Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt

Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt

11. Januar 2007 um 12:04

Vor 3 Monaten habe ich durch sein Verhalten gemerkt, das mit ihm etwas nicht stimmt. Das klassische Klischee - nur noch Überstunden, plötzlich hat er seine Haare gefärbt, hat abgenommen und sich moderne Jeans gekauft. Plötzlich telefonierte er häufig mit dem Handy und verschickte SMS und als ich ihn erwischte, saß er auf der Toilette, während ich unten Fernsehn guckte und telefonierte mit ihr. Ich habe ihn direkt darauf angesprochen nund nach ein paar Ausflüchten kam er dann raus mit der Wahrheit. Er hätte sich verliebt und mit dieser Frau hätte er Gefühle die er so bei mir noch nie hatte.

Ich war erst mal sehr erschüttert und völlig im Schock. Zu meinem eigenen Erstaunen habe ich aber sehr ruhig reagiert und versucht mich mit ihm auszusprechen, warum es dazu gekommen ist.

Zu unserer Beziehung muss ich sagen, sie war sehr harmonisch, das heißt wir verstehen uns praktisch blind, haben die gleichen Interessen und Hobbys und haben uns nie gestritten. Nun ja es war der SEx, ich hatte irgendwie oft keine richtige Lust, ich war gestresst von Beruf, Kinder und Familie und war halt mit ein paar Mal Sex zufrieden. Ich war glücklich wenn ich mich in seine Arme gekuschelt habe, aber ihm hat halt was gefehlt. Er hat es mir auch oft gesagt, aber ich wollte es wohl nicht hören.

Nun er hat sich die neue Frau nicht gesucht es hat sich irgendwie ergeben, er hat gedacht - so sagt er- ich hätte einen anderen weil ich ihn nicht so liebe wir er es gern hätte.

Er kannte da die Frau erst 2-3 Wochen und hat sie auch immer nur mal kurz gesehen, aber für Sex hatte es wohl schon gereicht. Nun er sagte jedenfalls er wollte sich von ihr trennen und sie nie wieder sehen.
Nach ein paar Tagen geschah mit mir plötzlich eine Wandlung. Er war so zärtlich und aufmerksam und ich habe mich faktisch neu in ihn verliebt. Wir hatten ca. 4 Wochen eine wahnsinnig schöne Zeit, wir haben uns jeden Tag mindestens einmal geliebt und es war so wie ich es noch nie erlebt hatte einfach unglaublich. Dann das unfassbare es gab wieder vermehrt Überstunden. Ich rief auf Arbeit an und bekam die Auskunft mein Mann hätte heute frei. es war als würde sich die Erde auftun und mich verschlucken. Als er kam stritt er erst mal alles ab und kam mit selten blöden Ausreden, aber dann schließlich gab er zu mit Ihr weggefahren zu sein und einkaufen und erzählen in einer anderen Stadt gewesen zu sein. Ich habe nicht weiter gefragt ich war einfach fertig. ich habe ihn dann aus meinem Bett geworfen und er schlief auf dem Sofa. Ich konnte es einfach nicht fassen wie er nach dieser schönen Zeit wieder den Kontakt suchen konnte. Am nächsten Tag bekniete er mich erneut und bat um Entschuldigung, er weiß es auch nicht aber die Gefühle die er zu ihr hat sind einfach so überwältigend, aber trotzdem liebt er mich angeblich auch und ist völlig zerissen. er versteht auch nicht wieso ich plötzlich so anders bin obwohl ihm das sehr gefällt. ich habe mir tolle Wäsche gekauft und da ich in dieser Zeit vor lauter Kummer und Sex 10 kg abgenommen habe sehe ich jetzt wieder richtig gut aus.

nun da ich ihn aber so liebe habe ich mich wieder breitschlagen lassen, er hat mich angefleht. Dazu muss ich sagen wir habe 2 fast erwachsene Söhne und ein Haus. Einer alleine könnte es nicht halten. Wir haben es uns so schön gemacht und es würde uns so weh tun dies alles aufzugeben. Trotz allem war ich aber bei dem Punkt angelangt es ist nur ein haus und soviele Erinnerungen stecken darin, vielleicht wäre es sogar besser wenn man sich davon trennt.

aber wie sollte es anders sein, Weihnachten stand vor der Tür und ließ mich wieder breitschlagen. ich liebe ihn ja so und natürlich möchte ich ihn nicht gehen lassen. Es war ein schönes Weihnachten bis zum dicken Ende. Da man ja in dieser Phase doch permanent misstrauisch ist kam ich auf die Idee mir mal sein handy anzuschauen und was soll ich sagen 10 SMS von Ihr und Ihm wie sehr sie sich doch lieben und sich freuen sich bald wieder zu sehen. In dem Moment bin ich ausgetickt. Er lag schon im Bett und da habe ihn geweckt und gesagt er soll gehen. Er hat seine Sachen gepackt und ist gegangen. er wusste gar nicht so richtig was überhaupt los war, aber widersprach nicht. Das war am 25.12.. Dann öffnete sich für mich das Tor der Hölle und ich war praktisch tot. Trotz allem und weil es bei uns im Haus noch so viel zu regeln gibt, ich weiß ja nicht mal wie ich die Heizung einstellen soll oder kann nochnicht mal den Radiowecker einstellen usw. rief ich ihn am 27.12. an und bat um ein Treffen um die technischen Sachen zu klären. Er kam und sah genauso elend aus wie ich. ER hatte den 26. 12. bei ihr verbracht und irgendwie war das wohl auch nicht optimal gelaufen. ER vermisst mich so und das mit den SMS ist wohl nicht so gemeint gewesen. Sie hätte ihm leid getan, weil sie Weihnachten alleine war und er hätte ihr was liebes geschrieben, damit sie es besser übersteht. Nach Weihnachten wollte er ihr endgültgig sagen das es aus ist. was soll ich euch sagen die Tränen liefen bei uns beiden, wir können doch nicht einfach alles aufgeben uns, unsere Familie das Haus eben alles. Er hat gesagt das er mich liebt und gar nicht wusste das ich ihn so liebe. Aber die letzte Zeit war so schön und er könnte sich eine Zukunft mit uns vorstellen. Auch die Freundin hätte kein Interesse für Haus und Garten und immer nur in der Wohnung sitzen das würde ihm nicht gefallen. Richtigen Allteg hatten sie ja auch noch nie, da sie sich ja immer nur stunden weise gesehen haben. Also er ist wieder zurückkgekommen und bis heute bei mir. Aber er hat sich wieder verändert, ich möchte ihn am liebsten mit meiner Liebe überschütten und ihm wird das zu viel. Er sagt er denkt noch oft an Sie und leider haben sie wohl auch wieder miteinander telefoniert. Er kann die tollen Gefühle die er mit ihr hatte einach nicht vergessen. Wir habe wieder viel geredet und ich habe ihn gebeten jeglichen Kontakt abzubrechen da ich das einfach nicht ertrage und wir so keinen richtigen Neuanfang schaffen und er hat es zugesagt. Ob er es einhält kann ich natürlich nicht kontrollieren. Ich glaube ihm auch das er es ernst mit mir meint merke aber auch wie sehr er leidet seine Freundin nicht zu sehen. Das Problem ist das sie anscheinend ebenfalls nicht locker lässt und ihn da er im Handel arbeitet immer als Kundin vor der Nase rumläuft.

Was meint ihr hat unsere Liebe eine Chance oder ist das alles nur Wunschgedanken? Ich habe ihn auch gefragt was er für mich empfindet ob es nur Mitleid ist und er meint er liebt mich, ebenso meint er ich würde vielleicht nur Angst haben und ich würde ihn nicht lieben, aber das stimmt nicht. sicher habe ich auch permant Angst aber ich liebe ihn über alles. Was soll ich nur tun? mache ich mir falsche Hoffnungen?

Mehr lesen

11. Januar 2007 um 19:55

...auch wenns weh tut, mach dir keine Hoffnungen!!!
Liebe Tina,

ich habe deine Geschichte gelesen und glaube mir, sie könnte von mir stammen.
Ich bin seit 16 Jahren verheiratet und kenne meinen Noch-Mann 20 Jahre.Wir haben auch ein minderjähriges Kind.
Meine Geschichte begann im Januar 2003 und zwar ähnlich wie deine. Er machte Überstunden, fing an zu laufen, nahm 20 kg ab usw. Bis ich einen Brief entdeckte, der an seine Kollegin gerichtet war. Er hatte etwa 3 Wochen vorher ein Verhältnis mit ihr begonnen. Als er aufflog, versicherte er mir auch, er würde nur mich lieben, ich solle ihm verzeihen und dass er sich von ihr trennt. Auf Arbeit wurde sie entlassen (er arbeitet bei seinem Vater und so war es der einfachste Weg, dass diese Frau geht) und ich kämpfte um meine Ehe. Ich muss dazu sagen, dass auch wir uns immer gut verstanden haben- es war halt der Sex, wie bei dir, wahrscheinlich schläft das alles mit der Zeit ein, zumal ich voll berufstätig bin und mich hauptsächlich um das Kind kümmere.
Jedenfalls ging es etwa 3 Monate gut mit uns, bis ich verhängnisvolle SMS auf seinem Handy fand, Wir waren sogar über 2 Jahre in der Eheberatung und es gab ständige aufs und abs. Bis ich schliesslich vor einem Jahr (mittlerweile hatte er 3 Jahre mit ihr ein Verhältnis und ich glaubte , es sei alles wieder i.O.) merkte, dass er wiederholt Kontakt zu ihr hatte. Da war bei mir der Punkt erreicht, wo ich nicht mehr konnte. Ich habe ihn innerhalb von 3 Jahren 3 Chancen gegeben, habe um unsere Ehe gekämpt, bin immer wieder hintergangen und enttäuscht worden. Das Vertrauen und auch die Liebe zu ihm gingen in dieser Zeit langsam verloren. Schliesslich habe ich ihn im letzten Frühjahr verlassen. - Nun sind die beiden zusammen und du siehst, sie konnten es nicht lassen.
Ich trauere meinem Mann nicht mehr nach, denn ich hätte es nicht mehr länger ausgehalten, frühmorgens aufzustehen und als erstes auf sein Handy zu starren, ob wieder eine Meldung von ihr drauf ist.

Ich glaube, wenn dein Mann diese Frau wirklich liebt, dann hast du keine Chance, ihn zurück zugewinnen, so hart das klingt. Das sagte auch der Eheberater zu uns. Nur, dein Mann muss sich entscheiden, denn sonst gehst du mit der Zeit kaputt.

Auch wenn dir meine Worte jetzt sicher nicht guttun, so meine ich, ist es besser, dir meine ehrliche Meinung zu sagen.

Sieh Tina, meiner ist auch nioht von der Geliebten losgekommen.

Ich glaube, wenn ich nicht gegangen wäre, haette er noch heute Verhältnis mit ihr - ist doch einfach, zu Hause wartet dasd traute Heim und nebenbei ist die Geliebte da - da muss er sich doch nicht entscheiden!!!

Überlege gut, ob du dir das antun möchtet und darfst!!!

ich wünsche dir alles Liebe !!!

Lillifee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 0:37
In Antwort auf hanaa_12045850

...auch wenns weh tut, mach dir keine Hoffnungen!!!
Liebe Tina,

ich habe deine Geschichte gelesen und glaube mir, sie könnte von mir stammen.
Ich bin seit 16 Jahren verheiratet und kenne meinen Noch-Mann 20 Jahre.Wir haben auch ein minderjähriges Kind.
Meine Geschichte begann im Januar 2003 und zwar ähnlich wie deine. Er machte Überstunden, fing an zu laufen, nahm 20 kg ab usw. Bis ich einen Brief entdeckte, der an seine Kollegin gerichtet war. Er hatte etwa 3 Wochen vorher ein Verhältnis mit ihr begonnen. Als er aufflog, versicherte er mir auch, er würde nur mich lieben, ich solle ihm verzeihen und dass er sich von ihr trennt. Auf Arbeit wurde sie entlassen (er arbeitet bei seinem Vater und so war es der einfachste Weg, dass diese Frau geht) und ich kämpfte um meine Ehe. Ich muss dazu sagen, dass auch wir uns immer gut verstanden haben- es war halt der Sex, wie bei dir, wahrscheinlich schläft das alles mit der Zeit ein, zumal ich voll berufstätig bin und mich hauptsächlich um das Kind kümmere.
Jedenfalls ging es etwa 3 Monate gut mit uns, bis ich verhängnisvolle SMS auf seinem Handy fand, Wir waren sogar über 2 Jahre in der Eheberatung und es gab ständige aufs und abs. Bis ich schliesslich vor einem Jahr (mittlerweile hatte er 3 Jahre mit ihr ein Verhältnis und ich glaubte , es sei alles wieder i.O.) merkte, dass er wiederholt Kontakt zu ihr hatte. Da war bei mir der Punkt erreicht, wo ich nicht mehr konnte. Ich habe ihn innerhalb von 3 Jahren 3 Chancen gegeben, habe um unsere Ehe gekämpt, bin immer wieder hintergangen und enttäuscht worden. Das Vertrauen und auch die Liebe zu ihm gingen in dieser Zeit langsam verloren. Schliesslich habe ich ihn im letzten Frühjahr verlassen. - Nun sind die beiden zusammen und du siehst, sie konnten es nicht lassen.
Ich trauere meinem Mann nicht mehr nach, denn ich hätte es nicht mehr länger ausgehalten, frühmorgens aufzustehen und als erstes auf sein Handy zu starren, ob wieder eine Meldung von ihr drauf ist.

Ich glaube, wenn dein Mann diese Frau wirklich liebt, dann hast du keine Chance, ihn zurück zugewinnen, so hart das klingt. Das sagte auch der Eheberater zu uns. Nur, dein Mann muss sich entscheiden, denn sonst gehst du mit der Zeit kaputt.

Auch wenn dir meine Worte jetzt sicher nicht guttun, so meine ich, ist es besser, dir meine ehrliche Meinung zu sagen.

Sieh Tina, meiner ist auch nioht von der Geliebten losgekommen.

Ich glaube, wenn ich nicht gegangen wäre, haette er noch heute Verhältnis mit ihr - ist doch einfach, zu Hause wartet dasd traute Heim und nebenbei ist die Geliebte da - da muss er sich doch nicht entscheiden!!!

Überlege gut, ob du dir das antun möchtet und darfst!!!

ich wünsche dir alles Liebe !!!

Lillifee

Liebe Tina!
Auch ich habe mir deine Geschichte durchgelesen.ich weis eigentlich nicht mal was ich dir raten soll.
Aber ich kenne all diese Geschichten aus eigener Erfahrung. Ich war zu schwach mich zu entscheidenm ich hatte meinen Mann vor die Wahl gestellt, diese Frau oder ich. Nun er hatte sich für mich entschieden. Aber nur pro forma. Jeder lachte mich aus,wollte mich beruhigen, und jeder sagte ich bilde mir ein,das das Verhältniss weiter geht. ich habs ihm bewiesen,das ich nicht dumm bin, ich hab ihm bis auf die minute genau bewiesen das alles weitergeht.
Er war dieser Frau hörig. Sie hat schnipp gemacht und er ist gesprungen.
Irgendwann hatte ich mich damit abgefunden, und ignorierte alles und versuchte mein eigenes Leben im Rahmen des möglichen zu leben. Immerhin, haben wir ja gemeinsame Kinder, gemeinsame Wohnung,gemeinsame Fa.. usw...
Und das waren immer Gründe für mich keine Konsequenzen zu ziehen.
Ja mittlerweile dürfte die Geschichte vorbei sein. Mein mann will ein neues Leben mit mir anfangen. Eigentlich das was ich mir gewünscht habe.
Nur ich bin soweit, ich kann nicht, und er verstehts nicht. Er ist oft krank, ist jetzt auch im Krankenhaus, er wird älter und er sagt er will nicht allein sein.
Alles verständliche Gründe.
Nur ich schaffe es nicht zuviel körperliche Nähe zu ertragen, ich mag nicht wenn ich
mich einen Zeitplan anpassen soll,was ich wann wo tun darf...
Darum Tina, versuche eine Eheberatung, vielleicht gibts eine Chance. Wenn nicht warte nicht zu lange. Ein Haus ist nicht alles. Deine Söhne sind erwachsen.
Verpasse nicht den zeitpunkt zu entscheiden, du hast nur dieses eine leben.
In diesem Sinne ganz lieben Gruss Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 7:55

"Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt"
Danke für Eure Antworten. Leider hilft es mir noch nicht weiter. Ich bin warscheinlich immer noch blind vor Liebe. Es tut weh und ich weis das unsere Chance es zu schaffen gering ist, aber momentan habe ich einfach nicht die Kraft es zu beenden. Wir wollen für eine Woche in den Urlaub und mal sehen wie es wird. Ich glaube würde ich ihn noch einmal erwischen mit ihr, das könnte ich es nicht mehr verkraften und dann ist es endgültig aus. Es ist so schwer ihm wieder zu vertrauen, jedes Mal wenn er später von der Arbeit kommt läuten bei mir die Alarmglocken. Manchmal ist er richtig genervt und fühlt sich von mir kontrolliert, aber ich kann einfach nicht anders. Ich habe ihn gebeten mir vorher Bescheid zu sagen, wenn er später kommt aber die Angst bleibt. Er sgt aber er versteht mein Verhalten und ihm würde es umgekehrt ebenso gehen. Was mir seit letzter Woche Sorge macht ist das er immer müde ist und so gar keine Lust mehr hat mich zu lieben. Er wiegelt immer ab, wenn ich frage ob er mich vielleicht nicht mehr liebt. Vielleicht ist das ja das angedeutete Ende, wenn er nun noch den Urlaub absagt aus Angst mit mir alleine sein zu müssen, ist ja wohl alles klar? Ich leide jeden Tag und weis nie was mich heute wieder erwartet, aber ich denke irgendwann bin ich soweit, das ich für mich die einzig richtige Entscheidung treffen kann. Nur im Moment bin ich leider so voller Hoffnung, das ich die eindeutigen Zeichen warscheinlich nicht wahrnehmen will und kann.
Viele Grüße
Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 11:26
In Antwort auf seonag_11934635

"Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt"
Danke für Eure Antworten. Leider hilft es mir noch nicht weiter. Ich bin warscheinlich immer noch blind vor Liebe. Es tut weh und ich weis das unsere Chance es zu schaffen gering ist, aber momentan habe ich einfach nicht die Kraft es zu beenden. Wir wollen für eine Woche in den Urlaub und mal sehen wie es wird. Ich glaube würde ich ihn noch einmal erwischen mit ihr, das könnte ich es nicht mehr verkraften und dann ist es endgültig aus. Es ist so schwer ihm wieder zu vertrauen, jedes Mal wenn er später von der Arbeit kommt läuten bei mir die Alarmglocken. Manchmal ist er richtig genervt und fühlt sich von mir kontrolliert, aber ich kann einfach nicht anders. Ich habe ihn gebeten mir vorher Bescheid zu sagen, wenn er später kommt aber die Angst bleibt. Er sgt aber er versteht mein Verhalten und ihm würde es umgekehrt ebenso gehen. Was mir seit letzter Woche Sorge macht ist das er immer müde ist und so gar keine Lust mehr hat mich zu lieben. Er wiegelt immer ab, wenn ich frage ob er mich vielleicht nicht mehr liebt. Vielleicht ist das ja das angedeutete Ende, wenn er nun noch den Urlaub absagt aus Angst mit mir alleine sein zu müssen, ist ja wohl alles klar? Ich leide jeden Tag und weis nie was mich heute wieder erwartet, aber ich denke irgendwann bin ich soweit, das ich für mich die einzig richtige Entscheidung treffen kann. Nur im Moment bin ich leider so voller Hoffnung, das ich die eindeutigen Zeichen warscheinlich nicht wahrnehmen will und kann.
Viele Grüße
Tina

Warte ab,geniess den urlaub. vielleicht habt ihr eine chance.Viel Glück!
Ich wünsch dir viel Glück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 12:30

Behalte den ball bei dir
liebe tina,
ich habe deine traurige geschichte gelsen und hoffe, dass es dir bald besser geht.
wie du dich nun weiter verhalten sollst, kann dir keiner sagen - das ist ja immer das schlimme. Es ist als würde man auf jemanden warten, der sagt, du machst jetzt das und das und ganau so wird es auch ausgeführt. bloß nicht die verantwortung übernehmen. aber genau daruf kommt es an. während du daheim leidest und geduldig auf seine entscheidung wartest (der du dann nicht traust) kann ich dir nur raten, für dich selbst zu entscheiden, ob DU IHN überhaupt noch möchtest. mal abgesehen von all den jahren, in denen es lief, momentan behandelt er dich respektlos, er belügt und betrügt dich. möchtest du so einen mann? nein? aber im moment ist er so und nicht anders. zieh deine grenze. wenn ich dich richtig verstanden habe, dann warst du vor der affaire (bis aufs gehen lassen) sehr glücklich mit ihm.
weiß du, es gibt natürlich die chance, dass es wieder wird. dazu wäre es nötig, dass er dir sagt, was er so vermisst hat. was ging schief. genauso könntest du ihm deine sicht der dinge präsentieren. es ist sehrwohl denkbar, dass man diese wenn auch große krise gemeinsam bewältigt.
nur: dein mann ist noch nicht an diesem punkt. er musste bisher noch keine verantwortung für sein verhalten übernehmen, denn er ist ja damit durchgekommen.
lass das nicht mit dir machen! mach dich nicht so klein! es gehören immer zwei dazu. Beziehe position und zieh deine konsequenzen. gib die verantwortung für dich und deine gefühle nicht einfach in seine hände.

ich wünsche dir ganz viel kraft - egal wie es weiter geht, bitte verharre nicht auf diesem punkt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 14:24
In Antwort auf seonag_11934635

"Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt"
Danke für Eure Antworten. Leider hilft es mir noch nicht weiter. Ich bin warscheinlich immer noch blind vor Liebe. Es tut weh und ich weis das unsere Chance es zu schaffen gering ist, aber momentan habe ich einfach nicht die Kraft es zu beenden. Wir wollen für eine Woche in den Urlaub und mal sehen wie es wird. Ich glaube würde ich ihn noch einmal erwischen mit ihr, das könnte ich es nicht mehr verkraften und dann ist es endgültig aus. Es ist so schwer ihm wieder zu vertrauen, jedes Mal wenn er später von der Arbeit kommt läuten bei mir die Alarmglocken. Manchmal ist er richtig genervt und fühlt sich von mir kontrolliert, aber ich kann einfach nicht anders. Ich habe ihn gebeten mir vorher Bescheid zu sagen, wenn er später kommt aber die Angst bleibt. Er sgt aber er versteht mein Verhalten und ihm würde es umgekehrt ebenso gehen. Was mir seit letzter Woche Sorge macht ist das er immer müde ist und so gar keine Lust mehr hat mich zu lieben. Er wiegelt immer ab, wenn ich frage ob er mich vielleicht nicht mehr liebt. Vielleicht ist das ja das angedeutete Ende, wenn er nun noch den Urlaub absagt aus Angst mit mir alleine sein zu müssen, ist ja wohl alles klar? Ich leide jeden Tag und weis nie was mich heute wieder erwartet, aber ich denke irgendwann bin ich soweit, das ich für mich die einzig richtige Entscheidung treffen kann. Nur im Moment bin ich leider so voller Hoffnung, das ich die eindeutigen Zeichen warscheinlich nicht wahrnehmen will und kann.
Viele Grüße
Tina

Das gleiche Muster
wie bei mir, Tina.
Auch mein Mann liess sich sexuell nicht mehr auf mich ein. Er war auch immer müde und wiegelte ab. Aich in den Urlaub waren wir gefahren - ohn eKInd, ganz zu zweit. - Es hat bei uns nichts gebracht. Er ist von bis jetzt nicht losgekommen.

Natürlich hast du noch Hoffnung, aber pass auf, dass du dich dabei nicht kaputtmachst. Ich habe genauso geliiten wie du, das Vetrauen ist weg, man spioniert nur noch hinterher - irgendwann woltte ich dieses Leben nicht mehr und ich konnte es auich nicht mehr ertragen. Zumal ich immer wieder fündig wurde, dass sein Kontakt zu ihr noch besteht.

Der Gang zur Eheberatung ist gut. Ich glaubte auch, dass es bei uns dadurch zumindest kurzfristig besser ging. Nur habe ich eins gemerkt, es müssen b e i d e wollen. Mein Mann sagte mir, er warte darauf, dass bei ihm die Schmetterlinge im Bauch für mich wiederkämen. Das Gefühl habe er bei ihr und das wäre so toll.

Ich habe für mich die einzig richtige Konsequenz gezogen und bin gegangen, weil ich sonst in all der zeit seelig kaputtgegeangen wäre.

Tina, das darf kein Mann mit dir machen.
Fahrt jetzt erstmal gemeinsam in den Urlaub und wenn ihr wiederkommt sei du wachsam. Ich habe mir ein Ultimatum gesetzt und gesagt, dass es mir ein 3. Mal mit ihm nicht passiert. Als es dann soweit war und ich ihn das 3. Mal ertappte, habe ich noch 6 Wochen gebraucht, um mich endgültig von ihm zu trennen und ich bin so froh über diesen Schritt.

Du sagst, du liebst ihn noch, aber mit der Zeit wird diese Liebe immer weniger werden, wenn er dich weiterhin so behandelt.

Das hast du nicht verdient!!!

Ich wünsche dir alles Liebe

Lillifee

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2007 um 14:46

Das gleiche schicksal
Hallo Tina1726,
haben deinen beitrag gelesen und war erstaunt, wie sich unser Schicksal gleicht. bei mir ist es vor 2 jahren passiert und ich habe bis heute noch keine ruhe, weil uns diese frau immer noch nicht in ruhe lässt. er ist in der zwischenzeit schon 2 mal ausgezogen und hatte über ein jahr eine eigene wohnung. wir haben es auch mit "neuanfang " versucht aber immer wieder hat er mich mit dieser frau betrogen. er war bis vor zwei jahren der beste ehemann und vater (wir haben zwei erwachsene söhne) den man sich denken kann. hatte wertvorstellungen wie z. b. seine familie kam immer ganz vorne. mittlerweile hat er sich komplett gewandelt, er ist verletzend und man merkt (er wohnt wieder seit oktober hier), dass er diese frau nicht vergessen kann. hinzu kommt das die nach bekanntwerden der affäre ihren mann vor die tür gesetzt hat, was nach aussage meines göttergatten nie geplant gewesen ist. wir haben ende mai einen neuanfang gestartet und ende juni hat er schon wieder die ersten sms und telefonate mit ihr geführt. dann wieder 3 monate mit ihr geschlafen (so zwischendurch). die hat kontakt zu mir aufgenommen und hat mir im sept. alles berichtet daraufhin habe ich seine handyrechnung gescheckt und div. briefe gefunden. er lügt sich rein und raus. bei mir wie bei ihr. ist auch mittlerweile in psych. behandlung, wird aber nur noch schlimmer. er ist ein notorischer lügner. erzählt ihr von wegen er ginge nur zurück wegen seinen kindern (19 J. u. 15 J.) und wegen freunde und haus. mir erzählt er genau das gegenteil. es ist nicht mehr auszuhalten wenn man merkt das er am liebsten bei dieser frau wäre. wir leben nur noch in einer art zweckgemeinschaft. an ihm ist meinerseits auch kein rankommen mehr. gespräche über dieses thema sind völlig tabu. dabei liebe ich ihn immer noch obwohl die ganze situation mich kaputt macht und keiner so richtig verstehen kann warum ich das alles mitmache. die kinder haben sich von ihm sehr zurück gezogen. weiss mir bald keinen rat mehr.will dir nicht den mut nehmen kämpfe weiter ich hab es auch getan. irgendwann kommt der punkt, wo man anschließen kann. bei mir sieht es so aus als wenn es nicht mehr lange dauert.
LG grüsse kasiol

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 7:41

"Mein Mann hat sich nach 23 Jahren Ehe in eine andere Verliebt"
Da bin ich mal wieder. Leider kommt es immer anders als man denkt und hofft. Aus dem Urlaub wurd leider nichts und ich glaube mein Mann war auch nicht traurig darum. In den letzten Wochen lief es mal gut mal weniger gut. Er bemühte sich lieb zu mir zu sein. Beim Sex funktionierte es nicht mehr so richtig, weil er sich offensichlich nicht mehr richtig auf mich einlassen kann. Je mehr ich Liebe suchte um so mehr zog er sich zurück. Wenn ich ihn in Ruhe lies passierte gear nichts, keine Umarmung kein Kuss .... Manchmal war ich so voller Sehnsucht und habe ihn dann geküsst und hatte aber das Gefühl das ihm das unangenehm war. Er redet nicht über seine Gefühle, tun ja Männer ohnehin nicht so gerne, aber gestern habe ich nicht locker gelassen. Ich tuhe ihm so leid und er hätte sich solche Mühe gegeben aber er liebt mich von Tag zu Tag weniger, er versteht es auch nicht.
Was soll man da noch machen! Ich habe ihm gezeigt wie sehr ich ihn liebe, aber das zählt eben alles nicht gegen die neue Liebe. Ich weis nicht wie es weitergehen soll, mit Haus, Kinder und Schwiegervater. Er gibt alles auf für diese Frau, na wenn das mal keine Liebe ist. Ich verstehe nur nicht wie er sich das Zusammenleben mit ihr vorstellt, sie haben sich immer nur mal kurz heimlich getroffen, keinen ganzen Tag geschweige Alltag zusammen gelebt, sie lebt in einer kleinen Wohnung und er liebt Haus, Garten Werkstatt. Ihm fällt da nach kurzer Zeit die Decke auf den Kopf oder? Sie kennen sich doch gar nicht, diese blöden Schmetterlinge im Bauch, aber solange er sich von ihr nicht innerlich löst hat unsere Beziehung einfach keine Chance.
Er wird wohl heute oder morgen zu ihr ziehen und ich werde wieder einmal in das ganze tiefe Loch fallen, weil ich mir ein Leben ohne ihn einfach nicht vorstellen kann. So wie es aber jetzt läuft kann es ja auch nicht weiter gehen. Nur wenn er jetzt geht und dann nicht mit der anderen klar kommt, ích könnte glaube ich eine Rückkehr nicht mehr verkraften.
Nun muss ich wohl erst mal durch das tiefe Kummertal, ich möchte nicht alleine bleiben aber kann mir auch nicht vorstellen, jemanden neuen zu finden, oder wieder zu lieben.
Fazit: Leider hattet ihr wohl Recht gegen eine neue Liebe des Partners hat man als abgelegte Ehefrau keine Chance.
Viele traurige Grüße von Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 10:16

"Alles wird gut! - Es lebe die Liebe!"
Hallo an alle Hoffnungslosen und Traurigen,
ich wollte mich heute mal mir einer positiven Nachricht melden.

Nachdem ich endlich den Mut gefunden hatte meinen Mann rauszuschmeissen habe ich ca. 1 Woche die Hölle durchlebt. Na wer kennt das nicht! Er ist direkt zu Ihr gezogen.

In der Woche bekam ich schon eine SMS das ihm alles so leid tut, aber da habe ich nicht darauf geantwortet und mich auch nicht mehr gemeldet.

Dann hat er mich angerufen und gebettelt, ich soll ihn zurücknehmen, er vermisst mich so und merkt erst jetzt was er doch für ein Trottel war und er liebt mich und ob wir es noch einmal versuchen können. Erst nach dem er gegangen war wurde ihm bewusst was er eigentlich verloren hatte. Sicher hat jeder von uns in der Ehe Fehler gemacht, aber nichts was man nicht ändern könnte. Wir haben uns immer gut verstanden, nur die Liebe war im Alltagsstress ein wenig zu kurz gekommen.

Dann haben wir uns auf neutralem Boden getroffen und er ist endlich wieder mein lieber Mann. Es ist als wäre ein böser Geist der von Ihm Besitz ergriffen hatte endlich verschwunden. Er ist wie ausgewechselt und ich glaube ihm, dass wir diesmal ein echte Chance haben uns eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Er bemüht sich sehr um mich und ich genieße das, ich habe es solange vermisst. Wir haben auch lange geredet was bei uns falsch gelaufen ist und wie wir es in Zukunft meistern können und wir glauben das wir eine gemeinsame zukunft haben. Natürlich werden ich trotzdem diese schlimmen Erfahrungen nie vergesssen und sie werden immer Teil unseres Lebens sein. Wir haben dies jetzt abgehakt und fangen noch einmal von vorne an.
Ich wollte euch das nur mitteilen, weil es gibt so viele die es nicht schaffen und verzweifeln. Ich hatte auch schon aufgegeben, solange gekämpft und dann musste ich erkennen, das ich verloren habe. Mein Mann war von dieser neuen Liebe so fasziniert und verblendet, das er mich einfach nicht mehr gesehen hat.

mein mann will mich jetzt mehr unterstützen bei Hausarbeit , Erziehung u. a. damit wir mehr zeit miteinander verbringen können.

Trotz allem liebe ich ihn noch immer und glaube an uns. Wir fahren jetzt erst mal beide in den Urlaub und wir freuen uns beide darauf wie ein frisch verliebtes Liebespaar.

Also gebt die Hoffnung nicht auf, manchmal geschehen doch noch Wunder.

Dieses Forum hat mir sehr geholfen in meiner Trauer und Verzweiflung zu lesen, das ich mit meinen Problemen und meinem Kummer nicht alleine bin auf der Welt, sondern das es viele ähnliche Paare gibt das durchleben.

ich habe oft nach Artikeln gesucht, ob es Paare geschafft haben und ob man überhaupt hoffen sollte ...

... denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

Ich verabschiede mich jetzt erst mal und werde aber mal in ein paar Wochen wieder hereinschauen um euch hoffentlich nur positives zu berichten!

In diesem Sinne bis demnächst und seit herzlichst gegrüßt von Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 10:53
In Antwort auf seonag_11934635

"Alles wird gut! - Es lebe die Liebe!"
Hallo an alle Hoffnungslosen und Traurigen,
ich wollte mich heute mal mir einer positiven Nachricht melden.

Nachdem ich endlich den Mut gefunden hatte meinen Mann rauszuschmeissen habe ich ca. 1 Woche die Hölle durchlebt. Na wer kennt das nicht! Er ist direkt zu Ihr gezogen.

In der Woche bekam ich schon eine SMS das ihm alles so leid tut, aber da habe ich nicht darauf geantwortet und mich auch nicht mehr gemeldet.

Dann hat er mich angerufen und gebettelt, ich soll ihn zurücknehmen, er vermisst mich so und merkt erst jetzt was er doch für ein Trottel war und er liebt mich und ob wir es noch einmal versuchen können. Erst nach dem er gegangen war wurde ihm bewusst was er eigentlich verloren hatte. Sicher hat jeder von uns in der Ehe Fehler gemacht, aber nichts was man nicht ändern könnte. Wir haben uns immer gut verstanden, nur die Liebe war im Alltagsstress ein wenig zu kurz gekommen.

Dann haben wir uns auf neutralem Boden getroffen und er ist endlich wieder mein lieber Mann. Es ist als wäre ein böser Geist der von Ihm Besitz ergriffen hatte endlich verschwunden. Er ist wie ausgewechselt und ich glaube ihm, dass wir diesmal ein echte Chance haben uns eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Er bemüht sich sehr um mich und ich genieße das, ich habe es solange vermisst. Wir haben auch lange geredet was bei uns falsch gelaufen ist und wie wir es in Zukunft meistern können und wir glauben das wir eine gemeinsame zukunft haben. Natürlich werden ich trotzdem diese schlimmen Erfahrungen nie vergesssen und sie werden immer Teil unseres Lebens sein. Wir haben dies jetzt abgehakt und fangen noch einmal von vorne an.
Ich wollte euch das nur mitteilen, weil es gibt so viele die es nicht schaffen und verzweifeln. Ich hatte auch schon aufgegeben, solange gekämpft und dann musste ich erkennen, das ich verloren habe. Mein Mann war von dieser neuen Liebe so fasziniert und verblendet, das er mich einfach nicht mehr gesehen hat.

mein mann will mich jetzt mehr unterstützen bei Hausarbeit , Erziehung u. a. damit wir mehr zeit miteinander verbringen können.

Trotz allem liebe ich ihn noch immer und glaube an uns. Wir fahren jetzt erst mal beide in den Urlaub und wir freuen uns beide darauf wie ein frisch verliebtes Liebespaar.

Also gebt die Hoffnung nicht auf, manchmal geschehen doch noch Wunder.

Dieses Forum hat mir sehr geholfen in meiner Trauer und Verzweiflung zu lesen, das ich mit meinen Problemen und meinem Kummer nicht alleine bin auf der Welt, sondern das es viele ähnliche Paare gibt das durchleben.

ich habe oft nach Artikeln gesucht, ob es Paare geschafft haben und ob man überhaupt hoffen sollte ...

... denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

Ich verabschiede mich jetzt erst mal und werde aber mal in ein paar Wochen wieder hereinschauen um euch hoffentlich nur positives zu berichten!

In diesem Sinne bis demnächst und seit herzlichst gegrüßt von Tina

Dann mal
herzlichen Glückwunsch. Und die Hoffnung, das ihr an eurer neuentdeckten Liebe festhalten könnt, wenn der Alltag doch wieder da ist - denn der kommt wieder! Sei drauf gefaßt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 14:43

Vergiss es, das wird nicht wieder....
Liebe Tina,
vergiss es und schieß ihn in den Wind. Ich mache das ganze Theater jetzt seit fast 4 Jahren mit, habe immer wieder auf einen "Neuanfang" gehofft - auch er ist vor 2 Jahren in einen eigene Wohnung gezogen.
Wir waren zwischenzeitlich das perfekte Liebespaar, nach seiner ersten Affaire, der "großen Liebe seines Lebens" wollte er dann auch wieder bei uns (mir und meinen 2 Kindern, 15M / 12J.) einziehen und wir haben das letzte Jahr sehr viel Zeit zusammen verbracht. Nie waren wir tatsächlich getrennt, wir hatten über den gesamten Zeitraum eine extrem intensive Beziehung, in jeder Beziehung. An Weihnachten hat er mir dann eröffnet, dass er bereits seit über 1 Jahr wieder eine neue Affaire hat und nur deshalb nicht gegangen ist, weil die Dame bis jetzt ihren Mann nicht für ihn verlassen wollte und das jetzt beendet sei. Er wolle jetzt aber reinen Tisch machen, und nur noch nach vorne blicken.
Im Januar haben wir dann gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet, er hat andauernd davon geredet, zurückzukommen und den Rest seines Lebens mit mir verbringen zu wollen. Und 5 Stunden, nachdem er mir dies nochmal bestätigt hat, dass wir zusammen alle Probleme meistern werden - hat er mich einfach wieder abserviert. Die andere spukt immer noch in seinem Herzen, ist mal wieder die große Liebe, praktischerweise nun anscheinend doch gewillt, sich von ihrem Mann zu trennen - von mir kann er aber angeblich auch nicht lassen und er liebe mich sehr. Das bedeutet, er versucht weiterhin, mich warmzuhalten, falls das andere nicht klappt.
In dieser Situation kann man nur verlieren und ich bin gerade dabei, zumindest den Versuch zu starten, mich jetzt endlich zu lösen - ein hartes Stück Arbeit und ich habe keine Ahnung, ob ich es schaffen werde. Aber den Kindern kann ich dieses ewige hin und her auch nicht mehr länger zumuten, die brauchen jetzt endlich Klarheit.
Das einmal entstandene Mißtrauen ist nicht mehr in den Griff zu bekommen, und das in Deinem Fall auch mit Sicherheit zu recht. Ist das mit der einen beendet, wird die nächste kommen - die Hemmschwelle ist ja schon gefallen....
Sorry, ich hätte Dir gerne was anderes geraten, aber pass auf, dass es Dir nicht so geht wie mir - das war einfach zu lange und macht einen völlig kaputt.
Ich wünsch Dir alles Gute,
Micha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 13:00
In Antwort auf naomi_12137076

Vergiss es, das wird nicht wieder....
Liebe Tina,
vergiss es und schieß ihn in den Wind. Ich mache das ganze Theater jetzt seit fast 4 Jahren mit, habe immer wieder auf einen "Neuanfang" gehofft - auch er ist vor 2 Jahren in einen eigene Wohnung gezogen.
Wir waren zwischenzeitlich das perfekte Liebespaar, nach seiner ersten Affaire, der "großen Liebe seines Lebens" wollte er dann auch wieder bei uns (mir und meinen 2 Kindern, 15M / 12J.) einziehen und wir haben das letzte Jahr sehr viel Zeit zusammen verbracht. Nie waren wir tatsächlich getrennt, wir hatten über den gesamten Zeitraum eine extrem intensive Beziehung, in jeder Beziehung. An Weihnachten hat er mir dann eröffnet, dass er bereits seit über 1 Jahr wieder eine neue Affaire hat und nur deshalb nicht gegangen ist, weil die Dame bis jetzt ihren Mann nicht für ihn verlassen wollte und das jetzt beendet sei. Er wolle jetzt aber reinen Tisch machen, und nur noch nach vorne blicken.
Im Januar haben wir dann gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet, er hat andauernd davon geredet, zurückzukommen und den Rest seines Lebens mit mir verbringen zu wollen. Und 5 Stunden, nachdem er mir dies nochmal bestätigt hat, dass wir zusammen alle Probleme meistern werden - hat er mich einfach wieder abserviert. Die andere spukt immer noch in seinem Herzen, ist mal wieder die große Liebe, praktischerweise nun anscheinend doch gewillt, sich von ihrem Mann zu trennen - von mir kann er aber angeblich auch nicht lassen und er liebe mich sehr. Das bedeutet, er versucht weiterhin, mich warmzuhalten, falls das andere nicht klappt.
In dieser Situation kann man nur verlieren und ich bin gerade dabei, zumindest den Versuch zu starten, mich jetzt endlich zu lösen - ein hartes Stück Arbeit und ich habe keine Ahnung, ob ich es schaffen werde. Aber den Kindern kann ich dieses ewige hin und her auch nicht mehr länger zumuten, die brauchen jetzt endlich Klarheit.
Das einmal entstandene Mißtrauen ist nicht mehr in den Griff zu bekommen, und das in Deinem Fall auch mit Sicherheit zu recht. Ist das mit der einen beendet, wird die nächste kommen - die Hemmschwelle ist ja schon gefallen....
Sorry, ich hätte Dir gerne was anderes geraten, aber pass auf, dass es Dir nicht so geht wie mir - das war einfach zu lange und macht einen völlig kaputt.
Ich wünsch Dir alles Gute,
Micha

.... doch keine Liebe?
Hallo,
nach meiner ersten Euphorie das mein Mann zu mir zurück gekommen ist, bin ich momentan wieder etwas nachdenklich geworden. er hat mir wirklich diesmal felsenfest versichert, dass mit der anderen alles aus ist und idesmal glaube ich ihm auch. Wir haben uns ausgesprochen und ich mache ihm keine Vorwürfe. Sex wollte er unbedingt mit mir - ich habe ihn aber nicht gedrängt, mich aber auch sehr gefreut. ich sehne mich so nach seiner Liebe die ab sofort nur mir gehört. Leider lässt sich aber der Hebel wohl nicht so einfach umstellen. Während das Verhältnis lief hatten wir den wunderbarsten Sex in unserer Beziehung und dann kurz bevor er ging fing es schon an mit dem nicht mehr können...

seit er wiede da ist ist er sehr liebevoll und aufmerksam und es ist ja gerade erst eine Woche her, das er wieder zurück ist, aber es klappt halt nicht mit Sex. Es ist ihm super peinlich und er schiebt es nun auf Müdigkeit usw.und er meint das wird schon wieder.

Erst ist alles wunderbar und dann auf einmal die totale Flaute. Er möchte so gern aber sein Glied verweigert den Dienst. Sowie er zum Einsatz kommen soll, verkrümelt er sich, es ist zum heulen.

Ich habe es schon mit Reizwäsche und sonstigen Erregungen versucht die Frau so aufwarten kann, aber er bleibt schlapp. Ich möchte ihn natürlich nicht unter Druck setzen aber ich mache mir natürlich Sorgen, das die andere Frau noch immer in seinem Kopf rumspukt und er deshalb nicht kann. Er sagt mir zwar immer das nur mich liebt und ich mir keine Sorgen machen müsste, aber das ist leichter gesagt als getan.

Irgendwie kriecht schon wiede so eine gewisse Panik in mir hoch, das wir das doch nicht schaffen könnten.

Vieleicht hat ja schon jemand von Euch Ähnliches erlebt und kann mir helfen ...
Tina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 18:39
In Antwort auf hamon_11942418

Dann mal
herzlichen Glückwunsch. Und die Hoffnung, das ihr an eurer neuentdeckten Liebe festhalten könnt, wenn der Alltag doch wieder da ist - denn der kommt wieder! Sei drauf gefaßt.

Trennung und enttäuschte Liebe
Hallo ich bin neu hir, mein man ist seit zwei jahren Elkawe fahrer seit dem lief es nicht mehr so gut swischen uns. wir sind jetzt 13 jahre verheiratet 17 jahre zusammen.aber wir wahren im juli noch gemeinsam im Urlaub weil wir nicht mehr fiel von anander hatten und wolten alles wieder aufriscen unsere beiden Töchter haben wir zu oma gegeben. Wir wahren drei wochen jeden Tag zusammen und es wah einfach nur schön mit ihm dann woh wir wider zu hause wahn sind wir noch im August Umgezogen und dann fing alles an er hat einen neuen Beifahrer bekommen, und er veränderte er sich, mein man machte mir fast 4 monate vor er würde mit einen Man fahren und ich habe gefühlt das er was mit einer anderen frau hat es aber immer wieder Abgesritten er hat sich balt danach eine Wohnung genommen drei Tage danach habe ich dan rausbekommen das er schonn die ganzen 4monate mit ihr unterwegs wah und das er mich Betrogen hat. seit dem bin ich nur noch am boden, ich habe ihn so sehr geliebt jetzt weis ich nicht was ich machen soll ich fühle mich so ler und ausgebrannt wen er mich Anruft wen sie neben ihm sitzt dan ist er eiskalt und wen sie nicht dabei ist dann ist erL lieb am Telefon was soll ich dafon halten ich würde sogern mein Man wiederbekommen nur wie weiss jemand von euch was ich machen könnte würde mich freuen für jeden ratschlag von euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club