Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Mann betrügt mich seid Jahren

Letzte Nachricht: 1. Februar 2017 um 10:18
S
slava_12295068
17.08.15 um 2:49

Hallo erstmal,

Dann fange ich mal an ich bin 28 Jahre und seid meinem 17 Lebensjahr mit meinem Mann zusammen.

Wir haben mittlerweile 2 Kinder von 9 und 6 jahren.

Er hat noch ein Kind aus erser ehe von 10 jahren.

Als ich mit dem zweiten Kind schwanger war habe ich durch eine frühere Schulfreundin erfahren das mein mann mir mit einer bekannten von ihr fremdgegangen ist.

Natürlich habe ih ih darauf angesprochen .

Er hat zuerst als abgestritten ....

Doch die bekannte meiner Freundin hatte noch sämtliche Nachrichtenverläufe die sie mir dann zukommen lies.

Nach einer Zeit kam immer mehr raus das er mich mit insgesamt 6 Frauen betrogen hatte.

Wir hatten uns dann auh eine zeit getrennt doch ich nahm ihn dann auch wieder zurück .

Natürlich war das Vertrauen noch total im Eimer und es dauerte lange bis es langsam wieder kam.

Und ich bin von Natur aus absolut kein eifersüchtiger mensch.
Von daher hab ich ihm auch immer viele Freiheiten gelassen
Was im Gegenzug nict der falschen war.

Obwohl er der jene war der mich ständig betrogen hat bekam ich die Vorwürfe von ihm das ich es machen würde .

Einmal ist er so ausgetrocknet das er mich selbst zu Boden warf und sich auf mich schief um mir mein Handy wegzunehmen .

Jetzt muß ich dazu sagen ich 1.68 und 60 kg
Mein man 1.89 und 135 kg
Da hatte ich auh keine Chance

Ich wollte dann auch die Trennung nach diesem Vorfall doch mein mann beeinflusste meine große tochter so sehr das diese nur noch am weinen war und und nachher sogar bei ihm bleiben wollte und das zerriss mir so das Herz das ich bei ihm blieb.


So jetzt zum haupteil.

Wir waren letzte Woche mit den kindern im Urlaub .

Und da lag es dann sein Handy und er war weiter weg und es war als wenn eine innere stimmt zu mir sagte ich soll nachgucken.


Mit zittrigen Händen lass ih Dan seine Nachrichten durch .
Dann der Schock er schrieb wieder mit einer Frau woraus auch offensichtlich zu erlesen war das zwischen ihnen etwas lief

Ich musste mich sammeln und wollte ihn dann auch nicht im Urlaub darauf ansprechen alleine wegen der Kinder ich wollte nicht das sie wiedermal mitbekommen wie mama und papa sich zoffen.
Und heute als ich die Möglichkeit nochmal hatte nachzuschaun waren diese Verläufe gelöscht .

Jetzt weiß ich nicht wie ich ih darauf ansprechen soll da er es sowieso wieder abstreiten wird und ich ja auch keine Beweise mehr habe!!


Mehr lesen

E
elona_12765864
17.08.15 um 9:02


Wozu brauchst du Beweise bzw. seine Aussagen? Du WEISST doch, dass dein Mann fremdgeht. Das hat er bereits in der Vergangenheit getan - mit sechs verschiedenen Frauen. Und er weiß ebenso, dass er fremdgeht. Er wird es jetzt also wieder tun, das gleiche Spiel. Du brauchst ihn also gar nicht zur Rede stellen. Wozu auch? Er wird dich nur anlügen und euer Kind wieder beeinflussen, wenn du dich trennen willst. Ich würde also gar nichts sagen - es bringt eh nichts.

Ich würde folgendes tun. Geh zum Jugendamt und schildere das Problem da. Teile denen mit, dass dein Mann durchaus handgreiflich wird, wenn du dich trennen möchtest. Sage denen auch, dass er das Kind für seine Zwecke manipuliert. Lasse das alles aktenkundig machen und wertvolle Tipps geben. Suche dir dann eine Wohnung oder Wohnmöglichkeit. Natürlich alles hinter dem Rücken deines Mannes. So wie er heimlich fremdgeht, so leitest du eben heimlich die Trennung ein. Arbeitest du und hast Geld? Wenn ja, so sollte das mit der Wohnung ja unkompliziert klappen. Hast du kein Geld, so geh zum Jobcenter und beantrage dort Unterstützung. Es muss ja nicht für lange sein, nur zur Überbrückung, dass du vom deinem Mann wegkommst. Wenn du eine passende Wohnung für dich und die beiden Kinder gefunden hast, dann nutzt du die Zeit, wo dein Mann auf Arbeit oder bei seiner Geliebten ist, packst das Nötigste und verlässt deinen Mann. Sobald die Kinder aus der Schusslinie sind und er sie nicht mehr beeinflussen kann, so kannst du ja mit ihm reden. Allerdings kann ich dir ein Gespräch zur jetzigen Zeit nicht empfehlen. Du bist emotional zu aufgewühlt, er lügt und manipuliert. Die Gefahr bestünde, dass er dich wieder bequatscht und du bleibst. Von so einem Mann kann man sich allerdings nur trennen.

Alternativ kannst du deine größere Tochter auch über die Lügerei und Betrügerei ihres Vaters aufklären, bevor du dich trennst und ausziehst. Somit erreichst du vielleicht, dass dein Mann sie nicht manipulieren kann. An deiner Stelle würde ich den Kindern aber ERSTMAL gar nichts sagen, weil sie einfach noch zu jung sind.

Viel Erfolg.

Wenn du dich nicht trennen willst, dann vergiss was ich geschrieben habe und bleib bei deinem Ehebrecher. Aber dann kann dir hier auch niemand helfen. Das wäre dann selbstgewähltes Elend.

9 -Gefällt mir

rundp
rundp
17.08.15 um 19:35

Und wenn du es umdrehst?
Er betrügt und belügt dich und verheimlicht Dinge - also verheimlichst du ihm die Trennungsvorbereitungen.

Fakt ist nun mal, dass er das nicht ändern wird, sonst hätte er das längst getan.

Was du nun tun kannst: Immer wenn er nicht da ist schaust du dich nach einer möglichen Wohnung für dich und deine Kinder um. Du gehst zum Jugendamt und lässt dich über deine Möglichkeiten beraten, auch mit dem Aspekt wie er dich behandelt und dass bereits häusliche Gewalt stattfand.

Und wenn alles bereit ist, dann gehst du,ohne Wenn und Aber, weiterer Kontakt erfolgt nur noch wenn es um die Kinder geht, alles andere kann er sich ersparen.

Das erfordert natürlich viel Kraft, aber es ist der einzige Weg für dich raus aus diesem Teufelskreis. Denn besser wird es definitiv nicht, er nimmt dich nämlich für selbstverständlich und denkt dass du eh nicht gehst, egal wie er sich aufführt, das sieht man ja daran WIE er sich aufführt.

4 -Gefällt mir

M
mariya_12136689
31.01.17 um 22:46
In Antwort auf slava_12295068

Hallo erstmal,

Dann fange ich mal an ich bin 28 Jahre und seid meinem 17 Lebensjahr mit meinem Mann zusammen.

Wir haben mittlerweile 2 Kinder von 9 und 6 jahren.

Er hat noch ein Kind aus erser ehe von 10 jahren.

Als ich mit dem zweiten Kind schwanger war habe ich durch eine frühere Schulfreundin erfahren das mein mann mir mit einer bekannten von ihr fremdgegangen ist.

Natürlich habe ih ih darauf angesprochen .

Er hat zuerst als abgestritten ....

Doch die bekannte meiner Freundin hatte noch sämtliche Nachrichtenverläufe die sie mir dann zukommen lies.

Nach einer Zeit kam immer mehr raus das er mich mit insgesamt 6 Frauen betrogen hatte.

Wir hatten uns dann auh eine zeit getrennt doch ich nahm ihn dann auch wieder zurück .

Natürlich war das Vertrauen noch total im Eimer und es dauerte lange bis es langsam wieder kam.

Und ich bin von Natur aus absolut kein eifersüchtiger mensch.
Von daher hab ich ihm auch immer viele Freiheiten gelassen
Was im Gegenzug nict der falschen war.

Obwohl er der jene war der mich ständig betrogen hat bekam ich die Vorwürfe von ihm das ich es machen würde .

Einmal ist er so ausgetrocknet das er mich selbst zu Boden warf und sich auf mich schief um mir mein Handy wegzunehmen .

Jetzt muß ich dazu sagen ich 1.68 und 60 kg
Mein man 1.89 und 135 kg
Da hatte ich auh keine Chance

Ich wollte dann auch die Trennung nach diesem Vorfall doch mein mann beeinflusste meine große tochter so sehr das diese nur noch am weinen war und und nachher sogar bei ihm bleiben wollte und das zerriss mir so das Herz das ich bei ihm blieb.


So jetzt zum haupteil.

Wir waren letzte Woche mit den kindern im Urlaub .

Und da lag es dann sein Handy und er war weiter weg und es war als wenn eine innere stimmt zu mir sagte ich soll nachgucken.


Mit zittrigen Händen lass ih Dan seine Nachrichten durch .
Dann der Schock er schrieb wieder mit einer Frau woraus auch offensichtlich zu erlesen war das zwischen ihnen etwas lief

Ich musste mich sammeln und wollte ihn dann auch nicht im Urlaub darauf ansprechen alleine wegen der Kinder ich wollte nicht das sie wiedermal mitbekommen wie mama und papa sich zoffen.
Und heute als ich die Möglichkeit nochmal hatte nachzuschaun waren diese Verläufe gelöscht .

Jetzt weiß ich nicht wie ich ih darauf ansprechen soll da er es sowieso wieder abstreiten wird und ich ja auch keine Beweise mehr habe!!


Richtig wäre übrigens seid und nicht seit

Gefällt mir

Anzeige
M
mariya_12136689
31.01.17 um 22:47
In Antwort auf mariya_12136689

Richtig wäre übrigens seid und nicht seit

hier gibts den Unterschied erklärt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
robena_12702533
01.02.17 um 7:31
In Antwort auf elona_12765864


Wozu brauchst du Beweise bzw. seine Aussagen? Du WEISST doch, dass dein Mann fremdgeht. Das hat er bereits in der Vergangenheit getan - mit sechs verschiedenen Frauen. Und er weiß ebenso, dass er fremdgeht. Er wird es jetzt also wieder tun, das gleiche Spiel. Du brauchst ihn also gar nicht zur Rede stellen. Wozu auch? Er wird dich nur anlügen und euer Kind wieder beeinflussen, wenn du dich trennen willst. Ich würde also gar nichts sagen - es bringt eh nichts.

Ich würde folgendes tun. Geh zum Jugendamt und schildere das Problem da. Teile denen mit, dass dein Mann durchaus handgreiflich wird, wenn du dich trennen möchtest. Sage denen auch, dass er das Kind für seine Zwecke manipuliert. Lasse das alles aktenkundig machen und wertvolle Tipps geben. Suche dir dann eine Wohnung oder Wohnmöglichkeit. Natürlich alles hinter dem Rücken deines Mannes. So wie er heimlich fremdgeht, so leitest du eben heimlich die Trennung ein. Arbeitest du und hast Geld? Wenn ja, so sollte das mit der Wohnung ja unkompliziert klappen. Hast du kein Geld, so geh zum Jobcenter und beantrage dort Unterstützung. Es muss ja nicht für lange sein, nur zur Überbrückung, dass du vom deinem Mann wegkommst. Wenn du eine passende Wohnung für dich und die beiden Kinder gefunden hast, dann nutzt du die Zeit, wo dein Mann auf Arbeit oder bei seiner Geliebten ist, packst das Nötigste und verlässt deinen Mann. Sobald die Kinder aus der Schusslinie sind und er sie nicht mehr beeinflussen kann, so kannst du ja mit ihm reden. Allerdings kann ich dir ein Gespräch zur jetzigen Zeit nicht empfehlen. Du bist emotional zu aufgewühlt, er lügt und manipuliert. Die Gefahr bestünde, dass er dich wieder bequatscht und du bleibst. Von so einem Mann kann man sich allerdings nur trennen.

Alternativ kannst du deine größere Tochter auch über die Lügerei und Betrügerei ihres Vaters aufklären, bevor du dich trennst und ausziehst. Somit erreichst du vielleicht, dass dein Mann sie nicht manipulieren kann. An deiner Stelle würde ich den Kindern aber ERSTMAL gar nichts sagen, weil sie einfach noch zu jung sind.

Viel Erfolg.

Wenn du dich nicht trennen willst, dann vergiss was ich geschrieben habe und bleib bei deinem Ehebrecher. Aber dann kann dir hier auch niemand helfen. Das wäre dann selbstgewähltes Elend.

Ich kann mich fusselbiene nur anschliessen!

Viel Gück wünsche ich dir.

Gefällt mir

N
nail_12645543
01.02.17 um 9:28

Das reicht doch was du weist, er ist ein Lügner und wird niemals ehrlich zu dir sein, weg da, auch die Kinder werden es später vertsehen udn wenn es geht um dein Leben! Die Kinder merken doch auch so wenn irgendwas zwischen ihren Eltern steht!

Gefällt mir

Anzeige
herbstblume6
herbstblume6
01.02.17 um 10:18
In Antwort auf elona_12765864


Wozu brauchst du Beweise bzw. seine Aussagen? Du WEISST doch, dass dein Mann fremdgeht. Das hat er bereits in der Vergangenheit getan - mit sechs verschiedenen Frauen. Und er weiß ebenso, dass er fremdgeht. Er wird es jetzt also wieder tun, das gleiche Spiel. Du brauchst ihn also gar nicht zur Rede stellen. Wozu auch? Er wird dich nur anlügen und euer Kind wieder beeinflussen, wenn du dich trennen willst. Ich würde also gar nichts sagen - es bringt eh nichts.

Ich würde folgendes tun. Geh zum Jugendamt und schildere das Problem da. Teile denen mit, dass dein Mann durchaus handgreiflich wird, wenn du dich trennen möchtest. Sage denen auch, dass er das Kind für seine Zwecke manipuliert. Lasse das alles aktenkundig machen und wertvolle Tipps geben. Suche dir dann eine Wohnung oder Wohnmöglichkeit. Natürlich alles hinter dem Rücken deines Mannes. So wie er heimlich fremdgeht, so leitest du eben heimlich die Trennung ein. Arbeitest du und hast Geld? Wenn ja, so sollte das mit der Wohnung ja unkompliziert klappen. Hast du kein Geld, so geh zum Jobcenter und beantrage dort Unterstützung. Es muss ja nicht für lange sein, nur zur Überbrückung, dass du vom deinem Mann wegkommst. Wenn du eine passende Wohnung für dich und die beiden Kinder gefunden hast, dann nutzt du die Zeit, wo dein Mann auf Arbeit oder bei seiner Geliebten ist, packst das Nötigste und verlässt deinen Mann. Sobald die Kinder aus der Schusslinie sind und er sie nicht mehr beeinflussen kann, so kannst du ja mit ihm reden. Allerdings kann ich dir ein Gespräch zur jetzigen Zeit nicht empfehlen. Du bist emotional zu aufgewühlt, er lügt und manipuliert. Die Gefahr bestünde, dass er dich wieder bequatscht und du bleibst. Von so einem Mann kann man sich allerdings nur trennen.

Alternativ kannst du deine größere Tochter auch über die Lügerei und Betrügerei ihres Vaters aufklären, bevor du dich trennst und ausziehst. Somit erreichst du vielleicht, dass dein Mann sie nicht manipulieren kann. An deiner Stelle würde ich den Kindern aber ERSTMAL gar nichts sagen, weil sie einfach noch zu jung sind.

Viel Erfolg.

Wenn du dich nicht trennen willst, dann vergiss was ich geschrieben habe und bleib bei deinem Ehebrecher. Aber dann kann dir hier auch niemand helfen. Das wäre dann selbstgewähltes Elend.

Hinzufügen würde ich den ratschlag alle wichtigen Unterlagen, Kontoauszug etc. zu kopieren und auswärts zu deponieren.

1 -Gefällt mir

Anzeige