Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat sich...getrennt von mir

Mein Mann hat sich...getrennt von mir

8. Juli 2007 um 13:01 Letzte Antwort: 14. Juli 2007 um 14:02

....vor fast 3 Wochen von mir getrennt.Wir sind 13 Jahre verheiratet und haben 2 Kinder(ein leibliches).Unsere Ehe ist schon längerer Zeit auf der Kippe.Er sagt immer zu allen ja und amen und ich war recht dominant.Darüberhinaus ist er noch ein neutorischer Lügner.Er hat sich nie über irgendetwas beschwert und anscheinend alles in sich reingefressen.Vor über 2 Jahren hat er seine Arbeitsstelle verloren,betriebtsbedingt gekündigt.Ich habe die letzten 1 1/2 Jahren meinen Realschulabschluss nachgeholt und er das letzte halbe Jahr seinen LKW Führerschein per umschulung gemacht. Er steht grad vor seiner letzten Prüfung am Montag.Wir haben uns wohl beide übersehen und nicht genug anerkannt was wir so versuchen auf die Beine zu stellen.

na ja, vor ca. 3 Wochen gabs dann einen Riesenkrach und ich habe ihn dummerweise vor die Tür gesetzt.Leider war das nicht das erste Mal.Bevor das alles passiert ist waren wir eigentlich soweit zu einer Eheberatung zu gehen.Ich habe mich darum gekümmert.Er ist zurück zu seinen Eltern gezogen, die ihn sehr stark beeinflussen.Vor 2 Wochen habe ich ihn gesehn (er ist nebenberuflich taxifahrer) und wir haben 2 Std gesprochen, sehr ruhig , sehr bestimmt, ich habe gemerkt das er doch sehr an mir und seinen Kindern hängt.Letzenendes hat er mich gefragt ob er nachts wieder nach Hause kommen soll. ich habe ihn gesagt das er das selber wissen müsse , wenn er es aber wolle sollte er es tun. Er kam dann auch nachts nach hause.Es war sooooo schön.Und ich dachte nun nehmen wir unsere Probleme in die Hand.War leider nix.3 Tage später sagte er mir abends er würde noch eben zu seinen Eltern und seine Sachen die er da hat wieder holen.Er kam nicht mehr wieder.

Die Woche darauf, ich ihn wieder beim taxi getroffen und er sich mit mir am nächsten tag zum Kaffee bei mir verabredet.Er kam auch, ich sah ihn schon von weitem, er winkte mir zu.Wir hatten uns noch zu einen Gespräch verabredet bei einer beraterin die ich mittlerweile hatte.Er sagte mir fest zu. An den tag als dieses Gespräch sein sollte rief mich die Frau und und sagte er hätte abgesagt, aber nicht persönlich bei ihr sondern nur ausrichten lassen.Ich ihn angerufen, das war jetzt Mittwoch, wieso , weshalb , warum??? Er sagte, er will schon das Gespräch,aber wegen den Prüfungen jetzt lieber nicht...und dann nach einer kurzen Pause, er will die Scheidung und er liebt mich nicht mehr.Lange Geschichte , kurze Frage: Was soll ich denn davon halten??? Verstehe die Welt nicht mehr und ich liebe meinen Mann über alles!! Versteht das irgendwer??


hatte schon woanders gepostet, bitte aber nochmals um andere meinungen dazu,mittlerweile habe ich auch seine sachen gepackt aber abholen kommt er sie nicht

Mehr lesen

14. Juli 2007 um 14:02

Ich war gestern kurz bei ihm
und er sagte mir das er das mit der Scheidung und den nicht mehr mich zu lieben nur gesagt hat damit er endlich ruhe hätte vor mir, nun bin ich noch mehr verwirrt, was will er denn dann überhaupt?
Er kommt morgen und fährt mit den kindern weg, zum see...wie soll es denn weiter gehn solange er einfach nicht reden will, es nagt so sehr an mir das ich kaum klar denken kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest