Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann möchte, dass wir auch Sex mit anderen haben

Mein Mann möchte, dass wir auch Sex mit anderen haben

15. April um 7:42

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Mehr lesen

15. April um 7:52
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Ich würde genau so leiden wie du. Für mich wäre eine offene Beziehung nichts. Du bist niemals "zu monogam" als ob es etwas verwerfliches wäre. Ich finde es auch mutig von deinem Mann, dass er das anspricht und nicht hinter deinem Rücken macht, dass zeigt, das er Respekt hat. Viel Wert. In meinen Augen finde ich das Konzept schwierig, weil ich es mir schwer vorstellen kann, dann man sich bei so vielen "Nebenbeziehungen" auf die einige konzentrieren kann. Ich finde, die geht total unter. Allerdings ist es meine Meinung. Wahrscheinlich werden dir viele sagen, wie toll es ist. Tut mir sehr leid, dass ich dir keinen wirklichen Ratschlag geben kann, aber ich denke auch nicht, dass man bei dem Thema einen wirklichen Kompromiss findet. Einer wird irgendwo dann am Ende einfach leiden. Ich wünsche dir viel Kraft!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 8:13
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Wie ist denn euer Sexleben?
Und wie würdest Du eure beziehung beschreiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 8:39
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie ist denn euer Sexleben?
Und wie würdest Du eure beziehung beschreiben?

Unser Sexleben ist eigentlich ganz gut. Wir probieren sehr oft neues aus. 
Ehrlich gesagt, haben wir für uns auch das swingern entdeckt, also Sex mit anderen, aber wir machen alles zusammen und nur mit Paaren. Damit komme ich klar und es reizt mich sehr. 

Für ihn ist es zwar toll, dennoch möchte er mal was alleine starten. Damit komme ich irgendwie nicht klar. Solange ich dabei bin, stört es mich nicht, ich finde es sogar sehr reizvoll. 
Ich komme aber irgendwie nicht mit dem Gedanken klar, dass er sich eine andere Sucht und mich sozusagen ersetzt. Was ist, wenn er mich mit ihr vergleicht,  diejenige besser im Bett ist, als ich und er mich nicht mehr interessant findet. 

Oder viel schlimmer, was ist wenn ich ihn nicht mehr will und meine liebe zu ihm weniger wird. Ich mich vielleicht in den anderen verliebe?

Ich weiß es einfach nicht. Ich denke immer, solange wir es zusammen machen und das andere Paar auch in ihrer Beziehung gefestigt ist, kann eigentlich nichts passieren. Wenn wir es aber allein machen, ist es was ganz anderes... 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 9:11
In Antwort auf ehefrau34

Unser Sexleben ist eigentlich ganz gut. Wir probieren sehr oft neues aus. 
Ehrlich gesagt, haben wir für uns auch das swingern entdeckt, also Sex mit anderen, aber wir machen alles zusammen und nur mit Paaren. Damit komme ich klar und es reizt mich sehr. 

Für ihn ist es zwar toll, dennoch möchte er mal was alleine starten. Damit komme ich irgendwie nicht klar. Solange ich dabei bin, stört es mich nicht, ich finde es sogar sehr reizvoll. 
Ich komme aber irgendwie nicht mit dem Gedanken klar, dass er sich eine andere Sucht und mich sozusagen ersetzt. Was ist, wenn er mich mit ihr vergleicht,  diejenige besser im Bett ist, als ich und er mich nicht mehr interessant findet. 

Oder viel schlimmer, was ist wenn ich ihn nicht mehr will und meine liebe zu ihm weniger wird. Ich mich vielleicht in den anderen verliebe?

Ich weiß es einfach nicht. Ich denke immer, solange wir es zusammen machen und das andere Paar auch in ihrer Beziehung gefestigt ist, kann eigentlich nichts passieren. Wenn wir es aber allein machen, ist es was ganz anderes... 
 

Wir haben auch Swingerversuche unternommen, dabei festgestellt, dass es oft gar nicht so leicht ist, dass die Chemie für alle 4 passt.

Wenn ihr also schon geöffnet habt, verfängt ja auch sein Argument nicht, mit einer anderen Frau Sex haben zu wollen. Den hat er doch???

Oder geht es ihm vielmehr um den "Jagderfolg" und nicht so sehr um den Sex an sich?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 10:11
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

"Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. "

Ich verstehe das immer weniger, denn diesen Wunsch setzt ihr doch bereits um.

Und warum schreibst Du in der Überschrift "WIIR", wenn er Alleingänge will?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 10:30
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Hallo!
Ulkig, ich bin in einer ganz ähnlichen Situation. Zunächst einmal, und das war mir auch sehr wichtig: Du bist nicht zu monogam, und es ist völlig normal, wie Du Dich dabei fühlst und verhältst. So ist ja auch die Welt, in der wir leben, noch überwiegend gestrickt.
Manche Menschen haben einfach das starke Bedürfnis, auch mit anderen zu schlafen, und dabei kann es auch ganz vornehmlich um den bloßen Umstand gehen, dass es jemand anderes ist. Manchmal hat das ja sogar noch andere Ursachen, wie eine Pflege des Selbstwertgefühls.
So wie Du die Geschichte erzählst, hätte ich ja den Verdacht, dass Dein Mann eine offene Ehe vor allem deshalb vorschlägt, weil er sich so seine Bedürfniserfüllung erkaufen könnte. Aber ich kenn Euch ja nicht.

Schwierige Situationen betrachte ich am Liebsten sachlich. Dein Mann hat ja schon dieses Bedürfnis und das anscheinand hinreichend unter Kontrolle. Und wenn Du weißt, dass Du einfach eine klassische, monogame Beziehung willst und nur das, dann muss die Lösung für Euch auch so aussehen.
Aber! Selbstverständlich ist mehr Entspannung und sogar Stabilität und erotisches Potential in der Öffnung.
Das klappt aber nur, wenn man selbst daran interessiert ist und sich hinreichend vertraut, und das beherzt ausprobieren kann. Ich finde es dabei sehr hilfreich, wenn man da ganz offen ist und es auch klar ist, dass man jederzeit sagen kann, dass man so nicht weitermachen möchte.
Ich würde es davon abhängig machen, wie Du Dich mit der Situation fühlst. Wenn sie Dich jetzt schon belastet, dann würde ich eher darüber nachdenken, ob man eine Öffnung der Ehe ausprobiert. Wenn jetzt für Dich eigentlich alles gut ist, und das nur eine Bedrohung für Dich, dann ist jetzt wohl nicht der Zeitpunkt dafür, oder es ist für Dich gar nichts und dann wird das hoffentlich auch akzeptiert werden. Man kann ja dann gemeinsam über andere Lösungen nachdenken.
In Kürze: Du kannst die Situation für Dich und Euch gewiss am besten abschätzen. Klar ist das Unbehagen nicht notwendig und eher eine Erfindung unserer Liebeskultur, aber unsere Liebeskultur ist auch nett und die kann man auch wollen. Wenn man sie will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 11:20
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

er hat seine wünsche... du hast deine grenzen.

beides ist gleichermaßen gerechtfertigt, nur ist es halt in der regel wesentlich einfacher, auf den einen oder andern wunsch zu verzichten, als dass persönliche grenzen überschritten werden!

da hilft nur reden, und ihm klar machen, dass es auch für ihn grenzen gibt, die er nicht ohne ernsthafte konsequenzen überschreiten kann! sollte er wirklich so dumm sein, und es tun, dann weiß er auch, was die folgen sind.

ich würde mir keine großen sorgen machen, dass er sich "ne andere sucht", wenn sonst alles bei euch passt! mit swingen und PT "darf" er doch ohnehin schon wesentlich mehr, als die meisten! und eine andere frau, die alle seine sexuellen vorstellungen duldet oder unterstützt, wird sehr wahrscheinlich in anderen bereichen des lebens so gar nicht nach seinem geschmack sein... also cool down! was zählt, ist immer das gesamtpaket. wenn er kein depp ist.

richte ihm einen schönen gruß von mir aus - er soll nicht jammern, sondern sich freuen, was er für eine tolle, offene, frau hat!

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:19
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Hat er nur vorgeschlagen, dass er gern mal Sex mit dir und anderen haben möchte oder hat er auch gesagt, wie er sich das vorstellt?

Wie stellt er sich das denn vor?

Die einzige Lösung die ich mir vorstellen könnte, wäre ein gemeinsamer Besuch im Päärchenclub.. dafür müsstet ihr aber VORHER klare Regeln vereinbaren.. kein Nummertauscht, etc...


Wobei das nur etwas ist, wenn es dich / euch sexuell anspricht.. 

Dies nur einzuwilligen, damit er "kontrolliert" an andere Frauen kommt, käme für mich nicht in Frage..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:20

Danke ihr lieben für die Ratschläge. 
Ja ich denke es ist der Jagderfolg, die eine Rolle spielt. Er möchte eine Frau haben, die nur ihn will. Beim PT hat er oft das Gefühl, dass es so nicht ist. 
Ihr habt recht, da hilft nur reden. Lieben Dank noch mal. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:22
In Antwort auf lacaracol

Hat er nur vorgeschlagen, dass er gern mal Sex mit dir und anderen haben möchte oder hat er auch gesagt, wie er sich das vorstellt?

Wie stellt er sich das denn vor?

Die einzige Lösung die ich mir vorstellen könnte, wäre ein gemeinsamer Besuch im Päärchenclub.. dafür müsstet ihr aber VORHER klare Regeln vereinbaren.. kein Nummertauscht, etc...


Wobei das nur etwas ist, wenn es dich / euch sexuell anspricht.. 

Dies nur einzuwilligen, damit er "kontrolliert" an andere Frauen kommt, käme für mich nicht in Frage..

Es geht vorrangig darum, dass er eine Frau alleine treffen will. 
Das mit dem Pärchenclub haben wir alles schon ausprobiert. Ich bin ja immer dabei. Das war auch bisher unsere Regel. Alles zusammen. Deshalb kann ich es nicht verstehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:25

eine ''klassisch monogame'' Beziehung  ... wie bitte ?

Warum soll denn dann nicht gleich eine Olympiade organisiert werden? Da hätten wir dann immerhin alle unseren Spaß

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:39

..also ist das jetzt zwischen Euch  ''Freundschaft + + = Freundschaft + Sex + Trauschein'' ?!

Wir könne es umbenennen wie wir wollen..
feststehen dürfte schon jetzt - was folgt, ist der Schluss - mindestens aus dem einen Grund, dass einer von Euch sich auf seiner ''Reise'' so richtig verlieben wird - und da wird dann eh wieder übergegangen, zur guten , alt bewährten Monogamie - schon deshalb, weil wohl niemand, der liebt, seinen Liebsten teilen möchte.

Wenn einer diese Erfahrung unbedingt braucht - bidde - soll er sie machen - aber nicht heulen, wenn das schief geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 12:44

..mir fällt gerade auf, liebe TE, Dein Mann ist aber auch nicht in Ausreden verlegen, nä ?

Er sagt WIR und meint aber eigentlich nur sich alleine. Aber da er ja weiß, dass Du ihn auf keinen Fall alleine machen und tun lassen willst, versucht er es eben auf diese Tour ... das ausgeschlafene Bürschchen aber auch ..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 13:28
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

die Fähigkeit, eine offene Beziehung zu führen, hat man - oder man hat sie nicht.

Du hast sie nicht und damit ist auch schon alles geklärt: für Dich geht das nicht.
Heißt aber auch, dass Ihr in diesem Punkt wohl nicht zueinander passt. Ob die Ehe das übersteht, ist milde formuliert fraglich.

Wobei ich es jetzt schon irritierend finde, dass er da erst nach 12 Jahren drauf kommt, sinnvoller ist es, bevor man eine Beziehung beginnt, abzuklären, ob diese sexuell monogam sein soll oder eben nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 13:30

wollen darf jeder was er will und mag ..ob ers bekommt, steht auf einem anderen Blatt (hihi).


Mag denn hier eigentlich niemand mal WARNEN vor den Risiken und
Nebenwirkungen ?


  ~     ~
..fragen Sie Rumpelstilzchen oder Frau Holle

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 13:33
In Antwort auf ehefrau34

Danke ihr lieben für die Ratschläge. 
Ja ich denke es ist der Jagderfolg, die eine Rolle spielt. Er möchte eine Frau haben, die nur ihn will. Beim PT hat er oft das Gefühl, dass es so nicht ist. 
Ihr habt recht, da hilft nur reden. Lieben Dank noch mal. 

Naja, ich glaube aber nicht, dass die anderen Frauen mit ihm schlafen würden, wenn sie ihn nicht wollen würden...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 13:36
In Antwort auf ehefrau34

Es geht vorrangig darum, dass er eine Frau alleine treffen will. 
Das mit dem Pärchenclub haben wir alles schon ausprobiert. Ich bin ja immer dabei. Das war auch bisher unsere Regel. Alles zusammen. Deshalb kann ich es nicht verstehen. 

Folgende Vermutung:

In einem Pärchenclub Sex zu bekommen ist "zu einfach".
Wie angeln an einem Forellenteich.
Aber in einem normalen See einen Fisch zu fangen, ist viel schwieriger. Darum macht es den Fisch dort dann attraktiver...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 13:54
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Folgende Vermutung:

In einem Pärchenclub Sex zu bekommen ist "zu einfach".
Wie angeln an einem Forellenteich.
Aber in einem normalen See einen Fisch zu fangen, ist viel schwieriger. Darum macht es den Fisch dort dann attraktiver...

..z.B.  bleiben sie von unerwünschten ''Kontrolleuren und Vojören'' (extra falsch geschrieben bätsch)  verschont.

Und wer sagt denn überhaupt, dass es nicht sogar vor allem IHN stört, wenn er permanent seine Frau im Auge behalten muss, weil ihn ihr Treiben ablenkt vom eigenen Vergnügen ?

Schlimm fände ich allerdings, wenn es IHM eigentlich egal ist, was seine Frau macht, während er sich alleine mit einer anderen vergnügt - ohne ihre Aufsicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 14:13
In Antwort auf ehefrau34

Unser Sexleben ist eigentlich ganz gut. Wir probieren sehr oft neues aus. 
Ehrlich gesagt, haben wir für uns auch das swingern entdeckt, also Sex mit anderen, aber wir machen alles zusammen und nur mit Paaren. Damit komme ich klar und es reizt mich sehr. 

Für ihn ist es zwar toll, dennoch möchte er mal was alleine starten. Damit komme ich irgendwie nicht klar. Solange ich dabei bin, stört es mich nicht, ich finde es sogar sehr reizvoll. 
Ich komme aber irgendwie nicht mit dem Gedanken klar, dass er sich eine andere Sucht und mich sozusagen ersetzt. Was ist, wenn er mich mit ihr vergleicht,  diejenige besser im Bett ist, als ich und er mich nicht mehr interessant findet. 

Oder viel schlimmer, was ist wenn ich ihn nicht mehr will und meine liebe zu ihm weniger wird. Ich mich vielleicht in den anderen verliebe?

Ich weiß es einfach nicht. Ich denke immer, solange wir es zusammen machen und das andere Paar auch in ihrer Beziehung gefestigt ist, kann eigentlich nichts passieren. Wenn wir es aber allein machen, ist es was ganz anderes... 
 

Wenn du mit dem swingern gehst, dann bist du aber auch nicht Monogam. 
Ich verstehe den Unterschied nicht, beim Paarsex scheinst du doch auch keine Probleme zu haben.
Es geht dir also nicht darum, ihn körperlich zu teilen, das drumherum stört dich, er könnte sich verlieben und dich verlassen.
Aber kann das im Swingerclub nicht auch passieren? Oder geht es da so anonym zu, dass man nicht zum Nummern tauschen kommt und keinen weiteren Kontakt halten kann?

Und wenn du dich verliebst, na und, dann ist das eben so.

Mich könnte mein Partner nicht zu Dingen bewegen, bei denen ich mich unwohl fühle. 
Wenn die Neigungen so weit auseinander gehen würden, dann wäre das ein Zeichen, dass die Haltbarkeit meiner Beziehung abgelaufen ist. 
Den Freifahrschein zum Fremdgehen würde ich nicht auf meine Kosten ausstellen.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 17:12
In Antwort auf ehefrau34

Danke ihr lieben für die Ratschläge. 
Ja ich denke es ist der Jagderfolg, die eine Rolle spielt. Er möchte eine Frau haben, die nur ihn will. Beim PT hat er oft das Gefühl, dass es so nicht ist. 
Ihr habt recht, da hilft nur reden. Lieben Dank noch mal. 

"Er möchte eine Frau haben, die nur ihn will."

hat der doch - dich!

andere werden da kaum anders sein als du.

denn meinst du, die wären begeistert, wenn er ihnen dann erzählt, dass das alles nur spaß war, weil er verheiratet ist, und nur seine frau liebt!

er hat dann m.e. nur zwei möglichkeiten, wenn er wirklich auf dieser schiene fahren möchte:
1) eine ewige, weil ziemlich erfolglose suche als ehrlicher, verheirateter mann, der in einer offenen beziehung lebt oder
2) ein leben als a...loch, dass den frauen märchen erzählt, um sie ins bett zu bekommen!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 19:42
In Antwort auf batweazel

"Er möchte eine Frau haben, die nur ihn will."

hat der doch - dich!

andere werden da kaum anders sein als du.

denn meinst du, die wären begeistert, wenn er ihnen dann erzählt, dass das alles nur spaß war, weil er verheiratet ist, und nur seine frau liebt!

er hat dann m.e. nur zwei möglichkeiten, wenn er wirklich auf dieser schiene fahren möchte:
1) eine ewige, weil ziemlich erfolglose suche als ehrlicher, verheirateter mann, der in einer offenen beziehung lebt oder
2) ein leben als a...loch, dass den frauen märchen erzählt, um sie ins bett zu bekommen!

Naja, 1 funktioniert.

Bis die Damen dann auf die Idee kommen, die Partnerin mal voller ALLERBESTER Absichten "aufzuklaeren", dass der Mann Luegen erzaehlt, er wuerde eine offene Beziehung haben, um diese armen unschuldigen Damen ins Bett zu kriegen. Alles schon erlebt

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 20:51
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

ich bin der meinung, dass dein mann recht hat, verstehe aber auch deine ansicht.

ein "richtiger" mann hat das bedürfnis mit vielen frauen sex zu haben, das ist biologisch begründet. 
Klar die frau möchte ihn am liebsten für sich allein haben, und je männlicher er ist, desto mehr anziehungskraft übt er auf frauen aus, aber auch umso stärker ist das verlangen mit anderen frauen zu schlafen 

so funktionieren männer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 21:03
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

an Dir ist nix verkehrt es gibt einfach Menschen die monogam veranlagt sind und andere die es nicht sind...stehe zu dem was du willst und fühlst.
Man kann natürlich manchmal auch gemeinsame Nenner irgendwo dazwischen finden und sich unter bestimmten Bedingungen auch mal an den Rand der eigenen Komfortzone begeben und auch mal drüber hinaus gucken aber dazu müsst ihr kommunizieren. Viel Erfolg- er ist aber nicht garantiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April um 21:13
In Antwort auf ehefrau34

Hallo zusammen,

ich habe mich hier angemeldet, weil ich einfach nicht weiter weiß und einen Rat brauche. Ich kann mich niemanden anvertrauen und weiss nicht, was ich tun soll.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin mit meinem Mann 12 Jahre zusammen, davon 10 Jahre verheiratet. Wir waren eigentlich ganz glücklich, klar gab es mal Streit, wie in jeder Beziehung. Doch bei uns ging der Streit hauptsächlich um ein Thema.

Mein Mann kann es einfach nicht lassen, zu flirten und sich für andere Frauen zu interessieren. Er sagt immer, er liebt mich und er will auch keine andere, doch es reizt ihn mit einer anderen Frau Sex zu haben, mehr nicht. 

Er ist mir schon zwei mal beinahe fremdgegangen, er hat alles geplant, doch im letzten Moment, hat sich sein schlechtes Gewissen eingeschaltet. 
Ich bin dahinter gekommen und es gab heftigen Streit. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn wenn er doch so glücklich mit mir ist, warum brauch er eine andere?

Nun offenbart er mir, dass er es möchte, dass wir beide Sex mit anderen Menschen haben sollten. Er wäre überhaupt nicht eifersüchtig und es würde ihn sogar anmachen, wenn ich mich mit einem anderen Mann vergnüge. Natürlich möchte er auch seinen Spaß haben und wenn ich es ihm erlaube, ist es ja auch kein fremdgehen.

Ich fühle mich einfach schlecht bei diesem Gedanken. Ich denke nicht, dass es unserer Beziehung die Würze verleiht, sondern eher, dass es alles kaputt macht. 

Klar interessiere ich mich auch für andere Männer, doch nicht auf diese Art. Ich war immer glücklich in unserer Beziehung und mir reicht auch ein Mann. Für meinen Mann leider nicht. Er sagt mir, dass er mich liebt und ich sein Lebensmittelpunkt bin, doch will er nur Spaß haben solange er noch jung ist und ich soll auch mein Leben genießen und Spaß haben. 

Denke ich zu korrekt? Bin ich zu monogam? Ich weiß es nicht, es fühlt sich einfach falsch an. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Seitensprung von beiden, unsere Beziehung mehr Pep geben wird. Ich denke eher, dass ich ihn dann mit anderen Augen sehen werde und vielleicht auch weniger lieben würde. 

Ich denke nicht, dass unsere Liebe da stand halten kann. 

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. 

 

Lass die Idee sacken, gib dir Zeit und überlege dir, wie es dir bei der Sache gehen könnte bzw. würde.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 10:27
In Antwort auf avarrassterne1

Naja, 1 funktioniert.

Bis die Damen dann auf die Idee kommen, die Partnerin mal voller ALLERBESTER Absichten "aufzuklaeren", dass der Mann Luegen erzaehlt, er wuerde eine offene Beziehung haben, um diese armen unschuldigen Damen ins Bett zu kriegen. Alles schon erlebt

*hihi*
ich vermute mal, nach dem gespräch war dann auch für ihn schluss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 11:30
In Antwort auf batweazel

*hihi*
ich vermute mal, nach dem gespräch war dann auch für ihn schluss...

war es vorher schon... exakt das war auch ihr Problem.

Ein Grund mehr, warum das Gespräch mit mir nicht so wirklich nach ihren Vorstellungen lief, weil ich ganz gewaltig genervt und angepi*** war. Mal abgesehen davon, dass es keine Lüge war, ich Petzen und Menschen, die sich in das Leben anderer einmischen nicht ausstehen kann, Menschen, die jemandem eine reinwürgen wollen, weil sie ihren Lolli nicht gekriegt haben, auch nicht und ... naja, lief nicht so gut für sie, wie gesagt...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April um 13:08

Aalso, die altmodische Ehe ist ja grundsätzlich auf Monogamie gebaut...das hat ja auch seinen Sinn.
Das neumodische, biologisch begruendete Sexualverhalten ist auch wissenschaftlich zu erklären.
Paradox wird es, diese beiden Ansätze zu verstricken...dann wird aus heiss und kalt plötzlich lauwarm...
Mein Rat: lasst euch scheiden und vögelt um den Erdball...
Sorry, aber das musste mal so verdeutlicht werden.
Sw.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper