Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Mann behandelt mich total resektlos... sorry lang)

Mein Mann behandelt mich total resektlos... sorry lang)

11. März 2006 um 20:09

Ich weiß einfach nicht mehr weiter... Mein Mann scheint überhaupt kein resect vor mir meinen Gefühlen oder wünschen zu haben!

Vorab möchte ich erwähnen, dass ich Schwanger bin und wegen starken Rückenbeschwerden und Vorwehen eigentlich fast nur lieen sollte, dass kann ich aber nicht, da mein Mann mich so unter Druck setzt (ich darf zur Zeit natürlich auch nicht arbeiten) das ich nicht genug tue und es zuhause angeblich ganz schlimm aussieht (er hebt nicht einen einzigen Finger weil er ja arbeitet und außerdem kennt er nicht eine eine Frau, die dass von ihrem Mann erwartet) dabei mache ich immer noch alle häuslichen Aufgaben obwohl ich es für meine und die Gesund des Kindes nicht sollte.

Er beschimpft mich als blöd, nutzlos, bescheuert und sagt dann wenn ich weine und verletzt bin ich müßte mal zum "Kopfdoktor" Ich wäre nicht ganz normal, immer dieses Rumgejammer!

Er stellt mich vor unserem ersten Kind ständig als total bescheuert dar und macht sich über mich lustig, und sagt dann ich wäre selber schuld, wenn der kleine mich nicht für voll nimmt.. ich wäre halt nicht konsequent ...so wie er!

Am liebst würde ich einfach meine Sachen nehmen und gehen, aber wenn ich auch nur den Ansatz dazu mache schmeißt er wild meine Sachen durch die gegend und schreit mich an .... wenn ich dass durchziehen würde, dann würde er mir das Leben zur Hölle machen und das wäre mein Ende! Und das Baby wäre NUR SEINS das würde ich schon sehen!

Was soll ich nur machen???

Ich bin am Ende mit meinem Latein

Mehr lesen

11. März 2006 um 20:24

Sofort raus aus dieser Hölle!
Hallo mylittleme,

so wie Du schreibst, hat dein Mann weder Respekt vor Dir
noch nimmt er Rücksicht auf deine Schwangerschaft - und
eure(!!!) Gesundheit.
Du brauchst nicht erst seine Genehmigung - dein eigener
Selbstschutz sollte dir sagen: Nix wie raus hier, besser
heute als morgen!
Packe deine Sachen und gehe ohne ihm etwas zu sagen möglichst
weit weg - und ohne ihm eine Adresse zu hinterlassen - von
diesem egoistischen verborrten Tyrannen, sonst macht er dich
weiter fertig und schädigt auch noch dein Kind. Du trägst auch
dafür Verantwortung!
Gehe zu deinen Eltern, Familienangehörigen, Freunden oder wenn
sonst nichts geht ins nächstgelegene Frauenhaus - aber gehe bald - oder willst Du das Leben deines Kindes wegen eines
solchen Knalldeppen weiter aufs Spiel setzen??

Hey, Kopf hoch, Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 20:35
In Antwort auf inez_12562985

Sofort raus aus dieser Hölle!
Hallo mylittleme,

so wie Du schreibst, hat dein Mann weder Respekt vor Dir
noch nimmt er Rücksicht auf deine Schwangerschaft - und
eure(!!!) Gesundheit.
Du brauchst nicht erst seine Genehmigung - dein eigener
Selbstschutz sollte dir sagen: Nix wie raus hier, besser
heute als morgen!
Packe deine Sachen und gehe ohne ihm etwas zu sagen möglichst
weit weg - und ohne ihm eine Adresse zu hinterlassen - von
diesem egoistischen verborrten Tyrannen, sonst macht er dich
weiter fertig und schädigt auch noch dein Kind. Du trägst auch
dafür Verantwortung!
Gehe zu deinen Eltern, Familienangehörigen, Freunden oder wenn
sonst nichts geht ins nächstgelegene Frauenhaus - aber gehe bald - oder willst Du das Leben deines Kindes wegen eines
solchen Knalldeppen weiter aufs Spiel setzen??

Hey, Kopf hoch, Du schaffst das!

Und mag dein Pseudo-Rambo auch noch so toben,
es gibt Mittel & Wege seine negativen Energien
zu stoppen.

Lass Dich von einem Anwalt oder pro familia
entsprechend beraten, es gibt auch die Möglichkeit
einer polizeiliche Anzeige und/oder eine Einstweilige
Verfügung, dass er sich Dir nicht mehr nähern darf.

Du bist nicht hilflos, nur brauchst Du jetzt sehr
dringend Unterstützung gegen diesen Brüllaffen,
wer weiss, ob er dich bei seinem nächsten "Anfall"
nicht sogar schlägt oder schlimmeres?

Verlass um deiner Gesundheit und der deines Kindes
willen so schnell als möglich diese Wohnung und
suche dir einen Platz, wo man sich um Dich kümmert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 11:19

Du
musst da sofort raus!!
pack deine sachen und geh zu deinen eltern oder wenns sein muss fürs erste in ein hotelzimmer! sowas musst du dir nicht bieten lassen!
wie lange bist du denn schon mit ihm verheiratet?
lg eb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 20:58

Blankoticket für Männer?
Ich kann Dir nur sehr bedingt recht geben gestagen!
Lies Dir bitte noch mal den Ausgangsbeitrag durch, dann wirst Du feststellen, dass die Situation dabei ist zu eskalieren.
Mag ein Partner noch so frustriert sein, es rechtfertigt keinesfalls den anderen derart zu behandeln (anschreien, beleidigen, Sachen herumwerfen...)
- noch dazu ist sie schwanger, dabei ihre Ausbildung zu beenden und muss sich körperlich schonen, um das Kind nicht zu gefährden. Alles in allem ist sie ihm momentan einfach nicht gewachsen und braucht mit Sicherheit nicht auf noch eine Moralpredigt.

Es mag Missverständnisse und Kommunikationsprobleme zwischen den beiden geben, doch diese auf die beschriebene Art und Weise auszuleben ist ein reines Armutszeugnis und durch nichts zu rechtfertigen!
Im übrigen ist es auch ein massives Problem des Mannes, wenn er seinen angeblichen Frust nur durch "Ausflippen" bewältigen kann. Verbale Streicheleinheiten und Zuckerle zum Ruhigstellen sind zu diesem Zeitpunkt nicht mehr angesagt (hey, es handelt sich um einen erwachsenen Mann und nicht um ein verbocktes Kind!), dafür ist es zu spät, da er sich und sein Verhalten nicht mehr unter Kontrolle zu haben scheint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 1:21

Ach ja,
deine Meinung steht Dir frei und beruht auf deinen Erfahrungen.
Auch für dich ist es letztendlich "nur" ein Rat,
und die Frage sei erlaubt,
ob es ihr in einem Frauenhaus mit Kind nicht besser geht als
bei einem "zur Gewalt neigendem" Ehemann und dort tendenziell stärker Gefahr laufend ihr Kind zu verlieren, weil sie ihm zu Willen dann doch wieder den Haushalt macht (wozu ihr die Ärzte wg. möglicher Gefährdung für das Kind abgeraten haben) oder sich auch noch den Rest der Schwangerschaft von ihm weiter demütigen lässt(auch die Psyche der Mutter während der Schwangerschaft spielt bei der Entwicklung des Kindes eine wichtige Rolle)

By the way: Es geht hier nicht ausschließlich um ein Partnerschaftsproblem - es geht auch um ein ungeborenes Kind!!

Ich habe meine eigenen Erfahrungen und daraus gelernt.
Nichts anderes stellt die Basis für unsere Meinungen und
Einstellungen (auch hier) dar.
Keine Sorge übrigens,ich habe keinen "Hass" auf "die Männer", sondern gelernt, auf beiden Beinen zu stehen und für mich selbst
einzutreten. Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Falls ich deshalb für dich zu einer männerhassenden Furie mutiere, lässt das relative Rückschlüsse auf dein Weltbild
zu, ohne mich deswegen zu tangieren zu müssen.
Divergente Ansichten sind vollkommen o.k.,
persönliche Auseinandersetzungen müssen deshalb nicht daraus
werden - ich würde dich darum bitten, es auch dabei zu belassen.
(Schon komisch, so etwas erlebe ich meistens immer wieder nur
unter Frauen. Männer sind eher in der Lage Sach-/Konfliktebene
und emotionale Ebene zu trennen!)

Was ich - durchaus mit einem gewissen Engagement -
immer wieder mache, ist die Frauen zu ermutigen sich
bewußt zu machen, dass sie immer eine Wahl haben.
Viele brauchen dann erst mal wieder das Gefühl dafür nicht hilflos dem Partner ausgeliefert zu sein.

Ich glaube sehr wohl, dass die Threadschreiberin durchaus in
der Lage ist, selbst zu entscheiden, was das Richtige für sie
ist, auch ohne unseren Rat. Doch kann es manchmal sehr hilfreich
sein, sich Meinungen und Reflexionen von aussen zu holen.

Gute Nacht!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 5:17
In Antwort auf inez_12562985

Und mag dein Pseudo-Rambo auch noch so toben,
es gibt Mittel & Wege seine negativen Energien
zu stoppen.

Lass Dich von einem Anwalt oder pro familia
entsprechend beraten, es gibt auch die Möglichkeit
einer polizeiliche Anzeige und/oder eine Einstweilige
Verfügung, dass er sich Dir nicht mehr nähern darf.

Du bist nicht hilflos, nur brauchst Du jetzt sehr
dringend Unterstützung gegen diesen Brüllaffen,
wer weiss, ob er dich bei seinem nächsten "Anfall"
nicht sogar schlägt oder schlimmeres?

Verlass um deiner Gesundheit und der deines Kindes
willen so schnell als möglich diese Wohnung und
suche dir einen Platz, wo man sich um Dich kümmert!

Es berechtigt keinen Mann
so zu handeln. Ist es nicht ein Zeichen von Respekt, wenn man das Kind unterm Herzen trägt von seinem Mann? Wir leben im 20.Jarhhundert und nicht im Steinalter!
Wenn Er ein Weh Wehchen hatte, hast du im bestimmt auch geholfen, und gepflegt? Manches mal denke ich, das Ihr Männer hier hinstellen wollt, als können Sie gar nichts machen.
Du bist bemüht auf zu passen, das Du keine Fehlgeburt, bekommst was für dich nicht immer leicht sein wird, dann muss Er am gleichen Strang ziehen, wenn Ihm was an dem Kind liegt.
Du musst dich auf deinen Partner verlassen können, das Verlangt Er von Dir auch, kannst Du das nicht, solltest Du dir überlegen ob Du nicht, auch alleine klar kommen kannst.
Natürlich ist Er mit der ganzen Situation überfordert, Arbeit, Kind und Haushalt, keine Frage, aber ich denke Du auch! Versuche in einem Gespräch, mit Ihm in ruhe darüber zu Reden um eine Basis zu finden. Wir vergessen oft, das Reden in einer Partnerschaft und denken der andere muss es ja wissen, dadurch Eskaliert es oft.
Klappt es nicht, solltest Du versuchen bis zur Geburt durchzuhalten und dann Entscheiden, ob Du gehen möchtest. Es sei denn, Er schlägt Dich dann würde ich auf alle Fälle Ausziehen.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 16:15

Keine angst ...
liebe mylittleme,

es gibt in deutschland so viele alleinerziehende, hier muss niemand verhungern, und es gibt so viele beratungsstellen und hilfen. du bist nicht allein und du wirst auch nicht alleingelassen.

ich kann mir nicht vorstellen, dass du in der beziehung glücklicher werden kannst als jetzt.

er setzt deine gesundheit und die eures babys aufs spiel ... mag sein dass er sich überfordert fühlt, jedoch ist das kein grund, so egoistisch, respektlos und agressiv zu werden.

denk an deine kinder, möchtest du dass sie so aufwachsen?

wenn du am liebsten deine sachen nehmen und gehen willst, tu es. wenn dein bauch und deine seele und dein verstand dir das sagen, dann ist es schon richtig so.

schön ist das nicht für dein kind und das ungeborene, ständig das schreien und die respektlose behandlung, eine traurige und fertige mama ... es kann für euch nur besser werden, meine meinung!!

spricht eine die den schritt geschafft hat und es nur bereut, nicht früher getan zu haben

ich drück dich & wünsch dir und den kids alles erdenklich gute,

glen

ps: das leben zur hölle macht er dir jetzt, wie will er das bitteschön noch tun können wenn du weg bist?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 19:55

Das Leben zur Hölle machen...
tut er doch jetzt schon! Das sind schon ganz üble Sachen! Und noch dazu vor dem Kind? Pfui! Deine und die Gesundheit Deines Baby`s geht in jedem Fall vor. Was hast Du zu verlieren?
Ich wünsch Dir nur das Allerbeste und viel, viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen