Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann kann sich nicht entscheiden....

Mein Mann kann sich nicht entscheiden....

6. März 2012 um 19:41 Letzte Antwort: 15. März 2012 um 14:08

Hallo Ihr Lieben,

bin ganz neu heir und erhoffe mir viel Rat und Tipps von Euch, da ich denke, dass ich z.Zt. mit meinem Verhalten genau das Gegenteil erreiche...

Ich versuche wirklich mich kurzufassen...
Ich bin 30, seit 3 Jahren verheiratet und dachte richtig Glück gehabt zu haben, wir kennen uns seit über 10 Jahren und bei ihm hatte es damals auf den 1. Blick gefunkt, genau wie bei mir....Aber als Mann in einer Beziehung..das war und ist für mich immer ein No-Go gewesen. Erst vor etwa 5 Jahren sind wir uns dann aber nähergekommen, kamen dann zusammen und haben dann geheiratet.

Mein Mann ist sehr fürsorglich, herzlich, liebevoll und warm, er ist gemütlich, man fühlt sich bei ihm gut aufgehoben und geborgen, streiten mit ihm kann man nicht. Wo ich eine Furie bin und sehr "krass" reagiere, ist er eher ruhig und hat mich immer runtergholt durch einen witzigen Spruch, Umarmung oder irgendwas. Als ein richtiger Glücksgriff, ein wirklich durch und durch guter Kerl.

Seit einigen Wochen war er anders, oft bedrückt, distanziert, kühl, musste oft raus "um einfach mal Luft zu holen", aber er hat nicht mit mir geredet. Er war unzärtlich, auch der Sex war anders, er verhielt sich ganz anders, offener, fordernder und ich hab mich oft gefragt "äh...häää?"
Er rief kaum noch an von der Arbeit aus (sonst telefonieren wir immer zwischendurch, jeden Tag), sagt kaum, dass er mich liebt oder irgendwas derartiges.

Und dann ging es plötzlich los, vergangenen Dienstag telefonierte er 15 Minuten mit einer Frau (kollegin, 15 Jahre jünger als er), behauptete aber etwa 5 Mal es sei ein Kollege gewesen, dann erst gab er es zu. Ich hab das nicht verstanden wieso er mich belügt....er meinte mir könne man nichts erzählen, weil ich ja immer so ne Welle machen würde bei anderen Frauen....hm na gut, ok, lass ich mir gefallen, aber mich selbst noch zu belügen, obwohl ich es ja gehört habe mit wem er telefonierte...nun ja

Mittwochs habe ich eher durch zufall die Einzelverbindungsnachweise seines Handys gesehen. Seine Handyrechnung war doppelt so hoch und ich hab nachgeschaut woran das liegen könnte. Immer ein und dieselbe Nummer, 30 Sms am Tag, mal mehr mal weniger, mit dieser Nummer alle Naselang telefoniert (an Tagen wo er MIR aber erzählte, er hätte keine Zeit gehabt mich anzurufen...). ich rief die Nummer an, hatte erst die Mailbox, genau jener Frau, mit der er am Vortag telefoniert hatte. Also gibt es wohl was zu verbergen....
Ich rief nochmal an, hatte sie am Apparat, hab mich vorgestellt und gesagt ich wollte nur mal wissen zu wem die Nummer gehöre, an die mein Ehemann täglich schreibt.
Als er heimkam, hab ich ihn damit "konfrontiert", habe ihn beschimpft (mieses Schwein, Ehebrecher, Lügner, der ganze Zirkus also), ihm Vorwürfe gemacht und das alles in einer Lautstärke, die die ganze Straße gehört haben muss. Ich bin halt ausgeflippt....
Er sagte er hätte mich nicht betrogen sie würden sich nur gut verstehen (ist eine Kollegin), ich sagte mit jemandem, mit dem man sich gut versteht, schreibt man nicht dutzende SMS am Tag. Das ging jedenfalls weiter so mit Vorwürfen, Beleidungen und Beschimpfungen (ich gebs ja zu...), hab gesagt er sei nicht der durch und durch gute Mensch, für den ich ihn stets gehalten hatte, dass er mein Vertrauen kaputtgemacht hätte, aus seinem Mund eh nur Lügen kommen, usw.

Donnerstags morgens hab ich dann leider komplett die Nerven verloren und sowohl der anderen Frau als auch ihm böse SMS geschrieben....ich will den Inhalt jetzt gar nicht wiedergeben....
Er versprach mir dann mir alles zu erklären, was ihn seit Wochen so belaste, usw.
Am Nachmittag erzählte er es mir dann...
Vor 8 Wochen hätte er sich von einem Schlag auf den anderen in jemanden verliebt, den er vorher nicht kannte. Sie betrat die Arbeitsstätte und mein Mann hat sich auf eine Schlag in sie verguckt. Er schäme sich, weiß, dass das falsch ist, usw. Mich liebe er ja AUCH.
Ich war wie vom Donner gerührt, hab gefragt wie sowas nur passieren kann und all das. Wieder hab ich scharf geschossen....
Er sagte er könne da nichts für, er wolle es auch nicht, usw. Daraufhin sagte ich, wenn das so wäre, würde er aufhören mit ihr herumzuschreiben.
Ich hab mich danach aus lauter Verzweiflung das erste Mal in meinem Leben völlig besinnungslos betrunken (ich trinke eigentlich keinen Alkohol....)
Habe Verständnis gezeigt sogar, hab eingesehen, dass so etwas passieren KANN, es nur darauf ankommt wie man damit umgeht, usw.
Ihr versteht also: Die beiden kennen sich nicht mal, haben nur ab und an mal zusammen gearbeitet.

Freitags hab ich dann ein Bett fürs Wochenende bei einer Freundin organisiert. Er wollte den Kopf frei haben wie er ja gesagt hatte und ich musste das verdauen. Freitag stellte ich ihn och vor die Wahl. Er entschied sich für mich und unsere Ehe und ich sagte, er soll dann jetzt sofort jeden Kontakt abbrechen, usw.
Dann fuhr ich übers WE weg.
Von allein meldete er sich nicht, ich tat das, er antwortete wenigstens.
Sonntags kam ich wieder, er war noch schlimmer als vorher, wolle erst schlafen usw. usf. Ich sah, dass er über Nacht weggewesen war, angeblich bei einem Freund (was auch stimmt, wie ich eher durch Zufall erfahren habe), habe wieder die Eizelverbindungsnachweise gecheckt und eben gesehen, dass der Kontakt schön weiterging.
Ich stellte ihnr zur Rede.
Ja, er sei bei ihr gewesen, aber nur um das zu klären. Bedauerlicherweise hat sie ihm bei dem was ein Klärungsgespräch sein sollte, ihre "Liebe" gestanden.
Jetzt ist mein Mann noch verwirrter als vorher, schlug mir vor mit Sack und Pack und den Katzen, die wir haben, auszuziehen, damit er mal für sich allein ist. Ich bin darauf nicht eingegangen, mit Sicherheit räume ich hier nicht einfach das Feld.

ich habe ihm dann gesagt, wenn er sich nicht entscheiden kann, dann entscheide ICH eben. Wenn er sich nicht für mich entscheidet, entscheidet er sich wohl offensichtlich gegen mich, also dann kein Hinhalten mehr, kein Verarschen, nicht noch mehr Schmerz, dann such ich mir was, aber dann endgültig und habe vorgeschlagen, dass wir uns dann halt scheiden lassen, wenn die Gefühle für sie so übermächtig sind.
Er antwortet ja auf nichts, er geht auf nichts ein, es gibt keine Regungen, nichts, kein Anzeichen von irgendwas.
Ich kenne diesen Menschen nicht....das ist nicht der Mann, den ich geheiratet habe.
Er sagte sie kennen sich kaum, er weiß nicht mal, ob das LIebe ist, es sei eher wie Gift und ich sagte dennoch wolle er seine Ehe für jemanden, den er seit 8 Wochen "kennt", ruinieren.

Ihr seht, ich hab scharf um mich geschossen, kurzum, ich gebs zu, ich hab meinen Mann ganz schön vor die Wand gestellt, ihm die Pistole nicht bloß auf die Brust, sondern regelrecht an die Stirn gesetzt,usw. Ich kann mir keine Kommentare verkneifen oder Spitzfindigkeiten, immer wieder halte ich ihm vor, dass ich ihm wohl nicht wichtig genug bin, dass er keinen Augenblick gezögert hätte, wenn ich ihm wirklich so wichtig wäre und er mich so liebt, wie er sagt und dass er es einfach nicht lässt mit ihr zu schreiben.
Mittlerweile schaue ich jeden Tag nach und frage nach, er belügt mich weiterhin. Gestern fragte ich wiev viele SMS er denn heut wieder mit seinem Gör geschrieben hätte 2 oder 3, sagte er. Nun gut, fast, es waren 13 Stück.
Ich würde ihn kontrollieren. Ja, sagte ich, weil du mich offensichtlich immer noch belügst und nicht den Mumm hast mir die Wahrheit zu sagen.
Ich habe ihm heut morgen gesagt: du sagst du willst das nicht, lässt aber das schriben und telefonieren nicht sein. Du weißt du verletzt mich, aber du hörst einfach nicht auf.

Ich bin jetzt dabei eine Wohnung zu suchen, eigentlich will ich das nicht, denn die Ehe ist mir viel zu wertvoll, aber was bringt das Kämpfen, wenn er nicht mitmacht? Alleine kann ich die Ehe nicht retten....kann ich einfach nicht.
Zumal ich jetzt auch die Befürchtung habe, alles eher noch schlimmer zu machen, weil er irgendwie auch nicht verstehen kann, warum ich so reagiere. Er sagt ich setze ihn auf die Anklagebank, mache ihm nur Vorwürfe, etc.

Ich weiß langsam selbst nicht mehr, was ich tun soll. Das Wort Scheidung hab ich bereits ausgesprochen und ich kann es nicht zurücknehmen....er reagiert da sehr empfindlich (mir ist es mal in einem Streit rausgerutscht, das verzeiht er mir bis heute nicht...), ich befürchte alles noch schlimmer gemacht zu haben und möchte mich am liebsten entschuldigen. Andersrum denk ich mir, ich bin hier die gelackmeierte Ehefrau, ich darf doch wohl ausflippen? Was ich gesagt habe und wie ich es gesagt habe, war definitiv nicht gut, aber soll ich bei solchen Nachrichten Luftsprünge machen??
Er weiß, dass sie nicht die richtige ist, er sagt ich sei die richtige, er weiß, dass sie ihn verletzen wird und ich sagte, sie verarsche ihn nur und er sei einfach zu dämlich es zu merken.

ich hab die letzten Tage wirklich sehr hart ausgeteilt, es tut mir sogar leid. Nun steh ich hier und weiß gerade nicht weiter....

Was also tun? Wie verhält man sich nun? Soll ich mich wirklich entschuldigen? Soll ich einfach weitermachen wie bisher mit dem Wissen, dass er ihr irgendwelche SMS schreibt und dauernd telefoniert? Soll ich ihm aus dem Weg gehen?
Wie kriege ich es hin, dass er sich wieder in MICH verliebt und mal seinen Verstand wieder bekommt und sieht, was er hat? Ich habs ihm stundenlang erklärt, ihn versucht zu erinnern, was wir hinter uns haben, also habe praktisch für mich "geworben", nichts bringt etwas. Gar nichts.
Ich hab das Gefühl eher das Gegenteil. Jetzt sprechen wir pampig miteinander, denken direkt der andere meint etwas böse, usw. Es ist echt schwer für mich klarzukommen.
In meinen letzten Beziehungen bin ich jedes Mal betrogen worden, ich dachte immer bei ihm passiert mir das nicht, er ist zuverlässig, er steht zu seinem Wort, usw. Umso mehr bin ich zutiefst enttäuscht und verletzt und weiß jetzt wirklich nicht, wie ich mich verhalten soll...

Könnt Ihr mir helfen? Habt Ihr einen Tipp für mich?

Danke....

Mehr lesen

6. März 2012 um 21:59

Hört sich nicht gut an!
Wenn noch was zu retten ist, kann eine Paartherapie sehr hilfreich sein,wenn aber alles schon zu spät ist, merkt man durch die Paartherapie, dass es besser ist sich zu trennen. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe das sich alles zum Besten wendet.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. März 2012 um 8:39
In Antwort auf an0N_1286426299z

Hört sich nicht gut an!
Wenn noch was zu retten ist, kann eine Paartherapie sehr hilfreich sein,wenn aber alles schon zu spät ist, merkt man durch die Paartherapie, dass es besser ist sich zu trennen. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe das sich alles zum Besten wendet.

...
Ich weiß nicht, ob noch etwas zu retten ist oder es schon zu spät ist. Allerdings sehe ich für mich keine Chance mehr, er scheint sich entschieden zu haben seine Ehe aufzugeben für eine Kollegin, 15 Jahre jünger als er, die er (angeblich) nicht mal wirklich kennt, mit der er aber Kosenamen (angeblich aus "Jux") schreibt....welche reale Chance habe ich da noch?
Keine...
Die Paartherapie soll nur den Sinn haben, dass wir vielleicht einander besser verstehen und es schaffen trotz dieser schlimmen Lage irgendwie friedlich miteinander umzugehen bis ich eine Wohnung für mich gefunden habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2012 um 8:42

....
Mal sehen ob ich das auf den Schirm bekomme. Es kam eine in das Büro und hat ihn verzauberrt. Ok. Kann vorkommen. Er fühlt sich zu ihr hingezoen ok. Was fasziniert ihn denn an ihr? Hast Du ihn das mal gefragt? Vielleicht ist es einfach nur die Bestätigung das er noch gewertschätzt wird. Jeder "flirtet" mal für sein Ego. Er verstekct seine Rechnungen nicht. Er will also das du es weißt. Du bekommst zuvel von denen mit als das es heimlich wäre. Ich würde nicht weiter hetzen auch wenn es weh tut. Ich will die Situation nicht runterspielen. Doch soll er sich für eine hysterische Frau entscheiden? Finde dich selbst wieder. Werde zu der Frau die du mal warst. Nimm Abstand und sag ihm das es dich sehr verletzt. Hört sich wahrscheinlich unmöglich an. Doch wenn er sich für ne andere etnscheidet wenn er mit einer anderen ins Bett steigt er wird Dich nicht um Erlaubnis fragen. Du kannst nur bei Dir kucken. Möchtest Du das weiter haben und dulden oder sagst Du Dir in der Situation ich gebe DIr die Zeit aber ich will nicht das miterleben. Eine andere Wohnung finde ich zu krass aber mal bei ner Freundin abtauchen vollkommen ok. Ich würde auch nachsehen und spionieren. Das ist normal auch wenn es nicht schön ist. Doch es verletzt nur. Ich habe gelernt es ist egal ob Du kuckst oder nicht. ER muß das regeln. Was antwortet sie denn auf deine SMS?
Halt den Kopf hoch nach jedem tief kommt auch wieder ein hoch. lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2012 um 8:43
In Antwort auf algar_12893366

...
Ich weiß nicht, ob noch etwas zu retten ist oder es schon zu spät ist. Allerdings sehe ich für mich keine Chance mehr, er scheint sich entschieden zu haben seine Ehe aufzugeben für eine Kollegin, 15 Jahre jünger als er, die er (angeblich) nicht mal wirklich kennt, mit der er aber Kosenamen (angeblich aus "Jux") schreibt....welche reale Chance habe ich da noch?
Keine...
Die Paartherapie soll nur den Sinn haben, dass wir vielleicht einander besser verstehen und es schaffen trotz dieser schlimmen Lage irgendwie friedlich miteinander umzugehen bis ich eine Wohnung für mich gefunden habe....

Von mir
Mein "Freund" ist auch noch bei seiner Ex und hat Cosenamen das sind Namen es ist egal was er sagt. WIchtig ist was er macht. War er shcon mit ihr im Bett ich höre das nicht raus es reizt ihn begehrt zu werden. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2012 um 9:09
In Antwort auf hotaru_12362626

....
Mal sehen ob ich das auf den Schirm bekomme. Es kam eine in das Büro und hat ihn verzauberrt. Ok. Kann vorkommen. Er fühlt sich zu ihr hingezoen ok. Was fasziniert ihn denn an ihr? Hast Du ihn das mal gefragt? Vielleicht ist es einfach nur die Bestätigung das er noch gewertschätzt wird. Jeder "flirtet" mal für sein Ego. Er verstekct seine Rechnungen nicht. Er will also das du es weißt. Du bekommst zuvel von denen mit als das es heimlich wäre. Ich würde nicht weiter hetzen auch wenn es weh tut. Ich will die Situation nicht runterspielen. Doch soll er sich für eine hysterische Frau entscheiden? Finde dich selbst wieder. Werde zu der Frau die du mal warst. Nimm Abstand und sag ihm das es dich sehr verletzt. Hört sich wahrscheinlich unmöglich an. Doch wenn er sich für ne andere etnscheidet wenn er mit einer anderen ins Bett steigt er wird Dich nicht um Erlaubnis fragen. Du kannst nur bei Dir kucken. Möchtest Du das weiter haben und dulden oder sagst Du Dir in der Situation ich gebe DIr die Zeit aber ich will nicht das miterleben. Eine andere Wohnung finde ich zu krass aber mal bei ner Freundin abtauchen vollkommen ok. Ich würde auch nachsehen und spionieren. Das ist normal auch wenn es nicht schön ist. Doch es verletzt nur. Ich habe gelernt es ist egal ob Du kuckst oder nicht. ER muß das regeln. Was antwortet sie denn auf deine SMS?
Halt den Kopf hoch nach jedem tief kommt auch wieder ein hoch. lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2012 um 14:38

Brief?
Ich hatte sogar kurzzeitig überlegt ihm einen Brief zu schreiben, jedoch nicht an meinen "Ehepartner", sondern an meinen besten Freund, der er eben schon lange ist, und wollte meinem besten Freund dann alles erzählen und aufschreiben und ihn dann um Rat fragen. Er als Mann kann da sicher mehr zu sagen
So auf diese Schiene...ich weiß nicht, ob das etwas helfen könnte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2012 um 14:08

Abwarten
Hallo, deine Frage bzw. Hilferuf ist ja schon ein paar Tage her, aber ich möchte dir dennoch gerne etwas sagen: mir ist es 100 % genauso gegangen, nur die Kollegin meines Mannes ist 18 Jahre jünger........Lass dir nicht erzählen von ihm Da läuft ne ganze Menge........was du aber wissen solltest, DU liebst deinen Mann und bist nur sehr verunsichert und verletzt, und DEIN Mann wird dich auch noch lieben, steht gerade nur sehr unter Druck......Hab Geduld und lass ihn machen.....du treibst ihn mit Beschimpfungen nur noch mehr in die Arme der anderen. Er wird eure Ehe schon nicht so schnell aufgeben, dafür ist er nicht konsequent genug aufgetreten. Und es gibt ein Sprichwort: Tauche nie den Füller in Firmentinte Mein Ergebnis nach laaaaangen 8 Monaten, Mein Mann hat seine was auch immer aus der Firma rausgeschmissen, sie heult ihm jetzt zu Hause die Ohren voll (klar in dem Alter) und er steht immernoch zwischen den Stühlen. Klar mag er sie, will ihr jetzt auch nicht wehtun, aber seine Vergangenheit, die EHE, holt ihn immer wieder ein........ ich hoffe, du meldest dich mal wie es ausgegangen ist, oder textest den Verlauf, denn du stehst erst am Anfang einer vielleicht langen Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club