Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann-der Dieb!

Mein Mann-der Dieb!

5. Februar 2004 um 21:24

Vor einigen Monaten wurde mein Mann gekündigt, weil , wie ich dachte, sein Chef ihm das Gehalt nicht mehr zahlen wollte. Jetzt habe ich erfahren, daß das nicht wahr ist, sondern mein Mann fristlos entlassen wurde, weil er gestohlen hat. Er gab zu, Ware mitgenommen zu haben, jedoch kein Geld, wie sein Ex Chef behauptet. Da dieser sehr eng mit meinen eltern in Kontakt stand, wissen diese auch über alles Bescheid. Ich bin verzweifelt. Mein Mann schwört mir, es zutiefst zu bereuen und fleht mich um Verzeihung an. Ich kann ihm aber nicht mehr vertrauen, da er mich früher schon öfter belogen hat. Er hat meinen und der Ruf meiner Familie beschmutzt, er hat meine Zukunft zerstört, denn unter diesen Vorraussetzungen kann ich gewisse Pläne vergessen. Er ist kein Vorbild für unsere Kinder usw. Und das (kleine) Aber: ich liebe ihn, irgendwie noch..... Bitte, jemand da draußen, der auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat: was habt ihr getan?

Mehr lesen

5. Februar 2004 um 21:45

Mir ist sowas ähnliches auch mal passiert
es hat meine Liebe regelrecht abgetötet. Ich habe ihn schließlich verlassen. Gott sei Dank, denn nach der Trennung hat er wirklich nur noch Mist gebaut, ausserdem hab ich im Nachhinein noch viele Dinge über ihn erfahren, die ich lieber nicht gehört hätte, u.a. dass er rumgezogen ist und an Automaten gezockt hat, das ganze Viertel wusste drüber Bescheid, nur ich dumme Kuh nicht. Ich hatte zwar die ganze Zeit Verdacht, dass da hinter meinem Rücken was läuft, aber ich fand es unanständig, hinter ihm herzuspionieren. Bis es dann gekracht hat.

Heute bin ich froh, ihn los zu sein, selbst allein lebt es sich um Klassen besser als mit so einem lebensuntüchtigen Versager, einem Lügner und Betrüger, der einen am Ende doch nur mit in den selbstgebauten Sumpf reinziehen wird.

Du kannst leider niemand vor sich selbst retten, er ist erwachsen und als Familienvater hat er eine grosse Verantwortung. Dein Mann ist ein Charakterschwein, genau wie mein Ex es war, ich würde ihn verlassen, komme was da wolle.

Es kann nur schlimmer werden, wenn Du ihm weiter die Stange hälst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 21:47

Melody,
ich wünsche Dir von Herzen, daß Dir sowas mit Deinem Schatz niemals widerfährt. Es ist einfach nur grausam und schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2004 um 22:01

Ware war...
Er hat in einem Lebensmittelladen gearbeitet, und auch solche mitgenommen.Begründet hat er es mit: mein Chef wusste das ja, er hats nur net geduldet. Der Chef sagte aber, das es keine ware war, sondern geld, und sie sogar einen detektiv auf ihn angesetzt hätten und es beweisen könnten. Wir haben finanzielle schwierigkeiten, die auch mein Mann verursacht hat, indem er dinge gedreht hat, die er mir verschwiegen hat. meine zukunft ist in sofern zerstört, weil wir uns dieses jahr selbständig machen wollten, das aber nur mit hilfe meiner eltern ginge, die uns jetzt sicherlich nicht mehr helfen. zweifeln an der liebe ist der falsche ausdruck, ich liebe ihn, aber "Sometimes love just aint enough".... Ich wünschte mir so sehr, daß er nen one night stand gehabt hätte, oder sonst was, was nur uns was anginge, aber so hat er uns alle mit ein gezogen. es ist so peinlich, denn ich habe ihm ja geglaubt und habe auf anfragen immer erzählt, wie böse doch der chef ist.... ich habe mich unwissentlich ins unrecht gesetzt. ich will auch keine von den frauen sein, die sagt: egal, was er getan hat, ich finde es trotzdem net so schlimm! diebstahl ist für mich kein kavalliersdelikt. ich finde das sehr kriminell,er kannte meine einstellung und trotz daß man immer sagte: vergeig dir die beziehung nicht, du weißt ja, wie wichtig die geschäftlichen verbindungen zwischen denen und uns ist. das macht es umso unbegreiflicher für mich.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2004 um 12:49
In Antwort auf madge_12464827

Ware war...
Er hat in einem Lebensmittelladen gearbeitet, und auch solche mitgenommen.Begründet hat er es mit: mein Chef wusste das ja, er hats nur net geduldet. Der Chef sagte aber, das es keine ware war, sondern geld, und sie sogar einen detektiv auf ihn angesetzt hätten und es beweisen könnten. Wir haben finanzielle schwierigkeiten, die auch mein Mann verursacht hat, indem er dinge gedreht hat, die er mir verschwiegen hat. meine zukunft ist in sofern zerstört, weil wir uns dieses jahr selbständig machen wollten, das aber nur mit hilfe meiner eltern ginge, die uns jetzt sicherlich nicht mehr helfen. zweifeln an der liebe ist der falsche ausdruck, ich liebe ihn, aber "Sometimes love just aint enough".... Ich wünschte mir so sehr, daß er nen one night stand gehabt hätte, oder sonst was, was nur uns was anginge, aber so hat er uns alle mit ein gezogen. es ist so peinlich, denn ich habe ihm ja geglaubt und habe auf anfragen immer erzählt, wie böse doch der chef ist.... ich habe mich unwissentlich ins unrecht gesetzt. ich will auch keine von den frauen sein, die sagt: egal, was er getan hat, ich finde es trotzdem net so schlimm! diebstahl ist für mich kein kavalliersdelikt. ich finde das sehr kriminell,er kannte meine einstellung und trotz daß man immer sagte: vergeig dir die beziehung nicht, du weißt ja, wie wichtig die geschäftlichen verbindungen zwischen denen und uns ist. das macht es umso unbegreiflicher für mich.......

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst
Hallo LadyIndiana,
das hört sich ja fast an wie ein klassischer Fall von bewußter/unbewußter Sabotage Eurer bisherigen Zukunftspläne durch Deinen Mann?! Ich neige dazu, zu denken, dass da bei ihm mehr im Argen liegt als einfach der Diebstahl - könnte es evtl. sein, dass ihm an den Zukunftsplänen/Eurer Beziehung/was auch immer (ich will Dir damit echt nicht zu nahe treten oder so!)irgendetwas nicht gefällt und er sich aber nicht traut, das direkt zu sagen? Oder er das selbst gar nicht direkt festmachen kann?
Naja, zu Dir selbst, das ist viel wichtiger: ich glaube nicht, dass Du in einer so katastrophalen Lage bist, wie es Dir im Moment vorkommt! Natürlich ist Deine Enttäuschung (verständlicherweise!) groß, Dein Vertrauen wurde missbraucht und es ist eine richtig blöde Situation, aber Du hast doch nichts "böses" getan? Du hast auch nicht die Verantwortung für die Taten Deines Mannes! Und gerade weil noch Familienmitglieder und Bekannte mitbetroffen sind, fühlst du Dich wahrscheinlich noch viel mehr unter Druck gesetzt, etwas zu entscheiden, was Du vielleicht noch gar nicht entscheiden willst...? Versuche, Dich davon frei zu machen, den Erwartungen anderer Menschen zu entsprechen und finde heraus, was Du gerne tun und haben möchtest. Wenn es Dir persönlich z.B. sehr wichtig ist, Dich selbständig zu machen, dann gucke danach, welche Möglichkeiten es dafür gibt und versuche nicht von vorneherein "schwarz zu malen". Meistens sieht die Situation viel besser aus, als man geglaubt hat, wenn man mehr Information hat. Und vielleicht hilft Dir so ein Informationen sammeln auch bei Deinen Entscheidungen, die Deinen Mann und Dich betreffen.
Ich wünsche Dir alles Gute!!!
Liebe Grüße,
Liriel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper