Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann läßt sich total gehen

Mein Mann läßt sich total gehen

13. Februar 2010 um 23:38 Letzte Antwort: 22. Dezember 2019 um 21:09

Wir kennen uns nun schon 11 Jahre. Für mich wars Liebe auf den ersten Blick.
Seit fast 10 Jahren sind wir zusammen, und seit fast 7 Jahren miteinander verheiratet.
Letztes Jahr im April haben wir einen Sohn bekommen, welcher ein jahrelang ersehntes Wunschkind ist.

Leider sehe ich uns aber fast kaum noch als Ehepaar, geschweige denn Liebespaar.

Ein Hauptpunkt dafür ist für mich, das mein Mann sich kaum noch pflegt:
Duschen: 1-2 mal in der Woche auf Arbeit
Frische Unterhose, Socken: 1-2 mal in der Woche
frischer Pullover: aller 2 Wochen
Rasieren: aller 1,5 Wochen
Zähne putzen: fällt auch oft für ein paar Tage aus (manchmal muß ich mich im Bett rumdrehen, weil ich seinen Schnarch-atem nicht erriechen kann).

Es hat sich mit der Zeit so ein Ekel meinerseits entwickelt, das ich ihm schon lange nur noch meine Wange gebe, wenn er mich küssen will.
Sex? Vlt. mal alle 2 Monate.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll.
Dezentes Ansprechen geht links rein und rechts raus.

Direktes Ansprechen bringt etwas für 2-3Tage, dann verfällt er wieder ins alte Schema.

Knall ich ihm an den Kopf, das mich sein Körpergeruch anegelt, dann kümmert er sich so 1-2 Wochen um seine Hygiene. Dann wieder altes Schema.

Was soll ich nur machen???
Habe schon an Trennung gedacht.
Aber wir haben doch nun auch ein Kind. Und haben vor einem Jahr erst eine neue Wohnung bezogen, in die ich/wir etliches finanziert haben.

Achja, Hausarbeit: nö - lieber dumm anstellen, dann muß man auch nix machen.

Was soll ich nur machen? Ich weiß wirklich nicht weiter mit ihm. Das kann doch keine normale Ehe sein.

LG.

Mehr lesen

14. Februar 2010 um 0:36

Danke
für deine Antwort.

Und nein, das will ich bestimmt nicht.
Aber wie macht man es einem Menschen begreiflich, das es einem ernst ist?

Das schlimme ist, er weiß selber, das er schnell schwitzt und unter Fußschweiß leidet.

Einmal im viertel Jahr (höchstens) bringt er seine Arbeitspullover und Socken nach Hause zum waschen. Auch wenn ich die Sachen sofort wasche, stinkt es mind. zwei Tage im Badezimmer. Wenn ich ihn frage, wie es dann erst bei ihm auf Arbeit in der Umkleide riechen muß, dann meint er, das die Sachen der Kollegen doch auch nicht anders riechen, eher noch viel schlimmer.

Ich sag ihm dann, das ich das nicht glaube. Und das man die anderen Gerüche schon gar nicht mehr wahr nehmen kann, so wie seine Socken riechen. Er meint dann, ich hätte keine Ahnung.

Und dabei tut seine Mutter so, als wär ICH unhäuslich. Sie bestand fast darauf, das ich unseren Ein-Wochen-Alten Sohn abgebe, damit ich derweile zu Hause putzen kann.

Gefällt mir
14. Februar 2010 um 8:01

Re
Salut,

mich würde interessieren, wie lange Dein Mann sich schon so verhält. War das von Anfang an so oder erst seit geraumer Zeit?

Im Grunde ist es sehr traurig wie Dein Mann mit sich selbst umgeht. Er verwahrlost oder?
Aber weshalb?
Findet er sich selbst nicht mehr wichtig? Mag er sich selbst nicht mehr?

Ich würde ruhig mit ihm reden ohne Ultikmatum und ohne Vorwürfe.
Würde ihm eher ein Lob aussprechen, da ihn anspornt. Wenn er sich rasiert würde ich sagen: das fühlt sich schon an.
Wenn er sich duscht und gut duftet würde ich sagen: Toll, wie Du jetzt duftest.
Vielleicht braucht er Lob. Keine Ahnung. Ich denke, er möchte vielleicht wieder wahrgenommen werden, Bestätigung erhalten. So empfinde ich das eher.
Ich würde ihn fragen: Hast Du Dich selbst nicht mehr lieb? Warum achtest Du nicht auf Dich?
Er missachtet sich selbst und Dich auch.

Aber versuche Dich mal aussen vor zu lassen; es ist doch traurig oder nicht?

Gruß
Ganesha

1 LikesGefällt mir
14. Februar 2010 um 13:36

Gegenan gehen.....
wenn Dir etwas an der Beziehung liegt.
Ich habe mich deswegen vor langen Jahren aus einer 7-jährigen Beziehung und Ehe verabschiedet und die Scheidung eingereicht.
Alles Reden hat nicht geholfen, er sagte immer, er hätte soviel Streß und keine Zeit dazu.
Selten geduscht (1-3 die WOche), Unterwäsche gewechselt, wenn zeit da war, also auch nicht immer. Zähne ungepflegt mit Pelz und die längsten Fuß-und Fingernägel, die ich jemals gesehen hatte.
Ich habe so oft dieses Thema angesprochen, den Sex monatelang verweigert und zum Schluß nur noch zugelassen, wenn er vorher eine wahre Pflegeorgie veranstaltet hat.
Und fast ein ganzes Jahr auf der Couch geschlafen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte, das er neben mir vor sich hin müffelt und mich obendrein immer in den Arm nehmen wollte, was gar nicht mehr ging.
Obendrein fragte jeder, warum der sich so gehen läßt und warum eine hübsche und gepflegte Frau wie ich es mit so einem Mann aushält?
Nach fast zwei Jahren mit Engelszungen Gerede, was kurzfristig Linderung verschaffte (ich rede nur von einigen Tagen), war meine Liebe tot. Ich habe mich getrennt, er war total verzweifelt, wollte alles wieder richtig machen. Nützte nichts mehr, mein Ekel vor diesem Mann war so groß, dass ich Ihn einfach nicht mehr ertragen konnte.
Trotz unseres Sohnes, der zu dem zeitpunkt erst 3 war.
Wegem unserem mittlerweile schon großen Sohn haben wir natürlich immer noch Kontakt, und sind ganz gute Freunde geworden. Aber anfassen könnte ich Ihn auch nach 14 Jahren nie wieder.

Daher: Mach was, wenn Dir daran liegt, auch wenn sich das auf den Blick wie eine Kleinigkeit anhört, das kann einem die Gefühle kurz und klein hauen, glaub es mir!

1 LikesGefällt mir
14. Februar 2010 um 13:44

HALLO
hehe,das erinnert mich an meinen Vater,der war eine zeitlang auch so,wir kinder haben es ihm gesagt das er stinkt,keine reaktion,meine mom auch,keine reaktion,bis meine mutter einfach in das alte kinderzimmer meiner schwester gezogen ist.....da hat er sich gedanken gemacht und kam wieder in die zivilisation zurück ,aber gut meine eltern sind jetzt auch schon 45 jahre verheiratet

Würd auch sagen das du ihn immer und immer daraufhinweisen musst oder echt konsequenten für dich daraus ziehst.

lg

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 21:09

Habe das gleich Problem gehabt .....bzw. noch schlimmer! Schweiss Geruch, Mundgeruch.....in der Nacht unerträglich, sein "bester Stück" / pfuiiii.......ich habe ihn darauf angesprochen....er soll bitte ph neutrale Seife benützen .....überall......er soll deo nehmen......zum Zahnarzt gehen......
nix hat sich geändert. Er meint ich bin oberflächlich und habe ihn nicht geliebt so wie er ist......
ich habe es beendet.......sowas ist schrecklich......manche Menchen spüren sich einfach nich....vernachlässigen sich selber ......das ist absoluter Wahnsinn........mich graust so sehr von dem Typ ich kann gar nicht auf ihn denken......

Gefällt mir