Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann hat eine Freundin

Mein Mann hat eine Freundin

15. September 2014 um 11:08

Ich bin so verzweifelt, mein Mann hat seit vier Monaten eine Freundin und ist jetzt zu ihr gezogen. Ich weiß nicht wie ich damit klar kommen soll und hab das Gefühl, ich zerbreche daran. Ich liebe ihn immer noch und wir hatten unzählige Gespräche, was in unserer Ehe schief gelaufen ist und was wir falsch gemacht haben aber seine Gefühle reichen einfach nicht für mich, er hat sich nach Schmetterlingen im Bauch gesehnt und die konnte ich ihm nach 10 Jahren nicht mehr bieten . Er sagt mir immer wieder, dass ich eine tolle Frau bin und es ihm leid tut und er tröstet mich weil ich nur am heulen bin. Jedes mal wenn er dann wieder los fährt zu ihr, bricht für mich eine Welt zusammen weil es sich so falsch anfühlt, dass er jetzt sein Leben mit ihr führt. Ich sitz dann hier alleine mit den Kindern (er kümmert sich trotzdem viel um sie) und schaff es kaum, mich zusammen zu reißen. Ich hab das Gefühl, dass ich nie wieder glücklich sein werde und mein Leben ein Scherbenhaufen ist und für meine Kinder tut es mir unendlich leid, dass sie zu Scheidungskindern werden. Ich hoffe jeden Tag, dass seine Verliebtheit verschwindet und er sieht, dass es in jeder Beziehung Probleme gibt aber das scheint erst mal nicht zu passieren und wenn hilft es mir wahrscheinlich auch nichtsmehr. Jeden Tag aufs neue verfluche ich diese Wegwerfgesellschaft in der scheinbar alles ausgetauscht wird, was grad mal nicht mehr funktioniert. Ich würde ihn so gerne loslassen aber ich schaff es nicht weil er meine einzige und große Liebe ist. Ich wünschte irgendwer hätte einen Rat .

Mehr lesen

15. September 2014 um 15:20

Das glaube ich leider nicht,
seine neue tut alles um ihn zu halten, macht ihm geschenke und und und, da kann ich nicht mithalten.... außerdem hat sie keine kinder, sie können sich in aller ruhe auf ihr glück konzentrieren. aber danke trotzdem.

Gefällt mir

15. September 2014 um 18:40

Gefühle
leider können wir uns nicht aussuchen in wen wir uns verlieben, er hat sich jetzt in die andere verliebt.

Das dies nicht einfach für dich ist verstehe ich, aber zumindest war er ehrlich genug es dir zu erzählen.

Auch für dich kommen wieder bessere Zeiten, im Moment lässt dich der Liebeskummer und die Verzweiflung nur glauben das dem nicht so ist, aber das wird besser mit der zeit.
Auch du wirst wieder wen neues finden.

Ihr solltet sobald der Liebeskummer besser wird versuchen den Kindern zuliebe eine gute Freundschaft aufzubauen, denn eure Kinder brauchen beide Eltern.

Gefällt mir

15. September 2014 um 19:20

Danke für deine wort,
wir haben ein relativ gutes verhältnis, schon den kindern zuliebe weil wir nicht wollen, dass sie leiden. ich kann mir nicht vorstellen, mich jemals wieder zu verlieben, das ist eh nur ein vorrübergehender zustand, das was danach kommt, tiefe vertrautheit und alles was wir hatten, das war glück und liebe.leider haben wir das kaputt gemacht, durch zu viele streitereien und stress aber das wissen wir auch beide. ja er hat es mir ehrlich gesagt, wir waren schon immer ehrlich zueinander aber deswegen tut es nicht weniger weh. danke für deine worte!

Gefällt mir

15. September 2014 um 19:25

Er hat mich schon vorher nicht mehr geliebt
und gesagt, er wird sich eine Neue suchen um wieder etwas zu fühlen und das ist ja jetzt so. Müssen denn immer Schmetterlinge im Bauch da sein? ist es so wenig wenn eine Frau ihrem Mann den Rücken stärkt und sich immer um alles kümmert? Wenn ich ihm wenigstens sch.... egal wäre aber es tut ihm auch weh wenn ich so leide und es nimmt ihn mit. Nicht, dass ich Leute beneide, deren Ehe in einer Schlammschlacht endet aber immerhin können die bestimmt besser abschließen...

Gefällt mir

15. September 2014 um 20:12

Zweckgemeinschaft
den meisten reicht nun mal keine Zweckgemeinschaft.

Er liebt dich halt nicht leidenschaftlich, aber das heißt ja nicht das du ihn nichts bedeutest, er liebt dich wahrscheinlich eher wie eine Schwester oder beste Freundin, daher ist es klar das es ihn auch schmerzt das du jetzt leidest.

Sei doch lieber froh das ihr am ende durch eine Trennung ohne betrug und lügen geht, wo beiden bewusst ist das sie sich nicht gegenseitig egal sind, das gibt euch die Chance in Zukunft eine gute Freundschaft aufzubauen.
Was wiederum sehr gut und wichtig für eure Kinder ist.

Im Moment spricht einfach viel Schmerz und Enttäuschung aus dir, das ist mehr als verständlich.

Denn sonnst würdest du dir nicht fast schon so eine Schlammschlacht wünschen
Schau dir nur an wie diese Menschen sich am ende hassen, und wie extrem das den Kindern schadet.

Gefällt mir

16. September 2014 um 8:49

Hey, ja natürlich
hast du recht aber an der Leidenschaft hat es bei uns nicht wirklich gemangelt, er fand mich immer anziehend und wir hatten auch regelmäßig Sex auch als er schon mit der Neuen zusammen war, lediglich das Verliebtheitsgefühl hat ihm gefehlt aber ich denke halt, dass das bei der Neuen auch nachlassen wird, der Alltag kommt in jeder Beziehung. Ich wünsche mir natürlich keine Schlammschlacht, um Gotte willen, das würde ich meinen Kindern nie antun. Vielleicht merkt er eines Tages, dass Familie doch wichtiger ist als jede Verliebtheit. Ich weiß es nicht aber vielen Dank für deine Zeilen!

Gefällt mir

16. September 2014 um 9:27

Das kenne ich
Hallo allison,

ich habe vor vielen Jahren ähnliches erlebt. Habe durch einen Zufall herausgefunden das mein Mann eine Geliebte hat. Ich war wie erstarrt, glaubte nicht mehr weiterleben zu können.

Unsere Kinder waren damals 10 und 7 Jahre alt, der Alltag forderte so einiges, Beruf, Haushalt und Kinder, ein Haus. Ich war total glücklich mit ihm, wir waren uns so nahe.

Und doch lernte er eine andere Frau kennen. Ebenfalls verheiratet aber kinderlos. Die heimlichen Treffen mit ihr in Hotels, gemeinsame Unternehmungen, sie nahm sich alle Zeit der Welt für ihn. Das gefiel ihm natürlich, sie war aufmerksam liebevoll und der Sex anscheinend total toll, ohne Kinder nebenan.

Ich habe sehr lange um meinen Mann gekämpft, er hat sich toll um die Kinder gekümmert, kam regelmäßig vorbei, doch mich hat das total umgehauen. Ich konnte kein Abstand gewinnen, denn er kam vorbei so wie er es wollte und fuhr wieder wie es ihm passte.

Das ganze fand ich 2005 heraus, 2008 zog er zum ersten mal aus in eine eigene Wohnung, ohne sie. Nach einem halben Jahr kam er wieder zurück, weil er das Leben Zuhause vermisste. Doch nach kurzer Zeit ging die Affäre weiter. 2010 habe ich ihn dann vor die Tür gesetzt. Er lebte nie mit ihr zusammen, was ich manchmal bedauerte, weil sie auch keinen Alltag miteinander hatten. Seit über einem Jahr kämpft er um unsere Ehe. Angeblich hat er keinen Kontakt mehr zu ihr. Mittlerweile hat sie sich auch von ihrem Mann getrennt, doch anscheinend reichen die Gefühle der beiden doch nicht für einen gemeinsamen Alltag.

Ich kann deine Gefühle so gut verstehen, denn es bricht alles zusammen woran man geglaubt und gehofft hat. Doch verliere nicht den Mut. Ich habe vieles durch die Trennung gelernt, Ich habe einen tollen Freundeskreis (mit einigen haben ich keinen Kontakt mehr), eine tolle Familie, meine Schwiegereltern und Eltern die immer zu mir gehalten haben. Ich bin stark geworden und daran gewachsen.

Ich kann heute vieles auch alleine genießen ohne verbittert zu sein. Sprich mit deinem Mann, wenn es dich verletzt ihn zu sehen und zu wissen das er dann wieder zu ihr fährt, mach Termine mit ihm aus. Er soll die Kinder abholen und woanders etwas mit ihnen unternehmen. Eventuell kommt seine neue Freundin überhaupt nicht mit ihnen klar. Treffe dich mit Freundinnen, spanne deinen Mann als Babysitter ein.

Vielleicht erkennt dein Mann eines Tages was er aufgegeben hat, genauso wie mein Mann. Er leidet sehr darunter denn der Kontakt zwischen uns und auch natürlich zu den Kindern hat sich total verändert. Es wird nie wieder so nah und intensiv sein, damit müssen wir alles leben. Ich werde es nie vergessen können und kann es bis heute nicht richtig verzeihen.

Alles Liebe für dich

Kleines 1968

Gefällt mir

16. September 2014 um 10:31

Hallo Kleines,
vielen lieben Dank für deine Worte. Ich kann mir vorstellen wie hart das für dich gewesen sein muss, besonders weil es heimlich passiert ist und ich wünsche dir, dass Du irgendwann komplett damit abschließen kannst. Du hast recht, dass man sich Zeit für sich nehmen sollte und mein Mann gibt mir auch alle Möglichkeiten dazu, da bin ich auch sehr froh drüber, er bietet mir ständig an, dass ich was unternehmen kann alleine und nimmt sich dann auch wirklich Zeit für die Kinder. Ich hab zum Glück ganz tolle Freunde, die haben sich auch über lange Jahre bewährt, nur leider haben uns alle immer für das Traumpaar gehalten und wünschen sich, dass wir wieder zueinander finden. Ja du hast recht, wenn deiner nicht mit seiner Flamme zusammen gewohnt hat, ist natürlich alles besser für ihn denn dann kommt ja kein Alltag zustande, ich bin aber nach wie vor der Meinung, dass es sich erst im Alltag zeigt ob man wirklich zusammen passt. Ich hab leider einen richtig guten Draht zu meinem Nochehemann und wir unternehmen viel mit den Kindern, fahren auch zusammen in den Urlaub und ich denke, dass seine Neue da früher oder später einschreiten wird oder sie bekommt auch schnell ein Kind damit er mehr bei ihr sein muss. Ich weißnicht, wie man sich auf der anderen Seite fühlt aber ich könnte mir vorstellen, dass man als neue Freundin vielleicht eifersüchtig ist auf so einen engen Familienkontakt, wobei mir da jedes Mitgefühl fehlt denn wenn eine Frau sich entscheidet, einen Mann zu nehmen der schon so "gebunden" ist, muss sie auch mit den Einschränkungen leben. Sorry für den langen Text. Ich danke dir und wünsche dir nur das Beste!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Keine Gefühle haben
Von: consciousintention
neu
16. September 2014 um 10:14
Steuerklassen trotz Trennung behalten - erlaubt?
Von: sonnenscheinxyz
neu
16. September 2014 um 9:38
Vom Traummann geträumt
Von: niniii29
neu
15. September 2014 um 22:14

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen