Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Leben als Zweitfrau... Wie ist es bei Euch?

Mein Leben als Zweitfrau... Wie ist es bei Euch?

13. März 2008 um 11:19

Hallo an alle,

ich denke ich werde jetzt ein Thema ansprechen, was viele gar nicht hören wollen. Aber vielleicht gibt es doch andere "Zweitfrauen" hier, die das gleiche wie ich erleben...

Also kurz zu mir: ich lebe seit fast 6 Jahren mit einem wunderbaren Mann, den ich wirklich sehr liebe. Er ist geschieden und hat zwei Söhne, die bei der Mutter leben. Dies hat mich nie gestört und seine Kinder habe ich immer akzeptiert. Ich mag seine Kinder. Ich weiß ich bin nicht ihre Mutter und ich will auch gar keine "Mutterliebe" zu denen entwickeln. Mit denen klappt es wunderbar! Aber eins macht mich zu schaffen: Die Ex-Frau! Seit Ihrer Scheidung hat sie sich EIN Ziel gesetzt: sie will, dass Ihr Ex-Mann NIE glücklich wird! Und das schafft sie auch... Denn ich bin dabei, mich von ihm zu trennen. Es ist hart, denn ich liebe ihn sehr. Aber... noch mehr Verständnis kann ich nicht haben! Als die Jungs noch klein waren, da hat sie einfach probiert, die Jungs gegen uns zu hetzen. Sie erzählte den Jungs tausende Geschichten und hat ihre Kinder eigentlich damit traurig gemacht... Wir haben uns bemüht, so gut wie es ging, den Jungs ein positives Leben beizubringen. Wir haben sie gestärkt und jetzt wissen sie auch, dass sie einen Vater haben und dass die Tür für sie immer offen ist. Mittlerweile sind die jungs 13 und 15 und lassen sich selbstverständlich nicht mehr so viel von der Mutter sagen. Und da SIE also keinen grossen Einfluss mehr auf die Jungs hat, hat sie entschieden, dass ICH jetzt daran wäre. Sie hat sich als Ziel gesetzt, mich aus dem Leben Ihres Ex-Mannes weg zu treiben. Das ist GRAUSAM!!!!!!!!!! Sie probiert alles: Telefonterror ; sie findet tausende Argumente, damit mein Freund doch zu ihr fahren muss. Dabei geht es doch immer um die Kinder! Ja und sicherlich, je mehr ich mich darüber aufrege, desto mehr Macht gewinnt sie. Und jetzt hat sie es wohl geschafft: ICH WERDE BALD WEG SEIN!!!!

An alle Zweitfrauen: zeigt Eure Grenzen früh genug! Ich würde mich freuen, mich mit Euch austauschen zu können. Seid Ihr auch mit einer Ex-Frau konfrontiert, die Euch das Leben schwer macht? Wie schafft Ihr denn das? Ich schaffe es nicht mehr...

An alle Ex-Frauen: sorry, nicht an alle, denn nicht alle sind so. Aber an alle, die einfach zur Hexen werden. WARUM???? Habt Ihr es denn nötig? Viele von Euch heiraten, bringen Kinder auf die Welt, wollen sich dann scheiden lassen und sich alleine emanzipieren. Dann habt Iht doch das was Ihr wollt? Warum ist es dann so schwer den Blick des glücklichen Ex-Mannes zu ertragen? Warum macht Ihr Eure Kinder kaputt und Euch selber so unglücklich?

Sorry, das sind harte Worte. Aber Meinungen von "solchen" Ex-Frauen würden mich auch interessieren. Was habt Ihr denn davon?

Um es auf mein Beispiel zurück zu beziehen: die Frau ist 35, hat also zwei Söhne, die sie unglücklich macht. Sie ist hysterisch, schreit jeder 2. Tag im Telefon. Inzwischen hat sie ein drittes Kind mit einem Mann, der vielleicht 2 mal im Jahr die Kleine sehen darf. Abgetrieben hat sie auch noch... von einem religiösen Mann. Sie übt auf alle Druck, auf die Kinder und meinen Freund. Sie verdient mittlerweile mit den ganzen Unterhalten besser wie mein Freund, der Beamter ist. Und sogar das Jugendamt hat nach 6 Monaten aufgegeben und gemeint, die wollen sich nicht um den Fall kümmern. Die Frau wäre zu schwierig... Ja, jetzt hat sie gewonnen. Aber was wird diese Person denn noch vom Leben haben?

Vor kurzem hat mich sogar der älteste Sohn mit 15 angesprochen und gefragt: "Darf mich eigentlich meine Mutter später, wenn ich Erwachsen bin, anklagen und Geld von mir haben wollen???". Er meinte, sie wäre so grausam, dass er es ihr zutraut. Und wenn sie es dürfte, würde er probieren, so wenig wie möglich später zu verdienen...

Also, ich freue mich einfach über jeden Kommentar. Ich werde es nie fassen, dass Mütter so eine Bösartigkeit in sich tragen können!

In diesem Sinne, wünsche ich allen noch einen schönen Tag!



Mehr lesen

13. März 2008 um 11:30

Was er tut?
Erstmal hallo und danke für Deine Antwort.

Leider gehört es auch zu der Problematik, dass er gar nichst dagegen tut... Wenn er sich trauen würde, was zu tun, würde sie auf die Kinder los gehen. Ist also ein Teufelskreis... Ich denke er hat Angst vor ihr...

Ja, es ist ganz schön traurig. Aber eigentlich kann ich mir das alles nur noch anschauen. Ich kann meine Grenzen ihm gegenüber setzen, aber ich kann nicht für ihn entscheiden, ob er diese Frau Macht gibt oder nicht...

Sie nutzt ihn aus ohne Ende!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 14:47

Traurig
Ja, das ist ganz schön traurig. Eigentlich hast Du Recht. Wenn ich ihn verlasse, dann wird SIE noch mehr Macht haben... Wobei ich Dir schon sagen kann, was passieren wird. Sie wird sich freuen und bestimmt feiern, dass ich endlich ganz weg bin! Sie wird ein paar Wochen lang so tun, wie wenn sie mit ihm Mitleid hätte. Sie ist so pervers, dass sie bestimmt auch noch mit ihm schlafen wird. Nur, um ihm zu zeigen, dass sie gaaaanz lieb ist, wenn er auch nett ist. Und dann nach ein paar Wochen wird SIE sich gar nicht mehr für ihn interessieren...

Aber weißt Du, ich denke es geht jetzt nicht mehr darum, ihm zu helfen. Sondern ich muss MIR helfen. Was er tut und macht, das soll er jetzt selber wissen. Jeder merkt wie diese Frau bösartig ist. Keiner kann sie leiden. Stell Dir vor: sie macht auch noch ein Kind mit einem Pfarrer und lässt es abtreiben. Aber 500 km weit weg von zu Hause! Denn es ist ihr peinlich und sie hatte Angst, dass die Leute aus ihrem Bibelkreis in ihrer Stadt erfahren!!!!! Ist es nicht krank?

Du fragst, was die Frau wirklich tun kann, um es ihm schwer zu machen? Was meinst Du genau damit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:02

Hatte ich auch gedacht...
Ich muss sagen, diese Story mit der Abtreibung ist nur EIN Beispiel, um zu schildern, wie die Frau tatsächlich ist. Ich könnte noch mehr erzählen...

Ich habe auch gedacht, ich habe eigentlich was in der Hand gegen die Frau... ABER.. Das weiß ich eigentlich von ihm. Also ER hat es mir erzählt. Ich habe mich einmal über die Frau aufgeregt, weil sie mich wieder so angegriffen hatte und habe dann gesagt, ich werde sie selber fragen, ob sie stolz auf ihre Aktion mit Abtreibung ist. Weißt Du wie er da reagiert hat? Er ist total ausgeflippt und hat gemeint, wenn ich das mache, wäre es aus. Denn das wäre ein schwerer Vertrauensbruch! Sie hätte ihm 1000mal gebeten, das für sich zu behalten und niemandem zu erzählen...

Toll, oder? Also schützt er sie... Im Nachhinhein hat er dann gesagt: wenn sie erfährt, dass ich es weiß, dann wird sie wieder hysterisch und bestimmt ihre Frust an ihren Kindern ablassen. Also hat er Angst vor der Frau... Weil sie auch verdammt gefährlich ist!

Ach vergiss es! Ich will einfach nicht mehr! Er will doch auch nicht gerettet werden!!!!

So eine Frau ist FURCHTBAR und hat wirklich nichts im Leben verdient...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:26

Das tut mir sehr...
...leid für dich!

ich habe auch diese rolle (söhne sind 12 und 17), aber dies erst seit 2 monaten. mein schatz hat auch schwierigkeiten was die erziehungsmethoden seiner ex angeht (aber sie lässt ihn in ruhe und mischt sich auch nicht in seine beziehung).

ich muss sagen, dass ich großes glück habe. mein schatz steht vor allen leuten zu 100% zu mir...ich habe schon nach 3 wochen seine söhne kennengelernt und bin jetzt nach 2 monaten zu ihm gezogen.

hmm, da kann nur dein freund was machen...aber wenn das schon 6 jahre geht, sehe ich da wenig hoffnung auf änderung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:44
In Antwort auf jaana_11887320

Das tut mir sehr...
...leid für dich!

ich habe auch diese rolle (söhne sind 12 und 17), aber dies erst seit 2 monaten. mein schatz hat auch schwierigkeiten was die erziehungsmethoden seiner ex angeht (aber sie lässt ihn in ruhe und mischt sich auch nicht in seine beziehung).

ich muss sagen, dass ich großes glück habe. mein schatz steht vor allen leuten zu 100% zu mir...ich habe schon nach 3 wochen seine söhne kennengelernt und bin jetzt nach 2 monaten zu ihm gezogen.

hmm, da kann nur dein freund was machen...aber wenn das schon 6 jahre geht, sehe ich da wenig hoffnung auf änderung!

Danke...
für deine Nachricht. Langsam tue ich mir selber leid. Ich will meinen Freund nicht verlieren, aber ich kann einfach nicht mehr... Aber wie Du sagst: da kann nur ER was machen und anscheinend will er nichts machen...

Aber ich muss betonen, dass es nicht immer so war. Es ging am Anfang bei uns auch sehr schnell. So ähnlich wie bei Dir. Ich lernte sehr schnell seine Kinder kennen und ich zog zu ihm nach 2 Monaten... Und es gab auch schöne Zeiten!

Aber jetzt ist es leider vorbei...

Ich wünsche Dir alles liebe und gute für deine Beziehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:45

Wenn Du gehst.....
....hat sie gewonnen. Willst Du das? Doch eher nicht. Bzgl. sie in der Öffentlichkeit bloß zu stellen - Vorsicht: Der Schuß kann nach hinten losgehen. Ggfs. erstattet sie Anzeige und dann hast du auf lange Sicht gesehen gar keine Ruhe mehr. Spar Dir diese Energie und vor allen Dingen diese "Genugtuung". Da ich in etwa weiß, wovon Du redest, rate ich Dir, diese Frau rigoros zu ignorieren. Stehe über den Dingen - ich weiß, wie schwer das ist. Aber genau DAS ist es, was sie mürbe machen wird. Irgendwann. Und bis dahin kannst Du z. B. bei der Telekom eine Einrichtung kaufen, bei der alle unerwünschten Anrufe sofort und automatisch unterdrückt werden. Das gilt bis zu 20 Nummern, wenn ich mich nicht irre. Nein, ich arbeite nicht bei der Telekom, aber wir hatten mal eine Stalkerin am Hals. Das Teil hat Wunder vollbracht! Bzgl. Deines Lebensgefährten: Dass er da nicht rigoros einen Riegel vorschiebt, kann ich sogar in etwa nachvollziehen, weil seine Kinder ansonsten darunter leiden müssen. Er steckt in einer Zwickmühle und meint es ganz sicher nicht persönlich Dir gegenüber. Hilf ihm! Schmiedet einen Plan, wie die Ex Euch nicht mehr belästigen kann. Dass seine Kinder ihn kontaktieren müssen und sollen, steht ja wohl außer Frage. Aber auch hier gibt es Wege und Mittel, ohne dass die Ex dabei eine Rolle spielt. Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie! Ganz lieben Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 15:56
In Antwort auf simge_11909504

Wenn Du gehst.....
....hat sie gewonnen. Willst Du das? Doch eher nicht. Bzgl. sie in der Öffentlichkeit bloß zu stellen - Vorsicht: Der Schuß kann nach hinten losgehen. Ggfs. erstattet sie Anzeige und dann hast du auf lange Sicht gesehen gar keine Ruhe mehr. Spar Dir diese Energie und vor allen Dingen diese "Genugtuung". Da ich in etwa weiß, wovon Du redest, rate ich Dir, diese Frau rigoros zu ignorieren. Stehe über den Dingen - ich weiß, wie schwer das ist. Aber genau DAS ist es, was sie mürbe machen wird. Irgendwann. Und bis dahin kannst Du z. B. bei der Telekom eine Einrichtung kaufen, bei der alle unerwünschten Anrufe sofort und automatisch unterdrückt werden. Das gilt bis zu 20 Nummern, wenn ich mich nicht irre. Nein, ich arbeite nicht bei der Telekom, aber wir hatten mal eine Stalkerin am Hals. Das Teil hat Wunder vollbracht! Bzgl. Deines Lebensgefährten: Dass er da nicht rigoros einen Riegel vorschiebt, kann ich sogar in etwa nachvollziehen, weil seine Kinder ansonsten darunter leiden müssen. Er steckt in einer Zwickmühle und meint es ganz sicher nicht persönlich Dir gegenüber. Hilf ihm! Schmiedet einen Plan, wie die Ex Euch nicht mehr belästigen kann. Dass seine Kinder ihn kontaktieren müssen und sollen, steht ja wohl außer Frage. Aber auch hier gibt es Wege und Mittel, ohne dass die Ex dabei eine Rolle spielt. Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie! Ganz lieben Gruß

Ach und noch was....
....DU bist nicht die Zweitfrau! DU bist die Frau, mit der dieser Mann leben möchte!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 16:14
In Antwort auf delphi312

Danke...
für deine Nachricht. Langsam tue ich mir selber leid. Ich will meinen Freund nicht verlieren, aber ich kann einfach nicht mehr... Aber wie Du sagst: da kann nur ER was machen und anscheinend will er nichts machen...

Aber ich muss betonen, dass es nicht immer so war. Es ging am Anfang bei uns auch sehr schnell. So ähnlich wie bei Dir. Ich lernte sehr schnell seine Kinder kennen und ich zog zu ihm nach 2 Monaten... Und es gab auch schöne Zeiten!

Aber jetzt ist es leider vorbei...

Ich wünsche Dir alles liebe und gute für deine Beziehung...

Danke!
mach mir keine angst

hmm, als ihr zusammen gekommen seid, waren die kinder natürlich noch kleiner....ich bin froh, dass beide aus dem "gröbsten" raus sind...der große geht seine eigenen wege und der kleine ist alle 2 wochen da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 16:16
In Antwort auf simge_11909504

Ach und noch was....
....DU bist nicht die Zweitfrau! DU bist die Frau, mit der dieser Mann leben möchte!!!!

Jepp!
und somit die nummer 1!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 16:39

Dein Freund...
sollte es lernen auf eigenen Beinen zu stehen! Macht hat jemand nur, wenn man sie ihm gibt. Da er nicht bereit ist etwas zu tun um die Lage zu seinen Gunsten zu ändern hast du schlechte Karten.

Da sie mit allen Mitteln arbeitet, könnt ihr das auch tun. Und zwar indem die Dinge die sie nicht ausgesprochen haben will, aussprechen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2008 um 20:54
In Antwort auf delphi312

Hatte ich auch gedacht...
Ich muss sagen, diese Story mit der Abtreibung ist nur EIN Beispiel, um zu schildern, wie die Frau tatsächlich ist. Ich könnte noch mehr erzählen...

Ich habe auch gedacht, ich habe eigentlich was in der Hand gegen die Frau... ABER.. Das weiß ich eigentlich von ihm. Also ER hat es mir erzählt. Ich habe mich einmal über die Frau aufgeregt, weil sie mich wieder so angegriffen hatte und habe dann gesagt, ich werde sie selber fragen, ob sie stolz auf ihre Aktion mit Abtreibung ist. Weißt Du wie er da reagiert hat? Er ist total ausgeflippt und hat gemeint, wenn ich das mache, wäre es aus. Denn das wäre ein schwerer Vertrauensbruch! Sie hätte ihm 1000mal gebeten, das für sich zu behalten und niemandem zu erzählen...

Toll, oder? Also schützt er sie... Im Nachhinhein hat er dann gesagt: wenn sie erfährt, dass ich es weiß, dann wird sie wieder hysterisch und bestimmt ihre Frust an ihren Kindern ablassen. Also hat er Angst vor der Frau... Weil sie auch verdammt gefährlich ist!

Ach vergiss es! Ich will einfach nicht mehr! Er will doch auch nicht gerettet werden!!!!

So eine Frau ist FURCHTBAR und hat wirklich nichts im Leben verdient...

Hallo Zweitfrau"
Ich bin in der gleichen Situation wie Du, bin mit meinem Mann seit 3Jahren glücklich zusammen und das trotz einer vergrämten Ex-Frau.Hatten die ersten 11/2 jahre nur Ärger mit Ihr, aber jede Schikane umd Intrige ihrerseits hat uns fester zusammen geschweißt.Heute 3 Jahre später hat sie endlich begriffen das es zu spät ist,das Ihr Ex nicht mehr zurück kommt.Jedes Mittel war ihr recht um sich bei meinen Mann täglich ins Gespräch zubringen. Sie hat sich dinge geleistet das ich gar nicht Wüßt wo ich beginnen sollt.
Auf die Kinder hat Sie wennig rücksicht genommen, dafür war Sie mit ihrer wut und verbitterung ihrer Eifersucht und ihrem Neid zu viel beschäftigt.Heute ist es etwas ruhiger um SIE GEWORDEN ABER VON DEN kINDERN WISSEN WIR DAS Sie sich nach wie vor für unser Leben und das was wir uns leisten und für die Zukunft planen sehr interessiert.
Ich hatte mir immer geschworen das ich nie einen Mann möchte der schon mal verheiratet war und schon garnicht mit Kindern. Weil ich nicht die Lust hatte mich mit einer Ex-Frau auseinander zusetzen.
Wichtig war mir damals das mein Mann derjenige war der gegangen ist.Das hat es mir leichter gemacht mich auf das"Abenteuer" einzulassen.Zumal es schwierig wird wenn man die 30 überschritten hat,einen unbelasteten Mann zu treffen.
Heute habe ich sogar Mitleid mit seiner Ex-Frau weil ich weiß was Sie verloren hat, einen tollen Mann.

Kurz,mein Mann hatte sich vor 5 Jahren von seiner Frau getrennt trotz 2er Kinder heute 17 und 10 Jahre.
Die Kinder kommen regelmäßig zu uns, gemeinsame Ferien,und was es sonst noch gibt.
Sie fühlen sich wohl und lieben Ihren Papa.
Für den großen bin ich ein Kumpel.
Für die kleine bin ich die beste Freundin....das sind ihre Worte
Ich freue mich das die Kids mich mögen und akzeptieren, hatte es mir schwieriger vorgestellt.
Allein das die Kids mich mögen..... ist meine kleine Rache an seiner Ex-Frau.
Zu Deiner Situation kann ich nur sagen, laß dich nicht von Ihr abschrecken und steh zu deinem Freund.Auf die wennigen Jahre die seine Ex-Frau noch auf die Kinder einwirken kann, kommtes nicht wirklich mehr drauf an. Wichtig ist es das Ihr Euch liebt ....und das ist heut zu tage schon sehr viel wert.
LG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 8:19

Pups
im Wind trifft doch wohl eher auf Zweitfrauen zu, die so grauenhaft viel falsch schreiben. Wie könnte so jemand Kinder erziehen?

Und die Kinder zu sich nehmen: du hast keine Ahnung von Gesetzen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 9:26

Turion
Ich finde es unglaublich unverantwortlich, solche Ratschläge zu geben, von wegen "Kinder zu sich nehmen" wenn man keine Ahnung hat. Du bist da aber leider nicht die Einzige.

Und ganz allgemein wird hier der TE einfach alles abgenommen, was sie so von sich gibt über die böse böse Ex. Schon mal überlegt, warum der Mann sie mal geheiratet hat und Kinder mit ihr hat?

Mir scheint hier einfach die TE von Hass zerfressen.

Gruß
Sue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 9:33
In Antwort auf dafne_12724203

Pups
im Wind trifft doch wohl eher auf Zweitfrauen zu, die so grauenhaft viel falsch schreiben. Wie könnte so jemand Kinder erziehen?

Und die Kinder zu sich nehmen: du hast keine Ahnung von Gesetzen, oder?

?????
Guten morgen erstmal!

Also sorry, aber ich finde es jetzt nicht so toll, die Leute so anzusprechen. Ich weiß, dass es ein kritisches Thema ist und dass jeder seine eigene Meinung hat. Aber dafür sind wir doch in diesem Forum, oder? Um sich austauschen zu können und seine Meinung sagen zu dürfen und darüber mit anderen Menschen zu diskutieren.

Sue44, erzähl uns doch lieber über Dich! Bist Du eine Zweitfrau oder eine Erstfrau? Hast Du Kinder?

Was empfindest Du denn als so grauenhaft und falsch geschrieben? Also ich habe gerade meine Beiträge noch einmal durchgelesen, ich habe nichts falsches gesagt! Und grauenhaft ist die Situation schon, ja... Und da ich nicht weiter weiß, suche ich überall wo ich kann nach Anregungen usw.

Würde mich interessieren, was DU denkst.

Ich wünsche allen noch einen schönen Tag!

Viele Grüsse,
Delphi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 9:48

Also...
Stimmt, was ist ein TE??? Das verstehe ich auch nicht...

Dass die Ex-Frau böse ist, JA, das stimmt... Dass ich sie mittlerweile hasse, JA, das stimmt auch... Dass sie ihre Kinder schadet, JA, das stimmt... Ist alles nur meine Meinung!

ABER: warum soll jetzt Turion Ratschläge geben wollen? Sie schreibt doch das, was ihr einfällt. Ist es schlimm??? Also sorry, aber mein Ziel ist es hier nicht über Gesetze zu reden...

Und Turion, DANKE, Du bringst es in deinem letzten Satz auf dem Punkt: ich probiere auch zu verstehen und wissen, was mit mir und meiner Beziehung nicht in Ordnung ist! Das ist das Thema! Irgendwas stimmt nicht, da er sich von der Ex so gängeln lässt und ich bin auf der Suche danach, ob und wie ich dies beeinflussen kann.

Sag uns jetzt sue: Bist Du verheiratet? Hast Du Kinder?

Viele Grüsse
Delphi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 9:57

Hallo Survive...
Danke für deine Worte! Vor allem DU hast es jetzt genau in wenig Sätzen beschrieben... Ich denke ich kämpfe eigentlich noch damit, dass ich es einfach nicht einsehe... Ich verstehe nicht, dass die Ex-Frau über MEIN Leben bestimmen kann. Denn Liebe ist da!

Bei uns ist es eigentlich auch immer ein Hin und Her gewesen. Eine Zeit lange habe ich gedacht, es würde besser werden, wenn die Kinder grösser sind. Aber genau da wird sie immer schlimmer und ich kann mich nicht mehr gegen ihre Angriffe wehren... Also wie soll es denn sein, wenn die Kinder ihr eigenes Leben führen???

Wie ist es denn bei Dir? Hast Du jetzt einen endgültigen Schlussstrich gezogen? Wie reagiert ER darauf?

Danke für den Tipp wegen Buch. Ich denke das trifft auch genau auf mich zu... Falls Dich das Thema auch noch interessiert, ich habe auch vor kurzem ein SUPER Buch gekauft: "Im Schatten der Ersten". Es geht einfach darin um unsere Beziehungsproblematik.

Also, liebe Survive, ich wünsche Dir auch sehr viel Kraft. Ich würde mich freuen, mich wieder mit Dir auszutauschen.

Viele Grüsse
Delphi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 10:02
In Antwort auf dafne_12724203

Turion
Ich finde es unglaublich unverantwortlich, solche Ratschläge zu geben, von wegen "Kinder zu sich nehmen" wenn man keine Ahnung hat. Du bist da aber leider nicht die Einzige.

Und ganz allgemein wird hier der TE einfach alles abgenommen, was sie so von sich gibt über die böse böse Ex. Schon mal überlegt, warum der Mann sie mal geheiratet hat und Kinder mit ihr hat?

Mir scheint hier einfach die TE von Hass zerfressen.

Gruß
Sue

Noch was...
Auf deine Frage, warum er sie geheiratet hat? Ja, sicher weíß ich es doch. Weil er sie geliebt hat, sie ihn auch und sie sich ein gemeinsames Leben vorstellen konnten.

Aber Gegenfrage: ich habe mir auch schon überlegt, warum SIE sich von ihm scheiden lassen hat... Was mich aber beschäftigt ist eher, warum lässt sie sich scheiden und kann ihn dann doch nicht in Ruhe lassen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 11:28
In Antwort auf delphi312

Also...
Stimmt, was ist ein TE??? Das verstehe ich auch nicht...

Dass die Ex-Frau böse ist, JA, das stimmt... Dass ich sie mittlerweile hasse, JA, das stimmt auch... Dass sie ihre Kinder schadet, JA, das stimmt... Ist alles nur meine Meinung!

ABER: warum soll jetzt Turion Ratschläge geben wollen? Sie schreibt doch das, was ihr einfällt. Ist es schlimm??? Also sorry, aber mein Ziel ist es hier nicht über Gesetze zu reden...

Und Turion, DANKE, Du bringst es in deinem letzten Satz auf dem Punkt: ich probiere auch zu verstehen und wissen, was mit mir und meiner Beziehung nicht in Ordnung ist! Das ist das Thema! Irgendwas stimmt nicht, da er sich von der Ex so gängeln lässt und ich bin auf der Suche danach, ob und wie ich dies beeinflussen kann.

Sag uns jetzt sue: Bist Du verheiratet? Hast Du Kinder?

Viele Grüsse
Delphi

TE=Threaderöffner(in)
Und zu deinen Fragen: ich bin geschieden (2002), 2 Kinder (15+22), seit 6 Jahren mit Lebensgefährten zusammen.

Und war mit einer Nachfolgerin geschlagen, die genauso eifersüchtig war und versucht hat mich schlecht zu machen. Mein Exmann hat es allerdings keine 6 Jahre mit ihr ausgehalten und zu seiner jetzigen ist das Verhältnis gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 12:07
In Antwort auf dafne_12724203

TE=Threaderöffner(in)
Und zu deinen Fragen: ich bin geschieden (2002), 2 Kinder (15+22), seit 6 Jahren mit Lebensgefährten zusammen.

Und war mit einer Nachfolgerin geschlagen, die genauso eifersüchtig war und versucht hat mich schlecht zu machen. Mein Exmann hat es allerdings keine 6 Jahre mit ihr ausgehalten und zu seiner jetzigen ist das Verhältnis gut.

Schön...
dass es bei Dir gut läuft. Und ich finde es auch gut, dass Du also zu den geschiedenen Frauen gehörst, die einfach "normal" weiter leben.

Sorry, aber mein Problem hast Du anscheinend nicht verstanden... Und ich probiere nicht, SIE schlecht zu machen. Die Kids und mein Freund reden genau so schlecht über sie. Ich gebe Dir ein Beispiel: sie ruft manchmal alle 2 Stunden bei uns an (vor allem wenn sie weiß, dass ER nicht da ist) und wenn ich ans Telefon rangehe, dann werde ich angeschrien... Sie ruft manchmal bei ihm an und fragt nur: "Und? Ist deine Tussi endlich ausgezogen? Du musst doch an deine Kinder denken! Du hast doch keine Zeit für eine Freundin..".

Sue, findest Du es gut? Bin ich diejenige, die in dieser Geschichte schuld ist? Denkst Du wirklich ich bin diejenige, die versucht SIE schlecht zu machen.... ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 13:27
In Antwort auf dafne_12724203

Pups
im Wind trifft doch wohl eher auf Zweitfrauen zu, die so grauenhaft viel falsch schreiben. Wie könnte so jemand Kinder erziehen?

Und die Kinder zu sich nehmen: du hast keine Ahnung von Gesetzen, oder?

Was soll...
das denn jetzt?

Es mag ja sein du lebst in einer Ehe wo alles ok ist. Doch kann dies nicht als Ursache gelten, die hier aufgeworfenen Lebenssituationen von Frauen zu diffamieren.

Wer schreiben kann, kann auch Kinder erziehen. Und die betreffenden Gesetze werden hier zu genüge bekannt sein. Da mach dir mal keine Sorgen. Zudem ist es oft vor Gericht nicht eine Frage der Gesetze wer, wann und wo die Kinder betreuen darf. Meist ist es eine Frage wer vor Gericht besser auf die Tränendrüsen drückt und über den Kindesvater herzieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 13:31
In Antwort auf delphi312

Also...
Stimmt, was ist ein TE??? Das verstehe ich auch nicht...

Dass die Ex-Frau böse ist, JA, das stimmt... Dass ich sie mittlerweile hasse, JA, das stimmt auch... Dass sie ihre Kinder schadet, JA, das stimmt... Ist alles nur meine Meinung!

ABER: warum soll jetzt Turion Ratschläge geben wollen? Sie schreibt doch das, was ihr einfällt. Ist es schlimm??? Also sorry, aber mein Ziel ist es hier nicht über Gesetze zu reden...

Und Turion, DANKE, Du bringst es in deinem letzten Satz auf dem Punkt: ich probiere auch zu verstehen und wissen, was mit mir und meiner Beziehung nicht in Ordnung ist! Das ist das Thema! Irgendwas stimmt nicht, da er sich von der Ex so gängeln lässt und ich bin auf der Suche danach, ob und wie ich dies beeinflussen kann.

Sag uns jetzt sue: Bist Du verheiratet? Hast Du Kinder?

Viele Grüsse
Delphi

Vielleicht...
ist TE ein "Teuflisches Ende"!!???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 13:37
In Antwort auf delphi312

Schön...
dass es bei Dir gut läuft. Und ich finde es auch gut, dass Du also zu den geschiedenen Frauen gehörst, die einfach "normal" weiter leben.

Sorry, aber mein Problem hast Du anscheinend nicht verstanden... Und ich probiere nicht, SIE schlecht zu machen. Die Kids und mein Freund reden genau so schlecht über sie. Ich gebe Dir ein Beispiel: sie ruft manchmal alle 2 Stunden bei uns an (vor allem wenn sie weiß, dass ER nicht da ist) und wenn ich ans Telefon rangehe, dann werde ich angeschrien... Sie ruft manchmal bei ihm an und fragt nur: "Und? Ist deine Tussi endlich ausgezogen? Du musst doch an deine Kinder denken! Du hast doch keine Zeit für eine Freundin..".

Sue, findest Du es gut? Bin ich diejenige, die in dieser Geschichte schuld ist? Denkst Du wirklich ich bin diejenige, die versucht SIE schlecht zu machen.... ???

Hallo,
erkundige dich bei deinem Telefonanbieter wie es mit einer Fangschaltung steht. Da sie übers Telefon verbal aggressiv und beleidigned redet, kann dies gegen sie verwedent werde. Auch, was das "Kindeswohl" angeht.

Was sie offenbar durch ihre Aktionen geschafft hat ist, dass sie für euch ständig präsent ist im Kopf. Versucht dies ständige Präsens im Kopf abzuschalten. Ist nicht einfach, geht aber.

Ihr könntet euch auch bei einem Wohlfahrtsträger beraten lassen und hören ob die evtl. Tipps kennen wie man am besten nicht damit umgeht.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2008 um 18:07

Ich bin eine Exfrau
und ich gönne meinem Expartner sein neues Glück von Herzen! Schade, dass du so ne blöde Tusse als Exfrau haben musst,... das kann ich nicht verstehen, wie die sich aufführt, jedoch denke ich schon, dass die sich nur so aufführen kann, weil ihr alle, vorallem dein Mann, mitspielt. Sie scheint ihn aufgrund der Kinder in der Hand zu haben. Hat er Angst die Kinder nicht mehr sehen zu dürfen???? Oder warum zeigt er ihr nicht deutlich ihre Grenzen auf? Wenn ich an deiner Stelle wäre wäre ich auf meinen Mann wütend, nicht mal so sehr auf die Exfrau, sie hat nur soviel Macht, wie ihr ihr zugesteht! Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 10:44
In Antwort auf yvelinne

Ich bin eine Exfrau
und ich gönne meinem Expartner sein neues Glück von Herzen! Schade, dass du so ne blöde Tusse als Exfrau haben musst,... das kann ich nicht verstehen, wie die sich aufführt, jedoch denke ich schon, dass die sich nur so aufführen kann, weil ihr alle, vorallem dein Mann, mitspielt. Sie scheint ihn aufgrund der Kinder in der Hand zu haben. Hat er Angst die Kinder nicht mehr sehen zu dürfen???? Oder warum zeigt er ihr nicht deutlich ihre Grenzen auf? Wenn ich an deiner Stelle wäre wäre ich auf meinen Mann wütend, nicht mal so sehr auf die Exfrau, sie hat nur soviel Macht, wie ihr ihr zugesteht! Viel Glück!

Hallo Yvelines...
und vielen Dank für deine Antwort. Es tut gut zu wissen, dass es auch Exfrauen gibt, die nach ihrer Scheidung normal bleiben... Bleib bitte so wie Du bist!

Ja, genau so ist es bei uns: er hat Angst, seine Kinder nicht sehen zu dürfen und er hat auch Angst, dass sie den Kindern gegenüber agressiv wird. (wurde sich ja schon mehrmals...).

Mittlerweile bin ich auf beide wütend: er und sie...

Ich wünsche dir noch nen schönen Tag.
Viele Grüsse
Delphi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2008 um 10:48

Doch schluss...
Hallo!

ich wollte mich bei Euch allen bedanken für Eure Beiträge, Kommentare und Tipps. Einfach für Eure Unterstützung!

Die einzige bei wem ich mich nicht bedanken möchte ist die Sue... Sorry, aber in einem Forum wird diskutiert und ausgetauscht und nicht immer nur kritisiert... Sorry Sue, aber dein Verhalten ist net ok.

Aber Leute, ich habe mich doch entschieden, diese Beziehung aufzugeben... Ich kann einfach nicht mehr. Heute Nacht wieder Telefonterror und er macht nichts... Ich kann nur für mich sorgen und nur mich ändern. Was ER macht und will und inwiefern er sich von seiner Ex-Frau beeinflussen lässt... Da kann ich nichts tun! Und dass die Ex-Frau sich nie ändern wird, ist mir auch klar geworden... Dann soll sie siegen und schön feiern...

Nur die Kinder tun mir leid...

Wünsche Euch allen einen schönen Tag.

Viele Grüsse

Delphi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2012 um 13:07

Böse Zweirfrau
Hallo delphi, hallo "böse Zweitfrau". Ich bin auch eine. Ich finde es gut, wenn man merkt, dass man nicht allein ist mit seinen "fiesen Gedanken", sich mal aussprechen kann und Rückmeldung bekommt. Vielleicht kannst Du etwas aus Deiner Erfahrung auf dieser Seite was posten: http://www.facebook.com/pages/Zweitfrauen-gebrauchte-Prinzen/175748442454894?ref=hl

Aktuell würde das vielen weiterhelfen! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2012 um 15:51

Alter Fred,
aber wohl ein ewig neues Thema... Auch wenn der Titel eigentlich in eine falsche Richtung weist, Richtung Geliebte, aber das ist vielleicht gar nicht so eine falsche Richtung. Für manche Exfrauen ist ja jede Frau, die nach ihnen kommt, nur eine Geliebte. Schade, dass sie diesen Kampf vor 4 Jahren aufgegeben hat. Und es ist zu vermuten, dass die Exfrau nichts gewonnen hat, außer dass sie einige Menschen unglücklich gemacht hat. Damit ist das Unglück in Herzen aber nicht aufgehoben, es hat sich nur auf andere Herzen verschoben. Wie gesagt, schade drum...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 17:54
In Antwort auf delphi312

Danke...
für deine Nachricht. Langsam tue ich mir selber leid. Ich will meinen Freund nicht verlieren, aber ich kann einfach nicht mehr... Aber wie Du sagst: da kann nur ER was machen und anscheinend will er nichts machen...

Aber ich muss betonen, dass es nicht immer so war. Es ging am Anfang bei uns auch sehr schnell. So ähnlich wie bei Dir. Ich lernte sehr schnell seine Kinder kennen und ich zog zu ihm nach 2 Monaten... Und es gab auch schöne Zeiten!

Aber jetzt ist es leider vorbei...

Ich wünsche Dir alles liebe und gute für deine Beziehung...

Hallo delphi, was ist aus der Beziehung geworden?
Hilf uns mit Deinem Erlebten, Deiner Geschichte. Hilf uns, es öffentlicher zu machen, damit die "Exen" NICHT gewinnen. LG

Bitte poste Deine Geschichte unter:http://www.facebook.com/pages/Zweitfrauen-gebrauchte-Prinzen/175748442454894?ref=hl

Sollte es Dir zuviel sein, darf ich Deine Geschichte hier raus kopieren und auf der Facebookseite einfügen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2016 um 22:31

Leidensgenossinnen lindern den Schmerz
Hallo Delphi, ich bin ebenfalls Zweitfrau und finde es immer wieder schön zu lesen, dass es anderen Frauen genauso geht. Manchmal wird die Ex einfach zu Tyrannin. Bei deinem Post musste ich an ein Buch denken, das ich gerade lese, vielleicht schenkt es ja auch euch Trost. Es heißt: Wenn Ex-Frauen zu Tyranninnen werden - Aufzeichnungen einer Zweitfrau über Exen-Hexen". Es hat definitiv für viel Lachen und Wiedererkennung gesorgt. Hier gibt es das: http://www.amazon.de/dp/B01B7TYMLU
Viel Spaß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat sie interesse an mir oder nicht ? Bitte um Hilfe !
Von: benton_12153248
neu
8. März 2016 um 22:09
Will ich das wirklich?
Von: test13245
neu
8. März 2016 um 21:19
Unglücklich verliebt
Von: tora_12894254
neu
8. März 2016 um 21:17
Teste die neusten Trends!
experts-club