Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann gsteht mir nach 17 J. das er ein Masochist ist

Mein Mann gsteht mir nach 17 J. das er ein Masochist ist

29. Juni um 22:11 Letzte Antwort: 2. Juli um 11:21

Hallo
Ich 47 Jahre alt seid 17 Jahren verheiratet. Vor einigen Wochen hat mir mein Mann unter Tränen gestanden das er auf SM steht er ist Masochist und das seid seiner Jugend. Er halte es nicht mehr aus es zu verschweigen. Ich war wie vor denn Kopf gestoßen nach 17 Jahren kommt er damit um die Ecke. Wir habe lange darüber geredet. Was da so in seinem Kopf abgeht ist echt krank. Dabei ist der beste Ehemann und Vater der Welt in all die Jahren. Er trägt mich auf Händen liest mir jeden Wünsch von den Augen ab. Ich war eine lange Zeit sehr Krank in der Zeit war mein Fels in der Brandung. Ohne ihn wäre ich nicht da durch gekommen. Was ich noch sagen muss er hat nichts verlangt oder gefordert. Es musste halt raus aus ihm. Er war damit schon in Therapie was ich nicht wusste. Leider ist der Druck nicht weniger geworden für ihn. Dort hat man im geraden es zu sagen offen damit umzugehen. Ich fragte ob er es jemals richtig ausgelebt habe. Berichtet er mich das er mit einer EX 5 Jahre in einer SM Beziehung gewesen war. Das da die Piercing her stammten. In beiden Nippel und im Intimbereich. Was mich nie gestört hat ehr im gegen teil. Er gibt im Bett immer das was ich brauche er geht auf mich ein nach all den Jahren ist es immer noch so wie in den ersten Wochen bei uns. So wollte nun auf seine Bedürfnis eingehen. Ich konnte sehen wie er es genoss aber ich brachte es komm über mein Herz ihn so weh zu tun daher habe wir das nicht wieder holt Nach einer weile sagte er mir das er es Fürchterlich bereuen würde es je jemanden gesagt zu haben vor allem mir. Das stehe nun immer zwischen uns. Ich kann sehen wie leidet und ich leide auch. Was soll ich tun ???
 

Mehr lesen

29. Juni um 22:25

Wieso leidet er deshalb und welche seiiner Vorstellungen findest du "krank"?


Ich glaube, das braucht einfach ein paar Wochen, bis du dich an die neue Relaität gewöhnst.. 

Wie stehst du dazu? Wie hat siche Beziehungung zu deinem Mann geändert seit seinem outing?

Gefällt mir
29. Juni um 22:51
In Antwort auf karin0815

Hallo
Ich 47 Jahre alt seid 17 Jahren verheiratet. Vor einigen Wochen hat mir mein Mann unter Tränen gestanden das er auf SM steht er ist Masochist und das seid seiner Jugend. Er halte es nicht mehr aus es zu verschweigen. Ich war wie vor denn Kopf gestoßen nach 17 Jahren kommt er damit um die Ecke. Wir habe lange darüber geredet. Was da so in seinem Kopf abgeht ist echt krank. Dabei ist der beste Ehemann und Vater der Welt in all die Jahren. Er trägt mich auf Händen liest mir jeden Wünsch von den Augen ab. Ich war eine lange Zeit sehr Krank in der Zeit war mein Fels in der Brandung. Ohne ihn wäre ich nicht da durch gekommen. Was ich noch sagen muss er hat nichts verlangt oder gefordert. Es musste halt raus aus ihm. Er war damit schon in Therapie was ich nicht wusste. Leider ist der Druck nicht weniger geworden für ihn. Dort hat man im geraden es zu sagen offen damit umzugehen. Ich fragte ob er es jemals richtig ausgelebt habe. Berichtet er mich das er mit einer EX 5 Jahre in einer SM Beziehung gewesen war. Das da die Piercing her stammten. In beiden Nippel und im Intimbereich. Was mich nie gestört hat ehr im gegen teil. Er gibt im Bett immer das was ich brauche er geht auf mich ein nach all den Jahren ist es immer noch so wie in den ersten Wochen bei uns. So wollte nun auf seine Bedürfnis eingehen. Ich konnte sehen wie er es genoss aber ich brachte es komm über mein Herz ihn so weh zu tun daher habe wir das nicht wieder holt Nach einer weile sagte er mir das er es Fürchterlich bereuen würde es je jemanden gesagt zu haben vor allem mir. Das stehe nun immer zwischen uns. Ich kann sehen wie leidet und ich leide auch. Was soll ich tun ???
 

Erstmal solltest du dich sammeln und dir klar machen, dass das alles kein Drama ist. Und danach solltest du das ihm klar machen.
Dann hat er eben diese Neigungen, ja und? Das macht ihn zu keinem anderen Menschen. 

Gefällt mir
29. Juni um 22:51
In Antwort auf karin0815

Hallo
Ich 47 Jahre alt seid 17 Jahren verheiratet. Vor einigen Wochen hat mir mein Mann unter Tränen gestanden das er auf SM steht er ist Masochist und das seid seiner Jugend. Er halte es nicht mehr aus es zu verschweigen. Ich war wie vor denn Kopf gestoßen nach 17 Jahren kommt er damit um die Ecke. Wir habe lange darüber geredet. Was da so in seinem Kopf abgeht ist echt krank. Dabei ist der beste Ehemann und Vater der Welt in all die Jahren. Er trägt mich auf Händen liest mir jeden Wünsch von den Augen ab. Ich war eine lange Zeit sehr Krank in der Zeit war mein Fels in der Brandung. Ohne ihn wäre ich nicht da durch gekommen. Was ich noch sagen muss er hat nichts verlangt oder gefordert. Es musste halt raus aus ihm. Er war damit schon in Therapie was ich nicht wusste. Leider ist der Druck nicht weniger geworden für ihn. Dort hat man im geraden es zu sagen offen damit umzugehen. Ich fragte ob er es jemals richtig ausgelebt habe. Berichtet er mich das er mit einer EX 5 Jahre in einer SM Beziehung gewesen war. Das da die Piercing her stammten. In beiden Nippel und im Intimbereich. Was mich nie gestört hat ehr im gegen teil. Er gibt im Bett immer das was ich brauche er geht auf mich ein nach all den Jahren ist es immer noch so wie in den ersten Wochen bei uns. So wollte nun auf seine Bedürfnis eingehen. Ich konnte sehen wie er es genoss aber ich brachte es komm über mein Herz ihn so weh zu tun daher habe wir das nicht wieder holt Nach einer weile sagte er mir das er es Fürchterlich bereuen würde es je jemanden gesagt zu haben vor allem mir. Das stehe nun immer zwischen uns. Ich kann sehen wie leidet und ich leide auch. Was soll ich tun ???
 

Erstmal solltest du dich sammeln und dir klar machen, dass das alles kein Drama ist. Und danach solltest du das ihm klar machen.
Dann hat er eben diese Neigungen, ja und? Das macht ihn zu keinem anderen Menschen. 

Gefällt mir
29. Juni um 23:02
In Antwort auf lacaracol

Wieso leidet er deshalb und welche seiiner Vorstellungen findest du "krank"?


Ich glaube, das braucht einfach ein paar Wochen, bis du dich an die neue Relaität gewöhnst.. 

Wie stehst du dazu? Wie hat siche Beziehungung zu deinem Mann geändert seit seinem outing?

es ist eine Neigung nicht krank er mag CBT aber sehr hart ich habe es Versucht aber das ist hart für mich ihm so weh zutun sicher hat sich was geändert er ist sehr verschlossen.Er zieht sich zurück. Ich sage ihm immer wieder das ich ihn liebe und das kein Problem habe das das mag aber nicht machen kann

Gefällt mir
29. Juni um 23:17
In Antwort auf karin0815

Hallo
Ich 47 Jahre alt seid 17 Jahren verheiratet. Vor einigen Wochen hat mir mein Mann unter Tränen gestanden das er auf SM steht er ist Masochist und das seid seiner Jugend. Er halte es nicht mehr aus es zu verschweigen. Ich war wie vor denn Kopf gestoßen nach 17 Jahren kommt er damit um die Ecke. Wir habe lange darüber geredet. Was da so in seinem Kopf abgeht ist echt krank. Dabei ist der beste Ehemann und Vater der Welt in all die Jahren. Er trägt mich auf Händen liest mir jeden Wünsch von den Augen ab. Ich war eine lange Zeit sehr Krank in der Zeit war mein Fels in der Brandung. Ohne ihn wäre ich nicht da durch gekommen. Was ich noch sagen muss er hat nichts verlangt oder gefordert. Es musste halt raus aus ihm. Er war damit schon in Therapie was ich nicht wusste. Leider ist der Druck nicht weniger geworden für ihn. Dort hat man im geraden es zu sagen offen damit umzugehen. Ich fragte ob er es jemals richtig ausgelebt habe. Berichtet er mich das er mit einer EX 5 Jahre in einer SM Beziehung gewesen war. Das da die Piercing her stammten. In beiden Nippel und im Intimbereich. Was mich nie gestört hat ehr im gegen teil. Er gibt im Bett immer das was ich brauche er geht auf mich ein nach all den Jahren ist es immer noch so wie in den ersten Wochen bei uns. So wollte nun auf seine Bedürfnis eingehen. Ich konnte sehen wie er es genoss aber ich brachte es komm über mein Herz ihn so weh zu tun daher habe wir das nicht wieder holt Nach einer weile sagte er mir das er es Fürchterlich bereuen würde es je jemanden gesagt zu haben vor allem mir. Das stehe nun immer zwischen uns. Ich kann sehen wie leidet und ich leide auch. Was soll ich tun ???
 

Ist dieser Beitrag ernst gemeint, liebe Karin?

Dein Mann ist toll, ihr habt nach 17 Ehejahren immer noch tollen Sex, er geht auf dich und deine Wünsche ein und seit (mit hartem t) kurzem weißt du von ihm, dass er masochistisch ist? Was hat sich denn bitte verändert, seit du es erfahren hast? Und was spricht dagegen, dass du einfach alles lässt wie es ist?

Ich kann dich überhaupt nicht verstehen.

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
30. Juni um 0:12

Lassen wie es ist?

das wird ja wohl schlecht gehen.. oder glaubst du er ist zum Therapeuten, nur um es übers Herz zu bringen, dass er masochistisch veranlagt ist?

glaube kaum.. zumindest hat er es ja angesprochen, weil es es wahrscheinlich auch ausleben möchte..?

@TE
Was wäre, wenn du ihm "erlaubst" eine Professionelle dafür zu suchen? 

 

Gefällt mir
2. Juli um 11:17
In Antwort auf karin0815

Hallo
Ich 47 Jahre alt seid 17 Jahren verheiratet. Vor einigen Wochen hat mir mein Mann unter Tränen gestanden das er auf SM steht er ist Masochist und das seid seiner Jugend. Er halte es nicht mehr aus es zu verschweigen. Ich war wie vor denn Kopf gestoßen nach 17 Jahren kommt er damit um die Ecke. Wir habe lange darüber geredet. Was da so in seinem Kopf abgeht ist echt krank. Dabei ist der beste Ehemann und Vater der Welt in all die Jahren. Er trägt mich auf Händen liest mir jeden Wünsch von den Augen ab. Ich war eine lange Zeit sehr Krank in der Zeit war mein Fels in der Brandung. Ohne ihn wäre ich nicht da durch gekommen. Was ich noch sagen muss er hat nichts verlangt oder gefordert. Es musste halt raus aus ihm. Er war damit schon in Therapie was ich nicht wusste. Leider ist der Druck nicht weniger geworden für ihn. Dort hat man im geraden es zu sagen offen damit umzugehen. Ich fragte ob er es jemals richtig ausgelebt habe. Berichtet er mich das er mit einer EX 5 Jahre in einer SM Beziehung gewesen war. Das da die Piercing her stammten. In beiden Nippel und im Intimbereich. Was mich nie gestört hat ehr im gegen teil. Er gibt im Bett immer das was ich brauche er geht auf mich ein nach all den Jahren ist es immer noch so wie in den ersten Wochen bei uns. So wollte nun auf seine Bedürfnis eingehen. Ich konnte sehen wie er es genoss aber ich brachte es komm über mein Herz ihn so weh zu tun daher habe wir das nicht wieder holt Nach einer weile sagte er mir das er es Fürchterlich bereuen würde es je jemanden gesagt zu haben vor allem mir. Das stehe nun immer zwischen uns. Ich kann sehen wie leidet und ich leide auch. Was soll ich tun ???
 

Schade, dass dein Mann dir das erst jetzt erzählt hat. Der Grund dafür war, dass er sich schon denken konnte, dass du damit nichts anfangen kannst und er Angst hatte, dass das für dich ein Trennungsgrund sein würde.

Du hast versucht, auf sein Bedürfnis einzugehen und festgestellt, dass es nicht dein Ding ist. Das solltest du deinem Mann auch kommunizieren und ihn vor die Wahl stellen: entweder, er verzichtet auf das Ausleben seiner Bedürfnisse oder ihr könnt eben nicht weiter zusammen bleiben. Er soll sich überlegen, ob er damit zurecht kommt, seine Bedürfnisse nie ausleben zu können. Ich gehe jetzt davon aus, dass es für dich nicht infrage kommt, dass dein Mann seine Neigungen mit anderen Frauen in beispielsweis einem S/M-Studio auslebt. Das wäre nämlich eine andere Möglichkeit, die aber nur infrage kommt, wenn man das auch tolerieren kann, dass der Partner einen Teil seiner Sexualität mit jemand anders auslebt. 

Du schreibst, dein Mann sei der beste Ehemann und Vater gewesen in all den Jahren. Was hat sich für dich durch sein Geständnis verändert? Wenn er weiterhin ein guter Ehemann und Vater sein kann, dann belass es doch dabei. 

Gefällt mir
2. Juli um 11:21
In Antwort auf py158

Ist dieser Beitrag ernst gemeint, liebe Karin?

Dein Mann ist toll, ihr habt nach 17 Ehejahren immer noch tollen Sex, er geht auf dich und deine Wünsche ein und seit (mit hartem t) kurzem weißt du von ihm, dass er masochistisch ist? Was hat sich denn bitte verändert, seit du es erfahren hast? Und was spricht dagegen, dass du einfach alles lässt wie es ist?

Ich kann dich überhaupt nicht verstehen.

Freundliche Grüße, Christoph

Die Frage ist halt, mit welchem Ziel ihr Mann ihr das jetzt gesagt hat. Ich nehme an, er will diese Bedürfnisse jetzt auch ausleben.

Das kann und möchte die Threaderstellerin aber nicht. Sie hat es ausprobiert und festgestellt, dass sie das abstößt.

Jetzt haben die beiden eben ein Problem und für dieses Problem gibt es nicht so viele Lösungsmöglichkeiten - meiner Ansicht nach nur drei:

1. Ihr Mann verzichtet auf Dauer auf das Ausleben seiner Bedürfnisse
2. Sie beschließen gemeinsam, dass er seine Bedürfnisse woanders ausleben darf (das ist aber häufig nicht möglich, wenn zumindest einer der Partner monogam leben möchte)
3. Sie trennen sich

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram