Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann "kotzt" mich an!

Mein Mann "kotzt" mich an!

11. Juni 2008 um 10:17

Für mich ist es nur noch wie in einer WG. Ich empfinde schon noch etwas für ihn, aber ist das Liebe? Wenn er mir sexuell näher kommt wirds eklig für mich.

Das schlimmste aber ist für mich, wie er unsere Kinder (3+4) behandelt. Ständig schreit er sie an, wenn sie Blödsinn machen. Dabei ist er selber Schuld wenn er statt sich mit ihnen zu beschäftigen mal wieder vor der Glotze hängt. Im Haushalt macht er ja nix mehr.
Wenn er nicht zu Hause ist, gehts viel, viel, viel ruhiger zu. Manchmal denke ich, ohne ihn wäre ich besser dran. Aber alles aufgeben möchte ich auch nicht.

Kennt das jemand?

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 10:20

Ja..
ich kenn das von mir zuhause...

rede mal eifnach mit ihm in ruhe darüber..erkläre ihm das alles...dann weißt du wie er darüber denkt...

versuch das mit ihm zu klären und das zu beseitigen..und wenn es nicht klappt und wenn du wirklich gar nicht glücklich bist..musst du tschüs sagen..:S

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:26
In Antwort auf tai_12959676

Ja..
ich kenn das von mir zuhause...

rede mal eifnach mit ihm in ruhe darüber..erkläre ihm das alles...dann weißt du wie er darüber denkt...

versuch das mit ihm zu klären und das zu beseitigen..und wenn es nicht klappt und wenn du wirklich gar nicht glücklich bist..musst du tschüs sagen..:S

Wir machen
gerade eine Paar-Therapie!!!!!

Er denkt von sich er ist fehlerlos, er macht ja alles richtig.
Seiner Meinung nach bin ich die "Labile" - nicht streßresistent hat er gesagt. Ha Ha Ha!

Reden bringt leider nicht viel und jetzt zur EM sowieso nicht ?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:40

Ja, aus Sicht des Mannes
Ich kenne das genauso wie geschildert, nur mit verdrehten Rollen. Der Text hätte von mir kommen können, nur das Wort Mann gegen Frau getauscht und es ist "nur" ein Kind (9 Jahre). Der Rest passt.

Ich stehe inzwischen auch kurz davor Konsequenzen zu ziehen...

Meine Frau ist so alt wie Du. Und nicht ganz ernst gemeint.. vielleicht sollten wir den Partner untereinander tauschen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:43

Das ist
ja das Problem.
Miteinander Reden ist fast nicht mehr möglich ohne (sein) Geschrei.
Sexuell finde ich ihn überhaupt nicht mehr attraktiv, leider.

Eigentlich wünsche ich mir ein 3.Kind.
In meinen Gedanken baue ich mir ein Haus für mich und die Kinder - ist wohl so eine Art Flucht, glaub ich.

Ich hatte eine schwere Kindheit, besonders Probleme mit meiner Mutter. Aber das ist Vergangenheit. Jetzt haben wir ein super Verhältnis.
Da kam jedenfalls der Verdacht auf, ich könnte Borderline haben - wer weiß. Vielleicht liegts ja doch an mir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:44
In Antwort auf nir_12761025

Ja, aus Sicht des Mannes
Ich kenne das genauso wie geschildert, nur mit verdrehten Rollen. Der Text hätte von mir kommen können, nur das Wort Mann gegen Frau getauscht und es ist "nur" ein Kind (9 Jahre). Der Rest passt.

Ich stehe inzwischen auch kurz davor Konsequenzen zu ziehen...

Meine Frau ist so alt wie Du. Und nicht ganz ernst gemeint.. vielleicht sollten wir den Partner untereinander tauschen

Woher
kommst du und wie alt bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:51
In Antwort auf berna_11955154

Das ist
ja das Problem.
Miteinander Reden ist fast nicht mehr möglich ohne (sein) Geschrei.
Sexuell finde ich ihn überhaupt nicht mehr attraktiv, leider.

Eigentlich wünsche ich mir ein 3.Kind.
In meinen Gedanken baue ich mir ein Haus für mich und die Kinder - ist wohl so eine Art Flucht, glaub ich.

Ich hatte eine schwere Kindheit, besonders Probleme mit meiner Mutter. Aber das ist Vergangenheit. Jetzt haben wir ein super Verhältnis.
Da kam jedenfalls der Verdacht auf, ich könnte Borderline haben - wer weiß. Vielleicht liegts ja doch an mir?

Na das...
ist ja eine hübsche Ausrede für ihr Versagen dir gegenüber. Hatte auch schwere Kindheit, lag am Verhalten der Mutter. Sie war sich stets die Erste. Ihre Kinder kamen irgendwo hinter Männer , Vergnügen und mit Freunden + Freundinnen was unternehmen.

Hört sich schlimm an, doch war sie anderen Menschen als ihrer Familie gegenüber ganz anders, alle fanden sie toll. Und da soll man als Kind mit klarkommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:54
In Antwort auf berna_11955154

Wir machen
gerade eine Paar-Therapie!!!!!

Er denkt von sich er ist fehlerlos, er macht ja alles richtig.
Seiner Meinung nach bin ich die "Labile" - nicht streßresistent hat er gesagt. Ha Ha Ha!

Reden bringt leider nicht viel und jetzt zur EM sowieso nicht ?!?!

Och,
dann sei doch mal labil und geh alleine aus.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:54
In Antwort auf alte_12534643

Na das...
ist ja eine hübsche Ausrede für ihr Versagen dir gegenüber. Hatte auch schwere Kindheit, lag am Verhalten der Mutter. Sie war sich stets die Erste. Ihre Kinder kamen irgendwo hinter Männer , Vergnügen und mit Freunden + Freundinnen was unternehmen.

Hört sich schlimm an, doch war sie anderen Menschen als ihrer Familie gegenüber ganz anders, alle fanden sie toll. Und da soll man als Kind mit klarkommen.

Borderline
ist seine Begründung für unsere Probleme, nicht meine!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 10:55

Ich
muß brechen. Ich mag ihn nicht verführen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:07

Am WE
aber nur damit ich meine Ruhe habe.
Ich lass es halt über mich ergehen, sonst gibts nochmehr Streß.
Wenns nach mir ginge, bräuchte ich keinen Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:23

Hallo
Meine Meinung ist lieber solltest Du Dich trennen von Ihm.
Ich hatte auch mal eine Freundin wo ich bleiben wollte obwohl alles keinen sinn mehr hatte.
Sexuell war auch bei mir abneigung und wenn das so ist hat ehrlich keine Beziehung mehr einen Sinn.
Du findest auch mit Kid`s einen neuen Partner.
Ich bin jetzt zwar alleine aber viel ausgeglichener und glücklicher.
Lieben Gruß Jürgen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:24

Habe
meine alte Figur wieder.

Lust auf Sex hab ich seit ca.1 Jahr gar nicht mehr. Mich macht die ganze Situation fertig.

Seelisch und moralisch bin ich viel stärker geworden, hab jetzt vielmehr Selbstvertrauen!
Seitdem gibst auch mehr Konflikte zwischen uns. Ich find halt nicht alles Gut was er sagt und tut.
Das war zu Beginn unserer Beziehung zwar auch so, jetzt sag ich aber meine Meinung, und er akzeptierts schlecht.

Gemeinsamkeiten: Haus u. Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:29
In Antwort auf melvyn_12314335

Hallo
Meine Meinung ist lieber solltest Du Dich trennen von Ihm.
Ich hatte auch mal eine Freundin wo ich bleiben wollte obwohl alles keinen sinn mehr hatte.
Sexuell war auch bei mir abneigung und wenn das so ist hat ehrlich keine Beziehung mehr einen Sinn.
Du findest auch mit Kid`s einen neuen Partner.
Ich bin jetzt zwar alleine aber viel ausgeglichener und glücklicher.
Lieben Gruß Jürgen

Und unser Haus?
Das ist mein Leben, meine Zukunft.
Ich habe viel investiert. Meine Schwiegereltern wohnen mit drin.
Wenn ich geh, hab ich nichts mehr.
Und meine Schwiegereltern können mit ihrem Sohn das Haus nicht halten.
Dann sehen meine Kinder ihren Vater und ihre Großeltern "fallen". Und ich bin der Buhmann!

Sch... da hängt so viel dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:33
In Antwort auf berna_11955154

Borderline
ist seine Begründung für unsere Probleme, nicht meine!

Da hat...
er sich ja eine ziemlich miese Ausrede für sein unlustiges Verhalten ausgedacht. Lässt darauf schließen, dass er im Hinterkopf sehr wohl weiß worum es dir geht.
Da das ja hieße auch er müsste Farbe bekennen und das will er auf Teufel komm raus vermeiden.

Man brüllt Kinder nicht an, weit auseinander liegende Ausrutscher wären zwar nicht ok, aber verständlich. Und als Couchpotato sollt er mal ganz ein auf ruhig machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:37

Ich weiß
was Liebe ist.

Ich liebe meine Kinder über alles!!!!!!!!!!
Ich liebe meine Eltern und meine Schwiegereltern und ...
Ich liebe meine Katze noch mehr als meinen Mann!

Und er begehrt mich ja. Ich will von ihm nicht mehr begehrt werden.

Aber die Probleme häufen sich. Wir haben unterschiedliche Meinungen, was die Lösungen erschwert, z.T. verhindert.

Die Schulden sind seine und die seiner Eltern.
Aber wie gesagt, ohne mein Einkommen und dann noch Unterhalt zahlen - das ruiniert ihn und seine Eltern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:40
In Antwort auf berna_11955154

Und unser Haus?
Das ist mein Leben, meine Zukunft.
Ich habe viel investiert. Meine Schwiegereltern wohnen mit drin.
Wenn ich geh, hab ich nichts mehr.
Und meine Schwiegereltern können mit ihrem Sohn das Haus nicht halten.
Dann sehen meine Kinder ihren Vater und ihre Großeltern "fallen". Und ich bin der Buhmann!

Sch... da hängt so viel dran.

Denke mal an Dich
Du bist doch nicht für alle verantwortlich !!!
Habt Ihr es denn mal versucht mit einer Paar-Therapie ?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:46

Wir
machen gerade eine Paar-Therapie.

Nach den Sitzungen gehts für ein Weilchen. Aber grundlegend hat sich noch nichts geändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:48
In Antwort auf melvyn_12314335

Denke mal an Dich
Du bist doch nicht für alle verantwortlich !!!
Habt Ihr es denn mal versucht mit einer Paar-Therapie ?!?!

Siehe oben
!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:52

Na
wenn das passieren sollte, das er die Kinder schlägt...
Da will ich nicht dran denken.
Ich hab auch mal Momente wo es mir zuviel wird, aber dann bin ich selber Schuld - Kinder brauchen Aufmerksamkeit und Ruhig bleiben hilft besser diese Situationen zu meistern!!!!! Und im Notfall hab ich meine Schwiegereltern im Haus.

Es ist so schön wenn ich mit meinen Kids alleine bin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 11:56

Also ich kann mir nicht vorstellen...
....dass man nach einer paartherapie seinen partner wieder sexuell attraktiv findet, wenn es schon so schlimm ist wie bei dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 12:17
In Antwort auf berna_11955154

Woher
kommst du und wie alt bist du?

*smile*
Du fragst hoffentlich nicht um meinen Vorschlag aufzugreifen.. das war Spaß. Ich lebe auf Fehmarn und bin 46 Jahre alt.
LG
Detlev

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 12:37

Irgendwie sind alle männer gleich
hängen vor der glotze rum. machen nichts . regen sich über kinder auf sind unzuvrlässig. ohhh wie ich dich verstehen kann!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2008 um 14:29

Kennt das jemand?????Oh Ja!!Ich glaube fast jede 2. Ehefrau kennt das
Habe ich auch alles hinter mir. Als mein Ex ausgezogen war, war ich die glücklichste Frau in der Stadt!!!
Meine (unsere)Töchter haben sich prächtig entwickelt, frei,ohne Stress und ohne Zwänge,sind die Lieblinge der Lehrer geworden, weil absolut freundlich ,ehrgeizig und sozial. Früher hatte ihr Vater nur auf uns drei rumgehackt, weil er selbst unzufrieden war.
Wir sind ein glückliches Trio geworden und wollen keinen Mann mehr im Haus!!!Es geht auch ohne Tyranei.
Das ist die Wahrheit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 2:39

...sicher....
hmmmm -ist klar.
Gib Du nur mal Deine Meinung ab, und spiele Herr über eine Beziehung.
Dazu gehören immer 2, und oft sind es auch nur Ansichten die sich manifestieren. Wie wäre es mal mit Detailfragen, oder kennst du die beiden und kannst dir direkt ein abschliessendes Urteil erlauben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 9:50

Wir
sind jetzt 1/2 bis 3/4 Jahr dabei.
Im Moment arbeiten wir an unserer Kommunikation.
Beim Doc fühle ich mich sehr wohl.
Angefangen hatte im März 2007 ich alleine, nachdem mein Mann mir eingeredet hat, ich hätte Borderline. Der Doc meinte, es liege zwar eine leichte Persönlichkeitsstörung bei mir vor, aber nicht Borderline. Ich weiß nur nicht wo es her kommt, noch aus meiner Kindheit oder schon durch ihn?

Ich neige dazu meinen Ärger und Frust in mich "reinzufressen". Das äußert sich dann in Zwangshandlungen. Wie mich das stört, ich kanns aber nicht abstellen. Z.Z. ist es grad besonders schlimm.

Ich hatte eigentlich gehofft, das die Therapie noch was bewirken kann hinsichtlich unserer Beziehung zueinander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 9:54

Ich habe
mich / mein Verhalten zum positiven geändert, in der Hoffnung unsere Probleme bessern sich. Das erwarte ich auch von ihm, nur er arbeitet nicht an seinen Fehlern.
Ich dachte immer, wenn wir jeder an unseren Fehlern arbeiten wirds harmonischer. Aber er ist halt so wie er ist (sagt er). Warum muss ich mich ändern und er hats nicht nötig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 10:01

Ich stand
schon 2mal kurz davor ihn zu verlassen.
Das erste Mal war Juni 2000, da hatten wir noch keine Kinder und kein Haus.
Das zweite Mal war Jan. 2006 (da war aber viel Wochenbettdeprie bei). Ich hatte mir schon eine Wohnung gesucht. Bin dann aber erst mal zur (Scheiß-) Kur gefahren, wo ich wieder angefangen habe zu Rauchen. Da war ich viel alleine, hatte Zeit zum Nachdenken und ich vermisste ihn doch!

Und jedes Mal hat er geweint wie ein Baby.
Dann gings ein Weilchen gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 11:40

Oh ja,
und wie ich das kenne!
Mein Mann konnte zum Schluß nichts mehr richtig machen. Alles hat genervt! Sein morgentliches Abhusten, sein Atemgeräusch, seine Anwesenheit, seine Witze, seine Moralvorstellungen, sein Gerechtigkeitssinn, sein Job, seine Kommentare....alles!!
Im Okt hab ich ihm dann gesagt, dass es vorbei ist. Ein paar horror-Tage später hab ich ihm dann beim Packen geholfen. Ich war so erleichtert!!!! Es war wie wenn mir jemand ne zentnerschwere Last abgenommen hätte!
Heute, 8 Monate später, kann ich sagen: Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Mir geht es wieder gut. Während meiner Ehe hatte ich Bluthochdruck und Hautausschläge.... nach einer Woche allein- alles weg! Sogar meine Tochter (11) sagt: nie wieder zurück! endlich Ruhe im Haus, wir dürfen wieder Lachen ( war verboten!) Es geht uns super!!!

Ps: und verliebt bin ich auch wieder...))))))

Manchmal braucht es etwas Zeit und noch mehr Mut....aber es lohnt sich allemal sein Leben wieder neu zu gestalten, den Alten Trott loszulassen,der einen nicht weiterbringt.....

Ich wünsche dir viel Stärke, Kraft und Mut um dich zu entscheiden

LG Wuschel158

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2008 um 17:48

Was ist Dir wichtiger?
Ein Haus, also Materielles oder Dein persönliches (Lebens)-Glück und eine gesunde Seele?

Stell Dir nur eine Frage: "Macht mich meine Ehe noch glücklich"? Nein? Also, die Antwort ist doch klar:

Zieh mit den Kindern aus oder schick ihn weg und fang ein neues Leben an und richte es Dir nach DEINEN Wünschen ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club