Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat eine Kontaktanzeige aufgegeben.

Mein Mann hat eine Kontaktanzeige aufgegeben.

18. September 2007 um 20:42

Um mein Problem zu schildern versuche ich mich so kuerapierz wie möglich zu fassen.

Also ich habe vor 8 Wochen mein Pferd auf zeimlich tragische Weise verloren, dass alles jetzt zu erklären, würde jetzt das Forum sprengen. Ich bin deshalb an Depressionen erkrankt und musste für 5 Wochen stationär behandelt werden. Nach meiner Entlassung letzte Woche sollte ich ambulant die Therapie weiter fortsetzen, was ich auch tue.

Am letzten Wochendende wollte ich meine E-mails prüfen und mich traf fast der Schlag, mein Mann hat eine Kontaktanzeige, in der er ziemlich eindeutig schrieb, dass er verheiratet sei und eine Frau für eine Nacht oder eine Affaire sucht. Die Anzeige gab er auf als ich im Krankenhaus war. Er hat mir immer erzählt wie sehr er mich vermisst als ich im KH war und nun das. Ich habe meinen Mann zur Rede gestellt und war völlig schockiert, das ich die Kontaktanzeige gesehen habe und hat vor Wut den Rechner in den Müll geschmissen. Ich muss dazu sagen, dass mein Mann mich vor 2 Jahren schon einmal betrogen hat und das ganze Vertrauen, was ich in der Zeit aufgebaut habe total weg ist.

Im Moment bin ich wieder total depressiv, soll ich mich trotzdem trennen?

Ach ja, ich habe 2 Kinder 10 und 7 Jahre alt.

Liebe Grüße

Nurie

Mehr lesen

19. September 2007 um 8:33

Noch hat er dich nicht betrogen..
und so schnell findet sich keine Frau für mal kurz eine Nacht..

Er war ehrlich und hat in die Kontaktanzeige reingeschrieben, dass er verheiratet ist. Schlimmer wäre es gewesen, wenn er dort gelogen hätte...

Du bist/warst depressiv, was natürlich für dein Umfeld auch ein gewisses Leiden bedeutet... Es ist wirklich nicht einfach mit jemanden zusammen zu sein, der an dieser Krankheit leidet. Es zieht alles nach unten, so dass man als "Gesunder" manchmal schon das Gefühl bekommen könnte, man will weg... Weil es einfach alles zu viel ist...

5 Wochen Krankenhaus = kein Sex?

und davor??

Er ist ein Mann, er hat Gelüste und hat seinen Marktwert getestet.... Die Wochen mit dir waren für ihn sicher sehr sehr schwer.. Das er da auf andere Gedanken kommen möchte, Spass haben will, den er mit dir in deiner Situation sicher nicht hat..

Darüber solltest du mal nachdenken...

Depression ist eine Krankheit, die nicht nur für dich schlimm ist, sondern für alle anderen genauso schlimm... Du ziehst alle mit nach unten, unbewusst, aber es ist so...

Rede nicht mehr darüber, sondern kümmere dich darum, dass du wieder die "Alte" wirst... sonst leidet dein Familienleben noch mehr. Auch für deine Kinder ist es mit Sicherheit schlimm, ihre Mutter so krank zu sehen...

Er wollte dich nicht verlassen, oder verletzen, er wollte einfach nur mal wieder "leben" spüren, dass mit dir in den letzten Wochen mit Sicherheit nicht möglich war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:47
In Antwort auf naomh_12744558

Noch hat er dich nicht betrogen..
und so schnell findet sich keine Frau für mal kurz eine Nacht..

Er war ehrlich und hat in die Kontaktanzeige reingeschrieben, dass er verheiratet ist. Schlimmer wäre es gewesen, wenn er dort gelogen hätte...

Du bist/warst depressiv, was natürlich für dein Umfeld auch ein gewisses Leiden bedeutet... Es ist wirklich nicht einfach mit jemanden zusammen zu sein, der an dieser Krankheit leidet. Es zieht alles nach unten, so dass man als "Gesunder" manchmal schon das Gefühl bekommen könnte, man will weg... Weil es einfach alles zu viel ist...

5 Wochen Krankenhaus = kein Sex?

und davor??

Er ist ein Mann, er hat Gelüste und hat seinen Marktwert getestet.... Die Wochen mit dir waren für ihn sicher sehr sehr schwer.. Das er da auf andere Gedanken kommen möchte, Spass haben will, den er mit dir in deiner Situation sicher nicht hat..

Darüber solltest du mal nachdenken...

Depression ist eine Krankheit, die nicht nur für dich schlimm ist, sondern für alle anderen genauso schlimm... Du ziehst alle mit nach unten, unbewusst, aber es ist so...

Rede nicht mehr darüber, sondern kümmere dich darum, dass du wieder die "Alte" wirst... sonst leidet dein Familienleben noch mehr. Auch für deine Kinder ist es mit Sicherheit schlimm, ihre Mutter so krank zu sehen...

Er wollte dich nicht verlassen, oder verletzen, er wollte einfach nur mal wieder "leben" spüren, dass mit dir in den letzten Wochen mit Sicherheit nicht möglich war...

Ist das Dein Ernst?
Die Frau ist krank und Du hast Verständnis, dass sich der Mann eine für den Sex sucht? Ich fass es nicht. Sie soll so schnell wie möglich auf die Beine kommen, weil sie ihre Familie belastet? Dass ist doch irre. Warst Du schon mal krank? Depression ist eine schwere Krankheit und da braucht man doch nicht noch einen Mann, der fremdgeht. Sie schreibt doch, sie ist in Therapie. Soll doch der Alte mal mitgehen und mit daran arbeiten, dass sie wieder gesund wird. Also ich könnte auf so einen Typen verzichten. Er macht alles nur schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:49

An Cinderellaprinces
Ja, ich weiss jede normale Frau würde die Koffer packen und den Mann zum Mond schiessen. Es ist nur so, dass ich im Moment in einer schweren Depression bin und gar nicht in der Lage bin meine Kinder alleine zu versorgen und Verwandschaft habe ich keine.

Er gibt auch zu, dass seine Pornosucht nicht mehr normal sei und die Anzeige hätte er gar nicht so ernst genommen. Er beteuert auch das er in der Zeit als ich im KH war nicht fremd gegangen ist. Er hatte jetzt einen Termin bei einen Psychologen und will eine Therapie machen nur bezweifel ich diesen Erfolg.

Bin im Moment nur am heulen und hätte ich das alles vorher gewusst wäre ich im Krankenhaus geblieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 8:59
In Antwort auf naomh_12744558

Noch hat er dich nicht betrogen..
und so schnell findet sich keine Frau für mal kurz eine Nacht..

Er war ehrlich und hat in die Kontaktanzeige reingeschrieben, dass er verheiratet ist. Schlimmer wäre es gewesen, wenn er dort gelogen hätte...

Du bist/warst depressiv, was natürlich für dein Umfeld auch ein gewisses Leiden bedeutet... Es ist wirklich nicht einfach mit jemanden zusammen zu sein, der an dieser Krankheit leidet. Es zieht alles nach unten, so dass man als "Gesunder" manchmal schon das Gefühl bekommen könnte, man will weg... Weil es einfach alles zu viel ist...

5 Wochen Krankenhaus = kein Sex?

und davor??

Er ist ein Mann, er hat Gelüste und hat seinen Marktwert getestet.... Die Wochen mit dir waren für ihn sicher sehr sehr schwer.. Das er da auf andere Gedanken kommen möchte, Spass haben will, den er mit dir in deiner Situation sicher nicht hat..

Darüber solltest du mal nachdenken...

Depression ist eine Krankheit, die nicht nur für dich schlimm ist, sondern für alle anderen genauso schlimm... Du ziehst alle mit nach unten, unbewusst, aber es ist so...

Rede nicht mehr darüber, sondern kümmere dich darum, dass du wieder die "Alte" wirst... sonst leidet dein Familienleben noch mehr. Auch für deine Kinder ist es mit Sicherheit schlimm, ihre Mutter so krank zu sehen...

Er wollte dich nicht verlassen, oder verletzen, er wollte einfach nur mal wieder "leben" spüren, dass mit dir in den letzten Wochen mit Sicherheit nicht möglich war...

Sara 33
Hallo Sara!

Ich war an den Wochenenden immer zuhause und da hatten wir auch Sex, das ist ja das schlimme, weshalb ich es auch nicht verstehe.

Ich bin im Moment in einer Tagesklinik und meine Psychologe sagt ich erlebe im Moment den totalen Supergau und habe das Gefühl nicht mehr aus der Depression rauszukommen. Ich funktioniere im Moment nicht einmal mehr mit Tabletten.

Das die Depression für meinen Mann auch schwer zu ertragen ist, da gebe ich dir recht. Er ist mittlerweile auch psychisch fertig aber rechtfertigt das, sich eine Geliebte zu suchen. Zumal er mir immer wieder beteuert wie sehr er mich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 9:04
In Antwort auf marie12478

Ist das Dein Ernst?
Die Frau ist krank und Du hast Verständnis, dass sich der Mann eine für den Sex sucht? Ich fass es nicht. Sie soll so schnell wie möglich auf die Beine kommen, weil sie ihre Familie belastet? Dass ist doch irre. Warst Du schon mal krank? Depression ist eine schwere Krankheit und da braucht man doch nicht noch einen Mann, der fremdgeht. Sie schreibt doch, sie ist in Therapie. Soll doch der Alte mal mitgehen und mit daran arbeiten, dass sie wieder gesund wird. Also ich könnte auf so einen Typen verzichten. Er macht alles nur schlimmer.

Genauso
ist es....

Meine Mutter war schwer depressiv... du hast keine Ahnung wie das für uns als Kinder war....

Wünsche ich niemanden.... Ich habe mich für meine Mutter geschämt... wir waren alle froh, als sie für einige Monate weggeschlossen wurde... und wir wieder ein "fast normales" Leben führen konnten.

Sie war(trotz das ich sich überalles liebe) eine Belastung und Zumutung für uns Kinder und für meinen Stiefvater...

Ich kann den Mann verstehen.

Meine Mutter hat das nie verstanden, sie dachte immer, sie wäre die jenige die krank ist. Alles müsste sich um sie drehen, dass sie dabei fast die Familie zerstört hat, das versteht sie bis heute noch nicht....

Ihre ewigen Entschuldigungen.. "Ihr wisst doch das ich krank bin, könnt ihr keine Rücksicht auf mich nehmen, wieso tut ihr mir das an"

Keiner von uns, konnte es mehr hören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 9:06
In Antwort auf cilla_12649697

Sara 33
Hallo Sara!

Ich war an den Wochenenden immer zuhause und da hatten wir auch Sex, das ist ja das schlimme, weshalb ich es auch nicht verstehe.

Ich bin im Moment in einer Tagesklinik und meine Psychologe sagt ich erlebe im Moment den totalen Supergau und habe das Gefühl nicht mehr aus der Depression rauszukommen. Ich funktioniere im Moment nicht einmal mehr mit Tabletten.

Das die Depression für meinen Mann auch schwer zu ertragen ist, da gebe ich dir recht. Er ist mittlerweile auch psychisch fertig aber rechtfertigt das, sich eine Geliebte zu suchen. Zumal er mir immer wieder beteuert wie sehr er mich liebt.

Sag ich doch...
Er liebt dich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 10:48
In Antwort auf naomh_12744558

Genauso
ist es....

Meine Mutter war schwer depressiv... du hast keine Ahnung wie das für uns als Kinder war....

Wünsche ich niemanden.... Ich habe mich für meine Mutter geschämt... wir waren alle froh, als sie für einige Monate weggeschlossen wurde... und wir wieder ein "fast normales" Leben führen konnten.

Sie war(trotz das ich sich überalles liebe) eine Belastung und Zumutung für uns Kinder und für meinen Stiefvater...

Ich kann den Mann verstehen.

Meine Mutter hat das nie verstanden, sie dachte immer, sie wäre die jenige die krank ist. Alles müsste sich um sie drehen, dass sie dabei fast die Familie zerstört hat, das versteht sie bis heute noch nicht....

Ihre ewigen Entschuldigungen.. "Ihr wisst doch das ich krank bin, könnt ihr keine Rücksicht auf mich nehmen, wieso tut ihr mir das an"

Keiner von uns, konnte es mehr hören...

Ist sie zwischenzeitlich geheilt?
Das sie weggeschlossen wurde, hört sich nicht gut an. Saraa, Du weißt doch, dass es eine schwere Krankheit ist, sie hat sich doch nicht einfach zu blöd benommen, sie konnte nicht anders. Wenn jemand krank ist, sollte die Restfamilie den Kranken auffangen und pflegen. Dafür ist Familie doch da oder? Deine Mutter hat das nie verstanden. Ja, weil sie krank ist. Es mußte sich alles um sie drehen. Ja, weil sie nach Aufmerksamkeit geschrieen hat.
Geh mal in die Tiefe. Warum ist sie drepressiv geworden? Sie hat Dich immerhin geboren und da war sie sicherlich nicht depressiv.
Eine drepressive Frau, die dann auch noch betrogen wird, also das geht doch nicht gut. Ihr Mann sollte ihr seine Liebe jetzt beweisen. Wie heißt es "in guten und in schlechten Tagen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 12:31
In Antwort auf marie12478

Ist sie zwischenzeitlich geheilt?
Das sie weggeschlossen wurde, hört sich nicht gut an. Saraa, Du weißt doch, dass es eine schwere Krankheit ist, sie hat sich doch nicht einfach zu blöd benommen, sie konnte nicht anders. Wenn jemand krank ist, sollte die Restfamilie den Kranken auffangen und pflegen. Dafür ist Familie doch da oder? Deine Mutter hat das nie verstanden. Ja, weil sie krank ist. Es mußte sich alles um sie drehen. Ja, weil sie nach Aufmerksamkeit geschrieen hat.
Geh mal in die Tiefe. Warum ist sie drepressiv geworden? Sie hat Dich immerhin geboren und da war sie sicherlich nicht depressiv.
Eine drepressive Frau, die dann auch noch betrogen wird, also das geht doch nicht gut. Ihr Mann sollte ihr seine Liebe jetzt beweisen. Wie heißt es "in guten und in schlechten Tagen".

So einfach ist das nicht...
wirklich nicht...

Du weisst nicht wie das ist.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 22:33
In Antwort auf naomh_12744558

So einfach ist das nicht...
wirklich nicht...

Du weisst nicht wie das ist.....

Hallo Saraa
ich wollte Dich nicht angreifen. Glaube mir, ich weiß wie es ist. Ich habe es in meinem Leben auch erfahren.
Es ist bitter und schwer und ich habe den liebsten Menschen verloren durch diese Krankheit und das war meine Mutter. Ich war erst 17 Jahre alt und ihre einzige Vertaute. Als sie starb,war ich mit einem Schlag erwachsen und wollte ja auch noch ein Leben leben. Es hat mich bis heute geprägt.
Wir können uns den Weg nicht aussuchen den wir gehen wollen. er wird uns vorgegeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen