Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat mich verlassen

Mein Mann hat mich verlassen

29. Dezember 2017 um 23:38

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll..
Es wird wohl ein Durcheinander ..bitte entschuldigt mich.
Mein Mann hat mir gestern nach langem Stress gesagt, dass er nicht mehr will ..dass die Luft bei ihm raus ist.
Vor 2 Wochen ist er einfach über Nacht weggeblieben ..und hat im Auto geschlafen.
Zuvor sagte er mir, dass er nicht mehr will... habe ihn sehr oft angerufen, habe ihm einen Text geschrieben, eine Art Liebesbrief..keine Reaktion, er ging wieder nicht ran.
Am nächsten Morgen stand er da, er wusste ich brauche das Auto für einen wichtigen Termin ...
Am Abend haben wir uns ausgesprochen ..
Er sagte mir ..ich würde ihn einengen ..zu sehr Klammern..Zuviel liebe ..das tat mir sehr weh..sagte er schon mal ..


Wir haben 2 Kinder, der ältere 9j.ist aus einer vorherigen Ehe ..(die auch sehr grausam war)..beide lieben sich.
Der jüngste wird bald 3j. Und sie lieben sich auch.
Er ist ein guter Vater...33j. Ich 31j.
Wir sind seit 3,5j. Verheiratet.
Es war nie einfach ...wir kamen zu kurz, Finanziell..sah es anfangs auch nicht rosig aus, aber das war mir egal.
Wir hatten fast nichts und haben uns alles Stück für Stück aufgebaut.
Ich wollte an seiner Seite stehen und ihm die beste Unterstützung sein.
Ich habe alle Geldangelegenheiten erledigt.(Er hat Schulden, einen großen Teil haben wir abgezahlt..ich habe ihn dazu gedrängt und er hat’s begriffen, dass er diese Schulden los werden muss.)
Mich um Haushalt, Kind und mich selbst gekümmert.
Ich habe mich zur keiner Sekunde gehen lassen..einmal für mich selbst und natürlich für ihn.
(Bitte das soll jetzt nicht eingebildet klingeln, aber viele Menschen sagen mir, das ich wunderschön sei, selten so eine wie mich sehen! Finde ich mega übertrieben, wenn ich das höre ..ist es mir sogar peinlich, peinlich aufzutippen..entschuldigt mich.
Ich werde meist 18-21j. geschätzt.)
Wenn er heim kam, sollte es an nichts Fehlern, weil ich das.. was er für uns tat, zu schätzen wusste.
Er ist sehr fleißig in seinem Job, aber nicht zufrieden..wollte immer Studieren, aber weil ich SSW wurde, musste das erstmal warten.


In meiner SSW merkte ich schnell, dass irgwas nicht richtig läuft.
Sein Verhalten am Handy ..er war nur am Handy ..ich fand raus, das er sich da Mädels ansah.(ich was SSW es traf mich)
Aber das war nicht alles ...er schaute den Frauen regelrecht auf der Straße nach ...in meiner Anwesenheit bis heute... wobei er versucht sich zu kontrollieren.)
Er schaut nicht nur , nein er gaffte.
SSW war nicht einfach und durch dieses Verhalten, fühlte ich mich hässlich und ungeliebt...er schenkte mir wenig Aufmerksamkeit ..liebe.
Dazu Kam der extreme Porno Konsum, bis heute..
Dies fand ich raus, als ich am MacBook nach Babybekleidung schaute.


Wir hatten viele Gespräche und ausrasteter diesbezüglich.
Ich sagte ihm wie ich mich fühle, wie sehr mir das jetzt in der Lage schmerzt.
Er versprach Besserung.


Es ging so weiter.


Der kleine wurde geboren und es wurde noch stressiger.


All die Zeit über der selbe Trott..
4 Monate nach der Geburt, war ich so depressiv, dass ich direkt mit dem Sport anfing, weil ich für meine Mann toll außen wollte und auch mir wieder gefallen wollte.
Hätte 10 Kilo zugenommen..


3-4 mal die Woche, 2Std schwitzen, abends nach dem alle versorgt waren, rannte ich mir meine Seele aus.


Wir schafften unseren Alltag, aber es blieb nicht viel Zeit für uns..eher von seiner Seite.
Wenn die Kids schliefen, schauten wir nur Filme.
Klar gab es auch schöne Zeiten, aber als er anfing mir gegenüber respektlos zu werden und sogar handgreiflich ..verstand ich die Welt nicht mehr.
Ich habe so darauf gepocht ..gesehen zu werden ..ihn zu fühlen, dass er es nicht mehr ertragen konnte und bei großen Streitereien u Vorwürfen meinerseits nach liebe mehr als liebe rastete er aus und tat mir weh.


Oft hatte ich das Gefühl, nichts wert zu sein oder dumm.
Er sagte auch bei jedem Streit ich wäre dumm und begreife nicht..das ich nicht locker lasse ..ja ich wollte antworten ..warum warum er andere mehr begehrt als mich ..sich lieber einen Porn ansieht als mich ...mich angewiesen hat ..das war so erniedrigend..


Ich habe Zuviel gegeben.. das ich mich selbst vergaß.


Er sagte immer, er könnte nicht die Energie aufbringen ..all das zu Stämmen was ich tue.. Familie, Haushalt, Kind, Sport usw
Ich stehe fast jeden Morgen um 4:45 auf und mache alles bereit, mache mich zurecht um dann meinen Mann zur Arbeit zu fahren.
Ich arbeitete seit neustem wieder um die Haushaltskasse aufzubessern und auch weil er immer wieder sagte:“ wenn du noch nebenbei einen Job hättest, wäre das gut ..“ was ja auch stimmte. Ich bin auf das Auto angewiesen.
4:45 aufstehen, 6:20 aus dem Haus um meinen Mann zur Arbeit zu fahren..samt Kids, 7:15 den großen zur Schule und den kleinen in die Kita ..1,5 std Sport und danach in die Arbeit .. im Anschluss war ich um 17:30 mit allen wieder daheim ..fing direkt das Kochen an damit der nächste Tag Save für alle ist ... + Haushalt.
Um 20:30 sitze ich meistens und nein es kam nie ein:“ Schatz, ich liebe dich oder Danke ..eher selten“. Es war ja nun selbstverständlich ...


Das zog sich bis vor kurzem so ...verlor meinen Job, weil der kleine einfach zu oft krank war ..aber dennoch fuhr ich morgens raus ..Auto ..leben in nem Dorf.


Was ich sagen will...ich habe mich die Zeit für unsere Familie aufgeopfert, weil ich wollte das es allen gut geht.


Er hat mich vergessen, sich zurück gezogen ...resigniert.
Er hat sich oft für sein Verhalten entschuldigt ..ich verzieh.


Warum geht er? Mit welchem Recht tut ein Mann das ? Warum sieht er nicht was er eig hat?
Warum lässt er mich jetzt fallen, wo ich auch eigene Pläne habe..einen 2 te Ausbildung ...damit es uns besser geht ..ein eigens Auto ..damit ich nicht auf ihn angewiesen bin.
Warum hat er das vergessen ?


Ja er verdient jetzt besser, ja sein Studium beginnt demnächst,nebenbei will er weiter arbeiten ..
Seine Schulden will er los haben..er achtet nun wie er wo was ausgibt.. will dies das
Jetzt ist kein Platz mehr für mich und den Kids? Jetzt stehen wir im weg und er will weiterziehen ..seine eigene Sache machen ? War ich nur ein Lückenfüller ?


Was ist mit mir? Soll ich jetzt zurück gestoßen werden ... das ist das was ich nun verdiene..?


Nun beginnt die nächste Nacht..er ist nicht da ..ich mit Kummer ohne Geld, Auto, Familie..Freunde...


Bin so wirr im Kopf je länger ich schreibe umso ....
tut mir leid .. ich weiß nur nicht wohin mit all den Sorgen und Ängsten ..




Mehr lesen

30. Dezember 2017 um 0:21

das bricht mich so..das ist so egoistisch..

Nein,das 2te war nicht geplant, aber wir haben uns sehr gefreut und lieben beide. Meine Fmilie lebt ca 400kilometer von mir entfernt.Die Fahrt mit den beiden würde ich in dieser lage nicht schaffen..meinen Eltern geht es gesundheitlch nicht gut..keiner weiss davon.
Anfang 2016, waren wir in einer Eheberatung und es hatte sich etwas verbessert..da aber kein Termin mehr so schnell frei war, verloren wir es aus den Augen.
Als wir uns vor kurzem versöhnt hatten, schlug ich ihm nen neuen Termin vor..er willigte ein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 0:27
In Antwort auf sina123410

das bricht mich so..das ist so egoistisch..

Nein,das 2te war nicht geplant, aber wir haben uns sehr gefreut und lieben beide. Meine Fmilie lebt ca 400kilometer von mir entfernt.Die Fahrt mit den beiden würde ich in dieser lage nicht schaffen..meinen Eltern geht es gesundheitlch nicht gut..keiner weiss davon.
Anfang 2016, waren wir in einer Eheberatung und es hatte sich etwas verbessert..da aber kein Termin mehr so schnell frei war, verloren wir es aus den Augen.
Als wir uns vor kurzem versöhnt hatten, schlug ich ihm nen neuen Termin vor..er willigte ein...

gestern sah er mich weinen ..er sagte gestern, er braucht Luft und als ich ihn fragte ob er heute noch kommt sagte er ja...er kam nur nicht..ich habe ihn gestern ein mal angerufen und ihm geschrieben, dass seine Sachen gepackt sind und er diese morgen abholen kann...seit dem habe ich mich nicht mehr gemeldet..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 6:58
In Antwort auf sina123410

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll..
Es wird wohl ein Durcheinander ..bitte entschuldigt mich.
Mein Mann hat mir gestern nach langem Stress gesagt, dass er nicht mehr will ..dass die Luft bei ihm raus ist.
Vor 2 Wochen ist er einfach über Nacht weggeblieben ..und hat im Auto geschlafen.
Zuvor sagte er mir, dass er nicht mehr will... habe ihn sehr oft angerufen, habe ihm einen Text geschrieben, eine Art Liebesbrief..keine Reaktion, er ging wieder nicht ran.
Am nächsten Morgen stand er da, er wusste ich brauche das Auto für einen wichtigen Termin ...
Am Abend haben wir uns ausgesprochen ..
Er sagte mir ..ich würde ihn einengen ..zu sehr Klammern..Zuviel liebe ..das tat mir sehr weh..sagte er schon mal ..


Wir haben 2 Kinder, der ältere 9j.ist aus einer vorherigen Ehe ..(die auch sehr grausam war)..beide lieben sich.
Der jüngste wird bald 3j. Und sie lieben sich auch.
Er ist ein guter Vater...33j. Ich 31j.
Wir sind seit 3,5j. Verheiratet.
Es war nie einfach ...wir kamen zu kurz, Finanziell..sah es anfangs auch nicht rosig aus, aber das war mir egal.
Wir hatten fast nichts und haben uns alles Stück für Stück aufgebaut.
Ich wollte an seiner Seite stehen und ihm die beste Unterstützung sein.
Ich habe alle Geldangelegenheiten erledigt.(Er hat Schulden, einen großen Teil haben wir abgezahlt..ich habe ihn dazu gedrängt und er hat’s begriffen, dass er diese Schulden los werden muss.)
Mich um Haushalt, Kind und mich selbst gekümmert.
Ich habe mich zur keiner Sekunde gehen lassen..einmal für mich selbst und natürlich für ihn.
(Bitte das soll jetzt nicht eingebildet klingeln, aber viele Menschen sagen mir, das ich wunderschön sei, selten so eine wie mich sehen! Finde ich mega übertrieben, wenn ich das höre ..ist es mir sogar peinlich, peinlich aufzutippen..entschuldigt mich.
Ich werde meist 18-21j. geschätzt.)
Wenn er heim kam, sollte es an nichts Fehlern, weil ich das.. was er für uns tat, zu schätzen wusste.
Er ist sehr fleißig in seinem Job, aber nicht zufrieden..wollte immer Studieren, aber weil ich SSW wurde, musste das erstmal warten.


In meiner SSW merkte ich schnell, dass irgwas nicht richtig läuft.
Sein Verhalten am Handy ..er war nur am Handy ..ich fand raus, das er sich da Mädels ansah.(ich was SSW es traf mich)
Aber das war nicht alles ...er schaute den Frauen regelrecht auf der Straße nach ...in meiner Anwesenheit bis heute... wobei er versucht sich zu kontrollieren.)
Er schaut nicht nur , nein er gaffte.
SSW war nicht einfach und durch dieses Verhalten, fühlte ich mich hässlich und ungeliebt...er schenkte mir wenig Aufmerksamkeit ..liebe.
Dazu Kam der extreme Porno Konsum, bis heute..
Dies fand ich raus, als ich am MacBook nach Babybekleidung schaute.


Wir hatten viele Gespräche und ausrasteter diesbezüglich.
Ich sagte ihm wie ich mich fühle, wie sehr mir das jetzt in der Lage schmerzt.
Er versprach Besserung.


Es ging so weiter.


Der kleine wurde geboren und es wurde noch stressiger.


All die Zeit über der selbe Trott.. 
4 Monate nach der Geburt, war ich so depressiv, dass ich direkt mit dem Sport anfing, weil ich für meine Mann toll außen wollte und auch mir wieder gefallen wollte.
Hätte 10 Kilo zugenommen..


3-4 mal die Woche, 2Std schwitzen, abends nach dem alle versorgt waren, rannte ich mir meine Seele aus.


Wir schafften unseren Alltag, aber es blieb nicht viel Zeit für uns..eher von seiner Seite.
Wenn die Kids schliefen, schauten wir nur Filme.
Klar gab es auch schöne Zeiten, aber als er anfing mir gegenüber respektlos zu werden und sogar handgreiflich ..verstand ich die Welt nicht mehr.
Ich habe so darauf gepocht ..gesehen zu werden ..ihn zu fühlen, dass er es nicht mehr ertragen konnte und bei großen Streitereien u Vorwürfen meinerseits nach liebe mehr als liebe rastete er aus und tat mir weh.


Oft hatte ich das Gefühl, nichts wert zu sein oder dumm.
Er sagte auch bei jedem Streit ich wäre dumm und begreife nicht..das ich nicht locker lasse ..ja ich wollte antworten ..warum warum er andere mehr begehrt als mich ..sich lieber einen Porn ansieht als mich ...mich angewiesen hat ..das war so erniedrigend..


Ich habe Zuviel gegeben.. das ich mich selbst vergaß.


Er sagte immer, er könnte nicht die Energie aufbringen ..all das zu Stämmen was ich tue.. Familie, Haushalt, Kind, Sport usw 
Ich stehe fast jeden Morgen um 4:45 auf und mache alles bereit, mache mich zurecht um dann meinen Mann zur Arbeit zu fahren.
Ich arbeitete seit neustem wieder um die Haushaltskasse aufzubessern und auch weil er immer wieder sagte:“ wenn du noch nebenbei einen Job hättest, wäre das gut ..“ was ja auch stimmte. Ich bin auf das Auto angewiesen.
4:45 aufstehen, 6:20 aus dem Haus um meinen Mann zur Arbeit zu fahren..samt Kids, 7:15 den großen zur Schule und den kleinen in die Kita ..1,5 std Sport und danach in die Arbeit .. im Anschluss war ich um 17:30 mit allen wieder daheim ..fing direkt das Kochen an damit der nächste Tag Save für alle ist ... + Haushalt.
Um 20:30 sitze ich meistens und nein es kam nie ein:“ Schatz, ich liebe dich oder Danke ..eher selten“. Es war ja nun selbstverständlich ...


Das zog sich bis vor kurzem so ...verlor meinen Job, weil der kleine einfach zu oft krank war ..aber dennoch fuhr ich morgens raus ..Auto ..leben in nem Dorf.


Was ich sagen will...ich habe mich die Zeit für unsere Familie aufgeopfert, weil ich wollte das es allen gut geht.


Er hat mich vergessen, sich zurück gezogen ...resigniert.
Er hat sich oft für sein Verhalten entschuldigt ..ich verzieh.


Warum geht er? Mit welchem Recht tut ein Mann das ? Warum sieht er nicht was er eig hat? 
Warum lässt er mich jetzt fallen, wo ich auch eigene Pläne habe..einen 2 te Ausbildung ...damit es uns besser geht ..ein eigens Auto ..damit ich nicht auf ihn angewiesen bin.
Warum hat er das vergessen ?


Ja er verdient jetzt besser, ja sein Studium beginnt demnächst,nebenbei will er weiter arbeiten ..
Seine Schulden will er los haben..er achtet nun wie er wo was ausgibt.. will dies das 
Jetzt ist kein Platz mehr für mich und den Kids? Jetzt stehen wir im weg und er will weiterziehen ..seine eigene Sache machen ? War ich nur ein Lückenfüller ?


Was ist mit mir? Soll ich jetzt zurück gestoßen werden ... das ist das was ich nun verdiene..?


Nun beginnt die nächste Nacht..er ist nicht da ..ich mit Kummer ohne Geld, Auto, Familie..Freunde... 


Bin so wirr im Kopf je länger ich schreibe umso .... 
tut mir leid .. ich weiß nur nicht wohin mit all den Sorgen und Ängsten ..




Ihr seid seit 3,5 Jahren verheiratet und habt ein 3 Jähriges Kind zusammen, seit wann seid ihr insgesamt  zusammen? Wie lange habt ihr euch als Paar erlebt? Das Kind war doch kein Mittel zum Zweck ihn an dich binden zu wollen, oder doch?
Für mich liest es sich so, als ob du ihn von Anbeginn besitzen wolltest. Dein gesamtes Verhalten ist auf das Besitzen angelegt.Menschen sind keine Gegenstände, die man nach Belieben formen kann. Du hast alles getan, um ihn unter Kontrolle zu halten. Das hat nichts mit der Liebe zu ihm oder der Familie zu zun.
Du scheinst grundsätzlich stark unter Verlustangst zu leiden und deshalb klammerst du. Menschen mit Verlustängsten sind extrem egoistisch. Das gesamte Geben ist nur auf das vollständige Nehmen und für sich Vereinnahmen ausgelegt! Das ist eine unreife Art, die jede noch so aufrichtige Liebe im Keim ersticken lässt.

Du hast ihn von Anbeginn mit deinem Verhalten erstickt, ihn in eine Zwangsjacke gesteckt und verjagt. Du solltest eine Therapie machen und erstmal deine Verlustangst verarbeiten. Deine Kinder sollten jetzt deine erste Priorität sein, nicht er.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 9:21
In Antwort auf sonnenwind3

Ihr seid seit 3,5 Jahren verheiratet und habt ein 3 Jähriges Kind zusammen, seit wann seid ihr insgesamt  zusammen? Wie lange habt ihr euch als Paar erlebt? Das Kind war doch kein Mittel zum Zweck ihn an dich binden zu wollen, oder doch?
Für mich liest es sich so, als ob du ihn von Anbeginn besitzen wolltest. Dein gesamtes Verhalten ist auf das Besitzen angelegt.Menschen sind keine Gegenstände, die man nach Belieben formen kann. Du hast alles getan, um ihn unter Kontrolle zu halten. Das hat nichts mit der Liebe zu ihm oder der Familie zu zun.
Du scheinst grundsätzlich stark unter Verlustangst zu leiden und deshalb klammerst du. Menschen mit Verlustängsten sind extrem egoistisch. Das gesamte Geben ist nur auf das vollständige Nehmen und für sich Vereinnahmen ausgelegt! Das ist eine unreife Art, die jede noch so aufrichtige Liebe im Keim ersticken lässt.

Du hast ihn von Anbeginn mit deinem Verhalten erstickt, ihn in eine Zwangsjacke gesteckt und verjagt. Du solltest eine Therapie machen und erstmal deine Verlustangst verarbeiten. Deine Kinder sollten jetzt deine erste Priorität sein, nicht er.
 

was laberst du fürn Müll??? Hack doch nich noch auf der Frau rum!!! Sie hats doch schon schwer genug!!! tzzzzzz

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 10:20
In Antwort auf

was laberst du fürn Müll??? Hack doch nich noch auf der Frau rum!!! Sie hats doch schon schwer genug!!! tzzzzzz

Unter dem Deckmantel der Liebe über jemand anderen komplett verfügen zu wollen und 

unter dem Deckmantel der Liebe morden  - das entspricht wohl eher deinem Niveau.  

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 14:53
In Antwort auf sonnenwind3

Ihr seid seit 3,5 Jahren verheiratet und habt ein 3 Jähriges Kind zusammen, seit wann seid ihr insgesamt  zusammen? Wie lange habt ihr euch als Paar erlebt? Das Kind war doch kein Mittel zum Zweck ihn an dich binden zu wollen, oder doch?
Für mich liest es sich so, als ob du ihn von Anbeginn besitzen wolltest. Dein gesamtes Verhalten ist auf das Besitzen angelegt.Menschen sind keine Gegenstände, die man nach Belieben formen kann. Du hast alles getan, um ihn unter Kontrolle zu halten. Das hat nichts mit der Liebe zu ihm oder der Familie zu zun.
Du scheinst grundsätzlich stark unter Verlustangst zu leiden und deshalb klammerst du. Menschen mit Verlustängsten sind extrem egoistisch. Das gesamte Geben ist nur auf das vollständige Nehmen und für sich Vereinnahmen ausgelegt! Das ist eine unreife Art, die jede noch so aufrichtige Liebe im Keim ersticken lässt.

Du hast ihn von Anbeginn mit deinem Verhalten erstickt, ihn in eine Zwangsjacke gesteckt und verjagt. Du solltest eine Therapie machen und erstmal deine Verlustangst verarbeiten. Deine Kinder sollten jetzt deine erste Priorität sein, nicht er.
 

Ich stimme unserem guten Anonym ja selten zu. Hier muss ich ihm aber recht geben. Deine Aussage halte ich für völlig aus der Luft gegriffen. Die TE soll Deiner Meinung nach in Therapie? Sorry, aber wie kann man sich einen solchen Mist zusammenspinnnen?

Der Mann der TE ist für mich ein Schmarotzer. Erst sich schön aus der Patsche helfen lassen und dann die Partnerin samt gemeinsamem Kind fallen lassen. Was für ein @rsch.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 14:55

DU hast recht..vor lauter Angst ihn zu verlieren...Ich habe ja meine Fehler eingesehen und wir haben auch Kompromisse geschlossen ..aber es war wohl einfach zuspät dafür...
Vermisse ihn so

Hast du ihr aber die Aufmerksamkeit und zuneigung geschenkt ..die sie gebraut hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:07
In Antwort auf 6rama9

Ich stimme unserem guten Anonym ja selten zu. Hier muss ich ihm aber recht geben. Deine Aussage halte ich für völlig aus der Luft gegriffen. Die TE soll Deiner Meinung nach in Therapie? Sorry, aber wie kann man sich einen solchen Mist zusammenspinnnen?

Der Mann der TE ist für mich ein Schmarotzer. Erst sich schön aus der Patsche helfen lassen und dann die Partnerin samt gemeinsamem Kind fallen lassen. Was für ein @rsch.

Woher willst du wissen, ob er das Kind im Stich lassen will und was er vor hat? Nicht jeder der sich trennen will und beabsichtigt zu flüchten, will auch sein Kind im Stich lassen!! 

Du hast keine Ahnung, verurteilst jedoch wie gewohnt über jeden! Ich könnte jetzt noch weit ausholen, mir fehlt es jedoch an Motivation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:08
In Antwort auf sonnenwind3

Ihr seid seit 3,5 Jahren verheiratet und habt ein 3 Jähriges Kind zusammen, seit wann seid ihr insgesamt  zusammen? Wie lange habt ihr euch als Paar erlebt? Das Kind war doch kein Mittel zum Zweck ihn an dich binden zu wollen, oder doch?
Für mich liest es sich so, als ob du ihn von Anbeginn besitzen wolltest. Dein gesamtes Verhalten ist auf das Besitzen angelegt.Menschen sind keine Gegenstände, die man nach Belieben formen kann. Du hast alles getan, um ihn unter Kontrolle zu halten. Das hat nichts mit der Liebe zu ihm oder der Familie zu zun.
Du scheinst grundsätzlich stark unter Verlustangst zu leiden und deshalb klammerst du. Menschen mit Verlustängsten sind extrem egoistisch. Das gesamte Geben ist nur auf das vollständige Nehmen und für sich Vereinnahmen ausgelegt! Das ist eine unreife Art, die jede noch so aufrichtige Liebe im Keim ersticken lässt.

Du hast ihn von Anbeginn mit deinem Verhalten erstickt, ihn in eine Zwangsjacke gesteckt und verjagt. Du solltest eine Therapie machen und erstmal deine Verlustangst verarbeiten. Deine Kinder sollten jetzt deine erste Priorität sein, nicht er.
 

Wir waren ca 6 monate zuvor zusammen..(Heirateten schnell)..kannten uns aber seit 2013..ich wollte ihn damals nicht...ich hatte immer das gefühl, er hätte sich noch nicht ganz die Hörner abgestossen..
Nein, der kleine war kein Mittel zum Zweck..

Habe ihn wohl wirklich erstickt..und verjagt..

Er hat noch unser gemeinsames Profilbild drin und seine ganzen Sachen sind noch hier..

Er ist seit dem weg, mit dem was er an hatte..

Ich habe auch über eine Therapie nachgedacht..weil ich nicht weiss wohin mit allem..
Der kleine schreit jede Nacht ..im Schlaf, nach seinem Papa..ich sage ihn immer wieder:"Papa kommt gleich, Papa kauft essen ein". Sagte ich immer, wenn mein Mann das Haus verliess...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:11

Ja, aber wenn er bis spätestens morgen Abend nicht da ist und uns hier lässt ...dann werde ich nichts mehr dafür tun.

Ich weiss, dass er mich noch sehr liebt..aber was bringt das ihm..wenn es nicht wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:16

Diesen Satz sagte er mir vor kurzem auch.Was du liebst, lass frei....

Wenn er kommen sollte, die Tage (noch hat er URL bis übernächste Woche)und das wird er, weil er nichts zum anziehen mitgenommen hat, werde ich das wohl machen müssen..

Danke, auch dir alles Glück der Welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:23
In Antwort auf sina123410

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll..
Es wird wohl ein Durcheinander ..bitte entschuldigt mich.
Mein Mann hat mir gestern nach langem Stress gesagt, dass er nicht mehr will ..dass die Luft bei ihm raus ist.
Vor 2 Wochen ist er einfach über Nacht weggeblieben ..und hat im Auto geschlafen.
Zuvor sagte er mir, dass er nicht mehr will... habe ihn sehr oft angerufen, habe ihm einen Text geschrieben, eine Art Liebesbrief..keine Reaktion, er ging wieder nicht ran.
Am nächsten Morgen stand er da, er wusste ich brauche das Auto für einen wichtigen Termin ...
Am Abend haben wir uns ausgesprochen ..
Er sagte mir ..ich würde ihn einengen ..zu sehr Klammern..Zuviel liebe ..das tat mir sehr weh..sagte er schon mal ..


Wir haben 2 Kinder, der ältere 9j.ist aus einer vorherigen Ehe ..(die auch sehr grausam war)..beide lieben sich.
Der jüngste wird bald 3j. Und sie lieben sich auch.
Er ist ein guter Vater...33j. Ich 31j.
Wir sind seit 3,5j. Verheiratet.
Es war nie einfach ...wir kamen zu kurz, Finanziell..sah es anfangs auch nicht rosig aus, aber das war mir egal.
Wir hatten fast nichts und haben uns alles Stück für Stück aufgebaut.
Ich wollte an seiner Seite stehen und ihm die beste Unterstützung sein.
Ich habe alle Geldangelegenheiten erledigt.(Er hat Schulden, einen großen Teil haben wir abgezahlt..ich habe ihn dazu gedrängt und er hat’s begriffen, dass er diese Schulden los werden muss.)
Mich um Haushalt, Kind und mich selbst gekümmert.
Ich habe mich zur keiner Sekunde gehen lassen..einmal für mich selbst und natürlich für ihn.
(Bitte das soll jetzt nicht eingebildet klingeln, aber viele Menschen sagen mir, das ich wunderschön sei, selten so eine wie mich sehen! Finde ich mega übertrieben, wenn ich das höre ..ist es mir sogar peinlich, peinlich aufzutippen..entschuldigt mich.
Ich werde meist 18-21j. geschätzt.)
Wenn er heim kam, sollte es an nichts Fehlern, weil ich das.. was er für uns tat, zu schätzen wusste.
Er ist sehr fleißig in seinem Job, aber nicht zufrieden..wollte immer Studieren, aber weil ich SSW wurde, musste das erstmal warten.


In meiner SSW merkte ich schnell, dass irgwas nicht richtig läuft.
Sein Verhalten am Handy ..er war nur am Handy ..ich fand raus, das er sich da Mädels ansah.(ich was SSW es traf mich)
Aber das war nicht alles ...er schaute den Frauen regelrecht auf der Straße nach ...in meiner Anwesenheit bis heute... wobei er versucht sich zu kontrollieren.)
Er schaut nicht nur , nein er gaffte.
SSW war nicht einfach und durch dieses Verhalten, fühlte ich mich hässlich und ungeliebt...er schenkte mir wenig Aufmerksamkeit ..liebe.
Dazu Kam der extreme Porno Konsum, bis heute..
Dies fand ich raus, als ich am MacBook nach Babybekleidung schaute.


Wir hatten viele Gespräche und ausrasteter diesbezüglich.
Ich sagte ihm wie ich mich fühle, wie sehr mir das jetzt in der Lage schmerzt.
Er versprach Besserung.


Es ging so weiter.


Der kleine wurde geboren und es wurde noch stressiger.


All die Zeit über der selbe Trott.. 
4 Monate nach der Geburt, war ich so depressiv, dass ich direkt mit dem Sport anfing, weil ich für meine Mann toll außen wollte und auch mir wieder gefallen wollte.
Hätte 10 Kilo zugenommen..


3-4 mal die Woche, 2Std schwitzen, abends nach dem alle versorgt waren, rannte ich mir meine Seele aus.


Wir schafften unseren Alltag, aber es blieb nicht viel Zeit für uns..eher von seiner Seite.
Wenn die Kids schliefen, schauten wir nur Filme.
Klar gab es auch schöne Zeiten, aber als er anfing mir gegenüber respektlos zu werden und sogar handgreiflich ..verstand ich die Welt nicht mehr.
Ich habe so darauf gepocht ..gesehen zu werden ..ihn zu fühlen, dass er es nicht mehr ertragen konnte und bei großen Streitereien u Vorwürfen meinerseits nach liebe mehr als liebe rastete er aus und tat mir weh.


Oft hatte ich das Gefühl, nichts wert zu sein oder dumm.
Er sagte auch bei jedem Streit ich wäre dumm und begreife nicht..das ich nicht locker lasse ..ja ich wollte antworten ..warum warum er andere mehr begehrt als mich ..sich lieber einen Porn ansieht als mich ...mich angewiesen hat ..das war so erniedrigend..


Ich habe Zuviel gegeben.. das ich mich selbst vergaß.


Er sagte immer, er könnte nicht die Energie aufbringen ..all das zu Stämmen was ich tue.. Familie, Haushalt, Kind, Sport usw 
Ich stehe fast jeden Morgen um 4:45 auf und mache alles bereit, mache mich zurecht um dann meinen Mann zur Arbeit zu fahren.
Ich arbeitete seit neustem wieder um die Haushaltskasse aufzubessern und auch weil er immer wieder sagte:“ wenn du noch nebenbei einen Job hättest, wäre das gut ..“ was ja auch stimmte. Ich bin auf das Auto angewiesen.
4:45 aufstehen, 6:20 aus dem Haus um meinen Mann zur Arbeit zu fahren..samt Kids, 7:15 den großen zur Schule und den kleinen in die Kita ..1,5 std Sport und danach in die Arbeit .. im Anschluss war ich um 17:30 mit allen wieder daheim ..fing direkt das Kochen an damit der nächste Tag Save für alle ist ... + Haushalt.
Um 20:30 sitze ich meistens und nein es kam nie ein:“ Schatz, ich liebe dich oder Danke ..eher selten“. Es war ja nun selbstverständlich ...


Das zog sich bis vor kurzem so ...verlor meinen Job, weil der kleine einfach zu oft krank war ..aber dennoch fuhr ich morgens raus ..Auto ..leben in nem Dorf.


Was ich sagen will...ich habe mich die Zeit für unsere Familie aufgeopfert, weil ich wollte das es allen gut geht.


Er hat mich vergessen, sich zurück gezogen ...resigniert.
Er hat sich oft für sein Verhalten entschuldigt ..ich verzieh.


Warum geht er? Mit welchem Recht tut ein Mann das ? Warum sieht er nicht was er eig hat? 
Warum lässt er mich jetzt fallen, wo ich auch eigene Pläne habe..einen 2 te Ausbildung ...damit es uns besser geht ..ein eigens Auto ..damit ich nicht auf ihn angewiesen bin.
Warum hat er das vergessen ?


Ja er verdient jetzt besser, ja sein Studium beginnt demnächst,nebenbei will er weiter arbeiten ..
Seine Schulden will er los haben..er achtet nun wie er wo was ausgibt.. will dies das 
Jetzt ist kein Platz mehr für mich und den Kids? Jetzt stehen wir im weg und er will weiterziehen ..seine eigene Sache machen ? War ich nur ein Lückenfüller ?


Was ist mit mir? Soll ich jetzt zurück gestoßen werden ... das ist das was ich nun verdiene..?


Nun beginnt die nächste Nacht..er ist nicht da ..ich mit Kummer ohne Geld, Auto, Familie..Freunde... 


Bin so wirr im Kopf je länger ich schreibe umso .... 
tut mir leid .. ich weiß nur nicht wohin mit all den Sorgen und Ängsten ..




Hallo du liebe! 

Du tust mir echt unendlich leid. Das ist ja Wahnsinn wie du dich ins Zeug gelegt hast. Ich kann nur kurz und bündig sagen: 
Ich hoffe dass du ihn gehen lässt und nun das wirklich einzig Wahre für dich lernst: 
Einen Mann kennenzulernen, der ein Mann ist und kein Blutsauger, der dich in Allem unterstützt. Im Staubsaugen, in der Kinderbetreuung, in der emotionalen Unterstützung der Kinder, im Geld verdienen, der dir öfter mal ein Essen kocht, der nix als Selbstverständlich ansieht. 
Mensch du arme Maus, würde dich am liebsten mal drücken. Du musst ja vor nem totalen Burn out stehen. Würde dir mal am liebsten ne Tasse Tee bringen. 
Lerne dich versorgen zu lassen und höre auf die Versorgerin für alle zu sein. Sonst sieht du in ein paar Jahren nicht mehr wie 21 sondern wie 91 aus. 
Nimm dir diese Worte mal wirklich zu Herzen und höre auf die Kämpferin zu sein, die für alle sorgen muss. Lasse für dich sorgen. Lerne das. Fange in kleinen Schritten damit an. Klar kannst du auch noch für alle da sein, aber du hast total das falsche Maß. Du gibst viel zu viel!!! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:24
In Antwort auf sina123410

Wir waren ca 6 monate zuvor zusammen..(Heirateten schnell)..kannten uns aber seit 2013..ich wollte ihn damals nicht...ich hatte immer das gefühl, er hätte sich noch nicht ganz die Hörner abgestossen..
Nein, der kleine war kein Mittel zum Zweck..

Habe ihn wohl wirklich erstickt..und verjagt..

Er hat noch unser gemeinsames Profilbild drin und seine ganzen Sachen sind noch hier..

Er ist seit dem weg, mit dem was er an hatte..

Ich habe auch über eine Therapie nachgedacht..weil ich nicht weiss wohin mit allem..
Der kleine schreit jede Nacht ..im Schlaf, nach seinem Papa..ich sage ihn immer wieder:"Papa kommt gleich, Papa kauft essen ein". Sagte ich immer, wenn mein Mann das Haus verliess...

Ich kenne einige ebensolcher Frauen und Männer, die an ihren Frauen verzweifelt sind  und am Ende nicht mal die Kraft fanden sich sozial zu verhalten...dein Klammern ist auch aggressiv...
Du musst ihm mehr Freiräume geben, er kommt wieder ...ihr habt ein Kind zusammen...mach eine Therapie, das wird euch helfen...ich habe jetzt leider keine Zeit 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 15:30
In Antwort auf sina123410

Wir waren ca 6 monate zuvor zusammen..(Heirateten schnell)..kannten uns aber seit 2013..ich wollte ihn damals nicht...ich hatte immer das gefühl, er hätte sich noch nicht ganz die Hörner abgestossen..
Nein, der kleine war kein Mittel zum Zweck..

Habe ihn wohl wirklich erstickt..und verjagt..

Er hat noch unser gemeinsames Profilbild drin und seine ganzen Sachen sind noch hier..

Er ist seit dem weg, mit dem was er an hatte..

Ich habe auch über eine Therapie nachgedacht..weil ich nicht weiss wohin mit allem..
Der kleine schreit jede Nacht ..im Schlaf, nach seinem Papa..ich sage ihn immer wieder:"Papa kommt gleich, Papa kauft essen ein". Sagte ich immer, wenn mein Mann das Haus verliess...

Ich habe geradde noch mal nachgelesen. Du schreibst, er wurde Dir gegenüber handgreiflich? Mein Gott, was hält dich emotional bei dem @rsch? Er hat Dir aus der Patsche helfen lassen, um sein Leben wieder zu richten. Dann wird er handgreiflich und lässt Dich und die Kinder sitzen. Und Du redest Dir selbst auch noch ein (und lässt Dir hier von der esoterischen sonnenwind3 einreden), dass Du Schuld seist.

Deine einzige Schuld liegt darin, sein wahres Ich erst viel zu spät erkannt zu haben. Dein Mann ist ein kompletter Fehlschlag. Ich verstehe, dass Du das weder hören, noch einsehen willst, aber die Erkenntnis wird mit der Zeit kommen. Frag ihn mal, wo er zur Zeit übernachtet. Vielleicht gibt es ja Neuigkeiten, die Dir die Trennung wesentlich einfacher machen. Vor 2 Wochen hat er angeblich im Auto geschlafen? Bei Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt??? Nie im Leben...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 16:40
In Antwort auf sina123410

Wir waren ca 6 monate zuvor zusammen..(Heirateten schnell)..kannten uns aber seit 2013..ich wollte ihn damals nicht...ich hatte immer das gefühl, er hätte sich noch nicht ganz die Hörner abgestossen..
Nein, der kleine war kein Mittel zum Zweck..

Habe ihn wohl wirklich erstickt..und verjagt..

Er hat noch unser gemeinsames Profilbild drin und seine ganzen Sachen sind noch hier..

Er ist seit dem weg, mit dem was er an hatte..

Ich habe auch über eine Therapie nachgedacht..weil ich nicht weiss wohin mit allem..
Der kleine schreit jede Nacht ..im Schlaf, nach seinem Papa..ich sage ihn immer wieder:"Papa kommt gleich, Papa kauft essen ein". Sagte ich immer, wenn mein Mann das Haus verliess...

Hallo sina,
auch ein Mann ist in der Ehe- und Familiensituation "gefangen" / "wehrlos". Wenn einem die eigene Frau zusetzt - wie soll sich ein Mann dann wehren?
Beispiel:
Bei der Kindererziehung haben die Eheleute unterschiedliche Ansichten. Sich mit seiner Frau deswegen anzulegen, kann für den Mann bedeuten, gleich 5 Freundinnen seiner Frau und 1 Schwiegermutter gegen sich zu haben.
-> Können sich Eheleute in einer Erziehungsangelegenheit nicht einigen, kann ein Beschluss beim Gericht beantragt werden.

Auch wenn du bisher das Gefühl von "noch nicht ganz die Hörner abgestossen" (bzw. Unreife? ) bei ihm hattest - mit der ausgesprochenen Drohung von Tre***ng/Sch***ung ist er maximal alarmiert. Er wird dich nicht mehr anfassen wollen.
(gut möglich, dass er zu diesem Vertrauensbruch beigetragen hat)
Allerdings wird er nun mindestens seine Möglichkeiten prüfen lassen. Über die Feiertage bekommt man keinen Termin. Aber dann im neuen Jahr.
Wie die Kinder dann unter euch aufgeteilt werden, ist noch ungewiss. Beide bei dir; oder beide bei ihm; oder 1 bei ihm 1 bei dir; oder beide halbe Woche bei dir, halbe Woche bei ihm. Wenn du in Thera gehst und er das iwie ahnt, dann muss er u.U. beide Kinder nehmen - sonst kommen die ins Heim.
-> Ich vermute, er ist bei seinen Eltern untergekommen und wird von dort aus das Trennungsjahr beantragen. Dazu muss er von Tisch und Bett von dir getrennt sein.
Im Trennungsjahr kann er allerdings seine Ehe mit dir retten wollen, das weiss man jetzt noch nicht. Weisst du schon, ob du die Ehe noch willst?

Es tut mir leid für euch, dass es so geknallt hat. Ich habe das so drastisch hingeschrieben - wünsche mir aber insgeheim, dass es nicht so kommt und ich mir alles zusammenphantasiert habe. Ich hoffe, dass es bei 2 gegenseitig blau gehauenen Augen bleibt, und ihr diese als Chance auf Klärung eurer gravierenden Eheprobleme bei professioneller Hilfe seht. 


PS: Noch seit ihr verheiratet und wenn sich dein Mann und Vater deiner Kinder ohne Erklärung nicht kontaktieren lässt, 3 Tage ohne ein Lebenszeichen von ihm vergehen, wäre eine Suchmeldung bei der Polizei angebracht. 
Also nochmal überall nachfragen, wenn aber niemand etwas über seinen Aufenthaltsort weiss - dann die Suchmeldung aufgeben. Soweit ich weiss, musst du dazu noch nicht mal sagen, dass ihr einen Ehestreit hattet. Denn entscheidend ist, dass du ihn vermisst und er dein Angehöriger ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 17:17
In Antwort auf annapopanna2

Hallo du liebe! 

Du tust mir echt unendlich leid. Das ist ja Wahnsinn wie du dich ins Zeug gelegt hast. Ich kann nur kurz und bündig sagen: 
Ich hoffe dass du ihn gehen lässt und nun das wirklich einzig Wahre für dich lernst: 
Einen Mann kennenzulernen, der ein Mann ist und kein Blutsauger, der dich in Allem unterstützt. Im Staubsaugen, in der Kinderbetreuung, in der emotionalen Unterstützung der Kinder, im Geld verdienen, der dir öfter mal ein Essen kocht, der nix als Selbstverständlich ansieht. 
Mensch du arme Maus, würde dich am liebsten mal drücken. Du musst ja vor nem totalen Burn out stehen. Würde dir mal am liebsten ne Tasse Tee bringen. 
Lerne dich versorgen zu lassen und höre auf die Versorgerin für alle zu sein. Sonst sieht du in ein paar Jahren nicht mehr wie 21 sondern wie 91 aus. 
Nimm dir diese Worte mal wirklich zu Herzen und höre auf die Kämpferin zu sein, die für alle sorgen muss. Lasse für dich sorgen. Lerne das. Fange in kleinen Schritten damit an. Klar kannst du auch noch für alle da sein, aber du hast total das falsche Maß. Du gibst viel zu viel!!! 

ich habe einfach extreme Angst vor der Zukunft und allem..Vielen Dank 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 17:18
In Antwort auf sonnenwind3

Ich kenne einige ebensolcher Frauen und Männer, die an ihren Frauen verzweifelt sind  und am Ende nicht mal die Kraft fanden sich sozial zu verhalten...dein Klammern ist auch aggressiv...
Du musst ihm mehr Freiräume geben, er kommt wieder ...ihr habt ein Kind zusammen...mach eine Therapie, das wird euch helfen...ich habe jetzt leider keine Zeit 

Danke Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 17:27
In Antwort auf 6rama9

Ich habe geradde noch mal nachgelesen. Du schreibst, er wurde Dir gegenüber handgreiflich? Mein Gott, was hält dich emotional bei dem @rsch? Er hat Dir aus der Patsche helfen lassen, um sein Leben wieder zu richten. Dann wird er handgreiflich und lässt Dich und die Kinder sitzen. Und Du redest Dir selbst auch noch ein (und lässt Dir hier von der esoterischen sonnenwind3 einreden), dass Du Schuld seist.

Deine einzige Schuld liegt darin, sein wahres Ich erst viel zu spät erkannt zu haben. Dein Mann ist ein kompletter Fehlschlag. Ich verstehe, dass Du das weder hören, noch einsehen willst, aber die Erkenntnis wird mit der Zeit kommen. Frag ihn mal, wo er zur Zeit übernachtet. Vielleicht gibt es ja Neuigkeiten, die Dir die Trennung wesentlich einfacher machen. Vor 2 Wochen hat er angeblich im Auto geschlafen? Bei Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt??? Nie im Leben...

Ich kann es auch nicht glauben..ich denke, nein ich weiss ..dass ich das ..diesen Schmerz einfach verdränge ..damit es weiter geht..was er mir eig alles angetan hat, ist unverzeihlich..


Ja, im Auto..er hatte eine Decke drin, als ich morgen rausfuhr ..war auch der Tank leer
Ich will mich eig nicht melden..das letzte mal sagte er..ich habe ihn ja dazu gebracht Nachts wegzubleiebn, weil ich das Gespräch suchte...



Er kann eig nur in Köln sein, da lebt ein Freund von ihm, ein Singel..eig ein guter Mensch..,aber trotzdem habe ich so eine Angst, dass er sich die nächte u Tage mir ner anderen rumschlägt oder rumflirtetoder sonst was...
Ohnehin. erwürde garnicht ran gegen o zr antworten..habe die num seines Freundes aber....ne ich lass es..

mit seiner Familie hat er seit 2,5 jahren keinen Kontakt..sie hatten schon immer ein schwieriges Verhältnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 17:39
In Antwort auf gerhard56

Hallo sina,
auch ein Mann ist in der Ehe- und Familiensituation "gefangen" / "wehrlos". Wenn einem die eigene Frau zusetzt - wie soll sich ein Mann dann wehren?
Beispiel:
Bei der Kindererziehung haben die Eheleute unterschiedliche Ansichten. Sich mit seiner Frau deswegen anzulegen, kann für den Mann bedeuten, gleich 5 Freundinnen seiner Frau und 1 Schwiegermutter gegen sich zu haben.
-> Können sich Eheleute in einer Erziehungsangelegenheit nicht einigen, kann ein Beschluss beim Gericht beantragt werden.

Auch wenn du bisher das Gefühl von "noch nicht ganz die Hörner abgestossen" (bzw. Unreife? ) bei ihm hattest - mit der ausgesprochenen Drohung von Tre***ng/Sch***ung ist er maximal alarmiert. Er wird dich nicht mehr anfassen wollen.
(gut möglich, dass er zu diesem Vertrauensbruch beigetragen hat)
Allerdings wird er nun mindestens seine Möglichkeiten prüfen lassen. Über die Feiertage bekommt man keinen Termin. Aber dann im neuen Jahr.
Wie die Kinder dann unter euch aufgeteilt werden, ist noch ungewiss. Beide bei dir; oder beide bei ihm; oder 1 bei ihm 1 bei dir; oder beide halbe Woche bei dir, halbe Woche bei ihm. Wenn du in Thera gehst und er das iwie ahnt, dann muss er u.U. beide Kinder nehmen - sonst kommen die ins Heim.
-> Ich vermute, er ist bei seinen Eltern untergekommen und wird von dort aus das Trennungsjahr beantragen. Dazu muss er von Tisch und Bett von dir getrennt sein.
Im Trennungsjahr kann er allerdings seine Ehe mit dir retten wollen, das weiss man jetzt noch nicht. Weisst du schon, ob du die Ehe noch willst?

Es tut mir leid für euch, dass es so geknallt hat. Ich habe das so drastisch hingeschrieben - wünsche mir aber insgeheim, dass es nicht so kommt und ich mir alles zusammenphantasiert habe. Ich hoffe, dass es bei 2 gegenseitig blau gehauenen Augen bleibt, und ihr diese als Chance auf Klärung eurer gravierenden Eheprobleme bei professioneller Hilfe seht. 


PS: Noch seit ihr verheiratet und wenn sich dein Mann und Vater deiner Kinder ohne Erklärung nicht kontaktieren lässt, 3 Tage ohne ein Lebenszeichen von ihm vergehen, wäre eine Suchmeldung bei der Polizei angebracht. 
Also nochmal überall nachfragen, wenn aber niemand etwas über seinen Aufenthaltsort weiss - dann die Suchmeldung aufgeben. Soweit ich weiss, musst du dazu noch nicht mal sagen, dass ihr einen Ehestreit hattet. Denn entscheidend ist, dass du ihn vermisst und er dein Angehöriger ist.

Ich danke dir..ich denke die Sache mit den Kindern, werden wir irgwie hinbekommen..er ist ein guter Vater..die Kids lieben ihn.Doch er liebt die Kids..

Ob ich die Ehe will...janein..wenn er bis morgen Abend nicht da ist, heisst das schon genug und nein ..danch ..nachdem er seine Seele freigefeiert hat..nein dann will ich ihn nicht mehr..es ist Samstag...ich müsste einkaufen..ich brauch das Auto ..Geld..er weiss ich bin hier gefangen und nein ich habe hier niemanden, der mir helfen könnte...Leben noch nicht so lange hier..die Zeit Freunschaften aufzubauen ..hatte ich auch nicht..er weiss auch, wie emotional ich bin ..wie ich leide..wie sehr die Kinder ihn immer vermissen..Nein, wenn er bis morgen nicht kommen sollte...dann muss ich da durch..Hatte vor 2 wochen, eien Termin bei einer Ehebera. beantragt.mitte Jan. sollte es eig soweit sein...

Dem ist nichts passiert, dafür liebt er sein Leben zu sehr....ist sicher bei einem freund..oder irgwo wo es ihm gut geht und mich nicht ertragen muss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 17:59

er hat mich Körperlich verletzt..einfach wiederlich, wenn ich daran denke immer wieder hab ichs verdrängt...

Seine begründung ..ich hätte ihn dazu gebracht...Weil ich nach Liebe u Aufmerksamkeit gepocht habe ..mich beschwerte ,,wie sehr er mich vergisst?

ICH weiss ich bin doof..nach all  dem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 18:30

nein, ich hatte sogar kurz an eine Abtreibung nachgedacht, aber das konnte ich einfach nicht..ich habe nicht das Recht dazu und für keinen Mann der Welt, würde ich beabsichtigt ssw werden nur um diesen zu binden..ich sah es dann als Geschenk und mein Mann ..konnte es nicht abwarten, den kleien in seine Arme halten zu können.
Ich wollte auch nicht seine Dankbarkeit, nur seine Aufmerksamkeit ..Liebe einfach dieses gefühl..das ich nicht beschreiben kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 18:33

er hat mich Geschlagen..Blutergüsse..nein, wenn ich daran denke ..habe ich Fluchtgedanken..alles Packen abhauen weg weit ..niemanden sehen hören einfach nichts 

Habe das noch niemanden erz..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 19:43
In Antwort auf sina123410

er hat mich Geschlagen..Blutergüsse..nein, wenn ich daran denke ..habe ich Fluchtgedanken..alles Packen abhauen weg weit ..niemanden sehen hören einfach nichts 

Habe das noch niemanden erz..

Du bist selbst Schuld, nach einer Trennung mit Kind sollte man gelernt haben, erstens nicht so früh -nach 6 Monaten- wieder in einer Beziehung schwanger zu werden, zweitens nicht zu klammern.

Ich nehme dir nach all deinen Schilderungen das Unschuldslamm nicht ab. Ich möchte nicht wissen, was dein Dazutun war am aggressiven Festhalten deines Mannes.

Mein Bruder wurde von seiner ersten Freundin regelrecht aggressiv gestalkt, am Ausgehen verhindert, im Elternhaus heimtückisch eingesperrt, nachdem sie zuvor die Pille weggelassen hatte - sein Glück, das da nichts passiert ist. Und und und.
Hier noch Ruhe und Frieden zu bewahren ist unmöglich.

Du bist selbst Schuld. Du suchst ihn immer noch.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 19:49
In Antwort auf sonnenwind3

Du bist selbst Schuld, nach einer Trennung mit Kind sollte man gelernt haben, erstens nicht so früh -nach 6 Monaten- wieder in einer Beziehung schwanger zu werden, zweitens nicht zu klammern.

Ich nehme dir nach all deinen Schilderungen das Unschuldslamm nicht ab. Ich möchte nicht wissen, was dein Dazutun war am aggressiven Festhalten deines Mannes.

Mein Bruder wurde von seiner ersten Freundin regelrecht aggressiv gestalkt, am Ausgehen verhindert, im Elternhaus heimtückisch eingesperrt, nachdem sie zuvor die Pille weggelassen hatte - sein Glück, das da nichts passiert ist. Und und und.
Hier noch Ruhe und Frieden zu bewahren ist unmöglich.

Du bist selbst Schuld. Du suchst ihn immer noch.
 

Ich habe die Pille genommen und nie vergessen.

Ich habe nie in daran gehindert sei es Freunde O Familie..er ging einmal im Monat mit Freunden weg ..und es war ok für mich..wir luden seine Freunde ein 8 Kerle und ich Kochte für alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 20:51
In Antwort auf sonnenwind3

Du bist selbst Schuld, nach einer Trennung mit Kind sollte man gelernt haben, erstens nicht so früh -nach 6 Monaten- wieder in einer Beziehung schwanger zu werden, zweitens nicht zu klammern.

Ich nehme dir nach all deinen Schilderungen das Unschuldslamm nicht ab. Ich möchte nicht wissen, was dein Dazutun war am aggressiven Festhalten deines Mannes.

Mein Bruder wurde von seiner ersten Freundin regelrecht aggressiv gestalkt, am Ausgehen verhindert, im Elternhaus heimtückisch eingesperrt, nachdem sie zuvor die Pille weggelassen hatte - sein Glück, das da nichts passiert ist. Und und und.
Hier noch Ruhe und Frieden zu bewahren ist unmöglich.

Du bist selbst Schuld. Du suchst ihn immer noch.
 

Wow... Du bist mit Verlaub vollkommen gestört. Da wird eine Frau von ihrem Nichtsnutz von Mann verprügelt und Du sagst, sie sei selbst schuld daran??? Das ist ja das allerletzte. Widerlich, absolut widerlich! Sage ich als Mann.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 20:53
In Antwort auf sina123410

er hat mich Geschlagen..Blutergüsse..nein, wenn ich daran denke ..habe ich Fluchtgedanken..alles Packen abhauen weg weit ..niemanden sehen hören einfach nichts 

Habe das noch niemanden erz..

Ich hoffe für Dich, dass er ein für allemal aus Deinem Leben verschwindet. Du wirst garantiert bald erkennnen, dass es ohne ihn für Dich deutlich besser wird. Wenn er Dich geschlagen hat, ist die Wahrscheinlichkeit auch hoch, dass er die Kinder irgendwann prügelt. Ein Schläger bleibt immer ein Schläger, solange er nicht therapiert wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 21:40
In Antwort auf sina123410

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll..
Es wird wohl ein Durcheinander ..bitte entschuldigt mich.
Mein Mann hat mir gestern nach langem Stress gesagt, dass er nicht mehr will ..dass die Luft bei ihm raus ist.
Vor 2 Wochen ist er einfach über Nacht weggeblieben ..und hat im Auto geschlafen.
Zuvor sagte er mir, dass er nicht mehr will... habe ihn sehr oft angerufen, habe ihm einen Text geschrieben, eine Art Liebesbrief..keine Reaktion, er ging wieder nicht ran.
Am nächsten Morgen stand er da, er wusste ich brauche das Auto für einen wichtigen Termin ...
Am Abend haben wir uns ausgesprochen ..
Er sagte mir ..ich würde ihn einengen ..zu sehr Klammern..Zuviel liebe ..das tat mir sehr weh..sagte er schon mal ..


Wir haben 2 Kinder, der ältere 9j.ist aus einer vorherigen Ehe ..(die auch sehr grausam war)..beide lieben sich.
Der jüngste wird bald 3j. Und sie lieben sich auch.
Er ist ein guter Vater...33j. Ich 31j.
Wir sind seit 3,5j. Verheiratet.
Es war nie einfach ...wir kamen zu kurz, Finanziell..sah es anfangs auch nicht rosig aus, aber das war mir egal.
Wir hatten fast nichts und haben uns alles Stück für Stück aufgebaut.
Ich wollte an seiner Seite stehen und ihm die beste Unterstützung sein.
Ich habe alle Geldangelegenheiten erledigt.(Er hat Schulden, einen großen Teil haben wir abgezahlt..ich habe ihn dazu gedrängt und er hat’s begriffen, dass er diese Schulden los werden muss.)
Mich um Haushalt, Kind und mich selbst gekümmert.
Ich habe mich zur keiner Sekunde gehen lassen..einmal für mich selbst und natürlich für ihn.
(Bitte das soll jetzt nicht eingebildet klingeln, aber viele Menschen sagen mir, das ich wunderschön sei, selten so eine wie mich sehen! Finde ich mega übertrieben, wenn ich das höre ..ist es mir sogar peinlich, peinlich aufzutippen..entschuldigt mich.
Ich werde meist 18-21j. geschätzt.)
Wenn er heim kam, sollte es an nichts Fehlern, weil ich das.. was er für uns tat, zu schätzen wusste.
Er ist sehr fleißig in seinem Job, aber nicht zufrieden..wollte immer Studieren, aber weil ich SSW wurde, musste das erstmal warten.


In meiner SSW merkte ich schnell, dass irgwas nicht richtig läuft.
Sein Verhalten am Handy ..er war nur am Handy ..ich fand raus, das er sich da Mädels ansah.(ich was SSW es traf mich)
Aber das war nicht alles ...er schaute den Frauen regelrecht auf der Straße nach ...in meiner Anwesenheit bis heute... wobei er versucht sich zu kontrollieren.)
Er schaut nicht nur , nein er gaffte.
SSW war nicht einfach und durch dieses Verhalten, fühlte ich mich hässlich und ungeliebt...er schenkte mir wenig Aufmerksamkeit ..liebe.
Dazu Kam der extreme Porno Konsum, bis heute..
Dies fand ich raus, als ich am MacBook nach Babybekleidung schaute.


Wir hatten viele Gespräche und ausrasteter diesbezüglich.
Ich sagte ihm wie ich mich fühle, wie sehr mir das jetzt in der Lage schmerzt.
Er versprach Besserung.


Es ging so weiter.


Der kleine wurde geboren und es wurde noch stressiger.


All die Zeit über der selbe Trott.. 
4 Monate nach der Geburt, war ich so depressiv, dass ich direkt mit dem Sport anfing, weil ich für meine Mann toll außen wollte und auch mir wieder gefallen wollte.
Hätte 10 Kilo zugenommen..


3-4 mal die Woche, 2Std schwitzen, abends nach dem alle versorgt waren, rannte ich mir meine Seele aus.


Wir schafften unseren Alltag, aber es blieb nicht viel Zeit für uns..eher von seiner Seite.
Wenn die Kids schliefen, schauten wir nur Filme.
Klar gab es auch schöne Zeiten, aber als er anfing mir gegenüber respektlos zu werden und sogar handgreiflich ..verstand ich die Welt nicht mehr.
Ich habe so darauf gepocht ..gesehen zu werden ..ihn zu fühlen, dass er es nicht mehr ertragen konnte und bei großen Streitereien u Vorwürfen meinerseits nach liebe mehr als liebe rastete er aus und tat mir weh.


Oft hatte ich das Gefühl, nichts wert zu sein oder dumm.
Er sagte auch bei jedem Streit ich wäre dumm und begreife nicht..das ich nicht locker lasse ..ja ich wollte antworten ..warum warum er andere mehr begehrt als mich ..sich lieber einen Porn ansieht als mich ...mich angewiesen hat ..das war so erniedrigend..


Ich habe Zuviel gegeben.. das ich mich selbst vergaß.


Er sagte immer, er könnte nicht die Energie aufbringen ..all das zu Stämmen was ich tue.. Familie, Haushalt, Kind, Sport usw 
Ich stehe fast jeden Morgen um 4:45 auf und mache alles bereit, mache mich zurecht um dann meinen Mann zur Arbeit zu fahren.
Ich arbeitete seit neustem wieder um die Haushaltskasse aufzubessern und auch weil er immer wieder sagte:“ wenn du noch nebenbei einen Job hättest, wäre das gut ..“ was ja auch stimmte. Ich bin auf das Auto angewiesen.
4:45 aufstehen, 6:20 aus dem Haus um meinen Mann zur Arbeit zu fahren..samt Kids, 7:15 den großen zur Schule und den kleinen in die Kita ..1,5 std Sport und danach in die Arbeit .. im Anschluss war ich um 17:30 mit allen wieder daheim ..fing direkt das Kochen an damit der nächste Tag Save für alle ist ... + Haushalt.
Um 20:30 sitze ich meistens und nein es kam nie ein:“ Schatz, ich liebe dich oder Danke ..eher selten“. Es war ja nun selbstverständlich ...


Das zog sich bis vor kurzem so ...verlor meinen Job, weil der kleine einfach zu oft krank war ..aber dennoch fuhr ich morgens raus ..Auto ..leben in nem Dorf.


Was ich sagen will...ich habe mich die Zeit für unsere Familie aufgeopfert, weil ich wollte das es allen gut geht.


Er hat mich vergessen, sich zurück gezogen ...resigniert.
Er hat sich oft für sein Verhalten entschuldigt ..ich verzieh.


Warum geht er? Mit welchem Recht tut ein Mann das ? Warum sieht er nicht was er eig hat? 
Warum lässt er mich jetzt fallen, wo ich auch eigene Pläne habe..einen 2 te Ausbildung ...damit es uns besser geht ..ein eigens Auto ..damit ich nicht auf ihn angewiesen bin.
Warum hat er das vergessen ?


Ja er verdient jetzt besser, ja sein Studium beginnt demnächst,nebenbei will er weiter arbeiten ..
Seine Schulden will er los haben..er achtet nun wie er wo was ausgibt.. will dies das 
Jetzt ist kein Platz mehr für mich und den Kids? Jetzt stehen wir im weg und er will weiterziehen ..seine eigene Sache machen ? War ich nur ein Lückenfüller ?


Was ist mit mir? Soll ich jetzt zurück gestoßen werden ... das ist das was ich nun verdiene..?


Nun beginnt die nächste Nacht..er ist nicht da ..ich mit Kummer ohne Geld, Auto, Familie..Freunde... 


Bin so wirr im Kopf je länger ich schreibe umso .... 
tut mir leid .. ich weiß nur nicht wohin mit all den Sorgen und Ängsten ..




Vermutlich wurden hier von Anfang an mehrere Fehler gemacht.
Hast du  wohl schon mit ner rosaroten Brille geheiratet?
Vor allem frag ich mich wo denn bei ihm eine so  dermaßen hohe Verschuldung herkommt???
Allein dies lässt sich schon auf einen falschen Lebensstil oder ähnliches zurückführen. 
So wie du schreibst denke ich jedoch, daß du eine starke Frau bist und das alles durchstehst. 
Viele Frauen in deiner Situation sind da viel hilfloser und können weder arbeiten, haben keinen Beruf und erst recht keinen Führerschein, sparen können auch viele nicht und alleine diese Dinge sind im Leben schon mal von sehr großer Bedeutung 👍👌

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 21:53
In Antwort auf redy881

Vermutlich wurden hier von Anfang an mehrere Fehler gemacht.
Hast du  wohl schon mit ner rosaroten Brille geheiratet?
Vor allem frag ich mich wo denn bei ihm eine so  dermaßen hohe Verschuldung herkommt???
Allein dies lässt sich schon auf einen falschen Lebensstil oder ähnliches zurückführen. 
So wie du schreibst denke ich jedoch, daß du eine starke Frau bist und das alles durchstehst. 
Viele Frauen in deiner Situation sind da viel hilfloser und können weder arbeiten, haben keinen Beruf und erst recht keinen Führerschein, sparen können auch viele nicht und alleine diese Dinge sind im Leben schon mal von sehr großer Bedeutung 👍👌

 

Ja grosser Fehler..
Er musste in jüngeren Jahren einige Kredite für seinen Vater aufnehmen ..Fragt sich warum verbaut der eigene Vater u Mutter die Zukunft des Sohnes...
Anschliessend hat er sein Abi nachgeholt..lebte zuvor ein Jahr lang mit einer zs..die Möbel mussten auch irgwie Finanziert werde.. und so staute sich das alls auf, dann kam ich und Sparte alles weg um einen grossen teil abzubezahlen..
Wie man mit Geld umging, davon hatte er keine ahnung...deshalb hatte ich alle EC karten und übernahm somit alles weitere..

Mich ärgert das gerade..ich als Frau habe mir kaum was gegöhnt..auch wenn er sagte hol dir dies das..habe sogar meine Haare selber geschnitten ..naja was solls

Danke ich hoffe es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 22:34

ja stimmt, ich finde SS als abkürzung komisch..werde es lieber ausschreiben.Ich hätter gerne eine 2 te Ausbildung gemacht..genau..WIR stehen seinen Plänen im weg..dieses gefühl hatte ich schon lange..tut weh..

Hab mich was das angeht auch schon schlau gemacht..weredn es schon hinbekommen mit den kleinen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 22:39

ich mache das ja bestimmt 2,5j so mit immer mal wieder wenn es eskaliert ist..es ist schwierig ..habe viel darüber gelesen..es dauert bis man es begreift..Nein er würde sich das nicht trauen..ausserdem er liebt sie..wann auch er ist viel arbeiten am abend bleibt da nicht viel..bzw eig kriegt er nicht so viel von allem mit ..seit einiger zeit..ist ihm alles zuviel..Der grosse ist klassenbester..das hat er auch später nebenbei erfahren..das intresse nimmt ab..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2017 um 22:46

ja ich habe nächste woche einen termin..das finazielle wird shon..habs ja hier zu viert geschafft und das meiste hat er verbraucht also seine rechnungen ..vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieso meldet er sich immer wieder?
Von: sommerliebe11
neu
30. Dezember 2017 um 17:45
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen