Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Mann macht sich an meine Tochter ran

Letzte Nachricht: 28. März 2017 um 11:41
S
stef_12160943
15.05.08 um 23:10

hallo,
ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich habe eine 16 jahre alte Tochter mit der ich ziemlich nahe stehe. Ich bin seit 4 Jahren wieder verheiratet und seit ca. 2 Monaten fallen mir Dinge auf, die mir keine Ruhe mehr lassen. Mein Mann beobachtet meine Tochter rund um die Uhr, wenn sie im Bad ist, dann steht er oft vor der Tur und wartet auf sie. Vor 4 Tagen brachte meine Tochter eine Klassenarbeit nach Hause bei der Sie die beste Note der Klasse erreicht hatte. Mein Mann nahm sie daruafhin mit zu seiner Stammbar und lud sie auf einen Drink ein. Als sie am Abend dann (nach ca. 1 Std) wieder nach Hause kamen, hat er sie die ganze Zeit umarmt und gekuesst. Meiner Tochter war es unagenehm. Heute sagte sie mir, dass Sie meinen Mann nicht so besonders mag wenn er getrunken hat...als ich sie fragte warum, sagte sie mir, dass er dann zu aufdringlich wird. Sie sagte mir, er hatte sie schon des ofteren an den Busen gefasst. ICh bin so verzweifelt. Soll, ich ihn verlassen? Ich liebe ihn, aber meine Kinder gehen mir vor.

Mehr lesen

S
sipho_12486909
15.05.08 um 23:21

Weg mit dem typen!
ich finds komisch, dass du erst in einem forum um rat fragen musst um die antwort zu bekommen, normalerweise müsstest du das automatisch selber wissen oder nit??
schon das du zweifelst finde ich merkwürdig.

lass dich sofort scheiden, es ist scheißegal ob du ihn liebst oder nicht, deine kinder müssen IMMER die nummer eins sein, das wohl deiner kinder ist wichtiger! es gibt 10000 freie männer, aber DEINE kinder sind einmalig!
deine tochter tut mir echt leid, hoffentlich kommt sie über sowas hinweg!

6 -Gefällt mir

A
an0N_1214548199z
15.05.08 um 23:50
In Antwort auf sipho_12486909

Weg mit dem typen!
ich finds komisch, dass du erst in einem forum um rat fragen musst um die antwort zu bekommen, normalerweise müsstest du das automatisch selber wissen oder nit??
schon das du zweifelst finde ich merkwürdig.

lass dich sofort scheiden, es ist scheißegal ob du ihn liebst oder nicht, deine kinder müssen IMMER die nummer eins sein, das wohl deiner kinder ist wichtiger! es gibt 10000 freie männer, aber DEINE kinder sind einmalig!
deine tochter tut mir echt leid, hoffentlich kommt sie über sowas hinweg!

Weg mit dem typen
und noch dazu würde ich ihn anzeigen!

ich glaub du hast nicht mitbekommen was aktuell wegen diesem thema los ist!
also bitte ger,du sollst deine tochter beschützen als mutter!
wie kannst du so einen mann noch lieben?

versteh ich null sowas echt!
sorry aber das macht mich wütend!

liebe grüße

1 -Gefällt mir

G
gwawr_12915881
16.05.08 um 1:04

Wie weit lässt du es noch kommen???
Ist sie deine Tochter?? Dann hast du die Pflicht sie zu beschützen und tust du es nicht, machst du dich strafbar!! Ist dir das eigentlich klar, was da abläuft. Er benuzt deine Tochter wie Eigentum und du siehst zu und stellst blöde Fragen in einem Forum. Von wegen, ich liebe ihn, aber was soll ich tun?
Mensch liebe Frau, ich könnte dir als Mutter auch zweier heranwachsenden Töchter in den Allerwertesten treten, warum du diese prekäre Situation nicht begreifst.
Der Typ macht das mit deiner Tochter, weil du schweigst und in meinen Augen bist du auch schuldig,nicht nur er.
Schmeiß den Kerl raus und bekenne dich zu deiner Tochter und zwar s o f o r t!!

2 -Gefällt mir

Anzeige
V
vzg|r_12080906
16.05.08 um 1:12

Zumindest
hat deine tochter noch so viel vertrauen zu dir und erzählt dir davon. das ist nicht immer selbstverständlich. DU hast die pflicht sie zu beschützen und ihr zu helfen damit fertig zu werden....
welche liebe meinst du eigentlich??? ich kann doch keinen mann lieben, der meine tochter begrabbscht. da würde ich dunkelrot sehen...
willst du wirklich abwarten, bis noch schlimmere dinge passieren?????
du machst dich strafbar, wenn du jetzt zuschaust und nicht reagierst...
auch wenns weh tut...schmeiss ihn raus. am besten heute noch...sofort.
lg

1 -Gefällt mir

N
nir_12761025
16.05.08 um 1:30

Als Mann...
...sehe ich das auch nicht anders.

Für alles gibt es Grenzen und die sind hier zweifelsfrei moralisch wie auch rechtlich überschritten. Hast Du ihn mal zur Rede gestellt? Ich weiß nicht genau wie weit ich dazu noch in der Lage wäre.. und ob das überhaupt Sinn macht. Kam mir so der Fairness halber in den Kopf. Aber sein Verhalten war auch nicht fair... ob Scheidung sein muss, keine Ahnung. Anzeige wäre möglich. Vielleicht würde ich ihn tatsächlich einfach nur rausschmeissen. Wer sich nicht mal gegenüber der Stieftochter unter Kontrolle hat, der taugt langfrisitig sicher nicht als treuer Ehemann. Ist die Tochter weg, so wird er sicher bald interessanten Ersatz finden. Vielleicht ist es dann die Nachbarstochter.
Ich denke, dass Du Dich bei Deiner Wahl leider vergriffen hast und nun die bitterer Pille schlucken musst. Trenne Dich besser jetzt als später.

2 -Gefällt mir

K
kenyon_11900333
16.05.08 um 14:48

Woah
das finde ich abartig. Du solltest den Idiot mal darauf ansprechen, normal ist das nicht, ich glaub da is scho einiges Defekt bei dem Typ

Gefällt mir

Anzeige
C
carlie_12074593
16.05.08 um 14:50

^^
Nicht schlecht, hast dich im Faken verbessert ...

Gefällt mir

S
stef_12160943
17.05.08 um 0:28

Ich hatte gestern Abend ein langes Gesprach mit meinem Mann...
und er hat einige Dinge gesagt, von denen ich nichts wusste. z.B. dass meine Tochter ein Drogen problem hat. Er habe sie schon zwei mal auf der Toilette erwischt. Das war auch der Grund weshalb er vor dem Bad rumgelungert hat. Er hat mir geschworen, dass er sie nie angefasst hat (und das glaube ich ihm auch) Ich muss dazu sagen, dass er ausser sich war und meine Tochter sofort zu uns ins Zimmer gerufen hat. Da sagte er ihr dann, alles zu wiederholen was sie mir zuvor gesagt hatte. Sie war total unsicher und hat dann das Thema gewechselt. Als ich dann darauf bestanden habe ihre Meinugng zu hoeren, wurde sie total patzig und sagte, ich wuerde mich doch sowieso nicht fuer sie interessieren. Was totaler blodsinn ist. Naja, jedenfalls hatte sie heute Morgen behauptet zu ihrem Vater ziehen zu wollen.

Gefällt mir

Anzeige
G
gwawr_12915881
17.05.08 um 0:53
In Antwort auf stef_12160943

Ich hatte gestern Abend ein langes Gesprach mit meinem Mann...
und er hat einige Dinge gesagt, von denen ich nichts wusste. z.B. dass meine Tochter ein Drogen problem hat. Er habe sie schon zwei mal auf der Toilette erwischt. Das war auch der Grund weshalb er vor dem Bad rumgelungert hat. Er hat mir geschworen, dass er sie nie angefasst hat (und das glaube ich ihm auch) Ich muss dazu sagen, dass er ausser sich war und meine Tochter sofort zu uns ins Zimmer gerufen hat. Da sagte er ihr dann, alles zu wiederholen was sie mir zuvor gesagt hatte. Sie war total unsicher und hat dann das Thema gewechselt. Als ich dann darauf bestanden habe ihre Meinugng zu hoeren, wurde sie total patzig und sagte, ich wuerde mich doch sowieso nicht fuer sie interessieren. Was totaler blodsinn ist. Naja, jedenfalls hatte sie heute Morgen behauptet zu ihrem Vater ziehen zu wollen.

Das ist die beste Lösung!!
Lass sie zu Ihrem Vater ziehen und du kannst dir inzwischen Gedanken machen, ob deine Beziehung zu deinem Mann mehr wert ist als zu deiner Tochter. Wenn meine Tochter so etwas sagen würde, wäre ich auch von meiner Mutterrolle, die ich zu erfüllen habe, sehr enttäuscht.
Deine Tochter hat ein Problem mit ihrer Eifersucht zu deinem Mann und nicht ein Drogenproblem.Das ist Verzweiflung und nicht ihr eigentliches Problem. Das arme Mädchen!!

1 -Gefällt mir

M
m`iri_11976050
17.05.08 um 1:03

Was denn für ein drogenproblem???
und was du selbst gesehen hast, wie er sie anschaut etc.??? hast du auch ein drogenproblem? wie ignorant du bist. niewieder wird sie dir etwas erzählen. toll gemacht, mama!!!

2 -Gefällt mir

Anzeige
S
stef_12160943
17.05.08 um 1:12
In Antwort auf gwawr_12915881

Das ist die beste Lösung!!
Lass sie zu Ihrem Vater ziehen und du kannst dir inzwischen Gedanken machen, ob deine Beziehung zu deinem Mann mehr wert ist als zu deiner Tochter. Wenn meine Tochter so etwas sagen würde, wäre ich auch von meiner Mutterrolle, die ich zu erfüllen habe, sehr enttäuscht.
Deine Tochter hat ein Problem mit ihrer Eifersucht zu deinem Mann und nicht ein Drogenproblem.Das ist Verzweiflung und nicht ihr eigentliches Problem. Das arme Mädchen!!

Ich liebe meine Tochter...
aber sie wird im Juli 17 und dann wird sie sehr bald ihren eigenen Weg gehen. Ich kenne meinen Mann und ich glaube ihm. Haetten wir niemals so viel durchstehen muessen als Ehepaar, dann wuerde ich Ihr ja vielleicht glauben, aber dieser Mann hat an meiner Seite gestanden seit 6 Jahren (4 Jahre davon als liebender Ehemann) Ich weiss nicht warum meine Tochter solche Dinge in die Welt setzt. Sie versteht sich sonst doch so gut mit meinem Mann. Ich will das ja gar nicht aussprechen, aber ich wuerde nicht ausschliessen, dass mein Ex mann etwas mit der ganzen Sache zu tun hat. Vielleicht redet er ihr solch Zeug ein. Sonst kann ich es einfach nicht erklaeren. Ich muss dazu sagen, dass mein jetziger Mann der Grund fuer meine Scheidung war. Meine Kinder haben damals sehr darunter gelitten....aber ich dachte das waere Vergangenheit. Wie gesagt, ich hatte ein Gespraech mit beiden und wir haben entschieden dass meine Tochter zu Ihrem Vater zieht.

Gefällt mir

S
stef_12160943
17.05.08 um 1:16
In Antwort auf m`iri_11976050

Was denn für ein drogenproblem???
und was du selbst gesehen hast, wie er sie anschaut etc.??? hast du auch ein drogenproblem? wie ignorant du bist. niewieder wird sie dir etwas erzählen. toll gemacht, mama!!!

Ich selber
habe nichts gesehen...abgesehen, wie er sie beobachtet. Er meinte dass sie weit geoeffnete Pupillen gehabt haette, und das waere ein Zeichen fuer Drogenmissbrauch. Das macht alles sinn.

Gefällt mir

Anzeige
G
gwawr_12915881
17.05.08 um 11:55

Hast du denn noch gar nix begriffen??
Dein Mann will doch nur von dem eigentlichen Problem ablenken und gibt Drogenprobleme vor. Ähnlich ,wie der Typ von Amstetten!Der seine Tochter "nur" schützen wollte.
Du machst jetzt deinen Ex-Mann für alles verantwortlich. Er hätte deiner Tochter das eingeredet.Da machst du dir es verdammt einfach. Glaubst du deinem Mann mehr als deiner Tochter?Irgendwann wirst du es bitter bereuen, dass du deine Tochter nicht beschützt hast und sie vielleicht verloren hast.Ich könnte ehrlich gesagt nicht mit diesem Mann noch unter einem Dach leben.
Aber vielleicht renkt sich es ja wieder zwischen euch beiden ein, wenn sie erst mal Abstand nimmt von zwei erwachsenen Menschen, denen sie nicht mehr vertrauen kann.

1 -Gefällt mir

R
radha_11922055
17.05.08 um 12:29

Ich bin entsetzt!
Mara, was geht bei Dir ab? Ich las gerade dieses Thema durch und wäre am liebsten an die Decke gegangen!
Ist ja schön und gut, dass Du Deinen Mann liebst, aber DAS geht ja wohl mehr als zu weit! Du hast doch selber gesehen, dass er Deine Tochter umarmt und geküsst hat, obwohl es ihr unangenehm war, sie hat sich Dir daraufhin anvertraut - ich an Deiner Stelle hätte da sofort den Riegel vorgeschoben und den Mann rausgeschmissen! Dass Du Dich auch noch von ihm einlullen lässt, so nach dem Motto, er mache sich ja ach so Sorgen um Deine Tochter wegen eines angeblichen Drogenproblems (sorry, geweitete Pupillen habe ich auch öfters, das kommt durch Müdigkeit (!), was vor allem in der Pubertät Gang und Gäbe ist!). HALLOOOO?! Das ist noch lange kein Grund, das arme Mädchen anzufassen und vor dem Bad herumzulungern, wenn sie gerade darin ist! Der Typ hat was am Kopf!
Wie muss sich Deine Tochter nun fühlen? Verraten und verstoßen! Kein Wunder, dass sie Dir nun den Rücken kehren will. Ich habe am eigenen Leib erfahren müssen, wie es ist, wenn die eigene Mutter ihrem neuen Partner mehr Glauben schenkt, als der eigenen Tochter - weisst Du eigentlich, wie schlimm das ist und was für Auswirkungen das hat?!
Ist toll, Liebe macht blind, aber die Liebe zu den eigenen Kindern sollte einen KLAR SEHEN lassen!

3 -Gefällt mir

Anzeige
J
jerry_12257969
17.05.08 um 14:19

Konsequenz
Ich glaube kaum, daß so ein Verhalten akzeptabel ist, wer weiß was sonst noch passieren kann. Wie der Fall geschildert wurde, scheint es sich um sexuelle Belästigung zu handeln und das ist strafbar!!!!!!
Außerdem scheint er keinen Respekt zu haben, weder gegenüber der Tochter noch gegenüber seiner Ehefrau. Lieben Sie wirklich einen Mann, der sich an Ihrer Tochter heranmacht, lieber doch ein Schrecken mit Ende.



Gefällt mir

L
lynda_12158757
17.05.08 um 19:56

Irgendwie wäre es wohl sinnvoll
etwas zu klären, bevor man gleich durchdreht! die vergleiche mit amstetten die hier gezogen werden,sind ja dann wohl die härte!
meine güte,viele mädchen nützen leider die tatsache mit dem sexuellen missbrauch aus, wie im übrigen auch frauen ,die sich von männern unwideruflich trennen wollen, damit er kein sorgerecht bekommt.leider schon oft erlebt.so einfach wie das hier wieder dargestellt wird ist es in der praxis leider doch nicht. es ist ja wohl klar das man der sache nachgehen muß und auch prüfen, ob da tatsächlich was dran ist.in ihrem fall habe ich tatsächlich eher den eindruck, das mädel vermisst aufmerksamkeit und will von den drogen ablenken.ob das nun die lösung ist sie zum vater zu schicken möchte ich bezweifeln, ist denn so etwas aufgeklärt? jetzt ist alles im sumpf stecken geblieben und die frage wer wem glaubt ist das wichtigste, das problem ist nicht gelöst worden..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1186030999z
18.05.08 um 9:40

Dringend trennen
Hab ich richtig gelesen? Du spielst nur mit dem Gedanken ihn zu verlassen? Deine KInder gehen vor? Warum hast du dich nicht sofort getrennt, als sie es dir anvertraut hat? Deine Tochter ist zu dir gekommen, weil sie gedacht hat, dass sie es dir sagen kann. Das machen längst nicht alle Kinder, also sei froh, dass deine Tochter NOCH eine selbstbewusste Persönlichkeit ist und von den Verhaltensweisen deines Mannes nicht eingeschüchert worden ist. Du bist die Erwachsene und hast Verantwortung gegenüber deinem KInd, sie dagegen kann sich nicht wehren, sondern vertraut sich dir an, in der Hoffnung, dass du ihr glaubst und etwas gegen dieses (sry) perverse Dreckschwein unternimmst. Vielleicht ist eine Anzeige auch nicht gerade falsch. Findest du nicht auch? Schließlich wird er daraus nicht lernen, wenn man ihn nicht stellt und sein Gehirn wieder richtig rückt. Selbst wenn du dich trennst, wird er weiter machen, wenn ihm niemand die KOnsequenzen aufzeigt.

Gefällt mir

L
lynda_12158757
18.05.08 um 15:32

Cindi..
mir sind memschen, die pausenlos ein lynchseil in der tasche mit sich herumtragen mindestens so unheimlich, wie männer die sexuell belästigen.ich hatte inzwischen im thread weitergelesen und weiter unten erhält man ein interessantes neues bild zum fall.wie gesagt der vergleich mit amstetten ist hier unangebracht nicvht nur das es ist total daneben!hysterie hat noch nie probleme gelöst,ich bin nach wie vor der meinung, das man hier ersteinmal die tatsachen klären muß,alles immer in einen topf zu schmeißen, nur weil es sich ähnlhc anhört ist polemisch und hilft im zweifel auch nicht der oder den betroffenen.

Gefällt mir

Anzeige
L
lynda_12158757
18.05.08 um 15:51
In Antwort auf stef_12160943

Ich liebe meine Tochter...
aber sie wird im Juli 17 und dann wird sie sehr bald ihren eigenen Weg gehen. Ich kenne meinen Mann und ich glaube ihm. Haetten wir niemals so viel durchstehen muessen als Ehepaar, dann wuerde ich Ihr ja vielleicht glauben, aber dieser Mann hat an meiner Seite gestanden seit 6 Jahren (4 Jahre davon als liebender Ehemann) Ich weiss nicht warum meine Tochter solche Dinge in die Welt setzt. Sie versteht sich sonst doch so gut mit meinem Mann. Ich will das ja gar nicht aussprechen, aber ich wuerde nicht ausschliessen, dass mein Ex mann etwas mit der ganzen Sache zu tun hat. Vielleicht redet er ihr solch Zeug ein. Sonst kann ich es einfach nicht erklaeren. Ich muss dazu sagen, dass mein jetziger Mann der Grund fuer meine Scheidung war. Meine Kinder haben damals sehr darunter gelitten....aber ich dachte das waere Vergangenheit. Wie gesagt, ich hatte ein Gespraech mit beiden und wir haben entschieden dass meine Tochter zu Ihrem Vater zieht.

Mara..
nur weil ich deinen mann nicht gleich für einen sexualstarftäter halte,sehe ich aber auch keinen grund, deine tochter aus dem haus zu schicken.irgendwie habt ihr drei jetzt SIE zum problem gemacht, aber keiner hat sich eine "gute lösung" überlegt. ich stimme meiner vorrednerin schon zu,die zweifel was an dieser sache nun dran ist oder nicht werden jetzt bleiben.ihr habt euch für die einfache und bequeme lösung entschieden.dahingehend betrachtet, finde ich, gehst du kein besonderes risiko ein dich für deine tochter einzusetzen-oder die wahrheit herauszufinden. denn egal, ob es nun dein mann getan hat, oder sie drogen nimmt,oder beides-eines ist klar, "deine tochter hat probleme und braucht dich!auch und gerade wenn sie sich trotzig benimmt! du tust dir sicher keinen gefallen,dich jetzt einer auseinandersetzung zu entziehen.
nun, wenn die entscheidung bereits getroffen ist, solltest du zu einem späteren zeitpunkt, wenn sich die wogen etwas geglättet haben, mit deiner tochter unbedingt sprechen.aber diesmal in einem klima, in dem keiner sein gesicht verliert, sondern in einer vertrauensvollen umgebung und stimmung.
in deinem fall vermute ich das beide recht haben.an den drogen wird etwas dran sein und die tochter, wird wie es für mädels in ihrem alter üblich ist, um die aufmerksamkeit deines freundes gebuhlt haben.das hat der mißverstanden und sich natürlich bei deiner gegenüberstellung komplett bloßgestellt gefühlt.ich will jetzt nicht gleich das schlimmste vermuten.deine tochter war bei der gegenüberstellung mega unter druck.deshalb ist jede information aus diesem gespräch genauso unbrauchbar, wie ein geständnis das man unter folter erpresst hat.

also ,wenn du dir nicht in einigen jahren heftigste vorwürfe machen willst, dann bemühe dich baldigst um klärung, nur weil sie auszieht hat sich rein garnichts verändert,der konflikt bleibt nämlich weiterhin ungeklärt bestehen!

Gefällt mir

C
ceana_12901754
19.05.08 um 16:04

Ich kenne das
Hallo Mara,

ich bin selbst 17 und mir erging es ähnlich wie deiner Tochter. Ich war wesentlich jünger, als mein Stiefvater mich das erste Mal missbrauchte. Ich wollte das Glück meiner Mutter nicht zerstören, deshalb schwieg ich.
Vor einem Jahr dann, hat er mich vergewaltigt.
Ich bin zu meinen Großeltern gezogen, habe den Kontakt zu meiner Mutter völlig abgebrochen. Ich war kurz vor dem Suizid und ging dann in eine Psychiatrie.
Im Moment wiederhole ich das Jahr Schule, das ich verpasst habe.
Die Albträume, Ängste, Panikattacken, die Suche nach einer Mutterfigur - das alles lässt mich nicht mehr los.
Ich hatte gedacht, meine Mutter würde sich trennen, aber auch meine Mutter sagte: "Ich liebe diesen Mann". Ihren Mann hat sie behalten, doch ihre Tochter und auch ihren Sohn (mein Bruder hält zu mir) hat sie vollends verloren.

Tu deiner Tochter und dir selbst diese Leiden nicht an! Deine Tochter wird immer Ekel empfinden, wenn die deinen Mann ansieht. Du kannst sicher jemanden finden, der dich glücklicher macht. Zerstöre nicht das Leben deiner Kinder, das ist deine Verantwortung als Mutter. Steh zu dieser Aufgabe.

Liebe Grüße und in Hoffnung auf Besserung, flosie

Gefällt mir

Anzeige
M
megan_12349548
20.05.08 um 9:54

Hallo???
Also wie kannst du sowas Fragen...wenn er deine Tochter anfasst gehört er nicht nur verlassen!
Da Dir selber schon diese Dinge aufgefallen sind solltest du handeln!!!

Gefällt mir

C
ceana_12901754
20.05.08 um 18:01

Danke
Danke, ich arbeite an der verarbeitung. Schön zu wissen, dass es doch Manschen gibt, die einem glauben.

Gefällt mir

Anzeige
O
ona_12711817
24.06.08 um 15:07

Ich könnte mich nonstop erbrechen
nachdem, was ich hier gelesen habe.


ich hoffe für das Mädchen, das Sie jetzt in Sicherheit bei Ihrem Vater ist.
Was für eine Mutter bist du, wenn Du Deine eigene Tochter als Lügnerin abstrafst und den Mann vorziehst, der Dein Kind betatscht?


Selbst wenn Sie gelogen hat: Dahinter steckt ein Problem!!! Hast Du sie vielleicht vernachlässigt für deinen "liebenden Mann"?
Sie ist in der Pubertät, schlimmstes Alter, und die Mutter ist nicht für Sie da - auch ohne Missbrauch ist das ein schlimmer, schlimmer zustand für das Mädchen.


Ich schwöre Dir: Wenn du Deine Tochter jetzt ziehen läßt, dann wird dieser Bruch nie zu kitten sein.

Ich hoffe Du kommst wieder zur Besinnung, ansonsten hast Du es nicht mehr verdient, Mutter dieses Mädchens zu sein.

Sorry für die harten worte, aber so ist es.

1 -Gefällt mir

A
an0N_1195694499z
24.06.08 um 19:07

Deine Tochter sagt das sicherlich
nicht einfach so, vielleicht ist es besser wenn du mit deinem Mann mal redest und ihn mal fragst was er zu diesen Vorwürfen vorzubringen hat.

Nimm deine Tochter mit dazu und hör dir beide Seiten an... wobei... ich persönlich würde meinem eigenen Kind natürlich eher glauben als einer Person die mit mir "nur" verheiratet ist.

Pass auf deine Tochter auf, es kann nicht angehen das dein Mann sich an sie ran macht.

lg
Eric

Gefällt mir

Anzeige
Z
zina_12164934
24.06.08 um 20:50

Nur gut dass deine Tochter weggeht!

Dein "toller" Mann kennt sie seit sechs Jahren, also seitdem sie 10 oder 11 war und hat sie nicht einen Tag als Tochter betrachtet, da sie für ihn ein sexualobjekt darstellt. Er beglubscht und tatscht sie an und du hilfst ihm auch noch! Das ist absolut widerlich. Wer weiß wie weit er wirklich schon gegangen ist? Hoffentlich hat er sie noch nicht vergewaltigt - bei so einer Mutter wie dir hätte sie ihn doch glatt dazu verführt!

Klar Drogen! Wo lebst du denn bitte? Bin kurzsichtig und habe auch manchmal geweitete Puppillen, bin ich jetzt der Junkie vom Dienst? Zudem muss man sich Drogen nun wirklich nicht ausschließlich auf der Toilette genehmigen nach oder vor einer frischen Dusche...

Eine story zum würgen

Gefällt mir

O
odila_12869211
24.06.08 um 22:53

Normale Reaktion!!!
Deine Tochter hat auf diese Aussprache reagiert wie sehr viele Teens reagieren würden. SIE hat DIR vertraut und nun rufst du sie zu euch und unterstellst ihr diese Drogen-Theorie. Pfui Teufel!!! Ich wäre auch ganz patzig und beleidigt weggerannt, denn mir wäre an dieser Stelle klar, auf welcher Seite meine Mutter steht...

Ich selber habe Drogenerfahrungen und zwar mit harten Drogen... Soll ich dir sagen, wie sie anfingen? Meine Mutter und mein Vater machten vor keinem Missbrauch halt. Ich hielt dies nicht aus und flüchtete aus der Realität... Heut hab ich es geschafft (nach 10 Jahren) doch mein Körper ist krank - Narben, Einstiche etc.

Wenn du nicht endlich deine verdammte Mutterpflicht aufnimmst und dein Kind vor jeglicher noch so winziger Gefahr schützt, hast du vielleicht bald wirklich ein drogenkrankes Kind... Die Reperatur ist fast aussichtslos!!!

Und mal angenommen deine Tochter nimmt in der Tat schon jetzt Drogen, dann frag dich Warum!!! Vll. wird sie seit deiner 2. Ehe missbraucht??? Mal drüber nachgedacht!?

Dieser Typ gehört in den Knast und du hinterher wenn du nicht SOFORT zu deiner Tochter - ohne Kompromisse - stehst!!!

Gefällt mir

Anzeige
O
odila_12869211
25.06.08 um 11:12
In Antwort auf stef_12160943

Ich liebe meine Tochter...
aber sie wird im Juli 17 und dann wird sie sehr bald ihren eigenen Weg gehen. Ich kenne meinen Mann und ich glaube ihm. Haetten wir niemals so viel durchstehen muessen als Ehepaar, dann wuerde ich Ihr ja vielleicht glauben, aber dieser Mann hat an meiner Seite gestanden seit 6 Jahren (4 Jahre davon als liebender Ehemann) Ich weiss nicht warum meine Tochter solche Dinge in die Welt setzt. Sie versteht sich sonst doch so gut mit meinem Mann. Ich will das ja gar nicht aussprechen, aber ich wuerde nicht ausschliessen, dass mein Ex mann etwas mit der ganzen Sache zu tun hat. Vielleicht redet er ihr solch Zeug ein. Sonst kann ich es einfach nicht erklaeren. Ich muss dazu sagen, dass mein jetziger Mann der Grund fuer meine Scheidung war. Meine Kinder haben damals sehr darunter gelitten....aber ich dachte das waere Vergangenheit. Wie gesagt, ich hatte ein Gespraech mit beiden und wir haben entschieden dass meine Tochter zu Ihrem Vater zieht.

MARA - BITTE DENK JETZT GUT NACH!!!
Mara!!!

Bitte überlege jetzt mal sehr gut! Noch mal zum aufdröseln und gaaanz langsam (gut nachdenken!):

DU hast dich gewundert über das Verhalten deines Mannes deiner Tochter gegenüber. Nicht? DU hast sie angesprochen und gefragt. Sie hat sich daraufhin(!) dir anvertraut. Sie hat sich ansonsten gut mit deinem Mann verstanden. Und nun Eifersucht? All das sind deine Worte!!!

Hätte sie sich alles nur ausgedacht, wieso hast DU dich zu erst über das Verhalten von ihm gewundert und dein Mädchen angesprochen? Wieso sollte sie sagen, er wird aufdringlich wenn er trinkt und fasst ihren Busen an? Wenn sie lügen würde aus Eifersucht od. weil dein Ex es ihr aufträgt, warum auch immer: Hätte sie ganz andere Storys auf den Tisch geknallt. Glaub mir... Wirklich! DU hast sie aber zuerst gefragt (Warum denn? weil du einen Verdacht hattest!!!). Sie ist nicht damit zuerst zu dir gerannt. SIE hat geantwortet, dir vertraut. DU hast daraufhin ihr Vertrauen missbraucht indem du sie an den Pranger gestellt hast in der "Aussprache" die nie wirklich Eine war. So hätte jedes Mädchen reagiert. Überlege doch mal um was es hier geht? Du forderst(!)neben deinem Mann sitzend, sie soll es wiederholen... Weißt du eigentlich wie schwer das ist? Weißt du eigentlich wie grausam das ist vor dem Peiniger? Ganz ehrlich: Ich hätte lieber die Drogen od. anderen Bullshit zugegeben in diesem Alter, auch wenn es gar nicht stimmt, nur um nicht vor IHM so gedemütigt zu werden!!!

Deine Tochter ist noch(!) 16. Sie geht bald ihren eigenen Weg? Mein Gott, sie ist ein Kind - sie ist DEIN Kind! Warum bist du hier ins Forum und hast gefragt, wenn deine Antwort doch schon feststand?

Du hast es dir soooo leicht gemacht. Dein Gewissen zu befriedigen in dem du dir öffentlich Sorgen machst (nat. anonym im Internet). Die Antworten hier scheinen dich doch gar nicht zu jucken. Eine Entscheidung stand doch nie wirklich zur Debatte. Oder? Und für dich machen weite Pupillen Sinn, aber all die ganzen wichtigen und viel sinnvolleren Argumente hier, sind Blödsinn???

Hast du mal deine Tochter angeschaut? Hast du sie mal in den Arm genommen, nochmal mit ihr allein geredet? Hast du sie allein gefragt ob sie Drogen nimmt und wenn ja - ganz besonders WARUM? Bist du mal zu einer Beratungsstelle gegangen und hast gefragt, wie du dahinter kommen kannst, welche Anzeichen es gibt? Hast du mal an einer professionellen Stelle nachgefragt, wie du dich nun verhalten könntest (das geht auch anonym)? Hast du etwas unternommen, außer dich im Forum absolut anonym zu "erleichtern"?

Wenn nicht, dann hast du dir NIE wirklich Sorgen um dein Kind gemacht, sondern allerhöchstens galt deine Sorge deiner ach so großen Liebe... Traurig!

"Ich liebe ihn aber meine Kinder gehen mir vor"

Das ist von DIR! Deine Worte!!! Nach diesem ersten Post und den ganzen weiterem Verlauf ist Eines sehr deutlich: Nicht deine Tochter ist die Lügnerin, sondern DU bist es, denn deine Kinder gehen eben nicht vor!!! Und der Gedanke, dass du noch mehr Kinder hast macht mir furchtbare angst und lässt mich überlegen, was ich unternehmen werde... Das ignoriere ich nicht so einfach! Kann ich nicht - sorry!

__________________________________________________-__________________

Also, ich bin mit fast 18 ausgezogen, weil es bei meinen Eltern nicht mehr auszuhalten war (Schläge, emotionaler Missbrauch usw.). Ich habe NACH meinem Auszug fast 13 Jahre lang darauf gehofft noch etwas Verständnis oder Liebe in/an meinen Eltern zu finden. Nun mit 31 Jahren habe ich es aufgegeben aber ich bete und hoffe, dass deine Tochter nicht so lang wartet. Ich hoffe für deine Tochter, dass sie - solltest du sie gehen lassen und lieber diesen Wahnsinnigen glauben - NICHT (wie ich) wartet, nicht hofft, nicht betet und fleht, keine Albträume, keine Ängste, keine Männer die sie sich sucht, die ähnlich wie du od. dein Mann sind weil so etwas nun mal sehr oft so läuft (Gewohnheit)... Die Liste ist lang...

Ich wünsche deiner Tochter so sehr, dass sie gehen kann, bei ihrem richtigem Dad ihre Jugend/Kindheit wieder aufnehmen kann und nicht diese schrecklichen Schäden davon trägt. Ich glaub sie ist ein starkes Mädchen (oh, ich hoff es so), denn dies zeigte sie schon als sie sich dir mutig anvertraute.

UND SELBST WENN:

sie wirklich etwas dazu erfunden hat, dann fragst du dich nicht einmal warum? Wegen deinem Ex? Ist das alles? So einfach machst du es dir? Pfui!

UND SELBST WENN:

Wirklich nix davon stimmt was SIE dir erzählte, so hast du schon etwas beobachtet was ein absolutes TABU ist. Küssen, vorm Bad lungern, beobachten usw. - schon zuviel...

UND SELBST WENN:

Dein Mann ein Gott ist und sie Drogen nimmt und die Grabsch-Geschichte erfand, so bräuchte sie dich doch dann JETZT ganz besonders, denn so etwas denkt man sich nicht grundlos aus. Und warum ist sie so verzweifelt, dass sie sogar weg von euch will (sie hat sich doch mit deinem Mann immer so gut verstanden?)

Ich habe selber missbrauch erlebt, war Drogenkrank usw. und ich kann dir schwören, dieses Mädchen braucht dich - sie schreit um Hilfe und wenn du sie jetzt gehen lässt - dein Kind kampflos aufgibst nur aus Bequemlichkeit und blindem Egoismus (Liebe kann ich dir nicht zutrauen, da ich mir nicht vorstellen kann dass ein Mensch, der so handelt überhaupt in der Lage ist zu lieben), ist sie für immer weg. Dann hast du ein Kind weniger! Vielleicht ist dein Mann noch so geduldig und wartet bis (falls du eine noch jüngere Tochter hast) die nächste Tochter "seinem Alter" entspricht!? Vielleicht ist er auch schneller weg als du schauen kannst, wenn das Objekt seiner Begierde nicht mehr erreichbar ist??? Ich weiß es nicht aber was ich weiß:

Deine Kinder gehen dir vor? NEIN!!! DU GEHST DIR VOR - ÜBER LEICHEN!
Pfui Teufel!!!

2 -Gefällt mir

O
odila_12869211
25.06.08 um 11:15

MARA - BITTE GUT NACHDENKEN!!!
Mara!!!

Bitte überlege jetzt mal sehr gut! Noch mal zum aufdröseln und gaaanz langsam (gut nachdenken!):

DU hast dich gewundert über das Verhalten deines Mannes deiner Tochter gegenüber. Nicht? DU hast sie angesprochen und gefragt. Sie hat sich daraufhin(!) dir anvertraut. Sie hat sich ansonsten gut mit deinem Mann verstanden. Und nun Eifersucht? All das sind deine Worte!!!

Hätte sie sich alles nur ausgedacht, wieso hast DU dich zu erst über das Verhalten von ihm gewundert und dein Mädchen angesprochen? Wieso sollte sie sagen, er wird aufdringlich wenn er trinkt und fasst ihren Busen an? Wenn sie lügen würde aus Eifersucht od. weil dein Ex es ihr aufträgt, warum auch immer: Hätte sie ganz andere Storys auf den Tisch geknallt. Glaub mir... Wirklich! DU hast sie aber zuerst gefragt (Warum denn? weil du einen Verdacht hattest!!!). Sie ist nicht damit zuerst zu dir gerannt. SIE hat geantwortet, dir vertraut. DU hast daraufhin ihr Vertrauen missbraucht indem du sie an den Pranger gestellt hast in der "Aussprache" die nie wirklich Eine war. So hätte jedes Mädchen reagiert. Überlege doch mal um was es hier geht? Du forderst(!)neben deinem Mann sitzend, sie soll es wiederholen... Weißt du eigentlich wie schwer das ist? Weißt du eigentlich wie grausam das ist vor dem Peiniger? Ganz ehrlich: Ich hätte lieber die Drogen od. anderen Bullshit zugegeben in diesem Alter, auch wenn es gar nicht stimmt, nur um nicht vor IHM so gedemütigt zu werden!!!

Deine Tochter ist noch(!) 16. Sie geht bald ihren eigenen Weg? Mein Gott, sie ist ein Kind - sie ist DEIN Kind! Warum bist du hier ins Forum und hast gefragt, wenn deine Antwort doch schon feststand?

Du hast es dir soooo leicht gemacht. Dein Gewissen zu befriedigen in dem du dir öffentlich Sorgen machst (nat. anonym im Internet). Die Antworten hier scheinen dich doch gar nicht zu jucken. Eine Entscheidung stand doch nie wirklich zur Debatte. Oder? Und für dich machen weite Pupillen Sinn, aber all die ganzen wichtigen und viel sinnvolleren Argumente hier, sind Blödsinn???

Hast du mal deine Tochter angeschaut? Hast du sie mal in den Arm genommen, nochmal mit ihr allein geredet? Hast du sie allein gefragt ob sie Drogen nimmt und wenn ja - ganz besonders WARUM? Bist du mal zu einer Beratungsstelle gegangen und hast gefragt, wie du dahinter kommen kannst, welche Anzeichen es gibt? Hast du mal an einer professionellen Stelle nachgefragt, wie du dich nun verhalten könntest (das geht auch anonym)? Hast du etwas unternommen, außer dich im Forum absolut anonym zu "erleichtern"?

Wenn nicht, dann hast du dir NIE wirklich Sorgen um dein Kind gemacht, sondern allerhöchstens galt deine Sorge deiner ach so großen Liebe... Traurig!

"Ich liebe ihn aber meine Kinder gehen mir vor"

Das ist von DIR! Deine Worte!!! Nach diesem ersten Post und den ganzen weiterem Verlauf ist Eines sehr deutlich: Nicht deine Tochter ist die Lügnerin, sondern DU bist es, denn deine Kinder gehen eben nicht vor!!! Und der Gedanke, dass du noch mehr Kinder hast macht mir furchtbare angst und lässt mich überlegen, was ich unternehmen werde... Das ignoriere ich nicht so einfach! Kann ich nicht - sorry!

__________________________________________________-________________

Also, ich bin mit fast 18 ausgezogen, weil es bei meinen Eltern nicht mehr auszuhalten war (Schläge, emotionaler Missbrauch usw.). Ich habe NACH meinem Auszug fast 13 Jahre lang darauf gehofft noch etwas Verständnis oder Liebe in/an meinen Eltern zu finden. Nun mit 31 Jahren habe ich es aufgegeben aber ich bete und hoffe, dass deine Tochter nicht so lang wartet. Ich hoffe für deine Tochter, dass sie - solltest du sie gehen lassen und lieber diesen Wahnsinnigen glauben - NICHT (wie ich) wartet, nicht hofft, nicht betet und fleht, keine Albträume, keine Ängste, keine Männer die sie sich sucht, die ähnlich wie du od. dein Mann sind weil so etwas nun mal sehr oft so läuft (Gewohnheit)... Die Liste ist lang...

Ich wünsche deiner Tochter so sehr, dass sie gehen kann, bei ihrem richtigem Dad ihre Jugend/Kindheit wieder aufnehmen kann und nicht diese schrecklichen Schäden davon trägt. Ich glaub sie ist ein starkes Mädchen (oh, ich hoff es so), denn dies zeigte sie schon als sie sich dir mutig anvertraute.

UND SELBST WENN:

sie wirklich etwas dazu erfunden hat, dann fragst du dich nicht einmal warum? Wegen deinem Ex? Ist das alles? So einfach machst du es dir? Pfui!

UND SELBST WENN:

Wirklich nix davon stimmt was SIE dir erzählte, so hast du schon etwas beobachtet was ein absolutes TABU ist. Küssen, vorm Bad lungern, beobachten usw. - schon zuviel...

UND SELBST WENN:

Dein Mann ein Gott ist und sie Drogen nimmt und die Grabsch-Geschichte erfand, so bräuchte sie dich doch dann JETZT ganz besonders, denn so etwas denkt man sich nicht grundlos aus. Und warum ist sie so verzweifelt, dass sie sogar weg von euch will (sie hat sich doch mit deinem Mann immer so gut verstanden?)

Ich habe selber missbrauch erlebt, war Drogenkrank usw. und ich kann dir schwören, dieses Mädchen braucht dich - sie schreit um Hilfe und wenn du sie jetzt gehen lässt - dein Kind kampflos aufgibst nur aus Bequemlichkeit und blindem Egoismus (Liebe kann ich dir nicht zutrauen, da ich mir nicht vorstellen kann dass ein Mensch, der so handelt überhaupt in der Lage ist zu lieben), ist sie für immer weg. Dann hast du ein Kind weniger! Vielleicht ist dein Mann noch so geduldig und wartet bis (falls du eine noch jüngere Tochter hast) die nächste Tochter "seinem Alter" entspricht!? Vielleicht ist er auch schneller weg als du schauen kannst, wenn das Objekt seiner Begierde nicht mehr erreichbar ist??? Ich weiß es nicht aber was ich weiß:

Deine Kinder gehen dir vor? NEIN!!! DU GEHST DIR VOR - ÜBER LEICHEN!
Pfui Teufel!!!

http://de.youtube.com/watch?v=Ci41JUpdL4c

1 -Gefällt mir

Anzeige
O
odila_12869211
25.06.08 um 11:28

Ganz richtig!!!
Fantastische Argumente, wie viele Andere hier auch! Aber Mara scheinen sie leider nicht zu jucken...

Und ich frage mich auch, wenn ihr Mann doch so ein toller Kerl ist -soooo lieb. Wieso ist er nicht gleich zu seiner Frau gegangen und hat mit ihr über das Drogenproblem gesprochen, welches das Mädchen angeblich hat (seine Ausrede - weiter unten zu lesen)...?

Nun wird es sich ganz leicht gemacht und "das Problem" beseitigt. Sie geht zu ihrem Vater!

Aber sicherlich das Beste für die Kleine. Und ich bete, dass dieser Vertrauensmissbrauch von Seiten der Mutter nicht schlimme Schäden hinterlässt!

2 -Gefällt mir

O
odila_12869211
29.06.08 um 18:19
In Antwort auf stef_12160943

Ich liebe meine Tochter...
aber sie wird im Juli 17 und dann wird sie sehr bald ihren eigenen Weg gehen. Ich kenne meinen Mann und ich glaube ihm. Haetten wir niemals so viel durchstehen muessen als Ehepaar, dann wuerde ich Ihr ja vielleicht glauben, aber dieser Mann hat an meiner Seite gestanden seit 6 Jahren (4 Jahre davon als liebender Ehemann) Ich weiss nicht warum meine Tochter solche Dinge in die Welt setzt. Sie versteht sich sonst doch so gut mit meinem Mann. Ich will das ja gar nicht aussprechen, aber ich wuerde nicht ausschliessen, dass mein Ex mann etwas mit der ganzen Sache zu tun hat. Vielleicht redet er ihr solch Zeug ein. Sonst kann ich es einfach nicht erklaeren. Ich muss dazu sagen, dass mein jetziger Mann der Grund fuer meine Scheidung war. Meine Kinder haben damals sehr darunter gelitten....aber ich dachte das waere Vergangenheit. Wie gesagt, ich hatte ein Gespraech mit beiden und wir haben entschieden dass meine Tochter zu Ihrem Vater zieht.

Was ist nun passiert?
Es würde mich ja wirklich mal interessieren wie du dich nun entschieden hast, Mara?! Lässt du es mich/uns wissen?

2 -Gefällt mir

Anzeige
I
isra_12937047
28.03.17 um 11:41
In Antwort auf stef_12160943

hallo,
ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich habe eine 16 jahre alte Tochter mit der ich ziemlich nahe stehe. Ich bin seit 4 Jahren wieder verheiratet und seit ca. 2 Monaten fallen mir Dinge auf, die mir keine Ruhe mehr lassen. Mein Mann beobachtet meine Tochter rund um die Uhr, wenn sie im Bad ist, dann steht er oft vor der Tur und wartet auf sie. Vor 4 Tagen brachte meine Tochter eine Klassenarbeit nach Hause bei der Sie die beste Note der Klasse erreicht hatte. Mein Mann nahm sie daruafhin mit zu seiner Stammbar und lud sie auf einen Drink ein. Als sie am Abend dann (nach ca. 1 Std) wieder nach Hause kamen, hat er sie die ganze Zeit umarmt und gekuesst. Meiner Tochter war es unagenehm. Heute sagte sie mir, dass Sie meinen Mann nicht so besonders mag wenn er getrunken hat...als ich sie fragte warum, sagte sie mir, dass er dann zu aufdringlich wird. Sie sagte mir, er hatte sie schon des ofteren an den Busen gefasst. ICh bin so verzweifelt. Soll, ich ihn verlassen? Ich liebe ihn, aber meine Kinder gehen mir vor.


das geht nicht,meine Tochter ist bald 25,und mein Mann hat sie am Busen angefast,und das "nur" 1 mal...mit unsere Ehe ist damit vorbei..frage dich selbe ob du dein Kind mehr liebst,oder dieses Perversling...ich stehe zu meine Tochter in si eine situation obwohl wir oft streiten..

4 -Gefällt mir

Anzeige