Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat sich in seine Arbeitskollegin verliebt

Mein Mann hat sich in seine Arbeitskollegin verliebt

8. Oktober 2013 um 13:01

Hallo, ich weiß gar nicht so Recht wo ich anfangen soll. Damit vielleicht, dass unsere Beziehungen super gut gelaufen ist bis...... Auf jeden Fall hat mein Mann mir vor 10 Tagen gesagt, dass er ein Verhältnis mit seiner Kollegin hätte (er ist Marktleiter, sie Kassiererin) und sich trennen möchte. Damit hat er mir von 0 auf 100 den Boden unter den Füßen weggezogen. Damit hätte ich nie gerechnet. Für uns beide ist es die zweite Ehe. Ich habe für diesen Mann alles aufgegeben, und das schlimmste ist, ich würde es glaube ich immer wieder tun. Er ist mein Traummann und ich liebe ihn trotz allem. Wir sind jetzt seit 9 Jahren zusammen und seit 4 Jahren verheiratet. Klar hat er auch Fehler, aber wer nicht. Wir waren im Juli noch in der Türkei 14 Tage im Urlaub - es war superschön. Wir haben nicht sehr viel gemacht, weil mein Mann schon 1 - 2 Wochen vor dem Urlaub immer sehr erledigt war. Er hat mir erzählt, dass sie im Betrieb sehr viel zu tun haben und er ziemlich unter Stress steht. Das kenne ich, dass war schon öfter so. Ich habe ihn dann auch einfach in Ruhe gelassen und ihm zu Hause alles, was ich erledigen konnte, abgenommen - schön blöd! Jetzt hat er mir erzählt, dass da die Flirterei losgegangen wäre und seit Mitte August, also seit wir wieder arbeiten, mehr gelaufen ist. Er hat jetzt soviel Gefühle für diese Frau investiert, er könne nicht mehr zurück. 6 Tage nachdem er mir es erzählt hat, hat er mich gefragt, ob wir einen gemeinsamen Anwalt nehmen könnten um Kosten zu sparen. Ich bin einfach nur sprachlos. Diese Geschwindigkeit, ich kann das alles gar nicht so schnell wechseln. Er ist mit dieser Frau jetzt ca. 7 - 8 Wochen näher zusammen und gibt einfach alles auf. Ich habe meinem Mann gebeten, uns doch noch eine 2. Chance zu geben. Wir haben vor 9 Jahren so gekämpft für unsere Beziehung und jetzt gibt er wegen 8 Wochen mit einer anderen einfach alles so schnell auf. Er meinte nur, dass da immer etwas zurückbleiben würde und es nie wieder so werden würde wie früher - aber er will es ja noch nicht einmal versuchen. Ich habe ja kurz vor unserem Urlaub gemerkt, wie er "dicht" gemacht hat, aber ich habe ihm geglaubt, ich habe ihm vertraut - ich hatte auch keinen Grund an seiner Aussage zu zweifeln, unsere Beziehung lief einfach super. Wir haben so viel unternommen und er wollte eigentlich immer nur mit mir alleine was unternehmen, selbst gute Freunde wollte er nicht dabei haben und ich bin drauf eingegangen. So war er halt, dass wusste ich vorher und es war auch immer superschön. Seit er mit dieser Frau die Flirterei angefangen hat, hat er sich schon verändern und nach unserem Urlaub, als wir wieder gearbeitet haben, hat sich das noch verstärkt. Er hat mich kaum noch in den Arm genommen, es gab immer ein kleines Küsschen und gut. Aber er hat es immer mit der vielen Arbeit begründet, Urlaubszeit usw. und ich habe ihm vertraut und geglaubt. Und jetzt stehe ich vor so vielen Fragen. Die Frage nach dem warum kann er mir auch nicht beantworten. Er sagt immer nur, es passt nicht mehr. Seltsam, bis zu der Flirterei mit der anderen hat es sehr gut gepasst. Ich weiß absolut nicht weiter, weiß nicht was ich jetzt machen soll. Er meint, ich solle mir eine Wohnung suchen (das Haus gehört ihm). Ich habe auch keine Ahnung ob mir nach nur 4 Jahren Ehe irgendetwas zusteht. ...und ich möchte doch auch gar nicht ausziehen, ich möchte mit ihm zusammenbleiben - ich liebe ihn immer noch, trotz allem!

Mehr lesen

8. Oktober 2013 um 15:35


"aber er will es ja noch nicht einmal versuchen." Ich kann nicht verstehen, warum DU es noch versuchen willst! Liebe hin oder her, nachdem was er getan hat

Gefällt mir

13. Oktober 2013 um 10:56


Ach, ich versteh dich ziemlich gut. Ich bin zwar erst 18 aber meine Mutter macht ähnliches durch, es ist ganz grausam. Die Liebe kann ja nicht von 0 auf 100 verschwinden, natürlich wünscht man sich es sei nie so weit gekommen und man könne noch zusammen bleiben. Der Mann hat ja jemanden der ihn auffängt und stärkt, sie Frau leider nicht .. sie liebt einfach noch ganz stark. Aber wenn du die Möglichkeit hast auszuziehen dann solltest du das tun, das schafft Abstand und macht die Situation einfacher. Das geht bei uns z.b. erstmal nicht, das Haus gehört beiden meiner Eltern plus mein Vater arbeitet dort .. hach das tut mir leid.

1 LikesGefällt mir

14. Oktober 2013 um 12:30

Ehevertrag?
Hallöchen,

klar steht dir irgendetwas zu, es sei denn ihr habt einen Ehevertrag aufgesetzt der aussagt dass es das eben nicht tut. Habt ihr das getan? Dann lies ihn durch. Und such dir parallel schon einmal ein paar Wohnungen raus. Einige Möbel werden ja dir gehören oder? Wenn der Ehevertrag nichts aussagt zwecks Haus, würde ich darauf bestehen dass er geht. Das wird Stress bedeuten wenn du denn nicht willst ziehe selber aus. Danach wird es dir viel besser gehen, du wirst schon sehen. Dann kann er sich mal in den Arsch beißen!

Einen gemeinsamen Anwalt würde ich nicht nehmen!

Den Kerl würde ich nicht mehr anschauen geschweige mit ihm reden, alles über den Anwalt regeln lassen.

Klar liebst du ihn, denn du bist ja nicht tot im Herz. Aber er hat deine Liebe nicht verdient. Es wird zu keiner Versöhnung mehr kommen, sorry.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen