Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann schaut heimlich Pornos HILFEEEEE

Mein Mann schaut heimlich Pornos HILFEEEEE

2. September 2011 um 6:36

Hallo zusammen

ich weis einfach langsam nicht mehr weiter
ich nutze oft unseren pc und lappi
ich bin nicht zum ersten mal auf pornoseiten gestoßen
sondern jetzt schon sehr oft
ich habe ihn mitterweile 5 mal gefragt warum er sowas schaut

er meint jedes mal ja, nein
das ist ein virus auf pc und lappi
ich weis aber dass das kein virus ist

nun hab ich echt das nächste ding gefunden
und zwar hab ich auf unseren rechner
nach meinen bewerbungs kram gesucht
er speichert es immer auf festplatte c ab

naja auf jedenfall bin ich auf festplatte c drauf und dann
hab dann einen ordner mit den namen links gelesen
dachte ich häää
was ist da drin
also war ich neugirig und schaute nach und da waren
links für irgendwelche porno seiten gefunden

wie soll ich nun damit umgehen
ich hab ihn drauf angesprochen
er hat immer einen wiederspruch und er ist der meinung
das er sowas einfach nicht schaut

aber da wir beide nur pc und lappi nutzen glaub ich ihn so wie so kein wort..........

Mehr lesen

2. September 2011 um 6:40

Morgen
Moment mal ich muss mal was los werden...räuspre.....ahhhhhhhh hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh hhhh....Luft hol.....hilfeeeeeeeeeeeee..... so fertig
Es gibt hier die Suchfunktion da bekommst zu dem Thema die richtigen Antworten,sogar in beiden Richtungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 8:29


Was ist da dran so schlimm, wenn er das anschaut????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 9:12


Schlimm das er es heimlich machen muss...
Schlimm das er dich deswegen belügen muss...
Schlimm das du ihm deswegen misstraust...
Schlimm das du ihn deswegen so anmachst...

Dein Mann tut mir leid. Denn es ist kein Verbrechen sich Pornos anzuschauen. Leider behandelst du ihn trotzdem wie einen... wozu das ganze?

Selbstzweifel? Komplexe? Geringes Selbstwertgefühl?

Pornos sind doch nur Fantasie. Nichts weiter. Ich kann nicht verstehen wieso du dich mit der Pornodarstellerin auf eine Stufe stellen möchtest um dich mit ihr zu vergleichen!?
Eigentlich solltest du wissen das du sowas nicht nötig hast. Und dennoch... *kopfschüttel*

Naja...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 9:51

OK Miss Marple,
Du hast ihn überführt, weißt Bescheid, dass er die Dinger guckt und fertig.

Dann lass ihm seinen Spaß und stell ihn nicht an den Pranger.
Sonst geht er vielleicht in Peepshows, Sexkinos oder (im Moment heißes Thema hier) Striplokale.

Und ich glaub nicht, dass Du damit dann zufriedener bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 9:53


Top Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 11:15

Sie muss ja....
...nicht mitgucken, wenn sie es abstoßend findet.

Ich hätte da jetzt auch nicht unbedingt Lust drauf, mir das anzugucken. Aber es ist auch kein Drama, wenn mein Freund sich sowas ansieht.
Wer wann wo im realen, heimischen Bett hinspritzt, kann man ja vorher klarstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 11:38

Och nö nich...
Ist das eigentlich wirklich euer Ernst? Glaubt ihr wirklich, ihr könntet, solltet und dürftet darüber bestimmen, welche sexuellen Gedanken euer Partner wann hat und auf welche Weise er diese auch einmal allein auslebt?

Es ist wirklich traurig... Nix mit: die Gedanken sind frei... Schade...

Zur Sache sag ich nix mehr, das wurde in den letzten Wochen hier gefühlte 5 Millionen Mal durchgekaut!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 13:42

Mir ging es mal wie dir
Mein Freund hat mir damals auch ewig erzählt, er würde sowas nicht schauen und ich - gut es war naiv, aber ich war mit dem Thema eben noch nie konfrontiert - habe ihm geglaubt. Als ich dann mal einen Link im Verlauf gesucht habe, kam das "böse Erwachen".
Ich war auch erstmal total verletzt und habe das total auf mich und unsere Beziehung bezogen. Ich war der Meinung, sowas gehöre nicht in eine Beziehung, er sollte nur mich nackt sehen, sich nur an mir aufgeilen und schon gar nicht andere Frauen in so intimen Situationen sehen.
Ich war richtig enttäuscht und traurig und wollte, dass er das in Zukunft lässt. Er meinte auch erst, dass es nur ein Versehen war, dann dass es erst ein Mal war und schließlich, dass er es öfter mal macht und auch nicht aufhören wird. Ich war richtig traurig und wütend und habe sogar die Beziehung in Frage gestellt. Ich hatte lange daran zu knabbern.
Naja aber irgendwann erkannte ich: er wird es nicht ändern, also kann ich entweder Schluss machen oder mich daran gewöhnen. Ich überlegte und kam zu dem Schluss, dass es mehr ein Problem mit mir war, als mit ihm. Ich hatte Angst, dass er diese Frauen viel geiler findet als mich, dass die etwas haben, was ich nicht habe usw. Ich hatte deswegen Angst, einen gewissen Exklusivitätsanspruch zu verlieren, den ich zumindest glaubte zu haben (Er sieht nur mich nackt, findet nur mich geil) Ich fand aber heraus, dass diese ganze Sache überhaupt nichts mit mir zu tun hat. Er vergleicht mich dabei auch nicht mit irgendeiner dieser Frauen und v.a.: er findet MICH nicht irgendwie weniger scharf deswegen.Unser Sexleben hat damit rein gar nix zu tun, da zieht er eine Trennlinie und ist dabei auch nur bei MIR. Heute weiß ich, dass meine Denkweise ziemlich naiv war und weit an der Realität vorbei. Mal ehrlich: auch ICH finde andere Männer sexy, also warum sollte es ihm anders gehen. Er macht es sich dabei selbst und das ist wirklich seine Privatsphäre. Das geht mich einfach nichts an, außer wenn er es mir erzählen möchte. Ich fühle mich ja auch nicht verpflichtet, ihm von meinen Fantasien dabei zu erzählen.
Irgendwann fing ich dann an, selber solche Filmchen zu sehen. Erst als eine Art - so blöd das jetzt klingen mag, aber es half mir - Genugtuung, so nach dem Motto: auch ich mach mich jetzt mit anderen Männern scharf. Was du kannst, kann ich schon lange - ausgleichende Gerechtigkeit. Naja und nachdem ich dann ein bisschen rumgestöbert habe und Filme fand, die auch mir sehr zusagten, schaute ich es einfach nur noch aus Vergnügen. Und siehe da: früher hätten noch alle meine Alarmglocken bei dem Thema geschrillt, heute gebe ich aber all den Vorrednerinnen hier recht. Das ist eine gewaltige Wandlung.
Ich denke, viele Frauen sehen diese Filme als Bedrohung, weil sie sie selbst nicht sehen und deshalb nicht wissen, was sie bedeuten: nämlich im Prinzip gar nichts. Es ist eben nur ein Film, nur dass er nicht wie eine Komödie zum Lachen oder ein Drama zum Weinen anregt, sondern eben Lust macht. Man (ich auch nicht) stellt dabei keine Vergleiche zum Partner an oder so. Der Partner spielt in dem Moment keine Rolle,weil man es sich ja SELBST macht. Man findet den Partner deswegen nicht weniger scharf und nimmt die Bilder,die man im Film gesehen hat auch nicht mit ins Bett zum Partner. Sobald man mit dem kurzen Vergnügen fertig ist, sind die Filme auch schon wieder vergessen.

Mach dich nicht fertig deswegen. Mir wärs damals auch lieber gewesen, wenn mein Freund ehrlich gewesen wäre, weil es mir dann vielleicht leichter gefallen wäre, mit dem Thema umzugehen. Aber ich kann ihn auch verstehen, denn es ist nunmal seine Intimsphäre und ihm unter Umständen auch einfach unangenehm darüber zu reden. Gewöhn dich daran, denn es hat nichts mit dir zu tun und du brauchst deswegen nicht verletzt zu sein. Vielleicht schaust du dir auch einfach mal einen an? Inzwischen gibt es auch sehr schöne Pornos für Frauen, bei denen eben nicht nur das übliche Rein-Raus-ins-Gesicht-spritzen gezeigt wird. Dann wirst du sehen, wie wenig so ein FILM eine Beziehung bedroht. Gar nicht.
Würde er sich keine Pornos anschauen, würde er sich eben mal eine andere Frau vorstellen dabei. Und mal ehrlich: Denkst du denn nie an andere Männer? Und hast du das Gefühl, ihm damit was Schlechtes zu tun? Nö, ist nämlich nix dabei. Solange ihr beim Sex ganz beieinander seid und euch noch sehr anziehend findet und euch das zeigen könnt, ist alles ok.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 15:41

Nunja,
wer ernsthaft fragt, ob 90 kg zu viel für 1,65 m ist bzw. ob das fett ist, der hat natürlich wenig Verständnis für die Probleme anderer Leute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 15:53

Mit dem Thema nix
aber mit Deinem Beitrag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2011 um 18:50

So
Ich hab mir eine Bestrafung für die bösen Männer ausgedacht die immer wieder Pornos gucken müssen
Diese Männer werden auf einem Stuhl gesetzt und müssen sich 24Std. Pornos angucken,dürfen sich dabei aber nicht anfassen.
Das haben se nun davon
Lg

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. September 2011 um 1:37
In Antwort auf sunny9478

Och nö nich...
Ist das eigentlich wirklich euer Ernst? Glaubt ihr wirklich, ihr könntet, solltet und dürftet darüber bestimmen, welche sexuellen Gedanken euer Partner wann hat und auf welche Weise er diese auch einmal allein auslebt?

Es ist wirklich traurig... Nix mit: die Gedanken sind frei... Schade...

Zur Sache sag ich nix mehr, das wurde in den letzten Wochen hier gefühlte 5 Millionen Mal durchgekaut!

Das ist die Theorie..
... die in der Praxis auch wieder ganz anders aussieht, wie jede Theorie eben.
Wenn die Gedanken frei sind, hättest du ja mit so ein bisschen Biastophilie auch kein Problem, oder etwa doch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2011 um 1:49

Ich bin zwar nicht..
... die Threaderstellerin, aber das eine muss mit dem anderen überhaupt nichts zu tun haben...
Ich hatte persönlich auch nie viel gegen Pornos (wobei manche Verhältnisse schon indiskutabel sind) und hab mir gern selber welche angeschaut, davon wusste mein Freund und war nicht sehr begeistert.
Er selbst findet Pornographie abstoßend und da wir schon seit einer geraumen Weilen eigentlich immer bei einander sind, kann ich auch mit Gewissheit sagen, dass er sich sowas nicht anschaut.
Seine Einstellung hat mich zu einer Umkehr bewogen und ich brauche heute keine Pornographie mehr, finde sie mittlerweile eigentlich immer dasselbe hohle Gerammel ohne jeden Hauch von echter Erotik, ohne jeden Esprit.
Ich bin mittlerweile selber gegen Pornographie, aber ich liebe Sex (zumindest den mit meinem Partner ).

Ein Zusammenhang zwischen Leidenschaft im Bett und Einstellung zu Pornographie ist sowas von abwegig und nicht kausal.

Mal ganz davon abgesehen, dass es genügend Pornos gibt, in denen die Frau die Verschämte spielt, die keinen Spaß am Sex hat und von den Männern dazu gezwungen wird - zB fast die gesamte japanische Pornographie, die im "Westen" einen sehr großen Anklang findet.

Es gibt so viele Gründe, Pornos zu mögen oder nicht zu mögen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 14:00

Hy cefeu
du hast wahrscheinlich recht

aber wo ist den das vertrauen
wenn er mich belügt

nach meiner meinung haben
wir haben keine probleme im bett
wir reden sonst ja auch immer offen
egal um was es geht

deswegen kann ich nicht verstehen
wieso er sagt das er das nicht schaut

ich hab mir mal so ein filmchen angesehen
was ist daran so toll

selber machen statt filmchen schauen
ist doch viel geiler oder nicht?


eigentlich schon


ich weis momentan auch nicht weiter
das ist der erste mann
der sowas in der beziehung
von mir macht
also sowas schauen

ich finde pornos überhaupt nicht irgendwie heiss



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen