Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Mann hat keine Gefühle mehr für mich

Letzte Nachricht: 18. Dezember 2016 um 20:41
N
narca_11963163
11.11.12 um 10:00

Hallo,
ich brauche dringend Rat, mein Mann sagt mir vor einen halben Jahr er hat keine Gefühle mehr für mich! Wir sind 15 Jahre verheiratet und haben 2 Kinder!
Gestern meinte er noch wir bräuchten eine räumliche Trennung!
Ich verstehe ihn einfach nicht mehr!
Er sagte wir hätten soviele Chancen gehabt ziwschen Pfingsten und jetzt!
Die Chancen waren absolut null! Ich war so am Boden zerstört mit dieser Aussage, dass ich immer wieder wenn ich was mit machen wollte und er dann sagte, dass er keine Lust mit mir hat was zu unternehmen Tage brauchte um wieder auf einen normalen Level zu kommen! So eine Frau kann mann nicht llieben wie ich es zu diesem Zeitpunkt war!
Er meinte wir waren ja auch mit Freunden weg und da kann es ja auch sein, das von seiner Seite Gefühle wieder kommen könnte! Ich meine aber wir können uns nur wieder entdecken, wenn er auch zulässt wenn wir was unternehmen! Ich meine wir beide was alleine unternehmen !! Das will er absolut nicht! Ich will ihn nicht gehen lassen was kann ich tun? Unsere Kinder sind total traurig weil Papa so knallhart ist.
Mein Mann ist total angagiert in seinem Beruf und viel unterwegs. Sprich er ist wenig zu Hause....
Bitte gebt mir einen Rat was ich noch tun kann damit er wenigstens mal andere Gedanken hat!

Mehr lesen

S
sonia_12284937
11.11.12 um 12:54

Und du?
Mein erster spontaner Gedanke zu deinem Post war: Stell dich selbst wieder auf!

Wo bist du? Bist du nur mit ihm / durch ihn etwas wert? Wie und worüber definierst du dich, was macht dich aus, was macht dir Spaß, was macht dich wertvoll? Gibt es "nur" noch deinen Mann in deinem Leben?

Mit "aufstellen" meine ich, dass ich dir raten würde, bei dir selbst anzufangen und dich nicht nur nach deinem Mann auszurichten. Die Frage sollte meines Erachtens eher sein, was du tun kannst, damit DU auf andere Gedanken kommst! Und nicht, was du tun kannst, damit er andere Gedanken hat.

2 -Gefällt mir

N
narca_11963163
11.11.12 um 13:41
In Antwort auf sonia_12284937

Und du?
Mein erster spontaner Gedanke zu deinem Post war: Stell dich selbst wieder auf!

Wo bist du? Bist du nur mit ihm / durch ihn etwas wert? Wie und worüber definierst du dich, was macht dich aus, was macht dir Spaß, was macht dich wertvoll? Gibt es "nur" noch deinen Mann in deinem Leben?

Mit "aufstellen" meine ich, dass ich dir raten würde, bei dir selbst anzufangen und dich nicht nur nach deinem Mann auszurichten. Die Frage sollte meines Erachtens eher sein, was du tun kannst, damit DU auf andere Gedanken kommst! Und nicht, was du tun kannst, damit er andere Gedanken hat.

Ja das stimmt
Es ist nur total schwer, wenn das Kartenhaus einbricht! Es war alles so schön und nun? Es klappt ja kurzweilig, dass ich aus dem Hamsterrad ausbreche! Nur wenn ich wieder zu Hause bin meine ich es müßte alles so werden wie es war! Nur mein Mann macht nichts dafür er schnürt bei sich immer mehr zu! Wenn ich sage las uns weggehen dann meint er nein er hat keine Lust! Was ist das? Wenn wir eingeladen sind dann sagt er vorher ab weil er meint er spielt keinen was vor! Warum kann er nicht mal mit mir Freundschaftlich umgehen man kann doch als Freunde auf eine Party gehen oder? Ich glaube er hat Angst das er Gefühle zulässt!

Gefällt mir

N
narca_11963163
11.11.12 um 13:43

Antwort
Hallo, ja es liegt am Beruf das er so eingespannt ist! Es ost definitiv keine andere im Spiel! Er hat eine totale Abwehrhaltung mir Gegenüber es ist nichts dramatisches bis dato passiert!

Gefällt mir

Anzeige
S
sonia_12284937
12.11.12 um 9:37
In Antwort auf narca_11963163

Ja das stimmt
Es ist nur total schwer, wenn das Kartenhaus einbricht! Es war alles so schön und nun? Es klappt ja kurzweilig, dass ich aus dem Hamsterrad ausbreche! Nur wenn ich wieder zu Hause bin meine ich es müßte alles so werden wie es war! Nur mein Mann macht nichts dafür er schnürt bei sich immer mehr zu! Wenn ich sage las uns weggehen dann meint er nein er hat keine Lust! Was ist das? Wenn wir eingeladen sind dann sagt er vorher ab weil er meint er spielt keinen was vor! Warum kann er nicht mal mit mir Freundschaftlich umgehen man kann doch als Freunde auf eine Party gehen oder? Ich glaube er hat Angst das er Gefühle zulässt!

Oh je...
Das liest sich nicht wirklich gut . Das liest sich vielmehr danach, dass er tatsächlich zur Zeit einfach nur "raus" möchte.

Vielleicht kommt er irgendwann auch wieder, aber im Moment liest es sich (leider!) eher so, dass es eben nicht mehr so wird, wie es mal war.

Vielleicht ist Abstand im Moment tatsächlich die bessere Alternative? Wenn ihr BEIDE den Abstand erst mal nutzt, um wieder zu sich selbst zu finden? Vielleicht hat dein Mann das zu Hause, das Leben ganz anders empfunden / wahrgenommen als du - ohne dass du dies bemerkt hast? Ich meine dies aber definitiv NICHT als Vorwurf!!! Nur... sowas passiert halt - leider! Und wieder die Frage: und du?

"Freundschaftlich miteinander umgehen" finde ich in einer Trennungsphase sehr, sehr "anspruchsvoll". Da sind noch so viele Gefühle unterschiedlichster Art, die erst mal sortiert und geordnet werden müssen / sollten, dass ein freundschaftlicher Umgang miteinander meines Erachtens schwierig ist. Mein Exmann und ich haben es nicht geschafft, eine Freundschaft aufzubauen, obwohl wir uns dies beide anfangs durchaus gewünscht haben. Wir gehen sehr distanziert-sachlich-rational miteinander um. Wenn wir nicht die gemeinsamen Kinder und damit (leider!!! - allein schon aus organsisatorischen Gründen, ich darf ja noch nicht mal einen Pass in seiner Abwesenheit beantragen und der wohnt Hunderte von Kilometern entfernt ) auch das gemeinsame Sorgerecht hätten, hätten wir ziemlich sicher keinen Kontakt mehr.

Gefällt mir

D
daren_12858794
17.11.12 um 16:26

Garnicht so schwierig
Hi,
Deine Situation ist nicht so selten.
Wie alt sind denn Deine Kinder eigentlich? Verrätst Du mir das?
In meinem Bekanntenkreis ist diese Situation nicht selten.
Es muss kein anderer dahinterstecken.
Man glaubt manchmal ersticken zu müssen. Die Kinder benötigen Zuwendung und Zeit ( auch am Wochenende), wenn sie klein sind. Wenn sie größer sind, müssen wir unsere Gefühlswelt und Aufmerksamkeit weiter mit ihnen teilen. Das Leben läuft an einem manchmal wie ein Film ab. Man wird älter und will es nicht. Nicht hierfür. Geht es immer so weiter? Wird sich was ändern? Das ist nicht die Frau die ich mal geliebt habe (und andersherum). Wir verändern uns, die Gefühle werden mit unseren Kindern geteilt. Verlustgefühl. man sehnt sich nach Entspannung, Selbstverwirklichung. Das kann es doch noch nicht gewesen sein usw.
Man arbeitet manchmal auch absichtlich dagegen an. Noch mehr Arbeit, noch mehr Stress. Bloß nicht ablenken lassen.
"Das Thema flirten und Verlieben haben wir ja jetzt hinter uns. Jetzt muss ich mich den verbleibenden Themen in meinem Leben widmen." Also eine Art Resignation.
Das schöne an dieser Situation ist, dass Du aber noch dahinterstehst. Es sieht natürlich ganz anders aus, wenn beide diesen Eindruck haben.
Bin, naja, nicht gespannt, aber doch etwas neugierig wie es weitergeht.
ich habe selbst ähnliche Probleme (20 Jahre verheiratet/1 Kind) und schaue mal wie es anderen geht.


Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
narca_11963163
17.11.12 um 18:06
In Antwort auf daren_12858794

Garnicht so schwierig
Hi,
Deine Situation ist nicht so selten.
Wie alt sind denn Deine Kinder eigentlich? Verrätst Du mir das?
In meinem Bekanntenkreis ist diese Situation nicht selten.
Es muss kein anderer dahinterstecken.
Man glaubt manchmal ersticken zu müssen. Die Kinder benötigen Zuwendung und Zeit ( auch am Wochenende), wenn sie klein sind. Wenn sie größer sind, müssen wir unsere Gefühlswelt und Aufmerksamkeit weiter mit ihnen teilen. Das Leben läuft an einem manchmal wie ein Film ab. Man wird älter und will es nicht. Nicht hierfür. Geht es immer so weiter? Wird sich was ändern? Das ist nicht die Frau die ich mal geliebt habe (und andersherum). Wir verändern uns, die Gefühle werden mit unseren Kindern geteilt. Verlustgefühl. man sehnt sich nach Entspannung, Selbstverwirklichung. Das kann es doch noch nicht gewesen sein usw.
Man arbeitet manchmal auch absichtlich dagegen an. Noch mehr Arbeit, noch mehr Stress. Bloß nicht ablenken lassen.
"Das Thema flirten und Verlieben haben wir ja jetzt hinter uns. Jetzt muss ich mich den verbleibenden Themen in meinem Leben widmen." Also eine Art Resignation.
Das schöne an dieser Situation ist, dass Du aber noch dahinterstehst. Es sieht natürlich ganz anders aus, wenn beide diesen Eindruck haben.
Bin, naja, nicht gespannt, aber doch etwas neugierig wie es weitergeht.
ich habe selbst ähnliche Probleme (20 Jahre verheiratet/1 Kind) und schaue mal wie es anderen geht.


Danke fuer diese Antwort!
Ich schreibe dir mal privat auf jeden Falk haben mit deine Zeilen sehr sehr gut getan!

Gefällt mir

Anzeige
D
daren_12858794
18.11.12 um 17:28
In Antwort auf narca_11963163

Danke fuer diese Antwort!
Ich schreibe dir mal privat auf jeden Falk haben mit deine Zeilen sehr sehr gut getan!

Gern
Ja, sehr gern.

Gefällt mir

M
merete_12630693
18.01.16 um 17:05
In Antwort auf sonia_12284937

Und du?
Mein erster spontaner Gedanke zu deinem Post war: Stell dich selbst wieder auf!

Wo bist du? Bist du nur mit ihm / durch ihn etwas wert? Wie und worüber definierst du dich, was macht dich aus, was macht dir Spaß, was macht dich wertvoll? Gibt es "nur" noch deinen Mann in deinem Leben?

Mit "aufstellen" meine ich, dass ich dir raten würde, bei dir selbst anzufangen und dich nicht nur nach deinem Mann auszurichten. Die Frage sollte meines Erachtens eher sein, was du tun kannst, damit DU auf andere Gedanken kommst! Und nicht, was du tun kannst, damit er andere Gedanken hat.

Diese Antwort ist mega toll. Stecke auch seid gestern drin. Er hat keine Gefühle mehr für mich . Schwer auszuhalten

Gefällt mir

Anzeige
S
shad_883859
08.06.16 um 0:53

Mein Mann hat keine Gefühle mehr für mich
Hallo ,
Guten Abend, Nordderney!
Mir geht es ganz genauso wie Ihnen 2012.
Be....... und tottraurig.
Beim Umarmen klopft sein Herz seit ein paar Tagen nicht mehr.
Ich würde gerne wissen, wie es sich bei Ihnen entwickelt hat und würde mich sehr über Ihre Nachricht freuen. Vielen Dank
Herzliche Grüße
Katja

Gefällt mir

S
siri_12171964
18.12.16 um 20:41

Hallo ihr lieben,  eure Nachrichten sind etwas länger her, mich plagen seit zwei Wochen auch dieses wisse , dass mein Mann keine Gefühle mehr mich hat. Wir sind beide 26 jahre jung, haben zweil kinder im alter von 2 und 4 Jahren. Sind seit 8 Jahren zusammen und seid 3 jahren verheiratet. Erst hat er mich Wochen lang nur an geschwiegen,  wir haben kein wirkliches Wort mit einander gewechselt,  bis alle auf mein mann eingeredet hatten und dann kam er mit der Wahrheit raus, er hat keine Gefühle mehr für mich, wie ein Schlag ins Gesicht. Er ging dann zum Training und ließ mich mit den kindern allein, die waren zum Glück schon am schlafen, ich war so in Schock und voller Wut, dass ich alle Bilder abgenommen habe. Am nächsten tag musste ich erst mals weg mit den kindern, war dann eine Woche bei meiner Mama. Und er war seit gestern bei seiner. Jetzt sind wir wieder zusammen  in der Wohnung. Ich kann es Gefühlsmäßig nicht aushalten,da ich ihn noch liebe, aber von seite kommt nichts. Was soll iCh tun eurer Meinung nach und wie gIng es bei euch aus ? 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige