Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann liebt zwei Frauen

Mein Mann liebt zwei Frauen

21. März 2010 um 12:00

Hallo Ihr Lieben.
Ich brauche einen Rat. Ich bin mit meinem Mann seit 10 Jahren zusammen, vor knapp 4 Jahren haben wir geheiratet. Wir waren total glücklich, alles war super. Wir dachten über Familie, Kinder nach, die Hausfinanzierung stand. Doch dann lernte er vor 3 Jahren bei einem Kumpel eine Frau kennen, die ihm völlig den Verstand raubte und die er "besitzen" wollte. Es kam wie es kommen musste, er distanzierte sich von mir, ich merkte, dass ihn was beschäftigt und irgendwann bekam ich raus, dass er mit ihr eine Affäre begonnen hatte. Ich habe mich von ihm getrennt, bin Hals über Kopf ausgezogen, war chronisch krank und fühlte mich, als sei mein Mann gestorben. Es fehlte nur das Grab zu dem ich hätte gehen können, um ihn zu besuchen... Ich wollte die Scheidung, das Trennungsjahr lief. Alles war soweit vorbereiet, dass ich, wenn auch nur schwer, ein neues Leben hätte starten können. Stattdessen kam er nicht damit zurecht, dass ich mich nicht bei ihm meldete. Er fragte immer wieder nach wie es mir geht und er konnte nicht damit umgehen, dass ich keinen Kontakt wollte. Irgendwann wollte er mich zurück, sagte, es tut ihm alles sehr leid, er bereut zutiefst. Wir sollten uns nicht scheiden lassen, weil er mir versicherte, dass das ein Fehler sei. Ich ließ mich vor 2 Jahren wieder auf ihn ein, aber gleichzeitig hat er die Affäre fortbestehen lassen. Er machte mir Versprechen, dass alles bald "gut" wird, er brauch nur etwas Zeit... Ich setzte ihn unter Druck, er sollte sich endlich von ihr trennen. Dies hat er im November letzten Jahres wohl auch getan, jedenfalls hat er mir das beteuert. Er sagte ihr aber nichts davon, dass er neben ihr wieder mit mir "begonnen" hatte. Er sagte mir, er wollte mein Vertrauen von damals zurückgewinnen, jetzt wird alles gut...und ich war so blind, ihm das zu glauben. Er war für 4 Monate bis letzte Woche im Ausland tätig, ich habe ihn unterstützt wo ich nur konnte, habe hier zu Hause alles geregelt und für ihn gemanaged und mich wahnsinnig auf seine Rückkehr gefreut. Wir wollten den Neubeginn für unsere Ehe wagen. Einen Tag vor seiner Rückkehr hat sich seine Affäre bei mir gemeldet, dass das keineswegs vorbei ist und meine kleine rosa Welt ist in 1000 Stücke zerbrochen. Er gestand mir nach seiner Rückkehr, dass er ihr jetzt zwar die Wahrheit gesagt hat, dass mit mir wieder was läuft, aber dass er nicht damit klarkommt, dass sie sich jetzt von ihm abwendet. Er liebt uns beide gleich, jede auf ihre Art. Er will uns beide "haben", könnte nie damit umgehen, dass eine von uns jemand anders kennenlernt oder eine neue Beziehung anfängt. Jetzt sagte er mir, ich soll ihm noch etwas Zeit geben, vielleicht würde das Gefühl bald aufhören, sie weiterhin besitzen zu wollen und er kann sich dann vielleicht endlich auf uns einlassen. Ich weiß nicht weiter, ich liebe ihn so sehr und ich habe ihn damals geheiratet, weil er der Mann meines Lebens ist. Er ist mein Schicksal und ich weiß nicht, wie ich von ihm loskommen soll... Hat irgendjemand einen Rat für mich?

Mehr lesen

21. März 2010 um 12:27


Ohje, erstmal finde ich schön was du für eine frau bist
ich würde ihn keine zeit geben & würde ihn eher zappeln lassen, bis er endlich merkt was für eine tolle freundin er hat..

wenn er es nicht schätzt.. musst du ihn in den wind schießen !

ein mann der einmal fremndgegangen ist wird es immer wieder tun ! männer sind halt schweine !

Kopf hoch ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 12:33

Meines
erachtens wieder mal ein spiel, in dem es sich der mann so einfach und bequem wie möglich macht.
meiner ansicht nach kann man nicht zwei menschen zugleich lieben- mit dieser aussage möchte er nur eine entscheidung hinauszögern um die annehmlichkeit, nämlich von 2 frauen GELIEBT zu werden, noch weiter beizubehalten.
hier eine affäre, die für sexuelle belange zuständig ist und dort die treue ehefrau, die alles für ihn regelt. auf fragen reagiert er mit schwammigen aussagen und null verantwortung.
im gegenteil- falls es für ihn zu heiß wird, kann man ja auf etwas neues ausweichen, welches keine probleme verursacht, oder vielleicht noch eine stellungnahme plus dazugehöriger handlung erfordert.
vielleicht sind männer und frauen nicht dafür geschaffen, ewig zusammenzubleiben und dieser gedanke stimmt uns traurig.
besonders das männliche exemplar versagt hier in dieser hinsicht besonders gerne und drückt sich vor entscheidungen.
laß diesen mann bitte los- wer sich so gewissenlos verhält, hat deine liebe nicht im geringsten verdient. möchtest du noch weiterhin seine anlaufstelle sein, sein fußabtreter?
das wird in zukunft so sein, da er immer wieder die entscheidung auf die lange bank schieben möchte, mit gummiaussagen wie "laß mir zeit" usw.
nimm ihm die entscheidung ab, jetzt sofort und setz diesen kerl endlich vor die türe, wo er hingehört. ein mann, der nicht weiß, was er will, sollte keinen platz mehr in deinem leben haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 12:51
In Antwort auf keribaby


Ohje, erstmal finde ich schön was du für eine frau bist
ich würde ihn keine zeit geben & würde ihn eher zappeln lassen, bis er endlich merkt was für eine tolle freundin er hat..

wenn er es nicht schätzt.. musst du ihn in den wind schießen !

ein mann der einmal fremndgegangen ist wird es immer wieder tun ! männer sind halt schweine !

Kopf hoch ..

Naja
...die beitragsstellerin möchte ihrem mann sicher nicht merken lassen, was er für eine tolle freundin er hat, da sie mit ihm verheiratet ist.
und die pauschalaussage, daß männer schweine sind, ist auch nicht immer angebracht- es gibt auch männer, die eine frau mit respekt behandeln.
aber den muß man sich halt erkämpfen und sich nicht als fußabtreter eines entscheidungslosen schwächlings degradieren lassen.
koffer vor die türe stellen- türe zu. und nie wieder reinlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 13:32
In Antwort auf enigma1968

Naja
...die beitragsstellerin möchte ihrem mann sicher nicht merken lassen, was er für eine tolle freundin er hat, da sie mit ihm verheiratet ist.
und die pauschalaussage, daß männer schweine sind, ist auch nicht immer angebracht- es gibt auch männer, die eine frau mit respekt behandeln.
aber den muß man sich halt erkämpfen und sich nicht als fußabtreter eines entscheidungslosen schwächlings degradieren lassen.
koffer vor die türe stellen- türe zu. und nie wieder reinlassen.


sie sind nicht verheiratet !
wer lesen kann ist klar im vorteil..
warum heiratet er sie nicht ? er läuft meiner meinung nach blind durchs leben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 13:33
In Antwort auf keribaby


sie sind nicht verheiratet !
wer lesen kann ist klar im vorteil..
warum heiratet er sie nicht ? er läuft meiner meinung nach blind durchs leben!


oh verzeihung..
habe mich verlesen.
tschuldigung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 14:00

Liebe Verzweifelt,
er möchte nicht nur sie besitzen, sondern auch Dich.
Mach Dich nicht länger zum Gegenstand seines Willens.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du jemals wieder glücklich mit diesem Mann sein wirst. Es wird sicher schwer, sich endgültig zu trennen. Vor allem, weil er dann wieder nicht damit umgehen kann, dass er Dich nicht mehr "besitzen" kann. Aber dieses Spielchen wird niemals aufhören, wenn Du es nicht beendest. Er wird es mit Sicherheit nicht tun. Aus meiner Sicht hat Dein Mann ein echtes und krankhaftes Problem. Und Du tust mir wirklich unheimlich leid. Ich hab keine Ahnung, ob Du die Kraft für eine endgültige Trennung hast, aber ich würde es Dir von Herzen wünschen.
Er belügt und betrügt Dich nach Strich und Faden.

Ich wünsch Dir viel Kraft.

Liebe Grüße
Nicksdorf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 15:06
In Antwort auf keribaby


oh verzeihung..
habe mich verlesen.
tschuldigung

Ich kann mich
den Aussagen der anderen Antwortern/Antworterinen nur anschließen. Du hast ihm die Chance gegeben, du hast alles versucht, du hast dir nichts vorzuwerfen. Wenn er dich nicht genug schätzt um nicht weiß was er an dir hat, dann kannst du dich verbiegen und kämpfen wie du willst - er wird es nicht sehen. Trenne dich von ihm, lass dich nicht mehr auf das Spielchen ein, nutz deine Kraft um DEIN Leben wieder neu zu ordnen und nicht um SEINE Probleme auszubaden. Bei solchen Geschichten verstehe ich ehrlich gesagt die 3. Person am wenigsten. In deinem Fall die andere Frau. Dass du an ihm hängst und alles wieder so sein soll wie früher ist verständlich. Aber was will denn sie??? Warum hängt sie an diesem Mann? Weder sind sie solange zusammen wie ihr, noch hatte sie jemals eine Beziehung mit ihm in der es dich nicht gab. Unverständlich! Naja aber nun noch einmal zu dir: Kopf hoch, viel Glück und Kraft. Du hast eine Liebe verdient, die auf Respekt und Gegenseitigkeit beruht! glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 15:22
In Antwort auf libby_12065923

Ich kann mich
den Aussagen der anderen Antwortern/Antworterinen nur anschließen. Du hast ihm die Chance gegeben, du hast alles versucht, du hast dir nichts vorzuwerfen. Wenn er dich nicht genug schätzt um nicht weiß was er an dir hat, dann kannst du dich verbiegen und kämpfen wie du willst - er wird es nicht sehen. Trenne dich von ihm, lass dich nicht mehr auf das Spielchen ein, nutz deine Kraft um DEIN Leben wieder neu zu ordnen und nicht um SEINE Probleme auszubaden. Bei solchen Geschichten verstehe ich ehrlich gesagt die 3. Person am wenigsten. In deinem Fall die andere Frau. Dass du an ihm hängst und alles wieder so sein soll wie früher ist verständlich. Aber was will denn sie??? Warum hängt sie an diesem Mann? Weder sind sie solange zusammen wie ihr, noch hatte sie jemals eine Beziehung mit ihm in der es dich nicht gab. Unverständlich! Naja aber nun noch einmal zu dir: Kopf hoch, viel Glück und Kraft. Du hast eine Liebe verdient, die auf Respekt und Gegenseitigkeit beruht! glg

Dieser
mann in anführungsstrichen hat sich aus eigenen stücken in eine affäre gestürzt, man hat ihn nicht dazu gezwungen.
der mann ist der ausschlaggebende knackpunkt und sonst überhaupt niemand in diesem theater und nicht die 3.person, die ist nur der passive teil der geschichte.
eine frau, die eine affäre eingeht, hofft immer daß der mann seine frau für sie verläßt, das ist normal, sie hat sich verliebt und hängt sicher deswegen an diesem mann.
um sie geht es aber nicht- es geht um das widerwärtige und feige verhalten des mannes- der sich die rosinen aus dem kuchen picken möchte und alle annehmlichkeiten genießen, die seine beiden frauen ihm geben. und sie geben es ihm, da beide hoffen, daß er sich für eine von beiden entscheidet. die ehefrau sollte die sofortigen konsequenzen ziehen, in dem sie ihm die koffer vor die türe stellt und die türe für seine rückkehr nicht mehr zugänglich macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest