Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann droht jede Woche mit Herzinfarkt

Mein Mann droht jede Woche mit Herzinfarkt

11. April 2013 um 0:12

Ich lebe mit einem ausgesprochen intelligenten und gebildeten Mann in einer Fernbeziehung. Seine 15- jährige Tochter ist psychisch krank, in psychologischer Bandlung, hat keine Freunde, und geht nur auf Druck des Sozialamtes zur Schule.Sie verlässt das Haus nie, ausser ihr Vater geht mit. Zu mir liess sie trotz vieler Bemühungen keinerlei Kontakt zu, ignorierte auch jeden Erziehungsversuch von mir. Da sie auch heftigst eifersüchtig war und Privatleben von uns kaum zuliess, führte dies zu heftigen Spannungen und Streiteren zwischen mir und meinem Freund. Ich entfernte mich nach einem Jahr räumlich, da ich dachte die Situation würde so deeskalieren.
Es ist ausgemacht, dass wenn die Tochter 18 ist, er zu mir zieht.
Leider verbessert sich die Situation mit meinem Freund nicht, Die Streitereien werden nicht heftiger. Meist geht es oft auch bei sehr harmlosen Themen los, dass ich etwas gesagt habe, das entweder tatsächlich falsch war (oft sind es auch Kleinigkeiten), oft auch war es nur ein Missverständnis, aber er ist dann in seiner Aufregung nicht zu stoppen, steigert sich immer mehr hinein. Wenn ich versuche mein Verhalten zu erklären oder dass ich den einen oder andern Satz gar nicht so gemeint habe, wird dies als Ausrede gewertet. Der einzige Weg ihn zu besänftigen ist sich fortwährend zu entschuldigen. Da er zudem bei fast jedem diese Streite mir mit einem Herzinfarkt droht, bekomme ich dann auch Angst. Es folgen massive Beschuldigungen, dass sein Leben mir nichts wert sein. Er mir egal sei. Über diese Annahme regt er sich dann noch um so mehr auf. Dann kommt,Ich würde ihm nicht helfen wollen, ja gar dass mir dies so gefallen würde, dass er sich derart aufregt. Um dies dann nicht noch weiter eskalieren zu lassen entschulige ich mich wieder. Nach solchen Gesprächen benötige ich oft stundenlang Erholung und verspüre eine heftige Angst, weil ja die Situation erneut entgleist ist und habe Angst darüber arbeitsunfähig zu werden. Da diese Gespräche eben immer sehr lange andauern. Abliessend möchte ich sagen, dass mein Freund herzkrank ist, mir mich liebt und ich ihn auch. Aber ich verzweifele an der sich nun fast täglich wiederholenden Stitation und mir gelingt es immer weniger ihn herunterzubringen.Ich bin total ratlos was ich tun soll

Mehr lesen

11. April 2013 um 7:01

Verschwinden
Daß die Tochter und er krank sind ist das eine. Weit schlimmer ist sein Verhalten, und dessen zerstörerische Wirkung auf dich. Liebe dich und deine mentale Gesundheit, und fliehe. Das ist als Selbsterhaltung durchaus legitim.

Gefällt mir

11. April 2013 um 11:05

Vielen Dank für die Hilfe
Ich danke euch allen für eure Antworten. Sie haben mir sehr geholfen.
Das Gefühl, dass er sich nicht deutlich zu mir positioniert gegenüber seiner Tochter habe ich ganz stark und verursacht bei mir tiefste Verunsicherung. Aber gut, es liegt an mir diese Kettenreaktionen zu durchbrechen. Denn so macht es keinen Sinn. In diesem Sinne, danke ich euch erneut.

Gefällt mir

11. April 2013 um 15:15

Der Kerl
manipuliert und erpresst dich. Das ist eine ganz miese Nummer. Er verhält sich daneben, du fühlst dich schuldig. Ich würde mich trennen, das wäre kein Leben für mich.

Gefällt mir

8. Juli 2013 um 8:53


Es gibt keine Menschen, die einfach so "psychisch krank" werden. Die Ursache kommt fast immer aus dem Elternhaus. Z.B. durch emotionale Erpressung. Der Vater täuscht Herzinfarkte vor, ja super Bei diesen ich-stell-mich-mal-Tod-Erziehungsmethoden, werd ich echt zornig, weil das die Kinder verstört, einschüchtern und sie gezwungen sind, sich dem unbarmherzigen Willen der verrückten Eltern zu fügen. Es ist pervers und abartig!

Suche das Weite, sonst bist du die nächste psychisch Kranke in dieser Beziehung! Eigentlich bist du schon auf dem besten Wege dahin, was die stundenlange Erholung nach einem Gespräch mit diesem Mann, bestens bezeugt. Er macht dich krank!!!!

Die Tochter hat das gleiche Spiel schon etliche Male mitgemacht. Der Unterschied zwischen der Tochter und dir liegt jedoch in dem: Du hast die Freiheit, jederzeit gehen zu können, die Tochter muss sich fügen.

Gefällt mir

8. Juli 2013 um 9:00

Verwechsle Liebe nicht mit Ausnutzung!
weil wenn man sich liebt, dann streitet man nicht täglich in dieser Form, sondern der Mann würde zuhören und dich auch verstehen wollen, aber er macht keinerlei Ansätze.

Zumindest denke ich, dass er dich nicht in der Form liebt, wie du es vermutest. Er "liebt" dich, weil du ein Ventil für seinen Streit bist. Er nährt sich an deiner Qual, an deiner Verstörtheit nach einem Gespräch, es tut ihm gut, wenn er jemanden runter ziehen kann und jemanden hat, der ihn bemitleidet für seine nicht vorhandenen Krankheitssymptome. Er zieht, wie zerstreut du bist, das gibt ihm Befriedigung, weil er ein emotionaler Erpresser ist.

Du mußt dich von dieser Familie trennen! Klipp und klar. Oder du wirst selber krank und natürlich auch berufsunfähig. Nur ein Mensch ohne jeglichen Selbsterhaltungstrieb, oder selbst unselbstständig erzogen wurde, würde bei so einem Mann bleiben!

Gefällt mir

8. Juli 2013 um 9:24

Die anderen haben ja schon das Wichtigste geschrieben...
... aber eine Frage, wieso hast du "Angst darüber arbeitsunfähig zu werden" ???

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen