Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann onaniert auf Männer Pornos

Mein Mann onaniert auf Männer Pornos

2. Juli um 21:23

Ich weiß garnicht wie ich das hier beschreiben soll und wo ich anfangen soll?

Mein Mann und ich sind nun seid fast 6 Jahren verheiratet und kennen uns seid 18 Jahren.
Ich wußte zu beginn unserer Beziehung dass er meint dass er bi ist und das ist auch ok für mich. Ich habe ihn sogar gesagt, dass wenn er es mal mit einem Mann mal ausprobieren soll, er zu mir ehrlich sein soll und wir würden eine Lösung finden.

Nun vor ein paar Jahre habe ich auf seinem Rechner ein paar Viedeos und Fotos von ihm gefunden, die mich schon sehr geschickt haben. Er macht Fotos von sich in Porno Posen und filmt sich beim ornanieren.
Ich hatte ihn damals mal darauf angesprochen. es war ihm sichtlich peinlich und er wusste nicht so recht was er sagen sollte und er hat mir versprochen dass er das sein lässt und die Bilder löscht.

Nun benutze ich seinen Rechner ab und an und bin dann doch wieder über Bilder und Videos gestoßen. Ich weiß nicht genau was er damit macht aber vielleicht will ich das auch garnicht wissen. Er nimmt auch Bilder aus dem Netz und bearbeitete sie so, dass die Typen sein Tattoo auf dem Oberarm haben.

Außerdem haben ich beim putzen dann auch noch ein Buch "Oranieren für Fortgeschrittene" und so eine komisch Gerät gestoßen, womit Männer ornanieren können. Ich weiß nicht, ob ich es nicht finden sollte, denn es war ziemlich offensichtlich in einer Schublade.

Seid ein paar Tage sind die Sachen nun weg und ich habe die ganze Wohnung abgesucht, kann es aber nirgens finden.

Aber die Bilder bearbeitet macht er fast täglich, dass mich ziemlich frustriert.

Unser Sexleben war ein wenig eingeschlafen aber seid 2 Monaten versuche ich alles um es aufzupimpen und er macht auch meistens mit. Aber dennoch hat er dann Morgens vor der Arbeit (als ich schon weg war) die Zeit genutzt und wieder an Bildern rumgemacht.

Es verletzt mich so und ich fühle mich so verletzt und leider steigere ich mich immer mehr rein. Ich versuche ich Ihn so wenig wie möglich allein zu lassen und schnapp mir ständig heimlich seinen Computer und kontrolliere ihn.

Ich kann ihn aber nicht darauf ansprechen, wie auch? Er wäre wahrscheinlich zu tiefst verletzt, wenn er wüsste dass ich seine Privatsphäre so mißachte. Aber ich kann ihn dann auch schlecht wirklich gut lieb haben, und er versteht nicht natürlich nicht waru meine Laune häufig so im Keller ist.
Ich kann auch mit keinem darüber reden, daher hoffe ich dass irgendwer mit Tipp und einen Rat geben kann oder mich einfach ein wenig aufbaut.

LG Littlebina

Mehr lesen

Top 3 Antworten

3. Juli um 9:38

Alter
In welchem Jahrhundert lebt ihr eigentlich???

coleen: Du redest ernsthaft davon, dass das Ansteckungsrisiko bei homosexuellen Kontakten größer wäre als bei heterosexuellen??? Spinnst du?

Und claudia: Du unterstellst dem Typen, dass er fremd geht weil er Pornos schaut, die zufällig Männer beinhalten???

Wenn hier eine Frau jammert weil sie nicht damit klar kommt dass ihr Partner Pornos mit Frauen schaut, sagen ihr alle sofort, dass das ganz normal ist und kein Problem usw. Aber bei homosexuellen Pornos ist er plötzlich ein Fremdgeher der potentiell auch schon Aids hat.
Wenns nicht so traurig wäre, müsste man lachen!

Ist ein Mann für euch eigentlich auch potentiell ein Vergewaltiger wenn er härtere Pornos anschaut?

16 LikesGefällt mir

2. Juli um 22:23
In Antwort auf zimtsternchen96

Du darfst ihn nicht so sehr einschränken, sonst wird er das immer weiter machen so heimlich. Probiere es doch mal nicht mit der typischen Reizwäsche-Methode, um ihn sexuell wieder begeistern, sondern gehe etwas auf seine Neigung ein. Mache dich etwas maskuliner, - kürzere Haare, Krafttraining, Stimme etwas tiefer verstellen - eventuell fühlt er sich dann wieder mehr zu dir hingezogen....


Nein Zimtsternchen, so geht das nicht! Die TE wird nie ein Mann werden und sollte das auch nicht werden wollen! Sie ist eine Frau!

10 LikesGefällt mir

3. Juli um 15:32

Soll ich ehrlich sein? Du hast keine Angst um euer Sexleben, sondern darum, dass er sich trennt um das ausleben zu können, was tief in ihm steckt. Diese Angst ist durchaus berechtigt, aber ganz im Ernst? Du wirst es nicht verhindern können und mit deinem Verhalten treibst du ihn erst recht in die Flucht. Manchmal muss man los lassen können um jemanden zu halten. Das heißt, gib ihn den Freiraum mit den Bildern usw und gib ihm nicht das Gefühl, es wäre verwerflich, denn das ist es nicht. Wenn wenn er es auslebt, könnte es sein, das sich das Thema wieder gibt. Manchmal ist die Phantasie einfach schöner, als die Realität. Es ist schwer, das weiß ich und ich wünsche dir viel Kraft 

9 LikesGefällt mir

2. Juli um 21:38
In Antwort auf littlebina13

Ich weiß garnicht wie ich das hier beschreiben soll und wo ich anfangen soll?

Mein Mann und ich sind nun seid fast 6 Jahren verheiratet und kennen uns seid 18 Jahren.
Ich wußte zu beginn unserer Beziehung dass er meint dass er bi ist und das ist auch ok für mich. Ich habe ihn sogar gesagt, dass wenn er es mal mit einem Mann mal ausprobieren soll, er zu mir ehrlich sein soll und wir würden eine Lösung finden.

Nun vor ein paar Jahre habe ich auf seinem Rechner ein paar Viedeos und Fotos von ihm gefunden, die mich schon sehr geschickt haben. Er macht Fotos von sich in Porno Posen und filmt sich beim ornanieren. 
Ich hatte ihn damals mal darauf angesprochen. es war ihm sichtlich peinlich und er wusste nicht so recht was er sagen sollte und er hat mir versprochen dass er das sein lässt und die Bilder löscht.

Nun benutze ich seinen Rechner ab und an und bin dann doch wieder über Bilder und Videos gestoßen. Ich weiß nicht genau was er damit macht aber vielleicht will ich das auch garnicht wissen. Er nimmt auch Bilder aus dem Netz und bearbeitete sie so, dass die Typen sein Tattoo auf dem Oberarm haben. 

Außerdem haben ich beim putzen dann auch noch ein Buch "Oranieren für Fortgeschrittene" und so eine komisch Gerät gestoßen, womit Männer ornanieren können. Ich weiß nicht, ob ich es nicht finden sollte, denn es war ziemlich offensichtlich in einer Schublade.

Seid ein paar Tage sind die Sachen nun weg und ich habe die ganze Wohnung abgesucht, kann es aber nirgens finden.

Aber die Bilder bearbeitet macht er fast täglich, dass mich ziemlich frustriert.

Unser Sexleben war ein wenig eingeschlafen aber seid 2 Monaten versuche ich alles um es aufzupimpen und er macht auch meistens mit. Aber dennoch hat er dann Morgens vor der Arbeit (als ich schon weg war) die Zeit genutzt und wieder an Bildern rumgemacht. 

Es verletzt mich so und ich fühle mich so verletzt und leider steigere ich mich immer mehr rein. Ich versuche ich Ihn so wenig wie möglich allein zu lassen und schnapp mir ständig heimlich seinen Computer und kontrolliere ihn. 

Ich kann ihn aber nicht darauf ansprechen, wie auch? Er wäre wahrscheinlich zu tiefst verletzt, wenn er wüsste dass ich seine Privatsphäre so mißachte. Aber ich kann ihn dann auch schlecht wirklich gut lieb haben, und er versteht nicht natürlich nicht waru meine Laune häufig so im Keller ist. 
Ich kann auch mit keinem darüber reden, daher hoffe ich dass irgendwer mit Tipp und einen Rat geben kann oder mich einfach ein wenig aufbaut.

LG Littlebina


Ich würde das auch nicht wollen! Aber anderndseits hast du es ja gewusst! 
Könntest du nicht damit aufhören auf seine Bilder zu starren und eure Beziehung normal fortführen? Das klingt bestimmt für dich etwas gefühlskalt! Aber falls du eure Beziehung retten willst, sicher die beste Entscheidung! Und sonst musst du dich trennen! 

Gefällt mir

2. Juli um 21:42

Also bei dem Thema gibt es sicher verschiedene Meinungen, aber meiner Meinung nach machst du einige fehler in der Beziehung. Du versuchst ihn einzuengen, versuchst ihn zu kontrollieren, willst nicht dass er privat eigene Sexphantasien hat und sie auslebt.
Du steigerst dich darin rein, dass es dich verletzt, vergisst aber, dass es in vielen beziehungen dazu kommt, dass der Mann mal seine Pornophantasien anschaut.
Warum also nicht auch in deiner?

7 LikesGefällt mir

2. Juli um 22:05
In Antwort auf littlebina13

Ich weiß garnicht wie ich das hier beschreiben soll und wo ich anfangen soll?

Mein Mann und ich sind nun seid fast 6 Jahren verheiratet und kennen uns seid 18 Jahren.
Ich wußte zu beginn unserer Beziehung dass er meint dass er bi ist und das ist auch ok für mich. Ich habe ihn sogar gesagt, dass wenn er es mal mit einem Mann mal ausprobieren soll, er zu mir ehrlich sein soll und wir würden eine Lösung finden.

Nun vor ein paar Jahre habe ich auf seinem Rechner ein paar Viedeos und Fotos von ihm gefunden, die mich schon sehr geschickt haben. Er macht Fotos von sich in Porno Posen und filmt sich beim ornanieren. 
Ich hatte ihn damals mal darauf angesprochen. es war ihm sichtlich peinlich und er wusste nicht so recht was er sagen sollte und er hat mir versprochen dass er das sein lässt und die Bilder löscht.

Nun benutze ich seinen Rechner ab und an und bin dann doch wieder über Bilder und Videos gestoßen. Ich weiß nicht genau was er damit macht aber vielleicht will ich das auch garnicht wissen. Er nimmt auch Bilder aus dem Netz und bearbeitete sie so, dass die Typen sein Tattoo auf dem Oberarm haben. 

Außerdem haben ich beim putzen dann auch noch ein Buch "Oranieren für Fortgeschrittene" und so eine komisch Gerät gestoßen, womit Männer ornanieren können. Ich weiß nicht, ob ich es nicht finden sollte, denn es war ziemlich offensichtlich in einer Schublade.

Seid ein paar Tage sind die Sachen nun weg und ich habe die ganze Wohnung abgesucht, kann es aber nirgens finden.

Aber die Bilder bearbeitet macht er fast täglich, dass mich ziemlich frustriert.

Unser Sexleben war ein wenig eingeschlafen aber seid 2 Monaten versuche ich alles um es aufzupimpen und er macht auch meistens mit. Aber dennoch hat er dann Morgens vor der Arbeit (als ich schon weg war) die Zeit genutzt und wieder an Bildern rumgemacht. 

Es verletzt mich so und ich fühle mich so verletzt und leider steigere ich mich immer mehr rein. Ich versuche ich Ihn so wenig wie möglich allein zu lassen und schnapp mir ständig heimlich seinen Computer und kontrolliere ihn. 

Ich kann ihn aber nicht darauf ansprechen, wie auch? Er wäre wahrscheinlich zu tiefst verletzt, wenn er wüsste dass ich seine Privatsphäre so mißachte. Aber ich kann ihn dann auch schlecht wirklich gut lieb haben, und er versteht nicht natürlich nicht waru meine Laune häufig so im Keller ist. 
Ich kann auch mit keinem darüber reden, daher hoffe ich dass irgendwer mit Tipp und einen Rat geben kann oder mich einfach ein wenig aufbaut.

LG Littlebina

Du darfst ihn nicht so sehr einschränken, sonst wird er das immer weiter machen so heimlich. Probiere es doch mal nicht mit der typischen Reizwäsche-Methode, um ihn sexuell wieder begeistern, sondern gehe etwas auf seine Neigung ein. Mache dich etwas maskuliner, - kürzere Haare, Krafttraining, Stimme etwas tiefer verstellen - eventuell fühlt er sich dann wieder mehr zu dir hingezogen....

1 LikesGefällt mir

2. Juli um 22:23
In Antwort auf zimtsternchen96

Du darfst ihn nicht so sehr einschränken, sonst wird er das immer weiter machen so heimlich. Probiere es doch mal nicht mit der typischen Reizwäsche-Methode, um ihn sexuell wieder begeistern, sondern gehe etwas auf seine Neigung ein. Mache dich etwas maskuliner, - kürzere Haare, Krafttraining, Stimme etwas tiefer verstellen - eventuell fühlt er sich dann wieder mehr zu dir hingezogen....


Nein Zimtsternchen, so geht das nicht! Die TE wird nie ein Mann werden und sollte das auch nicht werden wollen! Sie ist eine Frau!

10 LikesGefällt mir

2. Juli um 22:33
In Antwort auf micky790


Nein Zimtsternchen, so geht das nicht! Die TE wird nie ein Mann werden und sollte das auch nicht werden wollen! Sie ist eine Frau!

Sie soll ja kein Mann "werden".... Nur etwas maskuliner auftreten, beim Sex wegen Verführung.

1 LikesGefällt mir

3. Juli um 9:38

Alter
In welchem Jahrhundert lebt ihr eigentlich???

coleen: Du redest ernsthaft davon, dass das Ansteckungsrisiko bei homosexuellen Kontakten größer wäre als bei heterosexuellen??? Spinnst du?

Und claudia: Du unterstellst dem Typen, dass er fremd geht weil er Pornos schaut, die zufällig Männer beinhalten???

Wenn hier eine Frau jammert weil sie nicht damit klar kommt dass ihr Partner Pornos mit Frauen schaut, sagen ihr alle sofort, dass das ganz normal ist und kein Problem usw. Aber bei homosexuellen Pornos ist er plötzlich ein Fremdgeher der potentiell auch schon Aids hat.
Wenns nicht so traurig wäre, müsste man lachen!

Ist ein Mann für euch eigentlich auch potentiell ein Vergewaltiger wenn er härtere Pornos anschaut?

16 LikesGefällt mir

3. Juli um 12:13

Er hat keine Sex mit anderen Männern. Er schaut sie sich im Netz an.

5 LikesGefällt mir

3. Juli um 12:16
In Antwort auf melonchen1

Alter
In welchem Jahrhundert lebt ihr eigentlich???

coleen: Du redest ernsthaft davon, dass das Ansteckungsrisiko bei homosexuellen Kontakten größer wäre als bei heterosexuellen??? Spinnst du?

Und claudia: Du unterstellst dem Typen, dass er fremd geht weil er Pornos schaut, die zufällig Männer beinhalten???

Wenn hier eine Frau jammert weil sie nicht damit klar kommt dass ihr Partner Pornos mit Frauen schaut, sagen ihr alle sofort, dass das ganz normal ist und kein Problem usw. Aber bei homosexuellen Pornos ist er plötzlich ein Fremdgeher der potentiell auch schon Aids hat.
Wenns nicht so traurig wäre, müsste man lachen!

Ist ein Mann für euch eigentlich auch potentiell ein Vergewaltiger wenn er härtere Pornos anschaut?

Dank Dir für ehrlich und guten Worte. ich sehe das genauso. Und noch mal zum mittschreiben, er geht nicht fremd oder mit anderen ins Bett er schuat sich lediglich Videos und Bilder an!
Daran hätte ich ja nichts auszusetzten, aber ich bin verletzt wenn wir Sex hatten und er nur ein paar Stunden später sich wieder Männer Pornos anschaut!

1 LikesGefällt mir

3. Juli um 13:13
In Antwort auf littlebina13

Dank Dir für ehrlich und guten Worte. ich sehe das genauso. Und noch mal zum mittschreiben, er geht nicht fremd oder mit anderen ins Bett er schuat sich lediglich Videos und Bilder an!
Daran hätte ich ja nichts auszusetzten, aber ich bin verletzt wenn wir Sex hatten und er nur ein paar Stunden später sich wieder Männer Pornos anschaut!

Warum verletzt dich das genau? Also du hättest noch Lust gehabt oder wars dir genug? Vielleicht hat er einfach so ein großes Bedürfnis danach und mehr als du.

Oder es ist quasi seine Abwechslung im sexuellen Bereich, was nicht schlecht sein muss. Denn dann entsteht keine Monotonie.
 

4 LikesGefällt mir

3. Juli um 13:46
In Antwort auf littlebina13

Ich weiß garnicht wie ich das hier beschreiben soll und wo ich anfangen soll?

Mein Mann und ich sind nun seid fast 6 Jahren verheiratet und kennen uns seid 18 Jahren.
Ich wußte zu beginn unserer Beziehung dass er meint dass er bi ist und das ist auch ok für mich. Ich habe ihn sogar gesagt, dass wenn er es mal mit einem Mann mal ausprobieren soll, er zu mir ehrlich sein soll und wir würden eine Lösung finden.

Nun vor ein paar Jahre habe ich auf seinem Rechner ein paar Viedeos und Fotos von ihm gefunden, die mich schon sehr geschickt haben. Er macht Fotos von sich in Porno Posen und filmt sich beim ornanieren. 
Ich hatte ihn damals mal darauf angesprochen. es war ihm sichtlich peinlich und er wusste nicht so recht was er sagen sollte und er hat mir versprochen dass er das sein lässt und die Bilder löscht.

Nun benutze ich seinen Rechner ab und an und bin dann doch wieder über Bilder und Videos gestoßen. Ich weiß nicht genau was er damit macht aber vielleicht will ich das auch garnicht wissen. Er nimmt auch Bilder aus dem Netz und bearbeitete sie so, dass die Typen sein Tattoo auf dem Oberarm haben. 

Außerdem haben ich beim putzen dann auch noch ein Buch "Oranieren für Fortgeschrittene" und so eine komisch Gerät gestoßen, womit Männer ornanieren können. Ich weiß nicht, ob ich es nicht finden sollte, denn es war ziemlich offensichtlich in einer Schublade.

Seid ein paar Tage sind die Sachen nun weg und ich habe die ganze Wohnung abgesucht, kann es aber nirgens finden.

Aber die Bilder bearbeitet macht er fast täglich, dass mich ziemlich frustriert.

Unser Sexleben war ein wenig eingeschlafen aber seid 2 Monaten versuche ich alles um es aufzupimpen und er macht auch meistens mit. Aber dennoch hat er dann Morgens vor der Arbeit (als ich schon weg war) die Zeit genutzt und wieder an Bildern rumgemacht. 

Es verletzt mich so und ich fühle mich so verletzt und leider steigere ich mich immer mehr rein. Ich versuche ich Ihn so wenig wie möglich allein zu lassen und schnapp mir ständig heimlich seinen Computer und kontrolliere ihn. 

Ich kann ihn aber nicht darauf ansprechen, wie auch? Er wäre wahrscheinlich zu tiefst verletzt, wenn er wüsste dass ich seine Privatsphäre so mißachte. Aber ich kann ihn dann auch schlecht wirklich gut lieb haben, und er versteht nicht natürlich nicht waru meine Laune häufig so im Keller ist. 
Ich kann auch mit keinem darüber reden, daher hoffe ich dass irgendwer mit Tipp und einen Rat geben kann oder mich einfach ein wenig aufbaut.

LG Littlebina

Littlebina, Frauen und Männer onanieren oft, was ist daran so verwerflich?
Besser er onaniert als dass er dich betrügt. Männer und Frauen träumen von Sex mit dem eigenen Geschlecht, auch das ist nicht aussergewöhnlich. Nur solltest du ihn deswegen nicht gleich ausspionieren, damit macht er das noch versteckter.
Versuch das Beste daraus zu machen und heit ihn immer wieder mit deinen Vorzügen an, dann stimmt euer Se...leben doch wieder und auch du hast dein Vergnügen daran

1 LikesGefällt mir

3. Juli um 14:45

Ja er meint er wäre Bi. Er hat es nie ausporbiert. Ich bin seine erste Beziehung überhaupt!

Es ist ja nicht nötig das man beides mal ausprobiert haben muss, um festzustellen dass man BI ist!

2 LikesGefällt mir

3. Juli um 14:47
In Antwort auf superheld666

Littlebina, Frauen und Männer onanieren oft, was ist daran so verwerflich?
Besser er onaniert als dass er dich betrügt. Männer und Frauen träumen von Sex mit dem eigenen Geschlecht, auch das ist nicht aussergewöhnlich. Nur solltest du ihn deswegen nicht gleich ausspionieren, damit macht er das noch versteckter.
Versuch das Beste daraus zu machen und heit ihn immer wieder mit deinen Vorzügen an, dann stimmt euer Se...leben doch wieder und auch du hast dein Vergnügen daran

Das habe ich versucht glaub mir, aber ich habe mir auch schon 2, 3 Mal eine Abfuhr geholt und bin einfach abgeblitzt und das ist mega frustrierend, besonders wenn man dann sieht dass er ein oder zwei Tage später wieder im Netz Bilder runtergeladen hat.

Gefällt mir

3. Juli um 14:49
In Antwort auf dawnclaude

Warum verletzt dich das genau? Also du hättest noch Lust gehabt oder wars dir genug? Vielleicht hat er einfach so ein großes Bedürfnis danach und mehr als du.

Oder es ist quasi seine Abwechslung im sexuellen Bereich, was nicht schlecht sein muss. Denn dann entsteht keine Monotonie.
 

Naja es ist schon sehr verletztend, wenn man guten und langen Sex am Abend hatte und dann später feststellt, dass er Morgens um 7:30 Uhr ibns Netzt gegangen ist um sich Männer Fotos anzuschauen!

Die Frage ist, spielt er mir was vor oder hat er es so oft nötig, dass ich ihm nicht genüge!

Gefällt mir

3. Juli um 15:05

Dass er sich selstbefriedigt finde ich auch nicht weiter schlimm.

schlimm finde ich dass ich mir solche Mühe gebe unser Sexleben auf zu pimpen und ihm alles möglich angeboten habe, wie Anal oder Selbstbefriedigung vor dem anderen etc und er nur so semi begeistert darüber ist. Ihm reicht der "Blümchensex" mit mir.
Ja und dann geht er am nächsten Tag wieder online Fotos gucken!!?!?! Warum?
Reiche ich ihm nicht?

Gefällt mir

3. Juli um 15:23
In Antwort auf littlebina13

Dass er sich selstbefriedigt finde ich auch nicht weiter schlimm.

schlimm finde ich dass ich mir solche Mühe gebe unser Sexleben auf zu pimpen und ihm alles möglich angeboten habe, wie Anal oder Selbstbefriedigung vor dem anderen etc und er nur so semi begeistert darüber ist. Ihm reicht der "Blümchensex" mit mir.
Ja und dann geht er am nächsten Tag wieder online Fotos gucken!!?!?! Warum?
Reiche ich ihm nicht?

Pornos schauen, egal ob hetero oder homosexuell oder lesbisch hat nichts damit zu tun, ob man jemanden genügt oder nicht. Er ist bi und natürlich ist der Reiz sehr groß, vor allem wenn man es nicht ausgelebt hat. Es wäre dir also lieber, er würde real mit anderen Männern schlafen und es Mal ausprobieren, als dass er Pornos schaut? Interessante Einstellung. Dass das Sexleben nicht immer gleichbleibend ist in einer Beziehung, dürfte wohl bekannt sein. Mal hat man mehr Lust aufeinander, Mal weniger. Das hat nicht immer mit der Beziehung anfürsich zu tun. Selbstbefriedigung ist eine ganz andere Sache als der der Sex mit einem Partner. 

3 LikesGefällt mir

3. Juli um 15:32

Soll ich ehrlich sein? Du hast keine Angst um euer Sexleben, sondern darum, dass er sich trennt um das ausleben zu können, was tief in ihm steckt. Diese Angst ist durchaus berechtigt, aber ganz im Ernst? Du wirst es nicht verhindern können und mit deinem Verhalten treibst du ihn erst recht in die Flucht. Manchmal muss man los lassen können um jemanden zu halten. Das heißt, gib ihn den Freiraum mit den Bildern usw und gib ihm nicht das Gefühl, es wäre verwerflich, denn das ist es nicht. Wenn wenn er es auslebt, könnte es sein, das sich das Thema wieder gibt. Manchmal ist die Phantasie einfach schöner, als die Realität. Es ist schwer, das weiß ich und ich wünsche dir viel Kraft 

9 LikesGefällt mir

3. Juli um 15:48
In Antwort auf littlebina13

Dass er sich selstbefriedigt finde ich auch nicht weiter schlimm.

schlimm finde ich dass ich mir solche Mühe gebe unser Sexleben auf zu pimpen und ihm alles möglich angeboten habe, wie Anal oder Selbstbefriedigung vor dem anderen etc und er nur so semi begeistert darüber ist. Ihm reicht der "Blümchensex" mit mir.
Ja und dann geht er am nächsten Tag wieder online Fotos gucken!!?!?! Warum?
Reiche ich ihm nicht?

Weißt du was - dann lass das doch
Ich finde es toll dass du dir solche Mühe gibst, aber die Frage ist, was du damit erreichen willst?
Glaubst du, du kannst tatsächlich aktiv irgendwas tun, damit er mit dem Porno-schauen aufhört? Würde es dir WIRKLICH besser gehen, wenn er das nicht mehr tun würde (oder hättest du dann vielleicht Angst vor Heimlichkeiten etc.?)?

Wie wärs wenn du einfach das machst, was dir Freude macht. Auf ihn eingehen, mit ihm reden, Dinge ausprobieren - klar und weiter so! Aber nicht um ihn am Porno schauen zu hindern, sondern weil es euch beiden Spaß macht.

Und benutz den Rechner am besten gar nicht mehr und ignorier diese Tatsache einfach völlig. Voraussetzung: Du vertraust ihm soweit, dass du keinen realen Betrug vermutest und dass du ihm glaubst, dass er mit dir über seine Bedürfnisse spricht.

5 LikesGefällt mir

3. Juli um 17:38

Aber wenn das so wäre hätten wir sicherlich nicht 1-2 x die Woche Sex oder?

Dann würde er doch bei mir keinen mehr hoch bekommen? Das tut er aber!

1 LikesGefällt mir

3. Juli um 17:41
In Antwort auf littlebina13

Aber wenn das so wäre hätten wir sicherlich nicht 1-2 x die Woche Sex oder?

Dann würde er doch bei mir keinen mehr hoch bekommen? Das tut er aber!

Dachte euer Sexleben ist eingeschlafen... Was denn nun?

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
was soll ich tun?
Von: meriliss
neu
6. Juli um 11:23

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen