Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Leben als Geliebte und seine Haltung. Ich verstehe es einfach nicht.

Mein Leben als Geliebte und seine Haltung. Ich verstehe es einfach nicht.

9. März 2012 um 22:30

Wie so viele von euch eröffne nun auch ich einen Thread über das immer wieder auftauchende Thema der Geliebte.

Bei mir fing alles letztes Jahr beim Sport an.
Aus beruflichen Gründen war mir eine regelmäßige Teilnahme am Sport nicht mehr möglich und ich zog mich quasi aus meinem Sport zurück. Eines Tages ging über unseren Gruppe im Facebook eine Verabredung zum gemeinsamen Treffen mit edlichen Gleichgesinnten rum. Ich nutze diese Möglichkeit und sagte zu.

Das war der Tag an dem alles begann. Ich traf den Menschen der mir heute so nah steht. Nachdem unserer gemeinsamer Sportnachmittag mit ca 9 Personen zu Ende war und ich wieder in meiner Wohnung war, schrieb er mich über Facebook und meinte, dass er sich sehr gefreut hat, dass ich mit dabei war. Ich freute mich sehr über seine Mail und es kam wie es kommen musste. Durch regelmäßiges abholen ermöglichte er mir die Teilnahme am Training und wir kamen uns weiter näher. Es dauerte Ewigkeiten bis wir uns das erstemal küssten. Um ehrlich zu sein, ich war es die ihn geküsst hat und er hat sich nicht geweigert. Mit der Zeit haben wir das Training ausfallen lassen und sind gemeinsam essen gegangen und haben uns weiter kennengelernt. Es vergingen viele Wochen, bis wir das erstemal miteinander geschlafen haben. Ich kann nicht abstreiten , dass er mir sagte das er sich in einer Ehe befindet. Unsere Affäere oder wie man es beschreiben mag fing im September 2011 an. Ende September machte er Schluß mit der Begründung er ist es nicht wert und ich habe etwas besseres verdient. Ich schrieb ihm meine Entäuschung. Es herrschte Funkstille und den Chat verließ er sobald ich online war.

Ca 4 Wochen später nahm er wieder den Kontakt auf. Zugegeben ich habe mich gefreut. Sehr sogar. Und ab diesem Zeitpunkt ist alles sehr intensiv geworden. Wir trainierten und trainieren auch immer noch zusammen. Er brachte mich nach dem Training nach Hause und wir küssten uns. Auch unser gemeinsames Sexleben wurde aktiver und unsere Gespräche wurden tiefer. Wir verbrachten 2 intensive Nächte zusammen. Wir schliefen ein und sind gemeinsam aufgewacht.

Unser Facebookchat verzeichnet mittlerweile ca 16000 Nachrichten Schöne sowie weniger Schöne. Ich kann mich daran erinnern, wie er mir gegenüber saß und meine Hände nahm und mir tief in die Augen sah und mich auf mein schiefen Zahn angesprochen gat. Ich guckte verlegen nach unten. Das gefiel ihm richtig.
Kurz vor Heiligabend ließen wir wieder das Training ausfallen, denn er hatte eine Überraschung für mich.
Er fand meine Jacken unpassend und zu kalt. So entschloß er sich, mich einfach zu einer Shoppingtour zu entführen und schenke mir eine Jacke die ich wie meinen Aughapfel hüte. Nach der Shoppingtour gingen wir gemeinsam wieder essen und dort gab er mir einen Fahrradcomputer. Auch ich hatte etwas für ihn. Mein Medallion mit seinem Namen und seinem Lieblingssport. Etwas wirklich persönliches eben.
Tatsache war das ich mit der Shoppingtour total überfordert war, weil ich nicht wusste ob ich das Geschenk annehmen soll oder nicht.
Ich habe mich nicht mehr als Affäre gesehen, denn ich denke, dass man einer Affäre oder einer Geliebten sowas nicht schenkt - oder?

Zu Weihnachten schrieb er, das er sich Sorgen macht, weil ich alleine bin. Ich sollte ihm versprechen, nicht an schlimme Dinge zu denken. Er schrieb, das er mich lieb hat und einer der wichtigsten Personen in seinem Leben geworden bin. Er schrieb, dass ich nicht alleine bin und er oft an mich denken muss. Er meinte nach einem Frühstück am Heiligmorgen sogar, das wir viele Gemeinsamkeiten haben.
Seine Mail waren so voller Wärme und Gefühl.
Wir machten viel Pläne über gemeinsame Treffen. Sport usw. Denn man muss sagen, dass ich seinen kompletten Sport trainiere und seine Frau nicht. Seine Frau guckt gerne Castingshows und er nicht.

Irgendwann folgte das erste Wochende mit seiner Frau in Östereich. Er schrieb, dass er sich wünschte, dass ich dort wäre und nicht seine Frau. Und wieder denkt er oft an mich. Danach war alles noch normal.

Wochen später fuhr er mit seiner Frau eine ganze Woche in den Urlaub. Bis zur mitte des Urlaubes schrieb er mir. Und wieder schrieb er, dass dort Naturgewalten voller Schönheit waren und dabei oft an Personen denkt die ihm Nahe stehen. Es stehem ihm wohl sehr wenig nahe und eine davon bin ich.
EinenTag bevor es in den Urlaub ging, lud er mich zu einem Wellnessabend ein. Und wieder stand er mit einer Überraschung da.

Nach seinem Urlaub schrieb er mir, dass er mit der Zweigleisigkeit nicht klar kommt. Er schrieb es mir im Facebookchat und ich muss zugeben, dass ich Angst bekommen habe, er würde wieder mit mir im Chat Schluß machen. Schließlich geht das im Internet alles sehr leicht. Ich machte im Vorwürfe und fragte ihm, ob er noch andere Frauen hätte. Das kränkte ihn zutiefst. Ich entschuldigte mich bei ihm für diese Aussage, denn er war mir stets ehrlich. Alles was er sagte hielt er ein. Wie immer trainierten und trainieren wir weiter. Ich frage ihn, ob ich ihn unter Druck setze. Er sagte ja aber nur in Bezug auf meine Überraschungen. Er mag einfach nicht überrascht werden. Er sieht das als seine Aufgabe.
Wir sehen uns weiten und wir küssen uns auch weiter und streicheln uns usw. Nur der Chat ist so kalt geworden.
Kein ich habe dich lieb, ich denke an dich, du bist nicht alleine. Diese Sätze schreibe nur noch ich ihm.

Was ich nicht verstehe, wie kann man jemanden so liebevolle Zeilen schreiben und einen so einen schönen Abend ermöglichen und sich dann nach dem Urlaub so anders verhalten? Die Frage geht besonders an euch Männer.

Ich habe jetzt hier viel geschrieben und stelle mir die Frage, ob er sich von mit entfernt hat und ob ich ihm mittlerweile eher egal geworden bin.
Ich hoffe, ich konnte hier so einigermaßen verständlich schreiben. Was glaubt ihr denn? Denkt ihr, er hatte jemals aufrichtige Gefühle für mich. Invenstiert man in eine Geliebte Gefühle, macht man einer Geliebten soviel Aufmerksamkeiten?
Könnt ihr mir das beantworten?

Mehr lesen

10. März 2012 um 6:53

'denn er war mir stets ehrlich'
ich möchte dein 'drama' nicht bewerten oder kommentieren, nur bei dem spruch oben musste ich grinsen. er belügt seine frau, warum sollte er es bei dir anders machen? seine olle glaubst sicher genau so an seine 'ehrlichkeit' wie du...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 8:11

Regenwolke Nummer 7
Wenn man mitten drin steckt in so einer Geschichte dann kann man sich kaum vorstellen, dass man nichts einmaliges, aussergewöhnliches und unsagbar sensationelles erlebt. Doch leider ist es so - Du erlebst gerade das, was für so eine Dr(ei)ecksbeziehung klassisch ist.

Sicher möchtest Du jetzt gar nicht weiterlesen, doch ich schreibe es trotzdem: Du bist nichts weiter als der klassische Lückenbüsser, den man mit ein paar netten Gesten und Geschenken "gefügig" machen kann und den man mit ein paar lieben Worten zur rechten Zeit bei Laune hält damit man immer wenn die Löcher leer sind darauf zurückgreifen kann.

Stell Dir die Ehe Deines Geliebten als Schweizer Käse vor - gut in Form, alles dran nur innen fühlt er einige Hohlräume - ein paar Dinge die fehlen (was das ist kann ich Dir nicht sagen). Er versucht nun mit einer Käsepaste (mit Dir) die Lücken zu schliessen und das gelingt auch eine Weile.
Wenn er schöne Stunden mit Dir verbracht hat, sich als Gönner und Geber, als Liebhaber, als der grosse Bewunderte.... gegeben hat, hat er das ausgeglichen, was daheim vielleicht nicht mehr so doll ist, weil in jeder Ehe mal der Alltag einkehrt. Wenn jetzt alle Löcher zu sind, seine Ehe einer Scheibe Gouda gleicht ist die Welt Paletti.
Er kommt heim, ist ausgeglichen, fröhlich weil er einen schönen Nachmittag hatte, das wirkt sich auch positiv auf sein Familienleben aus..... es läuft wieder alles prima und er meint so kann es weitergehen. Solange wie der Goudaeffekt intakt ist zieht er sich zurück - so wie im Urlaub, da war alles bingo (siehe unten beschrieben), wenn der Alltag stressig ist oder wird und die Löcher wieder grösser sind, kommt er auf Dich zurück.

Ausserdem braucht er mit der Zeit immer weniger zu tun, er hat Dich ja am Haken, er braucht sich nicht (mehr) anstrengen, Du bist ja da um seine Bedürfnisse zu stillen.
Er braucht sich nicht mehr anstrengen.... hab dich lieb, bist was besonderes.... etc. - er hat ja bekommen was er haben wollte: Dich!

Das wird vielleicht noch eine Weile so bleiben, entweder wirst Du dann zu anstrengend, wenn Du fordernder wirst oder Du wirst seine Bedürfnisse nicht mehr stillen können - weil auch Du langweiliger wirst.
Das Ende liesst sich dann wie folgt:
Du bist es nicht wert, dass ich Dein Leben runiniere, Du hast was besseres verdient als mich, weil ich Dir nicht geben kann was Du verdienst ... Du bist ohne mich viel besser dran....bla bla bla
Lies mal ne Runde im Untreueforum - dort kannst Du diese Geschichten von Anfang an verfolgen, teils sogar über J A H R E....
Nimm den ganzen Krempel, den er Dir bisher geschenkt hat, pack ihn in eine Kiste und stell sie vor die Tür, wenn er das nächste Mal kommt, soll er ihn mitnehmen. Falls er das nicht möchte, sag ihm Du kannst den Kram auch seiner Frau schicken....

Liebes Berliner Mädel, ich möchte Dir sicher nicht wehtun mit meinem Zeilen doch eines ist gewiss - Geliebte sind austauschbar, Ehefrauen haben zu 98 % Bestand.

Pass auf Dich auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 9:56

Ja naiv ist ein guter Ausdruck
Ich bin seit ewigkeiten Solo und habe mich stets um mein berufliches Fortkommen gekümmert. Stand fest im Leben. Und dann kommt dieser Mann auf den ich schon weit vorher ein Auge geworfen habe. Monate später kommt dieser Mann mit einem anderen Verhalten auf mich zu. Andere Frauen sah er nicht an. Ich dachte, ist das ein Traum. Ich ließ mich darauf ein und wurde zugeben auch das erstemal seit langen wieder als Frau wahrgenommen nicht als Zugpferd im Beruf. Ja ich liebe ihn und das ist kein Gefühl des ausgehungert seins. Ich habe Kenntnis von seiner Frau und seiner Tochter. Ich möchte ihm die auch nicht nehmen. Aber ich möchte einen Teil seines Herzens. Hört sich blöd an - oder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 10:50

Hallo Mädchen aus Berlin,
deinen Beitrag habe ich nicht gelesen, aber ich kann dir sagen:

du hast eine Wahl, es liegt an dir, ob und wie du sie treffen möchtest.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 11:19
In Antwort auf py158

Hallo Mädchen aus Berlin,
deinen Beitrag habe ich nicht gelesen, aber ich kann dir sagen:

du hast eine Wahl, es liegt an dir, ob und wie du sie treffen möchtest.

Freundliche Grüße,
Christoph

Hallo Christoph,
ich weiß das ich die Wahl habe. Nur leider habe ich meinen Verstand im Büro vergessen.
Sowas was ich derzeit erlebe, habe ich nie erlebt. Ich hätte auch nicht gedacht, das mich ein Mann mal so berühren wird. Und dann auch noch einer der mir schon weit vorher aufgefallen ist.
Verstand und Herz liegen weit auseinander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 11:26
In Antwort auf folant_12524170

Hallo Christoph,
ich weiß das ich die Wahl habe. Nur leider habe ich meinen Verstand im Büro vergessen.
Sowas was ich derzeit erlebe, habe ich nie erlebt. Ich hätte auch nicht gedacht, das mich ein Mann mal so berühren wird. Und dann auch noch einer der mir schon weit vorher aufgefallen ist.
Verstand und Herz liegen weit auseinander.

Fein, dann
lass deinen Verstand doch im Büro liegen, wäre ohnehin unpraktisch, denn nach Feierabend noch abholen zu wollen

Erstmal ist es ja schön, wenn dich ein Mann so intensiv emotional berührt. Falls dir das gut tut, mach einfach weiter. Falls es dir aber Schmerzen verursacht, lass es sein, oder lerne, deine masochistischen Wesenszüge verstärkt zu entwickeln. Wie du siehst, dein persönliches Glück liegt ganz in deiner Hand. Egal wie du dich entscheiden magst, du kannst dir dein Leben so einrichten, dass es dir Freude macht und genau dazu möchte ich dich einladen

Freundliche Grüße,
Christoph

PS: ich kann zur gesteigerten Lebensqualität übrigens das Anhören des Opus 123 von L.v.Beethoven empfehlen, ein grandioses Werk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 11:49

Du beantwortest dir doch eigentlich schon alles selbst
du guckst nur nicht wirklich hin, was du da schreibst. Ich denke, du "überliest" wichtige Worte, die du doch selbst geschrieben hast und sie daher auch kennst.


>>>Ich kann nicht abstreiten , dass er mir sagte das er sich in einer Ehe befindet.
Er hat also eine Frau, die er anscheinend liebt, sonst wäre er nicht mit ihr verheiratet.

>>>Zu Weihnachten schrieb er, das er sich Sorgen macht, weil ich alleine bin.
Du bist alleine, weil er bei seiner Frau ist, die er liebt. Du hast nichts außer ein paar netter Stunden mit einem netten Mann.

>>>Er schrieb, das er mich lieb hat und einer der wichtigsten Personen in seinem Leben geworden bin.
Er hat dich lieb, von lieben steht da nichts. Du bist EINE der wichtigstEN PersonEN in seinem Leben geworden. Mehr nicht.

>>>Ich machte im Vorwürfe und fragte ihm, ob er noch andere Frauen hätte. Das kränkte ihn zutiefst.
Verstehe ich nicht, ein Mann der zwei Frauen mit einander betrügt muss auch gefragt werden können, ob es da noch andere gibt. Zudem du das ja noch immer nicht weißt. Seier Frau wird er auf diese Frage ja wohl kaum eine ehrliche Antwort geben. Immer diese aufgesetzten Heiligenscheine und gespielten Empörungen. Völlig fehl am Platz in diesem Fall.


>>>Irgendwann folgte das erste Wochende mit seiner Frau in Östereich. Er schrieb, dass er sich wünschte, dass ich dort wäre und nicht seine Frau. Und wieder denkt er oft an mich.
Trotzdem ist er mit seiner Frau dort gewesen, nicht mit dir, da beißt die Maus keinen Faden ab, und wenn er noch so oft an dich denkt und er dir heimlich in seinem Koffer einen Schrein gebastelt hat.

>>>Nach seinem Urlaub schrieb er mir, dass er mit der Zweigleisigkeit nicht klar kommt.
Dem Mann ist also durchaus klar, dass das was er tut, nicht richtig ist. Er ist mit seiner Frau zusammen und wird bei ihr bleiben, er liebt sie und betrügt sie gleichzeitig mit dir. Dich hat er LIEB und du bist einer der wichtigstEN PersonEN in seinem Leben. Enge Freunden und wichtigen Personen sollte man nicht betrügen und verletzten. Was er tut ist falsch, er hat Skrupel, wird nicht ewig mit diesem schlechten Gewissen herumlaufen können.

>>>Was ich nicht verstehe, wie kann man jemanden so liebevolle Zeilen schreiben und einen so einen schönen Abend ermöglichen und sich dann nach dem Urlaub so anders verhalten?
Gibt viele Möglichkeiten. Vielleicht hat er im Urlaub gemerkt, wie eng die Bindung zu seiner Frau ist, wie sehr er sie liebt, und wie dumm es ist, sie mit einer der wichtigstEN PersonEN in seinem Leben zu betrügen. Vielleicht ist seine Frau jetzt auch schwanger und sein schlechtes Gewissen um so schwerer.

Nun ja, im Endeffekt, wie man es auch dreht und wendet, hast du eigentlich nichts. Überhaupt nichts. Außer ein paar nette Stunden und ganz viele schreckliche Tage mit dummen Gedanken mit diesem Mann. Schade, sein Leben so zu verbringen. Such dir doch lieber einen, für den du nicht eine der wichtigstEN PersonEN in seinem Leben darstellst, sondern DIE WICHTIGSTE.













Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 22:05


Hmmm...ich kenne das Thema Geliebte nun aus verschiedensten Perspektiven und ich muss sagen, keine davon war dauerhaft sonderlich erquickend...
Das ist nur was für bindungsunfähige Frauen die froh sind, dass sie dem Kerl der sie vögelt nicht die Socken und sonstiges waschen müssen und nur die Zückerchen der leckeren Stunden mitnehmen. Wenn du so ein Typ "wasch mich aber mach mich nicht nass" bist nur weiter so.
Früher war es wenigstens so üblich, dass eine Geliebte wenigstens "unterhalten" und pekuniär versorgt wurde. Heute gibts nichtmal mehr das...sogar noch vorwurfsvolle Blicke wenn den Herren der Begierde mal wieder das sündige Familiengewissen plagt...
Ich habe für mich festgestellt, dass sowas auf Dauer meinem Seelchen nicht gut tut und ich mir offene, ehrliche Verhältnisse wünsche und mit meinem Liebsten gerne Hand in Hand spazieren mag und mich freue ein Teil seines Lebens zu sein...seine Freunde kennenlernen zu dürfen und...bitte nicht lachen...die "offizielle" Beziehung auf seiner Facebookseite zu sein.
In solchen Beziehungen wird der Satz "ich liebe dich" kalt und schal...man schämt sich für seine innigen Gefühle...misstraut dem anderen und hat so wenig Perspektive....dafür so viele Probleme...
Gönn dir was besseres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen