Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat mich wiederholt betrogen- was soll ich tun?

Mein Mann hat mich wiederholt betrogen- was soll ich tun?

27. November 2014 um 20:57

Ich weiß einfach nicht mehr weiter! Ich bin 42 Jahre und seit fast 20 Jahren verheiratet. Wir haben zwei Kinder (20 und 16 Jahre) das älteste wohnt bereits nicht mehr bei uns. Vor gut 10 Jahren hat mein Mann mich erstmals betrogen. Ich habe das damals zufällig herausgefunden. Das war wohl nur eine flüchtige Sache ohne Gefühle, Wir hatten uns völlig auseinandergelebt und haben das damals dann gemeinsam als große Krisese begriffen und mit viel Geduld irgendwie bewältig. Er hat mir 1000 mal gesagt, wie leid ihm das tut und ich habe lange Zeit gebraucht ihm wieder zu vertrauen. Dann lief es eine ganze zeitlang sehr gut zwischen uns.Vor einigen Jahren bahnte sich allmählch die nächste Krise an: Er hat sich beruflich und in seinem Hobby sehr stark engagiert, ich fühlte mich oft aufs Abstellglies geschoben. Immer wieder habe ich gemerkt, dass er deswegen ein schlechtes Gewissen hat, dann hat er sich auch wieder Mühe gegeben und sich um mich gekümmert. Meine Eigersucht war jedoch latent permanent vorhanden, ich war nach dem Seitensprung immer wachsam. Oft kontrolliere ich auch seine Mails. Vor etwa anderthalb Jahren hat er eine neue Arbeitsstelle angenommen und natürlich haben bei mir immer alle Alarmglocken geschrillt, wenn er von Kolleginnen erzählt hat. Dann war er vor ein paar Wochen mit zwei Kolleginnen beruflich für 10 Tage im Ausland. Mir war schon vorab aufgefallen, dass der Name der einen öfter mal viel. Als er wieder kam und mir Fotos zeigte, hatte ich sofort eine Ahnung, denn die beiden wirkten sehr innig auf dem einen oder anderen Foto. Mir viel auf, dass er sein Handy noch stärker als sonst vor mir in Sicherheit brachte. Ich habe ihn daruf angesprochen, auch durch provokative Äußerungen, er hat einfach gar nicht reagiert. Ich konnte nicht gegen die Angst ankämpfen und habe dann gestern in seinem Handy zwei Nachrichten gefunden, die sehr eindeutig waren. Es war klar, dass zwischen den beiden etwas läuft und dass es nicht rein körperlich ist. Jetzt habe ich ihn darauf angesprochen und er hat gestanden, sich in diese Frau verliebt zu haben. Er will unsere Ehe aber nicht aufgeben, bzw, hat mich angefleht, ihm noch eien Chance zu geben. Auf die Frage, was mit dieser Frau ist, hat er geschworen sofort Schluss zu machen. Kann ich ihm das glauben? Aus dem was ich in seinem Handy gelesen habe geht hervor, dass er ständig an sie denkt und die vermisst, sobald sie getrennt sind und sie das gleiche empfindet. Meine Frage: hat eine Ehe unter den Umständen noch eine Chance?

Mehr lesen

28. November 2014 um 16:38

Mein Problem ist, ich glaube ihm nicht
Ich bin mir aus verschiedenen Gründen ziemlich sicher, dass er die beiden male fremdgegangen ist, ansonsten treu war.
Nach dem ersten mal waren wir bei einer Eheberatung und haben sehr lange an unserer Ehe gearbeitet und über Jahre war auch alles gut.
Ich könnte mich auch mit dem zweiten Seitensprung abfinden und würde das als erneute Krise betrachten, wenn da nicht im Raum stünde, dass er für diese Frau ernsthafte Gefühle hat und sie für ihn auch. Ich kann ihm nicht glauben, dass er da einen endgültigen Schlussstrich zieht, denn die beiden sehen sich nach wie vor täglich und können sich nicht komplett aus dem Weg gehen. In den SMSen, die ich gesehen habe ging es darum, wie sehr sie sich vermissen, wenn sie sich mal am Wochenende zwei Tage nicht sehen.
Und genau da liegt mein Problem.

1 LikesGefällt mir

28. November 2014 um 19:57

Danke für den Rat
@Funkmaus: ich weiß natürlich, dass du recht hast. Man fragt sich immer, was hat er bei mir vermisst? Das Abenteuer? Das ist alles so entwürdigend. Diese Frau sollte wissen, dass er mit ihr doch auch nur spielt, wenn er mir sagt, er macht mit ihr Schluss. Am liebsten würde ich ihr das sagen.
Wer hält das für eine gute Idee mit der Geliebten des Mannes Kontakt aufzunehmen?

Gefällt mir

29. November 2014 um 0:55

Klasse
So sehe ich das ganze auch ... Ich denke wer einmal damit anfängt wird nie genug davon kriegen ... Geschweige denn einmal ist schon zuviel .

Gefällt mir

29. November 2014 um 10:15

Nicht sie..
... doch sie ist auch fremdgegangen: Ich weiß inzwischen, dass die auch verheiratet ist und zwei kleine Kinder hat (Grundschulalter).
Und ich habe nicht vor an dieser Ehe festzuhalten, da bin ich mir inzwischen sicher.
Ich kapiere dass mein Mann da ein doppeltes Spiel mit uns beiden spielt....

Gefällt mir

2. Dezember 2014 um 8:12

Nein
Ich finde, dass eure Ehe keine Chance mehr hat. Dein Mann ist ein Mensch, der unter Krisen fremdgeht. Das ist keine Basis. Anstatt sich mit dir, eurer Ehe und den Problemen auseinander zu setzen, wählt er den leichten Weg und sucht sich außerehelichen Sex. Das hat er jetzt mindestens zum zweiten Mal gemacht, das wird auch noch ein drittes und viertes Mal passieren - wenn es das nicht schon ist und du nur nichts davon weißt.

Ihr habt keine Basis mehr. Lug und Trug herrschen vor. Dein Mann ist kein Fels in der Brandung, wenn es stürmt (Probleme), sondern eine Maus, die bei jedem lauen Lüftchen in ein anderes Versteck (Bett) kriecht. Wo soll das enden?

Du hast den ersten Betrug schon schwer verarbeitet, hast daran arg zu knabbern gehabt. Wie willst du deinem Mann jetzt, nach dem zweiten Betrug, jemals wieder vertrauen? Zumal das eine Arbeitskollegin ist, die er täglich sieht! Glaubst du ernsthaft, dass die die Finger voneinander lassen werden? Die können täglich an sich herumfummeln, du würdest das nicht mal mitkriegen. Für deinen Mann gibt es doch keine Hemmschwellen mehr, er hat zwei Mal bewiesen, dass er fähig ist dich nach Strich und Faden zu hintergehen. Jetzt ist er sogar verliebt... Und du kannst ihm schlecht verbieten zur Arbeit zu gehen. Eine Affäre ist übrigens auch kein Seitensprung, sondern bewusst wiederholter Betrug. Dein Mann weiß ganz genau was er da tut.

An deiner Stelle würde ich ihn als erstes auffordern diese Affäre sofort zu beenden. Dann würde ich seine Geliebte anrufen und ein ernstes Wort mit ihr reden. Sie soll die Finger von deinem Mann lassen. Zickt sie rum, dann würde ich Kontakt zu ihrem Ehemann suchen und ihm alles erzählen. Der hat nämlich auch ein Recht darauf die Wahrheit zu erfahren.

In Summe wird es wohl darauf hinauslaufen, dass eure Ehe gescheitert ist. Du wirst deinem Mann nicht mehr Vertrauen können und dich selbst quälen. Das hat keinen Sinn. Schnapp dir dein Kind und such dir eine eigene Wohnung oder setz deinen Mann vor die Tür.

Alles Gute für dich!

Gefällt mir

2. Dezember 2014 um 18:38
In Antwort auf fusselbine

Nein
Ich finde, dass eure Ehe keine Chance mehr hat. Dein Mann ist ein Mensch, der unter Krisen fremdgeht. Das ist keine Basis. Anstatt sich mit dir, eurer Ehe und den Problemen auseinander zu setzen, wählt er den leichten Weg und sucht sich außerehelichen Sex. Das hat er jetzt mindestens zum zweiten Mal gemacht, das wird auch noch ein drittes und viertes Mal passieren - wenn es das nicht schon ist und du nur nichts davon weißt.

Ihr habt keine Basis mehr. Lug und Trug herrschen vor. Dein Mann ist kein Fels in der Brandung, wenn es stürmt (Probleme), sondern eine Maus, die bei jedem lauen Lüftchen in ein anderes Versteck (Bett) kriecht. Wo soll das enden?

Du hast den ersten Betrug schon schwer verarbeitet, hast daran arg zu knabbern gehabt. Wie willst du deinem Mann jetzt, nach dem zweiten Betrug, jemals wieder vertrauen? Zumal das eine Arbeitskollegin ist, die er täglich sieht! Glaubst du ernsthaft, dass die die Finger voneinander lassen werden? Die können täglich an sich herumfummeln, du würdest das nicht mal mitkriegen. Für deinen Mann gibt es doch keine Hemmschwellen mehr, er hat zwei Mal bewiesen, dass er fähig ist dich nach Strich und Faden zu hintergehen. Jetzt ist er sogar verliebt... Und du kannst ihm schlecht verbieten zur Arbeit zu gehen. Eine Affäre ist übrigens auch kein Seitensprung, sondern bewusst wiederholter Betrug. Dein Mann weiß ganz genau was er da tut.

An deiner Stelle würde ich ihn als erstes auffordern diese Affäre sofort zu beenden. Dann würde ich seine Geliebte anrufen und ein ernstes Wort mit ihr reden. Sie soll die Finger von deinem Mann lassen. Zickt sie rum, dann würde ich Kontakt zu ihrem Ehemann suchen und ihm alles erzählen. Der hat nämlich auch ein Recht darauf die Wahrheit zu erfahren.

In Summe wird es wohl darauf hinauslaufen, dass eure Ehe gescheitert ist. Du wirst deinem Mann nicht mehr Vertrauen können und dich selbst quälen. Das hat keinen Sinn. Schnapp dir dein Kind und such dir eine eigene Wohnung oder setz deinen Mann vor die Tür.

Alles Gute für dich!

Was
geht sie die andere frau an? die hat ihr nicht treue veraprochen... da macht sie sich lächerlich... ich hab damals das gespräch zu meinen damaligen gesucht, mir angehört was sache ist, für mich entschieden, dass ich nicht bereit bin das zu verzeihen, aus meinen fehlern gelernt und mich getrennt

Gefällt mir

3. Dezember 2014 um 8:18
In Antwort auf devil0075

Was
geht sie die andere frau an? die hat ihr nicht treue veraprochen... da macht sie sich lächerlich... ich hab damals das gespräch zu meinen damaligen gesucht, mir angehört was sache ist, für mich entschieden, dass ich nicht bereit bin das zu verzeihen, aus meinen fehlern gelernt und mich getrennt

Die andere Frau
...geht mich natürlich nichts an. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob er ein doppeltes Spiel spielt, also ihr sagt, er wird sich über kurz oder lang von mir trennen und mir sagt, er wolle mit ihr Schluss machen.
Da er in unserem letzten Gespräch sowas in der Art hat anklingen lassen, erübrigt sich das: er hat mir gestanden, dass er sich natürlich mir gegenüber schlecht fühlt, weil er mich betrügt, dass er aber auch schon das Gefühl hatte, diese Frau mit mir zu betrügen in den Momenten, in denen wir uns nahe waren. Und das ist für mich der Grund gewesen doch einen Schlussstrich zu ziehen. Denn ich kann nicht warten bis er merkt, dass das mit ihr ein Fehler war.
Zumal sich diese Frau soweit ich weiß inzwischen von ihrem Mann getrennt hat. Er weiß es also auch.

Gefällt mir

5. Dezember 2014 um 15:04

Zeit zurückdrehen
Um ehrlich zu sein, sehe ich da wenig Chance. Die einzig wichtige Frage ist, wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, würdest du es nochmal mit ihm versuchen oder bleibst du in erster Linie wegen den Kindern da?

Wenn ich es nicht nochmal versuchen würde, würde ich gehen. Aber das muss jeder für sich entscheiden

Gefällt mir

6. Dezember 2014 um 11:04

Du auch?
Hast du ihn eigentlich auch schon mal betrogen oder nur er?

Gefällt mir

6. Dezember 2014 um 12:29
In Antwort auf latesandra

Du auch?
Hast du ihn eigentlich auch schon mal betrogen oder nur er?

?
Was soll denn diese Frage?
Ich hab bei meinem ersten Beitrag versucht, die Situation so genau wie möglich darzustellen, denn ich habe ja eine Frage gestellt, auf die ich eine Antwort haben wollte, mit der ich was anfangen kann.
Wieso sollte ich dann sowas Entscheidendes im Hinblick auf diese Frage verschweigen? Den Grund nenne mir mal!
Im übrigen danke ich denjenigen, die mir ganz liebe und aufmunternde Mails zu meinem Problem geschrieben habe. Diejenigen, die sich hier jetzt nur noch daran ereifern wollen, dass ich wilde Rache an meinem Mann übe, kann und werde ich nicht mit weiteren Infos füttern.

Gefällt mir

10. Dezember 2014 um 12:39

...die Sache aus der "Geliebten-Position"
Hallo sammy,
ich hatte über 2 Jahre eine Affäre mit einem verheirateten Mann - ich wollte ihn ganz! Daraufhin hat er sich für seine Frau entschieden - ich habe mich getrennt. Aber ob er aber in seiner Ehe glücklich ist, oder ob die Nächste kam - wer weiß es? Ich war übrigens Affäre Nr. 2...

Gefällt mir

25. Dezember 2014 um 13:57

Ja was wohl
Schmeiss den Idiot aus der Wohnung.

Gefällt mir

25. September um 22:09
In Antwort auf devil0075

Was
geht sie die andere frau an? die hat ihr nicht treue veraprochen... da macht sie sich lächerlich... ich hab damals das gespräch zu meinen damaligen gesucht, mir angehört was sache ist, für mich entschieden, dass ich nicht bereit bin das zu verzeihen, aus meinen fehlern gelernt und mich getrennt

Das hast du richtig gemacht, leider liebt jeder anders.
man trennt sich vielleicht von dem Mann, aber nicht von der Liebe ....dann wird es schwer!

Gefällt mir

26. September um 22:13
In Antwort auf zuckerbiene3

Das hast du richtig gemacht, leider liebt jeder anders.
man trennt sich vielleicht von dem Mann, aber nicht von der Liebe ....dann wird es schwer!

Und deshalb gräbst du einen 4 Jahre alten Tread aus?

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen