Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann ist mir peinlich

Mein Mann ist mir peinlich

28. Januar 2010 um 13:46 Letzte Antwort: 15. Dezember 2015 um 10:29

Alle finden ihn super, er ist intelligent, erfolgreich, sieht gut aus. Er redet aber immer nur von sich, nie fragt er jemanden anderen. Weder mich noch andere. Er unterbricht Menschen mitten im Satz und walzt dann seine eigenes Thema aus. Er ist unheimlich "anwesend", gross, laut, schmeisst mit Geld um sich.
Er sieht gut aus, aber er macht mich nicht an. Er fasst mich nie echt so an, dass ich mir geborgen oder begehrt vorkomme. Seine Finger gleiten so an meiner Schulter runter im Vorbeigehen, da werd ich glatt irre, brrrrrr....
Wenn er sich auf was konzentriert: Fernsehen, Auto parken oder so, dann immer mit offenem Mund. Das ist so ekelhaft. Das tut er auch in Gesellschaft. Dann friemelt er an seinen Fingern, weil es ihn langweilt, dass in einer Gruppe mal grad andere an der Reihe sind. und dann hat er immer so ein dummes Gesicht mit offenem Mund. Furchtbar!!! Ich probier dann immer seine Aufmerksamkeit zu bekommen, damit er den Mund zu macht. Er sieht dann so dumm aus, er sabbert dann fast richtig, denn er schluckt dann nicht. Und wenn er dann redet, hat er immer so einen Frosch im Hals. Grausam, sowohl dass ich das hier so schreibe, als auch dass ich mit ihm verheiratet bin. Denn so sehe ich fast keine Zukunft.
Warum ich ihn geheiratet habe? Er fand es "an der Zeit", weil wir ein Haus gekauft hatten. Warum ich mit ihm zusammen gekommen bin? Weil er mich vor vielen Jahren mal mit seiner "grossen" Art fasziniert hat, es war immer Party und viel trinken und er war immer so der Macher.
Wir sind 40, keine Kinder.
Haben wir noch Zukunft oder soll ich die zweite Lebensrunde ohne dieses innere Ekelbewusstsein leben?
Ich hab so ein schlechtes Gewissen, dass ich das hier schreibe!
Petra

Mehr lesen

28. Januar 2010 um 13:55


Ich denke,wenn man schon weit ist wie du,wird das wohl nix mehr werden mit dem "Schönreden"
Je länger du noch mit ihm zusammenbist,umso mehr steigerst du dich da rein.Diese Denkweise dem Partner gegenüber kommt wohl häufiger vor,als man glaubt.
Tu dir und ihm den Gefallen und trennt euch.

lg sky

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 13:57


Oh gott!!!Du bist noch jung,die Welt steht Dir offen,also raus aus diesem Alptraum,bevor noch was schlimmes passiert(ich weiß aus Erfahrung,das so jemand einen gaaanz schnell sehr wütend machen kann).Ein schlechtes Gewissen musst Du hier nicht haben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 14:03

Oh Gott
das ist doch keine Liebe .... grusel.

Trennen !!!! Das geht ja gar nicht !!!!

So würde ich über meinen schlimmsten Feind schreiben

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 14:11

Sorry
aber ein wenig mußte ich schon lachen bei deiner Beschreibung, obwohl dir wohl eher nicht zum lachen ist.

Du hast dich damals von Äußerlichkeiten blenden lassen und jetzt merkst du das.
Wenn du dich schon vor deinem Mann ekelst, besteht wohl wenig Hoffnung, denn in dem Alter wird er sein Verhalten wohl nicht mehr gravierend ändern.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 14:23

Wieder ein mal
ein Mann der den Namen Schleimschnitte verdient.

Schnittchen mit Schleim = Ekel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 18:55

Super!
Hallo,

ich will es mal so sagen, eine Ehe ist schnell geschieden, man darf nur nicht vergessen, es gab da mal etwas was man Liebe nannte....

Wir Menschen sind immer in Entwicklung, Du hast dich weiter vorwärts bewegt und er ist stehengeblieben...ich glaube das trifft es am ehesten. Männer die so reagieren, haben leider wenig Eigenliebe und suchen diese im Außen.

Kommunikation ist immer noch das Schlüsselwort...wenn es alleine nicht geht, schlage ich vor, sucht Euch einen Moderator und klärt in Gesprächen, was sich verändern sollte.

Aufgeben ist leicht, manchmal muss man aber auch um eine Sache kämpfen.

Probiere es aus, retten und kitten ist manchmal gar nicht übel, wenn er nicht reden und verändern will, dann bleibt nur das gehen und zwar sofort. Ohne wenn und aber...kein zögern, sondern Nägel mit Köpfen machen.

LG und viel Kraft für die nächste Zeit

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 19:13

Ähm...
Du fandest ihn so toll, er war erfolgreich und im Mittelpunkt. Das hat dir gefallen. Erfolg macht sexy. Er meinte es war an der Zeit zu heiraten.

Und was war deine Meinung dazu? Keine! Du hast ihn geheiratet, da wusstest du sicher schon, dass beim Konzentrieren seine Mimik entgleist. Also warum hast du ihn geheiratet? Er meinte das... Und du arme wurdest gegen deinen Willen verheiratet weil er meinte es wäre an der Zeit?

Und nun stört dich genau DAS was du an ihm so anziehend fandest.

Er hat sich nicht verändert aber du stellst dich hier schon fast als armes Opfer dar Opfer dar!

Du hättest alles in deiner Hand gehabt aber nie widersprochen oder deine eigene Meinung kommuniziert. So liest sich das hier. Überdenke mal was du willst!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 23:17

Das mag sein.
Doch für mich klingt das so, als ob sie ihn für sich hat entscheiden lassen (Hochzeit) und nun mit dem Resultat unzufrieden ist und meckert. Also die Entscheidungen abwälzen und sich dann beschweren wenns nicht so wird wie mans gern hätte.

Außerdem denke ich, dass man auch mal generell nachdenken sollte BEVOR man eine Beziehung oder gar Ehe eingeht ob der Partner auch das ist was man will. Gerade bei Dingen die einen erst Anziehen und dann abstoßen. Sollte man sich echt vorher gedanken machen ob man das auch sein Leben lang haben will. Natürlich entwickeln Menschen sich weiter, doch ich erwarte von reiferen Menschen eigentlich, sich zu überlegen ob ihnen nur der oberflächliche Glanz gefällt, oder ob es da auch eine gemeinsame Basis gibt.

Wenn sie sich jetzt vor seinen Mimikentgleisungen ekelt, dann war das vorher ziemlich sicher auch schon so. Da kann niemand sagen, dass das erst nach der Hochzeit aufgefallen ist, oder die Hochzeit war viel zu überstürzt.

Auch eine fehlende Weiterentwicklung ist kein Zeugnis von Schwäche oder mangelder Intelligenz oder sonstwas. Vllt. ist derjenige ja angekommen wo er hin wollte oder ist Glücklich so wie es ist. Das kann sie ihm aber nicht zum Vorwurf machen. So klingt es aber für mich.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2010 um 23:33


bestimmt ein schütze

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 9:11

Ähnlichkeiten
Ja wahnsinn, gibts so was öfter???
Bisher dachte ich nur so über meinen Mann. Ich war auch einer dieser, die ihm nachliefen, weil er sooo prima ist.... und reden kann der....und was weiß ich noch so tolle Sachen.
Meine erster Gedanke bei deinem Problem: hätten wir keine Kinder, ich wär schon weg. Fremdschämen, ich mag schon gar nicht mehr mit ihm fortgehen...
Wir haben 4 tolle Kinder und da liegt die Verantwortung. DEnn als Papa ist er prima. Vor einem Jahr hab ich ihn beim Fremdgehen erwischt. Klatsch. Flirten mit anderen konnte er ja schon immer gut. Es tut so weh... und ich komm trotzdem nicht von ihm los. weil ich angst vor der Zukunft hab. weil die Kiddis es nicht verstehhen werden....
aber du, du hast dich allein und kannst ohne wenn und aber gehen....
Grüße
( hab hier gestern auch rein geschrieben:`beim Fremdgehen erwischt,11 JAhre verh,4 Kinder, und nu`)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 9:38
In Antwort auf kuschro

Das mag sein.
Doch für mich klingt das so, als ob sie ihn für sich hat entscheiden lassen (Hochzeit) und nun mit dem Resultat unzufrieden ist und meckert. Also die Entscheidungen abwälzen und sich dann beschweren wenns nicht so wird wie mans gern hätte.

Außerdem denke ich, dass man auch mal generell nachdenken sollte BEVOR man eine Beziehung oder gar Ehe eingeht ob der Partner auch das ist was man will. Gerade bei Dingen die einen erst Anziehen und dann abstoßen. Sollte man sich echt vorher gedanken machen ob man das auch sein Leben lang haben will. Natürlich entwickeln Menschen sich weiter, doch ich erwarte von reiferen Menschen eigentlich, sich zu überlegen ob ihnen nur der oberflächliche Glanz gefällt, oder ob es da auch eine gemeinsame Basis gibt.

Wenn sie sich jetzt vor seinen Mimikentgleisungen ekelt, dann war das vorher ziemlich sicher auch schon so. Da kann niemand sagen, dass das erst nach der Hochzeit aufgefallen ist, oder die Hochzeit war viel zu überstürzt.

Auch eine fehlende Weiterentwicklung ist kein Zeugnis von Schwäche oder mangelder Intelligenz oder sonstwas. Vllt. ist derjenige ja angekommen wo er hin wollte oder ist Glücklich so wie es ist. Das kann sie ihm aber nicht zum Vorwurf machen. So klingt es aber für mich.

...
Nachdenken bringt nichts bei Dingen, die sich erst nachträglich verändern.

Woher soll man denn wissen ob man in 10 Jahren noch dieselben Sachen toll oder dämlich findet bzw. in welche Richtung man sich entwickelt?

Entweder man käme dann aus dem Nachdenken gar nicht mehr heraus und könnte es mit einer Beziehung gleich ganz sein lassen, weil man ja nie die Garantie haben kann dass es nicht irgendwann nicht mehr passt... oder man lässt sich einfach darauf ein anstatt seine Zeit mit Grübelei zu verschwenden.

Ich hab ja sonst kein Problem damit, rational an die Dinge ranzugehen, aber wenn es darum geht, was man anziehend findet, kann man das im Kopf tausendmal umdrehen, es wird sich dadurch auch nicht verändern... außer eben durch die Zeit.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 11:28
In Antwort auf esterya1

...
Nachdenken bringt nichts bei Dingen, die sich erst nachträglich verändern.

Woher soll man denn wissen ob man in 10 Jahren noch dieselben Sachen toll oder dämlich findet bzw. in welche Richtung man sich entwickelt?

Entweder man käme dann aus dem Nachdenken gar nicht mehr heraus und könnte es mit einer Beziehung gleich ganz sein lassen, weil man ja nie die Garantie haben kann dass es nicht irgendwann nicht mehr passt... oder man lässt sich einfach darauf ein anstatt seine Zeit mit Grübelei zu verschwenden.

Ich hab ja sonst kein Problem damit, rational an die Dinge ranzugehen, aber wenn es darum geht, was man anziehend findet, kann man das im Kopf tausendmal umdrehen, es wird sich dadurch auch nicht verändern... außer eben durch die Zeit.

Es steht
nirgends wie lange sie schon zusammen sind. Ehe klingt aber zumindest nach ein paar Jahren.
Sicher ändert man sich, oder auch nicht, aber warum muss man dann hier fragen ob und wie man jemanden seiner eigenen Entwicklung gemäß "nacherziehen" kann um die Beziehung zu retten? Ihre Entwicklung ist nicht besser oder schlechter als sein "Stillstand" Woher nimmt sie das Recht, obwohl sie zumindest die Entscheidung der Eheschließung ihm überlassen hat (lese ich eindeutig so), ihn jetzt nach ihren Vorstellungen zurechtbiegen zu wollen?
Soll sie sich trennen wenn es sie ekelt, da braucht sie nicht ihre Entscheidung dazu jetzt auch noch dem Forum zu überantworten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 11:37

Sicher.
Verlieben kann man sich auch ohne gemeinsame Basis, einfach weil man, wie die Motte vom Licht, vom äußerlichen Glanz hin und weg ist, und den Menschen dahinter eigentlich noch gar nicht kennt. Das müsste dann aber auch relativ schnell in der Kennenlernphase auffallen.

Sollte es so sein, dass sie sich wirklich auch von dem Menschen angezogen gefühlt hat und sich nun anders entwicklt hat, warum möchte sie dann hier im Forum wissen wie sie ihn ihrer Entwicklung anpassen kann? Ihn "zurechterziehen" kann?

Warum geht sie nicht einfach? Will sie die Entscheidung dafür nun den Meinungen der Forumsbeiträge überlassen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 13:45

Danke
Danke für all diese Antworten. Einige sind unangenehm zu lesen, klar. Das ist auch der Grund, warum ich bisher nie darüuber geredet habe!! Nicht mal mit besten Freundinnen, sowohl vor als nach der Ehe. Ich will nix schönreden, aber ich war damals in einer sehr schwierigen Situation und ja, er hat mich quasie gerettet...
Ich weiß nicht ob ich ihn verlassen kann, er tut mir dann so leid. Ich habe ein schlechtes Gewissen. Wenn ich ganz ehrlich bin, Liebe war da eigentlich nie. Ich dachte damals, Liebe ist eine bewusste Entscheidung, die sich im Kopf abspielt. Nun habe ich den Salat....
Danke nochmals an alle, die hier geschrieben haben. Ich habe viel nachzudenken !!!
Petra

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 13:48

Ja, geredet
habe ich ganz oft. Er sagte dann immer, wer will sein Bestes probieren. aber es war so, dass ich ihn immer wieder korrigieren musste. das ist doch keine Beziehung. Wie bei einem Kind, er hat zuhause echt nichts gelernt, Tischmanieren auch nicht...echt so peinlich, dass zu schreiben.
Und wenn er was getrunken hat, sind doch alle guten Vorsätze über Bord...es wurde mir immer anstrengender, sozusagen auf ihn aufpassen zu müssen, wenn wir in Gesellschaft sind...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 13:49
In Antwort auf janan_12769465


bestimmt ein schütze

DAS STIMMT!!!!
Sprich, erklähr bitte...woher wusstest du das.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 20:15

Hi
ob dus glaubst oder nich ich kann wirklich 100 pro nachfühlen wies dir damit geht.. seine art passt dir nicht und .. auch das mit dem mund (also so körperlichkeiten). das liest sich zwar lustig aber ich weiß wie sehr einem sowas auf die nerven gehen kann!

bei meinem ex wars genauso. aber man denkt sich immer 'WIE soll ich das ansprechen, ich kann schlecht sagen es stört mich dass dein schei* mund immer offen ist und wenn ich deshalb schluss mache halten mich alle für irre'
man wird richtig wütend bei dem gedanken
aber wie du gelesen hast.. EX .. ich habe dann schluss gemacht, ich konnte nicht mehr. ich habe ihn am ende und auch eine gewisse zeit davor wirklich nicht mehr geliebt.
ich weiß nich wies bei deienm typen ist, aber meiner war dann auch noch einer der IMMER recht haben wollte und sich eh nichts sagen lies.
so ging das nicht.. und ich kann deutlich deine unzufriedenheit rauslesen
warum nicht mal pausieren? vielleicht merkst du dann 'ah okey ich will ihn doch noch' oder eben nicht. lass dich von einer heirat oder auch dem haus nicht aufhalten.. wenn er eh so vermögend ist wird ihn das nicht in den ruin treiben und du kannst nicht nur darauf rücksicht nehmen!!
melde dich doch bitte wie du meine nachricht findest =)

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 20:21

Ich kenn das auch
Hatte so ähnliche Probleme mit meinem Ex. Ich bin jetzt von ihm getrennt und sehr froh drüber.

Es gibt auch für dich einen Mann, der dich glücklich macht!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 20:39
In Antwort auf an0N_1290804299z

Hi
ob dus glaubst oder nich ich kann wirklich 100 pro nachfühlen wies dir damit geht.. seine art passt dir nicht und .. auch das mit dem mund (also so körperlichkeiten). das liest sich zwar lustig aber ich weiß wie sehr einem sowas auf die nerven gehen kann!

bei meinem ex wars genauso. aber man denkt sich immer 'WIE soll ich das ansprechen, ich kann schlecht sagen es stört mich dass dein schei* mund immer offen ist und wenn ich deshalb schluss mache halten mich alle für irre'
man wird richtig wütend bei dem gedanken
aber wie du gelesen hast.. EX .. ich habe dann schluss gemacht, ich konnte nicht mehr. ich habe ihn am ende und auch eine gewisse zeit davor wirklich nicht mehr geliebt.
ich weiß nich wies bei deienm typen ist, aber meiner war dann auch noch einer der IMMER recht haben wollte und sich eh nichts sagen lies.
so ging das nicht.. und ich kann deutlich deine unzufriedenheit rauslesen
warum nicht mal pausieren? vielleicht merkst du dann 'ah okey ich will ihn doch noch' oder eben nicht. lass dich von einer heirat oder auch dem haus nicht aufhalten.. wenn er eh so vermögend ist wird ihn das nicht in den ruin treiben und du kannst nicht nur darauf rücksicht nehmen!!
melde dich doch bitte wie du meine nachricht findest =)

Wie ich deine Nachricht finde?
So eine Freundin fehlt mir halt, mit der ich so offen reden kann. Ja, du scheinst auch eine gleiche Erfahrung gemacht zu haben. Unzufriedenheit, ja, genau. Abneigung, JA, Schuldbewusstsein und dann aber eben immer dieser Ekel, dieses innere Schauern. Nicht hingucken wollen...echt schlimm. Und ja, sagen lassen tut er sich nichts. er weiss es immer besser, er unterbricht mitten im satz, beendet manchmal meinen satz und dann schweig ich nur noch...

er weiss, dass es mich ankot@t, dass ich genug habe, denn dazu kommt ja noch diese totale emotionale eiszeit, die von ihm ausgeht. da war nie was und da kommt auch nix. als ich damals mit in sein dorf gezogen bin sagten seine freunde, dass sie sich wundern, dass er nochmal eine frau findet...ich kannte ihn nur im job, und da war/ist er was anders, er nimmt sich zusammen. aber auch da hab ich schon oft gesagt, dass andere ihn doch auch kritischer sehen, dass er auf mimik und so achten soll. er macht sich nix aus anderen, ist da eiskalt, eben dieses besserwisserhafte. und er kann sich das leisten. ist ein totaler genie in seinem fach, der totale fachmann. wahrscheinlich hochbegabt, das soll ja heissen, das man nur auf einem gebiet so schlau ist und auf andren eben nicht. emotionale intelligenz ist da ganz schwach....

ich muss mich echt zusammen nehmen, schliesslich ist er noch mein mann und ich mach ihn hier so fertig...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 20:44

Ja, Angst habe ich
du hast Recht. Meine Umwelt zu entteuschen, als undankbar zu gelten, verurteilt zu werden...

ja, ich habe wohl mit ihm geredet, aber er...kapiert nicht, ich glaube, die meinung andere interessiert ihn gar nicht...

mein gott tut das gut, hier im forum mal so ganz anonym alles raus zu lassen.

erst alles RAUSlassen...dann VERlassen...ich hab da so eine vorahnung...und es tut gut!

Petra

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2010 um 21:24
In Antwort auf cenga_11880730

Ja, Angst habe ich
du hast Recht. Meine Umwelt zu entteuschen, als undankbar zu gelten, verurteilt zu werden...

ja, ich habe wohl mit ihm geredet, aber er...kapiert nicht, ich glaube, die meinung andere interessiert ihn gar nicht...

mein gott tut das gut, hier im forum mal so ganz anonym alles raus zu lassen.

erst alles RAUSlassen...dann VERlassen...ich hab da so eine vorahnung...und es tut gut!

Petra


Als wenn du schon so eine VORahnung hast, dann wird es auch so kommen.

7. Sinn.

Und du machst auf mich schon einen sehr überlegten und reflektieren Eindruck.

Ich habe mich lange vor meiner Vorahnung versteckt und sie versucht mir wegzudenken, schön zu reden etc.

Aber irgendwann kommt der Hammer der Erkenntnis über Nacht. Und morgens wacht man auf und weiß, heute ist der Tag an dem ich handeln werde .....

Alles Gute dir!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 1:58


...Anscheinend gibt es extrem viele Männer, die selbstverliebt sind.
Das ist sehr traurig, denn ich liebe auch einen Mann, der mir peinlich ist! Wie kann man mit so einem Mann über die Zukunft planen!?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 5:42
In Antwort auf falko_11866959


...Anscheinend gibt es extrem viele Männer, die selbstverliebt sind.
Das ist sehr traurig, denn ich liebe auch einen Mann, der mir peinlich ist! Wie kann man mit so einem Mann über die Zukunft planen!?!

Wenn Du Meinungen hören willst:
... gar nicht wäre meine Meinung.
Gib ihn frei und lass ihm die Chance, eine Partnerin zu finden, die loyal hinter ihm steht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 9:15

Der Moment
wahrlicher Erkenntnis ist oft erschütternd und so langsam verstehe ich, weswegen mich so viele Menschen mögen.
Weil ich eben völlig anders bin
Wenn du gesund und freidlich leben möchtest, echte Liebe dir wünschst, solltest du dich entscheiden bevor du völlig im Sumpf unter gehst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 9:29

Die beiden sind schon längst nicht mehr zusammen
... wäre zu hoffen.
Aber scheint leider kein Einzelfall zu sein, denn der Thread wurdee ja mit einer Wiederholung der Frage wieder ausgebuddelt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 9:46

Auf sich ganz besonders zu gucken
jetzt muss ich mal ganz blöde fragen: die Illoyalität gegenüber dem Partner findest Du in den Fällen nicht schlimm / nicht erwähnenswert?

Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit und ein tolles Fest.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 9:58

Fred-Datum hin oder her:
die Römer hatten da so ein wunderbares Sprichwort, welches ungefähr lautete:

"Bedenke, oh Anklagender, dass immer, wenn du mit deinem Index (=lat. Zeigefinger) auf jemanden deutest um ihn anzuklagen, 3 Finger derselben Hand zurückweisen auf dich"

So scheint es mir auch bei dieser bitterlichen Klage zu sein: Zwar wird der eigene Partner als peinlich empfunden, aber frau hat noch nicht mal die Eierstöcke im Beckenboden um mit dem Kerl über das zu sprechen, was sie so schlimm stört.

Statt dessen kultiviert Madame ihr schlechtes Gewissen und fragt die Netzgemeinde, wie lange sie sich wohl das peinlich gewordene Anhängsel noch antun soll. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen - mein Respekt ebenso...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Dezember 2015 um 10:29

Hmm...
innerlich hast Du schon gebrochen. Doch sollst es doch versuchen Ihn um zukrempeln. Draußen auf der "Rennbahn" findest nur verkappte Existenzen. Mich mögen sehr viele mit meinem Humor aber Ich nicht Die.
Kann es sein das er Atemprobleme hat ? Schnarcht er ?
Schlaflabor und kardiologische Untersuchung zu empfehlen.

Ihr seid zw.50 - 40. Genau richtig zum Ausdauersport, wandern, joggen schwimmen, tanzen oder
"Jundo Hapkido" dabei muss er auf sich auf seinen Körper konzentrieren und wird das saapern herum geplänkel unterlassen.

Viel Glück

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Sorry
Von: corrie_12477209
neu
|
14. Dezember 2015 um 22:53
Bitte...
Von: corrie_12477209
neu
|
14. Dezember 2015 um 22:40
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club