlhabende Familie und verhandle wg. Adoption.
Wenn die Kinder nicht mehr da sind kannst Du dich auch endlich mal richtig wehren ohne ein schlechtes Beispiel für deine Kleinen abzugeben. Ich empfehle Tae Kwan Do und einen Elektroschocker. Falls es noch andere Details in deinem Post gab, die ich nun übersehen habe, da ich das ganze Ding wirklich nicht lesen konnte, nimm bitte an dass ich diese angesprochen habe.

Häää?????
wieso die Kinder weggeben? Davon war doch gar nicht die Rede.

Ich denke nicht, dass traurige3131 die Absicht hat, Ihre Kinder zur Adoption frei zu geben.
Das Problem sind nicht die Kinder, sondern ihr gewalttätiger Partner. Und von dem wäre es für sie besser, sich zu trennen.
Bis sie Selbstverteidigung erlernt hat, kann es schon zu spät sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 20:25

Geh solange Du noch kannst
denn es geht jetzt nicht nur um Dich allein, sondern um das Wohl der Kinder. Wenn du bei ihm bleibst, werden die Kinder leiden.
Am besten, Du gehst in das nächste Frauenhaus, die helfen Dir, Dein neues Leben zu regeln, und sie helfen Dir, Deine Probleme zu bewältigen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 20:28

Ach, noch was, ...
.. mach es in einer Nacht- und Nebelaktion, nimm die Kinder einfach mit, zb ein Einkaufsbummel imt ihnen, von dem Du nicht zurückkehrst. Zuvor bringst Du die nötigsten Sachen an die Seite.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2010 um 22:23

Hallo Traurige
nach langen lesen und zögern nun auch mal ich, denn auch ich habe Jahre lang in einer Beziehung voll gestopft von Schlägen,Vergewaltigung ect gelebt und ahbe auch Kinder an die ich denken musste.

Auch ich bin ein paar Mal wieder zurück aus Angst er könnte mich ja an einer Ecke x wieder fangen ...
Bis Tag x kam und ich nun mehr seit 7 Jahren endlich wieder leben kann.

WICHTG! ist Du hast eine Freundin!
Da sie in einer anderen Stadt zu wohnen scheint schon mal wirklicht toll,denn auch dort gibt es mit Sicherheit ein Frauenhaus.

Wie wäre es also wenn Du am nächsten WE ein paar mehr Sachen packst und nicht mehr in den Alltag einkehrst sondern von deiner Freundin sofort ins Frauenhaus?
Dort wird ( nach meiner Erfahrung ) alles weitere gemacht ( Anwalt, Psychologe, Wohnung ect .. ) und Du musst auch nicht mehr zurück in eure Stadt!
Informiere die Schule dann via Telefon und gut ist die Sache!
Für den Fall das er Dir auflauern sollte gibt es ( wie schon erwähnt ) eine Bannmeile an die es sich zu wenden hat oder die "netten" Leute in blau silber werden ihn in seine Grenzen weisen!

Schaff Dir eine neue Handynr ect an , somit hast Du noch mehr Ruhe und musst nicht bei jedem klingeln denken das er es sei.
Um das Sorgerech musst Du Dir keine Gedanken machen da die Richter hier mehr und mehr mit häuslicher Gewalt zu tun haben und es ja nun auch Tests gibt um zu bestimmen wie viel Alkohol pi mal Daumen ein Mensch zu sich nimmt.
Aber auch das Jugendamt wird Dir da sicherlich zur Seite stehen, in meinem Fall kam es auf jeden Fall nicht zu Kontakt zw Kind und Vater, egal wie er sich das gewünscht hat!

Meiner Meinung nach solltest Du schon gestern im Frauenhaus gewesen sein und ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und Kopf hoch!! beim letzten Gang!


Achja, eines noch was ich hier vermehrt lese .. in einem FH kann Frau nicht so lange bleiben wie sie will, die meisten FH's begrenzen den Aufenthalt der Frau auf 6 Mon, helfen ihr in der Zeit aber ihren eigenen Weg zu gehen und verlängern in Notfällen natürlich auch! Ein hoch auf diese Einrichtungen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 12:18

Könnte alles von meiner Mum kommen... =(
Ich war 5 Jahre alt als mein Vater meine Mutter fast zu tode geschlagen hatte... er hat mich aus dem Schlaf gerissen und mich wach gehalten und mir gesagt dass meine mutter es verdiene, dass sie böse war und jetzt bestraft wird
Ich weiss nur noch dass als Zwerg meinem Vater bis zu den Knien ging, und versuchte ihn aufzuhalten. Ich sagte immer nur: Papa, hör auf! ( Mein Vater war betrunken, meine mum auch ) Es ging mal wieder um geld, er wollte ein handy haben, und hatte von meiner mutter das letze Geld verlangt. Ich hätte nichts zu essen gehabt, aber das war ihm in seinem Wahn völlig egal.
Ich sag dir: Hol deine Kinder da raus, sie werden in der Zukunft mit ihrem Trauma kämpfen müssen, und mit 12 jahren noch in die hose nässen, sobald sie ihren Vater wieder sehen!
Es geht von ungelösten Problemen bis zu schulgefühlen, weiter zu depression in der pubertät bis in essstörungen oder selbstverletzendes Verhalten.
Je nach Mensch ist das sehr unterschiedlich, aber früher oder später wird das erlebte etwas mit deinen Kindern anstellen, egal welcher Art.

ch wünsche dir ganz viel Erfolg, Mut, und Genesung, wenn diese gewaltsame Zeit für euch endlich zuende ist.
Du bist deinem Mann unter diesen Umständen NICHTS schuldig, eher umgekehrt.
Mit Liebe hat das aufs Spiel setzen seiner eigenen ( und auch seiner Kinder ) NICHTS zutun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 19:52
In Antwort auf leola_12066940

Ich würde bleiben...
...und die Kinder in Pflege geben. Bleiben wir mal ernst und sprechen wir das mal realistisch an. Die Gefahr dass du wieder zu so einem Typen rennst der seine Wut an der Rauslässt ist ohne dass du den Grund warum du überhaupt bleibst erkannt hast, schon fast bei 100 Prozent. Suche Dir eine Wohlhabende Familie und verhandle wg. Adoption.
Wenn die Kinder nicht mehr da sind kannst Du dich auch endlich mal richtig wehren ohne ein schlechtes Beispiel für deine Kleinen abzugeben. Ich empfehle Tae Kwan Do und einen Elektroschocker. Falls es noch andere Details in deinem Post gab, die ich nun übersehen habe, da ich das ganze Ding wirklich nicht lesen konnte, nimm bitte an dass ich diese angesprochen habe.


octomom
IST DAS DEIN ERNST???
NEEEE ODER ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2010 um 8:15

Ich bin aus dem frauenhaus zurück
hallo ihr lieben,

ich hab es geschafft ! ich hab mich von meinem mann getrennt.nach einem wochenende bei meiner freundin waren wir spät dran und ich wusste , dass er austickt . sie hat gesagt wenn ich zurück will soll ich es machen aber sie kann es nicht mehr mitansehen und wird ihre konsequenzen ziehen.auch weil sie mehr als freundschaftliche gefühle für mich hat .ich hatte soviel angst aber sie ist meine einzige unterstützung also hab ich meine mutter angerufen sie soll noch paar sachen von meinen kindern und mir holen und wir sind dann direkt zu ihr gefahren.sie wollte mich zwar überreden zu meinem mann zurück zu gehen aber ich hab einfach unsere sachen genommen die sie geholt hat und bin gegangen.es war abend und meine freundin hat gesagt es bringt nichts mehr ins frauenhaus zu fahren wir machen das wenn ich ausgeschlafen habe und runter gekommen bin.
der tag war anstrengend . 2x 50km hin und zurück
nachdem ich unsere sachen hatte schlief ich total erschöpft ein und war erleichtert auch wenn ich wusste , dass das erst der anfang war.am morgen klingelte schon das tel und mein mann war dran . ich ging ran und sagte im ganz ruhig dass ich mich trenne und ins frauenhaus gehe . er mich und die kinder in frieden lassen soll. er lies die üblichen sprüche los , dass er mich findet egal wo ich bin , dass er mir zeigt dass ich ihn nicht so behandeln kann und dass ich sicher bei einem kerl bin der mich ordentlich fi.. er schrie so laut ins telefon ,dass meine kinder alles mitbekommen haben.
nachdem ich aufgelegt habe konnte ich nur noch heulen aber es war draußen und meine freundin war die ganze zeit bei mir er kennt sie nicht wirklich und weiß nicht wo sie wohnt aber ich musste ins frauenhaus um mir einfach ratschläge zu holen.wir wurden sehr nett behandelt und ich hatte mein handy die ganze zeit aus . mein mann hat die ganze stadt auf den kopf gestellt , meine eltern und alle freunde nach uns abgesucht.wir sind wieder bei meiner freundin und ich hab am mittwoch mit einem anwalt gesprochen.ich hab chance auf das alleinige sorgerecht.ich hab den anruf mit meinem mann aufgezeichnet , seine drohungen und auch meine freundin kann alles bezeugen.

ich schlafe endlich durch und meine kinder sind wie ausgewechselt . ich weiß nicht wie es nach den ferien weiter geht aber sie wollen ,dass wir bei meiner freundin bleiben und auf keinen fall zu papa zurück gehen auch wenn sie ihre freunde in der schule aufgeben müssen.

ich hab meinen mann seitdem nicht mehr gesehen aber ich muss nicht alleine hin wenn es soweit ist.

wollte nicht so klanglos verschwinden und hoffe ihr findet auch alle den mut zu gehen wenn ihr geschlagen werdet .

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2011 um 0:36
In Antwort auf leola_12066940

Ich würde bleiben...
...und die Kinder in Pflege geben. Bleiben wir mal ernst und sprechen wir das mal realistisch an. Die Gefahr dass du wieder zu so einem Typen rennst der seine Wut an der Rauslässt ist ohne dass du den Grund warum du überhaupt bleibst erkannt hast, schon fast bei 100 Prozent. Suche Dir eine Wohlhabende Familie und verhandle wg. Adoption.
Wenn die Kinder nicht mehr da sind kannst Du dich auch endlich mal richtig wehren ohne ein schlechtes Beispiel für deine Kleinen abzugeben. Ich empfehle Tae Kwan Do und einen Elektroschocker. Falls es noch andere Details in deinem Post gab, die ich nun übersehen habe, da ich das ganze Ding wirklich nicht lesen konnte, nimm bitte an dass ich diese angesprochen habe.

Total bescheuert
Das ist ja wohl der beschissenste Beitrag, den ich seit langem gelesen hab! Du bist eine ziemlich hohle Fritte! Sie soll bei ihm bleiben? Und sich eventuell umbringen lassen? Komm mal lieber runter von deinem hohen Ross! Jeder Frau kann es passieren, Opfer von Gewalt zu werden, da muss man sich nicht unbedingt "spezielle" Männer aussuchen, denn man kann niemals in einen Menschen hineinsehen und egal wie lieb der Kerl am Anfang ist, das kann sich schlagartig ändern. Ich habe leider auch das Pech gehabt, an so einen Kerl zu geraten. Die Gewalt fing in der Schwangerschaft an und wurde immer heftiger, begleitet von Drohungen, sollte ich ihn verlassen, würde er mir etwas antun und die Polizei könne mich nicht schützen. Schließlich habe ich es doch geschafft, mich zu trennen, obwohl ich berechtigte Ängste um mein Leben hatte! BEI EINEM GEWALTTÄTER ZU BLEIBEN, IST DAS SCHLECHTESTE, WAS MAN TUN KANN, DENN DAS WIRD NIEMALS AUFHÖREN!!! Und zu deiner beschissenen Ansage, man würde als misshandelte Frau zu 100% bei einem neuen Partner wieder an einen Gewalttäter gelangen, kann ich nur sagen: Dämlicher bullshit! Ich bin inzwischen GLÜCKLICHST verheiratet, mein Mann liebt meine Tochter als wäre es seine eigene und sie sieht ihn als ihren Vater an! Sie will auch keinen Kontakt mehr zum Erzeuger, der nicht nur gewalttätig war, sondern auch sexuelle Übergriffe auf das Kind auszuüben versuchte (der sitzt jetzt im Knast!). Mein Mann ist der liebevollste und zärtlichste Mensch, den ich überhaupt kenne, hilfsbereit und kuschelbedürftig - ein Frauenversteher, wie er sich selbst nennt und die Ehe ist einfach nur schön! Wir unternehmen viel, haben Spaß miteinander und helfen uns gegenseitig. Wenn du von nichts eine Ahnung hast, dann behalte deine Binsenweisheiten doch bitte das nächste Mal für dich, sonst richtest du damit noch Schaden an. Bei deiner Einstellung fragt man sich, ob deine Kinder überhaupt gut bei dir aufgehoben sind! Und die peinliche Ansage "ich hab nicht alles durchgelesen", sagt ja wohl alles über dich aus! Wenn du nicht mal den ganzen Text liest, solltest du es dir echt verkneifen, deinen Senf dazuzugeben, denn Meinung kann man dein hirnloses Geschreibsel ja wirklich nicht nennen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 16:53

Wie geht es dir jetzt ?
hallo, dein beitrag ist schon etwas älter aber ich habe ihn jetzt erst gelesen. bin neu hier und habe ähnlich große probleme wie du beschrieben hast. wie geht es dir inzwischen ? was hat sich geändert ? auch ich bin auf der suche nach meinungen, tips und ähnlich geplagten. mein mann gleicht den aussagen deines in vielen punkten. vielleicht könnten wir uns ja mal austauschen. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 19:02

Hallo
Erst deine Kinder werden dir nicht weg genommen.Zweitens schulden ok habe auch mein gaTTE IST AUCH SELBSTÄNDIG :aber du kannst dann privatinsolvenz beantragen.Drittens.Glaubt er wenn er trinkt geht seine Firma dann besser,oder sind seine probleme kleiner.Lass dich nicht schlagen und demütigen.Du brauchst nicht maLauszuziehen.Du hast das recht in dem Haus zu bleiben.Dein Mann bekommt Hausverbot.Und glaube mir nachdem du ein mal ddas gemacht hast diwe polizei zu rufen und er ne anzeige dann auf dem HALS hat ,besinnt er sich.Das habe bei meinen Gatten erreicht KOPF HOCH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram