Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Leben ist ein Durcheinander aus Schuldgefühlen

Mein Leben ist ein Durcheinander aus Schuldgefühlen

23. Dezember 2010 um 13:43 Letzte Antwort: 23. Dezember 2010 um 19:50

Hallo, ich bin 31, hab eine Tochter und bin seit mehreren Jahre mit meinem LG, der 2 erwachsene Kinder aus 1. Ehe hat zusammen.
Soweit so gut. Derzeit empfinde ich mein Leben als Durcheinander. Ich mache eine Ausbildung, also 2. Ausbildung, ich gehe arbeiten und habe meine Tochter. Dennoch empfinde ich mein Leben als Durcheinander. Mein Freund, er ist einige Jahre älter als ich, hat in seinem Leben alles erlebt. Er hat geheiratet, Kinder, sehr viele Freundinnen, Bildung, Reisen. Ich nicht. Er möchte nicht mehr heiraten, Kinder auch nicht mehr, das meiste ist für ihn schon erlebt. Ich fühle mich ihm einfach sehr unterlegen. Am Anfang unserer Beziehung musste ich, so empfand ich es, sehr kämpfen, da ich schon gewissermaßen abgelehnt wurde (war nicht der Trennungsgrund), aber halt jung, keine Beziehungserfahrung und er wusste auch nicht, ob er mit mir zusammenbleiben will. Dazu kam, dass ich keine Patchworkerfahrung hatte, Angst hatte, er geht zu seiner Ex-Frau zurück, da diese immer als sehr gut und toll geschildert wurde.
Ich kam mit den Töchtern eigentlich gut klar aber hatte halt innerliche Konflikte. Ich konnte sie nicht so gut annehmen, wie ich wollte, obwohl ich es versucht hatte. Die Ex war durch die Töchter natürlich auch präsent, und ich hatte immer Probleme mit den Geschichten aus der Vergangenheit, die für meinen LG ja sehr schön war. Nur, eben mit mir wollte er das eben nicht haben.
Ich mache mir Vorwürfe, weil ich keinem gerecht werden kann. Nicht meinem LG, für den ich das alles nicht so gut annehmen kann, nicht seinen Kindern, die sich sicher auch etwas anderes als mich als neue Frau für den Vater gewunschen hätte, und naja, mein LG merkt halt auch, dass ich eben nicht "familienfähig" sozusagen bin.
Ich mache es in allen Aspekten falsch glaube ich. Und ich bin auch die einzige was unzufrieden ist, alle anderen sind zufrieden. Ich habe Schuldgefühle, weil es so ist, weil ich anscheinend einfach - keine Ahnung - was bin. Verrückt vielleicht? Wurm

Mehr lesen

23. Dezember 2010 um 14:19

Für mich fühlt es sich so an...
und damit meine ich nicht, dass es tatsächlich so sein muss. Aber für mich fühlt es sich so an, dass ich zwar jetzt seit viele Jahren in der Beziehung lebe, aber es ist nicht ganz "meines". Mein Freund, wie gesagt, wollte nicht mehr heiraten und auch keine Kinder, zuerst wollte er auch die Wohnung nicht gemeinsam mit mir kaufen. Er gab also die "Richtung" vor, in die es ging. Dann kamen alle 2 Wochen oder so die Kinder, dann wurde gespielt, gelernt, alles was eben dazugehört. Ich habe auch gern und viel mit den Kindern bzw. der größeren Tochter gemacht, obwohl wie gesagt, ganz einfach war es ja nicht für mich persönlich, weil ich im Hinterkopf doch die Ex auch hatte und manchmal auch - gebe ich zu - Eifersuchtsgefühle hatte. Ich weiß, dass ich durch die Vergangenheit und alles, persönlich nicht in der Lage war, alles so gut anzunehmen, wie es eben eine "Zweitfrau" tut. Ich konnte die Kinder nicht so vorbehaltlos annehmen, konnte die Ex nicht so freundschaftlich aufnehmen, einfach weil ich nicht über meinen Schatten springen konnte. Zu Weihnachten kommen die Kinder auch wieder, was alles auch ok ist und so, nur sehe ich mich, wie ich schon seit Jahren und Jahren das gleiche mache. Ich habe wirklich versucht, mich für die Kinder einzusetzen. Habe aber immer Schuldgefühle, weil mein Freund sich eine "junge Frau" gesucht hat, die sicher für die Kinder auch nicht grade das Tollste ist. Weil ich nochdazu das alles nicht so hinbekomme und zudem manchmal unzufrieden bin. ICH müsste doch zufrieden sein.
Mensch, warum schaff ich das nicht - ich gehe auch schon in Therapie. Bin ich untherapierbar?
Wurm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2010 um 19:50

Das sind...
wohlstandssorgen!!!

sei froh, es gibt um einiges schlimmeres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest