Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat mich mit seiner Kollegi betrogen

Mein Mann hat mich mit seiner Kollegi betrogen

19. November 2009 um 12:57

Hallo,

habe die letzten Wochen viele hilfreiche Beträge hier finden können. Was mich ein bischen aufgemuntert hat, ist die Tatsache, dass es vielen so geht wie mir.

Nun zu meiner Geschichte. Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und habe 2 kleine Kinder. Mein Mann und ich haben vor zwei Jahren ein Haus gekauft und in diesem Sommer sind wir dann endlich etwas zur Ruhe gekommen. Alles schiehn perfekt zu sein.

Doch vor ein paar Wochen merkte ich schlagartig eine Veränderung an meinem Mann. Und ich bekam auf einmal so ein ungutes Gefühl. Noch in der selben Woche als es das 1. Mal passiert ist hatte ich es schon raus. Beide waren danach nun wohl peinlich berührt, dass ihnen das überhaupt passiert ist. Man hatte sich wohl das erstmal getroffen um zu reden und dann ist es einfach dazu gekommen. Es ist seine Kollegin, mit der er seit ein paar Jahren zusammenarbeitet und seit ein paar Monaten etwas enger, d.h. in einem Team. Und man sieht sich nun fast täglich.

Er sagte mir sofort, das diese Frau es Ihrem Mann gestanden hat und er hat ihr gesagt, das ich es auch weiss und man hätte sich geeinigt, dass man das nicht weiter verfolgt und jeder sich um seine eigene Baustelle kümmern sollte.
Man muß vielleicht noch erwähnen, dass diese Frau selber von Ihrem Mann vor 1 Jahr betrogen wurde und war deshalb auch in Behandlung. Und auf Grund dieser Tatsachen redete er eigentlich immer sehr abwerten von Ihr. So auf die Art, die hat eine Psychomacke. Diese Infos habe ich alle von meinem Mann, da er mir vorher sehr viel schon von dieser Person erzählt hatte. Und ich sagte da schon öfter zu Ihm, nicht das Dir diese Person mal gefährlich wird. Aber er sagte ich weiss wo ich hingehöre, Ich liebe Dich und ich wäre ja schön bescheuert, wenn ich an der Arbeit was anfangen würde.

Aber nachdem ich es rausgefunden hatte nahm die Sache erst richtig seinen lauf. D.h. er zog erstmal für eine Woche aus. Und hinterließ mir die Nachricht, dass er mich trotz alledem noch liebe und achtet. Dann zog er wieder ein und meinte wir werden viel miteinander reden müssen, aber er weiss, dass wir das hinbekommen. Nach 5 Tagen sagte er mir dann er hat sich verliebt und würde die Frau nicht aus dem Kopf bekommen er möchte sie sehen. Dann fuhr er für eine Woche alleine weg (nicht zu der Frau) um einen klaren Kopf zu bekommen. In dieser Woche, wo er alleine weg war erfuhr er per telefon von der Frau, das Sie zu Ihren Eltern gezogen ist und nun nach einer Wohnung sucht. Das würde sie aber unabhängig von dieser Sache machen, die zwichen Ihr und meinem Mann vorgefallen ist, sondern sie tut es weil es in ihrer Ehe nichtmehr stimmt. Daraufhin nahm sich mein Mann ein Zimmer. Er sagte mir er möchte diese Frau aus dem Kopf bekommen um wieder voll und ganz bei uns zu sein. Und wenn es nötig ist werden wir auch Hilfe in Anspruch nehmen (Eheberatung).

Aber seitdem er ausgezogen ist hat er sich total verändert. Er sitzt plötzlich auf einem ganz hohen Ross, denn er ist immer fröhlich drauf und gibt teilweise nicht nette Antworten. Als ich mal nach dem derzeitigen emotionelen Stand fragte, sagte er mir es wäre jetzt nicht die Zeit für Entscheidungen. Und sagte er könne derzeitig nicht zurück, weil er meine Erwartungen nicht erfüllen könnte. Ich wollte Ihn einen Abend anrufen, weil er die Kinder hohlen wollte, da war 3 Std. dauerbesetzt und Freunde fragten mich, was bei meinem Mann los wäre. Man bräuchte manchmal Stunden um ihn zu erreichen. Ich vermute er telefoniert dann mit ihr. Ich denke er will die Frau garnicht aus dem Kopf bekommen. Oder muss man dann Stundenlang mit der Person telefonieren um sie vergessen zu können?
Ich bin jetzt ertmal auf Abstand gegangen. Denn ich habe genug schmerzen die letzten Wochen ertragen müssen. Und mit Füßen nach mir treten lassen muß ich auch nicht. Ich Denke ich liege schon am Boden. Aber ich weiss nur nicht, wie ich mich emotional lösen kann von Ihm. Es ist ja auch schwierig durch die Kinder. wir sehen uns ja mehfach die Woche.
Ich denke Hoffnung für die Zukunft sollte ich mir erstmal nichtmehr machen. Denn das würde mich nur kaputt machen. Aber wie schaffe ich es mich von Ihm emotional zu distanzieren?
Ich möchte nicht immer ein Kopfkino mit mir herum tragen "Ob er sie wohl gerade trifft oder andere Sachen macht".

Mehr lesen

19. November 2009 um 18:23

Hallo Tipsi
ich denke, Dein Mann ist schon weit weg. Wer auszieht um "Abstand zu bekommen" meint damit eigentlich nur eins: Freie Fahrt für den neuen Partner. Ganz ehrlich: fang an, Dich mit dem Gedanken zu beschäftigen, dass Deine Ehe nicht mehr lange bestehen wird. So hart es ist, aber Du solltest Dir ganz schnell klar werden, wie es mit Dir und den Kids weitergehen soll.

Wem gehört das Haus, wie alt sind die Kinder, wie sieht es bei Dir mit Arbeit aus? Lass Dich nicht von Deinem Mann einlullen, sondern sei mal egoistisch und zieh Dein Ding durch! Tut Dein Mann ja auch, ohne Dich zu fragen. Der hat sich verliebt, die andere Frau ist auch schon ausgezogen und er hat nun den Kopf frei für seine neue Liebe. Das musst Du Dir immer vor Augen halten, denn der denkt auch nicht an Euch.

Ich wünsche Dir viel Kraft - und lass Dich nicht von diesem Idioten verkackeiern!

Gruss, K.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 8:11
In Antwort auf sana_12949330

Hallo Tipsi
ich denke, Dein Mann ist schon weit weg. Wer auszieht um "Abstand zu bekommen" meint damit eigentlich nur eins: Freie Fahrt für den neuen Partner. Ganz ehrlich: fang an, Dich mit dem Gedanken zu beschäftigen, dass Deine Ehe nicht mehr lange bestehen wird. So hart es ist, aber Du solltest Dir ganz schnell klar werden, wie es mit Dir und den Kids weitergehen soll.

Wem gehört das Haus, wie alt sind die Kinder, wie sieht es bei Dir mit Arbeit aus? Lass Dich nicht von Deinem Mann einlullen, sondern sei mal egoistisch und zieh Dein Ding durch! Tut Dein Mann ja auch, ohne Dich zu fragen. Der hat sich verliebt, die andere Frau ist auch schon ausgezogen und er hat nun den Kopf frei für seine neue Liebe. Das musst Du Dir immer vor Augen halten, denn der denkt auch nicht an Euch.

Ich wünsche Dir viel Kraft - und lass Dich nicht von diesem Idioten verkackeiern!

Gruss, K.

Dieser meinung muss ich mich leider anschließen
ich denke auch, er kommt nicht zurück.

er hat den absprung schon gemacht.

du hast eine schwierige zeit vor dir; nimm soviel hilfe in anspruch, wie du kannst.
denk an dich, tu was, damit es dir möglichst gut geht, damit du für deine kinder kraft hast und ihnen beistehen kannst, denn auch sie werden erst mal verwirrt sein.

aber setze deine hoffnungen nicht in den sand.

"wenn ein gefährte nicht mehr mit dir geht, ist es, weil er eine andere musik, einen anderen takt in seinem herzen hört und nach diesem takt geht er"

ich wünsche dir sehr viel kraft und mut.

es haben viele vor dir geschafft, du schaffst es auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 8:24

Ohje,
ich kann dich so gut verstehen. Bin selber gerade in einer ähnlichen Situation. Nur ist es leider so, dass mein Mann es nicht zugibt und nur meint, dass er mal ein bischen Abstand braucht. Ich habe aber leider eindeutige Beweise.

Gerade mit Kindern ist es einfach besonders schwer, ein Haus haben wir auch und das Gefühls_chaos ist einfach grausam. Insgeheim hat man immer noch das Gefühl, vielleicht renkt sich alles wieder ein, auch wenn man eigentlich genau weiß, dass es nie wieder so wie früher wird!
Dieses Eingestehen ist sooooo schwer. Ich mache mich gerade im Internet schlau, was für finanzielle Rechte man hat. Das sieht ja auch nicht so üppig aus. Ich vermute mal, dass Euer Hauskredit auch auf eurer beiden Namen läuft. Bist du berufstätig? Du merkst, ich schreibe ein bischen konfus, aber in meinem Kopf schwirrt alles nur so rum. Eigentlich haben die beiden Anderen ( die dir schon geantwortet haben ) recht: Wir sollten wohl damit abschließen und stark sein. Ich wünsche dir alles Gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 8:58
In Antwort auf esther_12929833

Dieser meinung muss ich mich leider anschließen
ich denke auch, er kommt nicht zurück.

er hat den absprung schon gemacht.

du hast eine schwierige zeit vor dir; nimm soviel hilfe in anspruch, wie du kannst.
denk an dich, tu was, damit es dir möglichst gut geht, damit du für deine kinder kraft hast und ihnen beistehen kannst, denn auch sie werden erst mal verwirrt sein.

aber setze deine hoffnungen nicht in den sand.

"wenn ein gefährte nicht mehr mit dir geht, ist es, weil er eine andere musik, einen anderen takt in seinem herzen hört und nach diesem takt geht er"

ich wünsche dir sehr viel kraft und mut.

es haben viele vor dir geschafft, du schaffst es auch!

Aber er reagiert noch Eifersüchtig
Zum Glück muss ich sagen, bin ich Selbstständig und habe Arbeit.
Ich weiss auch, das ich für meine Kinder alleine sorgen kann.
Schon mal gut, wenn man keine Angst vor der Zukunft haben braucht. Denn ich weiss es geht auch ohne Ihn weiter.Man muss auch sagen, seitdem er ausgezogen ist bemüht er sich viel mehr um die Kinder als vorher.
Vor kurzem als er die Kinder zurückgebracht hat, hatte er ein Geschenk für mich dabei. Habe es mit einem knappen danke entgegengenommen
Und als er mitbekommen hat, das ich etwas vor habe, da es ja wichtig ist, dass man sich in solch einer Situation mit Leuten trifft und auch neue Leute kennenlernt, reagierte er etwas eifersüchtig darauf.
Ich weiss nicht ob er die Frau trifft oder versuch zu ihr den gleichen Abstand zu halten wie zu mir, um sich über seine Gefühle klar zu werden. Es endet alles immer nur in Vermutungen und in einem gewissen Kofpkino.
Vieleicht will er sich aber auch das Türchen offen halten, es kann ja sein, dass sich nach einiger Zeit rausstellt, das die Person doch nicht das Ware ist.
Oder er steckt einfach nur in einer tiefen Mitlife-Krise.
Denn wie schon gesagt er arbeitet schon seit Jahren mit dieser Person zusammen und hat sie immer fast täglich gesehen und jetzt auf einmal ist er verliebt, obwohl er vorher immer abwertend von ihr gesprochen hat.
Naja, ich versuche so gut es geht emotionalen Abstand in die Sache zu bekommen. Aber es ist eben sehr schwer, da die Liebe für Ihn immer noch in mir regiert.
Vielleicht habt ihr ja einen Tip, wie man Stück für Stück noch mehr emotionalen Abstand in die ganze Sache bekommt.

Vielen Dank für Eure Beiträge.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 9:25
In Antwort auf tipsi10

Aber er reagiert noch Eifersüchtig
Zum Glück muss ich sagen, bin ich Selbstständig und habe Arbeit.
Ich weiss auch, das ich für meine Kinder alleine sorgen kann.
Schon mal gut, wenn man keine Angst vor der Zukunft haben braucht. Denn ich weiss es geht auch ohne Ihn weiter.Man muss auch sagen, seitdem er ausgezogen ist bemüht er sich viel mehr um die Kinder als vorher.
Vor kurzem als er die Kinder zurückgebracht hat, hatte er ein Geschenk für mich dabei. Habe es mit einem knappen danke entgegengenommen
Und als er mitbekommen hat, das ich etwas vor habe, da es ja wichtig ist, dass man sich in solch einer Situation mit Leuten trifft und auch neue Leute kennenlernt, reagierte er etwas eifersüchtig darauf.
Ich weiss nicht ob er die Frau trifft oder versuch zu ihr den gleichen Abstand zu halten wie zu mir, um sich über seine Gefühle klar zu werden. Es endet alles immer nur in Vermutungen und in einem gewissen Kofpkino.
Vieleicht will er sich aber auch das Türchen offen halten, es kann ja sein, dass sich nach einiger Zeit rausstellt, das die Person doch nicht das Ware ist.
Oder er steckt einfach nur in einer tiefen Mitlife-Krise.
Denn wie schon gesagt er arbeitet schon seit Jahren mit dieser Person zusammen und hat sie immer fast täglich gesehen und jetzt auf einmal ist er verliebt, obwohl er vorher immer abwertend von ihr gesprochen hat.
Naja, ich versuche so gut es geht emotionalen Abstand in die Sache zu bekommen. Aber es ist eben sehr schwer, da die Liebe für Ihn immer noch in mir regiert.
Vielleicht habt ihr ja einen Tip, wie man Stück für Stück noch mehr emotionalen Abstand in die ganze Sache bekommt.

Vielen Dank für Eure Beiträge.

Hallo,
ich glaube mein Mann ist auch in so einer Krise wie deiner!
Der Alltag überrollt einen eben oft.....nun hat er auch das Problem, dass seine Geliebte auch gebunden ist und 2 Kinder hat. Ich glaube nicht, dass ihr Mann schon etwas weiss. Es ist ja auch, wie du auch geschrieben hast, für die anderen Beteiligten nicht einfach.
Finanziell würde ich das auch irgendwie hinbekommen, ich arbeite halbtags...aber diesen Schritt gehen!? Wie du sagst, die Liebe ist ja irgendwo noch da und man hat in den Jahren viel gemeinsam erlebt. Ich kann dir leider auch keinen großartigen Tip geben wie man emotionalen Abstand bekommt, sorry. Man bekommt die Gedanken einfach nicht aus dem Kopf und funktioniert nur noch. Wie reagieren deine Kinder? Ich glaube, mein Sohn würde einen ziemlichen Schock bekommen.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2009 um 11:19
In Antwort auf jayne_11952513

Hallo,
ich glaube mein Mann ist auch in so einer Krise wie deiner!
Der Alltag überrollt einen eben oft.....nun hat er auch das Problem, dass seine Geliebte auch gebunden ist und 2 Kinder hat. Ich glaube nicht, dass ihr Mann schon etwas weiss. Es ist ja auch, wie du auch geschrieben hast, für die anderen Beteiligten nicht einfach.
Finanziell würde ich das auch irgendwie hinbekommen, ich arbeite halbtags...aber diesen Schritt gehen!? Wie du sagst, die Liebe ist ja irgendwo noch da und man hat in den Jahren viel gemeinsam erlebt. Ich kann dir leider auch keinen großartigen Tip geben wie man emotionalen Abstand bekommt, sorry. Man bekommt die Gedanken einfach nicht aus dem Kopf und funktioniert nur noch. Wie reagieren deine Kinder? Ich glaube, mein Sohn würde einen ziemlichen Schock bekommen.
Liebe Grüße

Reaktion der Kinder
Am Anfang als sie noch nicht wussten was Fakt ist hatten sie beide arge Probleme. D.H. der eine hatte große Verlustängste, das ich auch noch gehe und der andere hat angefange in der Nacht einzunässen.
Von da an wusste ich, auch wenn die Kinder noch so klein sind, sollte man sie nicht belügen und schon garnicht im Regen stehn lassen. Ich möchte ja auch nicht von meinen Kindern belogen werden, also muss ich Ihnen ein Vorbild sein. Ich habe uns drei alleingelassenen einen Kakao gemacht und haben mich mit ihnen hingesetzt ( natürlich liefen bei mir die tränen ohne Ende)und haben Ihnen gesagt, das Mama und Papa sich im Moment nicht so gut verstehen und darum schläft der Papa nun erstmal woanders.
Ich habe ihnen nichts von einer anderen Frau oder nicht mehr lieb haben erzählt, dass würde sie nur beunruhigen. Damit können Kinder auch nicht arbeiten. Ich habe es auf ihre Freunde bezogen und gesagt wenn sie sich mit ihrem Freund nicht so gut verstehen, d.h. gestritten haben, dann spielen sie ja auch erstmal nicht miteinander.
Haben ihnen aber auch zu verstehen gegeben, das Mama und Papa noch im gleichen Maß für sie da sind. Und das sehen sie ja auch. Mein Mann verbringt jeden zweiten Tag mit ihnen den Nachmittag bei sich und ab und zu am Wochenende schlafen sie bei ihm. Und sie können ihn zu jeder Tages und Nachtzeit anrufen und wenn dauerbesetzt sein sollte, dann muss er sich was einfallen lassen, wie er es den Kindern erklärt. Sie wissen wo das telefon steht und wie man anruft und ich werde es ihnen bestimmt nicht verweigern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen