Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Lebensgefährter ist verschwunden

Mein Lebensgefährter ist verschwunden

28. November 2014 um 15:03

Hallo zusammen,

ich schreibe das hier weil vielleicht in so eine Situation wart.

Ich habe mein freund in 2011 kennengelernt und sind wir im 2012 zusammen gezogen und es lief alles super. Letztes Jahr im 2013 haben sich bei ihm 25 Liter Wasser im sein ganzen Körper eingesammelt und hat angefangen Blut zu spucken ich machte mir viele Sorgen und habe noch 2 Kinder von der erste Beziehung und die haben sich auch sorgen gemacht. Ich wollte ein Arzt anrufen er sagte mir wenn ich das mache das geht er für immer hm habe ich gesagt aber dir gehts nicht gut und du kannst nicht so bleiben ich war mit der Situation überfordert und wollte auf mich nicht hören er war auch nicht kranken versichert. Gut habe ich gesagt wenn du auf mich nicht hörst und du willst nicht sehen das ich dir helfen möchte dann tut es mir leid musst du zu dein Bruder gehen weil ich hier 2 kleine Kinder habe und dein Bruder kann dich vielleicht überreden der Bruder sagte zu ihm du kannst hier nicht allein bleiben weil ich muss auch arbeiten der Brudet sagte auch zu mir ich soll nach ihm schauen ok habe ich auch gemacht nach ihm geschaut er war zu stur und es hat mir gereicht und habe Krankenwagen angerufen nachdem die gekommen sind wurden seine Augen Gelb und dann ist Notarzt gekommen und seine Nieren haben versagt Lungenembolie hat er bekommen und Herzmuskelentzündung. Er war eine Woche im Krankenhaus er wurde schwach und ist er im Künstlichen Komma gefallen. Danach haben die in München angerufen da sooll ein Hubschrauber kommen und er wurde in eine große Klinik gebracht er war 2 Wochen im Komma dann haben sie die Medikamente reduziert das er langsam aufwachte aber nicht ist passiert und er hat auch nicht reagiert er hatte nur mich niemand von seine Familie war da die Ärzte haben mir gebeten ich soll das alles übernehmen weil auf mich verlass war ich war jeden 2 tag bei ihm ich war 2 1/2 Stunde entfernt. Es hat mir sehr weh getan den in so eine Zustand zu sehen diese Bilder kann man nicht mehr löschen vom Gedächtniss. Ja dann haben die zu mir gesagt wenn er nicht reagiert schalten sie die Maschinen ab. Ich habe gesagt nein bitte nicht ich habe alles unterschrieben und haben die bischen gewartet. An meinem Geburtstag letztes Jahr im Januar habe ich mir gewünscht und fest dran geklaubt das er aufwacht und ich konnte es gar nicht glauben tatsächlich ist das passiert das er aufwachte ich habe mein geburtstag dort mit ihm verbracht. Nach dieser Aufenthalt wurde er in eine Klinik gebracht zu stabilisieren er musste wieder laufen lernen.
Nach 2 wochen wo dort war kam er nach Hause und lief alles super ich war immer mit ihm zusammen ich habe den nie im Stich gelassen ich schreibe hier das im Heulen tut mir leid. Ich habe für ihn alles gemacht. Dann war er dieses Jahr imn der Reha und war auch alles super bis er wieder nach Hause kam und hat angefangen mich zu beleidigen mich zu verletzten ich war schuld an seine Krankheit ich habe sein Leben kaputt gemacht meine Kinder hat er mishandelt mich auch noch dazu. Ich habe gesagt er sollte zur eine Therapie er hat gesagt ich bin gesund ihr seid alle Krank. Und das ging immer so weiter er hat mich angegriffen und dann habe ich die Polizei angerufen und dann sind sie gekommen und er ist freiwillig gegangen zur sein Bruder nach drei Tage kam er sagt er ich mache es nie wieder ich in der Hoffnung das er sich ändert. Aber nichts am Wochende hat er ein Grund gesucht um zu strteiten und dann packte er seine Koffer und ging er wieder zur sein Bruder und war dort 2 Wochen lang in diesen 2 Wochen rufte er mich immer um Vorwürfe zu machen. Er war dreimal um Mitternacht bei mir vor der Türe und klingelte er und rief er mich an und sagte er will rein ich sagte nein er soll mich bitte paar tage in ruhe lassen und dann ging er ich habe gesagt wenn du möchtest kannst du zur meine Eltern kommen daher wir eingeladen waren und wollte er die Hausschlüssel um zu baden weil er sagte er stinkt er hat seit eine woche nicht gebadet und der Beueler braucht Zeit um warm zu werden ich sagte nein wasch dich so und dann kommst du ich fühlte da stimmt etwas nicht. Er kam zu meine Eltern und dann haben wir im Harmonie zusammen gegessen und von da an verschwindet er und das war am 31 Oktober ich habe den am 8 November angemeldet als vermisst nach 2 wochen verschwund kan ein Brief nach Hause da stehen lauter beleidigungen diese Person ergibt sich ob sie die neur freundin wäre. Ja ich war mit dem Brief zur Polizei und sagten zu mir ah da ist ein Lebenszeichen und er lebt er ist groß genug und kann machen was er will. Ich bin sooooo enttäuscht nach allem was ich für ihn getan habe ich habe ihn sein leben gerettet und er machte noch Rufumleitung auf mein Handy der kann man nicht erreichen. Ich weis es nicht er ist kronisch krank er hat depressionen zur Bank geht er nicht im Facebook ist er auch nicht beim Arzt ist auch nicht ich weis es nicht was mit ihm passiert ist und ich bin so wütend ich weis nicht wie ich klar kommen soll ich kann nicht mehr schlafen usw.... er hat mich viel verletzt er sagte du bist nichts zu gebrauchen wo er krank war, war ich gut wo jetzt anscheinend ihm gut geht kann ich mich verpissen ist es der dank? Hat er mich ausgenützt? Ich habe den so geliebt und gemocht und jetzt behandelt er mich so ob nichts passiert wäre. Ich bin verzweifelt ich weis nicht weiter wieso

Mehr lesen

4. Dezember 2014 um 23:52

Hallo
danke das du geantwortet hast,
ja du hast schon recht das ist nur Wut was ich empfinde ich habe sein Leben gerettet und war für ihn immer da er hat nur das Gegenteil getan er hat die ganze Schuld mir gegeben obwohl er die sachen getan hat ich jammere micht ich bin einfach nur enttäuscht... Er hat mich und meine Kinder nicht verdient er wollte geholfen werden weil er niemnad hatte denk ich hm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen