Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann ist immer nur gereizt!!!HILFE

Mein Mann ist immer nur gereizt!!!HILFE

1. Juli 2012 um 22:02

Ich bin 26,habe ein Kind von 15 Monaten und habe vor knapp 2 Jahren geheiratet.
Bin momentan noch zu Hause und fange im Oktober wieder an zu arbeiten.
Seit Monaten habe ich nur Ärger mit meinem Mann, er ist nur gereizt,schlecht gelaunt und lässt es an allen aus, an mir,an unseren Haustieren und an der Kleinen.
Wenn es nach Ihm ging würde Sie am besten den ganzen Tag schlafen oder ruhig in der Ecke sitzen und das kann es nicht sein. Wir haben so ein aktives aufgewecktes Kind und er findet Sie nur nervig.

Zudem spielt er sehr gerne PS3 und er hängt Stunden davor, jeden abend sitzt er Stunden daran und ich beschäftige mich anderweitig. Er vergisst dann alles um sich herum, wenn ich dann mal vorm Fernseher vorbei muss, kriegt er einen mittelschweren Anfall. Bei jeder Gelegenheit hängt er davor, zwischen uns läuft garnichts mehr.

Jetzt ist er seit 4 Wochen krankgeschrieben, weil er nervlich fertig und erschöpft ist.
Aber wenn ich so fertig wäre, kann ich doch nicht jede Nacht bis 3 Uhr vor der Play Station hängen.
Wir oft wir gestritten haben deswegen, aber er versteht das beim besten Willen nicht und macht mir dann Vorwürfe.

Er hat genug Probleme worum er sich kümmern müsste, aber das geht schon irgendwie und es stimmt,weil ich es ja wie immer mache.
Alles bleibt an mir hängen, er wollte bevor ich schwanger war unbedingt einen Labrador haben. Ok, ich bin da noch Teilzeit arbeiten gegangen, also haben wir uns einen geholt.
Der Hund war 3 Monate interessant und mittlerweile nervt er Ihn nur noch.
Ohne mich,würde der nie vor die Tür kommen.
Verantwortungsgefühl gleich null, wenn er auf unsere Tochter aufpassen soll/muss- ein Desaster. Nach 1 Stunde bringt er sie zur Oma und er hat wieder Ruhe.

Sorry, Text sehr lang geworden, ich weiß einfach nicht mehr weiter, das ist doch kein Leben, weder für meine Tochter noch für mich.
Ich habe schon lange kein Eheleben mehr und ich bin erst 26.

Mehr lesen

1. Juli 2012 um 22:10

Das
liest sich,als wäre er hochgradig Spielsüchtig!
Macht er denn sonst noch was anderes außer zocken?

Da kannste nicht viel machen,am besten ist nicht anschreien oder rumzubiegen,der flippt sonst völlig aus,sag es ihm im ruhigen,wenn er mal nicht zockt,wie du dich fühlst und das du das so nicht mehr willst.
Sollte er von sich aus nichts an der Siziation ändern wollen,dann musst du gehen,zu deinen Eltern,Freunden,Bekannten und dich um dich und die kleine kümmern ohne noch ein Klotz am Bein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:12
In Antwort auf torti04

Das
liest sich,als wäre er hochgradig Spielsüchtig!
Macht er denn sonst noch was anderes außer zocken?

Da kannste nicht viel machen,am besten ist nicht anschreien oder rumzubiegen,der flippt sonst völlig aus,sag es ihm im ruhigen,wenn er mal nicht zockt,wie du dich fühlst und das du das so nicht mehr willst.
Sollte er von sich aus nichts an der Siziation ändern wollen,dann musst du gehen,zu deinen Eltern,Freunden,Bekannten und dich um dich und die kleine kümmern ohne noch ein Klotz am Bein.

Situation
sollte das heißen.

Heißt das er sich da nur selbst raus holen kann und auch muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:24

Tja
Haben oft geredet, sein Eltern sind mittlerweile mit involviert und sagen mir ganz offen, das Sie auch nicht mehr weiter wissen und mich verstehen könnten,wenn ich gehe.
Habe Ihm oft ein Ultimatum gestellt, dann ändert er sich 4 Wochen und dann geht es wieder los.
Er sagt, er ist nicht süchtig....schon klar.
Therapie will er nicht, weil die haben ja eh alle keine Ahnung.
Ich leide richtig darunter, es hängt alles an mir, er lässt alles laufen,kümmert sich schon einer drum. Ich bin abends nur alleine, er ist zwar hier,aber nur körperlich. Reden will er ja nie, hat er keinen Bock drauf.

Es sind so viele Situationen, die ich einfach nicht verstehe, vielleicht liegt es auch an mir, als unsere Tochter so krank war, hat die nächtelang geweint, die war fix und fertig und er regt sich auf,weil er nicht schlafen kann.
Vielleicht denke ich so,weil ich Mutter bin, hab 2 Nächte mit Ihr durchgemacht, aber ihr Wohl steht im Vordergrund, da renn ich auch Nachts um 4 mit dem Kinderwagen durchs Dorf, damit sie wenigstens etwas schlafen kann.

Er hat es noch nicht mal geschafft in den 4 Wochen in denen er zu Hause ist seinen Chef selber anzurufen,um Ihm mal zu erklären,was los ist, das musste ich wieder machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:28
In Antwort auf dafne_11899159

Tja
Haben oft geredet, sein Eltern sind mittlerweile mit involviert und sagen mir ganz offen, das Sie auch nicht mehr weiter wissen und mich verstehen könnten,wenn ich gehe.
Habe Ihm oft ein Ultimatum gestellt, dann ändert er sich 4 Wochen und dann geht es wieder los.
Er sagt, er ist nicht süchtig....schon klar.
Therapie will er nicht, weil die haben ja eh alle keine Ahnung.
Ich leide richtig darunter, es hängt alles an mir, er lässt alles laufen,kümmert sich schon einer drum. Ich bin abends nur alleine, er ist zwar hier,aber nur körperlich. Reden will er ja nie, hat er keinen Bock drauf.

Es sind so viele Situationen, die ich einfach nicht verstehe, vielleicht liegt es auch an mir, als unsere Tochter so krank war, hat die nächtelang geweint, die war fix und fertig und er regt sich auf,weil er nicht schlafen kann.
Vielleicht denke ich so,weil ich Mutter bin, hab 2 Nächte mit Ihr durchgemacht, aber ihr Wohl steht im Vordergrund, da renn ich auch Nachts um 4 mit dem Kinderwagen durchs Dorf, damit sie wenigstens etwas schlafen kann.

Er hat es noch nicht mal geschafft in den 4 Wochen in denen er zu Hause ist seinen Chef selber anzurufen,um Ihm mal zu erklären,was los ist, das musste ich wieder machen.

Bitte
geh,sonst kann sich bald keiner mehr um das Kind kümmern,weil er kein Bock und du total fertig...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2012 um 22:32


Das Schlimme ist,eigentlich weiß ich das, weil mir gehts es richtig kacke dabei.
War im April,am Geburtstag unserer Tochter abends beim Notdienst mit meiner Mutter, weil es mir einfach scheiße ging....Magenschmerzen,Übelkei t und konnte nur noch weinen.
Der Arzt sagte mir direkt, ich soll gucken,das mein Leben auf die Reihe kommt und mir geht es dann besser.
Ich weiß nicht, was mich hier hält, Gewohnheit,Angst vorm Alleinsein, die Angst alleine zu versagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram