Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann, Ich und Sie 2. Teil

Mein Mann, Ich und Sie 2. Teil

22. Juni 2007 um 19:34 Letzte Antwort: 22. Juni 2007 um 22:07

das gab viele Antworten und manche haben mir gründlich den Kopf gewaschen, aber würde ich alleine damit fertigwerden und wäre ich entscheidungsstark müßte ich hier ja nicht posten. ich weiß, die meisten raten zu gehen oder zu akzeptieren. Beides ist schwierig für mich, denn trotz allem will ich die 17 Jahre Ehe nicht einfach so aufgeben.
Wenn ich gehe gewinnt SIE , wenn ich gehe werde ich nie erfahren wie ER sich entschieden hätte, wenn ich gehe wird ER versuchen die Kinder zu bekommen und es wird so sagt er sehr HÄSSLICH für mich.
Er hat die Connections und das Geld. Er beobachtet jetzt schon alle eingehenden aund ausgehenden Telefonate, kontrolliert die homepages auf welche ich mich tagsüber aufgehalten habe und ich schätze noch einige andere Dinge mehr.
Zu akzeptieren habe ich vesucht aber immer wenn ich denke ich bin über dem Berg fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Es ist nichts mehr wie es war. Und doch will ich die Hoffnung nicht aufgeben, das er sich noch besinnt.

Kelly

Mehr lesen

22. Juni 2007 um 20:06

Ach je
dass es schwierig für dich ist, ohne frage. es ist eine scheißsituation.

jedoch, du hast einfach nur diese zwei möglichkeiten:

- passiv zu bleiben, abzuwarten, zu hoffen, zu leiden, auszuharren, zu erdulden

oder

- aktiv die ereignisse mit zu beeinflussen.

bisher hast du den ersten weg gewählt. der zweite würde bedeuten, dass du für die ereignisse mit die verantwortung trägst.

aber ist das nicht ein kleiner denkfehler? ist passiv bleiben nicht auch eine art, verantwortung durch nichtstun zu haben?

der verantwortung deiner kinder gegenüber kannst du nicht entfliehen, egal ob du etwas tust oder ob du nichts tust (wie bisher).

die verantwortung, wie sie aufwachsen, mit welchem elternbild und welchem hintergrund, die hast du IMMER.

überlege dir doch, was du dir für deine kinder wünschst. auch wenn du ausharrst, ihnen den vater erhälst, kann es passieren, dass sich diese entscheidung im nachhinein nicht als optimal erweist. gut, sie haben den vater. und was noch? eine brüchige, trügerische eheidylle, eine unglückliche mutter. auch das färbt auf die kinder ab, das sollte dir schon auch klar sein.

du schreibst, du würdest nie erfahren wie er sich entschieden hätte ... ja so wie ich das sehe, entscheidet er sich doch eh nicht?! er muss sich doch gar nicht entscheiden, also läuft alles weiter wie gehabt, oder? dieses argument verstehe ich also nicht.

zum thema kinder bekommen usw ... das haben viele durch, und es ist ein alter hut, dass die männer meinen mit entzug drohen zu können. ach je. meist sind das nur hohle phrasen, die vor ämtern und gerichten absolut keinen bestand haben. dient eigentlich nur der einschüchterung und dass die frau weiter kuscht und unter ihrer rute bleibt, mehr ist das nicht.

connections, geld ... naja und? was willst du damit sagen? dass er über connections und geld dir die kinder wegnehmen kann? oder wie darf man das verstehen?

zum thema kontrolle: du bist erwachsen, volljährig und musst dir das nicht bieten lassen. es liegt auch hier in deiner eigenen verantwortung, wieviel du dir gefallen lässt.

er hat doch gar keinen druck, keinen zwang, etwas an der situation zu ändern, siehst du das nicht? es wird so weiterlaufen wie bisher. und wenn du aufmuckst, droht er. bist du sicher, dass du ihn noch liebst?

lg glen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2007 um 21:11

Ich verstehe Dich
ist auch alles logisch aber wsa Du schreibst auch zu leben ist verdammt schwer.
Übrigens, meine Kinder sind 8,6, unf 5 Monate

Kelly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2007 um 22:07

Irgendwie...
ist es hoffnungslos mit dir. Kann den anderen die hier schrieben nur zustimmen. DU hast mindestens soviel Macht wie er, was die Kinder angeht wahrscheinlich sogar mehr. Wenn du es so weiter laufen lässt wie bisher, werden dir auch deine Kinder auf der Nase herum tanzen.

Ob das was er sagt nun hässlich ist oder nicht spielt doch gar keine Rolle mehr. Er hat beschlossen, dass er alles haben kann und du nix. Dem kannst du dich ergeben und früher oder später in Depressionen schwimmen oder du wachst auf, haust auf die Pauke und nimmst deines und das Lebend einer Kinder in die Hand.

Und ob irgendwas was dieser Mensch sagt hässlich ist, kann dir gerade mal am A.... vorbei gehen. Zumal er gerade dabei ist, in sich eine solide Paranoia aufzubauen, in dem er dir hinterher spioniert.

Du hast ihm die Macht über dich in die Hände gelegt, hole sie zurück und schmeiß ihn raus. Naja, die Hoffnung stirbt immer zuletzt. Hoffentlich nicht zu spät für dich + deine Kinder.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Art der Beziehung: Wie soll man am bestens fragen?
Von: ayesha_12645158
neu
|
22. Juni 2007 um 21:33
Diskussionen dieses Nutzers
Beziehung mit einem Mann der sich in Scheidung befindet
Von: fauna_11862502
neu
|
21. Oktober 2011 um 4:22
Teste die neusten Trends!
experts-club